Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Quranisten ist eine Gruppe, die nur den Quran vom Islam annimmt, jedoch den Weg des Propheten saw. ablehnt. Wir möchten gerne erfahren, warum das für diese der wahre ist, obwohl der Quran zu uns auch über den Propheten offenbart wurde!!

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Dhoom » Sa Mär 05, 2011 5:35 pm

Salam AbuBakr

danke für ihre antwort aus zeitgründen konnte ich erste jetzt posten.


Ds Richten Muhammads saw. mit dem Quran ist an sich eine Sunna. Alles, was der Prophet saw. tat, ist letzendlich eine Sunna für uns. Er richtete mit dem Quran. Als er im Quran nichts fand, richtete er mit seiner Meinung. Beide waren richtig, da Allah seine Meinung nicht abgelehnt hat. Und solange Allah ihn nicht als Richter abgelehnt hat, sollten wir ihn auch nicht ablehnen!! Wir sollen auch seine Meinung anerkennen, da Allah uns befohlen hat ihm zu gehorchen.



"Wahrlich, du kannst nicht einmal dem den Weg weisen, den du liebst; Gott aber weist dem den Weg, dem Er will; und Er kennt jene am besten, die die Führung annehmen." (28:56)


siche bitte auch 33:37 und 80:1-2 demnach konnte Muhammad(frieden sei auf ihn) fehler machen und wurde von Allah korrigiert und Muhammad dürfte nur mit dem Quran richten siche dazu 5:48-50

Man kann sagen, dass die Sunna zuerst war, denn in der Sunna wurde sogar von der Geburt Muhammadsa saw. und seinem Leben vor dem Islam berichtet, was vor der Herabsendung des Qurans geschah.
Auf der anderen Seite, kann man sagen, dass die Sunna erst anfing, als der Prophet saw. Quran bekommen hat. Denn als er durch die Offenbarung für Prophet erklärt wurde, fing seine Sunna an. So ging der Prophet saw. sofort nach der Herabsendung der ersten Verse zu seiner Frau Khadidscha ra. und erzählte ihr seine ersten Hadithe als Prophet, die sie dann weitererzählt hat. So fing ja auch die Sunna.
Die Sammlung der Sunna ist aber später gekommen. Erstmals hat man den Quran zusammengestelt und später danach kümmerte man sich um die Sunna.


Die Sunna Gottes geht aber noch sehr viel weiter zurück als die Hadithen-Sunna.

Es gibt jedoch unwissende, die behaupten, dass die Sunna erst lange jahrhunderte nach dem Tode des Propheten saw. anfing. Diese kennen den Unterschid zwischen der Sunna, und deren Zusammenstellung und Sammlung nicht. Es ist genau dasselbe mit dem Quran. Die offenbarung des Qurans fing mit dem Entsenden des Propheten saw. und die Sammlung des Qurans in einem buch erfolgte zurzeit Abu Bakrs ra. Mit der Sunna war der Fall nicht anders.


Wer wissend ist und wer nicht überlassen sie das Urteil Gott, meine frage war ganz einfach was war erst da Quran oder Hadithe-Sunna und nicht wan sie nidergeschrieben wurden sind usw...

Was für eine Frage!! Allah ist kein Mensch, sondern ein Gott. Und wie vergleichst du dich mit dem Allwissenden und Allmächtigen. Dieses Beispiel würde ich nicht widerholen. Wie ich aber verstehe, bist du auch ein Sunnaleugner??


Ich folge nur der einen Sunna also dem Quran von Sunnaleugner kann hier nicht die rede sein.
Und schön das sie wissen das Allah kein Mensch ist aber weiter unten werden sie sich indirekt widersprechen antwort dazu folgt später.

Code: Alles auswählen
Allahs Bund ist der Islam. Der Islam ist Quran und Sunna. Wer eine ablehnt, der lehnt automatisch das andere ab, und verlässt den Islam. Deshalb wird er durch den Vers auch nicht mehr angesprochen, und wir müssen uns mit ihm an keinen bund festhalten.


Und warum befiehlt Gott Muhammad nur mit den Quran zu richten, er sagt ja nicht du darfst auch ab und zu mit deiner Persönlichen Meinung richten sondern er erwähnt nur dem Quran und keine andre Quellen den vers habe ich schon ihnen gepostet siche weiter oben.

Du verwechselst wieder zwischen der Zusammenstelung der Sunna und der Entstehung der Sunna. Die Sunna wurde mit dem Ableben des Propheten saw, beendet. Wie behauptest du denn, dass sie von Bukhari angefangen wurde. Die Sunna lautet: Der Prophet hat dies und jenes gesagt. Der Prophet hat dies und jenes getan. Es ist nicht: Bukhari hat dies und jenes getan und dies und jenes gesagt. Bitte macht nicht alles durcheinander. Wenn ihr noch nicht wisst, was Sunna ist, dann fragt zuerst, bevor ihr diese ablehnt. Weiterhin selbst der Quran wurde nach dem Ableben des Propheten saw. in einem Buch zusammengestellt. Und das war nach der herabsendung des Verses (heute habe ich euch die Religion vervollkommnet). Was soll das nun bitte schon bedueten? Laut eurer Logik sollen wir Quran auch ablehnen, da er nicht vom Propheten saw. in einem buch zusammengestellt, sondern von den Sahaba!!


Du wirst doch aber nicht bestreiten AbuBakr das die Sunna die wir heute kennen von Bukhari kommt allso gute 200 jahre später was andres wollte ich damit auch nicht andeuten.

Apropo Sahaba

Warum verschweigt Bukhari in seine Werken die Namen der Schaba ein beispiel:

Aus Sahih al-Bukhari
Al-Humaidi überliefert von Sufyan, von 'Amro ibn Dinar, von Ta'wus, von Ibn 'Abbas, der sagte: ,,'Umar wurde darüber informiert, dass ein bestimmter Mann Alkohol verkauft hatte. 'Umar sagte: ,,Möge Allah ihn verfluchen! Weiß er nicht, dass der Prophet sagte: ,,Möge Allah die Juden dafür verfluchen, dass sie das Fett von Tieren aßen und es schmezlen ließen und verkauften, obwohl Allah es ihnen verboten hatte."
[Sahih Bukhari, Volume 3, Buch 34, Nummer 426]

Nun lesen wir die selbe Überlieferung aus der original Quelle aus Musnad al-Humaidi von der al-Bukhari die Überlieferung übernahm. Al-Humaidi ist übrigens der Lehrer von al-Bukhari gewesen!

Aus dem Original Musnad al-Humaidi
Überliefert von Sufyan, von 'Amro ibn Dinar, von Ta'wus, von Ibn Abbas, der sagte: ,,'Umar wurde darüber informiert, dass Samra Alkohol verkauft hatte. 'Umar sagte: ,,Möge Allah Samra verfluchen! Weiß er nicht, dass der Prophet sagte: ,,Möge Allah die Juden dafür verfluchen, dass sie das Fett von Tieren aßen und es schmezlen ließen und verkauften, obwohl Allah es ihnen verboten hatte."
[Musnad al-Humaidi, Volume 1, Seite 17, Hadith 15]

aber nun gut das ist j anicht das thema machen wir weiter.

Code: Alles auswählen
Allah swt. ist der Autor und Verfasser des Qurans, er hat den seinem Propheten gelehrt, der uns ihn dann weiter belehren sollte. Wie soll nun Allah dir den Quran belehrt haben?? Hast du mit Allah etwas gesprochen, oder hat er dir Engel gesandt?? Das kann nicht gehen, dass Allah höchstpersönlich uns den Quran belehnt. Wieso schickt er denn Propheten?? Die Erklärung des Qurans ist ja die Aufgabe des Propheten saw. Ich habe die beweise so viel wiederholt, jedoch muss ich die immer wieder wiederholen, denn anscheinend sind die herzen versiegelt, dass man diesen kleinen Punkt immer noch nicht verstanden hat. Liese folgende Verse, und wisse, dass der prophet der Erläuterer und Deuter des Qurans ist, wie Allah ihm diese Aufgabe anvertraut hat:

16:44 ((Wir haben sie gesandt) mit den klaren Beweisen und den Büchern der Weisheit. Und Wir haben zu dir die Ermahnung hinabgesandt, damit du den Menschen klar machst, was ihnen offenbart worden ist, und auf daß sie nachdenken mögen.)
16:64 (Und Wir haben auf dich das Buch nur hinabgesandt, damit du ihnen das klar machst, worüber sie uneinig gewesen sind, und als Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die glauben.)


55:1-2
Der Gnädige,
lehrte den Koran,


sie wollen doch jetzt nicht Gott Widersprechen


"Bewege deine Zunge nicht mit ihm (dem Qur'an), um dich damit zu übereilen. Uns obliegt seine Sammlung und seine Verlesung. Darum folge seiner Verlesung, wenn Wir ihn verlesen lassen; dann obliegt Uns, seine Bedeutung darzulegen." (75:16-19)


zu den von ihn oben Gepostete vers bitte lesen sie doch in Sure 16:43 nach dan wissen sie um welche leute es sich geht bzw wem er was erklären soll wobei auch hier die Übersetzungen nicht immer einstimmig sind,
Der eine Übersetzer übersetzt das wort mit erklären der andre mit verkünden und wider andrer mit klarmachen.

Und nein Allah spricht nicht mit mir Persönlich noch sendet er seine Engel zu mir, ein kleiner tipp am rande sollte sie irgennd wan mall der Todesengel besuchen(ich hoffe sie leben gesund und munter weiter) dan schlagen sie ihn ins auge der kommt dan sicher nicht mehr sie zu belästiegen.

Allah hat den Quran leicht gemacht!! Eine Frage ohne Antwort. Denn es gibt Sachen im Quran, die jeder verstehen kann und es gibt Sachen, die keiner verstehen kann. Liest Vers 3:7 dazu. Aber der Quran hat nicht alles erklärt, was wir brauchen, um den Islam zu verstehen und zu lernen. Es fehlen zum Beispiel: Die Regeln des Gebets, der Spenden, des Fastens, der pilgerfahrt. ich gebe dir ein Beispiel, das dir klar macht, dass du Quran ohne Sunna nicht ausreichen.
Ich nehme an, du falls du eine Frau bist, oder deine frau habt Gold, oder Silber irgendwo im Schrank versteckt. Nun lass uns mal das Urteil des Qurans dazu sehen, was mit dir, oder deiner Frau, oder deiner mutter als Quranist passieren wird:

9:34-35 (O die ihr glaubt, viele von den Gelehrten und den Mönchen verschlingen fürwahr den Besitz der Menschen auf nichtige Weise und halten von Allahs Weg ab. Diejenigen, die Gold und Silber horten und es nicht auf Allahs Weg ausgeben, denen verkünde schmerzhafte Strafe, am Tag, da im Feuer der Hölle darüber heiß gemacht wird und damit ihre Stirnen, ihre Seiten und ihre Rücken gebrandmarkt werden: Dies ist, was ihr für euch selbst gehortet habt. Nun kostet, was ihr zu horten pflegtet!)

Nun kann ich dir mit dem vers die Höllenfeuer prophezeien, falls du Gol irgendwo versteckt hast. Kannst du das ohne Sunna widerlegen?? Niemals. Ihr dürft weder Gold noch Selber zuhause lagern!!!!!

Bei Allah, wenn ich anfangen würde, euch vor solchen Versen im Quran zu stellen, die ohne Sunna nicht gedeutet werden können, dann werdet ihr nur noch heueln. Ihr musst endlich verstehen, dass der prophet saw. all diese verse gedeutet hat, damit wir nicht in euren irreweg senken!!!

Krass ist immerhin der Vers des Diebes und der Diebin. Da kann man noch all eure hände amputieren, wenn man die Sunna leugnet und als Deutung dieser verse sieht.

Nun erwarte ich natürlich von euch, falls ihr dem Quran weiterhin ohne Sunna folgt, euern gld und euer Silber heute noch spendet!!


also braucht man gelehrte um den Quran richtig zu verstehen? Und was ist mit den Versen die nur Gott verstehen kan bzw ihre Deutung wisst wie sollen dan die gelehrten den Quran verstehen?

Weder habe ich gold noch silber haufenweise bei mir und bin auch kein Gelehrter bzw Mönch aber ich Spende wie es mir Allah im Quran befiehlt.

Klar alles Lob gebührt Allah. Wo ist nun der Beweis?? Heißt das, dass wenn du mir etwas gutes tust, ich dich nicht mehr loben kann?? Sollen wir euren verstand nun anwenden, und sagen: Leute wer einen anderen lobt, der ist ein muschrik, denn alles Lob gebührt Allah. Ok, dann seid ihr alle laut eurer logik sicherlich auch Muschrik geworden, wenn ihr irgendjemanden, oder propheten lobt.

Also bitte es gibt Sachen, die man diskutieren kann, es gibt aber Sachen, die so auffällig sind, dass man diese eigentlich alleine verstehen muss. Gerade damit die leute nicht alles schief deutebn, wie der Fall mit den Quranisten, sandte Allah einen Propheten und sagte ihm: Du Prophet sollst diesen leuten den Quran deutlicher machen und ihnen die Religion erklären, damit sie nicht irregehen, und alles schief deuten. Nun der prophet hat das getan, und den Quran praktisch umgesetzt, und alles, was er von Allah swt. nicht nur als Quran sondern auch als Befehle und Offenbarung ausser dem Quran erklärt. Somit wurde der Quran und dessen Erklärung die Sunna 2 untrennbare Säulen des Islams geworden. Die geschichte ist sehr einfach und verständlich und mit Quran und Logik bewiesen.

Damit du nicht sagst, dass ich auf deine Frage nicht antworte, sage ich dir noch folgenden Satz: Alles Lob gebührt Allah, denn er hat uns geschaffen, und den Propheten gesandt, der und diesem Propheten Quran und Sunna gegeben, damit wir Quran lesen und ihn durch die Sunna verstehen. Das bedeutet ales lob gebührt Allah. Das heißt nicht, dass man nur Allah loben darf!!


Hinterfrage nicht Gottes botschaft ob es sinn hat oder nicht überlasse das Gott, den sie schreiben doch oben das der Befehl Klar ist er jetzt ihnen nicht mehr klar?

hr widersprecht was Allah sagt. Er sagt, gehorcht dem propheten und ihr sagt, wir gehorchen nur dem Quran. Totaler Widerspruch mit dem Quran ist das!!

Ihr werdet anscheinend eure Verse ohne Ende widerholen, ohne diese einmal vernünftig zu lesen. Ich herausfordere euch alle, mir einen einzigen Vers zu bringen, der besagt: Folgt dem Weg und den Befehlen des Propheten saw. nicht. Alles andere ist eure Deutung und ihr dürft den Quran nicht deuten, denn das die Aufgabe des propheten saw. war, wie Allah erklärt hat. Entweder nehmt ihr die Deutung des Propheten saw. an, sprich Sunna, oder braucht ihr den Quran weder zu lesen noch zu verstehen. Denn sonst müsstet ihr eure Hände abtrennen, wenn ihr eine Schokolade klaut, und euren Gold und eure Silber nicht mehr aufbewahren dürfen. Das ist Allahs Urteil im Quran. Ich bin mit euch jedoch barmherzig und sage euch: bitte lest den Quran nicht, wenn ihr dazu die Gebrauchanweisung des Propheten saw. nicht lesen wollt. Sonst werdet ihr euch damit nur noch im Diesseits quälen, und alles umsonst.


Bruder Andreas und Anamurlu

haben ihn doch die verse Gepostet wo es Muhammed verboten wurden ist andre Botschaften zu übermiteln als den Quran oder gar andre Lehre zu verbreiten, sie haben ihn auch gepostet das der Quran "klar" "verständlich" und "vollständig" ist.

Wir müssen euch doch nichts beweisen eigendlich müsst ihr das machen weil ich ja der Hadithe-Sunna folgt wo ist euer bewes aus dem Quran das A: Bukhari die ermähntiegung von Gott gekriegt hatt die Hadithen zu sammeln und B: wo dierkt von der Sunna Muhammeds als 2 Quelle gesprochen wird das man sie verwenden darf.

wir haben euch gezeigt das man den Quran folgen muss und nur dem Quran.

Allah swt. sagt 2:85 (Glaubt ihr denn an einen Teil der Schrift und verleugnet einen anderen? Wer von euch aber solches tut, dessen Lohn ist nur Schande im diesseitigen Leben. Und am Tag der Auferstehung werden sie der schwersten Strafe zugeführt werden. Und Allah ist nicht unachtsam dessen, was ihr tut.)
Wer etwas leugnet, was Allah uns gesandt hat, egal ob Quran, oder Sunna, der wird wie ein kafir behandelt und bestraft. Der Glaube an einen Teil der Religion und die verleugnung des anderen nutzt keinem.

Nun widerlege ich dir den Vers 35:43 gezielt. Aber öffne dein Herz für die Wahrheit und liese einmal diesen vers unabhängig von deinem Glauben. Das machen wir inschaAllah zusammen:

Allah sagt: (Erwarten sie denn etwas anderes als die Art (sunna), wie mit den Früheren verfahren wurde? )

In diesem Teil spricht Allah deutlich von einer Sunna (Weg, oder Handlungsweise), mit der mit den Früheren verfahren wurde. Was ist das denn?? Ist diese Sunna die Religion, oder ist das die Strafe Allahs?? Wie hat Allah mit den Früheren verfahren?? Durch Gebete, Fasten und so weiter?? Oder durch Belohnung und Strafen? Vor allem sind im Vers die Ungläubigen angesprochen und nicht die Gläubigen, das liest man im vorherigen Vers, und am am Anfang des Verses 43. Wenn Allah diese Ungläubigen sagt, ob sie schon erwarten, dass Allah sie auf der Weise (Sunna) handlet, wie er die Früheren gehandelt hat. Das heißt, Allah bedroht sie sie zu bestrafen, wie er die Früheren bestraft hat. Was hat nun die Strafe Allahs für die Kuffar, mit den Quellen unserer Religion zu tun?? Ist eure Religion, die ihr Sunna Allah nun die Strafen, die Allah den Kuffar vorgeschrieben hat? Ist das nun die Erklärung eurer Gebete, und Fasten, kommt in Form von Drohung an die Ungläubigen??

(Aber in Gottes Vorgehen (sunnatullah) wirst du nie eine Änderung finden: und in Gottes Vorgehen (sunnatullah) wirst du nie einen Wechsel finden.)
Allah verspricht diesen Ungläubigen, dass Allahs Handeln mit denen immer dasselbe ist. Es wird sich nie ändern, und sie werden bestraft, wie die Früheren bestraft wurden.

Das ist nun wirklich euer beweis, dass es keine Sunna ausser Allahs Sunna ist. Ist das nun euer Verstand?? Ihr baut übringens auf Missbrauch der Begriffe. SO das Wort Sunna können wir im "Weg des Propheten" ändern, und dann werden all eure Beweise untergehen.


Die Sunna Gottes ist die einzige Sunna" (33:62....35:43.....48:23)

Um zum 35:43 dem vers wo sie geposten haben das können sie mall euren Glaubensbrüder-Schwestern sagen den sie gehen mit den "Abrogation" zimlich locker um, den uns können sie das nicht vorwerfen weil keiner die verse wo man den Gesandten gehorchen soll leugnet.

Wo ist nun der Beweis?? Keiner vermag Allahs Wort zu ändern, und ihr sollt Allahs Befehlen im Quran folgen, und dem Propheten gehorchen. Das passt ganz gut zusammen. Ihr baut wirklich auf nichts. lest ihr eigentlich eure Beweise nicht, bevor ihr sie postet??


lesen sie doch bitte den vers ganz genau.

Klar ich gebe dir Recht. Aber sage dir auch, dass du noch nicht weißt, was Allahs Sunna ist, denn was du als einzige Quelle des Islams nennst, heißt Quran und Allahs Wort und nicht Allahs Sunna. Es ist dann eine Wiederlegung für dich, dass es nicht nur Quran gibt, sondern auch Allahs Sunna. Das ist nun interessant, und eine Tür, durch die man eure logik auf der Probe stelt. Was ist Allahs Sunna. Bitte mit Quran beweisen!!! Wenn du sagst, Quran ist Allahs Sunna, dann zeige es mir im Quran, wo es steht.


Sehen sie es geht doch das mit dem recht geben :)
Wobei sie auch hier wider ablenken wollen es hätte ein einfaches Ja-NEIN auch gereicht.

Nein wir brauchen es nicht Allahs überlassen, wenn Allah es bereits entschieden hat. Diese Entscheidung zu ignorieren, ist eine verleugnung des Islams. Wer nicht betet, wie der Prophet saw. gebetet hat, und von ihm die Sahaba überliefert haben, der betet nicht, selbst wenn er denkt zu beten!!! Das ist Allahs Religion, und werden wir es nie leugnen.


und warum gibt es Sunniten unterscheidliche formen des Gebets zum teil sehr gravierend?
Eingedlich musst ihr euch hier alles einig sein ah ja bitte posten sie emit doch die Haditsche die das Gebet erklären?

Eins der ersten Gesetze Allahs ist: Folgt und Gehorcht dem Propheten. Das habt ihr leider abgelehnt und ignoriert, und dadurch den Islam auch verlassen.


Falsch dient nur mir allso damit meine ich Allah nicht das sie das auch falsch verstehen.

Quranisten rufen nicht zum Quran, sondern zur Leugnung des Quraans und der duzenden Verse, wo befohlen wird dem Propheten saw. zu folgen. Sie rufen zur Absetzung der Sunna und des Weges des Propheten saw., der für uns der einzige Weg zum Paradies. Es ist daher genug schlimm und unakzeptabel.



"Schreib nichts nieder von mir außer den Koran. Wer auch immer etwas Weiteres schreibt, soll es vernichten." (Ahmed, Ausgabe 1, Seite 171... siehe auch Sahih Muslim)


Nein, Allah hat bestimmt, dass wer seine befehle und Verse leugnet ungläubig ist (2:85). Quranisten leugnen Duzende Verse vom Quran und fallen vom Glauben!! Wer daran verzweifelt, dass Quranisten Kuffar sind, der verzweifelt an den ganzen Islam und den Weg des Propheten saw, und ist stark gefährdert auch Kafir zu werden.


Seine Befehle sind im Quran hätte Gott etwas verbieten wollen wer es auch im Quran.

Oder kann jemand sahen verbieten die Gott nicht verboten hat?
Bruder Anamurlu hatt ihn doch gepostet im andren Thred das Gott seine befehle mit niemanden teilt.

Anscheinend wissen Sie null über die Sunniten. Denn das ist das Glaubensbekenntnis aller Sunniten.


erwähnt ihr nicht dem 2 Teil des Glaubensbekenntnis oder ist mir hier etwas entgangen?

Möge Allah mir Geduld geben!!! Wer hat gesagt, und wer ruft überhaupt dazu den Quran abzulehnen. Ist das nun, wozu dein Verstand dich gebracht hat?? Ich verstehe nicht, wieso habt ihr es schwer zu verstehen, was ich schreibe!!

Ich sage: Quran ruft und befeielt den Gehorsam des Propheten saw. Deshalb sollt ihr den Quran anerkennen und gehorchen und demzufolge dem Propheten und seinem Weg auch folgen und gehorchen. Das heißt, ihr lehnt den Quran ab, und nicht ich. Es ist krass, wie ihr die Sachen verdreht!!

Und danach die Frage noch krasser, als ich ob euch dazu rufen würde Gott ganz zu leugnen> Wie alt bist du denn?? Die Frage meine ich ernst jetzt!!


Sie rufen zum Unglauben auf den man soll der Hadithen-Sunna folgen wobei wem sollen wir jetzt genau folgen Bukhari Hanibal Muslim usw...?

Und nebenbei haben ich nur stellung auf ihren geposteten vers genomen.

Ich möchte gerne wissen, wie alt du bist, und stell dich bitte mal in der Vorstellecke vor, bevor du hier schreibst.


25

Ich wollte keinen Dialog auf dieses niedrige Verstandnivea machen. Ich wollte einen Dialog mit Leuten machen, die in der Lage 2 Sätze vernünftig zu verstehen und Antworten geben, und nicht mit Leuten, die behaupten, ich würde zur Leugnung Gott rufen!! Mit Kindern möchte ich auch keinen Dialog führen, deshalb möchte ich gerne wissen, wie alt du bist.


siehe oben

Was ist die Sunna Gottes?? Definiere sie mir mit Quran. Falls das Quran ist, dann gehören dazu die Verse, wo man dem Propheten saw, folgen und gehorchen soll.
Quran gibt Gott auch solche Eigenschaften. Leugnest du den Quran auch?? Im Quran steht, dass Allah großzügig, barmherzig ist, dass er mit seinen Händen Adam geschaffen hat, und dass die Erde und die Himmen in seinem Griff und in seiner rechten Hand sind am jüngsten Tag. Nun sage mir, was du eigentlich folgst!!

Es tut mir leid, falls ich nervös war, jedoch man möchte keine Zeit in solchen falsch Verstehen verlieren. Ihr wollt nicht verstehen, dass das Folgen des Propheten saw. ein Teil des Qurans ist. Und wir können nicht zum Quran rufen, und gleichzeitig diese Sunna absetzen.
Aber hier erscheint uns deutlich, dass das wichtigste Thema die Authentität des Qurans und der Sunna ist, denn ihr sagt immer denselben dooooofen Spruch: Wir folgen nicht der Hadith-Sunna, sondern dem propheten. Als ob man dem Propheten saw. ohne Sunna und Handithe überhaupt folgen kann. Dann kommt wieder den zweiten Spruch: Wir folgen dem Propheten im Quran. Aber warum erkennt ihr Quran und lehnt ihr die Sunna ab, weiß auch keiner!! Wer hat euch gesagt, dass der Quran authentisch ist, und dass die Sunna Lüge ist!! Mit dem Quran könnt ihr das nicht beweisen, denn ein Buch kann nicht für sich behaupten, dass er Allahs Wort ist!! Wer hat euch gesagt, dass der Quran Allahs Wort ist, und keine Lüge düber Allah?? Ist das nicht die Sunna, und der Prophet, dessen Weg ihr ablehnt!!


Allso ist jetzt doch Allah ein Mensch oder Gott die Wahabi geben Allah gern menschliche eigenschaften ich denke mall sie gehören zu den Wahabi ich behaupte es einfach mall so wie sie auch manche sahen behaupten usw...

Möge der frieden mit ihnen sein und zu Sunna Gottes dazu habe ich ihnen die verse gepostet wo sie die wörter/deutung zu finden ist.

wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon AbuBakr » Sa Mär 05, 2011 11:58 pm

assalamu


Meine Antwort auf Andreas:

Andreas hat geschrieben:Bitte betrüge diejneigen, die nicht lesen, was Du schreibst:

Warum sollen die Muslime noch beten und fasten, wenn ihre Glaubensgeschwister die sogenannten Quranisten, weder beten noch fasten?

Das ist eine allgemeine Aussage, keine spezifische. Du wurdest von mir korrigiert, Du hast Dich nicht mal entschuldigt.
Wir machen es ganz einfach: Schwöre bei Allah, dass Du unbewußt gelogen hast und wir vergessen das ganze.


Ich habe nicht gesagt, dass alle Quranisten nicht beten und nicht fasten. Ich habe gesagt, wenn ihre "Brüder", die Quranisten nicht beten. Das heißt, es reicht, dass es unter euch Leute wie Anamurlu gibt, der das Gebet methaphorisch versteht und ihr erklärt ihn immer noch für Gläubig, um meine Aussage zu stimmen. Wer einen zu Glaubensbrunder nimmt, der das Gebet leugnet, der gleicht ihm. Das heißt, du und Anamurlu seid gleich, wenn du ihn als Quranist und Glaubensbruder nimmst, egal ob du seiner Meinung bist oder nicht.

Somit hast du keinen Einwand gegen meine Aussagen. Sie sind richtig.

Ich habe nicht gelogen. Dein Verstand ist niur begrenzt!!

Andreas hat geschrieben:Und wenn Du nicht weißt, was der koran zum Gebet sagt: wie betest Du bitte????

Bringe die verse anstatt schwachsinn zu schreiben. Ich bete, wie der Prophet saw. gebetet hat. Denn Allah swt. hat uns befohlen ihm zu folgemn und die Sunna hat uns sein Gebet beschrieben, der Quran aber nicht. Deshalb bete ich nach der Sunna.

Du weißt aber nicht, wie du auf die Frage antworten musst, denn du bist nun in Stich gelassen. Du betest, wie der Quran das Gebet beschreibt, aber weißt nicht, wie der Quran das gebet beschrieben hat, wieviel Rak'as, was muss man lesen, usw. Das steht nicht im Quran und du kannst es nicht leugnen.
Aber krass, wie du die Fragen antwortlos verlässt. Das ist der Stempel deiner Beweislosigkeit. Hast du mit Auszeichnung verdient.

Andreas hat geschrieben:Achso, kleine Unterschiede sind natürlich nicht so schlimm... klar: rühren Eure kleinen Unterschiede (plötzlich dürfen wir auch nur npch über "eure" Säulen reden (wieso? weil wir sonst über die weibliche Beschneidung reden müssten, wo die Unterschiede gar nicht mal so klein sind?). Interessant.


Achso die weibliche Beschneidung oder nicht Beschneidung ist eine Säule in der Religion?? Da sist sicherlich eure Religion, da ihr ohne Sunna auch nichts weiteres zu tun habt, ausser euch über solche Themen zu unterhalten.

Andreas hat geschrieben:Was kommt als nächstes: der Hadith der besagt, dass Pluralismus ein Segen sei?


Das ist ein schwacher Hadith, jedoch hat eine richtige Bedeutung. Es ist sicherlich eine Barmherzigkeit, dass man den Islam unterschiedlich praktizieren kann. Man kann zum Beispiel die Hände im Gebet auf der Brust oder auf dem Bauch tun, Bismillah im Gebet leise oder laut sprechen, fasten oder nicht fasten beim Reisen, beten oder schlafen in der letzten Drittel der Nacht, Sunna beten oder diese nicht beten... Das ist doch ein Segen im Islam.

Weiterhin wundert es mich, wie du über Unterschiede redest, und du dich mit dem anderen Quranisten nicht mal über das Gebet einigen, ob es diese praktisch gibt, oder nicht. Der Mensch braucht das Minimum an Verstand um euren Irreweg und eure Spaltung zu erkennen.

Andreas hat geschrieben:Oh oh, das wird aber wieder abgelenkt. WOlltest Du nicht fragen, was Eure Neuerungen sind?

Hier wär eine:

"Und sag: ‚Alhamdulillah: Alles Lob gebührt ALLAH, Der sich keinen Sohn nahm, Der nie einen Teilhaber in der Herrschaft hat, und Der nie einen Wali (als Schutz) vor Erniedrigung hat.‘ Und verherrliche Ihn mit allahu-akbar !" (17:111)

Kommt "Alles Lob gebürt Allah, der sich keinen Sohn nahm, der nie einen Teilhaber in der Herrschaft hat,..." im sunnitischen Gebet als Pflichteil vor?


Hahahahahahaha. Das ist nun euer gebet?? Das ist ein Bittgebet und kein Gebet. Ich sagte dir, zeige mir, wo das Gebet im Quran beschrieben ist. Du hast echt nichts drauf.



Meine Antwort auf Dhoom

Dhoom hat geschrieben:danke für ihre antwort aus zeitgründen konnte ich erste jetzt posten.


Du hast dich leider immer noch nicht vorgestellt, obwohl ich darum bereits gebeten habe, was für mich und die anderen ein Minuspunkt darstellt!!

"Wahrlich, du kannst nicht einmal dem den Weg weisen, den du liebst; Gott aber weist dem den Weg, dem Er will; und Er kennt jene am besten, die die Führung annehmen." (28:56)


siche bitte auch 33:37 und 80:1-2 demnach konnte Muhammad(frieden sei auf ihn) fehler machen und wurde von Allah korrigiert und Muhammad dürfte nur mit dem Quran richten siche dazu 5:48-50


Genau, warum wurde er korrigiert?? Wir normale Menschen korrigiert Allah uns nicht, wenn wir Fehler machen, sonst lässt uns für unsere Frist, und pruuft uns durch unsere Fehler. Aber dem Prophet saw. korrigiert Allah immer seine Fehler, weil er von den Leuten gefolgt werden soll. Deshalb widerlegt der Vers eure Erklärung des Gehorsams, und dass dieser gehorsam nur in Sache Quran ist. Der Gehorsam ist in allem, was der Prophet saw. gemacht hat. Allah erwähnt sogar im Quran, dass er den Propheten saw. korrigiert, damit keine Quranisten kommen und sagen: Nur Quran!! Da sagen wir: Quatsch. Der Quran bezeugt, dass der Prophet saw. nicht aus Neigung urteilt und wenn er einen Fehler begeht, auch korregiert wird. Somit verlieren eure Deutung der Befehle des Gehorsams mit Gehorsam gegenüber den Quran alleine ihre Authetität.

Weiterhin der Vers besagt, dass Allah den Weg weist, den er will. Das bedeutet, wenn er uns den Weg des Propheten saw. weist, dann war das auch der Weg, den er will, und den ihr abgelehnt habt. Automatisch wird dann jeder zum Ablehner des Wegs Allahs, der den Weg des Propheten saw, ablehnt.

Beweise, dass der Gehorsam des Propheten saw. der Weg zu Allah ist, sind viel. Aber nehme ich folgenden Vers:
3:31 (Sag: Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.)
Nun kommt eure beweislose Philosophie: Folgt dem Propheten im Quran!! Aber wieso soll Allah nicht sagen, wenn ihr mich liebt, dann folgt dem Quran?? Kennt er den Unterschied zwischen dem Propheten saw. dem Menschen und dem Quran nicht?? Sag Mal, weiß Allah eigentlich nicht, dass die Leute dann dem Propheten saw. folgen werden, oder nicht??

Die Sunna Gottes geht aber noch sehr viel weiter zurück als die Hadithen-Sunna.

Natürlich, denn die Sunna Gottes sein Handel mit allem ist. Diese war bereits vor der Schöpfung des Menschen da. Diese beschreibt aber für uns keine Religion!! Ihr folgt einfach den Strafen Allahs und dem Handeln Allahs, was ja nicht euer Job ist. Der Muslim hat nur Angst und Hoffnung in der Sunna Allah, dass Allah ihn barmehrzig behandelt. Deshalb folgt der Muslim der Religion Allahs.

Wer wissend ist und wer nicht überlassen sie das Urteil Gott, meine frage war ganz einfach was war erst da Quran oder Hadithe-Sunna und nicht wan sie nidergeschrieben wurden sind usw...


Im Himmel war der Quran zuerst da. Auf der Erde war die Sunna zuerst da, da der Prophet saw. geboren wurde, bevor dass der Quran auf ihn herabgesandt wurde. Es gibt auch Hadithe, die sich auf der Phase vor dem Islams beziehen, und das damalige Leben des Propheten saw. beschreiben.

Ich folge nur der einen Sunna also dem Quran von Sunnaleugner kann hier nicht die rede sein.

Lass lieber das Spielen mit den Begriffen beiseite. Wir beide wissen, worum es sich handelt. Du willst das Wort Sunna auf etwas anderen beziehen, ausser was die Leute das verstehen, um diese zu täuschen. Die Sunna des Propheten saw. ist Allahs Sunna, da Allah diese im Quran verordnet hat. Somit leugnest du Allahs Sunna und die Sunna des Propheten saw. gleichzeitig, und bist Quran und Sunnaleugner. Das ist die Wahrheit und die bessten Namen eines Quranists.

Und schön das sie wissen das Allah kein Mensch ist aber weiter unten werden sie sich indirekt widersprechen antwort dazu folgt später.


Ich bin gespannt auf deine Antwort :smile:

Und warum befiehlt Gott Muhammad nur mit den Quran zu richten, er sagt ja nicht du darfst auch ab und zu mit deiner Persönlichen Meinung richten sondern er erwähnt nur dem Quran und keine andre Quellen den vers habe ich schon ihnen gepostet siche weiter oben.


Weil er auch sein ganzes Leben sich mit dem Quran nicht widersprechen darf. Womit soll er dann richten?? Mit der Thora?? Da der Quran aber nicht alles beinhaltet, was man beim Richten braucht, gilt das als Befehl von Allah an dem Propheten saw. dass er die quranischen Gesetze durch sein Richten erweitert. Ich gebe dir ein Beispiel:
Darf der Prophet saw. mehr als 4 Frauen heiraten??? Im Quran stehen nur 4 erlaubt!! Der Prophet saw,. dürffe bis 9 Frauen heiraten. Wieso?? Weil Allah ihn andere Rechte gab, als uns. Er hat auch das Recht Gesetze im Namen Allahs zu erlassen, die im Quran nicht existieren. Und wenn er für uns ein Gesetz gibt, dann müssen wir es annehmen. Wenn Allah swt. dieses Gesetz nicht haben wollte, dann hätte er dieses korrigiert, wie er andere Sachen korrigiert hat. Wenn er dies aber nicht tut, dann hat Allah swt. dieses Gesetz anerkannt, und dieses gilt für uns als Gottesgesetzt, seblst wenn das nicht im Quran steht. Nur das ist der Gehorsam, den Allah swt. im Quran erwähnt und verlangt.

Allah hat weiterhin schon der Meinung des Propheten saw. erwähnt, wieso überseht ihr die Verse, die ich so viel gepostet habe.

Allah sagt 4:65 (Aber nein, bei deinem Herrn! Sie glauben nicht eher, bis sie dich über das richten lassen, was zwischen ihnen umstritten ist, und hierauf in sich selbst keine Bedrängnis finden durch das, was du entschieden hast, und sich in voller Ergebung fügen.)

Sie glauben nicht, bis sie den Propheten (nicht den Quran) als Richter anerkennen. Das heißt, ihr seid laut diesem Vers ungläubig, denn wenn der Prophet saw. heute zwischen euch richten würde, dann würdet ihr sein Richten ablehnen, ohne dass er das mit Quran beweist. Und wenn er euch Quran bringen würde, dann würdet ihr diese nach eurem Geschmack deuten, und die Deutung des Propheten saw. ablehnen, wie ihr die Sunna bereits abgelehnt habt. Somit habt ihr mit dem Islam laut diesem Vers nichts gemeinsames.

4:59 (O die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und den Befehlshabern unter euch! Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.)

Hier erwähnt Allah nochmal die Person seines Propheten saw. und erklärt ihn für eine Quelle für das Lösen der Steitigkeiten. Man darf nicht sagen, dass der Prophet saw. nicht anwsend ist, und deshalb man ihn nicht mehr als Quelle haben kann. Denn Allah sagt, bringt das vor Allah und seinem Gesandten. Wenn ihr das mit dem vor Allah bringen auf den Quran überträgt, dann musst ihr das mit dem vor dem Propheten bringen auf die Sunna des Propheten saw. übertragen.

Es gibt genug Verse, die die Person des Propheten saw. als Quelle in der Religion erklärt. Ihr deutet aber alles mit Quran, und ignoriert damit den Propheten und dann kommt eine komische Frage: Wo ist der Prophet und seine Sunna im Quran erwähnt!! Wenn du all diese verse nicht siehst, dann hat Allah dein Herz und deinen Verstand versiegelt, und es gibt keine Hoffnung mit dir.

Du wirst doch aber nicht bestreiten AbuBakr das die Sunna die wir heute kennen von Bukhari kommt allso gute 200 jahre später was andres wollte ich damit auch nicht andeuten.


Ich weiß nicht, wie oft ich widerholen muss. Bukhari war nicht das erste Hadithbuch. Es gab Hadithbücher sogar zuzeit des Prophetens aw. Bukhari ist das größte und authentischste SAMMLUNGSBUCH der Hadithe des Propheten saw. und der Sunna des Propheten saw. Wenn das 200 Jahre oder 2000 Jahre nachdem Propheten saw. geschrieben wird, ist es gleich. Hauptsache konnte er wie auch andere viele Gelehrte die Authentität dieser Hadithe beweisen. Wiederholt bitte nicht mehr die Frage, warum die Sunna 200 Jahre vom Bukhari nach dem Propheten saw. kommt!! Das ist ziemlich krass, dass ihr diesen kleinen Punkt nicht verstehen könnt!!

Apropo Sahaba

Warum verschweigt Bukhari in seine Werken die Namen der Schaba ein beispiel:
Aus Sahih al-Bukhari
Al-Humaidi überliefert von Sufyan, von 'Amro ibn Dinar, von Ta'wus, von Ibn 'Abbas, der sagte: ,,'Umar wurde darüber informiert, dass ein bestimmter Mann Alkohol verkauft hatte. 'Umar sagte: ,,Möge Allah ihn verfluchen! Weiß er nicht, dass der Prophet sagte: ,,Möge Allah die Juden dafür verfluchen, dass sie das Fett von Tieren aßen und es schmezlen ließen und verkauften, obwohl Allah es ihnen verboten hatte."
[Sahih Bukhari, Volume 3, Buch 34, Nummer 426]

Nun lesen wir die selbe Überlieferung aus der original Quelle aus Musnad al-Humaidi von der al-Bukhari die Überlieferung übernahm. Al-Humaidi ist übrigens der Lehrer von al-Bukhari gewesen!

Aus dem Original Musnad al-Humaidi
Überliefert von Sufyan, von 'Amro ibn Dinar, von Ta'wus, von Ibn Abbas, der sagte: ,,'Umar wurde darüber informiert, dass Samra Alkohol verkauft hatte. 'Umar sagte: ,,Möge Allah Samra verfluchen! Weiß er nicht, dass der Prophet sagte: ,,Möge Allah die Juden dafür verfluchen, dass sie das Fett von Tieren aßen und es schmezlen ließen und verkauften, obwohl Allah es ihnen verboten hatte."
[Musnad al-Humaidi, Volume 1, Seite 17, Hadith 15]

aber nun gut das ist j anicht das thema machen wir weiter.


Du meinst, wenn Bukhari den Namen wusste, dann sollte er das sagen, denn die Überlieferer dies woanders gesagt haben??

Wie wäre es, wenn ich dir sage, dass Allah swt. selber Namen im Quran geschwiegen hat, obwohl er der Allwissende und diese kennt: Zum Beispiel:

40:28 (Ein gläubiger Mann von den Leuten Fir'auns, der seinen Glauben verborgen hielt, sagte: "Wollt ihr denn einen Mann töten, weil er sagt: ,Mein Herr ist Allah', wo er doch mit den klaren Beweisen von eurem Herrn zu euch gekommen ist? Wenn er ein Lügner ist, so trägt er (die Last) seiner Lügen. Wenn er aber die Wahrheit sagt, wird euch etwas von dem treffen, was er euch androht. Gewiß, Allah leitet nicht recht, wer maßlos und verlogen ist.)

Erstens du hast 2 unterschiedliche Quellen gebracht. Und bekannt ist, dass wenn 2 Quellen den Hadith erwähnen, dass sie den nicht unbedingt genau erwähnen sollen und müssen. Denn das ist kein Quran, und die Sunna kann auch mit dem Sinne überliefert werden. Deshalb kann es sein, dass der Hadith in der Kette von Musnad Ahmad mit der Erwähnung des Namens, und in der Kette von Al Bukhari ohne Erwähnung von Namen überliefert wurde. Du würdest sagen, dass die Kette dieselbe ist. Aber nein, denn Bukhari und Ahmad hatten unterschiedliche Ketten, die vielleicht irgendwo treffen aber nicht unbedingt gleich sind.

Es wäre aber ein Argument, wenn die beiden ganz andere Namen erwähnt hätten für dasselbe Geschehnis. Das war aber nicht der Fall. Der eine erwähnte den Namen, und der andere erwähnte (einen bestimmten Mann), und beide Formen sind richtig, und widersprechen sich nicht.
Ich verstehe nicht, wieso man auch Namen in solchen Geschichten erwähnen muss, wenn die Sünden unserer Geschwister nicht öffentlich machen sollen. Dehslab kann ich auch nachvollziehen, warum der Namen in der Überlieferung von Bukhari geschwiegen wurde.

55:1-2
Der Gnädige,
lehrte den Koran,

sie wollen doch jetzt nicht Gott Widersprechen


Nein, ich will den Quran mit dem Quran erklären. Ich brachte dir Verse, die besagen, dass der Prophet saw. den Quran erklären soll, und dann bekam von dir die Antwort, ob ich den Quran widersprechen würde. Wie klug von dir!!! Du bist diejenige, die mit dieser Aussage den Quran zum Zwangwiderspruch bringen will nicht ich. Ich sage: Allah lehrte dem Propheten den Quran, und der Prophet saw. sollte ihn uns lehren. Wieso behauptest du, dass der Quran sich widersprechen würde?? Fürchte Allah!! Wer sagt, der Prophet saw. soll den Quran nicht erklären, ist ein Kafir.

"Bewege deine Zunge nicht mit ihm (dem Qur'an), um dich damit zu übereilen. Uns obliegt seine Sammlung und seine Verlesung. Darum folge seiner Verlesung, wenn Wir ihn verlesen lassen; dann obliegt Uns, seine Bedeutung darzulegen." (75:16-19)

zu den von ihn oben Gepostete vers bitte lesen sie doch in Sure 16:43 nach dan wissen sie um welche leute es sich geht bzw wem er was erklären soll wobei auch hier die Übersetzungen nicht immer einstimmig sind,
Der eine Übersetzer übersetzt das wort mit erklären der andre mit verkünden und wider andrer mit klarmachen.

Genau, Allah erklärte diese Bedeutungen nicht dir, sondern seinem Propheten saw. Der Prophet saw. war die ganze Zeit angesprochen und nicht du und deine Geschwister. Deshalb nur der Prophet hat diese Deutung von Allah bekommen. Oder willst du den Quran ablehnen??

Und nein Allah spricht nicht mit mir Persönlich noch sendet er seine Engel zu mir, ein kleiner tipp am rande sollte sie irgennd wan mall der Todesengel besuchen(ich hoffe sie leben gesund und munter weiter) dan schlagen sie ihn ins auge der kommt dan sicher nicht mehr sie zu belästiegen.

Ich bin kein Prophet, um die Gelegenheit zu bekommen dieses zu machen. Aber ich verspreche dir, wenn ein Engel in einer menschlicher Form zu mir kommt und mir sagt: Ich will dich sterben lassen, dann werde ich ihm die beiden Augen schlagen. Das wirst du auch machen und das nennt man Selbstverteidigung. Kennst du das nicht?? Das dürfen nur Leute machen, die Verstand besitzen, wenn man sie ohne Recht töten möchte.

also braucht man gelehrte um den Quran richtig zu verstehen? Und was ist mit den Versen die nur Gott verstehen kan bzw ihre Deutung wisst wie sollen dan die gelehrten den Quran verstehen?


Man braucht Wissen und Gelehrte um den Quran in Sachen Scharia zu verstehen. Denn es gibt im Quran auch Verse, die andere aufheben. Woher soll ein Unwissender Quranist, der keine Sunna hatm, wissen, welche Verse die anderen aufheben?? Er wird das nie wissen, und wird auch nie mit dem Quran richten können. Dass es im Quran Verse gibt, die andere aufheben, steht im Quran und du kannst es nicht leugnen. Siehe Vers 2:106.

Weder habe ich gold noch silber haufenweise bei mir und bin auch kein Gelehrter bzw Mönch aber ich Spende wie es mir Allah im Quran befiehlt.


Du gehst der Frage aus dem Weg. Sei mutig und antworte drauf. Was passiert laut dem Quran mit jemandem, der Gold, oder Silber zuhause aufbewahrt???

Hinterfrage nicht Gottes botschaft ob es sinn hat oder nicht überlasse das Gott, den sie schreiben doch oben das der Befehl Klar ist er jetzt ihnen nicht mehr klar?

Du gehst wieder dem Punkt aus dem Weg. Alles Lob gebührt Allah, bedeutet nicht, dass es keine Sunna gibt. Wie urteilt ihr denn, und wo ist euer Verstand!!!

Bruder Andreas und Anamurlu

haben ihn doch die verse Gepostet wo es Muhammed verboten wurden ist andre Botschaften zu übermiteln als den Quran oder gar andre Lehre zu verbreiten, sie haben ihn auch gepostet das der Quran "klar" "verständlich" und "vollständig" ist.


Und die Lehre des Qurans bedeutet: Folgt dem Propheten. Somit werden all eure Beweise gegen euch. Ihr musst endlich mal begreifen, dass ihr nicht mal die Form des Gebets mit dem Quran beweisen könnt. Das ist die zweite Säule im Islam.

Sag mal, welche Säulen könnt ihr mit dem Quran erkären?? Weder Gebet, noch Zakat, noch das Faten, noch die Pilgerfahrt könnt ihr durch den Quran deutlich erklären. Warum leugnet ihr dann die Sunna??

Wir müssen euch doch nichts beweisen eigendlich müsst ihr das machen weil ich ja der Hadithe-Sunna folgt wo ist euer bewes aus dem Quran das A: Bukhari die ermähntiegung von Gott gekriegt hatt die Hadithen zu sammeln und B: wo dierkt von der Sunna Muhammeds als 2 Quelle gesprochen wird das man sie verwenden darf.

Du musst mir deinen Widerspruch mit dem Quran beweisen, dass die Sunna und Weg des Propheten saw. keine Quelle im Islam ist. Denn im Quran ist sie eine Quelle.

Wir folgen nicht der Sunna, sondern dem Propheten saw. durch den Quran und die Hadithe und Überlieferungen, die wir von ihm bekommen haben. Ihr folgt dem Propheten durch den Quran, den ihr von ihm bekommen habt. Quran oder Hadithe zu folgen, ist letzendlich gleich, denn beide sind Bücher, die wir vomn Propheten saw. überliefert bekommen. Willst du einen Beweis, dass wir Bukhari folgen sollen?? Aber wir folgen Bukhari nicht!! WIr folgen, was Bukhari vom Propheten saw. bekommen hat. Und wem folgst du?? Wenn du behaupten willst, dass wir Bukhari folgst, dann werde ich behaupten, dass du deinem lehrer folgst, und nicht dem Quran. Denn dein Lehrer hat dir den Quran beigebracht, wie Bukhari uns die Sunna beigebracht hat. Nun bringe mir einen beweis aus dem Quran, dass du deinen Lehrer folgen dafst?? Wer erlaubte es dir??

Wenn du zugibst, dass dann die Hadithe vom Prophetem saw. stammen, und dass Bukhari sie nur überliefert hat, dann hast du genug Beweise im Quran, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen. Die haben wir genug erwähnt. Wenn du es aber immer noch bestreitest, dass die Sunna vom Propheten saw, stammt, dann beweise mir, dass der Quran vom Propheten authentisch und richtig überliefert wurde!!
Solche Angriffe gegen die Sunna sind gleich Angriffe gegen Quran, da die Üebrlieferer dieselben sind!!

wir haben euch gezeigt das man den Quran folgen muss und nur dem Quran.


Ihr habt nur gezeigt, wie man den Quran leugnet, und die Befehle Allahs verdreht um diese im Widerspruch miteinander zu bringen und den Islam dadurch zu verlassen. Bis jetzt, habe ich von euch nicht anders gesehen als Flüchten aus den Fragen. Als beispiel nimm die Frage nach dem Gold und Silber. Sie macht euch fertig und schmeißt euch alle in die Hölle für etwas Gold unf Silber. Aber ihr wollt nicht sehen.

Die Sunna Gottes ist die einzige Sunna" (33:62....35:43.....48:23)

Die Sunna des Propheten saw. gehört der Religion Gottes. Die Sunna Gottes hat mit der Religion Gottes nichts zu tun. Hört auf wie Papagein zu widrholen. Es ist echt langweilig mit euch zu schreiben.

Um zum 35:43 dem vers wo sie geposten haben das können sie mall euren Glaubensbrüder-Schwestern sagen den sie gehen mit den "Abrogation" zimlich locker um, den uns können sie das nicht vorwerfen weil keiner die verse wo man den Gesandten gehorchen soll leugnet.

Ihr leugnet viiel mehr als was du denkst. Dein Bruder Andreas leugnete die Abtrennung der Hände, dein Bruder Anamarulu leugnete das Gebet und die Niederwerfung. Und dann heißt es, ihr leugnet nichts. Natürlich gibt es keinen Quranisten, der glaubt, dass er den Quran leygnet. Es gbt auch keinen Christ, der weiß, dass er Jesus leugnet. Das wissen nur die Leute des Verstandes und die echten Sucher nach der Wahrheit, die nicht dem Teufel folgen, um den Islam im Namen dem Folgen des Qurans komplett abzusetzen, und dnn mit eigener Deutung zu ersetzen. Das war der letzte Witz, wo Andreas sagte: Trennung der Hände kann auch als Gefängnis verstanden werden. Man tut sie so ein Jahr im Gefängnis und danach?? haben sie wieder Hände??

Um zum 35:43 dem vers wo sie geposten haben das können sie mall euren Glaubensbrüder-Schwestern sagen den sie gehen mit den "Abrogation" zimlich locker um, den uns können sie das nicht vorwerfen weil keiner die verse wo man den Gesandten gehorchen soll leugnet.

Reden ist kostenlos! Wenn man pro Lüge Geld zahlen soll, dann hättet ihr kein Wort mehr gesagt.

lesen sie doch bitte den vers ganz genau.

Habe ich und nun??

Sehen sie es geht doch das mit dem recht geben :)
Wobei sie auch hier wider ablenken wollen es hätte ein einfaches Ja-NEIN auch gereicht.

Ich gebe dir keinerlei Rechte mit deinem Glauben. Wenn du mir sagst, wir sollen Allah gehorchen, dann gebe ich dir Recht natürlich, da wir uns drüber einig sind, aber wenn du anfängts den gehorsam gegenüber den Propheten saw. zu leugnen, dann mache ich Takfir sogar auf Sie. Wir gehen nach der Wahrheit und nicht nach Geschmack.

Wobei sie auch hier wider ablenken wollen es hätte ein einfaches Ja-NEIN auch gereicht.

Sie folgen einen unsauberen Weg und wollen von mir Sätze haben, die Sie missbrauchen können um Werbung zu machen. Ich weder zukünftig mehr aufpassen, damit das nicht nochmals geschieht.

und warum gibt es Sunniten unterscheidliche formen des Gebets zum teil sehr gravierend?
Eingedlich musst ihr euch hier alles einig sein ah ja bitte posten sie emit doch die Haditsche die das Gebet erklären?

Es gibt keine gravierende Unterschiede im Gebet zwischen den Sunniten. Unsere Formen hat der prophet saw. alle getan. Gibt es ein Verbot, dass der prophet in mehreren Formen betet?? Ich kenne keine solche!!

Falsch dient nur mir allso damit meine ich Allah nicht das sie das auch falsch verstehen.

Allah dienen, bedeutet auf den Quran hören, wo steht: Gehorcht Allah und dem Propheten. Somit keiner dient Allah, der dem Propheten nicht gehorcht. Versteht das endlich mal!

"Schreib nichts nieder von mir außer den Koran. Wer auch immer etwas Weiteres schreibt, soll es vernichten." (Ahmed, Ausgabe 1, Seite 171... siehe auch Sahih Muslim)

Ja, damit die Blätter und Verse des Qurans mit den anderen nicht verwechselt werden, und man Hadithe in dem Quran findet. Aber das ist kein Verbot der Sunna zu folgen!!

Seine Befehle sind im Quran hätte Gott etwas verbieten wollen wer es auch im Quran.

Wer sagt das?? Beweise es mir mit dem Quran, dass der Quran all unsere Befehle beinhaltet. Nicht mal das gebet ist drin beschrieben. Das macht deshalb keinen Sinn eure Geschichten weiterzuerzählen, dass alles im Quran ist. Ihr könnt das nicht beweisen, ausser mit Versen, die ihr nie versteht und sie mit anderen versen im Widerspruch bringen wollt.

Oder kann jemand sahen verbieten die Gott nicht verboten hat?
Bruder Anamurlu hatt ihn doch gepostet im andren Thred das Gott seine befehle mit niemanden teilt.

Was Allah nicht erlaubt und nicht verboten hat, unterliegt der Scharia und der Meinung der gelehrten. Was Allah verbietet, darf kein Mensch erlauben, und was Allah erlaubt, darf kein Mensch verbieten. Deshalb darf kein Mensch erlauben das Folgen des Propheten sa. und den Gehorsam zu leugnen, die Allah swt. im Quran befohlen hat. Wer diese verbietet,d er wird Kafir, wie die Quranisten.

erwähnt ihr nicht dem 2 Teil des Glaubensbekenntnis oder ist mir hier etwas entgangen?

Wir erwähnen natürlich beide Teile. Ich beziehe mich nur auf den ersten Teil.

Sie rufen zum Unglauben auf den man soll der Hadithen-Sunna folgen wobei wem sollen wir jetzt genau folgen Bukhari Hanibal Muslim usw...?

Ich habe kein Bock mehr dasselbe zu widerholen. Wir gehorchen Allah (Quran) und dem Propheten (Sunna) und ihr gehorcht dem Teufel, der für euch Quran und Sunna absetzte. Ob wir dem Propheten über Bukhari, oder Muslim folgen, ist es besser, als dass ihr den Quran über eure Gelehrte folt, die keine Muslim sind.

Allso ist jetzt doch Allah ein Mensch oder Gott die Wahabi geben Allah gern menschliche eigenschaften ich denke mall sie gehören zu den Wahabi ich behaupte es einfach mall so wie sie auch manche sahen behaupten usw...

Ich habe dich gefragt, wie alt du bist, denn diese Frage stellen keine Erwachsene, die das minimum über unsere Religion wissen. Deshalb werde ich auch nicht antworten, bis du dich in der Vorstellecke vorstellst, und sagst, wie alt du bist. Die Antwort auf deinen Mythus liest du bereits in meinem vorherigen Beitrag. Aber euer Verstand reicht nicht vom ersten Mal die Antwort zu verstehen, dehsalb stellt ihr immer wieder die selben doofen Fragen.

Nun entweder stellst du dich vor, oder schreibe hier nichts mehr. ich bin sehr großzügig mit euch, aber das funktioniert so leider nicht.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Dhoom » Di Mär 08, 2011 3:33 pm

Salam AbuBakr

wir kommen doch der sahe jetzt viel näher.

Genau, warum wurde er korrigiert?? Wir normale Menschen korrigiert Allah uns nicht, wenn wir Fehler machen, sonst lässt uns für unsere Frist, und pruuft uns durch unsere Fehler. Aber dem Prophet saw. korrigiert Allah immer seine Fehler, weil er von den Leuten gefolgt werden soll. Deshalb widerlegt der Vers eure Erklärung des Gehorsams, und dass dieser gehorsam nur in Sache Quran ist. Der Gehorsam ist in allem, was der Prophet saw. gemacht hat. Allah erwähnt sogar im Quran, dass er den Propheten saw. korrigiert, damit keine Quranisten kommen und sagen: Nur Quran!! Da sagen wir: Quatsch. Der Quran bezeugt, dass der Prophet saw. nicht aus Neigung urteilt und wenn er einen Fehler begeht, auch korregiert wird. Somit verlieren eure Deutung der Befehle des Gehorsams mit Gehorsam gegenüber den Quran alleine ihre Authetität.


Der vergleich ist ein wenig irreführend den jeder Gesandter und das soll eine warnung an alle Gruppen sein nicht dur ein eine spzielle.
Wen Muhammad(frieden sei auf ihn) über Religionsfragen spricht darf er nicht aus eigener neigung sprechen aber bedenke auch das er wie jeder andre mensch auch dan war wen er nicht über die Religion gesprochen hat.

Weiterhin der Vers besagt, dass Allah den Weg weist, den er will. Das bedeutet, wenn er uns den Weg des Propheten saw. weist, dann war das auch der Weg, den er will, und den ihr abgelehnt habt. Automatisch wird dann jeder zum Ablehner des Wegs Allahs, der den Weg des Propheten saw, ablehnt.


Allso fühlen sie sich sicher wen sie der mehrheit angehören und genau da wäre ich mir nicht so sicher, besonders wen sie Araber sind.
Lesen sie doch mall die Sure 9 besonders das ende der Sure da redet Allah nicht gerade nett über die Araber.
Aber auch ohne die Sure 9 zu lesen wissen wir wer dier mehrheit angehört ist in großer gefahr.

Beweise, dass der Gehorsam des Propheten saw. der Weg zu Allah ist, sind viel. Aber nehme ich folgenden Vers:
3:31 (Sag: Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.)
Nun kommt eure beweislose Philosophie: Folgt dem Propheten im Quran!! Aber wieso soll Allah nicht sagen, wenn ihr mich liebt, dann folgt dem Quran?? Kennt er den Unterschied zwischen dem Propheten saw. dem Menschen und dem Quran nicht?? Sag Mal, weiß Allah eigentlich nicht, dass die Leute dann dem Propheten saw. folgen werden, oder nicht??


bitte bedenken sie auch das der Quran in laufe von 23 Jahren stück weise immer herabgesandt worden ist, im Quran steht aber auch das wir kein unterschied zwischen den Gesandten machen sollen und das wir an das Glauben sollen was sie herabgesandt haben.
Wen sie wie sie schreiben die Sunna als erste da war auf der Erde dan sollte och das kein Problem sein auch Moses Jesus Abraham usw(frieden sei auf ihn) zu gehorchen bzw ihre Sunna.

Natürlich, denn die Sunna Gottes sein Handel mit allem ist. Diese war bereits vor der Schöpfung des Menschen da. Diese beschreibt aber für uns keine Religion!! Ihr folgt einfach den Strafen Allahs und dem Handeln Allahs, was ja nicht euer Job ist. Der Muslim hat nur Angst und Hoffnung in der Sunna Allah, dass Allah ihn barmehrzig behandelt. Deshalb folgt der Muslim der Religion Allahs.


Und die Religion Allahs ist indem man seine Gesetze folgt die im Quran stehen, und natürlich ist es unser Job sich an die gesetze zu halten es ist sogar unsre Pflicht.

(aussgeschlossen sind die davon die es nicht wollen den es gibt kein zwang im Glauben).

Im Himmel war der Quran zuerst da. Auf der Erde war die Sunna zuerst da, da der Prophet saw. geboren wurde, bevor dass der Quran auf ihn herabgesandt wurde. Es gibt auch Hadithe, die sich auf der Phase vor dem Islams beziehen, und das damalige Leben des Propheten saw. beschreiben.


Es gibt aber auch vers die Muhammad auch vor seine rolle als Prophet beschreiben so ist die sahe auch nicht.
Und das die Sunna als erste auf der Erde, dan bräuchte Gott doch keine Gesandte schicken den die menschen warnt, den die Sunna war als erste auf der Erde da und Abraham hätte bei betrachtung der Sonne Mond usw... nicht ratten müssen sondern würde wissen von anfang an das des alles Gottes werk ist dank der Sunna die erste da war.

Lass lieber das Spielen mit den Begriffen beiseite. Wir beide wissen, worum es sich handelt. Du willst das Wort Sunna auf etwas anderen beziehen, ausser was die Leute das verstehen, um diese zu täuschen. Die Sunna des Propheten saw. ist Allahs Sunna, da Allah diese im Quran verordnet hat. Somit leugnest du Allahs Sunna und die Sunna des Propheten saw. gleichzeitig, und bist Quran und Sunnaleugner. Das ist die Wahrheit und die bessten Namen eines Quranists.


Das sind keine Spielchen den Gott redet immer von seiner Sunna und von nur ein Sunna die verse habe ich ihnen schon gepostet.

Ich bin gespannt auf deine Antwort :smile:


seien sie wider drauf gespannt den sie werden wider indirekt weiter unten Gott menschlichen eigenschaften geben.

Weil er auch sein ganzes Leben sich mit dem Quran nicht widersprechen darf. Womit soll er dann richten?? Mit der Thora?? Da der Quran aber nicht alles beinhaltet, was man beim Richten braucht, gilt das als Befehl


Mit der Sunna wo die erste auf der Erde war dank dir wissen wir das es so etwas gegeben hat und nebenbei wen gott sagt der Quran ist vollständig dan ist der Quran auch vollständig.

von Allah an dem Propheten saw. dass er die quranischen Gesetze durch sein Richten erweitert. Ich gebe dir ein Beispiel:
Darf der Prophet saw. mehr als 4 Frauen heiraten??? Im Quran stehen nur 4 erlaubt!! Der Prophet saw,. dürffe bis 9 Frauen heiraten. Wieso?? Weil Allah ihn andere Rechte gab, als uns. Er hat auch das Recht Gesetze im Namen Allahs zu erlassen, die im Quran nicht existieren. Und wenn er für uns ein Gesetz gibt, dann müssen wir es annehmen. Wenn Allah swt. dieses Gesetz nicht haben wollte, dann hätte er dieses korrigiert, wie er andere Sachen korrigiert hat. Wenn er dies aber nicht tut, dann hat Allah swt. dieses Gesetz anerkannt, und dieses gilt für uns als Gottesgesetzt, seblst wenn das nicht im Quran steht. Nur das ist der Gehorsam, den Allah swt. im Quran erwähnt und verlang


Das steht auch im Quran das er mehrere frauen haben dürfte (33:50).

Apropo Frauen ein Normaler mensch wen ich das so schreiben darf kann nicht einfach so 4 frauen haben es müssen auch hier paar sahen erfüllt werden und es darf nicht jeder frau sein die man heiraten darf.

Allah hat weiterhin schon der Meinung des Propheten saw. erwähnt, wieso überseht ihr die Verse, die ich so viel gepostet habe.

Allah sagt 4:65 (Aber nein, bei deinem Herrn! Sie glauben nicht eher, bis sie dich über das richten lassen, was zwischen ihnen umstritten ist, und hierauf in sich selbst keine Bedrängnis finden durch das, was du entschieden hast, und sich in voller Ergebung fügen.)


Bitte lesen sie die verse davor und danch dan wird die sahe ein wenig klarer.

Sie glauben nicht, bis sie den Propheten (nicht den Quran) als Richter anerkennen. Das heißt, ihr seid laut diesem Vers ungläubig, denn wenn der Prophet saw. heute zwischen euch richten würde, dann würdet ihr sein Richten ablehnen, ohne dass er das mit Quran beweist. Und wenn er euch Quran bringen würde, dann würdet ihr diese nach eurem Geschmack deuten, und die Deutung des Propheten saw. ablehnen, wie ihr die Sunna bereits abgelehnt habt. Somit habt ihr mit dem Islam laut diesem Vers nichts gemeinsames.


Ich habe ihn doch gepostet mit was der Prophet richten dürfte und zwar nur mit dem Quran.

4:59 (O die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und den Befehlshabern unter euch! Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.)

Hier erwähnt Allah nochmal die Person seines Propheten saw. und erklärt ihn für eine Quelle für das Lösen der Steitigkeiten. Man darf nicht sagen, dass der Prophet saw. nicht anwsend ist, und deshalb man ihn nicht mehr als Quelle haben kann. Denn Allah sagt, bringt das vor Allah und seinem Gesandten. Wenn ihr das mit dem vor Allah bringen auf den Quran überträgt, dann musst ihr das mit dem vor dem Propheten bringen auf die Sunna des Propheten saw. übertragen.


Gott erwähnt auch die Befehlshabern unter uns warum halten sie sich auch nicht an dem?

Es gibt genug Verse, die die Person des Propheten saw. als Quelle in der Religion erklärt. Ihr deutet aber alles mit Quran, und ignoriert damit den Propheten und dann kommt eine komische Frage: Wo ist der Prophet und seine Sunna im Quran erwähnt!! Wenn du all diese verse nicht siehst, dann hat Allah dein Herz und deinen Verstand versiegelt, und es gibt keine Hoffnung mit dir.


Meine frage war doch einfach nennen sie mir die vers wo Muhammad mit einen 2 Quelle richten dürfte ausser dem Quran?

Ich weiß nicht, wie oft ich widerholen muss. Bukhari war nicht das erste Hadithbuch. Es gab Hadithbücher sogar zuzeit des Prophetens aw. Bukhari ist das größte und authentischste SAMMLUNGSBUCH der Hadithe des Propheten saw. und der Sunna des Propheten saw. Wenn das 200 Jahre oder 2000 Jahre nachdem Propheten saw. geschrieben wird, ist es gleich. Hauptsache konnte er wie auch andere viele Gelehrte die Authentität dieser Hadithe beweisen. Wiederholt bitte nicht mehr die Frage, warum die Sunna 200 Jahre vom Bukhari nach dem Propheten saw. kommt!! Das ist ziemlich krass, dass ihr diesen kleinen Punkt nicht verstehen könnt!!


Nur das die 4 Kalifen keine so großen fans von Hadithen waren und sie sogar verboten haben bitte posten sie die entsprechende Hadithe dazu und teilen sie das ihren Publikom sonst werde ich es machen.

Du meinst, wenn Bukhari den Namen wusste, dann sollte er das sagen, denn die Überlieferer dies woanders gesagt haben??

Wie wäre es, wenn ich dir sage, dass Allah swt. selber Namen im Quran geschwiegen hat, obwohl er der Allwissende und diese kennt: Zum Beispiel:

40:28 (Ein gläubiger Mann von den Leuten Fir'auns, der seinen Glauben verborgen hielt, sagte: "Wollt ihr denn einen Mann töten, weil er sagt: ,Mein Herr ist Allah', wo er doch mit den klaren Beweisen von eurem Herrn zu euch gekommen ist? Wenn er ein Lügner ist, so trägt er (die Last) seiner Lügen. Wenn er aber die Wahrheit sagt, wird euch etwas von dem treffen, was er euch androht. Gewiß, Allah leitet nicht recht, wer maßlos und verlogen ist.)

Erstens du hast 2 unterschiedliche Quellen gebracht. Und bekannt ist, dass wenn 2 Quellen den Hadith erwähnen, dass sie den nicht unbedingt genau erwähnen sollen und müssen. Denn das ist kein Quran, und die Sunna kann auch mit dem Sinne überliefert werden. Deshalb kann es sein, dass der Hadith in der Kette von Musnad Ahmad mit der Erwähnung des Namens, und in der Kette von Al Bukhari ohne Erwähnung von Namen überliefert wurde. Du würdest sagen, dass die Kette dieselbe ist. Aber nein, denn Bukhari und Ahmad hatten unterschiedliche Ketten, die vielleicht irgendwo treffen aber nicht unbedingt gleich sind.

Es wäre aber ein Argument, wenn die beiden ganz andere Namen erwähnt hätten für dasselbe Geschehnis. Das war aber nicht der Fall. Der eine erwähnte den Namen, und der andere erwähnte (einen bestimmten Mann), und beide Formen sind richtig, und widersprechen sich nicht.
Ich verstehe nicht, wieso man auch Namen in solchen Geschichten erwähnen muss, wenn die Sünden unserer Geschwister nicht öffentlich machen sollen. Dehslab kann ich auch nachvollziehen, warum der Namen in der Überlieferung von Bukhari geschwiegen wurde.


Habe ich erwähnt das Musnad al-Humaidi der Lehrer von Bukhari war nein dan hole ich das jetzt nach "er war sein lehrer" aber warum er die namen verschweigt nun ja das weis doch jeder die ah so tollen Sachaba die von den Sunniten als makellos beschrieben werden wie kommt es den rüber wen einer von ihnen mit Alkohol in verbinung gebracht wird den dan sind sie nicht mehr so makellos und Super wie uns die Sunniten weismachen wollen.

Ah ja Gott hat keinen lehrer der teilt uns nur das mit was er will sie lesen doch im Quran oft "Gott macht was er will" er kann uns den namen etweder sagen oder nicht aber von Bukhari erwarte ich das er sie nicht verschweigt besonders wen es um die Sachaba geht.

Nein, ich will den Quran mit dem Quran erklären. Ich brachte dir Verse, die besagen, dass der Prophet saw. den Quran erklären soll, und dann bekam von dir die Antwort, ob ich den Quran widersprechen würde. Wie klug von dir!!! Du bist diejenige, die mit dieser Aussage den Quran zum Zwangwiderspruch bringen will nicht ich. Ich sage: Allah lehrte dem Propheten den Quran, und der Prophet saw. sollte ihn uns lehren. Wieso behauptest du, dass der Quran sich widersprechen würde?? Fürchte Allah!! Wer sagt, der Prophet saw. soll den Quran nicht erklären, ist ein Kafir.


42:48
Kehren sie sich (vom Glauben) ab, so haben Wir dich nicht als deren Wächter entsandt. Deine Pflicht ist nur die Verkündigung. Wenn Wir dem Menschen von Unserer Barmherzigkeit zu kosten geben, so freut er sich über sie. Doch wenn ein Unheil sie um dessentwillen trifft, was ihre Hände vorausgeschickt haben - siehe, dann ist der Mensch undankbar.


Nach ihre aussage wären sie jetzt selber ein Kafir ud neben bei habe ich ihnen erklärt dem vers wo sie gepostet haben was es aufsicht hat wen er wem was erklären soll bzw wen man den vers mit erklären übersetzen tut.

Genau, Allah erklärte diese Bedeutungen nicht dir, sondern seinem Propheten saw. Der Prophet saw. war die ganze Zeit angesprochen und nicht du und deine Geschwister. Deshalb nur der Prophet hat diese Deutung von Allah bekommen. Oder willst du den Quran ablehnen??


sie weichen vom thema ab.

Ich bin kein Prophet, um die Gelegenheit zu bekommen dieses zu machen. Aber ich verspreche dir, wenn ein Engel in einer menschlicher Form zu mir kommt und mir sagt: Ich will dich sterben lassen, dann werde ich ihm die beiden Augen schlagen. Das wirst du auch machen und das nennt man Selbstverteidigung. Kennst du das nicht?? Das dürfen nur Leute machen, die Verstand besitzen, wenn man sie ohne Recht töten möchte.


Ihr Leben und Ihr Tot gehören Gott wen sie sich einen Engel widersetzen der nur die Befehle von Gott ausführt dan werden sie erst recht nicht den Propheten gehörchen.

Auch wen er ihnen sagen würde töten sie sich selbst.
Ich würde mich nicht währen den es ist dan Gottes willen und da bringt sich währen wie man will das bringt dan alles nichts.

Aber wieso dürfen sich nur leute währen die verstand besitzen?

Man braucht Wissen und Gelehrte um den Quran in Sachen Scharia zu verstehen. Denn es gibt im Quran auch Verse, die andere aufheben. Woher soll ein Unwissender Quranist, der keine Sunna hatm, wissen, welche Verse die anderen aufheben?? Er wird das nie wissen, und wird auch nie mit dem Quran richten können. Dass es im Quran Verse gibt, die andere aufheben, steht im Quran und du kannst es nicht leugnen. Siehe Vers 2:106.


Jetzt geben sie Gott Menschliche eigenschaften das freut sich jeder Atheist das zu sehen, aber machen wir die sahe kurz posten sie mir die verse die andre aufheben und nebenbei dem vers dem sie erwähnen wird im Quran nicht für vers gebraucht sondern für zeichen verwendet.

1 jahr macht gott ein gesetzt und 10 jahre später sagt er ah ich habe nr spass gemacht ab heute gilt das gesetzt alls wen gott nicht wüsste was für uns gut wäre eindeutig ist das eine art Allah menschliche eigenschaften zu geben.

Du gehst der Frage aus dem Weg. Sei mutig und antworte drauf. Was passiert laut dem Quran mit jemandem, der Gold, oder Silber zuhause aufbewahrt???


Dan landet man in der Hölle da gibt es nichts zu deuten wen man das Gold und Silber nicht spendet.
Und nebenbei ist da die rede von "horten" das ist nicht gerade keine kleine menge Gold Silber dan.

Du gehst wieder dem Punkt aus dem Weg. Alles Lob gebührt Allah, bedeutet nicht, dass es keine Sunna gibt. Wie urteilt ihr denn, und wo ist euer Verstand!!!


dan poste sie mir den vers wo genau steht das Muhammad mit einen 2 Quelle urteilen dürfte ausser dem Quran?

Und die Lehre des Qurans bedeutet: Folgt dem Propheten. Somit werden all eure Beweise gegen euch. Ihr musst endlich mal begreifen, dass ihr nicht mal die Form des Gebets mit dem Quran beweisen könnt. Das ist die zweite Säule im Islam.

Sag mal, welche Säulen könnt ihr mit dem Quran erkären?? Weder Gebet, noch Zakat, noch das Faten, noch die Pilgerfahrt könnt ihr durch den Quran deutlich erklären. Warum leugnet ihr dann die Sunna??



20:14
Wahrlich, Ich bin Allah. Es ist kein Gott außer Mir; darum diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem Gedenken.


Ist in dem vers die rede von irgennd einen Gesandten?
Und ja jeder Säule können wir mit den Quran erklären, aber eine frage an sie bevor ich die links dazu poste hat Muhammad das gebet den menschen beigebracht oder kommen die Religiös praktiken von Abraham?

Du musst mir deinen Widerspruch mit dem Quran beweisen, dass die Sunna und Weg des Propheten saw. keine Quelle im Islam ist. Denn im Quran ist sie eine Quelle.

Wir folgen nicht der Sunna, sondern dem Propheten saw. durch den Quran und die Hadithe und Überlieferungen, die wir von ihm bekommen haben. Ihr folgt dem Propheten durch den Quran, den ihr von ihm bekommen habt. Quran oder Hadithe zu folgen, ist letzendlich gleich, denn beide sind Bücher, die wir vomn Propheten saw. überliefert bekommen. Willst du einen Beweis, dass wir Bukhari folgen sollen?? Aber wir folgen Bukhari nicht!! WIr folgen, was Bukhari vom Propheten saw. bekommen hat. Und wem folgst du?? Wenn du behaupten willst, dass wir Bukhari folgst, dann werde ich behaupten, dass du deinem lehrer folgst, und nicht dem Quran. Denn dein Lehrer hat dir den Quran beigebracht, wie Bukhari uns die Sunna beigebracht hat. Nun bringe mir einen beweis aus dem Quran, dass du deinen Lehrer folgen dafst?? Wer erlaubte es dir??

Wenn du zugibst, dass dann die Hadithe vom Prophetem saw. stammen, und dass Bukhari sie nur überliefert hat, dann hast du genug Beweise im Quran, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen. Die haben wir genug erwähnt. Wenn du es aber immer noch bestreitest, dass die Sunna vom Propheten saw, stammt, dann beweise mir, dass der Quran vom Propheten authentisch und richtig überliefert wurde!!
Solche Angriffe gegen die Sunna sind gleich Angriffe gegen Quran, da die Üebrlieferer dieselben sind!!


Gott ist mein Lehrer und ich bin sein ergebener Schüler den vers habe ich ihnen gepostet wo Gott es nur erlaubt ist den Quran zu lehren, und beweisen habe ich auch gebracht aber es ist immer das gleich emit ihn sie wollen beweise wen sie die haben erkennen sie sie nicht an.

hr habt nur gezeigt, wie man den Quran leugnet, und die Befehle Allahs verdreht um diese im Widerspruch miteinander zu bringen und den Islam dadurch zu verlassen. Bis jetzt, habe ich von euch nicht anders gesehen als Flüchten aus den Fragen. Als beispiel nimm die Frage nach dem Gold und Silber. Sie macht euch fertig und schmeißt euch alle in die Hölle für etwas Gold unf Silber. Aber ihr wollt nicht sehen.


wen sie meinen.

Die Sunna des Propheten saw. gehört der Religion Gottes. Die Sunna Gottes hat mit der Religion Gottes nichts zu tun. Hört auf wie Papagein zu widrholen. Es ist echt langweilig mit euch zu schreiben.


Gott redet nur von seiner Sunna warum nicht von der Sunna von Muhammad?

Ihr leugnet viiel mehr als was du denkst. Dein Bruder Andreas leugnete die Abtrennung der Hände, dein Bruder Anamarulu leugnete das Gebet und die Niederwerfung. Und dann heißt es, ihr leugnet nichts. Natürlich gibt es keinen Quranisten, der glaubt, dass er den Quran leygnet. Es gbt auch keinen Christ, der weiß, dass er Jesus leugnet. Das wissen nur die Leute des Verstandes und die echten Sucher nach der Wahrheit, die nicht dem Teufel folgen, um den Islam im Namen dem Folgen des Qurans komplett abzusetzen, und dnn mit eigener Deutung zu ersetzen. Das war der letzte Witz, wo Andreas sagte: Trennung der Hände kann auch als Gefängnis verstanden werden. Man tut sie so ein Jahr im Gefängnis und danach?? haben sie wieder Hände??


Bruder Andreas hat ihn doch gepostet das das wort dort wo vorkommt mehrere bedeutung hat widerlegen sie das bitte den sie können doch arabisch warum machen sie das nicht?

Habe ich und nun??


Machen sie das nochmal den nur so können sie lernen

Ich gebe dir keinerlei Rechte mit deinem Glauben. Wenn du mir sagst, wir sollen Allah gehorchen, dann gebe ich dir Recht natürlich, da wir uns drüber einig sind, aber wenn du anfängts den gehorsam gegenüber den Propheten saw. zu leugnen, dann mache ich Takfir sogar auf Sie. Wir gehen nach der Wahrheit und nicht nach Geschmack.


Jetzt geben sie mir nicht recht meine frage war doch einfach ändert sich Gottes Sunna mehr auch nicht.

Sie folgen einen unsauberen Weg und wollen von mir Sätze haben, die Sie missbrauchen können um Werbung zu machen. Ich weder zukünftig mehr aufpassen, damit das nicht nochmals geschieht.


Ich habe ihn doch angeboten sich mit respekt zu begegnen sie wollte aber andre als Ungläubige betiteln die nicht in ihre schema passt, mein angebot steht immer noch wollen wir uns vernüftig unterhalten oder uns als Übgläubige betiteln?

Und Werbung für Quran zu machen wo ist das Problem?


Allah dienen, bedeutet auf den Quran hören, wo steht: Gehorcht Allah und dem Propheten. Somit keiner dient Allah, der dem Propheten nicht gehorcht. Versteht das endlich mal!


siehe bitte 20:14

Ja, damit die Blätter und Verse des Qurans mit den anderen nicht verwechselt werden, und man Hadithe in dem Quran findet. Aber das ist kein Verbot der Sunna zu folgen!!


Ihre Schlussfolgerungen sind komisch der Befehl ist doch klar von Muhammad wer etwas andres als den Quran aufschreibt soll es vernichten.

Wer sagt das?? Beweise es mir mit dem Quran, dass der Quran all unsere Befehle beinhaltet. Nicht mal das gebet ist drin beschrieben. Das macht deshalb keinen Sinn eure Geschichten weiterzuerzählen, dass alles im Quran ist. Ihr könnt das nicht beweisen, ausser mit Versen, die ihr nie versteht und sie mit anderen versen im Widerspruch bringen wollt.


siehe 7:32 und Sure Al-Kahaf Vers 109:

Sprich: „Wäre das Meer Tinte für die Worte meines Herrn, wahrlich, das Meer würde versiegen, ehe die Worte meines Herrn zu Ende gingen, auch wenn Wir noch ein gleiches zur Hilfe brächten.“

gott mangelt es nicht an worte es gibt noch andre verse aber die sollte mall reichen wie finden sie das manche gelehrte sahen verbieten wo sie nie von Muhammad dazu autorisiert worden sind geschweige den von Allah.

Was Allah nicht erlaubt und nicht verboten hat, unterliegt der Scharia und der Meinung der gelehrten. Was Allah verbietet, darf kein Mensch erlauben, und was Allah erlaubt, darf kein Mensch verbieten. Deshalb darf kein Mensch erlauben das Folgen des Propheten sa. und den Gehorsam zu leugnen, die Allah swt. im Quran befohlen hat. Wer diese verbietet,d er wird Kafir, wie die Quranisten.


Was ist wen sich gelehrte irrren sind auch nur menschen?
Gott teilt seine befehle mit nimanden so einfach ist die sahe.

Wir erwähnen natürlich beide Teile. Ich beziehe mich nur auf den ersten Teil.


Das ist wider eine Gotteslästerung was die Sunniten hier machen.

Ich habe kein Bock mehr dasselbe zu widerholen. Wir gehorchen Allah (Quran) und dem Propheten (Sunna) und ihr gehorcht dem Teufel, der für euch Quran und Sunna absetzte. Ob wir dem Propheten über Bukhari, oder Muslim folgen, ist es besser, als dass ihr den Quran über eure Gelehrte folt, die keine Muslim sind.


verzweifeln sie doch nicht und was ist wen ich Mukhari folge und es stellst sich heraus Muslim hatte recht?

Ich habe dich gefragt, wie alt du bist, denn diese Frage stellen keine Erwachsene, die das minimum über unsere Religion wissen. Deshalb werde ich auch nicht antworten, bis du dich in der Vorstellecke vorstellst, und sagst, wie alt du bist. Die Antwort auf deinen Mythus liest du bereits in meinem vorherigen Beitrag. Aber euer Verstand reicht nicht vom ersten Mal die Antwort zu verstehen, dehsalb stellt ihr immer wieder die selben doofen Fragen.

Nun entweder stellst du dich vor, oder schreibe hier nichts mehr. ich bin sehr großzügig mit euch, aber das funktioniert so leider nicht.


Die frage habe ich ihnen schon beantwortet.

Möge der freiden mit dir sein
was salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Dhoom » Mi Mär 09, 2011 12:52 pm

Salam AbuBakr

nachtrag:


hab ein fehler bei der Zitatfunktion gemacht daher bitte um entschuldigung.

Dieser Zitat(meiner) musste eigentlich zu ihren zu ihren Satz so lauten:

Allah dienen, bedeutet auf den Quran hören, wo steht: Gehorcht Allah und dem Propheten. Somit keiner dient Allah, der dem Propheten nicht gehorcht. Versteht das endlich mal!


20:14
Wahrlich, Ich bin Allah. Es ist kein Gott außer Mir; darum diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem Gedenken.

Ist in dem vers die rede von irgennd einen Gesandten?

siehe bitte auch.
21:25
Und wir haben vor dir keinen Gesandten auftreten lassen, dem wir nicht (die Weisung) eingegeben hätten: Es gibt keinen Gott außer mir. Dienet mir!

man kann nur Allah dienen in dem man den Gesandten gehorcht da haben sie recht, nur hat in dem fall Muhammad(frieden sei auf ihn) nur eine Pflich gehabt Gottes Botschaft dem Quran zu verkünden mehr auch nicht(42:48).

In frieden
wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Andreas » Fr Mär 11, 2011 12:07 pm

Salam Abu Bakr!

Ich habe nicht gesagt, dass alle Quranisten nicht beten und nicht fasten. Ich habe gesagt, wenn ihre "Brüder", die Quranisten nicht beten. Das heißt, es reicht, dass es unter euch Leute wie Anamurlu gibt, der das Gebet methaphorisch versteht und ihr erklärt ihn immer noch für Gläubig, um meine Aussage zu stimmen. Wer einen zu Glaubensbrunder nimmt, der das Gebet leugnet, der gleicht ihm. Das heißt, du und Anamurlu seid gleich, wenn du ihn als Quranist und Glaubensbruder nimmst, egal ob du seiner Meinung bist oder nicht.

Somit hast du keinen Einwand gegen meine Aussagen. Sie sind richtig.

Ich habe nicht gelogen. Dein Verstand ist niur begrenzt!!


Schwöre bei Allah, dass Du das genau so gemeint hast, als Du es geschrieben hast und ich glaube Dir.

Ansonsten ist diese Ausführung intellektuell gesehen nicht haltbar, denn für "Quranisten" sind auch die Menschen Brüder, die nicht unbedingt an den Koran als solchen glauben. Das macht diese aber eben nicht zu einem "Quranisten", denn diesen Begriff wenden wir ja gar nicht auf uns an. Insofern ist Deine Ausfürhung unlogisch und von der Transformation Deiner Konzeote auf die unseren gekennzeichnet.

Stell Dir mal vor Du erzählst sowas nem Protestanten über nen Katholiken, dann dürfte es klarer werden.

Bringe die verse anstatt schwachsinn zu schreiben. Ich bete, wie der Prophet saw. gebetet hat. Denn Allah swt. hat uns befohlen ihm zu folgemn und die Sunna hat uns sein Gebet beschrieben, der Quran aber nicht. Deshalb bete ich nach der Sunna.

Du weißt aber nicht, wie du auf die Frage antworten musst, denn du bist nun in Stich gelassen. Du betest, wie der Quran das Gebet beschreibt, aber weißt nicht, wie der Quran das gebet beschrieben hat, wieviel Rak'as, was muss man lesen, usw. Das steht nicht im Quran und du kannst es nicht leugnen.
Aber krass, wie du die Fragen antwortlos verlässt. Das ist der Stempel deiner Beweislosigkeit. Hast du mit Auszeichnung verdient.


Dieser Link verweist auf einen Artikel den ich zum Gebet im Koran geschrieben habe; Die Verse sind alle enthalten:

Der Link wurde vom Admin gelöscht. Bitte keine Links sondern Beweise bringen.

Mutawatirahadith belegen, dass sich das Gebet im sunnitischen Verständnis wohlgemerkt um Pflichtteile erweitert hat, die nicht von Anfang an dazugehörten.

Das ist ein schwacher Hadith, jedoch hat eine richtige Bedeutung. Es ist sicherlich eine Barmherzigkeit, dass man den Islam unterschiedlich praktizieren kann. Man kann zum Beispiel die Hände im Gebet auf der Brust oder auf dem Bauch tun, Bismillah im Gebet leise oder laut sprechen, fasten oder nicht fasten beim Reisen, beten oder schlafen in der letzten Drittel der Nacht, Sunna beten oder diese nicht beten... Das ist doch ein Segen im Islam.

Weiterhin wundert es mich, wie du über Unterschiede redest, und du dich mit dem anderen Quranisten nicht mal über das Gebet einigen, ob es diese praktisch gibt, oder nicht. Der Mensch braucht das Minimum an Verstand um euren Irreweg und eure Spaltung zu erkennen.


Du hast Unterschiede kritisiert, nicht ich. Ich habe Dich lediglich darauf aufmerksam gemacht, dass Deine religion voller Unterschiede ist.

Hahahahahahaha. Das ist nun euer gebet?? Das ist ein Bittgebet und kein Gebet. Ich sagte dir, zeige mir, wo das Gebet im Quran beschrieben ist. Du hast echt nichts drauf.


ich schrieb nicht, dass dies das Gebet sei, ich schrieb, dass dies ein Pflichteil des Gebtes ist, den Sunniten nicht befolgen. Ferner ist dies ein teil des Salat, wie aus Vers 110 hervorgeht und damit kein Dua.

wa salam
Andreas
 
Beiträge: 74
Registriert: Di Mär 01, 2011 11:58 am

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon AbuBakr » Fr Mär 11, 2011 4:53 pm

assalamu

Der vergleich ist ein wenig irreführend den jeder Gesandter und das soll eine warnung an alle Gruppen sein nicht dur ein eine spzielle.
Wen Muhammad(frieden sei auf ihn) über Religionsfragen spricht darf er nicht aus eigener neigung sprechen aber bedenke auch das er wie jeder andre mensch auch dan war wen er nicht über die Religion gesprochen hat.


Danke, damit hast du deine Religion widerlegt. Denn wenn der Prophet saw. durch seine eigene Neigung nicht sprechen dürfte, dann haben wir eine von 2 Möglichkeiten:

1) Der Prophet saw. war irregegangen, da er Sachen gesprochen hat, die im Quran nicht existieren, und hat den Sahaba den Islam ganz falsch übermittelt. Somit könnten wir auch auf keinen Quran bauen, der uns solcher Prophet bringen würde. authubillah

2) Der Prophet saw. hat alles mit einer Offenbarung Allahs gesagt. Das heißt die Sunna des Propheten saw. ist die Offenbarung Allahs, und nicht nur der Quran, wie manche glauben. Somit wird jeder Kafir, der der Sunna des Propheten nicht folgt, denn er folgt Allahs Offenbarung nicht.

Das Argument, dass die Sunna des Propheten saw. Lüge über ihn wäre, ist lächerlich, denn da würde sich die Frage stellen: Wo ist dann das wahre Lebenslauf des Propheten saw.?? Haben die Quranisten, die behaupten die wahren Folger des Propheten saw., den Lebenslauf des Propheten, oder haben sie null Ahnung über den Propheten, der ihnen Allahs Buch gebracht hat?? Das zeigt auch, dass die Quranisten irregeführte Menschen sind, denn sie wissen nichts über den Propheten, den sie folgen. Man folgt Quarsie einem Geist. Aber aufpassen, nicht dass es sich später bei euch feststellt, dass dieser Geist nicht existierte, wie manche von euch behaupten.

Allso fühlen sie sich sicher wen sie der mehrheit angehören und genau da wäre ich mir nicht so sicher, besonders wen sie Araber sind.
Lesen sie doch mall die Sure 9 besonders das ende der Sure da redet Allah nicht gerade nett über die Araber.
Aber auch ohne die Sure 9 zu lesen wissen wir wer dier mehrheit angehört ist in großer gefahr.

Sie haben den Quran nicht verstanden und kennen Sie den Unterschied zwischen den Arabern (Arab عرب), die zum großen teil die Nachkommen von Ismael as. sind, von deren Segnen in der Thora prophezeit wird, und zu denen der Prophet saw. gehört, von den Beduinen (Araab أعراب), die Allah im Quran kritisiert hat. Ein Araab ist ein Beduine, und muss nicht unbedingt Araber sein. Aber wie soll ein Quranist, der alles aus seinem eigenen Kopf deutet, den Unterschied erkennen??

bitte bedenken sie auch das der Quran in laufe von 23 Jahren stück weise immer herabgesandt worden ist, im Quran steht aber auch das wir kein unterschied zwischen den Gesandten machen sollen und das wir an das Glauben sollen was sie herabgesandt haben.
Wen sie wie sie schreiben die Sunna als erste da war auf der Erde dan sollte och das kein Problem sein auch Moses Jesus Abraham usw(frieden sei auf ihn) zu gehorchen bzw ihre Sunna.

Sie können das ohne unsere Sunna niemals wissen und niemals beweisen. Drauf dürfen Sie ihre Antwort auch nie bauen.
Ich verstehe ehrlich nicht, wie ein Quranist denkt. Das ist keine gesunde menschliche Logik!! Wenn die Sunna vor dem Quran war, dann dürfte es kein Problem sein, anderen propheten zu folgen!! Ich will Ihnen zeigen, dass sie einen Denkfehler haben. Denn diese Frage kann man einfach auf Sie zo zurückspiegeln:
Wenn die Thora und das Evangelium zuerst auf der Erde waren, dann dürfte man doch diesen auch folgen!!

Glauben Sie ist die Frage angebracht, oder hat irgendeinen Sinn?? Natürlich nicht, denn wenn Alah einen neuen Propheten sendet, dann werden seine alten Gesetze durch den neuen Propheten abgesetzt oder verändert. Und wenn er ein neues Gottesbuch sendet, dann werden alle alten Gottesbücher auch dadurch ersetzt.

Und vor allem, wenn Allah im Quran uns befiehlt der Sunna des Propheten saw. zu folgen, und nicht der Sunna anderer Propheten. Weshalb hat die Frage keine Basis, und kann nicht als Argument gelten.

Und die Religion Allahs ist indem man seine Gesetze folgt die im Quran stehen, und natürlich ist es unser Job sich an die gesetze zu halten es ist sogar unsre Pflicht.

(aussgeschlossen sind die davon die es nicht wollen den es gibt kein zwang im Glauben).

Ihr muss immer wieder ihren falschen Verstand feststellen. Sie sprechen so, als ob wir dazu rufen würden, den Quran abzusetzen, und ihn mit der Sunna des Propheten saw. zu ersetzen. Aber das ist euer falscher Verstand. Wer das tut, der ist für uns genau so kafir, wie der andere, der die Sunna absetzt mit dem Argument, dass alles im Quran existiere und man keine Sunna braucht. Unsere erste und authentischste Quelle überhaupt, dem man niemals widersprechen darf, ist der Quran und nicht die Sunna. Die Sunna kommt an der zweiten Stelle. Deshalb macht ihren Satz auch keinen Sinn.

Es gibt aber auch vers die Muhammad auch vor seine rolle als Prophet beschreiben so ist die sahe auch nicht.
Und das die Sunna als erste auf der Erde, dan bräuchte Gott doch keine Gesandte schicken den die menschen warnt, den die Sunna war als erste auf der Erde da und Abraham hätte bei betrachtung der Sonne Mond usw... nicht ratten müssen sondern würde wissen von anfang an das des alles Gottes werk ist dank der Sunna die erste da war.


Was für ein Argument und Beweis?? Es gibt viele Verse, die von Adam as. sprechen. Es gibt viele Verse, die von der Schöpfung sprechen. ähnliche Hadithe gibt es auch. Was soll das nun bedeuten??
Die Frage war, was kam zuerst, Quran oder Sunna? Ich habe gesagt, wenn die Sunna alles bedeutet, das vom Propheten saw und seinem Leben berichtet, dann war das die Sunna. Ich hoffe, dass das ihnen deutlich ist. Sie haben keinen Gegenbeweis bringen können.
Ich nehme an, Sie brauchen mit den Begriffen zu spielen. Lassen Sie das lieber, und wenn der Quran zuerst da wäre, dann hätte Ibrahim as. sicherlich auch wissen sollen, dass die Sonne kein Gott wäre!! Oder sind sie anderer Meinung!!! Aber keine Sorge Ihr Argument ist ungültig, den Ibrahim as. wusste bereits, dass es nur Allah gab. Er sagte das den Götzendienern, nur damit sie denken, wem sie dienen.

Das sind keine Spielchen den Gott redet immer von seiner Sunna und von nur ein Sunna die verse habe ich ihnen schon gepostet.


Lüge nicht über Allah. Allah hat nirgendwo gesagt, dass es nur seine Sunna gibt. Er hat lediglich gesagt, dass seine Sunna von keinem verändern werden kann. Und diese Verse, die diese Sunna beschreiben widerlegen euren Glauben, denn der Islam wurde von vielen Sekten bereits verändert. Nicht nur der Islam, die älteren Religionen und Gottesbücher auch. Das heist, wir haben nun einen Widerspruch mit eurer Deutung des Verses, dass Allahs Sunna mit der Religion zu tun hat. Wenn Allahs Sunna seine Religion bedeutetr, dann wo ist das wahre unveränderte Christentum mit dem unveränderten Gottes Schriften???
Jeder Muslim weiß, dass die alten Religionen verändert wurden. Das bedeutet, der Vers 48:23 ((So war) Allahs Sunna, die bereits zuvor ergangen war. Und du wirst in Allahs Sunna keine Änderung finden.) muss dann falsch gewesen sein, wenn Allahs Sunna Allahs Religion bedeuten sollte. Aber wir sagen wahrlich Allahs Aussagen sind niemals falsch, sondern was die Quranisten sagen, ist zu 100% falsch. Allahs Sunna ist wie Allah mit den Völkern umgeht, und diese Sunna verändert sich nicht.

Nun was hat das mit der Sunna zu tun, über die wir reden?? Nur der Name könnt ihr missbrauchen, weil das Wort Sunna im Quran anders angewendet wurde??
Sagen wir den Weg des Propheten saw. Ihr lehnt diesen Weg ab, und somit verlässt den Islam auch ganz locker und aus all seinen Türen.

seien sie wider drauf gespannt den sie werden wider indirekt weiter unten Gott menschlichen eigenschaften geben.


Ich bin immer gespannt, wenn ich mit Sekten rede, wie sie Allahs deutliche Wort leugnen und dann ihr Märchen erzählen, sie würden Allah lobpreisen. Ein Irreweg ist das. Wir werden gleich Ihre Beweise sehen, und Ihre Antwort auf meine Fragen.

Mit der Sunna wo die erste auf der Erde war dank dir wissen wir das es so etwas gegeben hat und nebenbei wen gott sagt der Quran ist vollständig dan ist der Quran auch vollständig.

Dein Problem ist, dass wenn du die Sunna leugnest, dann kannst du nicht mal wissen, ob der Quran von Allah ist, oder nicht. Ihr seid total lustig, ihr geht davon aus, dass der Quran ohne Sunna authentisch sein kann. Das ist aber falsch. Damit wir überhaupt wissen, dass dieses Buch von Allah ist, und nicht von einem Dichter oder von Buddha geschrieben wurde, müssen wir beweisen können, dass dieses Buch auf einem Propheten namens Muhammad herabgesandt wurde. Und das kann kein Mensch ohne die Geschichte des Propheten saw. beweisen. Und die Geschichte des Propheten saw. kann man ohne die Sunna niemals beweisen. Das heißt, was der Quran einzigartig macht, ist dass man seine Authentität über diesen Weg prüfen kann. Aber bei euch, gibt es keine Authentität für den Quran, und ihr könnt nicht mal behaupten, dass der Quran von Allah ist. Denn eure Religion hat diesen Glauben im Voraus für fragwürdig erklärt.
Übrigens wieso folgt ihr nicht der Thora?? Ist sie nicht von Allah, oder was ist os mit euch?? Ist die Thora und der Quran nicht gleich Allahs Wort??

Das steht auch im Quran das er mehrere frauen haben dürfte (33:50).

Apropo Frauen ein Normaler mensch wen ich das so schreiben darf kann nicht einfach so 4 frauen haben es müssen auch hier paar sahen erfüllt werden und es darf nicht jeder frau sein die man heiraten darf.


Die Frage ist: Wenn laut dem Quran nur 4 Frauen erlaubt sind, egal welche Bedingungen da vorlegen müssen, wieso heiratete der Prophet saw. 9 Frauen gleichzeitg?? Ich hoffe, sie gehen die Frage nicht um.

Bitte lesen sie die verse davor und danch dan wird die sahe ein wenig klarer.


"Bitte lesen Sie Quran", "Bitte lesen Sie die Verse." Das ist nur eure Antworten, aber ihr lest hier uns nicht vor, und wisst, dass wenn ihr die Verse lest, dann werdet ihr auch nichts drin finden, was eure Religion rechtfertigt. Mit dieser Aussage wollt ihr nur die Menschen verwirren, und die Fragen umgehen. Ich möchte bitte direkte Antworten und keine solchen Anweisungen!!

Ich habe ihn doch gepostet mit was der Prophet richten dürfte und zwar nur mit dem Quran.

Gibt es ein praktisches Gebet, oder nicht. Dein Glaubensbruder Anamurlu sagt, dass das im Quran methaporisch gemeint ist. Dein anderer Bruder Andreas sagt, dass das Gebet doch ein körperliches Gebet ist. Nun der prophet saw. wird kommen und zwischen den beiden richten. Beide bauen auf Quran, und jeder deutet, wie er will. Wie willst du bitte schon dieses Problem lösen?? Der Prophet saw. wird sagen: Das Gebet ist ein körperliches Gebet. Dein Glaubensbrunder Anamurlu würde sagen: "Nein Oh Prophet, du bist irregegangen, und kein Muslim mehr, denn im Quran steht nicht, dass das Gebet körperlich ist." Und dein anderer Bruder Andreas hat keine Antwort drauf, und wird wie die Unwissenden stehen bleiben, und kein Wort dazu sagen können. Ihr musst begreifen, dass das Richten nicht bedeutet, Quranverse zu lesen, sonst hätte man gar keinen Richter, sondern Quranrezitator gebracht. Aber wie soll ich euch das beibringen, wenn Allah eure Herzen versiegelt hat?? Das geht nicht mehr..

Gott erwähnt auch die Befehlshabern unter uns warum halten sie sich auch nicht an dem?

Weil du den Quran nie richtig gelesen und verstanden hast. Allah sagte: (Gehorcht den Befehlshabern, und falls ihr euch mit ihnen streitet, dann bringt euren Streit vor Allah und seinem Gesandten.) (4:59)

Allah sagte uns nicht, nehmt die Befehlshaber als Richter, oder als Quelle für eure Streitigkeiten. Ihr sollt Allah und dem Gesandten und dann denen gehorchen, damit das Leben funktioniert. Der Gehorsam für Allah ist das erste, und das zweite der Gehorsam für den Propheten und das dritte ist der Gehorsam für die Befehlshaber. Das heißt, wir gehorchen den Befehlshabern niemals in Sachen, wo wir Allah oder dem Gesandten nicht gehorchen müssen. Es gibt sicherlich Sunna für jeden Befehlshaber, und das ist, wie er die Muslime regiert. Wir sollen diese wissen und nachgehen und ihm gehorchen. Das ist Allahs Befehl im Quran.

Meine frage war doch einfach nennen sie mir die vers wo Muhammad mit einen 2 Quelle richten dürfte ausser dem Quran?

Es gibt keinen Vers, wo steht, dass der Prophet saw. nur mit Quran richten soll. Allah sagt 5:49 (Und so richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen, sondern sieh dich vor ihnen vor, daß sie dich nicht der Versuchung aussetzen (abzuweichen) von einem Teil dessen, was Allah zu dir (als Offenbarung) herabgesandt hat!) Allah hat nicht nur den Quran aus dem Himmel herabgesandt, sondern auch die Sunna. Denn er sagte 53:3 (und er redet nicht aus (eigener) Neigung. Es ist nur eine Offenbarung, die eingegeben wird.) Was der Prphet saw. an uns als Religion ausspricht, ist alles eine Offenbarung von Allah swt. Das ist die Aussage des Qurans dazu, dass alle Gesetze des Propheten saw. von Allah stammen. Das heißt die ganze Sunna stammt von Allah swt. Und er darf damit richten.

Nur das die 4 Kalifen keine so großen fans von Hadithen waren und sie sogar verboten haben bitte posten sie die entsprechende Hadithe dazu und teilen sie das ihren Publikom sonst werde ich es machen.

Ne machen Sie es. Und ich rate ihnen auch zu erwähnen, dass Uthman ra. alle anderen Mushaf, wo der Quran niedergeschrieben war, auch verbrannt hat, damit nur eine Version bleibt, und die Leute den Quran nicht mit etwas anderen verwechseln. Denn das ist nämlich genau der Grund, warum keine Hadithe geschrieben wurden. Selbst der Quran wurde im Leben des Propheten saw nicht in einem Buch zusammengestellt. Wieso erwartet ihr das von der Sunna!!!!!!!!!

Habe ich erwähnt das Musnad al-Humaidi der Lehrer von Bukhari war nein dan hole ich das jetzt nach "er war sein lehrer" aber warum er die namen verschweigt nun ja das weis doch jeder die ah so tollen Sachaba die von den Sunniten als makellos beschrieben werden wie kommt es den rüber wen einer von ihnen mit Alkohol in verbinung gebracht wird den dan sind sie nicht mehr so makellos und Super wie uns die Sunniten weismachen wollen.

Du hast keine Ahnung, woran die Sunniten glauben. Für uns gibt es keine mackellosen Menschen, weder Bukhari noch andere. Es geht ledoglich in den Sahaihbüchern darum, dass man sicher ist, dass diese Aussagen von ihren Sprecher ausgesprochen wurden. Diese Sprecher können aber selber verwechselt haben, oder etwas falsches gesprochen haben. Wir nehmen in solchen Fällen den Quran als Maßstab, und dann die authentischeren Hadithe, um weniger authentische Hadithe zu beurteilen.
Wir sind aber alhamdulellah keine Quranisten, die nicht mal die Geburt des Propheten saw. beweisen können.

Ah ja Gott hat keinen lehrer der teilt uns nur das mit was er will sie lesen doch im Quran oft "Gott macht was er will" er kann uns den namen etweder sagen oder nicht aber von Bukhari erwarte ich das er sie nicht verschweigt besonders wen es um die Sachaba geht.


Sie müssen erstmals beweisen, dass er den Namen geschwiegen hat!! Denn was soll der Mann ausser ein Sahabi sein?? jedes kind weiß, dass im Hadith ein Sahabi gemeint sein muss, aus welchem Grund soll Bukhari das bitte schon schweigen?? Es gibt kein Hindernis, dass einer der Überlieferer den Hadith einmal mit und einmal ohne Namen erwähnt hat. Oder ist das verboten bei euch?? Dann zeige es mir im Quran, wo steht es, dass man Namen nicht schweigen darf, oder bei Hadithen nicht vergessen darf?? Alles was ich im Quran lese sind Sätze wie: Oh Allah vergib uns unsere Fehler, oder: Allah erlegt keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag. (2:286)
Für deine Meinung finde ich da leider keine Verse im Quran, falls du welche hast, bringe sie mir.

42:48
Kehren sie sich (vom Glauben) ab, so haben Wir dich nicht als deren Wächter entsandt. Deine Pflicht ist nur die Verkündigung. Wenn Wir dem Menschen von Unserer Barmherzigkeit zu kosten geben, so freut er sich über sie. Doch wenn ein Unheil sie um dessentwillen trifft, was ihre Hände vorausgeschickt haben - siehe, dann ist der Mensch undankbar.

Nach ihre aussage wären sie jetzt selber ein Kafir ud neben bei habe ich ihnen erklärt dem vers wo sie gepostet haben was es aufsicht hat wen er wem was erklären soll bzw wen man den vers mit erklären übersetzen tut.


Du hast überhaupt keine Kenntnisse, weder mit den einfachsten Versen des Qurans, noch wie man den Quran deuten kann. Du bringst die Verse im Widerspruch. Ich nehme an, du machst das ohne Absicht, sondern mit Unwissenheit.
Ich versuche dir beizubringen, was du anscheinend nie verstehen magst. Aber vielleicht versteht das ein Suchender nach der Wahrheit, dessen Herz noch nicht versiegelt ist:

Allah sagt im Quran, dass er den Quran auf dem Propheten saw. herabgesandt hat, damit er uns den Quran erklärt. Und dann sagt Allah woanders, dass der Prophet saw. nur die Aufgabe der Vekündung hat. Nun ist das ein Widerspruch??

Natürlich ist das kein Widerspruch, denn die Aufgabe des Propheten saw, nicht nur den Quran zu verkünden, sondern auch die Erklärung des Qurans, sprich Sunna. Und wer diese Sunna leugnet, der leugnete Allahs Offenbarung auf dem Propheten saw. und trat aus dem Islam raus, wie der Fall bei den Quranisten> Die Quranisten lehnen die andere Offenbarung Allahs, weil sie Sunna heißt. Deshalb gibt es keinen Widerspruch, aber ihr geht die Verse um, wo steht, dass der Prophet saw. den Quran deuten soll. Denn ihr habt keine Antwort drauf!!!

Nach deiner Aussag bist du alleine kaffir, denn du bringst die Quranverse absichtlich zum widersprechen, und das ist eine Tat der Kuffar.

sie weichen vom thema ab.

Ja das sehen wir gerade, wer die Verse ignoriert, die besagen, dass der Prophet saw. den Quran deuten soll.

Ihr Leben und Ihr Tot gehören Gott wen sie sich einen Engel widersetzen der nur die Befehle von Gott ausführt dan werden sie erst recht nicht den Propheten gehörchen.

Auch wen er ihnen sagen würde töten sie sich selbst.
Ich würde mich nicht währen den es ist dan Gottes willen und da bringt sich währen wie man will das bringt dan alles nichts.

Aber wieso dürfen sich nur leute währen die verstand besitzen?


Mach bitte keine lächerlichen Aussagen. Wenn ein Mensch zu dir kommt und dir sagt, ich bin ein Engel, und will dich töten, dann wirst du ihn auch leugnen und weigern zu sterben. Denn du weißt ja niemals, ob er wirklich ein Engel ist, oder nicht. Das ist ein Recht jedes denkenden Menschen, aber anscheinend, ihr habt mit den normalen Menschen nichts gemeinsames, dass ihr euch von irgendeinem Mörder umbringen lässt, der euch mit einer solchen Geschichte belügt. Mit Verstand und Vernünft haben Ihre Aussage nichts zu tun.


Jetzt geben sie Gott Menschliche eigenschaften das freut sich jeder Atheist das zu sehen, aber machen wir die sahe kurz posten sie mir die verse die andre aufheben und nebenbei dem vers dem sie erwähnen wird im Quran nicht für vers gebraucht sondern für zeichen verwendet.

1 jahr macht gott ein gesetzt und 10 jahre später sagt er ah ich habe nr spass gemacht ab heute gilt das gesetzt alls wen gott nicht wüsste was für uns gut wäre eindeutig ist das eine art Allah menschliche eigenschaften zu geben.



Aha, leugnest du also die alten Gottesgesetze der Christen und Juden?? Wenn Allah für jedes Volk etwas anderes bestimmt, dann ist das nicht, weil er Fehler entdeckt hat. Das sagt nur ein Unwissender!!
Allah bestimmt jedem Volk, was er will und ändert seine Gesetze, wann er will, und kein Unwissender Quranist darf behaupten, dass Allahs Gesetze sich nicht ändern dürfen. Denn im Quran selbst, gibt es mehrere Urteile zum Al Koholh, und zum Zina. Das kannst du nicht leugnen und kannst auch nicht sagen, dass Allah swt. da Fehler machte. Und wo ist diese menschliche Eigenschaft, dass Allah swt. seine Gesetze ändert!! Weißt du nicht, dass die Engel sich Adam niederwerfen sollten, jetzt aber nicht mehr?? Ist das nun ein menschlicher Quran, der sowas beinhaltet??

Dan landet man in der Hölle da gibt es nichts zu deuten wen man das Gold und Silber nicht spendet.
Und nebenbei ist da die rede von "horten" das ist nicht gerade keine kleine menge Gold Silber dan.


Dass die Menge des Goldes oder des Silbers klein, oder groß ist, kannst du nicht wissen, da das nicht im Quran steht. Es steht, dass man diese irgendwo verlagert. Man kann auch 1 gm Gold im Lager verlagern und aufbewahren.

Aber Danke für deine Antwort. Das ist auch die Wahrheit: Jeder Quranist, der etwas Gold, oder Silber zuhause aufbewahrt, wird in der Hölle landen. Aber nicht weil Dhoom den Quran richtig verstanden hat, sondern weil ALLE Quranisten in die Hölle landen, egal wieviel sie Gold und Silber haben. Aber das ist eine gute und mutige Aussage von dir. Du verdienst ein Lob für deine erste ehrliche und deutliche Antwort ;) Und sage mir, wenn dein Kind Schokolade klaut, dann trennst du ihm die beiden Hände, wie es im Quran steht??

dan poste sie mir den vers wo genau steht das Muhammad mit einen 2 Quelle urteilen dürfte ausser dem Quran?

Habe dir oben gepostet.


20:14
Wahrlich, Ich bin Allah. Es ist kein Gott außer Mir; darum diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem Gedenken.

Ist in dem vers die rede von irgennd einen Gesandten?
Und ja jeder Säule können wir mit den Quran erklären, aber eine frage an sie bevor ich die links dazu poste hat Muhammad das gebet den menschen beigebracht oder kommen die Religiös praktiken von Abraham?


Aha und was hat nun der Vers mit unserer Diskusion zu tun?? Sagen wir etwa, dass der Prophert saw. ein Gott wäre, damit du mal fragst, warum er hier nicht erwähnt wird?? Ich versteh echt eure Logik nicht. Wo steht nun in dem Vers, den du gepostet hast, dass die Sunna des Propheten saw. nicht von Allah stammt, dem einzigen Gott??

Poste mir bitte keine Links. Du sollst mir nur Quran posten, das hättest du endlich mal verstehen sollen. Ich lerne nämlich nicht von euren Büchern, und lehne soe komplett ab. Entweder Quran oder sage die Wahrheit, dass du nichts hast.

Und ja jeder Säule können wir mit den Quran erklären, aber eine frage an sie bevor ich die links dazu poste hat Muhammad das gebet den menschen beigebracht oder kommen die Religiös praktiken von Abraham?

Der Prophet Muhammad saw. hat uns das Gebet beigebracht, der Befehl des Gebets kam sowieso in der Himmelfahrt des Propheten saw. Selbst wenn Ibrahim as. eine andere ähnliche Form des Gebets kannte, stammt unser Gebet nur vom Propheten Muhammad saw. und nicht von Ibrahim as. Wir beten nicht wie Ibrahim as. betete, sondern wie Muhammad betete. Nun habe ich dir auf deine Frage geantwortet, antworte auf meine Frage:
Wo steht die Beschreibung des Gebets im Quran??

Gott ist mein Lehrer und ich bin sein ergebener Schüler den vers habe ich ihnen gepostet wo Gott es nur erlaubt ist den Quran zu lehren, und beweisen habe ich auch gebracht aber es ist immer das gleich emit ihn sie wollen beweise wen sie die haben erkennen sie sie nicht an.

Du hast keinen einzigen Beweis gebracht, dass der Prophet saw. nicht den Quran erklären darf, oder dass wir dem Propheten saw. nicht gehorchen sollen. Du hast viel mehr Deutungen und sogar bist soweit gekommen, die Quranverse miteinander widersprechen zu lassen um deinen Glauben zu beweisen. Du hast von Allah nichst gelernt, und vergleiche Allah bitte nicht mit einem menschlichen Lehrer und dass du sein Schüler wärst. Allah ist fern von dir und deiner Sekte. Ihr seid diejenigen, die Allah menschlich vergleichen, und nicht wir. Wir sagen was im Quran steht, und ihr sagt alles aus eurem Kopf.

Gott redet nur von seiner Sunna warum nicht von der Sunna von Muhammad?

bitte lass diesen Begriffspiel beiseite. Allahs Sunna hat mit der Religion nichts zu tun. Wir reden über den Weg und Befehle des Propheten saw. Du kannst diese nennen, wie du willst. Allah hat vieeeeeel im Quran befohlen dem Propheten zu gehorchen. Somit hat er auch eure Religion widerlegt.

Bruder Andreas hat ihn doch gepostet das das wort dort wo vorkommt mehrere bedeutung hat widerlegen sie das bitte den sie können doch arabisch warum machen sie das nicht?

Wenn du meinst, dass Allah den Unterschied zwischen der Trennung der Hände und dem Gefängnis nicht kennt, dann würde man dafür einen beweis brauchen, dass im Vers ein Gefängnis gemeint sein könnte. Aber wahrlich Allah kennt den Unterschied, und wenn er sagt: Abtrennung der Hände, dann ist das auch eine Abtrennung der Hände. Das ist der Beweis. Wenn du das leugnen willst, dann musst du den Beweis bringen, dass diese Abtrennung der Hände das Gefängnis sein kann. Und wenn das mehrdeutig ist, bleibt die Option, dass die Trennung der Hände eine Strafe im Islam ist. Wieso habt ihr diese dann abgelehnt? Übrigens ich habe euch einen anderen Vers gebracht, wo von der wechselseitigen Abtrennung der Füße und Hände sowie Kreuzigung gesprochen wird! Wie sollen wir das bitte erklären?? das Gefängnis Ghuantanamos, und das Gefängnis Berlins?? Und die Kreuzigung im Quran?? Was für eine unlogische Sprache spricht ihr eigentlich?

Machen sie das nochmal den nur so können sie lernen

Habe ich nochmals, und jetzt?? Warum machen Sie es nicht? Denn ich merke, dass sie gar nicht wissen, was im Quran steht!!

Jetzt geben sie mir nicht recht meine frage war doch einfach ändert sich Gottes Sunna mehr auch nicht.

Gottes Sunna ändert sich nicht, denn Gott gerecht ist, ud alle gleich behandelt. Was hat das nun mit dem Thema zu tun???????? Weitere Details zum thema habe ich eben geschrieben.

Ich habe ihn doch angeboten sich mit respekt zu begegnen sie wollte aber andre als Ungläubige betiteln die nicht in ihre schema passt, mein angebot steht immer noch wollen wir uns vernüftig unterhalten oder uns als Übgläubige betiteln?

Und Werbung für Quran zu machen wo ist das Problem?

Nein, die Tatsache wird sich nie ändern, dass ihr Kuffar seid. Ob das euch nun passt, oder nicht, interessiert mich gar nicht. Was mich lediglich interessiert, ist das man die Maske vor den Gesichtern runterbringt, die den Islam im Namen des Islams absetzen wollen. Ihr seid auch welche, die öffensichtlich Feinde Allahs und seines Gesandten. Denn wer so viele Befehle und Verse des Gehorsams des Propheten saw. leugnet, der kann nicht mehr Muslim sein.

Ihr macht gar keine Werbung für den Quran ihr zerstört den Quran und entlernt ihn von seinem Sinne und deutet ihn, wie ihr wollt. Schämt ihr euch nicht, alle Muslime in die Höle zu schmeißen, weil sie nur Gold und Silver aufbewahren?? Schämt ihr euch nicht, alle Kinder der Muslime entweder Händelos oder Besitzer von Gefängnissen machen zu wollen, und dann das alles im Namen Allahs?? Es ist sooo peinlich und anakzeptbel für uns, solche Lügen als Islam anzuerkennen. Deshalb schmeißt nur eure Kinder ins Gefängnis. Unsere Kinder und unsere Frauen werden wir niemals mit dem Quran ohne die Erklärung der Sunna dazu, behandeln.

siehe bitte 20:14

Ja und?? Sie trauen sich nicht mal die Verse zu zitieren, denn Sie wissen, dass sie nur eins beweisen: Quranisten verstehen kein Wort vom Quran.

Ihre Schlussfolgerungen sind komisch der Befehl ist doch klar von Muhammad wer etwas andres als den Quran aufschreibt soll es vernichten.

Lustig, der Prophet saw. sagte aber nicht, ihr sollt von mir nichts berechtet?? Wusste er nicht, dass seine Befehle, wie der Quran auch mündlich überliefert werden?? Wieso verbietet er nicht, von ihm ausser Quran zu berichten. Weiterhin ist dieser Hadith schwach, und du kannst drauf sowieso nicht bauen, denn du alle Hadithe nicht anerkennst. Du sollst mir einen Vers bringen, der besagt: Überliefert nichts ausser dem Quran vom Propheten. Sowas gibt es aber nicht.

siehe 7:32 und Sure Al-Kahaf Vers 109:

Sprich: „Wäre das Meer Tinte für die Worte meines Herrn, wahrlich, das Meer würde versiegen, ehe die Worte meines Herrn zu Ende gingen, auch wenn Wir noch ein gleiches zur Hilfe brächten.“

gott mangelt es nicht an worte es gibt noch andre verse aber die sollte mall reichen wie finden sie das manche gelehrte sahen verbieten wo sie nie von Muhammad dazu autorisiert worden sind geschweige den von Allah.

Und was hat das nun mit dem Thema zu tun??? Ihr behauptet doch, dass Gott nicht mal zwischen Hände und Gefängnis unterscheiden kann. Nun Hände abtrennen soll ins Gefängnis tun bedeuten. Du bringst Beweise, die dich wiederlegen.

Wo steht, dass die Sunna des Propheten saw, auch nicht Allahs Wort ist?? Steht nicht im Quran, dass was der prophet saw. spricht, eine Offenbarung ist?? Dann ist alles, was vom Propheten kommt, letzendliche auch Allahs Wort.

Was ist wen sich gelehrte irrren sind auch nur menschen?
Gott teilt seine befehle mit nimanden so einfach ist die sahe.


Quranisten haben am meisten geirrt, als sie ihren eigenen Verstand des Qurans als Ersatz für den verstand des Propheten saw. sahen. Nun weiß man nicht mehr, was genau das gebet ist. Mehr kann man ja nicht irregehen. Als Antwort auf deine Frage, sage ich dir:
Lest Quran gut, denn Allah sagte 4:59 (O die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und den Befehlshabern unter euch! Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.)
Wieso stellst du eine Frage, die im Quran sehr deutlich erklärt ist?? Wenn sich gelehte irren, dann urteilen sie mit dem Quran nach dem Verstand des Propheten saw. (Sunna) und nicht nach ihrem eigenen Verstand, oder nach eurem Verstand.

Anamurlu hat geschrieben:
AbuBakr hat geschrieben:Wir erwähnen natürlich beide Teile. Ich beziehe mich nur auf den ersten Teil.

Das ist wider eine Gotteslästerung was die Sunniten hier machen.


Aha, ist dieser Satz nun eine Gotteslästerung?? Hilfeeee

verzweifeln sie doch nicht und was ist wen ich Mukhari folge und es stellst sich heraus Muslim hatte recht?

Erstens er heißt nicht Mukhari, sondern Bukhari.
Zweitens solange man sein bestes beim Folgen Allahs und seiner Gesandten und nicht im Widerspruch mit Quran und authentischer Sunna (wahres Wort des Propheten) hat man kein Problem irgendeine Meinung zu vertreten.
Drittens Bukhari und Muslim haben beide Recht, und wiedersprechen sich nicht, damit du die Fraue auf dieser Weise stellst. Wir Muslime widersprechen uns im Kern des Islams nicht. Aber Quranisten widersprechen sich sogar im Verstand des Gebets, deshalb brauchst du die Frage dir eigenlich auch zu stelen. Was würdest du machen, wenn 2 eurer Gelehrte den Quran widersprüchlich deuteten??

siehe bitte auch.
21:25
Und wir haben vor dir keinen Gesandten auftreten lassen, dem wir nicht (die Weisung) eingegeben hätten: Es gibt keinen Gott außer mir. Dienet mir!

man kann nur Allah dienen in dem man den Gesandten gehorcht da haben sie recht, nur hat in dem fall Muhammad(frieden sei auf ihn) nur eine Pflich gehabt Gottes Botschaft dem Quran zu verkünden mehr auch nicht(42:48).

Wahrlich, wie Sie sich in einem Satz in diesen Maßen widersprechen: Man kann nur Allah dienen, indem man den Gesandten gehorcht. Das heißt, es gibt keinen Islam ohne dem Gesandten zu gehorchen. Und dann sagst du: Die Aufgabe des Propheten war nur den Quran zu verkünden. Also du gehochst dann dem Briefträger, wenn er dir einen Brief gibt??

Ich meine es ernst. Wenn ein Briefträger einen Quran bringt, und dir sagt, dass dieses Buch gotteswort ist. Du öffnest das Buch und liest drin: Ihr soll beten. Und dann betest du. Wem hast du hier gehorcht?? Dem Briefträger oder Gott????

Also ihr Quranisten habt eure eigene Sprache, die kein Mensch auf der Welt ausser ihr und vielleicht die Atheisten verstehen kann. Alle Menschen verstehen den Gehorsam andes als ihr.

Ich meine jeder muss für sich entscheiden die Sprache zu verstehen, wie die Menschen diese verstehen, oder halt einzigartig, und schief, wie die Quranisten.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon AbuBakr » Fr Mär 11, 2011 5:25 pm

Andreas hat geschrieben:Salam Abu Bakr!

Ich habe nicht gesagt, dass alle Quranisten nicht beten und nicht fasten. Ich habe gesagt, wenn ihre "Brüder", die Quranisten nicht beten. Das heißt, es reicht, dass es unter euch Leute wie Anamurlu gibt, der das Gebet methaphorisch versteht und ihr erklärt ihn immer noch für Gläubig, um meine Aussage zu stimmen. Wer einen zu Glaubensbrunder nimmt, der das Gebet leugnet, der gleicht ihm. Das heißt, du und Anamurlu seid gleich, wenn du ihn als Quranist und Glaubensbruder nimmst, egal ob du seiner Meinung bist oder nicht.

Somit hast du keinen Einwand gegen meine Aussagen. Sie sind richtig.

Ich habe nicht gelogen. Dein Verstand ist niur begrenzt!!


Schwöre bei Allah, dass Du das genau so gemeint hast, als Du es geschrieben hast und ich glaube Dir.

Ansonsten ist diese Ausführung intellektuell gesehen nicht haltbar, denn für "Quranisten" sind auch die Menschen Brüder, die nicht unbedingt an den Koran als solchen glauben. Das macht diese aber eben nicht zu einem "Quranisten", denn diesen Begriff wenden wir ja gar nicht auf uns an. Insofern ist Deine Ausfürhung unlogisch und von der Transformation Deiner Konzeote auf die unseren gekennzeichnet.

Stell Dir mal vor Du erzählst sowas nem Protestanten über nen Katholiken, dann dürfte es klarer werden


Diejenigen, die meine Beiträge zu den Quranisten gelesen haben, bevor ihr auftaucht, bezeugen das mir, dass ich gesagt habe, dass Quranisten auch beten und fasten. Deshalb kann meine Aussage nur so gemeint sein, wie ich das erklärt habe. Ich mag nicht auf solche kleineren Themen zu schwören und ermahne dich mit dem Quran:
2:224 (Und macht nicht Allah mit euren Eiden zu einem Hinderungsgrund, gütig und gottesfürchtig zu sein und zwischen den Menschen Frieden zu stiften. Allah ist Allhörend und Allwissend.)
Kennst du den Vers nicht?? Wir dürfen nicht auf solche Kleinigkeiten schwören!!

Ich finde euer richtiger Name ist Quran- und Sunnaleugner, denn ihr seid keine Quranisten, sondern antiquran und antisunna. Ihr seid jedoch mit dem Namen Quranisten bekannt, und wir nennen die Sachen mit ihren bekannten Namen.
Egal woran ihr glaubt, unser Glaube bauen wir auf Quran und werden euch nicht als Brüder anerkennen. Die Spalte zwischen uns und euch ist noch viel größer als die zwischen Protestanten und Katholiken. Denn Christen sind im Allgemeinen Muschrik, egal ob Katholiken, oder Protstanten. Wir sind aber Gottergebene Menschen.

Dieser Link verweist auf einen Artikel den ich zum Gebet im Koran geschrieben habe; Die Verse sind alle enthalten:

Link wurde vom Admin editiert

Mutawatirahadith belegen, dass sich das Gebet im sunnitischen Verständnis wohlgemerkt um Pflichtteile erweitert hat, die nicht von Anfang an dazugehörten.


Ich muss leider deine Links editieren, denn ich möchte keine Werbung für eure Homepages machen. Wenn du möchtest, kannst du deinen Beitrag doch hier auch posten. Warum immer diese Verlinkung??

Ich werde deinen Beitrag aber selber kopietren und in einem separaten Thread posten und drauf antworten inschaAllah.

Du hast Unterschiede kritisiert, nicht ich. Ich habe Dich lediglich darauf aufmerksam gemacht, dass Deine religion voller Unterschiede ist.

Wir haben KEINE Unterschied im Kern des Islams. Ihr habt Unterschiede im Kern des Islams, denn wir bauen auf die Deutung des Propheten saw. und jeder von euch deutet für sich und gilt als sein eigener Prophet.

ich schrieb nicht, dass dies das Gebet sei, ich schrieb, dass dies ein Pflichteil des Gebtes ist, den Sunniten nicht befolgen. Ferner ist dies ein teil des Salat, wie aus Vers 110 hervorgeht und damit kein Dua.

Dann lass uns mal den Vers erneuert lesen, und schauen was drin steht:

"Und sag: ‚Alhamdulillah: Alles Lob gebührt ALLAH, Der sich keinen Sohn nahm, Der nie einen Teilhaber in der Herrschaft hat, und Der nie einen Wali (als Schutz) vor Erniedrigung hat.‘ Und verherrliche Ihn mit allahu-akbar !" (17:111)

Wo steht, dass das ein Teil des Gebets ist?? Sag mal ist der Spruch: (Die Wahrheit ist gekommen. Das Falsche kann weder (etwas) neu von Anfang an machen noch es wiederholen.)??? Oder (Sag Allah ist einer) ein Pflichtteil eures Gebets?? Wenn nein, dann wieso folgt ihr den Quran nicht, denn all diese Sprüche kommen im Quran nach der Aussgae: (Sag: Die Wahrheit ist gekommen. Das Falsche kann weder (etwas) neu von Anfang an machen noch es wiederholen.) 34:49

Nun ist es offenbar für euch ein Geschmacksache, jeder sucht sich irgendwas im Quran aus, und macht draus ein Pflichtteil des Gebnets. Wir werden aber niemals diesen Irreweg nachgehen, denn wir auch Verstand besetzen und solchen Missbrauch Allahs Wort nur für Kuffr erklären wollen und düfen. Dein Beispiel über das gebet zeigte deutlicher, wie ihr mit Allahs Wort umgeht, und wie man verloren geht, wenn man die Deutung des Propheten saw. erklärt. Ihr sucht irgendwas irgendwo und nehmt das als Religion.

Und was ist denn Vers 110?? Welche Sure mein ich?? Wieso schreibt ihr die verse nicht, sondern nur die Nummer!!!

Naja, du bist vorübergehend blockiert, bis wir die Sache mit der Debatte mit dir klären. Denn ich mag nicht mehr, dass ich mit dir in mehreren Threads diskutiere. Zeit dafür habe ich nicht. Wir schreiben nur in dem Debattenthread und können alles klären. ich bin kein Arbeitsloser Mensch, der soviel Zeit für Diskussionen hat, wie du.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Dhoom » Sa Mär 12, 2011 7:16 pm

Salam AbuBakr

ich bin kein Arbeitsloser Mensch, der soviel Zeit für Diskussionen hat, wie du.


Na AbuBakr auf einmal haben wir keine zeit mehr?
Nur komisch am anfang hatten sie die zeit nur jetzt wo es für sie eng wird und sie widerlegt werden muss der spruch mit den Arbaitslosen herhalten.

wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Daveti99 » So Mär 13, 2011 12:14 am

Dhoom hat geschrieben:Na AbuBakr auf einmal haben wir keine zeit mehr?
Nur komisch am anfang hatten sie die zeit nur jetzt wo es für sie eng wird und sie widerlegt werden muss der spruch mit den Arbaitslosen herhalten.

wa salam
Dhoom


Sag mal wovon träumt ihr NACHTS??? :lol:

Jeder sieht wer untergeht! Allhamdulillah zeigt Allah die Wahrheit!
Benutzeravatar
Daveti99
 
Beiträge: 602
Registriert: Fr Apr 09, 2010 12:00 pm

Re: Warum Nennt Ihr uns Quranissten?

Beitragvon Abdullah » So Mär 13, 2011 10:58 am

Na AbuBakr auf einmal haben wir keine zeit mehr?

Ja, das haben Menschen mit Arbeit so an sich, soll aber nur ein Gerücht sein, habe auch erst vor kurzem davon erfahren.

Aber im Ernst, was soll der Blödsinn? Du bist schon der zweite Quranit der damit kommt. Fahrt mal eure Arroganz runter. Was ist das für ein Benehmen? Abu Bakr ist bewundernswert, er diskutiert momentan mit 5 Leuten und macht euch alle fertig und das einzige was ihr könnt, ist auf seine wissenschaftlichen Abhandlungen mit Zwei oder - Dreizeilern zu antworten, wenn er ihr nicht gerade dabei seid, das Forum mit Copy&Paste vollzuspammen.

mfg
Abdullah
 
Beiträge: 84
Registriert: Do Jun 24, 2010 2:55 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Quranisten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast