Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Quranisten ist eine Gruppe, die nur den Quran vom Islam annimmt, jedoch den Weg des Propheten saw. ablehnt. Wir möchten gerne erfahren, warum das für diese der wahre ist, obwohl der Quran zu uns auch über den Propheten offenbart wurde!!

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon Dhoom » Mi Apr 13, 2011 9:38 am

Salam AbuBakr

Wieso hat Allah uns die Religion nicht deutlich gemacht, damit wir unwissend bleiben?? Wir wissen, was Islam, und was nichtIslam ist. Quranismus ist nichtislam, deshalb kann ich auch sagen, dass Quranisten keine Muslime sind, weil sie gegen viele Quranverse verstößen, und den Weg des Propheten saw. ablehnen.


hat er doch:
A.L.R. Dies sind die Zeichen des deutlichen Buches." 12:1

ein glück das ihr nicht im Jenseits richtet sondern Allah und er dan entscheidet wer Muslim=Gottergebener ist und wer nicht.

Ne ich habe alle Übersetzungen kritisiert, und gesagt, dass alle Übersetzungen unprofessionell sind. Ich habe selber mehrere Fehler in der Übersetzung von Elyas entdeckt und ihn dabei kritisiert. Selbst die beste Quranübersetzung ist mangelhaft meiner Meinung nach. Deshalb sollen diejenigen, die den Qurna nicht mal lesen können, und von der Übersetzung abhängig sind, keine Äußerungen über den Quran machen, und keiner sollte ihre Äußerungen beachten, denn das sind unwissende Aussagen.


Sozusagen wäre auch ihre Quran-Übersetzung mangelhaft aus dem link aber sei drum:
Allah sagt das er dem Quran leicht gemacht hat, den man muss nicht unbedingt arabisch können um den Kern des Qurans zu verstehen "dient Gott allein", aber nach ihre aussage wäre ja der Quran nur für Araber wie kommt es aber das die Mehrheit der Muslime keine araber sind und somit kein arabisch können sind sie nach ihr auffassung weiter Muslime?

Naja den nicht Arabern wird gesagt der Quran kan nur auf arabisch verstanden werden und daher soll man Arabisch lernen, und den Arabern wird gesagt der Quran kan man ohne Gelehrte nicht verstehen.

Bravo so kan man auch die leute veräppeln.

Ich habe anscheinend erfolglos dir die ganze Zeit einen Punkt klar zu machen:
Es gibt 2 unterschiedliche Dinge:
1) Unzuch, und das ist erwähnt im Vers 24:2 und wird mit 100 Hieben bestraft, wenn es zu einem Prozess vor gericht kommen sollte, und die Beweise vorlegen.
2) Ehebruch, und das ist ein Verraten eines Ehepartners durch Unzucht, und wird durch Steinigung bestraft, wenn es zu einem Prozess vor gericht kommen sollte, und die Beweise vorlegen.
Unsere Gelehrte sagen folgendes:

Wenn eine verheiratete Frau oder ein verheirateter Mann eine Unzicht begeht, dann begeht sie/er die beiden Sünden zusammen, also Unzucht und Verrat des Ehepartners. Einige sagen dann, es reicht die Steinigung, denn er dadurch sowieso stirbt. Die anderen sagen, wir müssen diesen Menschen für die beiden Taten bestrafen, einmal die 100 Hieben und danach die Steinigung.

Im Quran steht aber keine Strafe für Ehebruch, sondern nur für Steinigung. Deshalb stammt die Strafe des Ehebruchs aus der Offenbarung Allahs swt. an seinen Gesandten in der Sunna.

Deshalb darfst du nicht mehr behaupten, dass wenn ein Gelehrte sagt, dass Ehebrecher die 100 Hieben bekommen, dass er die Steinigung auf irgendeiner Weise leugnet!! Er würde damit die Offenbarung Allah in der Sunna leugnen, und das darf kein Muslim tun.


Da haben wir es doch wider nur die Gelehrten können dem Quran verstehen,
Wen aber der man denkt das seine Frau untreu war und somit Ehebruch begangen hat so soll er vor Allah schwören und wen die frau nicht dagegen schwört soll die strafe vollzogen werden.

Der gute AbuBakr meint aber das wären nicht die 100 hiebe sondern Steinigung für so ein vergehen.
Das aber Gott sagt das er das Buch alls dem Quran "vollständig detailliert offenbart hat" will der gute Dr AbuBakr nicht einsehen.

Verkündung betrifft Quran und Sunna. Alles andere ist eine Lüge über Allah.


Dan zeigen sie mir bitte die stelle wo so etwas steht im Quran.
Wo neben dem Quran auch die Sunna erwähnt wird wo zu verkünden ist von dem Gesandten(frieden sei auf ihm).

25:8 Und die Frevler sprechen: "Ihr folgt nur einem verhexten Mann."
Hadith: Der Prophet wurde in Medina verzaubert. Er ging betäubt umher. (Bukhary 76/47; Hanbal 6/57,4/367)



Der Vers wurde in einem anderen Zeitpunkt herabgesandt als der Hadith gesprochen. Die Kuffar sagten, dass der Prophet verzaubert war, als er zu Allah rief. Deshalb waren sie Frevler. Jedoch unsere Hadithe sagen, wie Allah sagt, dass der Prophet saw. ein Mensch genau wie wir, krank und verzaubert wird, und auch Karnk wurde und verzaubert wurde. Du darfst deshalb die beiden Aussagen niemals miteinander vergleichen, denn unser Hadith baut auf Quran, bis du das Gegenteil beweisen kannst, dass der Prophet saw. nicht bezaubert werden kann. Aber dann wäre er kein normaler Mensch gewesen, und demzufolge wäre der Quran falsch.

Ich gebe dir ein Beispiel, damit du weißt, dass du eine falsche unzulässige Logik benutzt:
Wie wäre es, wenn ich nun sagen würde, dass der Prophet saw. tot ist??? Wäre es das gleiche, wie wenn diese Aussage von den damaligen Kuffar gemacht wäre?? Natürlich wenn ein Mensch sagen würden, dass der Muhammad tot wäre, und er war nicht tot, dann wäre das eine schlimme Lüge, aber wenn man dasselbe heute sagen würde, dann wäre das nur eine Bestätigung des Qurans.
Wer sagt, dass der Prophet verzaubert war, obwohl er nicht verzaubert war, um den Propheten saw. abzulehnen, der hat den Propheten saw. abgelehnt und ist Frevler geworden, und wer gesagt hat, dass der Prophet saw. verzaubert war, als er wirklich verzaubert wurde, der hat nur den Quran bestätigt. Sei es denn, du bist in der Lage mir zu beweisen, dass der Prophet saw. nicht verzaubert werden kann!! Wenn du den Beweis nicht bringen kannst, dann ziehe lieber deinen Beweis und dein Argument, das dir nicht nutzt.


Ich habe ich sowohl ein Quranvers gezeigt alls auch ein Hadith, und warum muss ich jetzt ein beweis wider bringen die aufgabe ist eigentlich ihre wie ich dem Hadith zu deuten haben natürlich mit beweisen aus der Sunna.

Der Vers und der Hadith passen zusammen. Weißt du wer die Zeichner sind, die der prophet saw. gemeint hat?? Das sind jene, die Zeichnungen und Statuen machen, die von anderen neben Allah gedient werden. Also sie führen die Leute in den Gottesdienst durch ihre Kunst. Das sind schlimmer als die Götzendiener und werden sicherlich jene sein, die am schlimmsten bestraft werden. Wo ist das Problem, bzw. der Widerspruch nun zwischen dem Quran und dem Hadith??


So so wen ich allso eine Blume zeichne kriege ich schlimmere Strafe als wen ich ein lebenlang neben Allah einen andre Person/Gottheit usw angebetet habe.

Es ist von Zeichnern die rede nicht von Statuen macher.
Wen ich aber ein bild zeichne und es dan anbete so ist es Götzendienst aber nicht wen eine meine wand mit ein bild optisch verschönere.

Wo ist nun der Widerspruch?? Wenn jemand stirbt, dann soll er Testament schreiben, aber dabei soll er beachten kein Testament für Erber schreiben, denn Erber hat Allah seinen Anteil bestimmt, soll der sterbende nun mehr als Allah wissen, wer was bekommt?? Das wäre sogar unverschämt Allah gegenüber, wenn ein sterbender Mensch Allahs Teilung der Erbe ablehnt und sie neu teilt!!! Findest du nicht, dass der Hadith den Quran am besten erklärt? zumindest viel besser, als die Erklärung der Quranisten, die Allahs Einteiilung der Erbe von den Sterbenden verändern lassen!!


Wo liegt den eigentlich der sinne eines Testament der nicht zu erben ist?

Ich lehne deine Behauptung ab, dass diese Hadithe dem Quran widersprechen. Dein Verstand lässt sie dem Quran widersprechen, weil du so eingestellt die Aussagen des Propheten saw. abzulehnen, deshalb findest du drin Widersprüche. Ich bin aber so drauf eingestellt, die Aussagen des Propheten saw. anzuerkennen, deshalb finde keine Widersprüche drin. Weshalb sage ich euch, dass Quranisten den Propheten saw. ablehnen. Deine Beispiele beweisen eure Ablehnung des Propheten saw. und alles, was von ihm kommt.


es ist wirklich interssant zu sehen wie sie jeden Hadith verteidigen der gegen dem Quran widerspricht, aber mall was andres kommen wir zu euren Gelehrten.
Abd al-Aziz bin Baz kennen sie sicher und 1975 wurde ein buch publiziert der den Titel trug:

Wissenschaftliche und erzählerische Beweise, dass die Erde fix ist, die Sonne sich bewegt und es ist möglich zu den Planeten zu gehen."

dazu hatt er viel Hadithe genommen um seine These zu bestätigen.
sie kennen auch sicher die Konsequenz seiner Fatwa: Jeder Muslim, der daran glaubt, dass die Erde rotiert, verliert sein Recht an Leben und Besitz; sie sollen getötet werden!

meine frage an sie AbuBakr glauben sie ihm mehr oder Wissenschaft die bewisen hat das es so nicht ist?

Deine Aussage zeigt, das du nicht beweisen kannst, dass Al Bukhari Takfir gegen Abu Hanifa machte.


das muss ich nicht den Bukhari hat keinen einzigen Hadithe von Abu Hanifa für seine werke genommen das zeigt schon das er ihn nicht leiden konnte.

Nun das waren die zwei mal, wo er aufgefordert wurde, sich vom Kuffr zu distanzieren. Er hatte gar keinen Kuffr begangen und war so klug und konnte auf seiner Weise die Khawarij widerlegen. Ich hätte dasselbe getan, wenn ich an seine Stele wäre. Ich denke, Quranisten müssen sich für diese Vorwürfe entschuldigen. Denn Bukhari hat niemals Takfir auf Abu Hanifa gemacht, ihr habt über ihn gelogen. Wie schlimm ist eure Lüge.
Weitere Details und Widerlegung solcher Mythus über Abu Hanifa auf Arabisch findet man im folgenden Link.
http://www.dd-sunnah.net/forum/showthread.php?p=557908


Arabisch verstehe ich nicht wäre schön wen es auf Deutsch wäre ansonsten habe ich nur aus eure Büchern zitiert, den es steht doch das er irre gegangen ist oder etwas nicht?

Sind wir keine Menschen, wie die Juden und die Menschen?? Oder wieso spricht Allah uns anders?? Und wer sagt, dass mit diesen Propheten die Juden und Christen angesprochen sind???


Doch sind wir und sie sagen es indirekt in dem sie ein vers weiter wo ich gepostet habe die Juden dort angesprochen sind.
viewtopic.php?f=14&t=492&p=3792#p3792


Und hätten Wir ihnen befohlen: "Tötet euch selbst oder verlasset eure Häuser", sie würden es nicht getan haben, ausgenommen einige wenige von ihnen; hätten sie aber das getan, wozu sie aufgefordert wurden, es wäre wahrlich besser für sie gewesen und stärkender.4:66

sehen sie und würde es auch in der Hadithe-Sunna stehen würden sie es nicht machen und auch nicht wen es im Quran steht.



Weißt du überhaupt, wer hier angesprochen wird?? Anscheinend nicht. Denn die Juden sind da angesprochen


von vers 64 bis 67 werden die Juden-Christen angesprochen und jetzt soll es auf einmall für uns sein?


Sind für euch diejenigen, die für Ehebruch Steinigen keine irregegangene Menschen, die andere Gesetze neben Allahs Gesetze anerkennen?? Du brauchst nicht die Liebe vorspielen. Ihr erklärt uns sogar für Muschrik, die dem Propheten saw. neben Allah dienen. Du nennst uns sogar Wahhabiten, oder?? Sind Wahhabiten nun gute Muslime oder irregegangene Menschen??


Ich wollte nur eine stelle haben wo steht das wir euch als irregegangen bezeichnen, wer in irregegangen ist und wer gläubig ist weiß nur Allah und somit urteile ich nicht egal wer es ist und welcher nation er angehört.

Das ist ein Beweis für die Steinigung. Denn in der Thora steht die Steinigung für Ehebruch, und Allah bestätigt hier, dass die Juden mit dieser Thora richten sollen, wo die Steinigung steht. Das heißt, Allah verlangt von den Juden zu steinigen. Und wenn Allahs Sunna sich nie verändert, dann sollen Muslime sicherlich dann steinigen.


das sind genau die gleichen die auch sagen die Thora und Bibel sind verfälscht und dan wollen sie damit richten?

Die Juden haben ihr Thora die Christen ihre Bibel und damit sollen sie richten wir haben dem Quran und damit sollen wir richten.

Ich kenne die Verse auswendig, und wir richten nur mit dem Buch, und im Buch steht, wer das Richten des Propheten nicht annimmt, der hat nicht geglaubt, und dass alle Gläubigen dem Propheten gehorchen sollen, deshalb richten wir auch mit dem Quran, wenn wir sagen, dass Quranisten den Quran leugnen. Wieso akzeptiert ihr das Richten mit dem Quran nicht??


Ich poste ihn einen vers wo steht das Allah das Buch hinabgesandt hat mit der Wahrheit und damit sollte Muhammad(frieden sei auf ihn) richten mehr nicht und wir haben ein schönes beispiel im Gesandten und so sollen wir das auch machen mit den Buch richten und nicht mit der Hadithen-Sunna.

Quatsch. Sowas steht niergendwo in den Versen. Der Prophet saw. soll mit dem richten, was Allah ihm offenbart hat, und Allah hat ihm Quran und Sunna offenbart, deshalb richtet er mit dem Quran und Sunna.


nur ihre Offenbarung steht in klammern und ist die meinung des Übersetzers.

Nein, Jesus hat seine eigene Offenbarung von Allah bekommen, er ist dann unabhängig von den Gesetzen Moses und der Thora. Er sollte nur mit seiner eigenen Sunna richten. Unser Prophet saw. richtet auch unter den Muslimen nicht mit der Sunna Ibrahim, oder Musa, oder mit der Thora oder Evangelium, sondern mit dem Quran und seiner eigenen Sunna.



Wissen sie warum ich nur Suren/Verse abkürzungen mache damit ich sehen ob sie das lesen was ich ihn empfehle, aber leider machen sie es nicht.

Und Wir ließen auf ihren Spuren 'Isa, den Sohn Maryams, folgen, das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war; und Wir gaben ihm das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht sind, und das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war, und als Rechtleitung und Ermahnung für die Und so sollen die Leute des Evangeliums nach dem walten, was Allah darin herabgesandt hat. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Frevler.5:46-47

sehen sie das Evangelium ist nur eine bestätigung von der Tora und da ist nicht die rede von eigener Offenbarung.

Du sagst: Gehorcht Allah bedeutet gehorcht dem Quran und ich ergänze: Gehorcht dem Propheten bedeutet gehorcht der Sunna. Es ist gleich, und gerechtfertigt.


Was ist wen ein Gesandter Gottes kommt und sagt gehorcht mir würden sie das machen?

Siehst du, immer wieder kommen diese Aussagen in Klammern. Denn Allah hat hier nicht den Quran genannt, jedoch der Übersetzer, sowie auch wahrscheinlich die Deuter haben das sofort mit Quran gedeutet. Das ist aber nicht richtig, denn Quran und Sunna sind offenbarung von Allah. Jedoch die Aufbewahrung des Qurans erfolgte durch Allah, und die Aufbewahrung der Sunna durch die Menschen. Der Prophet hat nichts aus dem Kopf gebracht, als er die Steinigung als Gesetz im Islam festgelegt hat. Das war Allahs Offenbarung an ihn!!


Ich habe sie darn erinnert das angeblich in Sure 33 der Steinigunsvers sein sollte und angeblich so lang wie die Sure 2 des Quran und dan verschwindet er einfach so und mit ihm soviele vers allso ich bitte sie AbuBakr Allah beschützt dem Quran und seine verse und von einmall sind die nicht mehr da, sie sollte wirklich zu den Atheisten gehen da wären sie der Star :) mit so einer meinung.

Du bist AntiSunna eingestellt, und bist deshalb nicht in der Lage neutral und sachlich zu rechnen, deshalb helfe ich dir bei der Berechnung.
Nur die Hadithe, die Bukhari für authentisch in seinem Sahih Werk zitiert hat, sind Hadithe, über deren Authentität er 100% weiß. Das sind ca 2600 Hadithe mit dem Selben Inhalt (Etwas mehr mit unterschiedlichen Ketten-, oder kleinen InhaltUnterschieden). Der Rest hat er dann überliefert, und müsste ihn nicht unbedingt überprüft haben, da er ihn nicht als authentisch erklärt hat.
Nun sei es denn er hätte pro Hadith 2 Stunden, wie du meinst. 2 Stunden Mal 2600 Hadithe, macht 5200 Stunden. Das sind 14 Jahre.
Und wenn wir ehrlich sind, hat Bukhari nicht jeden Hadith mit einer einzellnen Kette überliefert, sondern auch Hadithe mit einem gemeinsamen Ketten, das heißt, da können wir die Jahre noch reduzieren. Und wenn wir sagen Bukhari lebte 62 Jahre. Wir nehmen an, er fing mit 20 seine Hadithsuche. Das bedeutet 42 Jahre aktiv in der Dawa. Er braucht demzufolge nur ein Drittel seiner Zeit damit zu verbringen, um die Authentität seiner Hadithe zu prüfen. Mit dem Rest seines Lebens, kann er sich mit den unauthentischen Hadithen und mit Reisen auf der Suche nach Hadithen verbracht haben. Also alles ist logisch und plausibel.



Anti Sunna bin ich nicht eingestellt und warum rechnen sie nur die 2600 Hadithe und nicht alle 600000?
Oder hat Bukhari von Anfang an gewusstwelche Hadithe er nehmen müsste.

Übrigens die vielen Menschen und die Genertionen, die damals lebten, waren keine Ideoten. Sie konnten auch nachvollziehen, ob Bukhari in der Lage war seine Werke zu schreiben, oder nicht!!!! Es ist fürchtbar, wie ihr einfach Leute angreift, ohne Wissen, und ihr selber habt auch kein Wissen. Wiseo stellst du die Frage an dich, mit welchem Wissen du dir erlubst Quran zu deuten?? Du kannst nicht mal den Quran lesen, damit du den verstehst.


Ich habe doch ihren Quran link der angeblich gut übersetzt worden ist somit muss ich doch kein arabisch können?
Und ich habe nur aus dem Buch zitiert nichts andres hätte ich was falsches zitiert könntest du mich als lügner bezeichnen aber da ich es nicht gemacht habe zieht der spruch nicht.

Ich will deine Aussage nicht als Lüge, sondern als Unwissenheit nennen. Bukhari hat nur ca. 2600 Aussagen vo Propheten saw. als richtig authentisch erklärt. Dass die Hadithe, die er für Sahih erklärte etwas mehr als diese, liegt nur dran, dass er den selben Hadith über mehrere Wege und mehrmals überlieferte. Deshalb unterstele ihm keine solchen Behauptungen!!!


Ich bittes sie AbuBakr 1 Prozent ist mehr als wenig und dan 2600 Hadithe die alles erklären sollen, zum vergleich der Quran hat über 6000 Verse wie sollen dan 2600 über 6000 verse erklären?
Aber ok ich wies die Hadithe erklären nicht alles im Quran dank ihnen.

Ok vergess das Wort Sunna, wenn dein Verstand nicht in der Lage ist, dieses zu verstehen. Wir haben keine Sunna des Propheten, wie haben einen Weg des Propheten. nun sag mal, gibt es keinen Weg des Propheten, weil im Quran das Wort der Weg des Propheten fehlt??? Sunna bedeutet letzendlich auch Weg auf Arabisch. Und was bedeutet denn folgen?? Man kann ja dem Propheten saw. nicht folgen, wenn er keinen Weg hatte, dem man nachgehen kann. InschaAllah kannst nun nun dieses Begriffkomplex überspringen, und endlich mal den Sinn dahinter verstehen, warum wir das Wort Sunna benutzen.




Der Prophet hate natürlich ein weg und zwar dem Quran zu verkünden und mit ihm zu richten das wars aber auch.

Du hast es bisher nicht geschafft einen einzigen Widerspruch zwischen dem Quran und der Sunna zu bringen. Du deutest wie Atheisten nach deinem geschmack um Widerspruch zu erfinden, den es nicht gibt.


Mal werde ich als Atheist bezeichnet mal als Lügner mal als Quranit ich finde Muslim wäre das passende wort und würde auch reichen.

Und was soll das bitte nun heißen?? Das kannst du auch in den alten Büchern der Griechen finden!! Wo steht, dass diese Aussage eine richtige Aussage vom Propheten saw. ist?? Ibn Kathir hat ja viele unauthentische Aussagen in seinen Werken zitiert, ohne diese zu bestätigen. Das ist auch eine davon, und steht sogar nicht mal als Hadith, sondern als Kommentar!! Das zeigt, wie pleite du bist, einen einzigen deutlichen Widerspruch zwischen Quran und Sunna zu bringen.


Das er aber ein Kommentar sein soll wird er zimlich verteidigt von ihnen :)

Jedes Kind, der heutzutage lebt. Aber diese Aussage kann auch methaphorisch gemeint sein, und zwar, dass die Erde so wackelt, als ob sie auf dem Kopf eines Fisches wäre!!! Wieso erklärst du die Aussage nicht als Metaphorik?? Im Vers 31:10 steht eine solche Ausage, dass Allah die Berge auf die Erde geworfen hat. Bedeutet das nun, dass die Berge aus dem Himmel kamen?? Wieso erklärst du den Quran entsprechend deinem neuen Wissen, und lehnst du das bei der Sunna ab??


Lesen sie bitte dem vers selbst das steht nicht von geworfen oder habe ich es übersehen?
Und bringen sie mir den Beweis aus der Sunna wie man dan Hadith verstehen soll und nicht ihre deutung des Hadithen.

Ich muss gar nichts interpretieren, denn es steht im Quran gehorcht dem Propheten. und das tue ich, wenn ich der Sunna folge. Du bist derjenige, der interpretieren soll, dass gehorcht dem Propheten bedeutet nur in dem Quran. Das ist euer Beweis, reine Interpretation.


Haben sie sich aber schon mal gedanken gemacht ob nicht ihre Sunna Gott beleidigt oder den Propheten?
Und welche der 4 Rechtschule die richtige ist natürlich werden sie mir kommen alle aber dan bräuchte man keine 4 rechtschulen sondern dan würde eine reichen?

Das ist Quran und Sunna, die dem Propheten saw. offenbart wurden. Er warnt euch damit, aber Tauben hören den Ruf nicht!!
Gerade deshalb folgen wir der Sunna, wie Allah uns im Quran befielt, dem Weg (Sunna) des Propheten saw. zu folgen. Das sind alle Beweise gegen euch.



Ich habe ich doch verse gepostet wo steht ich warne euch nur mit der eingebung und die eigebung ist der Quran und wider mall haben sie das NUR im Text übersehen.

Die spiegele ich an dich zurück. Wieso lehnt ihr den Weg des Propheten saw., der zu uns wie der Quran überliefert wurde, obwohl Allah uns befielt ihm zu gehorchen!!!


Sie könnten sich auch zu den versen äüßern und nicht immer gegenantworten geben?

Wo habt ihr und eure Sekte, die Geschichte des Propheten saw. und seine Sunna (Weg) überliefert?? Wo stehen bei euch Beweise, dass es einen Propheten namens Muhammad gab, und wann er lebte??
Wir folgen auch Bukhari nicht, sondern was Bukhari uns überlieferte. Und wenn Uthman ra. uns Quran überlieferte, und wir dem Quran gehorchen, dann gehorchen wir auch dem Quran und nicht Uthman ra.


Im Quran steht doch das es dem Propheten gab.

Die Frage stelle ich an dich: Wenn sich die Männer bereuen, dann müssen sie die 100 Hieben bekommen?? Du hast wie immer keine Antwort, da du nicht weißt, wie du den Widerspruch hier erklären kanns. Einmal musst du sagen, dass laut Vers 24:2 die Ehebrecher 100 Hieben bekommen, und einmal heißt es, lasst ab von ihnen wie im Vers 4:16. Zeig mir, wie du den Widerspruch da aufheben kannst.
Nicht destotrotz gebe dir meine Antwort auf deine Frage:
Wenn sie sich bereuen, ohne dass jemand gegen sie klagt, oder wenn gegen sie keine Zeugen gibt, dann werden sie weder gesteinigt, noch gepeitcht. Wenn gegen sie ein Gericht stattfinden soll, dann werden sie gesteinigt, falls sie natürlich verheiratet waren.


Wieso werfen sie mir das ich da ein widerspruch sehen würde den das eine hat mit dem andren nicht zutun das habe ich ihnen doch gepostet und dazu noch ein beispiel genannt.

Wieso gehst du die Frage um: Gib mir bitte eine Antwort aus dem Quran, und gehe die Frage nicht um. Wo steht im Quran, ob man pro Geschlechtvorgang gepeitcht werden soll, oder pro Frau?? Sei es denn, man könnte 4 Zeugen für 4 Nächte bringen, die immer diesen Vorgehen aus dem Fenster gesehen haben. Was tun wir nun?? Wiesviel müssen die Unzuchtbetreiber gepeitcht werden?? Ich bitte um eine Antwort.


jedes mal wen sie erwischt werden.

Ich betone drauf, dass du gebeten bist auf meine Fragen einzugehen. Die Frage war:
(Was heißt, dieselben Rechte??


sie sollten auf seite eins lesen das es nicht um Rechte allgemein ging sondern um rechte im Gericht bzw ob die Stimme der frau vor gericht gleich wert ist wie die des Mannes.

Du bist auch Mörder, und sollst wie Mörder behandelt werden!! Es ist ganz einfach Aussagen blind zu urteilen. Ohne Beweise darfst du sowas nie sagen, das falls du den Quran lesen und verstehen kannst. Ansonsten bist du wie jeder Antiislamist, der die Muslims mit terroristen und Mörder betitelt.

Dass Frauen sich verschleiern sollen, ist ja Allahs Gesetz im Quran. Und das die Männer Bärte tragen sollen, ist Allahs Gesetz in der Sunna. Du stellst dich gegen Allahs Gesetze, oder wie!!!


bitte posten sie mir den vers wo frauen sich verschleiern sollen wie es in Afghanistan üblich ist?
Mörder sind Mörder und dazu gehören auch die Taliban den nach der Tat haben sie selber angerufen und gesagt das sie es waren.

Hast du sie gesehen, und weißt du wer das war, und warum er das tat?? Wenn nicht, dann höre auf mit der Wiederholung der Erzählung der Medien. Das ist unakzeptabel!!


Ein Attentäter der überlebt hat war erst 14-15 jahre als und die haben sich vor ein Sufi Schrein in die Luft gejagt ist es für dich ein erlicher kampf wen man kinder in den krieg schickt und dazu als Selbstmordkommando?

Es ist gut, dass du mal einen Hadith des Propheten saw. anerkennst. Wer hat den überliefert? Al Bukhari, oder Muslim??


annst ja AbuBakr bei den nachfragen wo wem der Hadith ist bzw überliefert.
http://www.ahmadiyya.de/islam/der-heili ... n-saw.html

ich weis es nicht,
und das war keine annerkenung sondern nur ihnen zu zeigen das es auch ab und zu Gute Hadithe gibt.

Ich hatte wenig zeit wen sie wollen werde ich die andre fragen beantworten von ihnen
Möge der frieden mit ihnen sein
Wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon AbuBakr » Sa Apr 16, 2011 10:17 pm

assalamu

Ich gebe dann die Antwort inschaAllah:

Die Antwort auf dem ersten Beitrag von Dersimli:

Siehst du irgendwelche Buchstaben die ich nicht geschrieben habe? Wo steht das Wort NUR? Der Prophet soll die Schrift verkünden. Ich habe kein Nur hingeschrieben.


Wenn du schriebst:
Der Koran sagt viele viele male dass die Aufgabe des Propheten darin besteht die Offenbarung zu verkünden.
Dann meinst du, dass der Prophet saw. NUR den Koran verkünden soll!! So verstehe ich das, und ich denke auch jeder weiß, dass ihr weder die Verkündung der Sunna noch die Erklärung des Qurans anerkennt. Wieso leugnest dann meine Aussage ab, obwohl sie den Kern deines Glaubens trifft!!

Du sagst, der Prophet soll den Koran erklären. WO STEHT DAS IM KORAN? Nenne uns den Vers. Bitte mit "erklären", und nicht irgendeine Deutung deinerseits die sowieso falsch ist!

Ich habe dir mehrmals die Verse genannt, aber anscheinend kommt nicht an. Ich widerhole und erkläre:

Vers 16:44 ((Wir haben sie gesandt) mit den klaren Beweisen und den Büchern der Weisheit. Und Wir haben zu dir die Ermahnung hinabgesandt, damit du den Menschen klar machst, was ihnen offenbart worden ist, und auf daß sie nachdenken mögen.)
Allah sagt dem Propheten saw., dass er ihm die Offenbarung gegeben hat, damit er DEN MENSCHEN (Nicht nur den Juden und Christen) klar macht, was ihnen offenbart wurde. Nur sind die Gläubigen keine Menschen?? Doch. Ist der Quran keine Offenbarung Allahs?? Doch. Der Vers kann man also auch so lesen:
(Und Wir haben zu dir den Quran hinabgesandt, damit du den Menschen klar machst, was ihnen offenbart worden ist,) Wenn du diesen Sinne des Verses leugnen willst, dann musst du mir beweisen, dass irgendwo im Quran einen Beweis für die Leugnung steht. Also nicht aus dem Kopf, wenn du glaubst, dass alles im Quran detailliert steht:)

Die Aufgabe des Prophetens war Verkünden und verbreiten. Von einem Erklären hat Allah ihm nichts aufgetragen. Im Gegenteil steht dort dass es "ihnen obliegt ihn zu erklären". Allah wusste natürlich dass es so Leute wie euch geben wird, und hat es für wichtig gehalten, zu differenzieren, wer verkündet und wer erklärt. Damit du uns keinen Bären aufbinden kannst!


Erstens du baust wieder auf verfälschte Quranübersetzung, denn im Quran steht nirgendwo der Satz ("ihnen obliegt ihn zu erklären") -Du meintest sicherlich "uns" und nicht "ihnen"- Denn du beziehst dich auf dem Vers 75:17. Dort steht jedoch folgendes: (Uns obliegt es, ihn zusammenzustellen und ihn vorlesen zu lassen.) Es steht von der Erklärung des Qurans nicht, und dass das Allah obliegt, dem Quran zu erklären!! Im Gegenteil, wenn du weißt, dass Allah sagt im Quran, dass ihm die Zusammenstellung des Qurans obliegt, und weißt selber, dass unser Quran von Abu Bakr ra. und Uthman in einem Buch zusammengestellt wurde, und zurzeit des Propheten auf unterschiedliche Blätter verteilt war, dann musst du auch wissen, dass selbst wenn Allah gesagt hätte, dass ihm die Erklärung des Qurans obliegt, dass das nicht dagegen steht, dass der Prophet saw. uns auch die Erklärung des Qurans (Sunna) gibt. Somit erklärt Allah uns den Quran über seinen Propheten. Das ist ürbrigens die einzige mögliche Option, dass Allah den Quran erklärt hat, denn wie du vorher gesehen hast, hat Allah im Quran die Zakat nirgendwo erklärt, und die Gebete sind im Quran auch nirgendwo erklärt.

Also entweder ist der Quran falsch, oder gehört die Sunna zur Offenbarung Allahs. Und somit fällt jeder Leugner dieser Sunna als Leugner der Offenbarung Allahs, und Nichtmuslim. Da gibt es leider keine Kompromisse.

Das Logische wäre, dass jeder für sich seine Lehre daraus zieht. Die Religion ist für das Individuum. Es ist zwischen dem Menschen und Allah! Und er rechnet am Ende ab, ob es jemand Gut oder Schlecht verstanden hat!

Wenn wir mal sagen, auf der Erde leben ca. 5 Billionen Menschen, und jeder zieht seine Lehren und deutet, wie er will, dann haben wir 5 Billionen Religionen auch. Das macht keinen Sinn und das kann man nicht Rechtleitung nennen. Entweder gibt es einen durch die Sunna erklärten Quran, oder gibt es einen Quran, den man nicht verstehen kann und dadurch auch keine Rechtleitung erlangen kann.

Wir spielen nicht mit dem Koran, ihr seid es! Mag sein dass man schonmal Fehler macht. Ich bitte um Allahs Vergebung. Doch wir sind Menschen, und es gibt niemanden der Fehlerfrei ist! Du machst genauso Fehler, wie ich, oder ein Gelehrter.

Unwissende sollen den Finger weg von der Deutung des Qurans, und jene wie die Quranisten, die nicht mal Quran auf Arabisch lesen können, können sich die Mühe sparen im Namen Allahs Sachen zu erzählen, die nicht stimmen. Kannst du Quran im Original nicht lesen, dann soll dir kein Mensch vertrauen schenken, wenn du über den Quran redest. Denn du redest über die mangelhafte Quranübersetzung und nicht über den Quran. Quranisten entnehmen auch ihre Religion nicht vom Quran, sondern von falschen Quranübersetzungen. Und wer erklärt die Sprache des Qurans am besten?? Die Sunna, und der Mensch, in dessen Sprache der Quran herabgesandt wurde, gerade damit er ihn verstehet und erklärt. Deshalb sind die absolute Mehrheit der Araber Sunniten, da sie Quran im Original lesen und verstehen. Sie werden durch gefälschten Übersetzung nicht einfach veräppelt. Das ist echt eine Gnade.

Ob du nun perfekt arabisch kannst....der Koran ist über 1400 Jahre alt.
Aha, soll das heißen, dass wenn die Sprache sich verändert, und die Leute über die Zeit die Begriffe anders interpretieren, dann soll die Religion auch verändert werden, jenachdem wie die heutigen Leute die Begriffe verstehen?? Heißt das, wenn eiige Menschen das Wort (Ati'u Allah) oder im Deutsche (Gehorcht Allah) nun mit (Ignoriert Allah) deuten wollen, dann ist das ja auch rechtfertigt, solange sie den begriff Gehorcht metaphorisch verstehen und deuten. Sie würden dann Quran folgen, selbst wenn sie Allah leugnen! Das wäre eine lustige Religion, wenn jeder seine Religion aus dem Quran selber entnimmt!!

Und ich danke Gott dafür, dass ich mich jahrelang mit Sprachen auseinandergesetzt habe. Auch wenn es nicht die Arabische war...dabei spielt das Prinzip der Sprache eine große Rolle. Sie entwickelt sich weiter...Worte gehen verloren, andere werden übernommen, der Sinngehalt eines Wortes verändert sich.

Das zeigt Null Interesse an die Religion, wenn man viele Sprachen der Welt lernt, bis auf die Sprache seiner Religion und seines heiligen Buches. Deshalb bist du auch nicht geeignet über die Religion zu sprechen. Ich kenne auch viele Sprachen und kenne keine einzige davon, die den Begriff "Gehorcht dem Propheten", mit "Glaubt an den Quran des Propheten" erklärt. Kennt jemand hier eine solche Sprache?? Oder ist das die einzigartige Sprache der Leugner der Sunna des Propheten saw.?? Kannst du mir sagen, welches Volk solchen Befehl so versteht??

Du kannst also nicht behaupten dass du das Urarabische fehlerfrei in unsere Zeit portieren kannst!

Das behaupte ich nicht, gerade deshalb baue ich auf dem Verstand der Leute, die damalss gelebt haben. Das sind der Prophet und die Sahaba und ihre Nachfolger, die uns die Sunna erzählt haben. Gerade ist der Weg der Salaf auch der einzig richtige, weil kein Mensch heute den Quran so gut verstehen kann, wie sie. Deshalb bin ich auch Salafi bis zum Tode, da ich sost irregegangen wäre.

Weiterhin zu deinem Propheten und verkünden. Erstmal differenziert man zwischen Propheten und Gesandten (ich denke dass weisst du genauso gut...stell dich also nicht so an um Recht zu bekommen) Ein Gesandter offenbart keine Schrift, sondern ist ein Warner. Yusuf hat die Gabe bekommen Träume deuten zu können, keine Schrift, und deswegen war er auch kein Prophet sondern ein Gesandter. So steht es auch im Koran!

Du hast es anders rum gesagt. Ein Gesandter bekommt eine Schrift, jedoch ein Prophet muss keine Schrift bekommen. Yusuf as. war deshalb ein Prophet und kein Gesandter. Jedoch beide Prophet und Gesandter haben die Aufgabe die Leute zu Allah einzuladen, so hat das Yusuf as. im Gefängnis getan. Nun ist der wichtige Punkt: Wenn es Propheten gibt, die von Allah etwas anders bekommen (Träume Deutung wie bei Yusuf as.) dann gibt es eine andere Offenbarung von Allah ausser der Schriften und du kannst das bei unserem Propheten saw. nicht mehr ausschließen, dass die Sunna keine Offenbarung von Allah ist. Weiterhin wenn die Propheten keine Schriften bekommen haben und trotzdem die Leute zu Allah einladen, dann gibt es auch Ermahnung ausser der Schriften. Das bestätigt auch, dass die Sunna Offenbarung von Allah ist.

Muss ich Laie, dir dem großen Doktor dass auch erklären?

Nein erkläre mir lieber nichts, da du entweder gefälschte Übersetzungen bringst, oder die Sachen andersrum erklärst. Mit deiner Erklärung kann ich nichts anfangen.

Nun. Wir behaupten nicht dass alles eine Lüge ist. Wir behaupten nur, dass die Ahadith-Lehre ein ziemliches Wirrwarr ist....viele Widersprüche,viele Lügen. So verwirrend dass man sich 1400 Jahre lang nicht mit dem Inhalt des Korans beschäftigt hat...sondern damit die Hadithe in Wahre,Schwache,Lügen etc. einzustufen. Es ist ein Irrweg, den Allah nicht angeordnet hat. Deswegen beschäftigen wir uns mit dem dass Allah uns eindeutig aufgetragen hat. Und das ist nur der Koran!

Das stimmt, dass Quranisten sich mit dem Quran nicht beschäftigen, aber Sunniten schon. Es gibt kein einziges Jahr, wo der Quran beiseite gelegt wurde, um sich mit der Sunna zu beschäftigen. Wir Sunniten sind aber noch viel fleißiger als die Quranisten, denn wir waren so fleißig, dass wir den Quran schnell gelernt und verinnerlicht haben, und uns danach mit seiner Erklärung beschäftigt haben, denn wir wissen, dass wir mit dem Quran ohne seine Gebrauchsanweisung nicht anfangen können. Aber Quranisten haben sich noch nicht mal mit dem Quran auseinandergesetzt, deshalb sind sie noch nicht soweit zur Gebrauchsanweisung zu kommen. Ihr werdet auch dieses Niveau nie erreichen, solange ihr eine Sprache spricht, die nur ihr versteht. Wie heißt die Sprache, wo man (gehorcht dem Propheten) mit (Glaubt an das Wort Allah) deuten kann?? Bitte sage mir, ich würde gerne diese einzigartige Sprache lernen.

Es mag sein, dass unter den Ahadith auch welche mit wahren Informationen sind. Nur wer soll das Unterscheiden? Wer kann das Beweisen? NIEMAND. Nicht mit Überlieferungskette oder einer anderen Methode. Die Wahrheit kennt nur Mohammed und Allah!


Mit Überlieferungsketten werden Quran und Sunna gleich bestätigt. Wenn eine Überlieferungskette nicht in der Lage ist, etwas zu beweisen, dann würde der Quran auch als Unauthentisch gelten, und wer will die Wahrheit nun wissen, welche Verse wirklich dem Quran gehören, und welche nicht?? Alles, was du gegen die Sunna anwendest, kannst du auch gegen den Quran anwenden. Es gibt daher keinen Unterschied zwischen den Beiden. Fehler und Widersprüche gibt es ja nicht in der authentischen Sunna.

Dank unserer Ideologie wird die Existenz geleugnet? Dass musst du uns aber mal genauer erklären. Haben wir mit den Hadithen mit der Religion gespielt, oder ihr?

Nein ihr habt mit der Leugnung der Hadithe die ganze Existenz des Propheten saw. geleugnet und somit auch die ganze Religion kann sehr einfach geleugnet werden. Wer kann mir beweisen, dass es einen Propheten gab, namens Muhammad, und dass er uns einen Quran gebracht hat?? Nur unsere Gelehrte durch die Sunna können das beweisen. Aber ihr könnt nichts beweisen.
Die ganze Welt baut auf Überlieferungsketten. Die Thora, das Evangelium, die Geschichte, alles ist nichts anders als Überlieferungsketten und Zeugen. Laut eurer ideologie, gibt es gar keine Geschichte, denn wer soll bitte schon wissen, was wahr und was unwahr in der Geschichte ist??

Man spielt mit Glaubwürdigkeit, wenn man an "Widersprüchlichen" Sachen festhält. Das sind eure Hadith-Sammlung....jeder eurer Gelehrten ist da unterschiedlicher Meinung. Es gibt 4 große Sekten....dass alleine reicht schon als Beweis, dass ihr den krummen Weg geht!

Ich wiederhole, dass es keine Widersprüche in der Sunna gibt. Unter Quranisten gibt es 2000 Sekten, da jeder den Quran anders deutet und das beweist, dass ihr den krummen Weg geht. Unsere Gelehrte bringen nicht aus ihrem Kopf, sondern entnehmen aus der Geschichte des Propheten. Aber ihr entnehmt alles aus eurem Kopf.

Davon mal abgesehen, habe ich keinen Drang irgendjemandem Beweisen zu müssen ob Mohammed gelebt hat oder nicht. Für mich ist alles schon durch die Schrift bewiesen. Und dass wiederum ist der Beweis dafür, dass es den Propheten Mohammed gegeben hat.

Welche Schrift?? Du musst erstmals die Schrift beweisen, und danach die Leute dazu einladen dran zu glauben. Der einzige Beweis der Schrift sind die Überlieferungen, die du ablehnst!!

Ist dass dein Ernst? Wer waren dann die Jünger der Propheten, wer war die Umma des jeweiligen Propheten?
Hast du nicht erkannt, dass sowohl Christen als auch Juden auch die Gläubigen waren...aber mit der Religion gespielt haben? Der Koran will dir doch nur zeigen, dass du die gleichen Fehler nicht auch begehst!

Nein die Gläubigen waren die Muslime über die Geschichte. Christentum ist eine erfundene Religion, die nie existierte. Judentum ist gleich. In keiner Schrift steht, dass es eine Religion gibt, die Judentum oder Christentum heißt. Allah selber sagt im Quran, dass die Religion für ihn der Islam ist, und wer eine andere Religion nimmt, wird von ihm nicht angenommen (3:19, 3:85). Moses und Jesus as. kamen um die Juden und Christen zum Islam zu bringen. Sie galten für ihre Propheten als irregegangene Menschen. Weiterhin Juden sind Stamm und keine Religionszugehörigen.

Du musst dich noch mit den Grundlagen der Religionen auseinandersetzen, bevor du Urteile machst, um solche kleineren Fehler zu vermeiden.

Ich begehe nicht dieselbe Fehler, da ich die Schrift nicht unabhängig vom Propheten deute, wie die Juden und die Christen und ihr es machten und irregingen. Ich deute und verstehe, wie mein Prophet es tan. Ich werde auch meinen Verstand niemals mit dem Verstand des Übersetzers des Qurans umtauschen, wie die Quranisten machen.

Die Christen haben sogar Verse in der Bibel gefunden, die sie für die Trinität missbrauchen konnten. Tja, wer die Augen etwas auf hat, der sieht, dass die Leugnung der Sunna der Prophetens ein gerade Weg in die Hölle ist.

Ja...die Gleichen habt ihr nicht begangen...die Schrift habt ihr nicht verfälscht. Ihr habt einfach eine Hülle um den wahren Kern geflochten. Eine Hülle die die Worte in die falsche Bedeutungen zieht!

Das darf keiner mir sagen, der nicht mal den Quran im Original lesen kann. Du hast niemals Quran verstanden, sondern nur Übersetzungen, und hast auch keine Ahnung, was im Quran steht. Und wir haben keine Hülle um den Quran getan, sondern ein Licht, um die Wahrheit richtig und einheitlich zu sehen, und nicht wie die Quranisten nichts sehen, und dann denken, die Wahrheit zu sehen.

Am jüngsten Tag werden wir erfahren, wer den rechten Pfad geht, und wer nicht!

Das sowieso, aber wir wissen im Diesseits auch bescheid, wer seiner Neingung folgt, und wer dem Propheten folgt. Ich denke, keiner verzweifelt daran, dass Quranisten ihrer eigenen Neigung folgen, und Sunniten dem Quran und dem Propheten folgen, wie Allah sagte. Deshalb kann ich dir auch schwören, dass du kein Msulim bist, egal welche Meinung du bist. Wer Allah leugnet, der ist kein Muslim, und Quranisten sind solche Leugner!

Ja genau, wir glauben an das Jenseits. So einige Sunniten die ich kennengelernt habe, anscheinend nicht. Wieviele alte Sunniten habe ich kennengelernt, dessen jedes zweite Wort dass sie sprechen Allah ist....aber um ihre Krankheiten jammern...am Leben hängen wie ein Säugling. Ja das Leben ist schön...aber wer vor dem Ableben jammert, glaubt nicht an das Jenseits!

Das ist denen passiert, weil sie sich vom Leben des Propheten saw. entfernt haben. Und wer sich vom Leben des Propheten saw. entfernt, der geht in die Irre!! Und vergesse bitte deinen Bruder Anamurlu nicht, der gesagt hat, dass das Gebet metaphorisch ist. Der hat das ganze gebet abgesetzt, und denkt dem Propheten saw. zu folgen. Deutlicher kann die Wahrheit nicht sein.

Wenn der Tod mich kommen holt, dann ist er herzlich willkommen. Ich glaube daran, dass es nach dem Leben weiter geht. Eure Gemeinschaft ist da wohl uneinig drüber.

Anscheinend weißt du noch nicht, was Sunniten sind. Wir sind drüber zu 100000000000% einig, dass wer das Leben nach dem Tode leugnet, Kafir ist. Du brauchst über uns nicht lügen!!

Ja Moses hat vor der Thora Offenbarungen bekommen. Leugnet dass einer? Es steht ja schließlich auch im Koran. Mohammed hat vor seiner Offenbarung keine Eingebungen bekommen. Er hat die Schrift bekommen, und es gibt kein Indiz aus dem Koran, dass Belegen könnte, dass seine Offenbarungen weitergehen sollten! Also was? Halten wir uns an den Koran, oder stricken wir im eigenen Auftrag eine Religion weiter?

Drehe dich nicht um das Thema!! Wenn der Prophet saw. nur den Quran als Offenbarung bekommen hat, dann wieso dürfte er von Mekka nach Medina auswandern, obwohl Allah ihm im Quran befohlen hat, sein Volk (Mekka) einzuladen, und sich dabei zu gedulden. Gib mir bitte eine Antwort auf die Frage, wie dürfte der Prophet dann auswandern?? Wenn es eine andere Offenbarungsart war, wo Allah ihm erlaubt hat, auszuwandern, dann wieso leugnet ihr, dass die Sunna auch eine Offenbarung von Allah ist??


Esel sind für mich diejeninge, die nicht ihren Verstand benutzen, sondern sich an einen anderen Menschen wenden, der wohl die Wahrheit mit Löffeln gefressen hat. Esel sind diejenigen die alleine schon die arabischen Zeichen als Heilig sehen, aber kein Interesse daran haben, was überhaupt da drin steht, was überhaupt die Botschaft ist! Dafür aber großes Interesse zeigen was ihr Hoca,Imam etc. sagt, was verboten sei und erlaubt.

Klar, und weil wir wissen, dass Allah von uns erwartet, dem Propheten zu gehorchen und zu folgen, wie er uns befohlen hat, werden wir dem propheten saw. weiterhin folgen und euren Irreweg weiterhin sehr stark ablehnen. Wir sehen jeden Buchstabe im Quran heilig, und wenn das im Arabischen ist, dann ist die arabische Sprache auch heilig. Der Quran ist ja Allahs Sprache, und keine Übersetzung für die Araber. Oder denkst du, dass Allahs direkte Sprache ähnlich wie jede Sprache?? Dann wirst du wieder mal kafir geworden, wenn du Allahs Sprache mitd er Sprache der Menschen vergleicht.

Du kannst niemals die Botschaft verstehen, ohne dass du die Sprache kennst, in der die Botschaft gekommen ist. Deshalb dürfen über den Quran nur Leute reden, die den so verstehen können, wer der Prophet saw. ihn verstanden hat. Das sind die Gelehrte der Sunniten und keine anderen.

Ja du hast Recht. Diejenigen die das Brot nicht als Brot erkennen sondern als Käse, das sind die Esel. Und diejenigen die wenn man von Brot redet zwingend Sonnenblumenkerne oder Rosinen beimischen wollen. Für sie ist das Brot nur ein Brot wenn dadrin auch Rosinen sind. Für uns ist das Brot ein Brot wenn Wasser,Salz,Hefe und Mehl Bestandteil sind!

Ja und was sind diejenigen, für die der Satz: (Gehorcht dem Propheten) den Satz (Glaubt an das Wort Allahs) gleich sind?? Sind das keine Esel, weil sie vom ersten bis zum zweiten Satz kommen??

Sicher haben wir einen Maßstab. Weder Bruder Andreas noch, Bruder Dhoom, noch Bruder Anamurlu gehören dazu. Sie sind ehrliche Menschen, soweit ich das Beurteilen kann. Sie machen sich Gedanken über ihre Religion, und nehmen nicht alles einfach so hin weil es Tradition der Früheren war!
Wir behaupten rein gar nichts. Du behauptest dass! Niemand ausser dir, hat behauptet er wäre der Islam-Virtuose. Wir versuchen ihn zu verstehen, so wahr uns Gott helfe.


Tradition!! Du gibst also zu, dass die Religion für euch in seinen Säulen (Gebet) als Tradition ist. Deine Geschwister sind irregegangen, und werden ihre Religion niemals definieren können, da die Menschen sich niemals einigen können, wenn sie verstehen dürfen, wie sie wollen. Entweder verstehen wir wie der Prophet das tat, oder versteht jeder, wie er will.

Der Unterschied zwischen uns ist. Wir glauben daran dass Allah es uns beibringen wird, du glaubst daran nicht. Du hast die Überzeugung, dass dir den Koran deine Ahadith nur beibringen können....Hast du Angst Allah hätte keine Zeit für dich? Oder zweifelst du irgendwo? Du hälst dich an Ahadith fest, weil du Angst hast Allah will dich nicht rechtleiten. Ist es dass? Und weil du Angst davor hast, klammerst du dich an die Hadith-Lehre.

Du hast dir nicht mal die Mühe, Arabisch zu lernen. Wieso soll Alah dir den Quran beibringen ?? Denskst du Allah würde dir hinterher laufen?? AstaghfiruAllah. Entweder suchst du jeden Hinweis vom Propheten saw., und wie er den Quran erklärt hat, oder gehst in die Irre, und sei nicht so sicher, dass Allah dir durch eine spezielle Insperation mitteilen wird, was er im Quran gemeint hat. Er hat das dem Propheten einmal gesagt, und du leugnest es, deshalb bekommst du es auch nie nochmals erklärt.

Wir setzen unser Vertrauen in Allah. Wenn er will, werden wir verstehen. Wenn er es nicht will, werden wir es nicht verstehen. Und wir haben auch kein Bedürfniss eine Dogma zu erstellen, die bürokratisch den Sinngehalt verwaltet.

Das tun auch die Christen und Juden. Sie vertrauen auf Gott, und schreiben ihm Sohn. Es ist quastsch was du sagst. Vertrauen macht erst Sinn, wenn man den richtigen Weg geht. Man darf nicht den Weg der Hölle nehmen, und falsche Übersetzunugen des Qurans lesen, und dann über Allah lügen, und dann auf Allah vertrauen. Was du sagst akzeptiert keine Religion.

Jeder kann etwas unterschiedlich verstehen, man kann sich darüber austauschen (weshalb es mit Sicherheit die Versammlung zum Cuma gibt). Wenn alle in unserer Gemeinschaft an den einen Gott glauben, und den Koran so verstanden haben, dass es sie veranlasst Gutes zu tun und Gerecht zu sein, dann ist alles in Butter.

Das sagst du ja, aber wieso schickte Allah Jesus as. zu den Juden?? Juden und CHristen hätten ja auch so gesagt, wie du, wieso gehen sie denn in die Hölle?? Jeder versteht, wie er will. Aber nein, wer nicht versteht, wie sein Prophet, der wird ewig verflucht. Das ist ja die Regel in die Religionen Gottes. Niemals war es anders.

Bist du mit dieser Logik ein Arzt geworden? Ziehst du auch, wenn du einen Karies befallenen Zahn siehst, das komplette Gebiss raus? :)

Dein Satz hat mit meinem Satz nichts zu tun!! Ich kann den deshalb nicht einordnen, und sehe auch keinen Sinn dadrin.

Habe ich etwas gedeutet? Wo denn? Ich habe nur das Widergegeben dass auch im Koran steht. Mohammed hat die Verse offenbart, und die Schriftbesitzer die ihre eigene Religion kennen, sich im Streit über bestimmte Themen befanden, konnten erkennen was Wahr ist und Unwahr worüber sie sich stritten!Damit habe ich nichts erklärt, sondern nur zitiert. Kennen wir den Unterschied zwischen Meinung und Zitaten?

Ja du hast gedeutet, als du gesagt hast, dass die Aufgabe des Propheten darin besteht, den Quran zu verkünden. Du solltest sagen, Eine Aufgabe des Propheten ist es, den Quran zu verkünden. Es gibt aber noch andere Aufgaben. Mit dem Begriff "Die Aufgabe" hast du die andere Aufgabe des Propheten saw. ausgeschlossen, obwohl der Quran diese niemals ausschließt. Somit gilt dein Satz als unzulässige Deutung.

Eher ist deines Meinung. Du meinst Mohammed hätte ihnen erklärt...dabei hat er zum Klären beigetragen, in dem er offenbart hat.


Ich habe klare Quranverse gebracht, dass der Prophet saw. die Offenbarung den Menschen erklären soll. Der Vers steht oben. Ich habe nicht gedeutet. Du baust auf Deutung von falschen Übersetzungen.

Wenn sich 2 Parteien streiten. Gott hat gesagt, das Schaf ist weiss, und die anderen behaupten das Schaf ist grün. Und dann kommt der Prophet und liesst vor: "Wahrlich, es gibt Tiere die ihr essen dürft, und welche die verboten sind. Erlaubt ist euch das schwarze Huhn, verboten ist euch das weisse Schaf"
Dann werden die Streiter erkennen, dass das Schaf nur weiss sein konnte, ohne dass Mohammed nur auch ein einziges Wort über ihren Streit wusste, und ohne etwas darüber erklärt zu haben. Logisch? Hast du jetzt den Unterschied zwischen Klären und erklären verstanden? Ich hoffe ja.

Dein Beispiel ist falsch, und baut auf eure komische Sprache, die keiner kennt:
Wenn Allah sagt: der schwarze Huhn ist erlaubt und der weisse ist verboten, und der Prophet das verkündet, dann hat der Prophet saw. da nichts erklärt, sondern die Erklärung Allahs verkündet. Allah hat erklärt, und der Prophet hat verkündet. Und wieso sagt Allah ihm, dass er ihm die Offenbarung gibt, damit er die erklärt?? In deinem Beispiel gab es dann keine Offenbarung zu dem schwarzen oder weissen Hun, deshalb gilt der Vers, wo Allah von sowas spricht auf keinen Fall als Erklärung der Offenbarung, sondern als normales Gottesgesetz. Das heißt Allah erklärt damit keine Offenbarung, da es diese gar nicht gibt. Er gibt Offenbarung, die noch zu erklären ist. Denn wenn man keinen schwarzen Huhn hat, dann darf man den weißen trotzdem nicht essen, wenn man sonst sterben würde?? Das muss dann der Prophet erklären.

Aber ihr kennt nicht mal den Unterschied zwischen Allah und dem Propheten und wisst nicht, dass das 2 unterschiedliche Personen sind, und wenn Allah erklärt, dann darfst du das nict mehr als Erklärung des Propheten nennen. Und wie wäre es, wenn ich dir den Vers auch vorlese, dann habe ich das erklärt?? Nach deiner Logik hat dann den Quran jeder erklärt, den er liest!!! Aber was für eine Erklärung, wenn man nur liest, was drin steht!!! Echt ich wundere, dass es auf der Erde Leute gibt, die sowas auf dieser Art und Weise verstehen. Dieser Verstand ist total schief!!!

Ich gebe dir jedoch ein anderes aber richtiges Beispiel für die Erklärung:
2 Leute streiten sich. Der eine sagt: Gebet ist körperlich. Den andere sagt: Gebet ist metaphorisch. Dann kommt der Prophet und sagt: Gebet ist körperlich.

(Nich dass du jetzt denkst, ich hätte was aus dem Koran zitiert...ich habe dir eine frei erfundene Geschichte erzählt, damit du den Unterschied erkennst....bitte mach aber keinen Ahadith daraus :lol: )

Das war ein gutes Beispiel, das mir gezeigt hat, wie schief und unakzeptabel eure Sprache und Verstand. Danke.

Es kann keine Dogme sein...dass ist es was du willst. Du hast immer zu Spenden, wenn es dir möglich ist. Dazu braucht es keine Regel und kein Gesetz. Es ist eine Pflicht, und derjenige der meint es würde einmal im Leben reichen, der hat dass im Jenseits zu verantworten.

Und derjenige, der sagt, dass Gott aus drei besteht, hat es auch im Jenseits zu verantworten!! Deine Antwort ist keine akzeptable Antwort. Entweder hat uns Allah die Religion nicht erklärt, deshalb gibt es Leute, die nur einmal im Leben spenden, oder ist die Erklärung in der Sunna unerlässlich. Im ersten Fall, brauchst du den Islam nicht annehmen, da der Gott, der nicht in der Lage ist, eine komplette und deutliche Religion herabzusenden, wo er im Quran von einer vollkommenen Religion sprach, kein Gott sein kann. Deshalb kann nur die zweite Option stimmen, dass die Sunna den Quran erklärt. Eine dritte option gibt es nicht.

Wenn du die Möglichkeit hast jemandem zu helfen, dann hast du es zu machen. Darüber urteilt aber nur Allah...ob es gerechtfertigt war, ob es zu viel war, ob es zu wenig war, ob es vom Herzen kam, ob du nur was gespendet hast was dir eh nicht etwas Wert war.

Du hast ein anderes Buch, von dem du lernst ausser dem Quran!! Wer sagt sowas?? Jeder kann das verstehen, wie er will. Deine Religion kann nicht mal die Spenden erklären!!

Sicher steht folgt dem Koran. Was den Menschen Mohammed zu dem Propheten Mohammed gemacht hat, ist nur die Schrift. Wäre der Koran nicht da, wäre Mohammed auch kein Prophet. Seine Existenz spielt sich nur in den Grenzen des Korans ab.

Quatsch. Es gab viele Propheten ohne Schriften. Nicht die Schrift einen Menschen zum Propheten macht, sondern die Offenbarung. Die Offenbarung muss keine Schrift sein, sondern kann auch einen Traum, oder Insperation sein. Die Existenz des Propheten und aller Menschen darf ja Allahs Offenbarung nicht überspringen. Aber Quranisten lehnen diese Offenbarung Allahs in der Sunna ab. Deshalb sind diese jene, die ihre Grenzen überschritten.

Hätte Mohammed nicht den Koran offenbart bekommen, würde sich nach 1400 Jahren niemand mehr an ihn erinnern! Woran man sich nicht erinnert, dessen Existenz wäre auch nicht Relevant, ergo würde sie auch für diejenigen nicht Existieren

Und wieso erinnert man sich an Yusuf as., obwohl er keinen Quran und keine Schrift erhalten hat?? Wieso erinnert man sich an Paulus, und Johannes usw.?? Haben sie Quran bekommen?? Ohne Allahs Ofenbarung und Religion wäre die Existenz der ganzen Menschheit irrelevant. Wir wären dann tiere, oder ähnliche Wesen gewesen. Das finde ich aber eine Beleidigung für den Propheten, dass seine Existenz für dich irrelevanz hätte, wenn er den Quran nicht bekommen hätte. Ich frage mich, wieso du an die Existenz von Adam und Eva glaubst, die keinen Quran erhalten haben?? Sie könnten doch Märchen oder Metaphorik sein. Eva bedeutet irgendeine Frau und Adam bedeutet irgendeinen Mann. Es müssen keine bestimmte Personen sein. Nun erkläre mir bitte, wie du mit dem Quran weißt, dass Adam und Eva bestimmte realistische Personen sind?

Du siehst, alleine schon dass wir an den Koran glauben, ist der Beweis unsererseits dass wir dem Propheten folgen!

Anders rum: Weil wir an den Quran glauben, ist unser Beweis, dass wir dem Propheten folgen. Lustiger Beweis. Ihr benutzt immer diese Komische Sprache. Nun für euch sind folgende Sätze gleich:
(Ich glaube an den Quran) (Ich folge dem Propheten). Ehrlich nun, sind die beiden Sätze gleich?? Du kannst an Quran glauben, aber die ganze Existenz des Propheten leugnen, wie Muhammad Kolsch behauptet. Sei nun ehrlich zu dir selbst, diese Sprache kennt kein normaler Mensch, und Allah hat uns niemals auf dieser Weise gesprochen.

Wir glauben nicht, wir sind uns sicher. Alles was für den Glauben und die Religion relevant ist, wurde nicht ausgelassen.

Hallo, deute bitte nicht aus deinem Kopf. Wo steht im Quran, dass Alles (was für den Glauben relevant ist) im Quran erklärt ist??????? Es steht nur, dass im Buch nichts ausgelassen!! Und das Buch ist nicht der Quran, sondern der Buch im Himmel, wo Allah alles geschrieben hat bis zum jüngsten Tag.

Der Koran ist nicht die Enzyklopädie Brittanica, oder sonst etwas. Der Koran bringt dir bei, wie du als Mensch zwischen dem Richtigen und den Falschen unterscheidest. Dabei spielt es keine Rolle was du tust. Es geht nur darum, dass wenn du was tust, wie du zu verfahren hast.

Wie erklärt mir der Quran, ob das Gebet körperlich, oder metaphorisch ist, und dass ich mehr spenden soll, als einmal im Leben?? Ist das unwichtig für den Glauben deiner Meinung nach??

Nicht ob man Auto fahren darf, oder nicht. Nicht ob man Honig essen darf oder nicht. Sondern wie man sich zu verhalten hat, wenn man Auto fährt, wie man Technologie zu nutzen hat. Es sind Grundregeln. Und dass was Allah verbietet, ist unabhängig vom Umgang. Schweiefleisch ist verboten, Glückspiel,Berauschendes sollte man tunlichst meiden etc.. Das was Relevant ist hat Allah im Koran offenbart. Du und deine Sekte seit aber der Meinung Gott hätte das alles vergessen! Hat er nicht. Gott vergisst nichts!!!!!!!!! PUNKT!

Schweinfleisch ist verboten, und was denn mit Affenfleisch?? Ist es erlaubt??

Es folgt...
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon Dersimli » So Apr 17, 2011 1:09 am

Selam,

es folgt gar nichts mehr. Lösche meinen Account. Ich habe keine Lust auf eine sinnlose Debatte, wo du immer wieder wie eine "zerkratzte Schallplatte" die gleichen Worte wiederholst.
Eure Religion bringt Hass unter die Menschen, wir bringen den Frieden!
Eure Hadithen-Lehre hat euch in Sekten spalten lassen...
Aber wie kann der Blinde die Wahrheit sehen? Er sieht doch nicht!

Für mich ist eine Diskussion nicht mehr sinnvoll, weil deine Sprache nicht meine Sprache ist. Du sprichst arabisch, ich spreche die des Verstandes. Ob Allahs Sprache arabisch ist, oder alles seine Sprachen sind...ob Allahs Absicht war uns Vernunft und Besonnenheit, Gerechtigkeit, Anstand und ein Stück Barmherzigkeit beibringen zu wollen....wir werden sehen.
Weselam
Dersimli
 

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon AbuBakr » So Apr 17, 2011 7:56 am

assalamu

Dersimli hat geschrieben:Selam,

es folgt gar nichts mehr. Lösche meinen Account. Ich habe keine Lust auf eine sinnlose Debatte, wo du immer wieder wie eine "zerkratzte Schallplatte" die gleichen Worte wiederholst.
Eure Religion bringt Hass unter die Menschen, wir bringen den Frieden!
Eure Hadithen-Lehre hat euch in Sekten spalten lassen...
Aber wie kann der Blinde die Wahrheit sehen? Er sieht doch nicht!

Für mich ist eine Diskussion nicht mehr sinnvoll, weil deine Sprache nicht meine Sprache ist. Du sprichst arabisch, ich spreche die des Verstandes. Ob Allahs Sprache arabisch ist, oder alles seine Sprachen sind...ob Allahs Absicht war uns Vernunft und Besonnenheit, Gerechtigkeit, Anstand und ein Stück Barmherzigkeit beibringen zu wollen....wir werden sehen.
Weselam


Ich finde deine Reaktion sehr übertrieben aber trotzdem ist deine Entscheidung aufzuhören richtig, denn es wird auch nicht weitergehen, sobald du den Satz: (Gehorcht dem Propheten) als (Glaubt an den Quran) verstehst, und mir nicht sagen kannst, welche Sprache das ist, die erlaubt so schief und verdreht die Sätze zu verstehen!!! Es ist auch mein Recht zu wissen, welche Sprache das ist, um mit dir sprechen zu können. Im Arabischen gibt es sowas nicht!!

Dein Satz, dass ihr zu Frieden und wir zum Hass rufen ist der typpische Satz eines verlorenen Menschen, der nicht mehr weiß, und die Sache dann mit Frieden und Hass messt. Was hat das denn nun mit der Religion zu tun???? Friedlicher als du sind noch die Buddhisten und die Ahmadiya, und sie sind trotzdem irregegangen und bekommen ewige Hölle!! Es ist gar keinen Maßstab in der Religion. Wir reden und diskutieren über den Islam und sollen uns auch bemühen den Islam so zu verstehen, wie er ist, und nicht wie wir ihn gerne hätten. Du hast auf meine Fragen nicht geantwortet, und drehst dich nur ums Thema.

Allah hat uns genug barmehrzigkeit gegeben, wie zum Beispiel dass wir euch von eurem Irreweg warnen, ist auch eine Barmherzigkeit, die der Barmherzigeit des Propheten ähnlich ist, als er den Kuffar die Hölle versprochen hat, falls sie nicht glauben. Ich verspreche dir auch die Hölle, falls du den Islam nicht annimmst, und die Offenbarungen des Propheten ausser dem Quran nicht anerkennst. Du lehnst Allahs Wort in der Sunna ab, und bist kein Muslim. Du brauchst nicht in dem Traum zu leben friedicher Muslim zu sein. Lebe die Realität, dass du vielleicht ein friedlicher Nichtmuslim bist, der die Abtrennung der Hände mit Gefängnis absetzt, und die Steinigung mit Hieben absetzt. Du setzt Allahs Religion für Frieden ab. Besser kann man dich nicht beschreiben.

Der Teufel Iblis könnte ja auch sagen, dass er sich Adam nicht niederworfen hat, weil er sich nur Allah niederweirft. Das bringt ihn aber nicht weiter, weil er Allahs Befehl ignoriert hat. Er geht trotzdem in die Hölle, obwohl er sich nur Allah niderworfen hat!!!

Allahs Gesetze abzusetzen ist eine Leugnung die Wahrheit Allahs und seiner Religion.

Ich wünsche dir am Ende die Rechtleitung Allah, und werde dein Account nach deinem Wunsch löschen.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon AbuBakr » So Apr 17, 2011 12:17 pm

assalamu

Nun erfolgt die Antwort auf Dhoom inschaAllah:


hat er doch:
A.L.R. Dies sind die Zeichen des deutlichen Buches." 12:1

ein glück das ihr nicht im Jenseits richtet sondern Allah und er dan entscheidet wer Muslim=Gottergebener ist und wer nicht.



Meine Frage war jedoch:
Wieso hat Allah uns die Religion nicht deutlich gemacht,

Ich fragte erstens nicht nach dem Quran sondern nach dem Islam. Und du zitierst mir einen Vers, wo der Quran gemeint ist. Ich wiederhole die Frage, und gehe die nicht um:

Dass die Verse des Qurans deutlich sind, bedeutet nicht dass sie alles erklären, was ein Mensch in der Religion braucht. Ich könnte dir zum Beispiel folgende Offenbarung geben: Vers 1: Diese Offenbarung ist deutlich, Vers 2: Allah ist einer. Vers 3: Eure Religion ist Islam und ihr sollt meinem Gesandten gehorchen.

Nun kommt ein Mensch und sagt: "Leute die Offenbarung Abu Bakrs ist doch deutlich und erklärt alles. Wir müssen dem Gesandten glauben, dass diese Botschaft von ABu Bakr ist, alles weitere brauchen wir nichts tun, denn ist nicht in der Offenbarung erklärt, und es steht in der Offenbarung, dass sie klar und deutlich ist, das heißt, der Gesandter Abu Bakrs braucht uns nichts weiter erzählen, als das, und wir brauchen nichts machen in der Religion, ausser an dem Satz zu glauben, dass Allah einer ist."

Was sagst du diesem Menschen, der den Satz (Diese Offenbarung ist deutlich) mit (Diese Botschaft beinhaltet alles, was ihr braucht) deutet?? Das ist echt eine Sprache, die keiner von uns kennt. Ein deutliches Zeichen muss und kann nicht alles sein!!!! Weshalb kommen auch viele deutliche Zeichen, denn jedes Zeichen nur ein Teil der Wahrheit deutlich macht und man braucht die anderen Zeichen.

Deshalb als ich danach gefragt habe, warum ist die Religion nicht deutlich erklärt ist (falls diese Religion nur im Quran erklärt wurde) bedeutet auf keinen Fall, dass der Quran undeutlich ist. Sie bedeutet lediglich, dass Säulen ind er Religion wie das Gebet und die Spenden gar nicht erklärt sind, und dass man mit den deutlichen Zeichen des Qurans auf die meisten Fragen keine Antwort finden kann, wie wir bisher erlebt haben.

ein glück das ihr nicht im Jenseits richtet sondern Allah und er dan entscheidet wer Muslim=Gottergebener ist und wer nicht.

Allah richtet nicht nur im Jenseits, sondern im Diesseits auch. Er hat auch gerichtet, dass wer seinem Propheten nicht folgt und sein Richten nicht annimmt, dass er kein Gläubiger ist. (4:65) Quranisten lehnen jedoch Allahs RIchten ab!!! Sag mir nicht, dass der Prophet nur mit dem QUran richtet, denn das steht niergendwo im QUran. Der Prophet richtet mit allem, was er von Allah bekommen hat, und dann mit seiner eigenen Meinung, wenn er in Sachen richten soll, wo Allah nichts dazu gesagt hat.

Sozusagen wäre auch ihre Quran-Übersetzung mangelhaft aus dem link aber sei drum:
Allah sagt das er dem Quran leicht gemacht hat, den man muss nicht unbedingt arabisch können um den Kern des Qurans zu verstehen "dient Gott allein", aber nach ihre aussage wäre ja der Quran nur für Araber wie kommt es aber das die Mehrheit der Muslime keine araber sind und somit kein arabisch können sind sie nach ihr auffassung weiter Muslime?

Alle Quranübersetzungen sind mangelhaf, aber es gibt welche, die Lügen über Allah erzählen, und andere, die keine Lügen über Allah erzählen, sondern nur den Sinne nicht perfekt spiegeln. Ich wähle die Übersetzung aus, die die Bedeutung am nähsten spiegeln und du die anderen, die Lügen erzählen.

Allah sagt das er dem Quran leicht gemacht hat, den man muss nicht unbedingt arabisch können um den Kern des Qurans zu verstehen "dient Gott allein", aber nach ihre aussage wäre ja der Quran nur für Araber wie kommt es aber das die Mehrheit der Muslime keine araber sind und somit kein arabisch können sind sie nach ihr auffassung weiter Muslime?


Ich denke, mann muss auch nicht Arabisch können um zu verstehen was (gehorcht dem Propheten) bedeutet!! Gehorcht dem Propheten bedeutet gehorcht dem Propheten, und nicht glaubt an den Quran. Wer einen solchen kleinen Satz nicht verstehen kann, dem vertraut man nichts mehr irgendwas im Quran zu verstehen. Man muss nicht Arabisch können wenn man Übersetzungen von vertrauenswürdigen Menschen liest, aber nicht von Lügnern!!! Die Übersetzung von Ahmadiya wurde übrigens von einem arabischen Christ gemacht, und nicht von einem Muslim. Das heißt Ahmadiya vertrauen Christen bei der Deutung der Religion:) Wir tun das aber nicht, denn die Muslime die einzigen sind, denen man bei der Übersetzung vertrauen darf.

Naja den nicht Arabern wird gesagt der Quran kan nur auf arabisch verstanden werden und daher soll man Arabisch lernen, und den Arabern wird gesagt der Quran kan man ohne Gelehrte nicht verstehen.

Das soll dir schon aus der Geschichte klar werden, wie die Christen die Bibel Begrigge wie Gottes Sohn aus anderen Begriffe übersetzt haben, die eigentlich gar nicht Gottes Sohn bedeuten. Dieser große Irreweg der Christen an einen Gottes Sohn zu glauben, bezieht sich auf Fälschung der Übersetzung. Deshalb die Kenntnisse der arabischen Sprache ist eine Voraussetzung nicht für den Verstand der Religion, sondern für die Erklärung der Religion. Du kannst auf Deutsch nur für dich etwas lernen, aber den Leuten die Religion erklären, darfst du nicht, wenn du den Quran im Original nicht lesen kannst. Kann ein Deutsch-Lehrer seinen Schülern Russisch beibringen, wenn er Russisch nur auf Deutsch lehrt?? Wer kein Russisch kennt, der kann es den anderen auf Deutsch nicht beibringen.

Den Arabern wird gesagt, dass sie den Quran natürlich selber lesen und verstehen können, aber ohne WIssen nicht deuten dürfen, denn jede Deutung muss auf die Deutung des Propheten saw. bauen. Und den Gelehrten wird gesagt, dass sie den Quran für sich verstehen und in deuten können, und sich mit der Deutung des Propeten saw. nie widersprechen dürfen, und dass sie auch nie alles im Quran umfassen werden. Quran ist ein unumfassbares Gottesbuch und kein Mathebuch, das man erklären kann!!! Es gibt Verse, die kein Mensch erklären kann. Wie zum BEispiel Alif Lam Miem, ganz am Anfang Sure Al Baqara 2. Das sind drei Buchstaben, dessen Bedeutung keiner kennt.

Bravo so kan man auch die leute veräppeln.

Man veräppelt die Leute, wenn man ihnen den Verstand des Propheten mit seinem eigenen Verstand ersetzt. Man veräplet die Leute, wenn man ihnen sagt, dass jeder von ihnen den Quran deuten kann, wie er ihn selber versteht, und dabei so viele andere Religionen rauskommen!! Und danach sagt man den Leuten, dass das der richtige Islam sei!!

Da haben wir es doch wider nur die Gelehrten können dem Quran verstehen,
Wen aber der man denkt das seine Frau untreu war und somit Ehebruch begangen hat so soll er vor Allah schwören und wen die frau nicht dagegen schwört soll die strafe vollzogen werden.


Nur Gelehrte können Quran deuten, aber jeder kann Quran je nach seinem Wissen und Fähigkeit verstehen. Quran ist auf mehreren Ebenen verständlich. Es gibt die Ebene, die von Unwissenden verstanden wird. Es gibt jedoch auch die Ebene, die nur von den Gelehrten zu verstehen ist, und die Ebene, die von keinem zu verstehen ist. Ich habe dir oben ein Beispiel gegeben.

Der gute AbuBakr meint aber das wären nicht die 100 hiebe sondern Steinigung für so ein vergehen.
Das aber Gott sagt das er das Buch alls dem Quran "vollständig detailliert offenbart hat" will der gute Dr AbuBakr nicht einsehen.


Das meine ich nicht. Das ist die vollständige Offenbarung Allahs an unseren sowie an die früheren Propheten, die alle von Steinigung als Strafe bei Ehebruch gesprochen haben. Unser Prophet war nur der letzte, der das mitgeteilt hat. Er hat das als Offenbarung von Allah bekommen.
Ich sehe da kein Problem, warum soll die Steinigung nicht von Allah stammen, obwohl Allah die Steinigung als Strafe für Homosexuellen im Quran erwähnt hat!!!

Dan zeigen sie mir bitte die stelle wo so etwas steht im Quran.
Wo neben dem Quran auch die Sunna erwähnt wird wo zu verkünden ist von dem Gesandten(frieden sei auf ihm).


Aber gerne, aber zuerst musst du folgendes wissen:
Im Quran gibt es keinen Vers, der besagt: Allahs Offenbarung ist lediglich der Quran.

Nun Allah sagte zu den Aussagen des Propheten saw., die er spricht, folgendes:
(Bei dem Stern, wenn er sinkt! Nicht in die Irre geht euer Gefährte, und auch nicht einem Irrtum ist er erlegen, und er redet nicht aus (eigener) Neigung. Es ist nur eine Offenbarung, die eingegeben wird.)

Unser Prophet ist nicht in die Irregegangen und was er sagt, ist die Wahrheit, und was er sagt, ist eine Offenbarung, die ihm eingegeben wird. Das betrifft nicht nur den Quran, und das steht auch nirgendwo im Quran, das betrifft alles, was uns der Prophet gibt. Und wir haben alles, was der Prophet uns gesagt hat, in der sogenannten Sunna und Hadithen gesammelt, deshalb gilt die Sunna laut diesen Versen als Offenbarung von Allah, die dem Propheten eingegeben wird. Lass das Spiel mit dem Begriff Sunna beiseite, denn wir können diese "Aussagen des Propheten" auch nennen.

Ich habe ich sowohl ein Quranvers gezeigt alls auch ein Hadith, und warum muss ich jetzt ein beweis wider bringen die aufgabe ist eigentlich ihre wie ich dem Hadith zu deuten haben natürlich mit beweisen aus der Sunna.

Du hast einen Vers, der besagt, dass der Prophet nicht verhext war, als der Vers herabgesandt wurde, somit gedeutet, dass der Prophet nicht verhext werden kann. Ich sagte dir, dass du einen Beweis bringen kannst, dass der Prophet kein normaler Mensch ist, der auch verhext werden kann, vor allem, weil Allah gesagt hat, dass der Prophet saw. ein Mensch genau wie die anderen ist (14:11, 18:110, 41:6). Und wenn die anderen Menschen verhext werden können, dann kann er das auch. Das heißt der Sinn des Satzes, dass der Prophet nicht verhext werden kannt, ist im Prinzip ein Widerspruch mit dem Quran und ich erwarte von dir einen Beweis dafür.

So so wen ich allso eine Blume zeichne kriege ich schlimmere Strafe als wen ich ein lebenlang neben Allah einen andre Person/Gottheit usw angebetet habe.

Wenn du eine Blume zeichnest, damit diese neben Allah gedient wird, dann kriegst du eine schlimmere Strafe als die Muschrik. Das ist doch logisch. Du wärst dann ein Symbl und eine Quelle des Schirks kein einfacher Muschrik.

Es ist von Zeichnern die rede nicht von Statuen macher.
Wen ich aber ein bild zeichne und es dan anbete so ist es Götzendienst aber nicht wen eine meine wand mit ein bild optisch verschönere.


Du musst den Sinn verstehen und nicht den Text missbrauchen. Als der Prophet saw. dieses sagte, gab es damals nur Statuenmacher, und die Leute dienten damals solche Figuren, als sie sie sch¨n fanden. Deshalb wurden die damaligen Zeichner so stark bestraft. Heute ist alles anders, und der Hadith ist nicht aus dem Sinne zu reißen.

Wo liegt den eigentlich der sinne eines Testament der nicht zu erben ist?

Ich verstehe nicht, wieso es ist euch schwierig zwischen Erber und Nichterber zu unterscheiden. Ein Erber bekommt seinen Anteil von der Scharia, und von Allah erklärt, wieviel er erben soll. Deshalb darf der sterbende ihm keinen anderen Anteil geben, als was Allah ihm bestimmt hat. Einem Nichterber hat Allah jedoch nicht bestimmt, und die Bestimmung des Anteils von dem Wunsch des sterbenden abhängig gemacht. Deshalb ist der Hadith, dass es kein testament für Erber nichts anders als Respekt vor Allah und seinem Urteil und Umsetzung des Qurans!! Wieso erklärt ihr solche Hadithe für Widerspruch mit dem Quran, obwohl sie den Quran nur deutlich machen und praktisch umsetzen.

es ist wirklich interssant zu sehen wie sie jeden Hadith verteidigen der gegen dem Quran widerspricht, aber mall was andres kommen wir zu euren Gelehrten.

Ich verteidige die Aussagen des Propheten saw. vor den Angriffen der Hasser und Leugner, genau wie ich den Quran von den Angriffen der Atheisten verteidige.

Abd al-Aziz bin Baz kennen sie sicher und 1975 wurde ein buch publiziert der den Titel trug:

Wissenschaftliche und erzählerische Beweise, dass die Erde fix ist, die Sonne sich bewegt und es ist möglich zu den Planeten zu gehen."

dazu hatt er viel Hadithe genommen um seine These zu bestätigen.
sie kennen auch sicher die Konsequenz seiner Fatwa: Jeder Muslim, der daran glaubt, dass die Erde rotiert, verliert sein Recht an Leben und Besitz; sie sollen getötet werden!

meine frage an sie AbuBakr glauben sie ihm mehr oder Wissenschaft die bewisen hat das es so nicht ist?

Ich kenne den Gelehrte und sage dir, dass er blind war, und noch keinen Beweis für die Wahrheit sehen konnte. Er präsentiert mich aber nicht und ich folge ihm nicht. Er hat Hadithe falsch verstanden, wie du Quranverse falsch verstehst, und wie viele auch den Vers 15:19 (Und die Erde haben Wir gedehnt und darauf festgegründete Berge gesetzt und auf ihr von allen zu wiegenden Dingen wachsen lassen.) so verstanden, dass eine gedehnte Erde nur flach sein kann. Sunna lässt sich manchmal auch falsch interpretieren, genau wie Quran. Wäre das ein Beweis für eine Lüge, dass ein Gelehrte falsch deutet, dann dürften wir auch Lügen im Quran finden. Astaghfirullah. Aber so sind wir nicht. Wir behandeln Quran und Sunna mit demselben Maßstab, und halten die beiden für Allahs Offenbarung, die von den Unwissenden falsch gedeutet werden können.
Ibn Baz ist ein Beispiel, er hatte kein Wissen in der Astronomie und sollte sich lieber mit Sachen nicht auseindersetzen, über die er keine Ahnung hat. Aber er hatte das anscheinend von den Quranisten gelernt, dass jeder alleine ohne das Minimum an Wissen deuten und erklären kann, deshalb fiel er in solche Fehlern. Ich lehne seine Aussagen diesbezüglich ab, mit Respekt vor seinem Wissen in anderen Gebieten. Aber wir Sunniten folgen nur Quran und Sunna und nicht Ibn Baz. Wir folgen Ibn Baz nur solange er sich mit den beiden und mit dem Wissen nicht widerspricht. Mehr nicht.

das muss ich nicht den Bukhari hat keinen einzigen Hadithe von Abu Hanifa für seine werke genommen das zeigt schon das er ihn nicht leiden konnte.

Quatsch. Abu Hanifa war lediglich ein vergesslicher Mensch, und für Bukhari sollte der Überlieferer nicht vergesslich sein, damit er authentisch überliefern kann. Deshalb überlieferte er nicht von Abu Hanifa. Du musst dich entschuldigen, dass du über Bukhari gelogen hast, und nun weiterlügst. Folge deinen Lügen nicht, und erkenne die Wahrheit.

Arabisch verstehe ich nicht wäre schön wen es auf Deutsch wäre ansonsten habe ich nur aus eure Büchern zitiert, den es steht doch das er irre gegangen ist oder etwas nicht?

Du lügst jedoch anscheinend aus Unwissenheit weiter. Es steht nicht in unseren Büchern, dass Abu Hanifa irre gegangen ist. Es steht nur Lob für ihn. Du hast Texte missbraucht, und die Quelle, von der du entnimmst ist deutlich eine Gruppe von Lügnern über uns. Ich habe keine Zeit so viele Texte ins Arabische zu übersetzen.

Doch sind wir und sie sagen es indirekt in dem sie ein vers weiter wo ich gepostet habe die Juden dort angesprochen sind.
viewtopic.php?f=14&t=492&p=3792#p3792

Ich habe in meinem letzten Beitrag den Beweis gebracht (16:64), wo steht dass der Prophet den Menschen die Offenbarung erklären soll. Es steht ein Vers danach 16:65 nichts von den Juden. Ich zitire die Verse mit dem Kontext, damit du auch weißt, dass der Kontext den Quran und uns einschließt und nicht nur die Juden:

16:63 Bei Allah, Wir haben bereits (Propheten) zu Gemeinschaften vor dir gesandt. Da schmückte ihnen der Satan ihre Taten aus. So ist er heute ihr Schutzherr, und für sie wird es schmerzhafte Strafe geben.

16:64 Und Wir haben auf dich das Buch nur hinabgesandt, damit du ihnen das klar machst, worüber sie uneinig gewesen sind, und als Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die glauben.

16:65 Und Allah läßt vom Himmel Wasser herabkommen und macht dann damit die Erde nach ihrem Tod wieder lebendig. Darin ist wahrlich ein Zeichen für Leute, die hören (können).

Nun wo steht Juden und Christen usw.?? Das ist eine allgemeine Sprache an uns und alle Menschen, sonst hätte Allah gesgat, dass der Prophet die alten Offenbarung erklären soll. Aber das sagte er nicht!!

von vers 64 bis 67 werden die Juden-Christen angesprochen und jetzt soll es auf einmall für uns sein?

16:67 (Gewiß, auch im Vieh habt ihr wahrlich eine Lehre. Wir geben euch von dem, was in ihren Leibern zwischen Kot und Blut ist, zu trinken, reine Milch, angenehm für diejenigen, die (sie) trinken.)
Wo steht das, dass nur die Juden hier angesprochen sind?? Solange wir Menschen sind, und der Quran Offenbarung ist, sind wir auch da angesprochen. Weiterhin Allah hat die CHristen und Juden immer "die Leute der Schrift" genannt, aber hier sagt er "den Menschen" Also das schließt alle Menschen einschließlich Muslime ein. Aber wahrlich, wie ihr den Quran leugnen wollt um eurer Neigung zu folgen.

Ich wollte nur eine stelle haben wo steht das wir euch als irregegangen bezeichnen, wer in irregegangen ist und wer gläubig ist weiß nur Allah und somit urteile ich nicht egal wer es ist und welcher nation er angehört.

Wenn es kein Irreweg ist, dem Propheten und der Sunna (in Bukhari und Muslim) zu folgen, dann ist das doch die Wahrheit, und ihr seid dann irregegangen. Also entweder sind wir irregegangen, oder seid ihr das. Aber dass ihr nicht wisst, wer von uns das, zeigt nur, dass ihr zugebt, dass für euch die Wahrheit nicht erkennbar ist, und von der Unwahrheit nicht trennbar ist. Ich sage dir aber sehr deutlich, dass du ein irregegangener Mensch bist, da für mich die Wahrheit von der Unwahrheit sehr deutlich und trennbar ist. Ich lade dich auch zum Islam ein, da du kein Muslim bist.

das sind genau die gleichen die auch sagen die Thora und Bibel sind verfälscht und dan wollen sie damit richten?

Die Juden haben ihr Thora die Christen ihre Bibel und damit sollen sie richten wir haben dem Quran und damit sollen wir richten.


Wo steht es im Quran, dass die Thora und die Bibel verfälscht sind?? Hat Allah nicht gesagt, dass keiner seine Worte verändern mag?? (18:27) Erkläre mir das bitte mit dem Quran, wie sind die alten Schriften verfälscht, obwohl Allahs Worte nicht verändert werden können??

Allah hat nirgendwo gesagt, dass wir mit dem Quran richten sollen, sondern gesagt, dass wir mit dem richten sollen, was er aus dem Himmel herabgesandt hat, und er hat aus dem Himmel vieles herabgesandt: Quran, Thora, Evangelium, Sunna... Nun wenn der Quran alles beinhaltet, zeige mir, wo steht im Quran, dass wir nur mit dem Quran richten sollen, ohne die anderen Offenbarungen. Denn sonst, wenn die Steinigung in der Thora steht, und Allah hat uns nicht verboten mit der Thora zu richten, dann haben wir einen weiteren Beweis aus dem Quran, dass die Steinigung eine Offenbarung ist, bis du beweisen kannst, dass die Steinigung in den alten Schriften Verfälschung sei:))

Ich poste ihn einen vers wo steht das Allah das Buch hinabgesandt hat mit der Wahrheit und damit sollte Muhammad(frieden sei auf ihn) richten mehr nicht und wir haben ein schönes beispiel im Gesandten und so sollen wir das auch machen mit den Buch richten und nicht mit der Hadithen-Sunna.


Pass auf, und verdrehe die Begriffe nicht. Ich zitiere den Vers, damit du nicht alles durcheinanderbringst:

5:48 (Und Wir haben zu dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, das zu bestätigen, was von dem Buch vor ihm (offenbart) war, und als Wächter darüber. So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen entgegen dem, was dir von der Wahrheit zugekommen ist.)
Also es steht nicht im Vers, dass der Prophet uns nach dem Quran richten soll, sondern nachdem, was Allah offebbart hat. Du verdrehst diese Aussage und behauptest, dass der Prophet zwischen uns nur nach dem Quran richten soll. Der Prophet saw. dürfte zum Beispiel zwischen den Juden mit der Thora richten, und das hat er auch gemacht. Er hat die Juden nach der Thora gesteinigt. Was sagst du dazu? Und wenn der Prophet die Stele der Steinigung in der Thora anerkannt hat, und dann war diese ein Allahs Offenbarung und wir sollen auch danach richten. Nun wir haben diese anerkannt, und du hast es abgelehnt. Nun musst mir beweisen, dass die Steinigung in der Thora eine Verfälschung ist, sonst ist das ein laut dem Quran ein anerkanntes offenbartes Gottes Gesetz.

nur ihre Offenbarung steht in klammern und ist die meinung des Übersetzers.

ja genau, denn im Vers steht nur (Richte danach, was Allah herabgesandt hat.) Also steht nicht Quran, oder Sunna, oder Thora, oder Evangelium. Deshalb kannst du mit dem Vers niemals behaupten, dass wir nur mit dem Quran richten sollen. Wir sollen mit allem richten, was wir von Alah bekommen haben, einschlieslich der Sunna.

Wissen sie warum ich nur Suren/Verse abkürzungen mache damit ich sehen ob sie das lesen was ich ihn empfehle, aber leider machen sie es nicht.

Und Wir ließen auf ihren Spuren 'Isa, den Sohn Maryams, folgen, das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war; und Wir gaben ihm das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht sind, und das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war, und als Rechtleitung und Ermahnung für die Und so sollen die Leute des Evangeliums nach dem walten, was Allah darin herabgesandt hat. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Frevler.5:46-47

sehen sie das Evangelium ist nur eine bestätigung von der Tora und da ist nicht die rede von eigener Offenbarung.

Da kommt eure kommische Sprache wieder zur Bühne. Wenn Allah sagt, dass das Evangelium eine Bestätigung der Thora, dann bedeutet das für euch, dass das Evangelium keine eigene Offenbarung?? Aber Allah sagte, dass der Quran auch eine Bestätigung der älteren Schriften ist: 5:48 (Und Wir haben zu dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, das zu bestätigen, was von dem Buch vor ihm (offenbart) war, und als Wächter darüber. So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat,)
Nun mein lieber laut deiner Sprache, ist der Quran auch keine eigene Offenbarung, sondern eine Bestätigung der Thora und des Evangelium.
Oh Mann Oh Mann, was für eine Sprache und Logik benutzt ihr?? Ihr habt nun den ganzen Quran als eigene Offenbarung abgelehnt, um einen Ausweg zu finden. Erkennt doch die Wahrheit, und verlässt diesen Irreweg!!

Was ist wen ein Gesandter Gottes kommt und sagt gehorcht mir würden sie das machen?

Wenn der Prophet saw. nicht der letzte wäre, und Allah mir einen Gesandten mit einer Schrift schickt, und in der Schrift steht: (Gehorcht dem Gesandten) und der Gesandte sagt mir: (Gehorcht mir), dann werde ich ihm sicherlich blind gehorchen, und meine eigene Neigung da ignorieren, und alles von diesem Gesandten annehmen, selbst, wenn er urteilt, dass ich gesteinigt werden soll. Ich würde das dann tun. Keine Frage.

Ich habe sie darn erinnert das angeblich in Sure 33 der Steinigunsvers sein sollte und angeblich so lang wie die Sure 2 des Quran und dan verschwindet er einfach so und mit ihm soviele vers allso ich bitte sie AbuBakr Allah beschützt dem Quran und seine verse und von einmall sind die nicht mehr da, sie sollte wirklich zu den Atheisten gehen da wären sie der Star :) mit so einer meinung.

Allah hat viel mehr als unseren heutigen Quran auf dem Gesandten offenbart. Das passt sogar zusammen mit der bekannten unbestrittenen Geschichte aller Propheten, wie zum Beispiel Ibrahim as. der von Allah Offenbarungen bekam, die nach ihm verschwunden sind, denn sie nur für ihn speziell waren, und Allah ist frei, irgendeinem Menschen irgendwann irgendwas zu offenbaren und diese Offenbarung dann später in die Vergessenheit geraten lassen, oder mit anderer Offenbarungen aufheben. Unser prophet ist ja ein Prophet, wie die anderen. Er bekam auch Offenbarungen für ihn selbst, die aber nicht für uns erhalten bleiben sollen. Der Quran, der an uns geschickt wurde, ist erhalten geblieben ohne ein Wort dran verändert zu bekommen. Aber die anderen Teile, wie zum Beispiel der Vers der Steinigung, oder die anderen Verse von Sure 33, waren nur für den Propheten, und wurden dann aufgehoben. Sie sind nicht für uns offenbart, sondern nur als Erklärung für den Propheten saw. damit er uns bestimmte Sachen erklären kann. Nun hat der Prophet saw. uns diese Sachen (Steinigung) laut dieser Offenbarung erklärt, und danach hat Allah diese Verse aufgehoben, und die Erklärung des Propheten saw. jedoch andessen Stele aufbewahrt. Wo ist nun das Problem?? Alles passt mit der geschichte der alten Propheten und Bücher zusammen, und ist keine Mangel an dem Quran, dass ein Teil davon aufgehoben wurde. Sollten wir auch die Thora beleidigen, weil drin nicht steht, dass Mosa as. mit dem Volk Israel nach Palästina auswandern soll??? Das war auch eine aufgehobene Offenbarung für Moses, und ist kein Grund um die Thora zu bemängeln. Das verstehen aber nur diejenigen, die die Wahrheit suchen, und denken.

Das ist nicht die Meinung der Atheisten, sondern was man im Quran findet!!! Übrigens die Beweise der Aufhebung eines Teils des Qurans, stammen nicht aus der Sunna sondern aus dem Quran selbst. In der Sunna gibt es nur Beispiele von Reste von aufgehobenen Verse, aber drin steht nicht, dass der Quran aufgehoben wurde. Im Quran steht das, dass er teilweise vom Propheten vergessen wird.

Anti Sunna bin ich nicht eingestellt und warum rechnen sie nur die 2600 Hadithe und nicht alle 600000?
Oder hat Bukhari von Anfang an gewusstwelche Hadithe er nehmen müsste.

Wieso 600 000?? Das ist alles, was gesammelt wurde. Und wer hat dir gesagt, dass Bukhari 600 000 Hadithe überliefert?? Das ist ein Mythus. Er hat sich nur mit den authentischen Hadithen am meisten beschäftigt, und das sind die ohne widerholung 2600 Hadithe lediglich. Der Rest, was Bukhari überliefert hat, und nicht als authentisch erklärt, braucht keine Zeit für ihn, denn er hat das irgendwo gehört und müsste sich damit nicht beschäftigen. Wieso soll ich diese damit rechnen, wenn er diese nur erwähnt hat. Das sind aber wieder paar Thausende Hadithe und nicht 600 000 Hadithe, wie du meinst. Ich denke aber, du hast ein Null falsch hinzugefügt, um es dramatischer zu machen. All unsere Gelehrte haben keine 600 000 Hadithe überliefert!!

Ich habe doch ihren Quran link der angeblich gut übersetzt worden ist somit muss ich doch kein arabisch können?
Und ich habe nur aus dem Buch zitiert nichts andres hätte ich was falsches zitiert könntest du mich als lügner bezeichnen aber da ich es nicht gemacht habe zieht der spruch nicht.

Tja, wenn du 2 unterschiedliche Übersetzungen liest, und dann dich für eine entscheiden willst, dann musst du Arabisch können, ansonsten lernst du deine Religion nur nach Zufall, welche Übersetzung die wahre ist. Du musst zumindest eine vertrauenswürdige Quelle haben, die gut Arabisch kann. Dann kannst du fragen, welche Übersetzung richtig ist.

Und ich habe nur aus dem Buch zitiert nichts andres hätte ich was falsches zitiert könntest du mich als lügner bezeichnen aber da ich es nicht gemacht habe zieht der spruch nicht.

Wenn du absichtlich falsche Sachen erzählst, obwohl du die anderen Übersetzungen vor Auge hast, dann gilst du genau, wie der Übersetzer der Ahmadiya auch für Lügner, oder im schlimmsten Fall für jemanden, der Lügen über Allah verbreitet. Ich nehme an, das war aber aus Mangel an Wissen und Kenntnissen mit dem Quran, und seiner Sprache. Deshalb bist du kein Lügner, solange du anerkennst, dass der Übersetzer der Ahmadiya mit den Ahmadiya ein Lügner über Allah ist, und den Quran absichtlich verfälscht.

Ich bittes sie AbuBakr 1 Prozent ist mehr als wenig und dan 2600 Hadithe die alles erklären sollen, zum vergleich der Quran hat über 6000 Verse wie sollen dan 2600 über 6000 verse erklären?
Aber ok ich wies die Hadithe erklären nicht alles im Quran dank ihnen.


Die Sunna insgesamt beinhaltet ca. 300 000 Hadithe, die von vielen Gelehrten und Überlieferer überliefert wurde. Diese wird nach Authentität eingestuft. Du musst deshalb nicht nur die Hadithe von Bukhari betrachten, sondern die von den anderen größten gelehrten auch. Das sind schon paar Zehntausende Hadithe. Ein Hadith muss weiterhin nicht nur einen Vers erklären, sondern kann auch eine ganze Sure erklären. Weiterhin nichtd er ganze Quran braucht Erklärung. Die Erklärung bedürfen eher die praktischen Säulen des Islams. Es gibt zum Beispiel hunderte Verse. die soch mit dem Gebet und Spende beschäftigt haben. 10 Hadithe reichen aus um all diese Verse zu erklären. Deshalb hat dein Argument eigentlich keine Wirkung.

Aber ok ich wies die Hadithe erklären nicht alles im Quran dank ihnen.

Weder die Hadithe, noch der Quran erklären alles im Quran. Als Beispiel der erste Vers von Sure Al Baqara (2) Die ersten Buchstaben die auftauchen, werden nirgendwo weder im Quran noch in der Sunna erklärt. Es muss nur das erklärt werden, was wir brauchen, und was wir nicht erklärt brauchen, muss nicht erklärt werden. Allah will uns damit zeigen, dass wir nie allwissend sein können und sein Wort nie umfassen werden. Deshalb sollte die Sunna auch nicht den ganzen Quran erklären. Das wäre auch nicht der Sinn der Sache.

Der Prophet hate natürlich ein weg und zwar dem Quran zu verkünden und mit ihm zu richten das wars aber auch.

Den Quran zu vekünden ist ja kein Weg sondern eine Verkündung. Dafür braucht er nicht 23 Jahre als Prophet zu leben und den Quran über soviele Jahre zu empfangen. Die verkündung geht doch in einem Tag, aber seine Botschaft war 23 Jahre. Weiterhin dass der Weg des Propheten die Verkündung des Quran ist, steht nirgendwo weder im Quran, noch in der Sunna. Es ist nur eure ausserirdische Sprache, die nur ihr versteht. Wie erwartest du von uns den Satz (Folgt dem Propheten) wie den Satz (Glaubt an die Verkündung des Propheten) zu verstehen?? Jeder Satz hat in unserer Sprache einen anderen Sinn, und kann nicht auf den anderen Satz übertragen werden. Ich bitte euch mir aus der Erde mal irgendein Beispiel für eine Sprache zu geben, die zwischen gehorchen und vertrauen in der Offenbarung verwechselt. Aber keine Angst, selbst wenn du eine solche Sprache findest, ist die Sunna des Propheten laut dem Quran eine Offenbarung, an die wir glauben sollen. Der Beweis erfolgte in einem früheren Beitrag (Anfang der Sure 35).

Mal werde ich als Atheist bezeichnet mal als Lügner mal als Quranit ich finde Muslim wäre das passende wort und würde auch reichen.

Distanziere dich von den Lügen der Ahmadiya über Allah und ihrer Übersetzung (Die Ehebrecherin und Ehebrecher) und distanziere dich von dem Kuffr der Quranisten und ihrer Leugnung des Wegs des Propheten durch ihre komische ausserirdische Sprache und Logik, dann erkenne ich dich als Muslim. Aber solange du das nicht tust, werde ich dich nicht als Muslim anerkennen, denn deine Religion ist für mich eine Leugnung des Islams im Namen des Islams. Wie soll das nun Islam sein??

Das er aber ein Kommentar sein soll wird er zimlich verteidigt von ihnen :)

Ich verteidige nur die Wahrheit, und suche nach verständlichen Erklärungen für die Sachen bei den Gelehrten, die ich nicht verstehe. Ich verteidige jedoch an erster Stelle Quran und Sunna.

Lesen sie bitte dem vers selbst das steht nicht von geworfen oder habe ich es übersehen?
Und bringen sie mir den Beweis aus der Sunna wie man dan Hadith verstehen soll und nicht ihre deutung des Hadithen.


Im Vers steht folgendes:
(1) خَلَقَ السَّمَاوَاتِ بِغَيْرِ عَمَدٍ تَرَوْنَهَا ۖ وَأَلْقَىٰ فِي الْأَرْضِ رَوَاسِيَ أَن تَمِيدَ بِكُمْ وَبَثَّ فِيهَا مِن كُلِّ دَابَّةٍ ۚ وَأَنزَلْنَا مِنَ السَّمَاءِ مَاءً فَأَنبَتْنَا فِيهَا مِن كُلِّ زَوْجٍ كَرِيمٍ

Im Vers steht das Verb: (Alqa) und das bedeutet im Arabischen, dass man etwas von oben wirft. Aber natürlich die Übersetzer verstehen es richtig und übersetzen es mit (Er hat die Himmel ohne Stützen, die ihr sehen könnt, erschaffen und auf der Erde festgegründete Berge gesetzt, daß sie nicht mit euch wanke, und auf ihr allerlei Tiere sich ausbreiten lassen. Und Wir lassen Wasser vom Himmel herabkommen und dann viele edle Arten auf ihr wachsen.)
Dass die Berge auf die Erde gesetzt werden, kann auch so erklärt werden, dass die Berge gar keinen Teil der Erde waren!! Obwohl das ja nicht stimmt!! Wie sollen die Berge auf der Erde gesetzt werden, wenn sie ein Teil der Erde sind. Das ist genau wie der unauthentische Hadith, der besagt, (Hadith: Die Erde liegt auf einem Fisch.) Das ist auch metaphorisch zu verstehen, das falls man den Hadith überhaupt verstehen muss, da er unauthentisch ist, und ein unauthentischer Hadith ist für uns kein Beweis für irgendwas, sondern eine falsche Erzählung, die nicht stimmt. Wenn Ibn Kathir nun den irgendwo erklärt, dann ist das nur das Problem von Ibn Kathir und er soll das erklären. Ich muss das nicht tun und halte von diesem Hadith auch nichts. Ibn Kathir ist nicht mein Prophet und er hat viele unauthentische Hadithe gebracht, um alles zu dokumentieren, aber nicht um drauf Glauben zu bauen.

Deshalb muss ich dir gar nicht bringen, wie man diese Aussage verstehen soll, denn keiner muss diese Aussage verstehen und diese ist für uns keine Religion.

Haben sie sich aber schon mal gedanken gemacht ob nicht ihre Sunna Gott beleidigt oder den Propheten?

Nein habe ich nicht, denn unsere Sunna beleidigt weder Allah noch den Propheten asw. und für uns gilt jeder, der Allah oder seinen Propheten beleidigt, als Kafir, und kann nicht mehr als Quelle in der Religion gelten. Deshab sobald ein Hadith eine Beleidigung für unsere heiligen Symbole darstellt, wird er automatisch als Lüge abgestempelt und abgelehnt. Angst sollen Quranisten haben, denn sie schreiben Allah Lügen zu, dass er alles im Quran erklärte, und dann scheitern sie schon bei der Spenden eine Erklärung zu finden, wie und wieoft man spenden soll. Das ist die Beleidigung Allahs und seines Gesandten. Aber Allahs Offenbarung Quran und Sunna sind deutlich und klar und geben Antworten auf all diese Fragen.

Und welche der 4 Rechtschule die richtige ist natürlich werden sie mir kommen alle aber dan bräuchte man keine 4 rechtschulen sondern dan würde eine reichen?

Es kann auch 1000 Rechtschulen geben, und alle rirchtig sein. Übrigens im Islam gibt es schon mehr als die 4 Rechtschulen, aber die 4 Rechtschulen sind die bekanntesten und am meisten verbreiteten. Eine Rechtschule ist nichts anders als eine Verstandsweise des Qurans und der Sunna. Und du hast es mehrmals gesagt, dass jeder Quran verstehen darf. Deshalb hast du kein Recht einen Vorwandt gegen die Rechtschulen zu machen. Diese sind alle richtig, und man sollte nur Quran und Sunna folgen und diese nach den Aussagen der Gelehrten (auch Rechtschulen) verstehen. Das heißt, wir folgen keinen Rechtschulen, sondern nur Quran und Sunna.

Ich habe ich doch verse gepostet wo steht ich warne euch nur mit der eingebung und die eigebung ist der Quran und wider mall haben sie das NUR im Text übersehen.

Falsch. Alles was der Prophet als Religion mitgeteilt hat, wie zum Beipsiek Steinigung, war eine Offenbarung, und nicht nur der Quran. Du verschst wieder verse zu reißen. Wo steht dass die Eingebung nur der Quran ist?? Höre bitte auf, sowas zu erzählen. Wir haben doch mehrmals bewiesen, dass es andere Offenbarungen als die Schriften gibt, du musst also das Gegenteil beweisen, wenn du kannst.

Sie könnten sich auch zu den versen äüßern und nicht immer gegenantworten geben?

Eine Gegenfrage ist meistens auch eine Antwort, denn sie widerlegt die Logik, in der die Frage gestellt wird, und zeigt, dass die erste Frage auf falsche Logik baut und nur ihre Steller widerlegt.

Im Quran steht doch das es dem Propheten gab.

Im Quran steht nirgendwo, dass es einen echten Propheten gab, namens Muhammad. Es steht der Name Muhammad, der auch mit "dem gelobten Mann" gedeutet werden kann. Also es muss keine genaue Person sein. Nun beweise mir bitte, dass das Wort Muhammad, das wir Muslime auf unseren Propheten beziehen, kein allgemeiner Begriff ist, der "der gelobte Mann" bedeutet, und das kann auch jeder von uns sein. Wenn der Prophet nur den Quran evrkünden soll, dann kann jeder auch Muhammad und Prophet sein, der den Quran verkündet, oder?? Ich kann zum Beispiel dir auch den Quran verkünden, und nenne mich der Prophet Muhammad, und du sollst bitte schon beweisen, dass ich nicht das bin!! Ausser mit den Überlieferungen und den Zeugen, die die Sunna überliefert haben, kann kein Mensch die Existenz des Propheten saw. und auch des ganzen Islams nachweisen. Deshalb ist jede Leugnung der Überlieferungen und der Sunna nicht anders als die Leugnung des ganzen Islams.

Wieso werfen sie mir das ich da ein widerspruch sehen würde den das eine hat mit dem andren nicht zutun das habe ich ihnen doch gepostet und dazu noch ein beispiel genannt.

Du siehst es nicht als Widerspruch, da du drauf nicht antworten kannst. es ist aber egal. Das Thema Steinigung haben wie so viel besprochen und sollten wir es endlich verlassen.

jedes mal wen sie erwischt werden.


Wenn du erwischt wirst:)) Ich widerhole die Frage, auf die du nicht antworten konntest:
Zeige mir, wie die 100 Hieben bei Unzucht zu geben sind. Pro ein Geschlechtvorgang, oder pro Frau und Mann, oder wie genau?? Muss man für jede Unzucht gepeitcht werden??

sie sollten auf seite eins lesen das es nicht um Rechte allgemein ging sondern um rechte im Gericht bzw ob die Stimme der frau vor gericht gleich wert ist wie die des Mannes.


Du widersprichst dich wieder mit dem Quran, denn der Quran gleicht die Stimme der Frau in Sachen Zeugen mit der Stimme einer halben Mannes, da Frauen durch Gefühle mehr von der Wahrheit abweichen könnten als ein Mann.

2:280 (Und bringt zwei Männer von euch als Zeugen. Wenn es keine zwei Männer sein (können), dann sollen es ein Mann und zwei Frauen sein, mit denen als Zeugen ihr zufrieden seid, - damit, wenn eine von beiden sich irrt, eine die andere erinnert.)
alsoooo du hast da wieder keine Chance!! Die Sunna und wie wir urteilen passt mit dem Quran viel mehr zusammen, als ihr und wie ihr urteilt.

Ich denke, du kennst das das quranische Erbegesetzt auch, wo Frauen andere Rechte haben als Männer. Unterstelle uns deshalb keine Unterdrückung der Frauen.

bitte posten sie mir den vers wo frauen sich verschleiern sollen wie es in Afghanistan üblich ist?


Das ist ein ganzes Thread zum Thema Kopftuch im Islam: viewtopic.php?f=11&t=81
Allah sagt im Vers 24:31 (Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen, die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen (Geschlechts)trieb (mehr) haben, den Kindern, die auf die Blöße der Frauen (noch) nicht aufmerksam geworden sind. Und sie sollen ihre Füße nicht aneinanderschlagen, damit (nicht) bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verborgen tragen. Wendet euch alle reumütig Allah zu, ihr Gläubigen, auf daß es euch wohl ergehen möge!)

Ob man das so macht wie Taliban, oder wie in der Turkei, oder wie in Deutschland ist es egal. Hauptache man macht es, wie Allah will, und zeigt keinen Schmuck den fremden Männern.

Mörder sind Mörder und dazu gehören auch die Taliban den nach der Tat haben sie selber angerufen und gesagt das sie es waren.

Mörder sind sicherlich Mörder und auf keiner Weise zu verteidigen. Du musst erstmals beweisen, dass sie Mörder sind!! Denn nicht nur die Taliban begehen Selbstmord sondern viele andere, die sogar für Helde erklärt werden. Ein Beispiel sind die Japaner, die sich in Fukuschima mit Strahlen so stark belasen, um die Atomanlage zu reparieren. Sie sterben auch dabei, und gelten als Selbstmordmenschen. Sie sind aber für alle Helde. Deshalb darfst du das Selbstmord an sich nicht als Beweis gegen einen Menschen nehmen, sondern du sollst den Hintergrund da berücksichtigen. Entweder ist es gerechtig, oder ist das ein Selbstmord, und unzulässig. Weiterhin jeder Kampf gegen die Feinde ist letzendlich ein Suizide!!

Ein Attentäter der überlebt hat war erst 14-15 jahre als und die haben sich vor ein Sufi Schrein in die Luft gejagt ist es für dich ein erlicher kampf wen man kinder in den krieg schickt und dazu als Selbstmordkommando?

Der Prophet saw. setzte einen Junge Usama Ibn Thabit als Anführer einer Armee ein. Er war 16 Jahre alt, und die Religion sieht daran kein Problem. Vielleicht ist es heute ein Problem, weil die Menschen andere Standard haben. Aber die Taliban haben den Standard der anderen Menschen nicht, deshalb müssen wir sie nicht danach verurteilen, was wir für richtig halten. Wir sollen sie nur nach der Scharia urteilen, und sobald der Junde in der Scharia die Pubertät erreichte ist er ein Mann, und kann jede Armee führen und als Imam vorbeten. Nun ich sehe es für falsch die Menschen zu bombadieren, anstatt sie über ihren Schirk aufzuklären. Man darf natürlich in einem islamischen Land Götzen vernichten, und das ist sicherlich die Aufgabe jedes Muslims, aber man sollte es nur friedlich und symbolisch machen, damit die Leute denken, und damit dieser Hass gegen die Wahrheit durch diese Gewalt nicht entsteht. Ich bin in dieser Hinsicht gegen Taliban, aber das bedeutet nicht, dass ihre Religion falsch ist. Es steht nämlich im Quran, das man die Muschrik umbringen soll, wo man sie findet (2:191). Natürlich verstehe ich den Vers richtig, dass dieser Vers nur von bestimmten Situation sprach, und nicht für uns offen gilt, sondern ist von anderen Versen abhängig, die besagen, dass wenn die Muschrik zum Frieden neigen, dann sollen wir dazu auch neigen.

annst ja AbuBakr bei den nachfragen wo wem der Hadith ist bzw überliefert.
http://www.ahmadiyya.de/islam/der-heili ... n-saw.html

ich weis es nicht,
und das war keine annerkenung sondern nur ihnen zu zeigen das es auch ab und zu Gute Hadithe gibt.

Ich will nicht wissen, wo der Hadth steht, denn es reicht mir, dass du den aus der Seite der Ahmadiya genommen hastm, die Allahs Wort falsch übersetzen, um ihren Weg zu beweisen.
Ich beleidige keinen Christ, wenn ich ihn für Kafir erkläre. Ich beleidige dich auch nicht, wenn ich dich zu Kafir erkläre. Ich verrate aber nicht den Menschen und erkenne euch als Muslime, damit man denkt, dass die Leugnung der Sunna eine Option im Islam wäre. Die Leugnung der Sunna ist niemals eine Option im Islam, sondern ein Austritt aus dem Islam, den die Quranisten begangen haben.

Ich hatte wenig zeit wen sie wollen werde ich die andre fragen beantworten von ihnen
Möge der frieden mit ihnen sein
Wa salam
Dhoom

Meine Fragen sind ja nach wie vor offen. Dein Bruder hat aufgegeben, und ich grüße es auch, denn die Widerholungen, die wir erleben, sind ein Zeichen dafür, dass wir nebeneinander reden. Das liegt daran, dass ihr eine andere Sprache sprecht, als die Sprache, die jeder Mensch versteht. (Gehorcht dem Propheten) werde ich niemals als (Glaubt an die Verkündung des Propheten) verstehen. Weder ich, noch die anderen werden eure komische Sprache nachvollziehen. Deshalb alles, was ich euch wünschen kann, ist euch um eure Logik zu kümmern, und euren Verstand neu zu bearbeiten, die Sprache zu verstehen, wie jeder Mensch sie versteht, damit wir eine gemeinsame Sprache finden, und miteinander diskutieren können. Bis dahin wird diese Diskussion reine hoffnungslose Widerhlungen bleiben. Das ist meine Meinung. Es kann von mir aus auch so ewig bleiben, und ich wiederhole die Fragen und korrigiere dir die Übersetzungen, und du wiederholst die Antworten. Das musst du entscheiden, wie es weitergehen soll.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon Dhoom » Mi Jul 27, 2011 12:24 pm

Salam AbuBakr

Meine Frage war jedoch:

Wieso hat Allah uns die Religion nicht deutlich gemacht,


Ich fragte erstens nicht nach dem Quran sondern nach dem Islam. Und du zitierst mir einen Vers, wo der Quran gemeint ist. Ich wiederhole die Frage, und gehe die nicht um:

Dass die Verse des Qurans deutlich sind, bedeutet nicht dass sie alles erklären, was ein Mensch in der Religion braucht. Ich könnte dir zum Beispiel folgende Offenbarung geben: Vers 1: Diese Offenbarung ist deutlich, Vers 2: Allah ist einer. Vers 3: Eure Religion ist Islam und ihr sollt meinem Gesandten gehorchen.

Nun kommt ein Mensch und sagt: "Leute die Offenbarung Abu Bakrs ist doch deutlich und erklärt alles. Wir müssen dem Gesandten glauben, dass diese Botschaft von ABu Bakr ist, alles weitere brauchen wir nichts tun, denn ist nicht in der Offenbarung erklärt, und es steht in der Offenbarung, dass sie klar und deutlich ist, das heißt, der Gesandter Abu Bakrs braucht uns nichts weiter erzählen, als das, und wir brauchen nichts machen in der Religion, ausser an dem Satz zu glauben, dass Allah einer ist."

Was sagst du diesem Menschen, der den Satz (Diese Offenbarung ist deutlich) mit (Diese Botschaft beinhaltet alles, was ihr braucht) deutet?? Das ist echt eine Sprache, die keiner von uns kennt. Ein deutliches Zeichen muss und kann nicht alles sein!!!! Weshalb kommen auch viele deutliche Zeichen, denn jedes Zeichen nur ein Teil der Wahrheit deutlich macht und man braucht die anderen Zeichen.

Deshalb als ich danach gefragt habe, warum ist die Religion nicht deutlich erklärt ist (falls diese Religion nur im Quran erklärt wurde) bedeutet auf keinen Fall, dass der Quran undeutlich ist. Sie bedeutet lediglich, dass Säulen ind er Religion wie das Gebet und die Spenden gar nicht erklärt sind, und dass man mit den deutlichen Zeichen des Qurans auf die meisten Fragen keine Antwort finden kann, wie wir bisher erlebt haben.


Islam=Hingabe zu Allah

Und AbuBakr wie erreicht man so etwas?

A.L.R. Dies sind die Zeichen des deutlichen Buches." 12:1

Du widersprichst Allah wen du meinst das das buch nicht alles beinhaltet und nicht deutlich genug ist.
Und alle zeichen die wir brauchen sind im Quran mehr brauchst du nicht für die Religion.

Oder doch?

Es ist die rede das die Zeichen im Deutlichen Buch sind und nicht anders, ich hoffe jetzt verstehst du es ein wenig.

15:1 Auf Lam Ra. Dies sind die Zeichen des Buches und eines deutlichen Korans.

Allah richtet nicht nur im Jenseits, sondern im Diesseits auch. Er hat auch gerichtet, dass wer seinem Propheten nicht folgt und sein Richten nicht annimmt, dass er kein Gläubiger ist. (4:65) Quranisten lehnen jedoch Allahs RIchten ab!!! Sag mir nicht, dass der Prophet nur mit dem QUran richtet, denn das steht niergendwo im QUran. Der Prophet richtet mit allem, was er von Allah bekommen hat, und dann mit seiner eigenen Meinung, wenn er in Sachen richten soll, wo Allah nichts dazu gesagt hat.


Fanfrage für dich AbuBakr und was hat der Prophet(frieden sei auf ihn) alles bekommen?
das aber habe ich dir schon oft gepostet nur du willst es nicht verstehen aber da du dich angewohnheit hast dich ab und zu selbst zu widerlegen Poste ich einmall wider ein vers von dir der gegen mich gerichtet war.

7:157 Die dem Gesandten, dem ungelehrten Propheten, folgen, den sie bei sich in der Tora und im Evangelium verzeichnet finden. Er befiehlt ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die köstlichen Dinge und verbietet ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Last und die Fesseln, die auf ihnen lagen, ab. Diejenigen nun, die an ihn glauben, ihm beistehen, ihn unterstützen und dem Licht, das mit ihm herabgesandt worden ist, folgen, das sind die, denen es wohl ergeht.

Mit dem Buch soll der Prophet die Menschen aus der Finsternissen ins Licht hinausführen(14:1)

Und Allah ist das Licht der Himmel und der Erde wie es in (24:35) steht.
Und jetzt wider eine Fanfrage an sie AbuBakr wen der Quran Gottes Wort ist in dem Licht ist, sollen wir dan nicht nur dem Quran folgen?

Den in 14:1 das er nur mit dem Buch(der Prophet) die menschen aus der Finsternissen ins Licht führen konnte.

Aber ich ahne es schon wider das Buch ist für dich nicht der Quran, aber bedenke man soll dem licht folgen und bedenke auch das der Quran Gottes wort ist.

Alle Quranübersetzungen sind mangelhaf, aber es gibt welche, die Lügen über Allah erzählen, und andere, die keine Lügen über Allah erzählen, sondern nur den Sinne nicht perfekt spiegeln. Ich wähle die Übersetzung aus, die die Bedeutung am nähsten spiegeln und du die anderen, die Lügen erzählen.


Das hast du mir auch oft bewiesen den es ist egal aus welcher übersetzung ich poste solange sie nicht deinen Wünsche passt wird gleich behauptet es steht nicht im Orginal Quran so usw...
Auch wen ich aus ihre Übersetzung Poste den sie mir vor paar Monaten gegeben habe.
Das es fehler bei den Übersetzungen gibt ist klar, aber das gibt es in jeder Übersetzung aber dadurch muss sie nicht komplet falsch sein.

Ich denke, mann muss auch nicht Arabisch können um zu verstehen was (gehorcht dem Propheten) bedeutet!! Gehorcht dem Propheten bedeutet gehorcht dem Propheten, und nicht glaubt an den Quran. Wer einen solchen kleinen Satz nicht verstehen kann, dem vertraut man nichts mehr irgendwas im Quran zu verstehen. Man muss nicht Arabisch können wenn man Übersetzungen von vertrauenswürdigen Menschen liest, aber nicht von Lügnern!!! Die Übersetzung von Ahmadiya wurde übrigens von einem arabischen Christ gemacht, und nicht von einem Muslim. Das heißt Ahmadiya vertrauen Christen bei der Deutung der Religion:) Wir tun das aber nicht, denn die Muslime die einzigen sind, denen man bei der Übersetzung vertrauen darf.


Aber ein Muslim kan auch ein Christ sein sofern er an ein eizigen Gott glaubt, genau wie es ein Jude sein kan usw...
Muslim= ist Gottergebener und nicht Araber das müssten sie langsam verstehen.

Das soll dir schon aus der Geschichte klar werden, wie die Christen die Bibel Begrigge wie Gottes Sohn aus anderen Begriffe übersetzt haben, die eigentlich gar nicht Gottes Sohn bedeuten. Dieser große Irreweg der Christen an einen Gottes Sohn zu glauben, bezieht sich auf Fälschung der Übersetzung. Deshalb die Kenntnisse der arabischen Sprache ist eine Voraussetzung nicht für den Verstand der Religion, sondern für die Erklärung der Religion. Du kannst auf Deutsch nur für dich etwas lernen, aber den Leuten die Religion erklären, darfst du nicht, wenn du den Quran im Original nicht lesen kannst. Kann ein Deutsch-Lehrer seinen Schülern Russisch beibringen, wenn er Russisch nur auf Deutsch lehrt?? Wer kein Russisch kennt, der kann es den anderen auf Deutsch nicht beibringen.

Den Arabern wird gesagt, dass sie den Quran natürlich selber lesen und verstehen können, aber ohne WIssen nicht deuten dürfen, denn jede Deutung muss auf die Deutung des Propheten saw. bauen. Und den Gelehrten wird gesagt, dass sie den Quran für sich verstehen und in deuten können, und sich mit der Deutung des Propeten saw. nie widersprechen dürfen, und dass sie auch nie alles im Quran umfassen werden. Quran ist ein unumfassbares Gottesbuch und kein Mathebuch, das man erklären kann!!! Es gibt Verse, die kein Mensch erklären kann. Wie zum BEispiel Alif Lam Miem, ganz am Anfang Sure Al Baqara 2. Das sind drei Buchstaben, dessen Bedeutung keiner kennt.



Genau AbuBakr und das waren wider einige leute die die Bibel umgeschrieben haben usw...
Das waren ihr Gelehrte, die gefahr des Umschreibens ging nie von einen Normalen Menschen aus wobei ich hier unter normal sagen will jemand der kein Prister, Gelehrter usw ist.

Aber warum machen sie, sich sorgen der Quran ist geschützt allso kan ihn keiner Umschreiben egal ob Gelehrter oder nicht.

Apropo wissen, ich wette mit dir das jemand der nur lesen und verstehen kan natürlich Menschlich mehr anhnung hat als jeder Gelehrter der araber.
Das man bei euch einfach so einen Gelehrten Titel kaufen kan ist ja nicht neues und jemand mit so einen Titel hat nicht automatisch mehr wissen das ist fakt.

Man veräppelt die Leute, wenn man ihnen den Verstand des Propheten mit seinem eigenen Verstand ersetzt. Man veräplet die Leute, wenn man ihnen sagt, dass jeder von ihnen den Quran deuten kann, wie er ihn selber versteht, und dabei so viele andere Religionen rauskommen!! Und danach sagt man den Leuten, dass das der richtige Islam sei!!


Mensch AbuBakr Muslime gibt es schon vor Abraham frieden sei auf ihn, Sunniten dagagen leider nicht und wart nicht ihr es indem ihr euch in Gruppen gespaltet habt?
Natürlich wirst du mir jetzt sagen Nein.


6:159 Mit denen, die ihre Religion aufgeteilt haben und zu Sekten zersplittert sind, hast du nichts gemein. Und dann wird Er ihnen Kunde geben über alles, was sie getan hatten.


3:105 Und seid nicht wie diejenigen, die sich zersplittert haben und uneins wurden, nachdem zu ihnen die klaren Zeichen kamen.



3:103 Haltet euch allesamt an Gottes Band fest, zersplittert euch nicht, und gedenkt der Gnade, die Gott euch erwiesen hat!


Und niemand sagt das man den Quran deuten kann wie man will.

Nur Gelehrte können Quran deuten, aber jeder kann Quran je nach seinem Wissen und Fähigkeit verstehen. Quran ist auf mehreren Ebenen verständlich. Es gibt die Ebene, die von Unwissenden verstanden wird. Es gibt jedoch auch die Ebene, die nur von den Gelehrten zu verstehen ist, und die Ebene, die von keinem zu verstehen ist. Ich habe dir oben ein Beispiel gegeben.


Und was ist mit den Gelehrten die sich so einen Titel erkauft haben?
Da der Quran von sich aus sagt das er leicht ist ist eher das gegenteil der fall, man kan die Botschaft des Qurans verstehen egal ob wissend oder nicht(zumindest der Haupteil).

Das zb ein Wissenschaftler die Wunder im Quran verstehen kan macht ihn nicht besser und schützt ihn auch nicht vor der Strafe.

Dient Gott allein das kan jeder verstehen ohne oder mit Gelehrten Titel.

Das meine ich nicht. Das ist die vollständige Offenbarung Allahs an unseren sowie an die früheren Propheten, die alle von Steinigung als Strafe bei Ehebruch gesprochen haben. Unser Prophet war nur der letzte, der das mitgeteilt hat. Er hat das als Offenbarung von Allah bekommen.
Ich sehe da kein Problem, warum soll die Steinigung nicht von Allah stammen, obwohl Allah die Steinigung als Strafe für Homosexuellen im Quran erwähnt hat!!!


Die Strafe würde ich gern sehen wollen?

Aber gerne, aber zuerst musst du folgendes wissen:
Im Quran gibt es keinen Vers, der besagt: Allahs Offenbarung ist lediglich der Quran.

Nun Allah sagte zu den Aussagen des Propheten saw., die er spricht, folgendes:
(Bei dem Stern, wenn er sinkt! Nicht in die Irre geht euer Gefährte, und auch nicht einem Irrtum ist er erlegen, und er redet nicht aus (eigener) Neigung. Es ist nur eine Offenbarung, die eingegeben wird.)

Unser Prophet ist nicht in die Irregegangen und was er sagt, ist die Wahrheit, und was er sagt, ist eine Offenbarung, die ihm eingegeben wird. Das betrifft nicht nur den Quran, und das steht auch nirgendwo im Quran, das betrifft alles, was uns der Prophet gibt. Und wir haben alles, was der Prophet uns gesagt hat, in der sogenannten Sunna und Hadithen gesammelt, deshalb gilt die Sunna laut diesen Versen als Offenbarung von Allah, die dem Propheten eingegeben wird. Lass das Spiel mit dem Begriff Sunna beiseite, denn wir können diese "Aussagen des Propheten" auch nennen.


ca 600000 Hadithe hat nur Bukhari gesamelt aber davon nur 1 Prozent akzeptiert.

Aber trozdem bleibt die Sammlung Menschlich und nicht Göttlich und das Bukhari nur ein Mensch war der auch fehler machen konnte ist auch klar.

Du hast einen Vers, der besagt, dass der Prophet nicht verhext war, als der Vers herabgesandt wurde, somit gedeutet, dass der Prophet nicht verhext werden kann. Ich sagte dir, dass du einen Beweis bringen kannst, dass der Prophet kein normaler Mensch ist, der auch verhext werden kann, vor allem, weil Allah gesagt hat, dass der Prophet saw. ein Mensch genau wie die anderen ist (14:11, 18:110, 41:6). Und wenn die anderen Menschen verhext werden können, dann kann er das auch. Das heißt der Sinn des Satzes, dass der Prophet nicht verhext werden kannt, ist im Prinzip ein Widerspruch mit dem Quran und ich erwarte von dir einen Beweis dafür.


Es geht nicht um des ob er Vehext werden kan oder nicht, die Frevler sagen ihr folgt einen verhecten man und die Sunniten sagen ja dazu gibt es Hadithe das er Vehext war so etwas ist lächerlich.

Man wirft etwas jemand vor und anstat der(denen es vorgeworfen wird) zu sagen stimmt nicht gibt ihr direkt zu ja aber nur eine gewisse zeit war er verhext.

Das ist das lächerliche dran und nicht ob er verhxt werden kan oder nicht.

Du musst den Sinn verstehen und nicht den Text missbrauchen. Als der Prophet saw. dieses sagte, gab es damals nur Statuenmacher, und die Leute dienten damals solche Figuren, als sie sie sch¨n fanden. Deshalb wurden die damaligen Zeichner so stark bestraft. Heute ist alles anders, und der Hadith ist nicht aus dem Sinne zu reißen.


Heute ist es anders wie lächerlich ist das einfach Gottes gesetzte ausserkraft zu setzen.

Ich kenne den Gelehrte und sage dir, dass er blind war, und noch keinen Beweis für die Wahrheit sehen konnte. Er präsentiert mich aber nicht und ich folge ihm nicht. Er hat Hadithe falsch verstanden, wie du Quranverse falsch verstehst, und wie viele auch den Vers 15:19 (Und die Erde haben Wir gedehnt und darauf festgegründete Berge gesetzt und auf ihr von allen zu wiegenden Dingen wachsen lassen.) so verstanden, dass eine gedehnte Erde nur flach sein kann. Sunna lässt sich manchmal auch falsch interpretieren, genau wie Quran. Wäre das ein Beweis für eine Lüge, dass ein Gelehrte falsch deutet, dann dürften wir auch Lügen im Quran finden. Astaghfirullah. Aber so sind wir nicht. Wir behandeln Quran und Sunna mit demselben Maßstab, und halten die beiden für Allahs Offenbarung, die von den Unwissenden falsch gedeutet werden können.
Ibn Baz ist ein Beispiel, er hatte kein Wissen in der Astronomie und sollte sich lieber mit Sachen nicht auseindersetzen, über die er keine Ahnung hat. Aber er hatte das anscheinend von den Quranisten gelernt, dass jeder alleine ohne das Minimum an Wissen deuten und erklären kann, deshalb fiel er in solche Fehlern. Ich lehne seine Aussagen diesbezüglich ab, mit Respekt vor seinem Wissen in anderen Gebieten. Aber wir Sunniten folgen nur Quran und Sunna und nicht Ibn Baz. Wir folgen Ibn Baz nur solange er sich mit den beiden und mit dem Wissen nicht widerspricht. Mehr nicht.


AbuBakr er hat Hadithe dazu gepostet die sie als Salafi nie ablehnen dürfen somit hat Ibn Baz recht den seine Behauptung kommt nicht von seiner persönliche neigung wi war es nur die Gelehrte können den Quran verstehen und nur Gelehrte können die Hadithe verstehen.

Jeder Sunnit der Glaubt das die erde nicht fix ist muss getötet werden und ein Salafi darf an so etwas überhaupt nicht zweifeln.

Quatsch. Abu Hanifa war lediglich ein vergesslicher Mensch, und für Bukhari sollte der Überlieferer nicht vergesslich sein, damit er authentisch überliefern kann. Deshalb überlieferte er nicht von Abu Hanifa. Du musst dich entschuldigen, dass du über Bukhari gelogen hast, und nun weiterlügst. Folge deinen Lügen nicht, und erkenne die Wahrheit.


Und Bukhari war nicht vergesslich :D ich bitte sie AbuBakr

Ich wollte nur eine stelle haben wo steht das wir euch als irregegangen bezeichnen, wer in irregegangen ist und wer gläubig ist weiß nur Allah und somit urteile ich nicht egal wer es ist und welcher nation er angehört.


Wenn es kein Irreweg ist, dem Propheten und der Sunna (in Bukhari und Muslim) zu folgen, dann ist das doch die Wahrheit, und ihr seid dann irregegangen. Also entweder sind wir irregegangen, oder seid ihr das. Aber dass ihr nicht wisst, wer von uns das, zeigt nur, dass ihr zugebt, dass für euch die Wahrheit nicht erkennbar ist, und von der Unwahrheit nicht trennbar ist. Ich sage dir aber sehr deutlich, dass du ein irregegangener Mensch bist, da für mich die Wahrheit von der Unwahrheit sehr deutlich und trennbar ist. Ich lade dich auch zum Islam ein, da du kein Muslim bist.


War klar das du mir nicht di stelle zeigen kannst wo wir euch so etwas vorwerfen.
Und es kommt das Übliche rumdeuten von dir wider.

das sind genau die gleichen die auch sagen die Thora und Bibel sind verfälscht und dan wollen sie damit richten?

Die Juden haben ihr Thora die Christen ihre Bibel und damit sollen sie richten wir haben dem Quran und damit sollen wir richten.



Wo steht es im Quran, dass die Thora und die Bibel verfälscht sind?? Hat Allah nicht gesagt, dass keiner seine Worte verändern mag?? (18:27) Erkläre mir das bitte mit dem Quran, wie sind die alten Schriften verfälscht, obwohl Allahs Worte nicht verändert werden können??

Allah hat nirgendwo gesagt, dass wir mit dem Quran richten sollen, sondern gesagt, dass wir mit dem richten sollen, was er aus dem Himmel herabgesandt hat, und er hat aus dem Himmel vieles herabgesandt: Quran, Thora, Evangelium, Sunna... Nun wenn der Quran alles beinhaltet, zeige mir, wo steht im Quran, dass wir nur mit dem Quran richten sollen, ohne die anderen Offenbarungen. Denn sonst, wenn die Steinigung in der Thora steht, und Allah hat uns nicht verboten mit der Thora zu richten, dann haben wir einen weiteren Beweis aus dem Quran, dass die Steinigung eine Offenbarung ist, bis du beweisen kannst, dass die Steinigung in den alten Schriften Verfälschung sei:))





Fragen sie doch ein Sunnit was er über die Bibel denkt und Tora ob sie verfälscht wurden sind oder nicht.
Ich hab dir schon soviel beweise gezeigt das ich langsam kein sinn daran sehe sie dir nochmals zu zeigen weil du sie ehe nicht akzeptierst.

Pass auf, und verdrehe die Begriffe nicht. Ich zitiere den Vers, damit du nicht alles durcheinanderbringst:

5:48 (Und Wir haben zu dir das Buch mit der Wahrheit hinabgesandt, das zu bestätigen, was von dem Buch vor ihm (offenbart) war, und als Wächter darüber. So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen entgegen dem, was dir von der Wahrheit zugekommen ist.)
Also es steht nicht im Vers, dass der Prophet uns nach dem Quran richten soll, sondern nachdem, was Allah offebbart hat. Du verdrehst diese Aussage und behauptest, dass der Prophet zwischen uns nur nach dem Quran richten soll. Der Prophet saw. dürfte zum Beispiel zwischen den Juden mit der Thora richten, und das hat er auch gemacht. Er hat die Juden nach der Thora gesteinigt. Was sagst du dazu? Und wenn der Prophet die Stele der Steinigung in der Thora anerkannt hat, und dann war diese ein Allahs Offenbarung und wir sollen auch danach richten. Nun wir haben diese anerkannt, und du hast es abgelehnt. Nun musst mir beweisen, dass die Steinigung in der Thora eine Verfälschung ist, sonst ist das ein laut dem Quran ein anerkanntes offenbartes Gottes Gesetz.


mensch AbuBakr wirf mall die klammern da weg und lese den Text ohne Klammern der soll nachdem richten was Allah hinabgesandt hat.

20:2 Wir haben den Koran nicht auf dich hinabgesandt, damit du unglücklich bist,

76:2Wir, ja Wir haben den Koran auf dich nach und nach hinabgesandt.


Der Quran wurde ihn hinabgesandt und nichts anders.
jedes mal wen sie erwischt werden.



Wenn du erwischt wirst:)) Ich widerhole die Frage, auf die du nicht antworten konntest:
Zeige mir, wie die 100 Hieben bei Unzucht zu geben sind. Pro ein Geschlechtvorgang, oder pro Frau und Mann, oder wie genau?? Muss man für jede Unzucht gepeitcht werden??


Bei jeder Tat den im 24:2 steht für die allgemeinheit :

Wen frau und man es begehen das gibt es 100 Hiebe wen nicht dan nicht und wen sie es wider begehen dan gibt es wider 100 Hiebe solange es 4 zeugen gibt ist doch klar?

Mörder sind Mörder und dazu gehören auch die Taliban den nach der Tat haben sie selber angerufen und gesagt das sie es waren.


Mörder sind sicherlich Mörder und auf keiner Weise zu verteidigen. Du musst erstmals beweisen, dass sie Mörder sind!! Denn nicht nur die Taliban begehen Selbstmord sondern viele andere, die sogar für Helde erklärt werden. Ein Beispiel sind die Japaner, die sich in Fukuschima mit Strahlen so stark belasen, um die Atomanlage zu reparieren. Sie sterben auch dabei, und gelten als Selbstmordmenschen. Sie sind aber für alle Helde. Deshalb darfst du das Selbstmord an sich nicht als Beweis gegen einen Menschen nehmen, sondern du sollst den Hintergrund da berücksichtigen. Entweder ist es gerechtig, oder ist das ein Selbstmord, und unzulässig. Weiterhin jeder Kampf gegen die Feinde ist letzendlich ein Suizide!!


Ein Mörde nimmt im bewusst im kauf das bei seiner tat auch unschuldige menschen umkommen können genau was die Taliban machen.
Und bitte kommen sie mir nicht Fukuschima das sind 2 ganz andre sahen der eine geht nicht hin um mit seien Tod andren zu schaden sondern zu retten was aber der andre will in dem er sich in die luft sprengt und damit unschuldige zu töten.

Ich will nicht wissen, wo der Hadth steht, denn es reicht mir, dass du den aus der Seite der Ahmadiya genommen hastm, die Allahs Wort falsch übersetzen, um ihren Weg zu beweisen.
Ich beleidige keinen Christ, wenn ich ihn für Kafir erkläre. Ich beleidige dich auch nicht, wenn ich dich zu Kafir erkläre. Ich verrate aber nicht den Menschen und erkenne euch als Muslime, damit man denkt, dass die Leugnung der Sunna eine Option im Islam wäre. Die Leugnung der Sunna ist niemals eine Option im Islam, sondern ein Austritt aus dem Islam, den die Quranisten begangen haben.


Ist der Hadith richtig oder nicht wen ja das gibt es kein Grund zu aufregung.

Das ist meine Meinung. Es kann von mir aus auch so ewig bleiben, und ich wiederhole die Fragen und korrigiere dir die Übersetzungen, und du wiederholst die Antworten. Das musst du entscheiden, wie es weitergehen soll.


Ich bin eine der nicht so leicht aufgibt wen es um die Religion geht, deswegen werden wir es solange führen solange natürlich du nicht auf die idee kommst den Thread zu schließen.

Es kann auch 1000 Rechtschulen geben, und alle rirchtig sein. Übrigens im Islam gibt es schon mehr als die 4 Rechtschulen, aber die 4 Rechtschulen sind die bekanntesten und am meisten verbreiteten. Eine Rechtschule ist nichts anders als eine Verstandsweise des Qurans und der Sunna. Und du hast es mehrmals gesagt, dass jeder Quran verstehen darf. Deshalb hast du kein Recht einen Vorwandt gegen die Rechtschulen zu machen. Diese sind alle richtig, und man sollte nur Quran und Sunna folgen und diese nach den Aussagen der Gelehrten (auch Rechtschulen) verstehen. Das heißt, wir folgen keinen Rechtschulen, sondern nur Quran und Sunna.


ja solange die Rechtschulen keine andre Gesetze machen die den Quran widersprechen, aber seinen wir erlich AbuBakr all die Rechtschulen bedeuten Salafisten nichts den für sie gibt es nur ein weg und zwar der weg ihre Ideologie.

Erinnern wir uns mall das ihr nur durch den Tot von Muslimen an die macht gekommen seit und wider wollen die Wahabiten den Tot von Muslimen.
War es nicht euer anführer der Amerika und co. angefleht haben Iran anzugreifen und somit Unschuldige Tote Iraner im kauf genommen haben.

Möge der frieden mit ihnen sein
wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Debatte zwischen Dhoom und Abu Bakr!!

Beitragvon AbuBakr » Do Jul 28, 2011 7:35 pm

assalamu

Islam=Hingabe zu Allah

Und AbuBakr wie erreicht man so etwas?

A.L.R. Dies sind die Zeichen des deutlichen Buches." 12:1

Du widersprichst Allah wen du meinst das das buch nicht alles beinhaltet und nicht deutlich genug ist.
Und alle zeichen die wir brauchen sind im Quran mehr brauchst du nicht für die Religion.


Ich denke, du hast selber gesagt, dass im Quran nicht steht, dass der Prophet saw. nach Medina auswandern darf! Wie sollte er dann auswandern, und wo steht ein Erlaubnis im Quran, dass man auswandert. Ich widerspreche mich nicht mit dem Quran, denn es gibt auch keinen Vers, der besagt, dass der Quran alles beinhaltet. Du deutest bestimmte Verse um auf die Idee zu kommen, und deine Deutung lehne ich einfach ab, da sie nicht die Deutung des Propheten saw. war. Also wir werden über das Thema anscheined nicht einigen, und das muss nicht sein, Dir deine Religion und mir Meine.

Oder doch?

Es ist die rede das die Zeichen im Deutlichen Buch sind und nicht anders, ich hoffe jetzt verstehst du es ein wenig.

15:1 Auf Lam Ra. Dies sind die Zeichen des Buches und eines deutlichen Korans.

SubhanaAllah. Kennst du den Unterschied zwischen einem deutlichenm Buch und einem Buch, das alles beinhaltet?? Ich rate dir mal in die Schule Deutsch zu lernen. Ich sagte dir bereits, dass ich mit euch nicht mehr diskuttieren will, bis ich weiß, welche Sprache ihr sprecht!!

Fanfrage für dich AbuBakr und was hat der Prophet(frieden sei auf ihn) alles bekommen?
das aber habe ich dir schon oft gepostet nur du willst es nicht verstehen aber da du dich angewohnheit hast dich ab und zu selbst zu widerlegen Poste ich einmall wider ein vers von dir der gegen mich gerichtet war.


Ja genau, du widerholst immer wieder. Daher wäre ich dir dankbar, wenn du nicht mehr dasselbe postest.

7:157 Die dem Gesandten, dem ungelehrten Propheten, folgen, den sie bei sich in der Tora und im Evangelium verzeichnet finden. Er befiehlt ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die köstlichen Dinge und verbietet ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Last und die Fesseln, die auf ihnen lagen, ab. Diejenigen nun, die an ihn glauben, ihm beistehen, ihn unterstützen und dem Licht, das mit ihm herabgesandt worden ist, folgen, das sind die, denen es wohl ergeht.

Mit dem Buch soll der Prophet die Menschen aus der Finsternissen ins Licht hinausführen(14:1)

Und Allah ist das Licht der Himmel und der Erde wie es in (24:35) steht.

In den beiden Versen steht nicht folgt den Befehlen des Propheten nicht, es steht auch nirgendwo, dass der Quran alles binhaltet!! Daher kannst du da nicht weiterkommen.

Mit dem Buch soll der Prophet die Menschen aus der Finsternissen ins Licht hinausführen(14:1)

Der Prophet saw. soll mit dem Buch die Menschen rechtleiten und nicht du. Das bedeutet, dass der Quran auf dem Propheten saw. herabgesandt wurde, nicht damit jeder mit dem Buch rechtleitet, sondern damit der Prophet und dieses Buch deutet, und damit rechtleitet. Das ist ein weiterer Beweis für die Sunna, und dass der Prophet saw. den Quran deuten soll.

Und jetzt wider eine Fanfrage an sie AbuBakr wen der Quran Gottes Wort ist in dem Licht ist, sollen wir dan nicht nur dem Quran folgen?

Nein, denn du sollst dem jenigen folgen, der mit dem Quran die Menschen rechtleiten soll. Also da hast du wirklich ein Gegentor gemacht.

Den in 14:1 das er nur mit dem Buch(der Prophet) die menschen aus der Finsternissen ins Licht führen konnte.

Aber ich ahne es schon wider das Buch ist für dich nicht der Quran, aber bedenke man soll dem licht folgen und bedenke auch das der Quran Gottes wort ist.

Das wurde bereits widerlegt.

Das hast du mir auch oft bewiesen den es ist egal aus welcher übersetzung ich poste solange sie nicht deinen Wünsche passt wird gleich behauptet es steht nicht im Orginal Quran so usw...
Auch wen ich aus ihre Übersetzung Poste den sie mir vor paar Monaten gegeben habe.
Das es fehler bei den Übersetzungen gibt ist klar, aber das gibt es in jeder Übersetzung aber dadurch muss sie nicht komplet falsch sein.

Arabisch ist meine Muttersprache, und ich beschäftigte mich mit dem Quran 100 Mal mehr alds die Übersetzer, daher kannst du mir nichts erzählen, was du selber nicht nachprüfen kannst.

Aber ein Muslim kan auch ein Christ sein sofern er an ein eizigen Gott glaubt, genau wie es ein Jude sein kan usw...
Muslim= ist Gottergebener und nicht Araber das müssten sie langsam verstehen.

Echt!! Nein Nur Araber sind Muslime :lol:
Also echt langsam habe ich wirklich kein Bock mit dir zu schreiben. Wenn du nicht begreifen willst, dass der Quran auf Arabisch ist, und dessen Erklärng Sunna auch auf Arabisch ist, dann ist das dein Problem, und nicht meins. DU musst nach einer Lösung suchen.

Genau AbuBakr und das waren wider einige leute die die Bibel umgeschrieben haben usw...
Das waren ihr Gelehrte, die gefahr des Umschreibens ging nie von einen Normalen Menschen aus wobei ich hier unter normal sagen will jemand der kein Prister, Gelehrter usw ist.

Aber warum machen sie, sich sorgen der Quran ist geschützt allso kan ihn keiner Umschreiben egal ob Gelehrter oder nicht.

Apropo wissen, ich wette mit dir das jemand der nur lesen und verstehen kan natürlich Menschlich mehr anhnung hat als jeder Gelehrter der araber.
Das man bei euch einfach so einen Gelehrten Titel kaufen kan ist ja nicht neues und jemand mit so einen Titel hat nicht automatisch mehr wissen das ist fakt.

Du bist ein schrecklicher Rassist, der keine Ahnung hat.
Wir sagen nicht, dass die Araber vorteil im Islam haben. Wir sagen, dass man nicht so unwissend sein soll, um die Sprachwissenschaft bei der Erklärung des Quran zu übersehen. Du erinnerst mich an die CHristen, die die Bibel ins Latainisch übersetzt haben, und dabei Allahs Gesandter mit Allahs Sohn übersetzten. Du bist ein ähnlicher Fall, der seinen Irreweg auf falsche Übersetzung baut.

Aber warum machen sie, sich sorgen der Quran ist geschützt allso kan ihn keiner Umschreiben egal ob Gelehrter oder nicht.

Der Quran ist beschützt, aber dessen Bedeutung sind verfälschbar. Du sagst doch selber, dass wir die Bedeutung der Verse fälschen würden!! Oder deuten wir den Quran doch richtig, und du bist der falsche?? Also du erzählst manchmal komische Sachen.

Mensch AbuBakr Muslime gibt es schon vor Abraham frieden sei auf ihn, Sunniten dagagen leider nicht und wart nicht ihr es indem ihr euch in Gruppen gespaltet habt?
Natürlich wirst du mir jetzt sagen Nein.

Ja aber Quranisten gab es nie.

6:159 Mit denen, die ihre Religion aufgeteilt haben und zu Sekten zersplittert sind, hast du nichts gemein. Und dann wird Er ihnen Kunde geben über alles, was sie getan hatten.

3:105 Und seid nicht wie diejenigen, die sich zersplittert haben und uneins wurden, nachdem zu ihnen die klaren Zeichen kamen.

3:103 Haltet euch allesamt an Gottes Band fest, zersplittert euch nicht, und gedenkt der Gnade, die Gott euch erwiesen hat!

Und niemand sagt das man den Quran deuten kann wie man will.


Du sagst, dass man den Quran deuten soll, wie man will. Denn für dich gibt es keine Quelle mehr, mit der man den Quran deuten kann, ausser den eigenen Verstand jeder Person.

Und was ist mit den Gelehrten die sich so einen Titel erkauft haben?
Da der Quran von sich aus sagt das er leicht ist ist eher das gegenteil der fall, man kan die Botschaft des Qurans verstehen egal ob wissend oder nicht(zumindest der Haupteil).

Das zb ein Wissenschaftler die Wunder im Quran verstehen kan macht ihn nicht besser und schützt ihn auch nicht vor der Strafe.

Dient Gott allein das kan jeder verstehen ohne oder mit Gelehrten Titel.

Das sind die Gelehrte, die deine Religion erfunden haben. Sie haben sich Titel erkauft. Dass man den Propheten ablehnt, und dem Quran nach dem eigenen Verstand folgt, macht aus keinem Quranist ein Muslim.

Die Strafe würde ich gern sehen wollen?

Als ob wir über das Thema zum ersten Mal diskutieren. Der Verse zum VOlk Lut, den Homosexuellen, und wo Allah ihre Strafe mit Steinen erwähnt:

15:74 (und Wir kehrten das Oberste von ihr zuunterst und ließen auf sie Steine aus gebranntem Lehm regnen.)

ca 600000 Hadithe hat nur Bukhari gesamelt aber davon nur 1 Prozent akzeptiert.

Weil er ehrlich ist.

Aber trozdem bleibt die Sammlung Menschlich und nicht Göttlich und das Bukhari nur ein Mensch war der auch fehler machen konnte ist auch klar.

Quran ist eine menschliche Überlieferung, die von Gott beschützt wurde. Sunna ist eine menschliche Überlieferung, die auch von Gott beschützt wurde. Allah sagt im Quran:

15:9 (Gewiß, Wir sind es, die Wir die Ermahnung offenbart haben, und Wir werden wahrlich ihr Hüter sein.)
Ich habe so viel gesagt, dass mit Ermahnung nicht nur den Quran gemeint ist, sondern auch was uns der Prophet ermahnt hat, sprich die Sunna.

Es geht nicht um des ob er Vehext werden kan oder nicht, die Frevler sagen ihr folgt einen verhecten man und die Sunniten sagen ja dazu gibt es Hadithe das er Vehext war so etwas ist lächerlich.

Man wirft etwas jemand vor und anstat der(denen es vorgeworfen wird) zu sagen stimmt nicht gibt ihr direkt zu ja aber nur eine gewisse zeit war er verhext.

Das ist das lächerliche dran und nicht ob er verhxt werden kan oder nicht.

Das haben die Kuffar sogar tatsächlich vor dem Verhexen des Propheten saw. auch gesagt. Jeder Kafir wird irgendwas sagen, um seinen Kuffr zu begründen. Das heißt aber nicht, das wir lügen müssen. Der Prophet saw. war krank, wurde in den Kriegen verletzt, und man hat ihn verhext, und ist letzendlich nach einer Krankheit verstorben!! Er war ein normaler Mensch, und wenn ein verhexter Mensch, einen solchen Quran gebracht hatt, das wäre eher ein Bewies dafür, dass der Quran von Allah, und nicht vom Propheten saw. Also das spricht für den Islam und den Quran und nicht dagegen. Einen Quran können nicht mal gesunde Menschen schreiben, daher machen die Kuffar sich nur lächerlich, wenn sie behaupten, dass wir einen verhexten Menschen folgen.

Heute ist es anders wie lächerlich ist das einfach Gottes gesetzte ausserkraft zu setzen.

Genau, es ist Kuffr Allahs Gesetz zum Folgen des Propheten saw. abzusetzen.

AbuBakr er hat Hadithe dazu gepostet die sie als Salafi nie ablehnen dürfen somit hat Ibn Baz recht den seine Behauptung kommt nicht von seiner persönliche neigung wi war es nur die Gelehrte können den Quran verstehen und nur Gelehrte können die Hadithe verstehen.

Jeder Sunnit der Glaubt das die erde nicht fix ist muss getötet werden und ein Salafi darf an so etwas überhaupt nicht zweifeln.

Es liegt nicht an die Hadithe, sondern an deren Verstand!! Es ist genau, wenn du mir Verse bringst, die ich anders verstehe. Es gibt keinen Sahih Hadith, der von einer fixierten Erde spricht. Und du weißt nicht, was du gerade schreibst.

Jeder Sunnit der Glaubt das die erde nicht fix ist muss getötet werden und ein Salafi darf an so etwas überhaupt nicht zweifeln.

Wer heute sowas sagt, der soll getötet werden, egal wer das ist. Spiele lieber nicht mit Sachen, über die du keine Ahnung hast.

Und Bukhari war nicht vergesslich :D ich bitte sie AbuBakr

Wer sagt das!! Ich verstehe nicht, woher du dein Wissen hast?

War klar das du mir nicht di stelle zeigen kannst wo wir euch so etwas vorwerfen.
Und es kommt das Übliche rumdeuten von dir wider.

das sind genau die gleichen die auch sagen die Thora und Bibel sind verfälscht und dan wollen sie damit richten?

Ich lehne deinen Vergleich ab. Mein Satz war deutlich, und du hast den nicht widerlegen können.

Fragen sie doch ein Sunnit was er über die Bibel denkt und Tora ob sie verfälscht wurden sind oder nicht.
Ich hab dir schon soviel beweise gezeigt das ich langsam kein sinn daran sehe sie dir nochmals zu zeigen weil du sie ehe nicht akzeptierst.

Pass auf, und verdrehe die Begriffe nicht. Ich zitiere den Vers, damit du nicht alles durcheinanderbringst:

Warum soll ich einen Sunnit fragen?? Scheiterst du daran mir deine Erzählung mit dem Quran zu beweisen, damit du mir auf die Sunniten zurückweisen? Dann beinhaltet der Quran doch nicht alles, oder?

mensch AbuBakr wirf mall die klammern da weg und lese den Text ohne Klammern der soll nachdem richten was Allah hinabgesandt hat.

20:2 Wir haben den Koran nicht auf dich hinabgesandt, damit du unglücklich bist,

76:2Wir, ja Wir haben den Koran auf dich nach und nach hinabgesandt.


Das macht keinen Unterschied, ob man sagt: Richten mit dem, was Allah herabgesandt hat, oder Richten mit dem, was Allah als Offenbarung herabgesandt hat. Denn alles, was Allah herabsendet ist eine Offenbarung.
Bemerkenswert ist hier zu erwähnen, dass der Prophet saw. nicht gesagt hat: Richte mit dem, was Allah AUF DICH herabgesandt hat. Denn deine nächsten Beweise für den Quran beinhalten den Zusatz (Auf dich) und im Vers 5:48 gibt es diesen Zusatz nicht. Daher gibt es andere Offenbarungen ausser dem Quran.

Bei jeder Tat den im 24:2 steht für die allgemeinheit :

Wen frau und man es begehen das gibt es 100 Hiebe wen nicht dan nicht und wen sie es wider begehen dan gibt es wider 100 Hiebe solange es 4 zeugen gibt ist doch klar?


Aha, und wenn sie in der selben Sitzung innerhalb einer Stunde mehrmals miteinander schlafen, was ja auch sehr einfach geschehen kann, und die Zeuen dieses auch sehen!! Werden sie pro Mal 100 Hiebe geschlagen?? Das heißt, da kriegen sie pro Stunde 1000 Hieben:)

Ein Mörde nimmt im bewusst im kauf das bei seiner tat auch unschuldige menschen umkommen können genau was die Taliban machen.
Und bitte kommen sie mir nicht Fukuschima das sind 2 ganz andre sahen der eine geht nicht hin um mit seien Tod andren zu schaden sondern zu retten was aber der andre will in dem er sich in die luft sprengt und damit unschuldige zu töten.

Kein Mensch darf Unschuldige töten. Wir redeten über Taten, durch die man sich selbst das Leben gezwungenermaßen nehmen soll. Du darfst uns sowas nicht unterstellen.

Ist der Hadith richtig oder nicht wen ja das gibt es kein Grund zu aufregung.

Du musst mir die Quelle erstmals geben, damit ich dir sage, was für Hadith das ist. Es ist nicht anders rum.

Ich bin eine der nicht so leicht aufgibt wen es um die Religion geht, deswegen werden wir es solange führen solange natürlich du nicht auf die idee kommst den Thread zu schließen.

Ich bin aber jetzt auf die Idee kommen, und werde dir und mir die Zeitverschwindung sparen.

ja solange die Rechtschulen keine andre Gesetze machen die den Quran widersprechen, aber seinen wir erlich AbuBakr all die Rechtschulen bedeuten Salafisten nichts den für sie gibt es nur ein weg und zwar der weg ihre Ideologie.


Bei uns darf sich nichts mit dem Quran widersprechen. Deshalb lehne ich sogar deine Religion ab, da diese mit dem Quran widerspricht. Deine Behauptungen sind nicht der Widerlegung wert.

Erinnern wir uns mall das ihr nur durch den Tot von Muslimen an die macht gekommen seit und wider wollen die Wahabiten den Tot von Muslimen.

Ich weiß nicht, was du meinst, und welchen Tot von Muslimen du meinst. Aber es ist sehr deutlich, dass du keine Ahnung hast.

War es nicht euer anführer der Amerika und co. angefleht haben Iran anzugreifen und somit Unschuldige Tote Iraner im kauf genommen haben.

Unschuldige im Iran, die getötet werden?? Das sind nur die Sunniten, die von den Iranern getötet wurden. Aber kommish, dass du sagst, dass wir durch den Tod an die Unschuldigen zur Macht kommen, und gleichzeitig weißt du, dass wir im Iran gar keine Macht haben!! Ich weiß nicht, warum du so viel lügst!! Was haben wir im Iran zu tun. WIr wollen das Land nicht mal betreten!!

Ich denke, das reicht dir nun im Forum. Die Diskussionen sind mit dir beendet, und das Thread wird nun geschlossen.

Friede mit demjenigen, der Allah und seinem Propheten gehorcht.
assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Vorherige

Zurück zu Quranisten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast