Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Sunii

Quranisten ist eine Gruppe, die nur den Quran vom Islam annimmt, jedoch den Weg des Propheten saw. ablehnt. Wir möchten gerne erfahren, warum das für diese der wahre ist, obwohl der Quran zu uns auch über den Propheten offenbart wurde!!

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Majid Omar » Sa Jan 19, 2013 12:01 am

assalamu

Hallo nochmal Der Springende Punkt,

Ich habe mir deine Antwort angeschaut ich kann nicht über 40 Wordseiten bearbeiten dafür habe ich zu wenig Zeit außerdem sind die Aussagen emotional geladen das führt uns nicht weiter - konzentrieren wir uns auf die Hauptstelle und zwar ob Sunna auch zur Offenbarung zählt - das ist viel produktiver wenn ich deine über 40 Seiten beantworten müsste und du dann wiederrum du die Meinige beantwortest nimmt das kein Ende konzentrieren wir uns also auf die wichtigste Angelegenheit


wie du willst du kannst alle meine Argumente und Fragen vergesen. Ich fange mit dir wie du dir wünschst. Aber meine Bedienung ist du gehst auf alles ein was jetzt noch kommt ! weil immer davon weg zukommen in dem du es ignorierst bringt mir nicht ich möchte von dir lesen "du hast recht ich lag da falsch" oder einen Gegenargumet lesen und antworten auf meine Fragen ansonsten bringt das ganze nicht wenn du immer wieder sagst las uns alles vergesen weil es emotional geladen ist das ist in meine Augen keine gründe weil ich werde mich nicht ändern ich werde wenn du Fehle machst dir sagen du hast Fehle gemacht. Ich habe zu einer Diskution zugestimmt und nicht für Liebsfriefe. Deswegen wir sprechen klar Text ich habe dich nicht beleidigt ich schrieb ein mal Käse und ich glaub das war dr hochste Emotinaler Punkt in unsere Diskution deswegen verstehe deine Begrundung nicht. aber igal wir machen es wie du willst. Und ich gebe mir Muhe ohne Emotionen zu schreiben was ich für Unmöglich halte.



Ist Sunna auch Offenbarung?

ich habe einen schönen Vers gefunden:

3:79. Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil' und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: „Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern:

„Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

(Bubenheim)

"Es darf nicht sein, daß Allah einem Menschen (baschar) die Schrift, Urteilsfähigkeit (hukm) und Prophetie gibt und dieser daraufhin zu den (anderen) Menschen sagt: ""Wendet eure Verehrung mir zu, statt Allah!"" - Seid vielmehr (damit zufrieden) Gottesgelehrte (rabbaannieyun) (zu sein),

indem ihr (eure Glaubensgenossen) die Schrift lehrt und (selber darin) forscht! -"

(Paret)



Das ist unsere altes Problem, Die Sprache und der Kontext ! Du muss den Quran von A bis Z nehmen sonst hast du keine Chance.

Ich zitiere dir die Seite in der der Vers 3:79 steht.

( 78 ) Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."
( 80 ) Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?
( 81 ) Und als Allah mit den Propheten ein Abkommen traf: Was immer Ich euch an Büchern und Weisheit gebracht habe -, und danach ist zu euch ein Gesandter gekommen, das bestätigend, was euch (bereits) vorliegt, an den müßt ihr ganz gewiß glauben und dem müßt ihr ganz gewiß helfen. Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."
( 82 ) Wer sich aber nach diesem abkehrt, so sind jene die Frevler.
( 83 ) Begehren sie denn eine andere als Allahs Religion, wo sich Ihm doch (jeder) ergeben hat, der in den Himmeln und auf der Erde ist, freiwillig oder widerwillig? Und zu Ihm werden sie zurückgebracht.


Nun zumeine detalierten Antwort: Im Vers 78 steht: "eine Gruppe von ihnen ". Wer ist mit ihnen gemeint ? dafür müssen wir eine Seite zurück blätern um genau zu sein, Vers 3:71 dort steht:
O Leute der Schrift, warum verdeckt ihr das Wahre durch das Falsche und verbergt wissentlich die Wahrheit?[3:71]

also mit "ihnen" sind die Leute der Schrift gemeint, die Juden und Christen. Was haben Juden und Christen gemacht? die haben die Bibel und Tora verfälscht. Sie sind nicht die Sunah gefolgt ! deswegen passt der Vers 3:79 eher zu euch Sunahablehner.

Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam.

Dann folgt, die bestätigung für Rasullallah, dass er, die Botschaft nicht verfälscht hat in dem Es hieß:
Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."

Das und der Kontext der Sure wenn man sie kommplet liest zeigen eindeutig wie der Vers zuverstehen ist. Du kannst doch nicht wie es dir passt den Quran biegen du muss schon dir gedanken machen bevor du ein Vers als Beweis nimmst.






(Ob es nun Schrift oder Buch ist, bei beidem ist nach meiner Auffasung der Koran gemeint und hier wird über "die Schrift" gesprochen also in dem Sinne nicht eine 2. denn sonst hätte der Koran unterschieden alle Offenbarungen stehen im Koran. )

Hier wird klar differenziert wofür die Urteilskraft steht und was als Quelle genutzt werden darf


natürlich die sprache in dem Vers war nicht von der Sunah es betrifft die Juden und Christen dennoch ist das Urteil algemein und die Verse davor und danach zeigen eindeutig dass Rasulallah saw. und seine Umah davor bewahrt worden den Quran verfälcht zu haben dazu zugefügt oder geleugnet zuhaben.


Natürl ist Allah swt. der einzige der entscheidet und er hat beide Offenbarungen offenbart ob Du es Quran nennst oder Sunah im Endeffekt sind beide offenbarungen und sind beide von Allah swt. Vondaer brauchen wir garnicht darüber diskutieren wer noch die Urteilskraft hat weil Du und ich sind da einig NUR Allah swt. hat die Urteilskraft.




man findet im Koran keine Stelle die von einer erklärenden zweiten Offenbarung spricht


Nach alle die Verse die wir beide zitiert haben und du findest keine einzige Stelle ?

ich werde jetzt nichts wiederhollen du kannst zurückkehren damit du deine Gedanken erfrischst.

Ich möchte dir ein paar Verse mitgeben.

Allah swt. sagt: Diejenigen, die Allah und Seine Gesandten verleugnen und zwischen Allah und Seinen Gesandten einen Unterschied machen wollen und sagen: "Wir glauben an die einen und verleugnen die anderen", und einen Weg dazwischen einschlagen wollen, das sind die wahren Ungläubigen. Und für die Ungläubigen haben Wir schmachvolle Strafe bereitet.[4:150-151]



Allah swt. sagt auch: Denjenigen aber, die an Allah und Seine Gesandten glauben und keinen Unterschied zwischen jemandem von ihnen machen, denen wird Er ihren Lohn geben. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.


Die zwei Verse sind eine Ermahnung für jeden Muslim ! folge Rasulallah und mache keinen Unterschied zwischen Rasulallah saw. und Allah swt. wie es mache gemacht haben wie die Sunahablehner die sagen wir glauben an Quran aber wi glauben nicht an die Sunah.





Nun meine Frage nochmal: Was bedeutet اوحينا Auhyna ?


Möge Allah mich an erste Stelle und Dich rechtleiten und Rasulallah saw. folgen lassen.
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » Sa Jan 19, 2013 1:12 pm

Slm!

Majid Omar hat geschrieben:assalamu

Hallo nochmal Der Springende Punkt,

Ich habe mir deine Antwort angeschaut ich kann nicht über 40 Wordseiten bearbeiten dafür habe ich zu wenig Zeit außerdem sind die Aussagen emotional geladen das führt uns nicht weiter - konzentrieren wir uns auf die Hauptstelle und zwar ob Sunna auch zur Offenbarung zählt - das ist viel produktiver wenn ich deine über 40 Seiten beantworten müsste und du dann wiederrum du die Meinige beantwortest nimmt das kein Ende konzentrieren wir uns also auf die wichtigste Angelegenheit


wie du willst du kannst alle meine Argumente und Fragen vergesen. Ich fange mit dir wie du dir wünschst. Aber meine Bedienung ist du gehst auf alles ein was jetzt noch kommt ! weil immer davon weg zukommen in dem du es ignorierst bringt mir nicht ich möchte von dir lesen "du hast recht ich lag da falsch" oder einen Gegenargumet lesen und antworten auf meine Fragen ansonsten bringt das ganze nicht wenn du immer wieder sagst las uns alles vergesen weil es emotional geladen ist das ist in meine Augen keine gründe weil ich werde mich nicht ändern ich werde wenn du Fehle machst dir sagen du hast Fehle gemacht. Ich habe zu einer Diskution zugestimmt und nicht für Liebsfriefe. Deswegen wir sprechen klar Text ich habe dich nicht beleidigt ich schrieb ein mal Käse und ich glaub das war dr hochste Emotinaler Punkt in unsere Diskution deswegen verstehe deine Begrundung nicht. aber igal wir machen es wie du willst. Und ich gebe mir Muhe ohne Emotionen zu schreiben was ich für Unmöglich halte.


Ich habe nicht behauptet, dass du mich beleidgst das mit Käse verkrafte ich auch nehmen wir nur das Beispiel "Schrift und Buch" zu Vers 10:1 ob man es so übersetzt oder anders ist egal wir beide wissen damit ist der Koran gemeint ist



Ist Sunna auch Offenbarung?

ich habe einen schönen Vers gefunden:

3:79. Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil' und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: „Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern:

„Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

(Bubenheim)

"Es darf nicht sein, daß Allah einem Menschen (baschar) die Schrift, Urteilsfähigkeit (hukm) und Prophetie gibt und dieser daraufhin zu den (anderen) Menschen sagt: ""Wendet eure Verehrung mir zu, statt Allah!"" - Seid vielmehr (damit zufrieden) Gottesgelehrte (rabbaannieyun) (zu sein),

indem ihr (eure Glaubensgenossen) die Schrift lehrt und (selber darin) forscht! -"

(Paret)



Das ist unsere altes Problem, Die Sprache und der Kontext ! Du muss den Quran von A bis Z nehmen sonst hast du keine Chance.

Ich zitiere dir die Seite in der der Vers 3:79 steht.

( 78 ) Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."
( 80 ) Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?
( 81 ) Und als Allah mit den Propheten ein Abkommen traf: Was immer Ich euch an Büchern und Weisheit gebracht habe -, und danach ist zu euch ein Gesandter gekommen, das bestätigend, was euch (bereits) vorliegt, an den müßt ihr ganz gewiß glauben und dem müßt ihr ganz gewiß helfen. Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."
( 82 ) Wer sich aber nach diesem abkehrt, so sind jene die Frevler.
( 83 ) Begehren sie denn eine andere als Allahs Religion, wo sich Ihm doch (jeder) ergeben hat, der in den Himmeln und auf der Erde ist, freiwillig oder widerwillig? Und zu Ihm werden sie zurückgebracht.


Nun zumeine detalierten Antwort: Im Vers 78 steht: "eine Gruppe von ihnen ". Wer ist mit ihnen gemeint ? dafür müssen wir eine Seite zurück blätern um genau zu sein, Vers 3:71 dort steht:
O Leute der Schrift, warum verdeckt ihr das Wahre durch das Falsche und verbergt wissentlich die Wahrheit?[3:71]

also mit "ihnen" sind die Leute der Schrift gemeint, die Juden und Christen. Was haben Juden und Christen gemacht? die haben die Bibel und Tora verfälscht. Sie sind nicht die Sunah gefolgt ! deswegen passt der Vers 3:79 eher zu euch Sunahablehner.

Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam.

Dann folgt, die bestätigung für Rasullallah, dass er, die Botschaft nicht verfälscht hat in dem Es hieß:
Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."

Das und der Kontext der Sure wenn man sie kommplet liest zeigen eindeutig wie der Vers zuverstehen ist. Du kannst doch nicht wie es dir passt den Quran biegen du muss schon dir gedanken machen bevor du ein Vers als Beweis nimmst.


Sorry das kann so nicht stimmen finde ich

zuerst - die Suren von 3:69 bis 3:79 springen mal von den Leuten der Schrift zu mit allgmeinen Aussagen zB

"Und glaubt (in Wirklichkeit) nur denen, die eurer Religion folgen!"" Sag: Die rechte Leitung ist (allein) die von Allah. (Paßt auf) daß (nicht) jemand das Gleiche erhält, was ihr (in eurer Offenbarungsschrift) erhalten habt, oder daß man (nicht dereinst bei der Abrechnung) vor eurem Herrn mit euch streitet (und den Streit gewinnt)! Sag: Die Huld liegt in der Hand Allahs. Er gibt sie, wem er will. Allah umfaßt (alles) und weiß Bescheid." (3:73)

3:79 Nochmal:

( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Dieser Vers ist allgemein gehalten auch wenn es eine Verbindung zu 3:78 gibt denn es heisst in 3:79 zu anfangs: "Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, " dein Argument:

Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam.


ist grundweg falsch denn in 3:78 PASSIERT es ja deswegen kommt auch die allgemeine Warnung als 3:79

und nirgendswo im Koran steht das Bibel oder Thora verfälscht sind


Natürl ist Allah swt. der einzige der entscheidet und er hat beide Offenbarungen offenbart ob Du es Quran nennst oder Sunah im Endeffekt sind beide offenbarungen und sind beide von Allah swt. Vondaer brauchen wir garnicht darüber diskutieren wer noch die Urteilskraft hat weil Du und ich sind da einig NUR Allah swt. hat die Urteilskraft.


3:79 zeigt klar nur eine Quelle und die ist der Koran wenn Hadithe einen gleichen Stellenwert wie der Koran hätten gehörten sie auch in den Koran denn sie wären dann auch Offenbarung gewesen es ist auch nicht einleuchtend warum man den Koran schriftlich fixiert hat und Hadithe, die man ja angeblich bracuht um den Koran "richtig" zu deuten erst 200 Jahre nach dem Tod des Propheten das passt vorne und hinten nicht und im Koran

41:41. Diejenigen, welche nicht an die Ermahnung glauben, wenn sie zu ihnen kommt,... Es ist wahrlich ein
erhabenes Buch! 42. Von keiner Seite kann Falschheit an es herankommen. Es ist eine Offenbarung von einem
Weisen, Rühmenswerten.

Auch hier ist nur vom Koran die Rede und keine 2. Offenbarung nur der Koran ist vor falschheit geschützt darüber hinaus gibt es viele Hadithe die mal sich gegenseitig widersprechen oder mal dem Koran nehmen wir das Beispiel Abfall vom Glauben mit dem Tod zu bestrafen wo dochd er Koran sagt "kein Zwang im Glauben "



Allah swt. sagt: Diejenigen, die Allah und Seine Gesandten verleugnen und zwischen Allah und Seinen Gesandten einen Unterschied machen wollen und sagen: "Wir glauben an die einen und verleugnen die anderen", und einen Weg dazwischen einschlagen wollen, das sind die wahren Ungläubigen. Und für die Ungläubigen haben Wir schmachvolle Strafe bereitet.[4:150-151]


So der Vers ist super denn es steht und zwischen Allah und Seinen Gesandten einen Unterschied machen wollen das ist der springende Punkt denn als Gesandter ist der Prophet volkommen und gibt genau das wieder was ihm eingegeben wurde und deswegen es auch keinen Unterschied zu Gott gibt damit habe ich kein Problem und mit ""Wir glauben an die einen und verleugnen die anderen"" ist klar die Offenbarung gemeint und keine 2. erklärende Sunna



Allah swt. sagt auch: Denjenigen aber, die an Allah und Seine Gesandten glauben und keinen Unterschied zwischen jemandem von ihnen machen, denen wird Er ihren Lohn geben. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.


keinen Unterschied - tue ich nicht


Die zwei Verse sind eine Ermahnung für jeden Muslim ! folge Rasulallah und mache keinen Unterschied zwischen Rasulallah saw. und Allah swt. wie es mache gemacht haben wie die Sunahablehner die sagen wir glauben an Quran aber wi glauben nicht an die Sunah.


Das ist in meine Augen falsch als Gesandter hat der Prophet nur Verkünderfunktion und wenn du keine Unterschied zwischen Allah und seinen Gesandten machst in dem Sinne "der Prophet macht alles richtig" ist das in meinen Augen shirk denn als Gesandter übermittelt er nur die Offenbarung so wie er sie bekommt und in die Richtung hin ist es mit Gott gleich da es ja von Gott selbst kommt deswegen wird der Prophet nur getadelt als Prophet nicht als Gesandter! Im Koran - ich sage es ungerne - wird der Prophet mehrfach getadelt als Gesandter ist jedoch seine Funktion vollkommen weil sie von Gott selbst kommt und in dem Punkt soll man keinen Unterschied zwischen Gott und dem Propheten machen

Waslm der sprongende Punkt

Nun meine Frage nochmal: Was bedeutet اوحينا Auhyna ?


In welchem Bezug zum Koran? ich kann kein arabisch bitte Vers geben


Möge Allah mich an erste Stelle und Dich rechtleiten und Rasulallah saw. folgen lassen.
[/quote]

Amin danke ich bete jetzt auch gleich für dich!
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » So Jan 20, 2013 11:48 am

Nochmal zu 3:78 /79

in 3:79 steht "es steht keinem zu" das bedeutet aber nicht, dass es unmöglich ist sondern falsch zB sagt man im deutschen "es steht dir nicht zu das soundso zu machen/ zu bekommen" das heisst nicht, dass es auch niemals so gemacht werden kann nur das es nicht erlaubt ist
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Majid Omar » So Jan 20, 2013 10:05 pm

bismillah

Hallo Der Springende Punkt,


wie du willst du kannst alle meine Argumente und Fragen vergesen. Ich fange mit dir wie du dir wünschst. Aber meine Bedienung ist du gehst auf alles ein was jetzt noch kommt ! weil immer davon weg zukommen in dem du es ignorierst bringt mir nicht ich möchte von dir lesen "du hast recht ich lag da falsch" oder einen Gegenargumet lesen und antworten auf meine Fragen ansonsten bringt das ganze nicht wenn du immer wieder sagst las uns alles vergesen weil es emotional geladen ist das ist in meine Augen keine gründe weil ich werde mich nicht ändern ich werde wenn du Fehle machst dir sagen du hast Fehle gemacht. Ich habe zu einer Diskution zugestimmt und nicht für Liebsfriefe. Deswegen wir sprechen klar Text ich habe dich nicht beleidigt ich schrieb ein mal Käse und ich glaub das war dr hochste Emotinaler Punkt in unsere Diskution deswegen verstehe deine Begrundung nicht. aber igal wir machen es wie du willst. Und ich gebe mir Muhe ohne Emotionen zu schreiben was ich für Unmöglich halte.


Ich habe nicht behauptet, dass du mich beleidgst das mit Käse verkrafte ich auch nehmen wir nur das Beispiel "Schrift und Buch" zu Vers 10:1 ob man es so übersetzt oder anders ist egal wir beide wissen damit ist der Koran gemeint ist


möge allah mir Sabr geben. Ich habe ein Wunsch schmeiß nicht das einer mit dem anderen ! bitte der 10:1 hat hier nichts zusuchen er beweist keine Emotionen! wenn du meine Sätze zitierst dann gehst du bitte auch nur darauf ein und bring nicht einen Punkt was damit nicht zutun hat!

Der Vers 10:1 haben wir genung ausdiskutiert. Mit Buch ist der Quran gemeint ich habe niemals was anders gesagt. Wieso verstehst du mich dann falsch?
Du sprichs Punkte wo ich dich da überhaupt nicht widerspreche ! zB dass nur allah die Befehlskraft ist oder dass der Quran alles enthält was wir wissen müssen um ein göttlichen leben zuführen oder dass im Vers 10:1 der Quran gemeint ist wo es heißt "weisen Buches"

Wir müssen wissen wo wir uns widersprechen und dort diskutieren aber in Sachen wo wir einig sind brauchen wir nicht zu diskutieren.





Das ist unsere altes Problem, Die Sprache und der Kontext ! Du muss den Quran von A bis Z nehmen sonst hast du keine Chance.

Ich zitiere dir die Seite in der der Vers 3:79 steht.

( 78 ) Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."
( 80 ) Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?
( 81 ) Und als Allah mit den Propheten ein Abkommen traf: Was immer Ich euch an Büchern und Weisheit gebracht habe -, und danach ist zu euch ein Gesandter gekommen, das bestätigend, was euch (bereits) vorliegt, an den müßt ihr ganz gewiß glauben und dem müßt ihr ganz gewiß helfen. Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."
( 82 ) Wer sich aber nach diesem abkehrt, so sind jene die Frevler.
( 83 ) Begehren sie denn eine andere als Allahs Religion, wo sich Ihm doch (jeder) ergeben hat, der in den Himmeln und auf der Erde ist, freiwillig oder widerwillig? Und zu Ihm werden sie zurückgebracht.


Nun zumeine detalierten Antwort: Im Vers 78 steht: "eine Gruppe von ihnen ". Wer ist mit ihnen gemeint ? dafür müssen wir eine Seite zurück blätern um genau zu sein, Vers 3:71 dort steht:
O Leute der Schrift, warum verdeckt ihr das Wahre durch das Falsche und verbergt wissentlich die Wahrheit?[3:71]

also mit "ihnen" sind die Leute der Schrift gemeint, die Juden und Christen. Was haben Juden und Christen gemacht? die haben die Bibel und Tora verfälscht. Sie sind nicht die Sunah gefolgt ! deswegen passt der Vers 3:79 eher zu euch Sunahablehner.

Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam.

Dann folgt, die bestätigung für Rasullallah, dass er, die Botschaft nicht verfälscht hat in dem Es hieß:
Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."

Das und der Kontext der Sure wenn man sie kommplet liest zeigen eindeutig wie der Vers zuverstehen ist. Du kannst doch nicht wie es dir passt den Quran biegen du muss schon dir gedanken machen bevor du ein Vers als Beweis nimmst.


Sorry das kann so nicht stimmen finde ich


Ich habe es dir gut erklärt. kannst du mir bitte sagen wer mit "ihnen" gemeint ist? wenn meine Erklärung falsch ist!
und stimmt die bestätigung nicht dass Rasulallah die Botschaft nicht verfälscht hat?

nun schauen wir dein Argumte!

zuerst - die Suren von 3:69 bis 3:79 springen mal von den Leuten der Schrift zu mit allgmeinen Aussagen zB

"Und glaubt (in Wirklichkeit) nur denen, die eurer Religion folgen!"" Sag: Die rechte Leitung ist (allein) die von Allah. (Paßt auf) daß (nicht) jemand das Gleiche erhält, was ihr (in eurer Offenbarungsschrift) erhalten habt, oder daß man (nicht dereinst bei der Abrechnung) vor eurem Herrn mit euch streitet (und den Streit gewinnt)! Sag: Die Huld liegt in der Hand Allahs. Er gibt sie, wem er will. Allah umfaßt (alles) und weiß Bescheid." (3:73)


Allah swt. erzählt uns die Geschichten damit wir Nützen daraus ziehen und von lernen. Die Verse sind an die Umah von Mohmmad saw. gerichtet damit wir nicht die gleiche Fehle machen wie die Juden und Christen. Deswegen haben wir den Quran exakt gleich weitergetragen bekommen von Gelehrten die den Quran exakt und korekt auswendig lernten und weiter gelehrt haben.

Nun wenn im Quran etwas steht wie "ihnen" oder ähnliches können wir wissen wer damit gemeint ist in dem wir die vorherigen Versen lesen. Deswegen werde ich mir die Mühe nochmal machen und werde dir nochmal die Verse zitieren und nochmal dazu was sagen.

Sure 3
(69) Gern möchte euch ein Teil von den Leuten der Schrift in die Irre führen. Aber sie führen nur sich selbst in die Irre, ohne (es) zu merken.
(70) O Leute der Schrift! Warum verleugnet ihr Allahs Zeichen, wo ihr doch (selbst) Zeugen seid?
( 71 ) O Leute der Schrift, warum verdeckt ihr das Wahre durch das Falsche und verbergt wissentlich die Wahrheit?

( 72 ) Und ein Teil von den Leuten der Schrift sagt: "Glaubt an das, was auf diejenigen, die glauben, (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, am Anfang des Tages und verleugnet es (wieder) an seinem Ende, auf daß sie umkehren mögen!

( 73 ) Und glaubt nur jemandem, der eurer Religion folgt. Sag: Gewiß, die (wahre) Rechtleitung ist Allahs Rechtleitung. (Und glaubt nicht,) daß (auch) jemandem (anderen) das gleiche gegeben werde, was euch gegeben wurde, oder daß man mit euch (zu Recht) vor eurem Herrn streite. Sag: Gewiß, die Huld liegt in Allahs Hand. Er gewährt sie, wem Er will. Und Allah ist Allumfassend und Allwissend.
(74) Er zeichnet mit Seinem Erbarmen aus, wen Er will, und Allah besitzt große Huld.
(75) Unter den Leuten der Schrift gibt es manche, die, wenn du ihnen einen Qintar anvertraust, ihn dir (wieder) aushändigen. Es gibt unter ihnen aber auch manche, die, wenn du ihnen (nur) einen Dinar anvertraust, ihn dir nicht (wieder) aushändigen, es sei denn, du bist ständig hinter ihnen her. Dies, weil sie sagen: "Gegen uns kann man der Schriftunkundigen wegen nicht vorgehen". Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
(76) Aber nein! Wer seinen Bund hält und gottesfürchtig ist, - gewiß, Allah liebt die Gottes fürchtigen.
(77) Diejenigen, die ihren Bund mit Allah und ihre Eide für einen geringen Preis verkaufen, haben am Jenseits keinen Anteil. Und Allah wird am Tag der Auferstehung weder zu ihnen sprechen noch sie anschauen noch sie läutern. Für sie wird es schmerzhafte Strafe geben.
(78) Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
(79) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."
(80) Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?

nun ich habe dir rot markiert damit du weißt dass in den Versen von den Christen und Juden gesprochen wird warum? damit wir daraus lernen und nicht das gleiche machen und den Quran verfälchen

mit ihnen sind die Leute der Schrift gemeint. Ich zitiere dir ein deutlichen Vers

Sure 4
(46) Unter denjenigen, die dem Judentum angehören, verdrehen manche den Sinn der Worte und sagen: "Wir hören, doch wir widersetzen uns" und: "Höre!", als ob du nicht hörtest "raina", wobei sie mit ihren Zungen verdrehen und die Religion schmähen. Wenn sie gesagt hätten: "Wir hören und gehorchen" und: "Höre!" und: "unzurna", wäre es wahrlich besser und richtiger für sie. Aber Allah hat sie für ihren Unglauben verflucht. Darum glauben sie nur wenig.
(47) O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir offenbart haben, das zu bestätigen, was euch (bereits) vorliegt, bevor Wir Gesichter auslöschen und nach hinten versetzen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Allahs Anordnung wird (stets) ausgeführt.

und
( 13 ) Dafür, daß sie(die Kinder Isra'ils) ihr Abkommen brachen, haben Wir sie verflucht und ihre Herzen hart gemacht. Sie verdrehen den Sinn der Worte, und sie haben einen Teil von dem vergessen, womit sie ermahnt worden waren. Und du wirst immer wieder Verrat von ihnen erfahren - bis auf wenige von ihnen. Aber verzeihe ihnen und übe Nachsicht. Gewiß, Allah liebt die Gutes Tuenden

Diese Verse zeigen eindeutig dass der Vers 3:78 so zuverstehen ist dass mit "ihnen" die Juden und Christen gemeint sind.








3:79 Nochmal:

( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Dieser Vers ist allgemein gehalten


selbstverständlich ist der Vers allgemein ! denn es heißt: "Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu" total allgemein !
somit hat Allah swt. ausgeschloßen, dass ,sei es Isaa Mosa Mohammad ec, die Propheten die Botschaft verfälscht haben zukönnen. Denn ein menschlicher Wesen dem eine Botschaft von Allah swt. gegeben wurde hat es immer ohne Verfälchung weitergebenen. "Es steht keinem Prpheten zu" Also wissen wir die Juden und die Christen haben die Botschaft verfälcht und nicht die Propheten Musa und Issa. Das sagt uns der Kontext und sagt und Rasulallah saw. in seine Hadiese.





auch wenn es eine Verbindung zu 3:78 gibt denn es heisst in 3:79 zu anfangs: "Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, " dein Argument:

Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam.


ist grundweg falsch denn in 3:78 PASSIERT es ja deswegen kommt auch die allgemeine Warnung als 3:79


Nein ist nicht falsch ! denn Vers 3:79 sagt kein Prophet verfälscht die Botschaft !
Und Vers 3:78 sagt eine Gruppe von den Leuten der Schrift.

Aslo 3:79 Jesus hat die Bibel nicht verfälscht denn es seht ihm nicht zu mit andern wörten er darf es nicht, jedoch die Christen haben die Bibel verfälscht wie es Vers 3:78 sagt.

mit Musa und die Juden genau so Musa hat die Tora nicht verfälscht Vers 3:79 die Juden jedoch haben die Tora verfälscht Vers 3:79.






Nochmal zu 3:78 /79

in 3:79 steht "es steht keinem zu" das bedeutet aber nicht, dass es unmöglich ist sondern falsch zB sagt man im deutschen "es steht dir nicht zu das soundso zu machen/ zu bekommen" das heisst nicht, dass es auch niemals so gemacht werden kann nur das es nicht erlaubt ist


Ja es steht ihm nicht zu ! und wenn Allah dies sagt dann heißt es keine hat es gemacht weil es keinem zusteht !






und nirgendswo im Koran steht das Bibel oder Thora verfälscht sind


Warum gibts dann Widerspüche in der Bibel und in der Tora ?
Warum widersprechen die Bibel und Tora den Quran?

Allah swt. sagt in Sure5:
(116) Und wenn Allah sagt: "O 'Isa, Sohn Maryams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ,Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!'?", wird er sagen: "Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüßtest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge.
(117) Ich habe ihnen nur gesagt, was Du mir befohlen hast (, nämlich): ,Dient Allah, meinem und eurem Herrn! Und ich war über sie Zeuge, solange ich unter ihnen weilte. Seitdem Du mich abberufen hast, bist Du der Wächter über sie. Du bist über alles Zeuge.

Die Christen sagen Jesus ist Gott das zeigt ganz klar die Christen verfälschen die Bibel und fügen Unglaube hinzu. lies vers 4:82!. Allah swt. widerspricht sich nicht und wenn die Bibel den Quran widerspricht dann ist die Bibel verfälscht weil der Quran ist vor verfälschung bewahrt worden vom Allah swt.

Es gibt noch genung Beweise dass die Bibel und die Tora verfälscht worden sind z.B Sure 3:75, 3:78, 3:71, 4:46, 5:13, 5:41 und noch viele andere Verse ich kann dir mindestens 100 zitieren ! und kann dir hunderte widersprüche in der Bibel und in der Tora die quranisch gesehen falsch sind. aber ein Wahrheitsuchende genügent ein Beweis! wenn du mehr brauchst sag bescheid!





Natürl ist Allah swt. der einzige der entscheidet und er hat beide Offenbarungen offenbart ob Du es Quran nennst oder Sunah im Endeffekt sind beide offenbarungen und sind beide von Allah swt. Vondaer brauchen wir garnicht darüber diskutieren wer noch die Urteilskraft hat weil Du und ich sind da einig NUR Allah swt. hat die Urteilskraft.


3:79 zeigt klar nur eine Quelle und die ist der Koran


Ich stimmte dir da 100%lich zu !! NUR Quran !! keine andere Quelle wie Demokratie o.ä. denn das sind systeme die sich auf andere Quelle aufbauen.

Da der Quran meine und deine einzige Quelle ist müssen wir diese Quelle komplet nehmen und nichts davon weglassen. stimmst du mir zu?

wenn es so ist dann müssen wir alle Befehle in diesem Quran praktizieren ohne wenn und aber !! ok? stimmst du mir bis jetzt zu?

nun steht im Quran Du muss Rasulallah saw. folgen ! wenn Du Rasulallah saw. folgst dann folgst Du keine andere Quelle sonder Du folgst immer noch die einzige Quelle also der Quran ! unsere einzige Quelle. Der Quran hat niergendswo gesagt folgt nur was im Quran steht es heißt immer Rasulallah folgt was ihm offenbart wurde und wir müssen ihn folgen.

stimmst du mir immer noch zu?

was wurde ihm saw. offenbart? Quran und Sunah in form Weisheit.

Deswegen ist es klar NUR der Quran ist unsere Quelle und keine andere Bücher oder andere Systeme wie die Demokratie usw.






3:79 zeigt klar nur eine Quelle und die ist der Koran wenn Hadithe einen gleichen Stellenwert wie der Koran hätten gehörten sie auch in den Koran denn sie wären dann auch Offenbarung gewesen es ist auch nicht einleuchtend warum man den Koran schriftlich fixiert hat und Hadithe, die man ja angeblich bracuht um den Koran "richtig" zu deuten erst 200 Jahre nach dem Tod des Propheten das passt vorne und hinten nicht und im Koran

41:41. Diejenigen, welche nicht an die Ermahnung glauben, wenn sie zu ihnen kommt,... Es ist wahrlich ein
erhabenes Buch! 42. Von keiner Seite kann Falschheit an es herankommen. Es ist eine Offenbarung von einem
Weisen, Rühmenswerten.

Auch hier ist nur vom Koran die Rede und keine 2. Offenbarung nur der Koran ist vor falschheit geschützt darüber hinaus gibt es viele Hadithe die mal sich gegenseitig widersprechen oder mal dem Koran nehmen wir das Beispiel Abfall vom Glauben mit dem Tod zu bestrafen wo dochd er Koran sagt "kein Zwang im Glauben "


Bevor Ich auf diesen Zitat antworte möchte ich wissen, wer entscheidet was zu Quran gehört oder nicht gehört? Du ? oder Allah swt. der almächtige?

wie Ich dir mehrere Male erklärt habe die Sunah steht im Quran in Form eines Befehls wo es heißt "Folgt Rasulallah" "nimmt oder unterlasst was euch Rasulallah gibt oder verbietet"

Wer gibt dir das Recht zu entscheiden in welche Form die Offenbarung offenbart werden muss?

das müssen wir erstmals erklären bevor ich auf den Vers 41:41 eingehe.







Allah swt. sagt: Diejenigen, die Allah und Seine Gesandten verleugnen und zwischen Allah und Seinen Gesandten einen Unterschied machen wollen und sagen: "Wir glauben an die einen und verleugnen die anderen", und einen Weg dazwischen einschlagen wollen, das sind die wahren Ungläubigen. Und für die Ungläubigen haben Wir schmachvolle Strafe bereitet.[4:150-151]


So der Vers ist super denn es steht und zwischen Allah und Seinen Gesandten einen Unterschied machen wollen das ist der springende Punkt denn als Gesandter ist der Prophet volkommen und gibt genau das wieder was ihm eingegeben wurde und deswegen es auch keinen Unterschied zu Gott gibt damit habe ich kein Problem


Doch hast Du weil Du sagst was Allah mir befehlt das akzeptiere ich aber was mir Mohmmad befehlt interessiert mich solange es nicht im Quran steht und das ist der Unterschied. Wir ahlusunah wa aljmah sagen der Befehl von Rasulallah saw. ist genau so pflich wie ein Befehl im Quran so wenn Rasulallah saw. sagt betet fünfmal am Tag beten wir es weil es pflicht ist.

und mit ""Wir glauben an die einen und verleugnen die anderen"" ist klar die Offenbarung gemeint und keine 2. erklärende Sunna

Die Sunah wurde offenbart ! das muss Du langsam kapieren !

Du sagst offenbarung als Quran akzeptiert als Sunah lehnst Du ab und das ist genau der Unterschied Ihr unterscheidet zwischen Allahs Befehle und die Befehle von Rasulallah.


Allah sagt auch: Denjenigen aber, die an Allah und Seine Gesandten glauben und keinen Unterschied zwischen jemandem von ihnen machen, denen wird Er ihren Lohn geben. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.


keinen Unterschied - tue ich nicht


Doch tust Du wenn Du behauptest den Quran zufolgen und lehnst den Quran ab. das ist Unterscheidung zwischen Allahs Befehle und die Befehle von Rasulallah.






Die zwei Verse sind eine Ermahnung für jeden Muslim ! folge Rasulallah und mache keinen Unterschied zwischen Rasulallah swt. und Allah swt. wie es mache gemacht haben wie die Sunahablehner die sagen wir glauben an Quran aber wi glauben nicht an die Sunah.


Das ist in meine Augen falsch als Gesandter hat der Prophet nur Verkünderfunktion und wenn du keine Unterschied zwischen Allah und seinen Gesandten machst in dem Sinne "der Prophet macht alles richtig" ist das in meinen Augen shirk denn als Gesandter übermittelt er nur die Offenbarung so wie er sie bekommt und in die Richtung hin ist es mit Gott gleich da es ja von Gott selbst kommt deswegen wird der Prophet nur getadelt als Prophet nicht als Gesandter! Im Koran - ich sage es ungerne - wird der Prophet mehrfach getadelt als Gesandter ist jedoch seine Funktion vollkommen weil sie von Gott selbst kommt und in dem Punkt soll man keinen Unterschied zwischen Gott und dem Propheten machen


Wenn Es Schirk wäre zuglauben dass die Sunah richtig ist und fehlefrei dann ist es eben so schirk zuglauben der Quran wäre fehlefrei !
den der Quran wurde durch Rasulallah saw. zu uns offenbart, und da er nicht fehlefrei ist dann kann der Quran nicht fehlefrei sein ! auch der Vers wo Allah sagt er wird den Quran vor verfälschung bewahren wäre schirk wenn Du daran glaubst weil der jenige der dir diesen Vers weiterleitete nicht fehlefrei ist.

Rasulallah saw. ist Mensch wie wir alle er isst und schläft wir wir wird zörnig liebt und hast wie wir Menschen dennoch glauben wir ihm weil Er ein wahrhaftig Mann gewessen war. Allah swt. sagt Rasulallah saw. spricht nicht aus eigene Neinung ! alles was er sagt ist nicht von ihm es sei denn er sagt es ! Wenn er uns Befehle gibt dann haben wir zugehorchen ob es im Quran steht oder nicht! warum weil uns Allah swt. im Quran sagte folgt Rasulallah und Rasulallah spricht nicht aus eigene Neigung !

Wenn Ich die Befehle Rasulallahs genau so wie die Befehle Allahs betrachte und praktiziere dann habe ich nicht Schirk begangen sondern den Vers praktiziert weil Allah swt. sagt selbe " keinen Unterschied" ! wenn Du aber unterscheidest und sagst Allahs Befehle JA Rasulallahs Befehle NEIN dann begehst Du Kufr genau wie der Satan der sich nicht niedergeworfen hat aus hochmut man kann aber argumentieren und sagen Niederwerfung für einen Menschen ist Kufr deswegen hat Satan das richtige gemacht.., das haben sogar manche Kuffar gesagt,.. von daher es geht in ersten Linie darum Allahs befehle zu befolgen ! und wenn Allah dir sagt mach keinen Unterschied dann machst Du auch keinen mansonsten bist Du Kafir.Abgesehen davon ob es Schirk oder nicht Schirk ist !!

Eine Frage: Sind für Dich alle Muschrikun die Rasulallahs Befehle folgen weil sie es für pflicht halten??
z.B beten Füngmal am Tag obwohl es nicht im Quran steht !!





Nun meine Frage nochmal: Was bedeutet اوحينا Auhyna ?


In welchem Bezug zum Koran? ich kann kein arabisch bitte Vers geben


Ich will jetzt erstmal eine Defention dafür haben ! weil wenn Ich dir die Verse bringe wirst Du mir die Übersetung kopieren und du wirst nicht nach denken ! deswegen defniere mir diesen Begriff !

Du kannst dein Arabisch Experte fragen oder deine Quranis Freunde die angeblich sehr gut arabisch beherschen..was ich ja nicht glaube... aber gut. oder frage doch deine Freunde die sich regelmäßig treffen sie können bestimmt dir helfen.
Ich habe dir viels defeniert am Ende bist Du nicht drauf gegangen zum beispiel das mit Alhikmah und Alhakiim usw. usf. deswegen möchte ich von dir erstmals eine Defenition dafür haben, damit wir über die Verse reden können.

was bedeutet auhyna?
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » Mo Jan 21, 2013 5:42 pm

Hallo Majid!

Majid Omar hat geschrieben:bismillah

Hallo Der Springende Punkt,

Ich habe nicht behauptet, dass du mich beleidgst das mit Käse verkrafte ich auch nehmen wir nur das Beispiel "Schrift und Buch" zu Vers 10:1 ob man es so übersetzt oder anders ist egal wir beide wissen damit ist der Koran gemeint ist


möge allah mir Sabr geben. Ich habe ein Wunsch schmeiß nicht das einer mit dem anderen ! bitte der 10:1 hat hier nichts zusuchen er beweist keine Emotionen! wenn du meine Sätze zitierst dann gehst du bitte auch nur darauf ein und bring nicht einen Punkt was damit nicht zutun hat!


Ganz langsam du gehst zu schnell an die Decke ich wil nur einen vernünftigen Dialog wie du

Der Vers 10:1 haben wir genung ausdiskutiert. Mit Buch ist der Quran gemeint ich habe niemals was anders gesagt. Wieso verstehst du mich dann falsch?


Du liest nicht was ich schreibe ich habe nie gesagt das du was anderes behauptet hast lies genau was ich schreibe ! Es ging darum das du auf Buch beharrt hast und mich mit "Schrift" widerlegen wolltst was du nach meiner Meinung nicht geschafft hast und es ist egal ob Schrift oder Buch beides meint den KORAN! DARUM GEHT ES! Sinnlose Diskussionen zu unterlassen!

Du sprichs Punkte wo ich dich da überhaupt nicht widerspreche ! zB dass nur allah die Befehlskraft ist oder dass der Quran alles enthält was wir wissen müssen um ein göttlichen leben zuführen oder dass im Vers 10:1 der Quran gemeint ist wo es heißt "weisen Buches"

Wir müssen wissen wo wir uns widersprechen und dort diskutieren aber in Sachen wo wir einig sind brauchen wir nicht zu diskutieren.


Ich habe nichts anderes behauptet -.-


Das ist unsere altes Problem, Die Sprache und der Kontext ! Du muss den Quran von A bis Z nehmen sonst hast du keine Chance.

Ich zitiere dir die Seite in der der Vers 3:79 steht.

( 78 ) Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."
( 80 ) Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?
( 81 ) Und als Allah mit den Propheten ein Abkommen traf: Was immer Ich euch an Büchern und Weisheit gebracht habe -, und danach ist zu euch ein Gesandter gekommen, das bestätigend, was euch (bereits) vorliegt, an den müßt ihr ganz gewiß glauben und dem müßt ihr ganz gewiß helfen. Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."
( 82 ) Wer sich aber nach diesem abkehrt, so sind jene die Frevler.
( 83 ) Begehren sie denn eine andere als Allahs Religion, wo sich Ihm doch (jeder) ergeben hat, der in den Himmeln und auf der Erde ist, freiwillig oder widerwillig? Und zu Ihm werden sie zurückgebracht.


Nun zumeine detalierten Antwort: Im Vers 78 steht: "eine Gruppe von ihnen ". Wer ist mit ihnen gemeint ? dafür müssen wir eine Seite zurück blätern um genau zu sein, Vers 3:71 dort steht:
O Leute der Schrift, warum verdeckt ihr das Wahre durch das Falsche und verbergt wissentlich die Wahrheit?[3:71]

also mit "ihnen" sind die Leute der Schrift gemeint, die Juden und Christen. Was haben Juden und Christen gemacht? die haben die Bibel und Tora verfälscht. Sie sind nicht die Sunah gefolgt ! deswegen passt der Vers 3:79 eher zu euch Sunahablehner.

Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam.

Dann folgt, die bestätigung für Rasullallah, dass er, die Botschaft nicht verfälscht hat in dem Es hieß:
Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden."

Das und der Kontext der Sure wenn man sie kommplet liest zeigen eindeutig wie der Vers zuverstehen ist. Du kannst doch nicht wie es dir passt den Quran biegen du muss schon dir gedanken machen bevor du ein Vers als Beweis nimmst.


Sorry das kann so nicht stimmen finde ich


Ich habe es dir gut erklärt. kannst du mir bitte sagen wer mit "ihnen" gemeint ist? wenn meine Erklärung falsch ist!
und stimmt die bestätigung nicht dass Rasulallah die Botschaft nicht verfälscht hat?

nun schauen wir dein Argumte!


mit "Ihnen" in 3:78 Anfang sind die Leute der Schrift gemeint das ist kein Problem nur dann deine Argumentation das damit Christen und Juden allgemein die Schrit verfälscht haben stimmt nicht anfang 3:78 steht: Und wahrlich, "eine Gruppe von ihnen" also nicht alle das dazu dann deine Schlussfolgerung:

"Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälchung der Tora und Bibel veranwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam. "

Das ist schlichtweg falsch 3:79 ist allgemein gehalten und redet generell nicht auf Juden und Christen zugeschnitten und und das es "diesen Fall nicht gibt " das ist falsche Interpretation in 3:79 steht nur das dies nicht erlaubt ist aber nicht das es nicht möglich ist das vertauschst du weil in 3:78 PASSIERT es ja aber auch NUR INDIREKT denn 3:79 rügt nur direkt "und er hierauf zu den Menschen sagt: „Seid Diener von mir anstatt Allahs!" " Das passiert in 3:78 NUR INDIREKT und ist spekulation/interpretation 3:79 ist völlig allgemein gehalten!

3:78:
Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.

dann 3:79 in Verbindung allgemein gehalten usw

Außerdem zur Verfälschung:

2:41: Und glaubt an das, was Ich (als Offenbarung) hinabgesandt habe, das zu bestätigen, was euch bereits vorliegt. Und seid nicht die ersten, die es verleugnen. Und verkauft Meine Zeichen nicht für einen geringen Preis. Und Mich allein sollt ihr fürchten.
(Bubenheim)

bereits vorliegt hier kann es keine Verfälschung geben

3:93. Alle Speisen waren den Kindern Isra'ils erlaubt außer dem, was Isra'il sich selbst verbot, bevor die Tora offenbart wurde. Sag: Bringt doch die Tora bei und verlest sie dann, wenn ihr wahrhaftig seid.

auch hier hat die Tora gültigkeit!

5:66. Wenn sie nur die Tora und das Evangelium und das befolgten, was zu ihnen (als Offenbarung) von ihrem Herrn herabgesandt wurde, würden sie fürwahr von (den guten Dingen) über ihnen und unter ihren Füßen essen. Unter ihnen ist eine gemäßigte Gemeinschaft; aber wie böse ist bei vielen von ihnen, was sie tun.

Auch hier würde es keinen Sinn machen von Verfälschung/Veränderung zu sprechen

5:68. Sag: O Leute der Schrift, ihr fußt auf nichts, bis ihr die Tora und das Evangelium und das befolgt, was zu euch (als Offenbarung) von eurem Herrn herabgesandt worden ist. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird ganz gewiß bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. So sei nicht betrübt über das ungläubige Volk!

auch hier sieht man Koran Bibel und Tora auf einer Stufe! Und man beachte nicht nur alle 3 zusammen bringen den richtigen Glauben sondern gemeint ist hier auch jeweils Tora und Bibel allein und nicht nur Bibel Tora und Koran zusammen hier:

5:43. Wie aber können sie dich richten lassen, während sie doch die Tora haben, in der das Urteil' Allahs (enthalten) ist, und sich hierauf, nach alledem, abkehren? Diese sind doch keine Gläubigen.

hier sieht man ganz deutlich, dass man auch nur nach der Tora richten konnte

auch jeweils nach dem Evangelium hier zu zeigen:

3:113. Sie sind nicht (alle) gleich. Unter den Leuten der Schrift ist eine standhafte' Gemeinschaft, die Allahs Zeichen zu Stunden der Nacht verliest und sich (im Gebet) niederwirft.
114. Sie glauben an Allah und den Jüngsten Tag und gebieten das Rechte und verbieten das Verwerfliche und beeilen sich mit den guten Dingen. Jene gehören zu den Rechtschaffenen.
115. Und was sie an Gutem tun, das wird ihnen nicht ungedankt bleiben. Und Allah weiß über die Gottesfürchtigen Bescheid.

5:47. Und so sollen die Leute des Evangeliums nach dem walten, was Allah darin herabgesandt hat. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Frevler.

zuerst - die Suren von 3:69 bis 3:79 springen mal von den Leuten der Schrift zu mit allgmeinen Aussagen zB

"Und glaubt (in Wirklichkeit) nur denen, die eurer Religion folgen!"" Sag: Die rechte Leitung ist (allein) die von Allah. (Paßt auf) daß (nicht) jemand das Gleiche erhält, was ihr (in eurer Offenbarungsschrift) erhalten habt, oder daß man (nicht dereinst bei der Abrechnung) vor eurem Herrn mit euch streitet (und den Streit gewinnt)! Sag: Die Huld liegt in der Hand Allahs. Er gibt sie, wem er will. Allah umfaßt (alles) und weiß Bescheid." (3:73)


Allah swt. erzählt uns die Geschichten damit wir Nützen daraus ziehen und von lernen. Die Verse sind an die Umah von Mohmmad saw. gerichtet damit wir nicht die gleiche Fehle machen wie die Juden und Christen. Deswegen haben wir den Quran exakt gleich weitergetragen bekommen von Gelehrten die den Quran exakt und korekt auswendig lernten und weiter gelehrt haben.


Die Schrift ist an die ganze Menschheit gerichtet und wenn sie allgemein gehalten wird ist sie EXPLIZIT an alle Menschheit gegeben du kennst den Vers wo "an alle Menschen oder Menscheit offenbart " steht es gibt auch Verse die direkt die Leute von dem Propheten anspricht jedoch selbst auch dort ist auch immer eine allgemeine Komponente gemeint - eine Lehre

Nun wenn im Quran etwas steht wie "ihnen" oder ähnliches können wir wissen wer damit gemeint ist in dem wir die vorherigen Versen lesen. Deswegen werde ich mir die Mühe nochmal machen und werde dir nochmal die Verse zitieren und nochmal dazu was sagen.

Sure 3
(69) Gern möchte euch ein Teil von den Leuten der Schrift in die Irre führen. Aber sie führen nur sich selbst in die Irre, ohne (es) zu merken.
(70) O Leute der Schrift! Warum verleugnet ihr Allahs Zeichen, wo ihr doch (selbst) Zeugen seid?
( 71 ) O Leute der Schrift, warum verdeckt ihr das Wahre durch das Falsche und verbergt wissentlich die Wahrheit?

( 72 ) Und ein Teil von den Leuten der Schrift sagt: "Glaubt an das, was auf diejenigen, die glauben, (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, am Anfang des Tages und verleugnet es (wieder) an seinem Ende, auf daß sie umkehren mögen!

( 73 ) Und glaubt nur jemandem, der eurer Religion folgt. Sag: Gewiß, die (wahre) Rechtleitung ist Allahs Rechtleitung. (Und glaubt nicht,) daß (auch) jemandem (anderen) das gleiche gegeben werde, was euch gegeben wurde, oder daß man mit euch (zu Recht) vor eurem Herrn streite. Sag: Gewiß, die Huld liegt in Allahs Hand. Er gewährt sie, wem Er will. Und Allah ist Allumfassend und Allwissend.
(74) Er zeichnet mit Seinem Erbarmen aus, wen Er will, und Allah besitzt große Huld.
(75) Unter den Leuten der Schrift gibt es manche, die, wenn du ihnen einen Qintar anvertraust, ihn dir (wieder) aushändigen. Es gibt unter ihnen aber auch manche, die, wenn du ihnen (nur) einen Dinar anvertraust, ihn dir nicht (wieder) aushändigen, es sei denn, du bist ständig hinter ihnen her. Dies, weil sie sagen: "Gegen uns kann man der Schriftunkundigen wegen nicht vorgehen". Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
(76) Aber nein! Wer seinen Bund hält und gottesfürchtig ist, - gewiß, Allah liebt die Gottes fürchtigen.
(77) Diejenigen, die ihren Bund mit Allah und ihre Eide für einen geringen Preis verkaufen, haben am Jenseits keinen Anteil. Und Allah wird am Tag der Auferstehung weder zu ihnen sprechen noch sie anschauen noch sie läutern. Für sie wird es schmerzhafte Strafe geben.
(78) Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus.
(79) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."
(80) Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?

nun ich habe dir rot markiert damit du weißt dass in den Versen von den Christen und Juden gesprochen wird warum? damit wir daraus lernen und nicht das gleiche machen und den Quran verfälchen


es ist wenn nur ein Teil der Leute der Schrift gemeint das ist indiskutabel und Anfang 3:79 ist NUR INDIREKT angeknüpft an 3:78 aber allgemein gehalten auch das ist indiskutabel du willst den Christen und Juden eine allgemeine Verfälschung vorwerfen das ist aus dem Koran her nicht legitimierbar wenn dann nur ein Teil der Leute die die Schrift selbst hinzufügen oder sagern sie sei von Gott aber das kann nicht heissen, das die Schrift selbst verfälscht ist es wird immer nur von einem teil gesprochen (siehe dazu die Suren die ich oben aufgelistet habe die auch Tora und Evangelium ihren Platz einräumen lassen mal alleine mal mit dem Koran zusammen)

mit ihnen sind die Leute der Schrift gemeint. Ich zitiere dir ein deutlichen Vers

Sure 4
(46) Unter denjenigen, die dem Judentum angehören, verdrehen manche den Sinn der Worte und sagen: "Wir hören, doch wir widersetzen uns" und: "Höre!", als ob du nicht hörtest "raina", wobei sie mit ihren Zungen verdrehen und die Religion schmähen. Wenn sie gesagt hätten: "Wir hören und gehorchen" und: "Höre!" und: "unzurna", wäre es wahrlich besser und richtiger für sie. Aber Allah hat sie für ihren Unglauben verflucht. Darum glauben sie nur wenig.
(47) O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir offenbart haben, das zu bestätigen, was euch (bereits) vorliegt, bevor Wir Gesichter auslöschen und nach hinten versetzen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Allahs Anordnung wird (stets) ausgeführt.


bei 46: verdrehen manche den Sinn

und
( 13 ) Dafür, daß sie(die Kinder Isra'ils) ihr Abkommen brachen, haben Wir sie verflucht und ihre Herzen hart gemacht. Sie verdrehen den Sinn der Worte, und sie haben einen Teil von dem vergessen, womit sie ermahnt worden waren. Und du wirst immer wieder Verrat von ihnen erfahren - bis auf wenige von ihnen. Aber verzeihe ihnen und übe Nachsicht. Gewiß, Allah liebt die Gutes Tuenden

Diese Verse zeigen eindeutig dass der Vers 3:78 so zuverstehen ist dass mit "ihnen" die Juden und Christen gemeint sind.


zuerst bitte ausführlich zitieren und nicht nur Versnummer! 5:13 also GENAU lesen WAS da steht!

Sie verdrehen den Sinn der Worte, (das heisst nicht verfälscht!) und sie haben einen Teil von dem vergessen, womit sie ermahnt worden waren. (das hat nichts mit Verfälschung der Thora zutun wenn überhaupt weggelassen kann aber auch direkte Ermahnungen gemeint sein die nicht in der Thora aufgezeichnet sind oder man achtet nicht mehr auf die Tora selbst!Andere Verse (die habe ich hier aufgeführt) zeigen DEUTLICH das diese anwendbar waren zu Zeiten des Propheten! ) Und du wirst immer wieder Verrat von ihnen erfahren - bis auf wenige von ihnen. (beachte hier wird NICHT verallgemeinert!)

Dein Zitat "Diese Verse zeigen eindeutig dass der Vers 3:78 so zuverstehen ist dass mit "ihnen" die Juden und Christen gemeint sind." Juden und Christen gemeint no problem ABER (!) nicht von der Tatsache schlussfolgern, das die Tora oder Bibel verfälscht wurde UND (!) nur ein Teil von Juden und Christen werden ermahnt in 3:78! 3:79 ist durch seine Anfangswörter ALLGEMEIN gehalten und hat nichts primär mit nur Juden oder nur Christen oder beide zutun sondern gilt zuerst für alle es ist eine Ermahnung! Sie hat auch eine Verbindung da 3:78 von 3:79 in INDIREKTER ALLGEMEINER WEISE getadelt wird aber auch das ist NUR Interpretation!

Nochmal zu unserer Anfabgssituation in 3:79 steht:

( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Hier wird NUR vom Buch gesprochen - keine 2. Offenbarung - im Koran wird immer nur von EINER OFFENBARUNG gesprochen KEINE ZWEITE oder erweiternde oder "Offenbarungen"

und nochmal zu der Annahme das der Islam ohne "Veränderung" bleibt

56:10. Und die Vordersten - sie sind (und bleiben) die
Vordersten. 11 Sie sind die (Allah) Nahegebrachten, 12. In Gärten der Glückseligkeit 13. (Darunter) eine große
Zahl der Früheren 14. Aber wenige der Späteren.

25:30 Der Gesandte wird sagen: "O mein Herr! Mein Volk hat diesen Koran verlassen!"
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Majid Omar » Sa Apr 20, 2013 7:51 am

bismillah
Hallo Der Springende Punkt,

Zu alle erst möchte ich mich bei dir entschuldigen für meine sehr verspätete Antwort und mich bei dir bedanken dass du so lange gewartet hast ohne dich zu beschweren. Ich habe sehr viel zutun gehabt und hatte viele Dingen die ich in Ordnung bringen müsste und noch muss daher kann es auch sein dass ich noch paar monate nicht wieder schreibe. Ich war in zwischen online jedoch müsste ich auf privaten Nachrichten antworten die lang auf mich warteten.

Nun zum Thema:
Du möchtest scheinbar nicht auf alles eingehen. ist nicht schlimm ich erlaube mir auch deine Methode und gehe nicht auf alles ein.

Sorry das kann so nicht stimmen finde ich


Ich habe es dir gut erklärt. kannst du mir bitte sagen wer mit "ihnen" gemeint ist? wenn meine Erklärung falsch ist!
und stimmt die bestätigung nicht dass Rasulallah die Botschaft nicht verfälscht hat?

nun schauen wir dein Argumte!


mit "Ihnen" in 3:78 Anfang sind die Leute der Schrift gemeint das ist kein Problem


Ok. gut, dass du mir da zustimmst.





nur dann deine Argumentation das damit Christen und Juden allgemein die Schrit verfälscht haben stimmt nicht anfang 3:78 steht: Und wahrlich, "eine Gruppe von ihnen" also nicht alle


Natürlich nicht alle ! das wäre unlogisch wenn ich behaupten würde alle haben sich an der Verfälschung beteiligt. Aber Tatsache ist die Christen und Juden haben die verfälschte Version der Bibel und Tora akzeptiert, somit sind sie kuffar geworden.



das dazu dann deine Schlussfolgerung:

"Der Vers 3:79 sagt: es steht keinem zu ! das heißt es gibt diese Fall nicht !! deswegen sind die Juden und die Christen für die Verfälschung der Tora und Bibel verantwortlich und nicht Issa oder Mosa alyhim as salam. "

Das ist schlichtweg falsch 3:79 ist allgemein gehalten und redet generell nicht auf Juden und Christen zugeschnitten und und das es "diesen Fall nicht gibt " das ist falsche Interpretation in 3:79 steht nur das dies nicht erlaubt ist aber nicht das es nicht möglich ist


Lies den Vers in Ruhe und koregiere dich selbe !

Allah swt. sagt: Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."[3:79]

Ein menschlischer Wesen, dem das Prophetentum gegeben wurde, hat nie die Botschaft verfälscht !

Das heißt der Vers 3:79 sagt uns ganz klar Propheten haben die Botschaft Gottes NIE und NIEMALS verfälscht, sondern die Menschen zu denen die Propheten kamen.

das vertauschst du weil in 3:78 PASSIERT es ja

nein Du verstehst die Verse gerade falsch !
denn 3:78 sagt nicht ein Wesen sondern spricht von "eine Gruppe"

Eine Gruppe hat verfälscht damit ist bewiesen derjenige ist nicht tran schuld dem das Prophetentum gegeben wurde

Allah swt. sagt: Und wenn Allah sagt: "O 'Isa, Sohn Maryams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ,Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!'?", wird er sagen: "Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüßtest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge.[5:116]

-ganz klar eine Gruppe hat verfälscht ! vers 3:78
-Prophet hat nicht verfälscht ! Vers 3:79
-Prophet sagt es steht mir nicht zu gedient zu werden ! Vers 5:116.

mehr brauhe ich nicht zu erklären und ich wundre mich wieso Du das Thema radikal verändert hat wir diskutieren über eine sache die uns nicht weiter bringt weil du dir keine Hilfe hollst von deinem Arabisch experten und stattdesen die verse nicht verstehen.





Außerdem zur Verfälschung:

2:41: Und glaubt an das, was Ich (als Offenbarung) hinabgesandt habe, das zu bestätigen, was euch bereits vorliegt. Und seid nicht die ersten, die es verleugnen. Und verkauft Meine Zeichen nicht für einen geringen Preis. Und Mich allein sollt ihr fürchten.
(Bubenheim)

bereits vorliegt hier kann es keine Verfälschung geben

3:93. Alle Speisen waren den Kindern Isra'ils erlaubt außer dem, was Isra'il sich selbst verbot, bevor die Tora offenbart wurde. Sag: Bringt doch die Tora bei und verlest sie dann, wenn ihr wahrhaftig seid.

auch hier hat die Tora gültigkeit!

5:66. Wenn sie nur die Tora und das Evangelium und das befolgten, was zu ihnen (als Offenbarung) von ihrem Herrn herabgesandt wurde, würden sie fürwahr von (den guten Dingen) über ihnen und unter ihren Füßen essen. Unter ihnen ist eine gemäßigte Gemeinschaft; aber wie böse ist bei vielen von ihnen, was sie tun.

Auch hier würde es keinen Sinn machen von Verfälschung/Veränderung zu sprechen

5:68. Sag: O Leute der Schrift, ihr fußt auf nichts, bis ihr die Tora und das Evangelium und das befolgt, was zu euch (als Offenbarung) von eurem Herrn herabgesandt worden ist. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird ganz gewiß bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. So sei nicht betrübt über das ungläubige Volk!

auch hier sieht man Koran Bibel und Tora auf einer Stufe! Und man beachte nicht nur alle 3 zusammen bringen den richtigen Glauben sondern gemeint ist hier auch jeweils Tora und Bibel allein und nicht nur Bibel Tora und Koran zusammen hier:

5:43. Wie aber können sie dich richten lassen, während sie doch die Tora haben, in der das Urteil' Allahs (enthalten) ist, und sich hierauf, nach alledem, abkehren? Diese sind doch keine Gläubigen.

hier sieht man ganz deutlich, dass man auch nur nach der Tora richten konnte

auch jeweils nach dem Evangelium hier zu zeigen:

3:113. Sie sind nicht (alle) gleich. Unter den Leuten der Schrift ist eine standhafte' Gemeinschaft, die Allahs Zeichen zu Stunden der Nacht verliest und sich (im Gebet) niederwirft.
114. Sie glauben an Allah und den Jüngsten Tag und gebieten das Rechte und verbieten das Verwerfliche und beeilen sich mit den guten Dingen. Jene gehören zu den Rechtschaffenen.
115. Und was sie an Gutem tun, das wird ihnen nicht ungedankt bleiben. Und Allah weiß über die Gottesfürchtigen Bescheid.

5:47. Und so sollen die Leute des Evangeliums nach dem walten, was Allah darin herabgesandt hat. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Frevler.


das ist eine Große Unwissenheit !!

Denn Allah swt. sagt: die dem Gesandten, dem schriftunkundigen Propheten, folgen, den sie bei sich in der Tora und im Evangelium aufgeschrieben finden. Er gebietet ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die guten Dinge und verbietet ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Bürde und die Fesseln ab, die auf ihnen lagen. Diejenigen nun, die an ihn glauben, ihm beistehen, ihm helfen und dem Licht, das mit ihm herabgesandt worden ist, folgen, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht." [7:157]

Den sie bei sich in der Tora und im Evangelium aufgeschrieben finden! wo findest Du das? wenn Du eine Deutsche Ausgabe der Bibel lesen würdest wirst du nicht den Namen von Rasulallah finden ! von daher wurde die Tora und das Evangelium verfälscht sonst würdest Du den Namen Rasulallahs dort geschrieben sehen.



es ist wenn nur ein Teil der Leute der Schrift gemeint das ist indiskutabel und Anfang 3:79 ist NUR INDIREKT angeknüpft an 3:78 aber allgemein gehalten auch das ist indiskutabel du willst den Christen und Juden eine allgemeine Verfälschung vorwerfen das ist aus dem Koran her nicht legitimierbar wenn dann nur ein Teil der Leute die die Schrift selbst hinzufügen oder sagern sie sei von Gott aber das kann nicht heissen, das die Schrift selbst verfälscht ist es wird immer nur von einem teil gesprochen (siehe dazu die Suren die ich oben aufgelistet habe die auch Tora und Evangelium ihren Platz einräumen lassen mal alleine mal mit dem Koran zusammen)


"Die Deutschen kämpft in Afghanistan gegen die Taliban"
also sollte man durch die Aussage verstehen, dass alle Deutschen also ca. 80 million in Afghanistan anwesend sind und beteiligen sich im Krieg??

nein es wird allgemein gesprochen aber logischweise sind nur ein Teil dort die sogar nicht von alle Deutschen beauftragt sind im Gegenteil es sind Deutsche die gegen diese Afghanistan aktion sind.

Damit wollte ich dir sagen Du darfst mich nicht so verstehen wie es dir gefällt Du muss logisch denken und meine Aussagen verstehen.

Sicherlich hat NUR ein Teil der Christen die Bibel verfälscht jedoch wenn alle Christen an diese verfälschte Botschaft glauben sind sie Kuffar denn sie müssen an die unverfälschte Botschaft Gottes glauben und das ist die autentische Bibel(die nicht mehr authentisch ist) oder an den Quran der authentisch ist und bleiben wird.

Allah swt. sagt in surat anisa Vers 115:
Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem, anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang!.

Ein Jude oder Christ der Mohmmad Rasulallah saw. nicht folgt ! auf dem trifft dieses Vers und ihm wird das passieren was Allah swt. im Vers verspricht. Denn die Christen rufen Jesus an und bitten ihm um Hilfe und das ist Schirk und sagen sogar Jesus ist Gott und das ist Kufr. Deswegen sagt Allah swt. in dem nächsten Vers also Vers 116:

Allah vergibt gewiß nicht, daß man Ihm (etwas) beigesellt. Doch was außer diesem ist, vergibt Er, wem Er will. Wer Allah (etwas) beigesellt, der ist fürwahr weit abgeirrt.

Deswegen glaub nicht dass ohne Quran eine Rechtleitung gibt jede muss den Quran folgen wenn er nach Mohmmad Rasulallah kommt. Bekommt er die Botschaft und lehnt dies ab hat er yaum alghyamah ein großes Problem.




Nochmal zu unserer Anfabgssituation in 3:79 steht:

( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Hier wird NUR vom Buch gesprochen - keine 2. Offenbarung - im Koran wird immer nur von EINER OFFENBARUNG gesprochen KEINE ZWEITE oder erweiternde oder "Offenbarungen"


Ich habe es dir oft gnung erklärt. Allah swt. braucht nicht ständig uns an zwei Offenbarungen zu erinnern den die Eine Offenbarung also Quran schließt die andere nicht aus sondern ein denn im Quran wird gesagt Rasulallah saw. spricht nicht aus seiner eigne Neigung sondern nur was Allah ihm offenbart und dass Rasulallah saw. Alhikmah bekam als Offenbarung und Alhikmah bedeutet das richtige zu tun bzw. zu sagen in dem richten ort und richtige Zeit. Deswegen kannst Du es nicht als Argument gegen die Sunah nehmen den es wird hier nicht gesagt also im Vers 3:79 dass man die Sunah nicht folgen darf es wird befohlen das Buch zufolgen und somit indirkt auch die Sunah.

Nochmal zu den Christen:
Lies diesen Vers:
Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?[3:80]
Propheten(Issa) und Engel(heilige Geist) zu Herren nehmen! ist Unglaube!!

das zeigt eindeutig dass die Christen ihre Religion verfälscht und dass die wahre Botschaft die vollständige unverfälschte der Quran ist. Wer heute an den Quran nicht glaubt obwohl die Botschaft zu ihm kam ist ein Kafir stirbt er ohne Islam angenommen zu haben wird er in die Hölle kommen.



und nochmal zu der Annahme das der Islam ohne "Veränderung" bleibt

56:10. Und die Vordersten - sie sind (und bleiben) die
Vordersten. 11 Sie sind die (Allah) Nahegebrachten, 12. In Gärten der Glückseligkeit 13. (Darunter) eine große
Zahl der Früheren 14. Aber wenige der Späteren.


(10) Und die Vorausgeeilten, ja die Vorausgeeilten,
(11) das sind diejenigen, die (Allah) nahegestellt sein werden,
(12) in den Gärten der Wonne.
(13) Eine Menge von den Früheren
(14) und wenige von den Späteren,
(15)auf (mit Gold) durchwobenen Liegen

was willst Du damit sagen? dass der Quran verfälscht werden wird? :) ich hoffe du meinst dies nicht!

was heißt zu der Annahme?


25:30 Der Gesandte wird sagen: "O mein Herr! Mein Volk hat diesen Koran verlassen!"


Verlassen ist nicht die passende übersetznung für "Mahjora", denn man kann es anders intepretieren und das sollte man vermeiden man muss möglichst unmissverständlich übersetzen !

Allah swt. sagt: Und der Gesandte sagt: "O mein Herr, mein Volk mied diesen Qur'an unter Mißachtung." [25:30]

das heißt mein Volk liest den Quran nicht mehr und das sehen wir heut schon viele lesen nicht mal den Quran jeden Tag !

das ist falls Du es vorhast kein Beweis dass der Quran verfälscht wird !! Denn Allah swt. hat schon vorgeschrieben dass der Quran unverfälscht bleiben wird !!
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » Mi Aug 14, 2013 7:51 pm

Majid Omar hat geschrieben:bismillah
Hallo Der Springende Punkt,


SLM Majid!

İch hoffe du konntest gut durchfasten und bist guter Dinge !

Zu alle erst möchte ich mich bei dir entschuldigen für meine sehr verspätete Antwort und mich bei dir bedanken dass du so lange gewartet hast ohne dich zu beschweren. Ich habe sehr viel zutun gehabt und hatte viele Dingen die ich in Ordnung bringen müsste und noch muss daher kann es auch sein dass ich noch paar monate nicht wieder schreibe. Ich war in zwischen online jedoch müsste ich auf privaten Nachrichten antworten die lang auf mich warteten.


Kein Problem nur um diese Diskussion erfolgreich durchzuführen müssen wir am Ball bleiben aber jeder macht Fehler ich hab ja auch jetzt spaet geantwortet

Nun zum Thema:
Du möchtest scheinbar nicht auf alles eingehen. ist nicht schlimm ich erlaube mir auch deine Methode und gehe nicht auf alles ein.


Das ist quatsch wenn ich was übergangen habe was für dich wichtig ist - sag es mir ich hab nach Kraeften versucht alles zu beantworten

Ich habe es dir gut erklärt. kannst du mir bitte sagen wer mit "ihnen" gemeint ist? wenn meine Erklärung falsch ist!


Sure 3:79:

Es darf nicht sein, daß Gott einem Menschen die Schrift, Urteilsfähigkeit und Prophetie gibt und dieser daraufhin zu den (anderen) Menschen sagt: Wendet eure Verehrung mir zu, statt Gott!

Hier ist ganz klar nur von Propheten die Rede aber der Satz danach geht uns alle was an und darauf wollte ich hinaus :

Seid vielmehr (damit zufrieden) Rabbiner (zu sein) indem ihr (eure Glaubensgenossen) die Schrift lehrt und (selber darin) forscht!

Das letzte ist was uns interessiert hier ist keine Sunna erwaehnt und du wirst mit im Koran keinen Vers finden wo die Prophtensunna erwaehnt wird das Wort Sunna kommt im Koran nur auf Bezug zu Gott -

Hier noch GANZ deutliche Verse:

6:114:Soll ich mir denn einen anderen Schiedsrichter wünschen als Gott, wo er es doch ist, der die Schrift, klar auseinandergesetzt, zu euch herabgesandt hat? Diejenigen, denen wir (schon vor dir) die Schrift gegeben haben, wissen, daß sie von deinem Herrn mit der Wahrheit (zu dir) herabgesandt ist. Du darfst ja nicht (daran) zweifeln.

Hier ist klar das der Koran als Schiedsrichter dient 'WO ER ES DOCH İST...'

Der Koran und nur Er wird als Autoritaet erwahnt und die vorherige Frage
''Soll ich mir denn einen anderen Schiedsrichter wünschen als Gott''

nur mit dem Koran beantwortet wird, der selber von sich klar auseinandergesetzt ist – und nicht durch eine 2.Offenbarung weil der Koran von sich selber mehrfach sagt das dieser wie oben angeführt ' der die Schrift, klar auseinandergesetzt, zu euch herabgesandt hat'.

41:3. ein Buch, dessen Zeichen ausführlich dargelegt sind, als ein arabischer Qur'an2, für Leute, die Bescheid wissen,

2 Wörtlich: eine arabische Lesung.


Dann sieht man auf den Koran und bemerkt das immer wenn von Offenbarung die Rede ist der Koran gemeint ist das wird auch an weiteren Versen klar gemacht die ich weiter unten aufzaehle - es bedarf keiner zusaetzlichen Sunna und der Koran ist detailliert erklaert und vollstaendig:

16:89:Und wir haben die Schrift auf dich hinabgesandt, um ALLES (was irgendwo umstritten ist) klarzulegen, und als Rechtleitung, Barmherzigkeit und Frohbotschaft für die, die sich (uns) ergeben haben.

12:111: In ihren Geschichten ist wahrlich eine Lehre für diejenigen, die Verstand besitzen. Es ist keine Aussage, die ersonnen wird, sondern die Bestätigung dessen, was vor ihm war, und die ausführliche Darlegung ALLER Dinge und eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die glauben.

der Koran ist vollkommen in Sachen der Religion

4:105: Gewiß, Wir haben dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, damit du zwischen den Menschen richtest auf Grund dessen, was Allah dir gezeigt hat. Sei kein Verfechter für die Verräter!

İn 4:105 wird auch klar, mit dem Koran zu richten

İm folgenden Vers sieht man, dass der Prophet NUR ein Mensch war und auch Fehler begehn konnte

9:43:Gott verzeihe (es) dir! Warum hast du ihnen (denn gleich) Dispens gegeben, noch bevor du über diejenigen Klarheit bekommen hattest, die die Wahrheit sagten, und (bevor) du wußtest, wer die Lügner waren?

anderer Fehler des Propheten:

66:1O Prophet, warum verbietest du, was Allah dir erlaubt hat, indem du da
trachtest, die Zufriedenheit deiner Gattinnen zu erlangen? Und Allah ist
Allvergebend und Barmherzig.

Hier nochmal Bekraeftigung das der Koran nur die Offenbarung ist:

2:21. O ihr Menschen! Dient eurem Herrn, Der euch und diejenigen vor euch erschaffen hat, auf daß ihr gottesfürchtig werden möget!
22. Der euch die Erde zu einem Ruhebett und den Himmel zu einem Gebäude gemacht hat und vom Himmel Wasser herabkommen läßt, durch das Er dann für euch Früchte als Versorgung hervorbringt. So stellt Allah nicht andere als Seinesgleichen zur Seite, wo ihr (es) doch (besser) wißt.
(!) 23. Und wenn ihr im Zweifel über das seid, WAS WİR UNSEREM DİENER OFFENBART HABEN, dann bringt doch EİNE SURA gleicher Art bei und ruft eure Zeugen außer Allah an, wenn ihr wahrhaftig seid! (!)

Hier ist es VOLLKOMMEN KLAR das die Offenbarung NUR der Koran ist! Und es von keiner 2. Offenbarung die Rede ist und man als Offenbarung nur den Koran versteht

und hier:

11:12-13:

12. Vielleicht möchtest du einen Teil von dem, was dir (als Offenbarung) eingegeben
wird
, auslassen und deine Brust ist dadurch beklommen, und dies, weil sie sagen:
„Wäre doch ein Schatz auf ihn herabgesandt worden oder ein Engel mit ihm
gekommen!" Du aber bist nur ein Warner. Und Allah ist Sachwalter über alles.

13. Oder sagen sie: „Er hat ihn ersonnen" Sag: Dann bringt doch (!) zehn ersonnene
SUREN (!)bei, die ihm gleich sind,
und ruft an, wen ihr könnt, außer Allah, wenn ihr
wahrhaftig seid.

Hier wird ganz klar nur der Koran als Offenbarung erwaehnt keine Sunna

Noch ein Vers:

Und wenn damals offene Fragen vorhanden waren über ein Thema wie man verfahren sollte?

5:101:O die ihr glaubt, fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch offengelegt werden, euch leid tun, wenn ihr nach ihnen fragt zu der Zeit, da der Qur'an offenbart wird, sie euch (gewiß) offengelegt werden, wo Allah sie übergangen hat. Und Allah ist Allvergebend und Nachsichtig.

Hier wird ganz klar gezeigt das der Koran offenlegt was erlaubt ist und was nicht und auch übergeht was nicht erwaehnenswert ist.

Wie sollten die Schriftbesitzer vorgehen?

5:47: Und so sollen die Leute des Evangeliums nach dem walten, was Allah darin herabgesandt hat.

5:44: Gewiß, Wir haben die Tora hinabgesandt, in der Rechtleitung und Licht sind, womit die Propheten, die sich (Allah) ergeben hatten, für diejenigen, die dem Judentum angehören, walten und so auch die Leute des Herrn und die Gelehrten, nach dem, was ihnen von der Schrift Allahs anvertraut worden war und worüber sie Zeugen waren. So fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich. Und verkauft Meine Zeichen nicht für einen geringen Preis! Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.

5:65-66 Würden die Leute der Schrift doch nur glauben und ein rechtschaffenes
Leben führen, so würden wir ihre Sünden tilgen und sie in den Garten Eden
berufen. Würden sie doch nur an der TORAH und an den EVANGELIEN
festhalten, und an dem, was ihnen nun herabgesandt wurde (KORAN) von ihrem
Herrn, würden sie von oben bis und unterhalb ihren Füssen mit Segnungen
überhäuft werden. Einige unter ihnen sind rechtschaffen, doch viele sind
Unrechttäter.

3:23: Siehst du nicht jene, denen ein Teil der Schrift gegeben wurde? Sie werden zum Buch Allahs aufgefordert, [u] (!!!) Damit es zwischen ihnen richte. (!!!) Hierauf kehrt sich eine Gruppe von ihnen ab, und sie sind Widerstrebende.

Hier wird klar das man nach den Büchern gehen sollte! Und der Koran ist eine Bestaetigung der vorangegangenen Bücher das steht zigfach im Koran also muss mit dem Koran in gleicher Weise verfahren werden ausser der Koran hebt das auf tut er aber nicht sondern schreibt wie man früher verfuhr in sich selber!

5:48: Und Wir haben zu dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, das zu bestätigen, was von dem Buch vor ihm (offenbart) war, und als Wächter darüber.
SO (!!!) richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, [/u) und folge nicht ihren Neigungen entgegen dem, was dir von der Wahrheit zugekommen ist.

Hier wird auch klar das der Prophet einen eigenen Willen hat und nicht einfach aus sich selber spricht und alles was er sagt eben nicht Sunna ist - er ist nur ein Mensch und Gesandter und er ist nur ein Warner und ihm obliegt nur die Verkündigung wie es zigfach im Koran steht


17:82: [u]Und Wir offenbaren vom Qur'an, was für die Gläubigen Heilung und
Barmherzigkeit ist
; den Ungerechten aber mehrt es nur den Verlust.

auch hier nur Koran... du kannst keine Stelle im Koran geben wo von verschiedenen Offenbarungen die Rede ist deine ganze Argumentation steht und faellt mit Hikma – so wie du das interpretierst kollidiert das mit den Suren die ich hier erwaehne ...

andere Quellen als der Koran?

29:51-52 Genügt es ihnen denn nicht, daß Wir das Buch auf dich hinabgesandt haben, das ihnen verlesen wird?

45:6 Dies sind die Zeichen Gottes, die Wir dir in Wahrheit verlesen. An welchen
HADITH wollen sie denn nach Gott und Seinen Zeichen glauben?


Hier wird klar nichts ausser dem Buch zu suchen !

Du kannst nicht ausweichen und argumentieren dass im Koran steht dem Propheten zu folgen:

İm Koran steht 'folgt dem Gesandten' damit ist der Koran gemeint 6:114 macht klar was Offenbarung ist denn dem Gesandten obliegt NUR die Verkündigung (13:40, 16:35, 16:82, 24:54, usw)
wenn du dem Propheten folgen willst dann befolge 10:15:

Wenn ihnen Unsere Zeichen als klare Beweise verlesen werden, sagen diejenigen, die nicht die Begegnung mit Uns erwarten: „Bringe einen anderen Qur'an als diesen oder ändere ihn ab." Sag: Es steht mir nicht zu, ihn von mir selbst aus abzuändern. Ich folge nur dem, was mir (als Offenbarung) eingegeben wird. Gewiß, ich fürchte, wenn ich mich meinem Herrn widersetze, die Strafe eines gewaltigen Tages.

6:114 und andere obige Verse machen klar was Offenbarung ist


Und wie sollte sich der Prophet verhalten ausserhalb seiner Gesandtenfunktion?

3:159:Durch Erbarmen von Allah bist du mild zu ihnen gewesen; wärst du aber schroff und hartherzig, so würden sie wahrlich rings um dich auseinandergelaufen. So verzeihe ihnen, bitte für sie um Vergebung und ziehe sie in den Angelegenheiten [w. Angelegenheit] zu Rate. Und wenn du dich entschlossen hast, dann verlasse dich auf Allah! Gewiß, Allah liebt die sich (auf Ihn) Verlassenden.

3:159 Bobzin: Wegen der Barmherzigkeit von Gott warst du zu ihnen milde.
Doch wärst du grob und harten Herzens gewesen,
sie wären dir davongelaufen.
Daher verzeihe ihnen und bitte für sie um Vergebung!
Und berate dich mit ihnen in der Sache!
Wenn du dich entschlossen hast, so vertrau auf Gott!
Siehe, Gott liebt die Gottvertrauenden.

42:38:und diejenigen, die auf ihren Herrn hören und das Gebet verrichten, ihre An gelegenheiten durch Beratung untereinander (regeln) und von dem ausgeben, womit Wir sie versorgt haben,

Hier ist klar ein Verhalten geraten worden mit anderen sich abzusprechen also klar ohne Sunna bei weltlichen Angelegenheiten

nur dann deine Argumentation das damit Christen und Juden allgemein die Schrift verfälscht haben stimmt nicht anfang 3:78 steht: Und wahrlich, "eine Gruppe von ihnen" also nicht alle


Natürlich nicht alle ! das wäre unlogisch wenn ich behaupten würde alle haben sich an der Verfälschung beteiligt. Aber Tatsache ist die Christen und Juden haben die verfälschte Version der Bibel und Tora akzeptiert, somit sind sie kuffar geworden.


Das ist QUATSCH! Wie kannst du alle Christen und Juden über einen Kamm scheren ! Es gibt genug Christen die die Bibel anders lesen und zB nicht an die Trinitaet glauben


mehr brauche ich nicht zu erklären und ich wundre mich wieso Du das Thema radikal verändert hat wir diskutieren über eine sache die uns nicht weiter bringt weil du dir keine Hilfe hollst von deinem Arabisch experten und stattdesen die verse nicht verstehen.


Wir reden hier am Thema vorbei mir geht es um den letzten Satz von 3:79 und da steht klipp und klar:

3:79. Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil' und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: „Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: „Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Hier wird allgemein von dem Verhalten der Propheten gerdet!

Und hier wird in diesem Zusammenhang NUR das BUCH erwaehnt darin zu forschen und zu lehren und KEİNE Sunna am ENDE! Und an keiner anderen Stelle im Koran! Warum sagt der Koran Hikma und nicht Sunna! Erklaer mal bitte!ZU Gott sagt der Koran Sunna!

Darum geht es ...

das ist eine Große Unwissenheit !!

Denn Allah swt. sagt: die dem Gesandten, dem schriftunkundigen Propheten, folgen, den sie bei sich in der Tora und im Evangelium aufgeschrieben finden. Er gebietet ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die guten Dinge und verbietet ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Bürde und die Fesseln ab, die auf ihnen lagen. Diejenigen nun, die an ihn glauben, ihm beistehen, ihm helfen und dem Licht, das mit ihm herabgesandt worden ist, folgen, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht." [7:157]


Den sie bei sich in der Tora und im Evangelium aufgeschrieben finden! wo findest Du das? wenn Du eine Deutsche Ausgabe der Bibel lesen würdest wirst du nicht den Namen von Rasulallah finden ! von daher wurde die Tora und das Evangelium verfälscht sonst würdest Du den Namen Rasulallahs dort geschrieben sehen.


Also da machst du dich mal selber schlau! Es gibt Verse in der Bibel und in der Tora! Soll ich sie dir raussuchen?



es ist wenn nur ein Teil der Leute der Schrift gemeint das ist indiskutabel und Anfang 3:79 ist NUR INDIREKT angeknüpft an 3:78 aber allgemein gehalten auch das ist indiskutabel du willst den Christen und Juden eine allgemeine Verfälschung vorwerfen das ist aus dem Koran her nicht legitimierbar wenn dann nur ein Teil der Leute die die Schrift selbst hinzufügen oder sagern sie sei von Gott aber das kann nicht heissen, das die Schrift selbst verfälscht ist es wird immer nur von einem teil gesprochen (siehe dazu die Suren die ich oben aufgelistet habe die auch Tora und Evangelium ihren Platz einräumen lassen mal alleine mal mit dem Koran zusammen)


"Die Deutschen kämpft in Afghanistan gegen die Taliban"
also sollte man durch die Aussage verstehen, dass alle Deutschen also ca. 80 million in Afghanistan anwesend sind und beteiligen sich im Krieg??


Das ist ein falscher Vergleich dein Satz ist nicht allgemeinverstehend! Und eigentlich stimmt auch dein Satz weil alle Steuern zahlen!

nein es wird allgemein gesprochen aber logischweise sind nur ein Teil dort die sogar nicht von alle Deutschen beauftragt sind im Gegenteil es sind Deutsche die gegen diese Afghanistan aktion sind.


Drück dich klar aus !

Damit wollte ich dir sagen Du darfst mich nicht so verstehen wie es dir gefällt Du muss logisch denken und meine Aussagen verstehen.


Drück dich hier klar aus und erklaer mir nicht wie ich deine Verse angeblich verstehe -.-

Sicherlich hat NUR ein Teil der Christen die Bibel verfälscht jedoch wenn alle Christen an diese verfälschte Botschaft glauben sind sie Kuffar denn sie müssen an die unverfälschte Botschaft Gottes glauben und das ist die autentische Bibel(die nicht mehr authentisch ist) oder an den Quran der authentisch ist und bleiben wird.


Geht doch ! Den Müll aus dem blauen in den gelben Sack getan aber nichts hat sich geaendert :-)

Du kennst nicht alle Christen in der Welt und wie sie Bibel oder Evangelium auslegen deswegen rate ich dir nicht zu verallgemeinern du selbst gibst dem Propheten Göttliche Sunna und stellst ihn mit Gott auf die gleiche höhe wo doch der Prophet selber im Koran sagt das er nur ein Mensch ist das der Koran selbst ein paar Fehler von İhm anprangert ...

Allah swt. sagt in surat anisa Vers 115:
Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem, anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang!.


WER DEM GESANDTEN ENTGEGENWİRKT (!)

Zuallererst ist der Koran eine Bestaetigung der Tora und des Evangeliums Juden dürfen nach Tora und Christen nach Evangelium urteilen sie müssen die Schrift nur 'richtg' lesen

und Hier ist die Rede vom RİCHTİGEM İslam wo auch der Prophet ZUGEGEN İST! Das haben wir bei uns NİCHT es gibt 1000 Auslegungsformen des İslams und keinen einen 'richtigen Weg'! Es steht: die Rechtleitung KLAR geworden ist ! Lies genauer bitte ....

Ein Jude oder Christ der Mohmmad Rasulallah saw. nicht folgt ! auf dem trifft dieses Vers und ihm wird das passieren was Allah swt. im Vers verspricht. Denn die Christen rufen Jesus an und bitten ihm um Hilfe und das ist Schirk und sagen sogar Jesus ist Gott und das ist Kufr. Deswegen sagt Allah swt. in dem nächsten Vers also Vers 116:

Allah vergibt gewiß nicht, daß man Ihm (etwas) beigesellt. Doch was außer diesem ist, vergibt Er, wem Er will. Wer Allah (etwas) beigesellt, der ist fürwahr weit abgeirrt.


der Koran macht einen Unterschied zwischen Beigesellung und Trinitaet

Du bittest durch Hadithe den Propheten um Hilfe das ist das gleiche ! :-)

Und gesellst dem Koran Dinge bei die nicht erlaubt sind bist du besser als dein 0815 Christ? Du stellst Koran und Hadithe auf eine Stufe!

Was steht im Koran über Hadithe?

7:184-185:

184. Denken sie denn nicht (darüber) nach? Ihr Gefährte leidet nicht an Besessenheit; er ist nur ein deutlicher Warner.
185. Haben sie sich denn nicht im Reich der Himmel und der Erde umgeschaut und was Allah an Dingen erschaffen hat und, daß ihre Frist vielleicht nahegerückt ist? An welche Aussage nach dieser wollen sie denn (sonst) glauben?



45:1-6 Ha¯ Mı¯m.
2 Das Buch, es ist herabgesandt von Gott, dem Mächtigen, dem Weisen.
3 Siehe, in den Himmeln und auf Erden sind wahrlich Zeichen für die
Gläubigen.
4 Und darin, dass er euch erschuf,
und darin, was er an Getier verteilte,
sind Zeichen für Menschen, die voll Gewissheit sind,
5 und im Wechsel von Tag und Nacht,
und darin, was Gott vom Himmel an Versorgung herniedersandte,
womit er dann die Erde nach ihrem Tod wieder zum Leben brachte,
und im freien Lauf der Winde sind Zeichen für Menschen, die begreifen.

6 Das sind die Verse Gottes.
Wir tragen sie dir vor, gemäß der Wahrheit.
An welchen Bericht wollen sie denn glauben –
nach Gott und seinen Zeichen?





Deswegen glaub nicht dass ohne Quran eine Rechtleitung gibt jede muss den Quran folgen wenn er nach Mohmmad Rasulallah kommt. Bekommt er die Botschaft und lehnt dies ab hat er yaum alghyamah ein großes Problem.



Die Frage ist wie man den Koran verstehen muss und was die Wahrheit ist da ist der İslam zersplittert aber man kann auch ohne Koran zur Rechtleitung gelangen wenn man nur an den einen Gott an den jüngsten Tag glaubt und gute Werke tut wie es im Koran auch steht



Nochmal zu unserer Anfabgssituation in 3:79 steht:

( 79 ) Es steht einem menschlichen Wesen nicht zu, daß ihm Allah die Schrift, das Urteil und das Prophetentum gibt, und er hierauf zu den Menschen sagt: "Seid Diener von mir anstatt Allahs!", sondern: "Seid Leute des Herrn, da ihr das Buch zu lehren und da ihr (es) zu erlernen pflegtet."

Hier wird NUR vom Buch gesprochen - keine 2. Offenbarung - im Koran wird immer nur von EINER OFFENBARUNG gesprochen KEINE ZWEITE oder erweiternde oder "Offenbarungen"


Ich habe es dir oft gnung erklärt. Allah swt. braucht nicht ständig uns an zwei Offenbarungen zu erinnern den die Eine Offenbarung also Quran schließt die andere nicht aus


Gott schreibt nicht 'staendig' über 2 Offenbarungen es schreibt im Koran an KEİNER Stelle über sowas! Der Koran redet immer nur von EİNER Offenbarung und bringt damit den Koran in Verbindung! Warum steht Hikma WARUM STEHT NİCHT SUNNA ?!

sondern ein denn im Quran wird gesagt Rasulallah saw. spricht nicht aus seiner eigne Neigung




Damit ist nur die Offenbarung im Koran gemeint lies den Vers zuende ! İm Koran steht das der Prophet nur ein Mensch wie wir ist nur in seiner Gesandtenfunktion wird der Koran und nur der Koran offenbart wenn wir deiner Annahme folgen sollen müsste der Prophet SÜNDENLOS sein was er nach Koran definitiv NİCHT ist der Koran müsste UNVOLLSTAENDİG sein der Koran sagt selber aber in 16:89 und 12:11 und 11:1 VOLLSTAENDİG ist und DETAİLLİERT ist also im einzelnen auseinandergelegt


sondern nur was Allah ihm offenbart und dass Rasulallah saw. Alhikmah bekam als Offenbarung und Alhikmah bedeutet das richtige zu tun bzw. zu sagen in dem richten ort und richtige Zeit.


Du kannst nicht einfach aus al hikma eine 2. Offenbarung herausinterpretieren Hikma wird im ganzen Koran mit dem Koran in Verbindung gebracht! Einmal steht 'dem weisen Buch' und einmal 'Buch und Weisheit' wird dem Propheten herabgsandt das ist so zu verstehen das der Prophet die Weisheit vom Koran bekommt und nicht eine 2. Offenbarung denn der Koran ist vollstaendig und detailliert.

zB sagt İbn Abbas das Hikma Koranwissen ist (Kuran Mustafa İslamoglu Sure 2:269)

İch bin gerade in der Türkei deswegen wenn du die Quelle willst gebe ich sie dir spaeter !


Nochmal zu den Christen:
Lies diesen Vers:
Und (es steht ihm nicht zu,) euch zu befehlen, die Engel und die Propheten zu Herren nehmen. Sollte er euch den Unglauben befehlen, nachdem ihr (Allah) Ergebene seid?[3:80]
Propheten(Issa) und Engel(heilige Geist) zu Herren nehmen! ist Unglaube!!


3:64:Sag: O Leute der Schrift, kommt her zu einem zwischen uns und euch gleichen Wort: daß wir niemandem dienen außer Allah und Ihm nichts beigesellen und sich nicht die einen von uns die anderen zu Herren außer Allah nehmen. Doch wenn sie sich abkehren, dann sagt: Bezeugt, daß wir (Allah) ergeben' sind.

Hier zeigt sich was mit Herren gemeint ist naemlich was du hier machst naemlich die Sunna verheiligen und den Propheten zum Herren zu machen anstatt nur Gott zu folgen!

46:21 Gedenke des Bruders A¯ d, als er in al-Ahqaf sein Volk warnte –
Mahnungen gab es ja schon früher, vor ihm und auch nach ihm:
«Wollt ihr nicht Gott alleine dienen?

Du machst das gleiche mein Freund!

İch habe nie gesagt das es richtig ist was die meisten Christen machen aber du scherst alle über einen Kamm deswegen sage ich dir das zu unterlassen und du selbst machst den gleichen Fehler.

Und unser Diskussionsthema ist ob Sunna Offenbarung ist schauen wir uns doch die Hadithe an oder die Sahih Hadithe wieviele Widersprüche es gibt zum Koran oder gegenseitig wie kannst du nur so eine Quelle als authentisch beachten?! Und der Koran ist vollstaendig und detailliert deswegen ist die Sache klar ..

das zeigt eindeutig dass die Christen ihre Religion verfälscht und dass die wahre Botschaft die vollständige unverfälschte der Quran ist. Wer heute an den Quran nicht glaubt obwohl die Botschaft zu ihm kam ist ein Kafir stirbt er ohne Islam angenommen zu haben wird er in die Hölle kommen.


Du hast deine eigene Version vom İslam es gibt aber noch 1000 Abspaltungen du kannst dir nicht einfach das Recht herausnehmen zu sagen nur du hast recht! Deswegen gibt es nicht DEN İslam wie du uns es hier weis machen willst...und wer Kafir ist wer nicht beurteilt Gott nicht du!


und nochmal zu der Annahme das der Islam ohne "Veränderung" bleibt

56:10. Und die Vordersten - sie sind (und bleiben) die
Vordersten. 11 Sie sind die (Allah) Nahegebrachten, 12. In Gärten der Glückseligkeit 13. (Darunter) eine große
Zahl der Früheren 14. Aber wenige der Späteren.


(10) Und die Vorausgeeilten, ja die Vorausgeeilten,
(11) das sind diejenigen, die (Allah) nahegestellt sein werden,
(12) in den Gärten der Wonne.
(13) Eine Menge von den Früheren
(14) und wenige von den Späteren,
(15)auf (mit Gold) durchwobenen Liegen

was willst Du damit sagen? dass der Quran verfälscht werden wird? :) ich hoffe du meinst dies nicht!


Nein das nicht nur das man den Koran falsch interpretiert zB Sunna als göttlich anzusehen

Dem Koran etwas hinzufügen ist nichts anderes als was die Christen oder Juden gemacht haben die Geschichte wiederholt sich deswegen steht im Koran auch mehrfach das die meisten Menschen nicht glauben (wollen)

Der Koran ist geschützt Hadithe nicht auch keine Sahih Hadithe und wenn man Hadithe mit dem Koran verbindet VERAENDERT man den Koran!


das ist falls Du es vorhast kein Beweis dass der Quran verfälscht wird !! Denn Allah swt. hat schon vorgeschrieben dass der Quran unverfälscht bleiben wird !!


Nein Koran ist nicht verfaelscht aber wird zB durch Hadithe falsch interpretiert oder unrechtmaessig erweitert kommt also über diesen Weg der gleiche Sinn raus weil es geht um die Wahrheit und danach zu leben

Nochmal Verse

6:19. Sag: Welches ist das größte Zeugnis? Sag: Allah (, Er) ist Zeuge zwischen mir und euch. Und dieser Qur'an ist mir eingegeben worden, damit ich euch und (jeden), den er erreicht, mit ihm warne. Wollt ihr denn wahrlich bezeugen, daß es neben Allah andere Götter gibt? Sag: Ich bezeuge (es) nicht. Sag: Er ist nur ein Einziger Gott, und ich sage mich von dem los, was ihr (Ihm) beigesellt.

50:45:Wir wissen sehr wohl, was sie (d.h. die Ungläubigen) sagen. Und du hast keine Gewalt über sie. Mahne nun mit dem Koran (alle) diejenigen, die meine Drohung (mit dem Gericht) fürchten!

42:7. Und so haben Wir dir einen arabischen Qur'an (als Offenbarung) eingegeben, damit du die Mutter der Städte und diejenigen rings umher (!!)warnst (!!), und damit du vor dem Tag der Versammlung (!!) warnst (!!), an dem es keinen Zweifel gibt. Eine Gruppe wird im (Paradies)garten sein und eine Gruppe in der Feuerglut.

İm Koran steht das der Prophet nur ein Warner ist

35:23:23. Du bist nur ein Warner.

35:24:24. Wir haben dich ja mit der Wahrheit gesandt als Frohboten und als Warner.
Und es gibt keine Gemeinschaft, in der nicht ein Warner vorangegangen wäre.

35:37:Und ist nicht der Warner zu euch gekommen? So kostet nun, denn die Ungerechten haben keinen Helfer."

35:42. Und sie haben bei Allah ihren kräftigsten Eid geschworen, sie würden, wenn ein Warner zu ihnen käme, wahrlich eher rechtgeleitet sein als irgendeine der Ge meinschaften.

36:1-6:1. Ya-Sin4.
2. Bei dem weisen5 Qur'an,
3. du bist wahrlich einer der Gesandten
4. auf einem geraden Weg.
5. (Er ist) die Offenbarung des Allmächtigen und Barmherzigen,
6. damit du ein Volk warnst, dessen Väter nicht gewarnt wurden, so daß sie
(gegenüber allem) unachtsam sind.

7:188: Ich bin nur ein Warner und ein Frohbote für Leute, die glauben.

11:12:Du aber bist nur ein Warner. Und Allah ist Sachwalter über alles.

Also auch hier ist nur der Koran angesprochen

42:7: Und so haben Wir dir einen arabischen Qur'an (als Offenbarung) eingegeben,
damit du die Mutter der Städte2 und diejenigen rings umher warnst, und damit du
vor dem Tag der Versammlung warnst, an dem es keinen Zweifel gibt. Eine
Gruppe wird im (Paradies)garten sein und eine Gruppe in der Feuerglut.

7:2-3: (Dies ist) ein Buch, das zu dir (als Offenbarung) herabgesandt worden ist - es soll seinetwegen in deiner Brust keine Bedrängnis sein -, damit du mit ihm warnst, und als Ermahnung für die Gläubigen.

Der Koran ist die Offenbarung

47:19. Wisse also, daß es keinen Gott außer Allah gibt. Und bitte um Vergebung für deine
Sünde
und für die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen. Allah kennt euren
Wandel und euren Aufenthalt4.

Der Prophet sündigte auch

47:20. Und diejenigen, die glauben, sagen: „Wäre doch eine Sura offenbart worden!"
Wenn aber eine eindeutige Sura herabgesandt wird und darin der Kampf erwähnt
wird, siehst du diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, dich anschauen, wie einer
schaut, der im Sterben ohnmächtig wird. Näherliegender wären für sie1

Warum warten hier die Glaeubigen auf eine Sura wenn der Prophet hier seine heilige Sunna einsetzen könnte?

Waslm der springende Punkt
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » Fr Aug 16, 2013 6:26 pm

Verlassen ist nicht die passende übersetznung für "Mahjora", denn man kann es anders intepretieren und das sollte man vermeiden man muss möglichst unmissverständlich übersetzen !

Allah swt. sagt: Und der Gesandte sagt: "O mein Herr, mein Volk mied diesen Qur'an unter Mißachtung." [25:30]

das heißt mein Volk liest den Quran nicht mehr und das sehen wir heut schon viele lesen nicht mal den Quran jeden Tag !

das ist falls Du es vorhast kein Beweis dass der Quran verfälscht wird !! Denn Allah swt. hat schon vorgeschrieben dass der Quran unverfälscht bleiben wird !!


man kann den Satz auch wie ich es schreibe verstehen

İch sage das man sich bewusst vom Koran zurückhaelt - Auch weil du selber schreibst 'unter Missachtung'!

Der Vers laesst mehrere İnterpreationen zu (Razi / Ferrâ (144 H.) sagt:

das man mit (den Koran) als etwas ansieht als würde man im Schlaf reden als ob man ohne Grund angst hat (panikattacke)

[Mustafa İslamoğlu - Koran - Sure 25:30 Kommentar]

Razi sagt das die meisten damaligen Kommentatoren es so verstanden das der Prophet das nicht am jüngsten Tag sagt sondern es für damals gegolten hat er selber das gesagt hat (25:31 bestaerkt die Annahnme)

jetzt zu Mahjora: Razi sagt es gibt 2 Möglichkeiten :

Einmal das man dem Koran nicht folgt/ sich abwendet[missachtet] und einmal das man über den Koran lügt / laestert

Razi Tefsir (Band 17 S. 224 )

, [Mukatil muss ich noch nachschauen bin in der Türkei] )

und der Koran ist nicht verfaelscht aber bei sahih Hadithen zB da kannste viel Verfaelschung finden :-) und wenn man diese benutzt verfaelscht man den Koran weil entweder hinzufügt was der Koran übergangen hat oder die Verse aendert usw

Waslm der springende Punkt
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » Sa Aug 24, 2013 3:53 pm

İch sende jetzt hier ein Video wo ganz klar gezeigt wird über den Koran, dass 'Buch und Weisheit' eben NİCHT 2 verschiedene Dinge meinen muss !

https://www.youtube.com/watch?feature=p ... tS18GfkmdY

33:36:Und weder ein gläubiger Mann noch eine gläubige Frau dürfen, wenn Gott und sein Gesandter eine Angelegenheit (die sie betrifft) entschieden haben, in (dieser) ihrer Angelegenheit (frei) wählen. Wer gegen Gott und seinen Gesandten widerspenstig ist, ist (damit vom rechten Weg) offensichtlich abgeirrt.

9:29:Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären) was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören von denen, die die Schrift erhalten haben (kämpft gegen sie) bis sie kleinlaut aus der Hand (?) Tribut entrichten! (Paret)

[hierzu 18:26:Sprich: "Allah weiß am besten, wie lange sie verweilten." Sein sind die Geheimnisse der Himmel und der Erde. Wie sehend ist Er! und wie hörend! Sie haben keinen Helfer außer Ihm, und Er teilt Seine Befehlsgewalt mit keinem.

und 12:40:Ihr dienet an seiner Statt bloßen Namen, die ihr und eure Väter aufgebracht habt, und wozu Gott keine Vollmacht herabgesandt hat. Die Entscheidung (hukm) steht Gott allein zu. Er hat befohlen, daß ihr nur ihm dienen sollt. Das ist die richtige Religion. Aber die meisten Menschen wissen nicht Bescheid.]

62:2:Er ist es, der unter den Heiden einen Gesandten aus ihren eigenen Reihen hat auftreten lassen, der ihnen seine (d.h. Gottes) Verse (w. Zeichen) verliest, sie (von der Unreinheit des Heidentums) läutert (dazu unterer Vers) und sie die Schrift und die Weisheit lehrt. Früher befanden sie sich offensichtlich im Irrtum.

[dazu:

28:56:Du kannst nicht (einfach) rechtleiten, wen du (persönlich) gern magst (oder: wen du (persönlich rechtleiten) möchtest). Gott ist es vielmehr, der rechtleitet, wen er will. Er weiß am besten, wer sich rechtleiten läßt.

27:91-92:(Sag:) Mir wurde nichts anderes befohlen, als dem Herrn dieser von ihm für heilig erklärten Ortschaft (d.h. Mekkas, der Stätte der Ka'ba) zu dienen, (ihm) dem alles (in der Welt) gehört. Und mir wurde befohlen, (einer) von denen zu sein, die sich (ihm) ergeben haben,

92und den Koran zu verlesen. Wenn sich nun einer rechtleiten läßt, tut er das zu seinem eigenen Vorteil. Wenn aber einer irregeht, dann sag: Ich bin nur ein Warner.

Hier kann man schnell denken das mit 'wa' ein Unterschied gezeigt wird aber im arabischen ist es oft so wie mein anfaenglicher Beitrag von alrahman.de zeigt das zB Buch UND Weisheit ZUSAMMENGEHÖREN können und das wird auch aus dem Kontext des Korans klar:

Hier Beispiele aus dem KORAN:

2:238 Wacht über die Gebete und das mittlere Gebet, und steht demütig vor Allah.

Hier wird klar das mit 'Gebete' und 'mittlere Gebet' nicht zwei verschiedene Dinge gemeint sein können weil 'Gebete' schon alle Gebete miteinbezieht

Paret übersetzt deswegen folgerichtig:

Haltet die Gebete ein, (besonders) auch das mittlere, und steht demütig ergeben vor Gott!

Obwohl da wörtlich 'wa' steht!

auch hier:

8:60:Und rüstet für sie, soviel ihr an Kriegsmacht und Schlachtrossen (?) (aufzubringen) vermögt, (!)

Hier ist auch klar das 'wa' (und) zwischen Kriegsmacht und Schlachtrossen KEİN Unterschied sein kann!

Also man sieht schnell das man den Koran nicht einfach word by word übersetzen kann und das das Arabische sehr dehnbar ist

und zuallerletzt bedienen wir uns nochmal mit folgendem Vers:

16:89:Und wir haben die Schrift auf dich hinabgesandt, um alles (was irgendwo umstritten ist) klarzulegen, und als Rechtleitung, Barmherzigkeit und Frohbotschaft für die, die sich (uns) ergeben haben.
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Re: Diskussion über (Alhikmah)zwischen SunahAblehner und Su

Beitragvon Der springende Punkt » Do Okt 17, 2013 6:02 pm

Selam ich will hier noch auf folgende Suren hinweisen:

43:15:Aber sie stellten Diener von ihm auf die gleiche Stufe mit ihm (und erkannten ihnen göttliche Verehrung zu). Der Mensch ist (eben) ausgesprochen undankbar.

5:44:Wir haben (seinerzeit den Kindern Israels) die Thora herabgesandt, die (in sich) Rechtleitung und Licht enthält, damit die Propheten, die sich (Gott) ergeben haben, für diejenigen, die dem Judentum angehören,
danach entscheiden, und (damit) die Rabbiner und Gelehrten nach der Schrift Gottes entscheiden, soweit sie ihrer Obhut anvertraut worden ist (oder: und die Rabbiner und Gelehrten (ebenso. Sie alle sollten entscheiden) nach der Schrift Gottes, soweit sie ihrer Obhut anvertraut worden ist) . Sie waren (ja) Zeugen darüber (oder: und worüber sie Zeugen waren) . Ihr sollt nicht die Menschen fürchten, sondern mich. Und verschachert meine Zeichen nicht!

Diejenigen, die nicht nach dem entscheiden, was Gott (in der Schrift) herabgesandt hat, sind die (wahren) Ungläubigen.

45:Wir haben ihnen darin (d.h. in der Thora) vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn, und Verwundungen (ebenso. In allen Fällen ist) Wiedervergeltung (vorgeschrieben) . Wenn aber einer Almosen damit gibt (indem er auf die Ausübung der Wiedervergeltung verzichtet) dann sei ihm das eine Sühne (für Vergehen, die er sich hat zuschulden kommen lassen) !

Diejenigen, die nicht nach dem entscheiden, was Gott (in der Schrift) herabgesandt hat, sind die (wahren) Frevler.

46:Und wir ließen hinter ihnen (d.h. den Gottesmännern der Kinder Israels) her Jesus, den Sohn der Maria, folgen, daß er bestätige, was von der Thora vor ihm da war (oder: was vor ihm da war, nämlich die Thora (?)) . Und wir gaben ihm das Evangelium, das (in sich) Rechtleitung und Licht enthält, damit es bestätige, was von der Thora vor ihm da war (oder: was vor ihm da war, nämlich die Thora?) und als Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.

47:Die Leute des Evangeliums (d.h. die christlichen Schriftgelehrten?) sollen (nun) nach dem entscheiden, was Gott darin herabgesandt hat.

Diejenigen, die nicht nach dem entscheiden, was Gott (als Offenbarungsschrift) herabgesandt hat, sind die (wahren) Frevler.

48:Und wir haben (schließlich) die Schrift (d.h. den Koran) mit der Wahrheit zu dir herabgesandt, damit sie bestätige, was von der Schrift vor ihr da war, und darüber Gewißheit gebe.

Entscheide nun zwischen ihnen (d.h. den Juden und Christen?) nach dem, was Gott (dir) herabgesandt hat, und folge nicht (in Abweichung) von dem, was von der Wahrheit zu dir gekommen ist, ihren (persönlichen) Neigungen!

Für jeden von euch (die ihr verschiedenen Bekenntnissen angehört) haben wir ein (eigenes) Brauchtum (?) und einen (eigenen) Weg bestimmt. Und wenn Gott gewollt hätte, hätte er euch zu einer einzigen Gemeinschaft gemacht. Aber er (teilte euch in verschiedene Gemeinschaften auf und) wollte euch (so) in dem, was er euch (d.h. jeder Gruppe von euch) (von der Offenbarung) gegeben hat, auf die Probe stellen. Wetteifert nun nach den guten Dingen! Zu Gott werdet ihr (dereinst) allesamt zurückkehren. Und dann wird er euch Kunde geben über das, worüber ihr (im Diesseits) uneins waret.

49:Und (wir haben die Schrift zu dir herabgesandt mit der Aufforderung) Entscheide zwischen ihnen nach dem, was Gott (dir) herabgesandt hat, und folge nicht ihrer (persönlichen) Neigung!

Und hüte dich vor ihnen, daß sie dich (nicht) in Versuchung bringen (so daß du) von einem Teil dessen, was Gott dir (als Offenbarung) herabgesandt hat (abweichst) ! Und wenn sie sich abwenden (und nicht auf dich hören) dann mußt du wissen, daß Gott sie wegen eines Teiles ihrer Schuld (mit Strafe) treffen will. Viele von den Menschen sind Frevler.

50:Wünschen sie sich (etwa) die Entscheidungsweise des Heidentums? Wer könnte für Leute, die (von der Wahrheit) überzeugt sind, besser entscheiden als Gott?
Der springende Punkt
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 21, 2012 2:51 pm

Vorherige

Zurück zu Quranisten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron