Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Quranisten ist eine Gruppe, die nur den Quran vom Islam annimmt, jedoch den Weg des Propheten saw. ablehnt. Wir möchten gerne erfahren, warum das für diese der wahre ist, obwohl der Quran zu uns auch über den Propheten offenbart wurde!!

Re: Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Beitragvon AbuBakr » Di Mai 24, 2011 9:50 pm

bismillah

Dhoom hat geschrieben:Salam EbuAlim Al Baghdadi

Es reicht nur ein beweis den sie mir zeigen sollen das die Menschen die NUR dem Quran folgen Ungläubig sind.


Lieber Dhoom, wir haben das Thema so viel diskutiert, und ich finde es irgendwie unlogisch, dass du es bis jetzt nicht kappiert hast.

Allah sagt in vielen Stellen: (Gehorcht Allah und dem Gesandten) Er hat niemals gesagt, Gehorcht dem Quran. Deine Religion besagt: Gehocht de, Quran. Du musst den Beweis bringen, dass wir dem Quran alleine gehorchen sollen. Ansonsten hast du mit dem Islam nichts gemeinsames, denn im Islam nur Gehorcht Allah und dem Gesandten gibt.

Du bist derjenige, der den Beweis bringen soll, und nicht wir. Wir folgen dem direkten Quran, und gehorchen Allah und dem Gesandten. Du gehorcht weder Allah noch dem Gesandten, sondern nur deiner Deutung des Qurans. Selbst dem Quran gehorchst du nicht!

Dhoom hat geschrieben:Und wo habe ich ihn als Gesandten bestätigt?
Ich habe nur geschrieben das er sich als ein Gesandter verstanden hat, genau wie es auch im Wikipedia steht.
Von bestätigung kan nicht hier die rede sein.

Du hast geschrieben:

Und nebenbei hat er sich als ein Geandter verstanden und nicht als ein Prophet ich denke mall den unterschied kennen sie?
Das es nach Muhammeds Tod(frieden sei auf ihn) einen Gesandten geben wird der seinen Botschaft bestätigen das ist sicher nur wan der Gesandte kommen wird das weiß keiner.

Dass du an einen weiteren Gesandten nach dem Gesandten Muhammads saw. glaubst, ist doch eine Bestätigung, dass es für dich einen Gesandten geben wird. Wie dieser Gesandter heißt, und wann er kommt, und ob das derselbe war, oder nicht, interessiert dann keiner. Dein Glaube an einen weiteren Gesandten reicht alleine als Bestätigung, für mich zumindest.

AbuBakr so schwer ist es doch alles nicht:

3:81 Und da nahm Gott von den Propheten (Nabiy) den Bund (misak) entgegen: "Ich werde euch das Buch und die Weisheit geben, dann wird zu euch ein Gesandter (Rasoul) kommen und das bestätigen, was ihr habt. Wahrlich, ihr sollt ihm glauben und sollt ihm helfen." Er sprach: "Erkennt ihr das an und nehmt ihr die Verantwortung an?" Sie sagten: "Wir erkennen es an." (Darauf Gott:) "So bezeugt es, und Ich will mit euch unter den Zeugen sein.

Ein Gesandter bestätigt die Botschaft des Propheten.
Ist doch eindeutig der vers oder AbuBakr?

Genau, das war der Prophet saw. und er ist gekommen. Der nächste Vers macht es noch deutlicher:

33:40 Mohammed ist nicht der Vater eines eurer Männer, sondern der Gesandte Gottes und der Letzte der Propheten; und Gott ist Allwissend.

Mohammed(frieden sei auf ihn) ist der letzte Prophet aber nicht der Letzte Gesandte Gottes, somit wird es ein Gesandten geben der die Botschaft des letzten Propheten Mohammed(frieden sei auf ihn) bestätigen wird, ob er schon da war oder noch kommen wird ist eine andre sahe.

Sooooo, du hast ein Problem, das du den Unterschied zwischen Gesandter und Prophet noch nicht kennst. Das Wort Prophet im Arabischen Nabi, stammt vom Prophezeihung, oder im Arabischen "Nubuah", und deutet auf einen Menschen, der Offenbarung von Allah bekommt. Liese in Wikipedia: (Als Prophetie bezeichnet man die Verkündigung von Botschaften einer Religion durch Personen, die sich durch einen Gott berufen sehen.)
http://de.wikipedia.org/wiki/Prophetie

Das bedeutet, jeder, der Offenbarung von Allah bekommt, ist ein Prophet. Und wer ist ein Gesandter?? Wie du bereits im Vers erwähnt hast, der Prophet saw. ist im Quran viel als Gesandter erwähnt. Ein Gesandter ist jemand, der zu einem Volk mit einer Botschaft und neuer Religion geschickt wird.
Ich habe bereits erwähnt, dass jeder Gesandter unbedingt ein Prophet sein soll, denn er unbedingt eine Botschaft und Offenbarung von Allah bekommen soll. Aber ein Prophet muss nicht unbedingt ein Gesandter sein.

Nun wenn Allah im Quran sagt, dass der Prophet Muhammad saw. der letzte Prophet ist, dann hat Allah swt. mit seiner Weisheit alle Propheten und Gesandten nach ihm ausgeschlossen. Denn wenn es keinen Propheten geben kann, dann kann es eher keinen Gesandten geben, da die Offenbarung abgeschlossen ist. Somit zeigt deine Argumentation keine Basis.

Genau die aufgabe eines Gesandten ist die Botschaft die schon da ist zu bestätigen.Aber ich will sie nicht entäuschen weder Jesus noch Al Mahdi (frieden sei auf ihnen) werden kommen.

Deine Aussagen interessieren mich nicht. Der Prophet saw. sagten, dass die beiden kommen werden, und sie werden dann kommen.

Ihr habt die AHadithe nur erfunden um den Menschen gleichzeitig Hoffnung und auch angst zu machen, wobei nur Allah die macht hat den ON/OFF Knopf zu betätigen/auszulösen.

Du bringst mich zum lachen. Du kannst auch ruhig sagen, dass wir den Quran erfunden haben, denn beide haben wir euch gebracht. Wieso sollen wir den einen erfunden haben, und den anderen nicht!!

Man Behauptet auch das wir von der CIA wären aber auch Quatsch wir sind von Mossad oder war es doch BND?

Es mag sein, dass ihr gleiche Interessen wie CIA habt, und das sind die Ziele der Absetzung des Islams, indem man alles andere ausser dem Quran leugnet, und danach leugnet man die Deutung des Qurans in der Sunna, und somit kann man mit dem Islam Fußball spielen, wie man will. Selbst das Gebet kann man dann abschaffen. Nach diesem Wege seid ihr nicht CIA, sondern ein Instrument in den Händen der CIA, um ihrem Kampf gegen den Islam eine andere Form zu geben.

Aber mall abwarten ob ihr beiden ein Beweis bringen könnt oder es nur bei der behauptung das wir an Rashad Khalifa glauben den um ihn geht es hier in dem Thread.

Du glaubst doch an einen weiteren Gesandten. Du hast es eben gesagt, wieso verlangst du noch Beweise!! Ob das Rashad Khalifa heißt, oder weiß was ich, ist uninteressant.

Immer die Behauptungen wir glauben an dem XY Propheten usw nicht oder wir lehnen ihn ab, nur weil wir sagen Quran hat vorrang vor der Hadithen-Sunna besondern wen es um die werke von Bukhari geht.
Aber dafür können sie nichts das sie die Hadithen-Sunna als Göttlich ansehen wobei sie nirgendswo im Quran erwähnt wird(ist auch komisch).


Allahu Akbar. Die Sunna ist nicht im Quran erwähnt?? Es steht Duzentweise im Quran, dass wir dem Propheten saw. und seinem Wege folgen sollen, und dann sagst du, dass die Sunna (Weg des Propheten) nicht erwähnt ist?? Ich rate dir den Quran einmal zu lesen. Ich habe ehrlich kein Bock dir die Verse neu zu erwähnen. Wir haben dieses Thema wirklich ausreichend ausdiskutiert, und du willst auf deinem Irreweg bleiben. Dann bleibe, wo du bist. Es gibt keinen Zwang im Glauben, die Wahrheit lässt sich von der Lüge deutlich unterscheiden.

Aber dafür können sie nichts das sie die Hadithen-Sunna als Göttlich ansehen wobei sie nirgendswo im Quran erwähnt wird(ist auch komisch).
Wobei Allah sagt "ER" hat nichts vergessen und das der Quran vollständig ist.

Du bist Komisch, dass du den einfachen Satz nicht verstehen willst, dass jeder Befehl dem Propheten saw. zu folgen im Quran ein Befehl für die befolgung der Sunna ist. Nenn diese Sunna, oder Weg des Propheten, oder Hadithe, oder Rechtleitung, oder Allahs Offenbarung an dem Propheten, oder sonst was. Du kannst sie nicht leugnen und sie ist ein fester Teil des Qurans, dessen Leugner zu 100% Kuffar sind.

Der Prophet saw. hat seine Befehle nur nach Offenbarungen von Allah gegeben, deshalb ist die Sunna eine göttliche Offenbarung. Keine Frage!!

Salam EbuAlim Al Baghdadi

Mir ist der vers wohl bekannt, da ich dem vers nicht selbst Intepretieren soll habe ich ein paar andre fragen an sie.

-Welche der 4 großen Rechschulen der Sunniten ist die richtige?

Wieso willst du den Quran nicht selbst deuten??
Alle 4 Rechtschulen sind richtig, da sie alle Leute des Wissens sind, und auf Quran und Sunna bauen. Daher laut dem Quran sind alle Leute, die gefragt werden sollen.

-Warum haben die 4 Khalifen die niderschrieft der AHadithe verboten wen(AHadithe) für den Glauben auch relevant sind?

Ob das wirklich stimmt, weiß kein Mensch. Aber sei es denn, dass sie diese verboten hätten, dann nur, damit die Leute zwischen dem Quran und den Hadithen nicht verwechselt. Kein Sahabi hat gesagt, dass man nur Quran folgen soll, und kein Mensch hat behauptet, dass die Sunna unnötig sei.

-Allah sagt das der Quran geschützt ist warum gibt es dan erfundene Hadithe wen sie doch auch das Fundament des Glaubens bilden.

Es gibt auch erfundene Suren, wie Sure Al Wilaya bei den Rafida. Aber diese erfundene Suren haben ihren Platz nicht in den Quran gefunden. Die erfundenen Hadithe haben auch ihren Platz in unseren Sahihbüchern nicht gefunden. Dass es erfundene Hadithe gibt, beweist deshalb nichts, denn dasselbe für den Quran gilt.

-Der Quran ist eine ermahnung für alle Welten(sprich auch für die Djinn) und laut 46:29 berichten sie ihren Volk das sie dem Koran zugehört hatten, warum erwähnen sie nicht auch die Hadithen-Sunna das sie gehört haben?

Sie haben doch die Sunna erwähnt, als sie gesagt haben: "Wir hörten vom Propheten den wunderschönen Quran." Dieser Satz ist eine Überlieferung vom Propheten saw. und eine Bestätigung, dass der Prophet saw. den Quran gelesen hat. Das ist doch eine Sunna, und ein Hadith, wie jeder Hadith, wo steht, dass der Sahabi den Propheten saw. sagen hörte!! Weiterhin im Quran steht: (Folgt dem Propheten), deshalb wieso sollen sie das mit eigenen Worten sagen, wenn es im Quran mit Allahs Worten gesprochen wurde. und noch eins. wo steht im Quran, dass die Dschinn nur Quran hörten, oder überlieferten?? Nirgendwo. Du interpretierst aus eigener Neigung und das bringt dich nicht weiter als Quranist. Du sollst uns Quranverse bringen, wo steht: Folgt dem proophet in seinen eigenen Taten nicht. Alles andere zählt nicht als Beweis.

-Warum wird die Hadithen-Sunna nie im Quran erwähnt aber Gottes-Sunna dagegen schon?

InschaAllah können wir endlich diesen Komplex verlassen. ihr besteht auf Namen, die in der Religion keinen Wert haben. Ich gebe dir ein Beispiel, damit du weißt, wie sinnlos deine Logik ist. Ich stelle dir die Frage:
Wer ist Taha, der im ersten Verse von der Sure Taha erwähnt ist??
20:1-2 "Ta-Ha. Wir haben den Qur'an nicht auf dich (als Offenbarung) hinabgesandt, damit du unglücklich bist,"
Und wieso steht, dass Allah den Quran auf Taha herabgesandt hat, und es steht nirgendwo, dass Taha der Prophet Muhammad saw. war!! Das bedeutet, es gab vielleicht einen anderen Propheten, der Taha hieß.

Also ein Rätsel!! Aber die Lösung ist: Irgendetwas kann im Islam auch mehrere Namen haben. Der Quran heißt zum Beispiel auch: Das Buch, die Offenbarung, die Ermahnung. Der Prophet saw. heißt: Ahmad, Muhammad, Taha, Yasin... Der Muslim heißt: Der Gläubige, der Gott ergebene, der Mu'min...

Das hat nichts zu bedeuten, und die Namen können sich unterscheiden. Die Sunna kann zum Beispiel: Weg des Propheten, die Aussagen und Taten des Propheten, dem Gehorsam gegenüber dem Propheten...

Das alles hat nichts zu bedeuten und egal welchen Namen man benutzt, kommt man zum selben Ziel. Deshalb entsperre deinen Verstand endlich mal, und lass diese Frage endlich bei Seite. Du zeigst nur damit, dass du nicht weiterdenken kannst, als an unwichtige Namen. Und wenn ich dich mit deiner Logik widerlgen möchte, dann würde ich dir nur die Frage stellen: Und was ist die Sunna Gottes, die sich nicht geändert hat, die im Quran deutlich erklärt sein soll?? Wo kann man diese Sunna lernen??

-Können sie mir beweisen mit dem Quran das Muhammad(frieden sie auf ihn) eine andre Gesetz-Quelle von Gott bekommen hat ausser dem Quran?

Alles was Muhammad saw. von Allah bekommen hat, ist ein Gesetz Gottes. Siehe Verse 53:3-4. Das heißt, alles was der Prophet saw. an uns im Namen Allahs gegeben hat, egal ob Quran, oder andere Gesetze ausserhalb des Qurans (Sunna), sind Gottes Gesetze.

-Warum gibt es widersprüche A:zwischen den Hadithen und B: zwischen dem Quran(das ein Hadith dem Quran widerspricht)?

Diese gibt es nicht. Jeder Hadith, der sich mit dem Quran widerspricht, ist eine Lüge. Diese Widersprüche habt ihr aber nur in eurer Phantasie, und wir haben jede Menge Hadithe probiert, und du konntest bisher keinen einzigen Widerspruch beweisen.

Aber sie können mir nur ein frage beantworten und zwar welche der 4 Rechtschule ist die richtige.
Es soll nicht der eindruck enstehen ich wollte nur mit gegenfragen ablenken aber da sie ja der meinung sind das ich dem vers nicht Intepretieren soll bleibt mir nur die eine option.

Du hast die Antwort bekommen.

Wobei ich dem vers nicht leugne, aber ich hatte schon die Diskussion mit AbuBakr wo es darum ging mit was Nur Muhammad(frieden sei auf ihn) richten dürfte und was er Nur Verkünden dürfte geschweige den was er Nur von Allah bekommen hat.
Aber nach all dem alls er gesehen hat das seine Hadithen-Sunna kein platz hat im Quran und das Allah seine Befehle mit niemanden teilt und das der Quran vollständig ist, musste er den Thread(was ist der Beweis) schliessen.

Ich finde, dass deine Religion keinen Platz im Quran hat. Wo steht im Quran folgt dem Quran alleine?? Werfe keine Steine, wenn dein Haus aus Glas ist. Meine Sunna ist in Duzenden Versen unter dem Befehl: (gehorcht und folgt dem Gesandten) deutlich präsent im Quran!!

Man weis das es viele Gottergebene wie sie uns nennen Quraniten gibt die Rashad Khalifa als ein Gesandten sehen aber man kan es nicht beweisen das ist sehr intressant finden sie nicht und auch erlich gesagt nicht all zu logisch?

Warum steht der Name dieses angeblichen Gesandten nicht im Quran?? Oder ist der Quran nicht ausreichend erklärt?? Oder die Quranisten glauben an einen Gesandten, der im Quran nicht erwähnt ist?? Oh Ne wie schrecklich. Ihr leugnet den Gesandten, der im Quran namentlich erwähnt wird, und glaubt an einen, der nicht erwähnt wird, und nennt euch danach Folger des Qurans!!

Sie hätten auch doch erwähnen können das Abd al-Aziz ibn Baz für die Tötung indirekt von Rashad Khalifa verantwortlich ist in dem er ihn direkt als nicht Muslim bezeichnen hat(in einer seiner Fatwas).

Achso, wieso Ibn Baz ist verantwortlich?? Allah sagt:
4:76 (Diejenigen, die glauben, kämpfen auf Allahs Weg, und diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen auf dem Weg der falschen Götter. So kämpft gegen die Gefolgsleute des Satans! Gewiß, die List des Satans ist schwach.)
Allah befiehlt uns da die Gefolgsleute des Satans zu bekämpfen!! Ein Mensch, der lügt, und behauptet ein Gottes Gesandter zu sein, soll laut dem Quran bekämpft werden. Wieso soll Ibn Baz da verantwörtlich sein??

Das wir den Gesandten gehorchen sollen wissen wir selber aber das Muhammad sowohl Gesandter als auch Prophet war wissen sie auch.
Vertauschen sie nicht die Funktion des Gesandten mit der Funktion des Propheten.

Es ist deutlich, dass du Dhoom zwischen Gesandter und Propheten verwechselst.

Ich hoffe, wir müssen nicht den Kreis wieder anfangen, und über das Thema Sunna und Folgen des Propheten sprechen. Denn ich habe wirklich keine Lust, alles noch mal zu erklären. Versuch nur zu verstehen, dass Sunna bedeutet Folgen des Propheten. Das wird uns das ganze vereinfachen.

Gute Nacht

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Beitragvon Dhoom » Do Mai 26, 2011 1:43 pm

Salam AbuBakr

Lieber Dhoom, wir haben das Thema so viel diskutiert, und ich finde es irgendwie unlogisch, dass du es bis jetzt nicht kappiert hast.

Allah sagt in vielen Stellen: (Gehorcht Allah und dem Gesandten) Er hat niemals gesagt, Gehorcht dem Quran. Deine Religion besagt: Gehocht de, Quran. Du musst den Beweis bringen, dass wir dem Quran alleine gehorchen sollen. Ansonsten hast du mit dem Islam nichts gemeinsames, denn im Islam nur Gehorcht Allah und dem Gesandten gibt.

Du bist derjenige, der den Beweis bringen soll, und nicht wir. Wir folgen dem direkten Quran, und gehorchen Allah und dem Gesandten. Du gehorcht weder Allah noch dem Gesandten, sondern nur deiner Deutung des Qurans. Selbst dem Quran gehorchst du nicht!


Dan klären sie doch ihr Publikom auf das A: Muhammad(frieden sei auf ihn) den Quran nur verkünden dürfte B: Nur mit ihm richten und C: er keine weitere lehren verbreiten dürfte.

Nach dem sie zu guter letzt gescheitert sind mit der annahme das Muhammad nicht mekka verlassen dürfte(um seine Sippe zu warnen)und das so ein befehl nur in der Sunna zu finden ist(das er doch Mekka verlassen dürfte), aber alls ich sie bei all dem korrigiert haben mit einen vers aus dem Quran.
Es ist so eine sahe mit ihnen und den Beweisen, solange sie der eigenen meinung nützlich sind akzeptiert man sie aber wehe die sind es nicht dan versucht man rumzudeuten.

Dass du an einen weiteren Gesandten nach dem Gesandten Muhammads saw. glaubst, ist doch eine Bestätigung, dass es für dich einen Gesandten geben wird. Wie dieser Gesandter heißt, und wann er kommt, und ob das derselbe war, oder nicht, interessiert dann keiner. Dein Glaube an einen weiteren Gesandten reicht alleine als Bestätigung, für mich zumindest.


Nun ich habe ihnen AbuBakr den vers gezeigt das nach jeden Prophet ein Gesandter kommt um seine Botschaft zu bestätigen.
Aber für sie ist es zwigend das ein Gesandter ein Prophet ist was natürlich ein Widerspruch ist laut Quran.

Ein Gesandter muss nicht immer ein Prophet sein, und gemäß Quran sind Hud, Salih und Schuayb Rasoul(Gesandte und keine Propheten).

Die Gesichte widerholt sich:
40:34 Joseph kam einst mit den Beweiszeichen zu euch. Doch ihr zweifeltet an dem, was er vorbrachte. Als er starb, sagtet ihr: "Nach ihm wird Gott keinen Gesandten mehr schicken." So führt Gott diejenigen irre, die vermessen und zweifelnd sind.


Als Joseph starb(frieden sei auf ihn) sagten auch die leute nach ihn wird es keine Gesandte mehr geben.
Das ist das gleiche wie mit dir AbuBakr Muhammad ist Tod und sie meinen es werden keine Gesandte nach ihn mehr geben, wohlgemerkt Gesandte und nicht Propheten.

Sooooo, du hast ein Problem, das du den Unterschied zwischen Gesandter und Prophet noch nicht kennst. Das Wort Prophet im Arabischen Nabi, stammt vom Prophezeihung, oder im Arabischen "Nubuah", und deutet auf einen Menschen, der Offenbarung von Allah bekommt. Liese in Wikipedia: (Als Prophetie bezeichnet man die Verkündigung von Botschaften einer Religion durch Personen, die sich durch einen Gott berufen sehen.)
http://de.wikipedia.org/wiki/Prophetie

Das bedeutet, jeder, der Offenbarung von Allah bekommt, ist ein Prophet. Und wer ist ein Gesandter?? Wie du bereits im Vers erwähnt hast, der Prophet saw. ist im Quran viel als Gesandter erwähnt. Ein Gesandter ist jemand, der zu einem Volk mit einer Botschaft und neuer Religion geschickt wird.
Ich habe bereits erwähnt, dass jeder Gesandter unbedingt ein Prophet sein soll, denn er unbedingt eine Botschaft und Offenbarung von Allah bekommen soll. Aber ein Prophet muss nicht unbedingt ein Gesandter sein.

Nun wenn Allah im Quran sagt, dass der Prophet Muhammad saw. der letzte Prophet ist, dann hat Allah swt. mit seiner Weisheit alle Propheten und Gesandten nach ihm ausgeschlossen. Denn wenn es keinen Propheten geben kann, dann kann es eher keinen Gesandten geben, da die Offenbarung abgeschlossen ist. Somit zeigt deine Argumentation keine Basis.


AbuBakr ich würde sie bitten das sie mich mit dem Quran widerlegen sollen und nicht mit irgennd welchen Wikipedia artikeln.

Zeigen sie mir den Vers wo steht das Muhammad auch der letzte Gesandte ist, das wird doch wohl nicht schwer sein?
Ansonsten Allah erwähnt viele Gesandte nicht im Quran:
40:78 Und sicher entsandten Wir schon Gesandte vor dir; darunter sind manche, von denen Wir dir bereits berichtet haben, und es sind darunter manche, von denen Wir dir nicht berichtet haben. (siehe auch 4:164)


Allah hat Muhammad nicht von allen Gesandten berichtet, aber er hat ein paar mit namen erwähnt die Gesandte waren aber keine Propheten.
Somit ist ihre argumentation das jeder gesandter gleichzeitig ein Prophet ist unlogisch.

Deine Aussagen interessieren mich nicht. Der Prophet saw. sagten, dass die beiden kommen werden, und sie werden dann kommen.


Immer wider lustig mit ihnen, sie gleuben nicht an einen Gesandten aber sie gluben das ein EX Prophet kommen wird um die welt zu erlösen, somit widerspricht sich der Quran das Muhammad der letzt Prophet ist.

19:33 "Friede sei mit mir am Tag meiner Geburt, am Tag meines Todes und am Tag meiner Wiedererweckung zum Leben!"


Und AbuBakr hier fehlt doch das wort Wiederkunft, oder denken sie das es Allah nur vergessen hat uns das mitzuteilen?

Sie können gern ihren Hadithen-Büchern vetrauen das die beiden kommen werden, aber laut Quran werden sie nicht kommen.

Den die ganze Show um die Endzeit gehört nur Allah und keinen Sterblichen.


Du bringst mich zum lachen. Du kannst auch ruhig sagen, dass wir den Quran erfunden haben, denn beide haben wir euch gebracht. Wieso sollen wir den einen erfunden haben, und den anderen nicht!!


weder die Djinn noch die Menschen sogar wen sie sich helfen würden könnten sie nicht dem Quran erfinden.
Aber ich bin bereit ihnen zu glauben wen sie mir den Beweis liefern natürlich aus dem Quran das Mahdi und Jesus kommen werden.

Es mag sein, dass ihr gleiche Interessen wie CIA habt, und das sind die Ziele der Absetzung des Islams, indem man alles andere ausser dem Quran leugnet, und danach leugnet man die Deutung des Qurans in der Sunna, und somit kann man mit dem Islam Fußball spielen, wie man will. Selbst das Gebet kann man dann abschaffen. Nach diesem Wege seid ihr nicht CIA, sondern ein Instrument in den Händen der CIA, um ihrem Kampf gegen den Islam eine andere Form zu geben.


Immer diese Vorwürfe, keiner will etwas abschaffen.
Solange die Hadithen-Sunna da bleibt wo sie gehört hat keiner etwas dagegen, aber wen manche meinen sie müssten die Hadithe-Sunna vor den Quran stellen oder sie gar Göttlich ansehen dan haben wir wohl etwas dagegen ich zumindest.

Du glaubst doch an einen weiteren Gesandten. Du hast es eben gesagt, wieso verlangst du noch Beweise!! Ob das Rashad Khalifa heißt, oder weiß was ich, ist uninteressant.


In dem Thread geht es doch hier um Rashad Khalifa oder etwa nicht?
Es ist eine sahe wen man glaubt das ein Gesandter kommt aber eine andre wen man sagt ich glaub an Rashad Khalifa das er ein gesandter ist.

Allahu Akbar. Die Sunna ist nicht im Quran erwähnt?? Es steht Duzentweise im Quran, dass wir dem Propheten saw. und seinem Wege folgen sollen, und dann sagst du, dass die Sunna (Weg des Propheten) nicht erwähnt ist?? Ich rate dir den Quran einmal zu lesen. Ich habe ehrlich kein Bock dir die Verse neu zu erwähnen. Wir haben dieses Thema wirklich ausreichend ausdiskutiert, und du willst auf deinem Irreweg bleiben. Dann bleibe, wo du bist. Es gibt keinen Zwang im Glauben, die Wahrheit lässt sich von der Lüge deutlich unterscheiden.


Töte den Abtrünnigen! (Nesai 78/14; Bukhary 12/1883)


Diesen zwang gibt es bei Hadithen aber im Quran nicht deswegen warum leugnen sie die Hadithe?
Ansonsten was der weg des Propheten dem Quran den Menschen zu verkünden und damit zu warnen.

Du bist Komisch, dass du den einfachen Satz nicht verstehen willst, dass jeder Befehl dem Propheten saw. zu folgen im Quran ein Befehl für die befolgung der Sunna ist. Nenn diese Sunna, oder Weg des Propheten, oder Hadithe, oder Rechtleitung, oder Allahs Offenbarung an dem Propheten, oder sonst was. Du kannst sie nicht leugnen und sie ist ein fester Teil des Qurans, dessen Leugner zu 100% Kuffar sind.

Der Prophet saw. hat seine Befehle nur nach Offenbarungen von Allah gegeben, deshalb ist die Sunna eine göttliche Offenbarung. Keine Frage!!


Nein die Offenbarung kan man es nicht nennen den die Offenbarung ist der Quran.

21:45 Sprich: "Ich warne euch nur gemäß der Offenbarung."

6:19 Und dieser Koran ist mir offenbart worden, auf dass ich euch warne ...

Wieso willst du den Quran nicht selbst deuten??
Alle 4 Rechtschulen sind richtig, da sie alle Leute des Wissens sind, und auf Quran und Sunna bauen. Daher laut dem Quran sind alle Leute, die gefragt werden sollen.


gelbe Bekleidung
für Männer

Hanafi: Erlaubt
Hanabali: Verboten

Ist ein Hund ein
reines Tier?

Hanfi: Nein
Hanabali: Ja

Sovei dazu alle 4 Rechtschulen sind richtig, aber nur zu fragen sie man ihre Salafi Glaubenschwester-Brüder sie wollen zu den Hanafi übertretten.
Mall sehen ob sie ihre meinung teilen.

Ob das wirklich stimmt, weiß kein Mensch. Aber sei es denn, dass sie diese verboten hätten, dann nur, damit die Leute zwischen dem Quran und den Hadithen nicht verwechselt. Kein Sahabi hat gesagt, dass man nur Quran folgen soll, und kein Mensch hat behauptet, dass die Sunna unnötig sei.


Sie hatten ja schon einmall den link von mir dazu bekommen, sie könnten wen sie es nicht wissen ihren gelehrten fragen ob es stimmt.
Aber es sind Hadithe AbuBakr an sie drf man nicht zweifeln.

Es gibt auch erfundene Suren, wie Sure Al Wilaya bei den Rafida. Aber diese erfundene Suren haben ihren Platz nicht in den Quran gefunden. Die erfundenen Hadithe haben auch ihren Platz in unseren Sahihbüchern nicht gefunden. Dass es erfundene Hadithe gibt, beweist deshalb nichts, denn dasselbe für den Quran gilt.




Wie du schon sagt sie haben den Platz im Quran nicht gefunden(die sure) und somit passt doch die aussage das der Quran geschützt ist was man von Hadithen nicht behaupten kan.

Sie haben doch die Sunna erwähnt, als sie gesagt haben: "Wir hörten vom Propheten den wunderschönen Quran." Dieser Satz ist eine Überlieferung vom Propheten saw. und eine Bestätigung, dass der Prophet saw. den Quran gelesen hat. Das ist doch eine Sunna, und ein Hadith, wie jeder Hadith, wo steht, dass der Sahabi den Propheten saw. sagen hörte!! Weiterhin im Quran steht: (Folgt dem Propheten), deshalb wieso sollen sie das mit eigenen Worten sagen, wenn es im Quran mit Allahs Worten gesprochen wurde. und noch eins. wo steht im Quran, dass die Dschinn nur Quran hörten, oder überlieferten?? Nirgendwo. Du interpretierst aus eigener Neigung und das bringt dich nicht weiter als Quranist. Du sollst uns Quranverse bringen, wo steht: Folgt dem proophet in seinen eigenen Taten nicht. Alles andere zählt nicht als Beweis.


AbuBakr ich bitte sie doch wo steht das wo steht jenes immer das gleich emit ihnen.
Die Djinn haben den Quran gehört wen es eine andre Quelle gegeben hätte würde uns das Allah mitteilen.

Alles was Muhammad saw. von Allah bekommen hat, ist ein Gesetz Gottes. Siehe Verse 53:3-4. Das heißt, alles was der Prophet saw. an uns im Namen Allahs gegeben hat, egal ob Quran, oder andere Gesetze ausserhalb des Qurans (Sunna), sind Gottes Gesetze.


Dazu habe ich ihnen in ein andren Thread gezeigt das die Verse den Quran meinen und nicht die Hadithe-Sunna.

Diese gibt es nicht. Jeder Hadith, der sich mit dem Quran widerspricht, ist eine Lüge. Diese Widersprüche habt ihr aber nur in eurer Phantasie, und wir haben jede Menge Hadithe probiert, und du konntest bisher keinen einzigen Widerspruch beweisen.


Ja weil du nach jeden Hadith angefangen hast rumzudeuten.

Blutabnahme bricht das Fasten. (Tirmidhi, Fasten 60; Abu Dawud, Fasten 28; Bukhary, Fasten 32.)

Dem Prophet wurde während dem Fasten Blut abgenommen. (Abu Dawud, Fasten 29-30; Tirmidhi, Fasten 59; Bukhary, Medizin 11.)

Aber sie haben recht die beiden Hadithe widersprechen sich bestimmt nicht.
Genau wie die beide.

Stehend Wasser zu trinken wurde vom Propheten verboten. (Abu Dawud 4/No:3717)

Ich sah den Propheten stehend Wasser trinken wie dich und mich. (Abu Dawud 4/No:3718)


Oder sind die Hadithe eine Lüge?

Ich finde, dass deine Religion keinen Platz im Quran hat. Wo steht im Quran folgt dem Quran alleine?? Werfe keine Steine, wenn dein Haus aus Glas ist. Meine Sunna ist in Duzenden Versen unter dem Befehl: (gehorcht und folgt dem Gesandten) deutlich präsent im Quran!!


Deine Sunna aber nicht doch AbuBakr sonst werde ich noch neidisch :)

Warum steht der Name dieses angeblichen Gesandten nicht im Quran?? Oder ist der Quran nicht ausreichend erklärt?? Oder die Quranisten glauben an einen Gesandten, der im Quran nicht erwähnt ist?? Oh Ne wie schrecklich. Ihr leugnet den Gesandten, der im Quran namentlich erwähnt wird, und glaubt an einen, der nicht erwähnt wird, und nennt euch danach Folger des Qurans!!


Im Quran werden oft Gesandten ohne namen erwähnt, und auch nicht alle Gesandte.
Das was wir wissen müssen steht im Quran und das es ein Gesandten geben wird oder es schon gegeben hat wo Muhammad(frieden sei auf ihn) bestätigt ist klar oder doch nicht?

Achso, wieso Ibn Baz ist verantwortlich?? Allah sagt:
4:76 (Diejenigen, die glauben, kämpfen auf Allahs Weg, und diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen auf dem Weg der falschen Götter. So kämpft gegen die Gefolgsleute des Satans! Gewiß, die List des Satans ist schwach.)
Allah befiehlt uns da die Gefolgsleute des Satans zu bekämpfen!! Ein Mensch, der lügt, und behauptet ein Gottes Gesandter zu sein, soll laut dem Quran bekämpft werden. Wieso soll Ibn Baz da verantwörtlich sein??


Weil es dank eure Gelehrte und Hadithe im Glauben zwang gibt und wer nicht als Muslim gilt oder sich nach eure meinung abwendet von Glauben soll getötet werden somit ist er für den Tod verantwortlich.

Apropo wider meine frage an euch Salafi habt ihr eine Lizenz von Allah zu bestimmen wer gläubig ist und wer nicht?

Es ist deutlich, dass du Dhoom zwischen Gesandter und Propheten verwechselst.

Ich hoffe, wir müssen nicht den Kreis wieder anfangen, und über das Thema Sunna und Folgen des Propheten sprechen. Denn ich habe wirklich keine Lust, alles noch mal zu erklären. Versuch nur zu verstehen, dass Sunna bedeutet Folgen des Propheten. Das wird uns das ganze vereinfachen.

Gute Nacht


Im Kries fahren ist immer Gut, aber nun gut AbuBakr widerlegen sie mich mit dem Quran das nach Muhammds keine Gesandte geben wird.
Und nicht mit irgennd welchen wikipedia artikeln.

Möge der Frieden mit ihnen sein
wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Beitragvon AbuBakr » So Mai 29, 2011 9:35 pm

assalamu

Dan klären sie doch ihr Publikom auf das A: Muhammad(frieden sei auf ihn) den Quran nur verkünden dürfte


Wieso soll ich dem Publikum etwas falsches aufklären!! Der Prophet saw. sollte verkünden und erklären. Das sagte Allah in Quran:
16:44 (Und Wir haben zu dir die Ermahnung hinabgesandt, damit du den Menschen klar machst, was ihnen offenbart worden ist, und auf daß sie nachdenken mögen.)

B: Nur mit ihm richten und

Wieder etwas falsches. Der Prophet saw. sollte nicht nur mit dem Quran richten, sondern mit dem richten, was er von Allah bekommen hat, sprich den Quran, und die Erklärung des Qurans, sprich Sunna.
5:48 (So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat,) es gibt sonst keinen Beweis, dass er nur mit dem Quran richten soll.

C: er keine weitere lehren verbreiten dürfte.

Er darf sicherlich nichts anderes verbreiten, ausser was er von Allah bekommt, sprich Quran und Sunna. Der letzte Vers bestätigt das.

Ich nehme an, du verwechselst die Rollen hier. Du verlangst von mir den Leuten deinen Glauben zu erklären! Das ist nicht normal, oder?? Ich bin doch kein Quranist, du bist der Quranist!!

Nach dem sie zu guter letzt gescheitert sind mit der annahme das Muhammad nicht mekka verlassen dürfte(um seine Sippe zu warnen)und das so ein befehl nur in der Sunna zu finden ist(das er doch Mekka verlassen dürfte), aber alls ich sie bei all dem korrigiert haben mit einen vers aus dem Quran.


Ich habe nicht gescheitert, ich habe dir Beweise gebracht, dass er laut dem Quran sein nächstes Volk ermahnen soll. Als er nach Mekka auswanderte, hat er sein Volk nicht mehr ermaht, und deshalb entweder gibt es eine andere Offenbarung, die ihm die Auswanderung erlaubte, oder hat er Allah nicht gehorcht. Sei es denn, du kannst mir beweisen, das er seine Familie in Mekka ermahnt hat!!

Es ist so eine sahe mit ihnen und den Beweisen, solange sie der eigenen meinung nützlich sind akzeptiert man sie aber wehe die sind es nicht dan versucht man rumzudeuten.

Das trifft dich und nicht mich. Du bist derjenige, der sagt, dass wir nur Quran gehorchen sollen, und deutet den Vers Gehocht Allah mit Gehorcht dem Quran. Ich sage dir, gleichermaßen sollst du auch den befehl gehorcht dem Propheten mit Gehorcht der Sunna deuten. Aber du schweigst und willst den einen Befehl so deuten und den anderen anders deuten. Das geht aber nicht, und gilt als Beweis gegen dich, und dass du mit den Begriffen des Qurans spielst. Entweder die beiden deuten, oder die beiden leugnen. Wenn du die beiden deutest, dann bist du Sunnit. und wenn du die beiden leugnest, dann hast du den Quran und die Sunna geleugnet. Deshalb sagen wir immer, dass der Quran und die Sunna sich nie trennen lassen, da sie immer gleich erwähnt sind.

Nun ich habe ihnen AbuBakr den vers gezeigt das nach jeden Prophet ein Gesandter kommt um seine Botschaft zu bestätigen.
Aber für sie ist es zwigend das ein Gesandter ein Prophet ist was natürlich ein Widerspruch ist laut Quran.

Cool wo ist dieser Beweis?? Es steht, dass nur ein Prophet kommen wird, und keineswegs, dass nach jedem Gesandten einen Propheten kommt. Du reißt die Verse so weit, wie es nicht mehr geht.

Aber für sie ist es zwigend das ein Gesandter ein Prophet ist was natürlich ein Widerspruch ist laut Quran.

Das ist kein Widerspruch mit dem Quran, dass ist lediglich ein Widerspruch mit deinem Glauben, und das ist mir egal. Denn dein Glaube ist sowieso ein Widerspruch mit dem Quran.

Ein Gesandter muss nicht immer ein Prophet sein, und gemäß Quran sind Hud, Salih und Schuayb Rasoul(Gesandte und keine Propheten).

Aha, das ist mir neu. Du hast sehr interessante erfindung. Sag mal, wenn euer Glaube besagt, dass ihr nur dem Quran folgt, wo steht bitte schon im Quran, dass nicht jeder Gesandter ein Prophet ist??????? Wenn das nicht steht, ist der Quran dann nicht detailliert?? Wo steht, dass ein neuer Gesandter, oder Prophet nach dem Propheten saw. kommen werden soll?? Aber weißt du Allah hat bestätigt, dass unser Prophet saw. ein Prophet und ein Gesandter ist. Das bestätigt eher meinen Glauben, dass jeder Gesandter ein Prophet ist. Aber was ist laut deinem Glauben der Unterschied zwischen einem Gesandten und einem Propheten!!

Die Gesichte widerholt sich:
40:34 Joseph kam einst mit den Beweiszeichen zu euch. Doch ihr zweifeltet an dem, was er vorbrachte. Als er starb, sagtet ihr: "Nach ihm wird Gott keinen Gesandten mehr schicken." So führt Gott diejenigen irre, die vermessen und zweifelnd sind.

Als Joseph starb(frieden sei auf ihn) sagten auch die leute nach ihn wird es keine Gesandte mehr geben.
Das ist das gleiche wie mit dir AbuBakr Muhammad ist Tod und sie meinen es werden keine Gesandte nach ihn mehr geben, wohlgemerkt Gesandte und nicht Propheten.

Das stimmt, dass die Geschichte sich widerholt, aber anders, als du beschreibst: Joseph as. hat kein Buch von Allah gebracht, wo steht, dass kein anderer Prophet kommen wird, er prophezeihte von Muhammad saw., da sein Buch auch das Buch von Ibrahim as. war, dem Allah vom Propheten saw. prophezeiht hat. Und trotz der Prophezeihung weiterer Propheten haben die Juden diese geleugnet. Und als unser Prophet Muhammad saw. kam, sagte er, dass es keinen Propheten und automatisch auch keinen Gsandten noch kommen wird. Und trotz der Aussage Allahs und die des Propheten saw. haben die Quranisten dieses geleugnet, und an einen weiteren Propheten geglaubt!!

AbuBakr ich würde sie bitten das sie mich mit dem Quran widerlegen sollen und nicht mit irgennd welchen Wikipedia artikeln.

Du bist aber lustig. Du bist derjenige, der daran glaubt, dass alles im Quran erklärt ist, und du sollst mir deine Definition von Gesandten und Propheten aus dem Quran beweisen. Ich muss das nicht tun, denn ich bin kein Quranist.

Zeigen sie mir den Vers wo steht das Muhammad auch der letzte Gesandte ist, das wird doch wohl nicht schwer sein?

Der Verstand des Verses, dass der Prophet der letzte Prophet ist, ist von der Definition des Wortes Gesandter und Prophet abhängig, deshalb sollst du mir einen Beweis aus dem Quran bringen, wo die beiden Begriffe erklärt werden!! Erst dann geht es weiter mit dem Beweis, denn mein Beweis, dass es keinen weiteren Gesandten geben wird, ist das es keinen weiteren propheten geben wird, du hast meine Definition der Begriffe aus dem Quran noch nicht widerlegt. Ich warte auf deine Widerlegung.

Ansonsten Allah erwähnt viele Gesandte nicht im Quran:
40:78 Und sicher entsandten Wir schon Gesandte vor dir; darunter sind manche, von denen Wir dir bereits berichtet haben, und es sind darunter manche, von denen Wir dir nicht berichtet haben. (siehe auch 4:164)

Was hat das mit dem Thema zu tun!!! Ich bitte um einen einzigen Beweis, dass es einen Gesandten nach dem Gesandten Muhammad saw. kommen wird. Oder einen einzigen Beweis, dass der Gesandter kein Prophet ist!!

Wenn du nichts bringst, dann hast du gescheitert.

Allah hat Muhammad nicht von allen Gesandten berichtet, aber er hat ein paar mit namen erwähnt die Gesandte waren aber keine Propheten.
Somit ist ihre argumentation das jeder gesandter gleichzeitig ein Prophet ist unlogisch.

Jeder Gesandter ist ein Prophet. Ich herausfordere dich das Gegenteil zu beweisen, und du als Quranist, darfst nichts sagen, was nicht im Quran steht. Beiwese bitte aus dem Quran!! Du darfst auch nicht mal die Logik dabei benutzen!!!!! Denn sobald du mit Logik anfängst, hast du eine andere Quelle ausser dem Quran benutzt, und wirst dann laut deinem Glauben irregegangen. Du darfst nichts ausser dem Quran nehmen.

Immer wider lustig mit ihnen, sie gleuben nicht an einen Gesandten aber sie gluben das ein EX Prophet kommen wird um die welt zu erlösen, somit widerspricht sich der Quran das Muhammad der letzt Prophet ist.

Jesus as. ist ein Prophet vor dem Propheten saw. selbst wenn er bis jetzt gelebt hat. Entscheidend ist die Entsendungszeit, und nicht die Sterbezeit. Somit ist das kein Widerspruch.

Der Prophet saw. sagte, dass er kommen wird, deshalb glaube ich ihm und nicht dir. Du bist sowieso keine Quelle weder für mich, noch für euch.

19:33 "Friede sei mit mir am Tag meiner Geburt, am Tag meines Todes und am Tag meiner Wiedererweckung zum Leben!"

Und AbuBakr hier fehlt doch das wort Wiederkunft, oder denken sie das es Allah nur vergessen hat uns das mitzuteilen?

Echt, hmm und was soll das nun bedeuten?? Nichts!! Es steht auch nicht am Tag meines Eintritts ins Paradies. Heißt das etwas, dass dieser Tag nicht kommt?? Weiterhin da hast du hier wieder eine falsche Übersetzung, und anscheinend nimmst immer noch aus dem falschen Ahmadiya deutschen Mushaf. Und wer sagt, dass der Tag der Auferwekung nicht der Tag, wo Jesus as. wieder zum Leben kommt. Das kann wohl der Tag der Wiederkunft sein, denn Jesus as. in einer Phase zwischen dem Tode und dem Leben, wie Allah gesagt hat: (Als Allah sagte: "O 'Isa, Ich werde dich (nunmehr) abberufen und dich zu mir emporheben)
Er ist nicht normal tot auf der Erde. Er ist im Himmel, und seine Rückkehr ist genau wie eine Auferstehung.

Sie können gern ihren Hadithen-Büchern vetrauen das die beiden kommen werden, aber laut Quran werden sie nicht kommen.

Den die ganze Show um die Endzeit gehört nur Allah und keinen Sterblichen.

Du kannst behaupten, wie du willst. Du hast keinen Beweis für deine Aussagen aus dem Quran, und du lügst über Allah. Wo steht im Quran, dass Issa as. nicht kommen wird?? Dass etwas im Quran nicht erwähnt ist, heißt nicht, dass es Lüge ist.

weder die Djinn noch die Menschen sogar wen sie sich helfen würden könnten sie nicht dem Quran erfinden.
Aber ich bin bereit ihnen zu glauben wen sie mir den Beweis liefern natürlich aus dem Quran das Mahdi und Jesus kommen werden.

Aus dem Quran werde ich ihnen keine Beweise für Al Mahdi und Jesus bringen, bis du mir aus dem Quran einen Beweis bringst, dass es einen neuen Gesandten nach dem Propheten saw. kommen wird. Du lügst über Allah, und baust auf nichts. Ich habe Beweise vn den Aussagen des Propheten saw., dem wir laut Quran glauben sollen, und daher sind seine Aussagen unbedingt richtig und von Allah. Ob du es leugnest, oder nicht, ist dein Problem.

Immer diese Vorwürfe, keiner will etwas abschaffen.

Wir haben gemeinsam gesehen, wie eure Gefährten das Gebet als methaphorisch abgesetzt haben und du brauchst uns hier nicht belügen. Ihr habt alles im Islam abgesetzt im Namen des Folgen des Qurans.

Solange die Hadithen-Sunna da bleibt wo sie gehört hat keiner etwas dagegen, aber wen manche meinen sie müssten die Hadithe-Sunna vor den Quran stellen oder sie gar Göttlich ansehen dan haben wir wohl etwas dagegen ich zumindest.

Es gibt keinen unter den Sunniten, der die Sunna über den Quran stellt. Du hast anscheinend nicht viel Wissen über uns. Daher kann ich auch davon ausgehen, dass wir laut eurem Glauben auch Muslime sind, und ihr laut unserem Glauben kuffar seid. Das bedeutet auch, dass man bei uns aufjeden Fall gläubig ist, aber bei euch nur auf glück angewiesen. Das heißt, unsere Religion ist aufjeden Fall viel sicherer als eure. Wer unbedingt bei Allah ankommen will, der kann nur noch den sichersten Weg gehen, und das ist unser Islam und nicht euer.

In dem Thread geht es doch hier um Rashad Khalifa oder etwa nicht?
Es ist eine sahe wen man glaubt das ein Gesandter kommt aber eine andre wen man sagt ich glaub an Rashad Khalifa das er ein gesandter ist.

Es macht bei uns keinen unterschied, wie dieser Gesandter heißt. Wir verurteilen euch nur nach dem Glauben an einen weiteren Gesandten, und das reicht uns.

Töte den Abtrünnigen! (Nesai 78/14; Bukhary 12/1883)


Diesen zwang gibt es bei Hadithen aber im Quran nicht deswegen warum leugnen sie die Hadithe?
Ansonsten was der weg des Propheten dem Quran den Menschen zu verkünden und damit zu warnen.


Das ist doch ein Gottes Gesetz, das sich nicht mit dem Quran widerspricht. Wir zwingen keinen unsere Religion anzunehmen, wer diese annehmen will, der soll aber wissen, dass es für uns, genau wie es in den alten Schriften in der Thora war, dass wer Allahs Religion verlässt getötet werden soll. Wer da weiß, und die Religion annimmt, der akzeptiert nach diesem Gesetz behandelt zu werden, und hat durch seinen Glauben Rechte bekommen. Sein Austritt aus dem Islam könnte eine ganze Familie verloren lassen, denn seine Frau darf nicht mehr mit ihm bleiben. Und sowas ist dann ähnlich wie Ehebruch, wo auch eine Familie vernichtet wird. Deshalb ist die Steinigung und der Gootes Gesetz der Abtrünningen sind gleich und stammen beide von Allah seit dem Anfang der Religionen und wie es im Quran steht, Allahs Sunna lässt sich nicht ändern, hier hat sie sich sicherlich auch nicht geändert.

Nun wirst du sagen, dass ich dir nicht mit den älteren Religionen beweisen darf, aber ich weiß, dass manche vor allem Konvertierten dieses Gesetz nicht verstehen und ich will immer wieder drauf hinweisen, dass diese Gesetze Allahs Gesetze in allen drei Religionen sind: Islam, die Religion Jesus und die Religion Moses as.
Das diese Gesetze nicht im Quran, aber dafür in der Thora und im Evangelium stehen, bedeutet nichts. Denn der wichtigste Glaube der Quranisten, und dass man nur dem Quran folgt und gehorcht, existiert auch nirgendwo im Quran, und wird aus dem Befehl Allahs zu gehorchen entnommen. Daher haben vor allem Quranisten keinerlei Rechte Allahs Gesetze zu leugnen, nur weil sie nicht im Quran stehen, aber dafür in der Sunna.

Der Weg des Propheten saw. war nicht nur zu verkünden, er war auch zu kämpfen und zu kämpfen und er hat auch Menschen umgebracht, und die Juden und die Christen aus Medina vertrieben und vieles mehr, aber du kennst den Weg des Propheten saw. nicht.

Nein die Offenbarung kan man es nicht nennen den die Offenbarung ist der Quran.

21:45 Sprich: "Ich warne euch nur gemäß der Offenbarung."

6:19 Und dieser Koran ist mir offenbart worden, auf dass ich euch warne ...

Oh Manno, du widerholst immer wieder dieselben geschichten. Mach endlich Schluss mit dieser sinnlosen Wiederholung. Ich habe dir ca. 10 Mal auf diesen punkt und die anderen punkte geantwortet. ich will nicht nochmals widerholen.

gelbe Bekleidung
für Männer

Hanafi: Erlaubt
Hanabali: Verboten

Ist ein Hund ein
reines Tier?

Hanfi: Nein
Hanabali: Ja


Alles sind kleinere unwichtige Themen und jeder kann sich die Beweise jeder Parteien überprüfen und für sich entscheiden. Aber ich gebe dir ein schöneres beispiel, das wir hier kennen:

Gebet:
Manche Quranisten: Methaphorisch und muss nicht praktisch umgesetzt werden.
für manch andere: ein praktisches Gottes Gesetzt und soll praktisch und körperlich durchgeführt werden.

ihr steitet euch schon über das Gebet, du hat daher kein Recht uns zu kritisieren.

Sovei dazu alle 4 Rechtschulen sind richtig, aber nur zu fragen sie man ihre Salafi Glaubenschwester-Brüder sie wollen zu den Hanafi übertretten.
Mall sehen ob sie ihre meinung teilen.


Abu Hanifa, Mali, Ibn Hanbal und Schaf'ie waren alle Salaf, und wir folgen ihnen alle. Die Salafis schließen alle Rechtschulen ein, und folgen den Beweisen aller Rechtschulen, deshalb kann kein Mensch von Salafi zu Hanafi übertreten, und Hanafi ist keine andere Religion, sondern eine Rechtschule, falls du es nicht weißt. Man bleibt Muslim Salafi, egal welcher Rechtschule man folgt. Hauptsache man folgt nicht blind.

Sie hatten ja schon einmall den link von mir dazu bekommen, sie könnten wen sie es nicht wissen ihren gelehrten fragen ob es stimmt.
Aber es sind Hadithe AbuBakr an sie drf man nicht zweifeln.

Findest du es nicht lustig, dass du mir mit einem überlieferten Hadith beweisen willst, dass man keine Hadithe schreiben darf?? Und wenn der Überlieferer dieses Hadithes wirklich davon wusste, dass man keine Hadithe überliefern darf, wieso hat er den hadith überliefert, dass die ersten Khalifen keine Hadithe schreiben lassen haben?? Du kannst nicht die Hadithe mit einem Hadith ungültig machen, Du brauchst Quran dazu, wo steht, dass man keine Hadithe vom Propheten saw. überliefern darf!! Sowas gibt es nicht.

Wie du schon sagt sie haben den Platz im Quran nicht gefunden(die sure) und somit passt doch die aussage das der Quran geschützt ist was man von Hadithen nicht behaupten kan.

Ich habe die erfundenen Hadithen auch nicht in den Sahihbüchern gefunden, und daher ist dein Argument wieder nichtig. Quran und Sunna haben immer dieselben Regeln.

AbuBakr ich bitte sie doch wo steht das wo steht jenes immer das gleich emit ihnen.

Allahu Akbar. Wenn die Dschinn sagen, dass sie vom Propheten saw. einen Quran hörten, dann haben sie doch von ihrem treffen mit dem Propheten saw. berechtet, und das steht im Quran. Das heißt, die Dschinn haben laut dem Quran auch vom Propheten saw. berechtet, und gesagt, was sie von ihm gehört haben. Das ist eine Sunna.

Dazu habe ich ihnen in ein andren Thread gezeigt das die Verse den Quran meinen und nicht die Hadithe-Sunna.

Das hast du leider nicht getan. Ich habe dir bereits mehrmals bewiesen, dass Quran und Sunna Offenbarung sind.

Blutabnahme bricht das Fasten. (Tirmidhi, Fasten 60; Abu Dawud, Fasten 28; Bukhary, Fasten 32.)

Dem Prophet wurde während dem Fasten Blut abgenommen. (Abu Dawud, Fasten 29-30; Tirmidhi, Fasten 59; Bukhary, Medizin 11.)

Erstmals du hast wieder eine falsche Übersetzung der beiden Hadithe gebracht. Das wird auch jedem denkenden auffallen, dass es damals keine Blutabnahme bekannt war!! Wie und warum sollte der Prophet saw. blut abnehmen lassen!! gab es Labors, oder Krankenhäuser, die das Blut der Menschen untersucht haben??
Der Hadith spricht nicht von Blutabnahme, sondern von Hijama, und dass ist wenn man mit einem Glass und Vakuum, oder Blutegel das giftige Blut vom Körper absaugen lässt. Und wo ist der Widerspruch nun?? Steht in dem ersten Hadith, dass man sich beim Fasten sowas machen soll?? Oder steht im zwiten Hadith, dass der Prophet saw. sein Fasten nicht dadurch gebrochen hat?? Jeder Mensch kann sein freiwilliges Fasten durch Hijama, Essen, oder auch Trinken brechen. Der Prophet saw. darf das auch machen. Steht im Quran etwa, oder in der Sunna, dass man sein freiwilliges Fasten nicht brechen darf, vor allem, wenn man noch am Reisen war?? Wenn es nicht steht, dann hast du keinen Einwand gegen die Hadithe, und es gibt keinen Widerspruch dazwischen.

Aber sie haben recht die beiden Hadithe widersprechen sich bestimmt nicht.
Genau wie die beide.

Es freut mich, dass du immer die Wahrheit erkennen, dass die Hadithe sich nicht widersprechen, sondern dass dein verstand eingeschränkt ist. Lass mal die nächsten Hadithe sehen:

Stehend Wasser zu trinken wurde vom Propheten verboten. (Abu Dawud 4/No:3717)

Ich sah den Propheten stehend Wasser trinken wie dich und mich. (Abu Dawud 4/No:3718)

Etwas zu verbieten bedeutet doch, zu stehen und zu sagen, dass dies und jenes verboten ist. Bevor dass der Prophet saw. das Trinken des Wassers verboten hat, war das doch erlaubt! Er bekommt jedoch den Befehl von Allah, das Wasser beim Stehen nicht mehr zu trinken, draufhin verbietet er das. Denke an das Verbot des Alkohols im Quran. Soll ich dir dasselbe mit den Versen von A Kohol machen:

4:43: (O die ihr glaubt, nähert euch nicht dem Gebet, während ihr trunken seid, bis ihr wißt, was ihr sagt,)
Also man darf doch Alkohol trinken, aber damit nicht beten.
5:90 (O die ihr glaubt, berauschender Trank, Glücksspiel, Opfersteine und Lospfeile sind nur ein Greuel vom Werk des Satans. So meidet ihn, auf daß es euch wohl ergehen möge!)
Hier man darf gar keinen Alkohol trinken.

Nun war das ein Widerpsruch im Quran, oder versteht man die zeitliche Versetzung der Verse?? Wieso versteht ihr das im Quran aber bei der Sunna sperrt ihr euren verstand, und könnt nichts mehr verstehen. Behandelt den Quran und die Sunna und alles andere nach dem selben Maßstab, und sei nicht unfair, wie ihr nun seid!!

Nun kannst du mir gerne beweisen, dass der Prophet saw. das Wasser nach dem Verbot und nicht davor getrunken hat, alles andere kehrt auf dich zurück, und beweist das Unrecht, das du und deine Geschwister mit eurer unwissenheit der Sunna tut.

Oder sind die Hadithe eine Lüge?

Ich brauche sogar nach der Authentität gar nicht suchen, denn es gibt keinen Widerspruch!!!

Im Quran werden oft Gesandten ohne namen erwähnt, und auch nicht alle Gesandte.
Das was wir wissen müssen steht im Quran und das es ein Gesandten geben wird oder es schon gegeben hat wo Muhammad(frieden sei auf ihn) bestätigt ist klar oder doch nicht?

Nichts ist klar. Es steht nirgendwo im Quran, dass ein gesandter nach Muhammad saw. kommen wird, und ihn bestätigen wird!! Das ist deine Erfindung.

Weil es dank eure Gelehrte und Hadithe im Glauben zwang gibt und wer nicht als Muslim gilt oder sich nach eure meinung abwendet von Glauben soll getötet werden somit ist er für den Tod verantwortlich.


Allahu Akbar, du lehnst den Quran ab, wo Allah sagt, dass wir gegen Gefolgsleute des Satans kämpfen sollen, und nennt das unsere Verantwortung??? Ich antworte dir. Wir zwingen keinen Menschen im Glauben, Wer unseren Glauben aber annimmt, der soll seine Gesetze akzeptieren, dass Appostate getötet werden sollen. Wer das nicht akzeptiert, der hat unseren Glauben noch nict angenommen, und ist gar keinen Muslim geworden, damit wir nun ihn als Appostat behandeln. Appostat ist ein Mensch, der den Glauben annimmt, und den dann verlässt. Das heißt, er muss erstmals akzeptiert haben, dass im Falle eines Austritts aus dem Islam eine Todesstrafe vom Richter in Frage kommen könnte. Wenn er es akzeptiert, dann hat er selber akzeptiert getötet zu werden, wenn er vom Islam abkehrt!! Wir haben ihn damit nicht ungerecht behandelt.

Aber du kannst es nicht leugnen, dass wir im Quran die Gefolgsleute des Satans bekämpfen sollen, und dieser befehl macht eure Behauptungen zu Nichte.

Apropo wider meine frage an euch Salafi habt ihr eine Lizenz von Allah zu bestimmen wer gläubig ist und wer nicht?

Wir haben sicherlich im Quran und in der Sunna bereits viele Aussagen von Allah und seinem Propheten bekommen, wie wir erkennen, wer Kafir und wer Muslim ist. Aber ihr Quranisten: Habt ihr eine Lizenz von Allah bekommen den Quran zu deuten??

Im Kries fahren ist immer Gut, aber nun gut AbuBakr widerlegen sie mich mit dem Quran das nach Muhammds keine Gesandte geben wird.
Und nicht mit irgennd welchen wikipedia artikeln.

Ich wiederhole, was du imemr noch nicht verstanden hast. Obwohl ich dir gar nichts aus dem Quran beweisen muss, da für mich die Sunna auch eine ausreichende Quelle ist, aber du bist jener, der an den Quran als einzige Quelle glaubt, und aus dem Quran beweisen soll, dass nach dem Prophetem saw. einen gesandten kommen wird, oder zumindest mir den Unterschied zwischen Gesandten und Propheten mit dem Quran erklären. Du bist doch der Quranist, nicht ich!!

Ich warte auf den Beweis.

Friede

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Beitragvon Dhoom » Mi Jun 01, 2011 6:36 pm

Salam AbuBakr

Wieso soll ich dem Publikum etwas falsches aufklären!! Der Prophet saw. sollte verkünden und erklären. Das sagte Allah in Quran:
16:44 (Und Wir haben zu dir die Ermahnung hinabgesandt, damit du den Menschen klar machst, was ihnen offenbart worden ist, und auf daß sie nachdenken mögen.)


Sie halten es also nicht für nötig AbuBakr dem vers vor dem vers zu lesen, ich habe dazu einen ganzen Thread aufgemacht ob der Prophetn(frieden sei auf ihn) dem Quran erklären sollten oder verkünden müsste.

Wieder etwas falsches. Der Prophet saw. sollte nicht nur mit dem Quran richten, sondern mit dem richten, was er von Allah bekommen hat, sprich den Quran, und die Erklärung des Qurans, sprich Sunna.
5:48 (So richte zwischen ihnen nach dem, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat,) es gibt sonst keinen Beweis, dass er nur mit dem Quran richten soll.


Deswegen steht ihre Offenbarung in Klammern somit ist es nur die Persönliche meinung des Übersetzers aber ich Poste zu dem Thema jetzt ein paar verse.


5:44-50 Wir hatten die Thora*, in der Führung und Licht war, herabgesandt. Damit haben die ergebenen (muslimischen) Propheten, unter den Juden gerichtet. Ebenso die Rabbiner und die Gelehrten; und sie waren Zeugen darüber. Darum fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich; und gebt nicht Meine Zeichen um einen geringen Preis hin. Und wer nicht nach dem richtet, was Gott herabgesandt hat - das sind die Ungläubigen. Wir hatten ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr und Zahn um Zahn; und für Verwundungen gerechte Vergeltung. Wer aber darauf verzichtet, dem soll das eine Sühne sein. Wer nicht nach dem richtet, was Gott herabgesandt hat, ist ein Heide. Hierauf ließen Wir ihnen Jesus, den Sohn der Maria, folgen, zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium, worin Rechtleitung und Licht war, zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war und als Rechtleitung und Ermahnung für die Rechtschaffenen. Und die Leute des Evangeliums sollen sich nach dem richten, was Gott darin offenbart hat. Wer nicht nach dem richtet, was Gott herabgesandt hat, ist ein Frevler. Und Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir herabgesandt, das die vorherigen Bücher bestätigt, an ihre Stelle tritt**; Richte also zwischen ihnen nach dem, was Gott herabgesandt hat. Verlasse nicht die zu dir gekommenen Wahrheiten und folge nicht ihren Neigungen. Für jeden von euch haben Wir ein Gesetz und eine Methode bestimmt. Hätte Gott gewollt, hätte Er euch zu einem einzigen Volk gemacht. Er wollte euch aber mit dem euch Gegebenem auf die Probe stellen. Darum sollt ihr in rechtschaffenen Taten wetteifern. Zu Gott werdet ihr allesamt zurückkehren; und dann wird Er euch das kundtun, worüber ihr uneins wart.
Und du sollst zwischen ihnen nach dem richten, was von Gott herabgesandt wurde; Folge nicht ihren Neigungen und sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht von einem Teil dessen, was Gott zu dir herabgesandt hat, wegtreiben. Wenden sie sich jedoch ab, so wisse, dass Gott sie für einige ihrer Sünden zu bestrafen gedenkt. Wahrlich, viele der Menschen sind vom Weg abgekommen. Wünschen sie etwa die Gesetze der Unwissenheit/Ignoranz? Und wer ist ein besserer Gesetzgeber als Gott für die Besitzer festen Glaubens, der auf Wissen beruht?


Nicht nur einmall wird erwähnt man soll mit dem richten was Allah hinabgesandt hat.
Jetzt kan man sich streiten ob das Buch der Quran ist und ob es weitere Quellen gibt mit dem Muhammad richten dürfte.

20:2 Wir haben den Koran nicht auf dich hinabgesandt, damit du unglücklich bist,

76:2Wir, ja Wir haben den Koran auf dich nach und nach hinabgesandt.

Und was Muhammad alles bekommen hat das habe ich ihnen auch gepostet(in andren Threads).


Er darf sicherlich nichts anderes verbreiten, ausser was er von Allah bekommt, sprich Quran und Sunna. Der letzte Vers bestätigt das.

Ich nehme an, du verwechselst die Rollen hier. Du verlangst von mir den Leuten deinen Glauben zu erklären! Das ist nicht normal, oder?? Ich bin doch kein Quranist, du bist der Quranist!!


15:87Und Wir haben dir sieben aus den sich wiederholenden Versen zukommen lassen, und auch den gewaltigen Koran.

Ich verlange nicht viel AbuBakr nur das sie mir zeigen wan er die Sunna bekommen hat von Allah und wo so etwas im Quran steht.

Ich habe nicht gescheitert, ich habe dir Beweise gebracht, dass er laut dem Quran sein nächstes Volk ermahnen soll. Als er nach Mekka auswanderte, hat er sein Volk nicht mehr ermaht, und deshalb entweder gibt es eine andere Offenbarung, die ihm die Auswanderung erlaubte, oder hat er Allah nicht gehorcht. Sei es denn, du kannst mir beweisen, das er seine Familie in Mekka ermahnt hat!!


Ich bitte sie AbuBakr es gibt keinen vers wo steht er darf NUR in Mekka bleiben.
Somit ist es egal ob er in Medina Jerusalem usw... ist den er soll die Menschen mit dem Quran ermahnen.

Cool wo ist dieser Beweis?? Es steht, dass nur ein Prophet kommen wird, und keineswegs, dass nach jedem Gesandten einen Propheten kommt. Du reißt die Verse so weit, wie es nicht mehr geht.


Sie könnten ja auch mall zu not auch ihre Übersetzung lesen,
oder die von Azhar.
Fakt ist aber ein Gesandter wird kommen, aber ich ahne es schon für sie ist im 3:81Muhammad nicht miteingeschlosen in dem Bund mit Allah.

Das ist kein Widerspruch mit dem Quran, dass ist lediglich ein Widerspruch mit deinem Glauben, und das ist mir egal. Denn dein Glaube ist sowieso ein Widerspruch mit dem Quran.


Ein Gesandter ist nicht automatisch ein Prophet wie im fall Hud, Salih und Schuayb sie können es gern widerlegen das sie auch Propheten waren laut Quran.

Aha, das ist mir neu. Du hast sehr interessante erfindung. Sag mal, wenn euer Glaube besagt, dass ihr nur dem Quran folgt, wo steht bitte schon im Quran, dass nicht jeder Gesandter ein Prophet ist??????? Wenn das nicht steht, ist der Quran dann nicht detailliert?? Wo steht, dass ein neuer Gesandter, oder Prophet nach dem Propheten saw. kommen werden soll?? Aber weißt du Allah hat bestätigt, dass unser Prophet saw. ein Prophet und ein Gesandter ist. Das bestätigt eher meinen Glauben, dass jeder Gesandter ein Prophet ist. Aber was ist laut deinem Glauben der Unterschied zwischen einem Gesandten und einem Propheten!!


Lenken sie nicht von Thema ab AbuBakr und sagen sie mir lieber ob ich mich irre das Hud, Salih und Schuayb laut Quran keine Propheten waren aber dafür Gesandte stimmen sie mir dem zu Ja oder Nein?

Du bist aber lustig. Du bist derjenige, der daran glaubt, dass alles im Quran erklärt ist, und du sollst mir deine Definition von Gesandten und Propheten aus dem Quran beweisen. Ich muss das nicht tun, denn ich bin kein Quranist.


Ich bitte um ein Beweis und sie kommen mir mit einer gegenfrage muss das immer sein AbuBakr?

Und die Defination haben sie ja doch zwischen Gesandten und Propheten in 3:81.

Was hat das mit dem Thema zu tun!!! Ich bitte um einen einzigen Beweis, dass es einen Gesandten nach dem Gesandten Muhammad saw. kommen wird. Oder einen einzigen Beweis, dass der Gesandter kein Prophet ist!!

Wenn du nichts bringst, dann hast du gescheitert.


Sure 3 Vers 81.

J
eder Gesandter ist ein Prophet. Ich herausfordere dich das Gegenteil zu beweisen, und du als Quranist, darfst nichts sagen, was nicht im Quran steht. Beiwese bitte aus dem Quran!! Du darfst auch nicht mal die Logik dabei benutzen!!!!! Denn sobald du mit Logik anfängst, hast du eine andere Quelle ausser dem Quran benutzt, und wirst dann laut deinem Glauben irregegangen. Du darfst nichts ausser dem Quran nehmen.


Habe ich laut Quran waren Hud, Salih und Schuayb keine Propheten aber sehr wohl Gesandte.

Jesus as. ist ein Prophet vor dem Propheten saw. selbst wenn er bis jetzt gelebt hat. Entscheidend ist die Entsendungszeit, und nicht die Sterbezeit. Somit ist das kein Widerspruch.

Der Prophet saw. sagte, dass er kommen wird, deshalb glaube ich ihm und nicht dir. Du bist sowieso keine Quelle weder für mich, noch für euch.


Haben sie das gehört das es der Prophet gesagt hat?
Sie folgen eine unsichere Quelle damit meine ich nicht dem Propheten sondern die ihm angedichteten Hadithe.

Echt, hmm und was soll das nun bedeuten?? Nichts!! Es steht auch nicht am Tag meines Eintritts ins Paradies. Heißt das etwas, dass dieser Tag nicht kommt?? Weiterhin da hast du hier wieder eine falsche Übersetzung, und anscheinend nimmst immer noch aus dem falschen Ahmadiya deutschen Mushaf. Und wer sagt, dass der Tag der Auferwekung nicht der Tag, wo Jesus as. wieder zum Leben kommt. Das kann wohl der Tag der Wiederkunft sein, denn Jesus as. in einer Phase zwischen dem Tode und dem Leben, wie Allah gesagt hat: (Als Allah sagte: "O 'Isa, Ich werde dich (nunmehr) abberufen und dich zu mir emporheben)
Er ist nicht normal tot auf der Erde. Er ist im Himmel, und seine Rückkehr ist genau wie eine Auferstehung.


Man Lebt Man Stirbt und dan wird man wider Erweckt so schwer ist es nicht AbuBakr mit ausnahme derer die für Gottes sahe sterben, den die kommen gleich ins Paradis.

Allah hat uns doch beschrieben wie das Ende sein wird im Quran, und es wird kein Endzeitkampf geben das was sie haben sind nur Hadithe und auf die stützen sie sich.

Obwohl nur Allah weis wan die Stunde kommen wird und wen sie kommt wird sie über uns plötzlich kommen.

Aus dem Quran werde ich ihnen keine Beweise für Al Mahdi und Jesus bringen, bis du mir aus dem Quran einen Beweis bringst, dass es einen neuen Gesandten nach dem Propheten saw. kommen wird. Du lügst über Allah, und baust auf nichts. Ich habe Beweise vn den Aussagen des Propheten saw., dem wir laut Quran glauben sollen, und daher sind seine Aussagen unbedingt richtig und von Allah. Ob du es leugnest, oder nicht, ist dein Problem.


Dan muss ich annehmen das es auch keine Beweise gibt im Quran?

Sie hätten besser hinzufügen sollen ich habe die aussagen von Bukhari.
Den A wird unser Prophet nicht im Quran erwähnen das die Stunde wan sie kommen wird nur Allah kennt und dan aber eine Detalierte beschreibung von Mahdi und co in den Hadithen anfertigen.

Wir haben gemeinsam gesehen, wie eure Gefährten das Gebet als methaphorisch abgesetzt haben und du brauchst uns hier nicht belügen. Ihr habt alles im Islam abgesetzt im Namen des Folgen des Qurans.


Unsre Gefehrte dan können sie mir auch das Beweisen wie sie das Gebet absetzen wollen?
Es gibt keinen unter den Sunniten, der die Sunna über den Quran stellt. Du hast anscheinend nicht viel Wissen über uns. Daher kann ich auch davon ausgehen, dass wir laut eurem Glauben auch Muslime sind, und ihr laut unserem Glauben kuffar seid. Das bedeutet auch, dass man bei uns aufjeden Fall gläubig ist, aber bei euch nur auf glück angewiesen. Das heißt, unsere Religion ist aufjeden Fall viel sicherer als eure. Wer unbedingt bei Allah ankommen will, der kann nur noch den sichersten Weg gehen, und das ist unser Islam und nicht euer.


Aber Hallo AbuBakr sind sie nicht der wo AHadithe als Göttlich ansieht und sind es nicht eure Gelehrte die AHadithe dazu benützen um Quranverse aufzuheben Beispiel kein Zwang im Glauben.

Das ist doch ein Gottes Gesetz, das sich nicht mit dem Quran widerspricht. Wir zwingen keinen unsere Religion anzunehmen, wer diese annehmen will, der soll aber wissen, dass es für uns, genau wie es in den alten Schriften in der Thora war, dass wer Allahs Religion verlässt getötet werden soll. Wer da weiß, und die Religion annimmt, der akzeptiert nach diesem Gesetz behandelt zu werden, und hat durch seinen Glauben Rechte bekommen. Sein Austritt aus dem Islam könnte eine ganze Familie verloren lassen, denn seine Frau darf nicht mehr mit ihm bleiben. Und sowas ist dann ähnlich wie Ehebruch, wo auch eine Familie vernichtet wird. Deshalb ist die Steinigung und der Gootes Gesetz der Abtrünningen sind gleich und stammen beide von Allah seit dem Anfang der Religionen und wie es im Quran steht, Allahs Sunna lässt sich nicht ändern, hier hat sie sich sicherlich auch nicht geändert.

Nun wirst du sagen, dass ich dir nicht mit den älteren Religionen beweisen darf, aber ich weiß, dass manche vor allem Konvertierten dieses Gesetz nicht verstehen und ich will immer wieder drauf hinweisen, dass diese Gesetze Allahs Gesetze in allen drei Religionen sind: Islam, die Religion Jesus und die Religion Moses as.
Das diese Gesetze nicht im Quran, aber dafür in der Thora und im Evangelium stehen, bedeutet nichts. Denn der wichtigste Glaube der Quranisten, und dass man nur dem Quran folgt und gehorcht, existiert auch nirgendwo im Quran, und wird aus dem Befehl Allahs zu gehorchen entnommen. Daher haben vor allem Quranisten keinerlei Rechte Allahs Gesetze zu leugnen, nur weil sie nicht im Quran stehen, aber dafür in der Sunna.

Der Weg des Propheten saw. war nicht nur zu verkünden, er war auch zu kämpfen und zu kämpfen und er hat auch Menschen umgebracht, und die Juden und die Christen aus Medina vertrieben und vieles mehr, aber du kennst den Weg des Propheten saw. nicht.







Sie hätten auch schreiben können der weg des Propheten war es ein (Massenmörder) zu sein dan wundern sie sich warum Atheisten und Menschen die keine Islamkrietiker davor waren plötzlich gegen den Islam sind.

Auf der eine seite lobt ihr ihn sehr und auf der andre seite setzt ihr ihn als ein Verbrecher da(indirekt).

4-137
Die aber glaubten und hernach ungläubig wurden,wiederum glaubten und danach wieder ungläubig wurden und noch zunahmen im Unglauben ,dennen wird Allah nimmermehr vergeben noch sie des Weges leiten.


Gläubig und dan wider Ungläubig und dan wider Gläubig usw...
Es mag sein das bei euch Salafi es Zwang gibt aber im Quran nicht Sogar Allah gibt dem Menschen sich zu entscheiden und das nicht nur einmall nur damit zu übertreiben wäre nicht sinnvoll aber gar ihn dan zu Töten wie es bei euch ist, ist total daneben und ist im Widerspruch mit dem Quran.

Alles sind kleinere unwichtige Themen und jeder kann sich die Beweise jeder Parteien überprüfen und für sich entscheiden. Aber ich gebe dir ein schöneres beispiel, das wir hier kennen:

Gebet:
Manche Quranisten: Methaphorisch und muss nicht praktisch umgesetzt werden.
für manch andere: ein praktisches Gottes Gesetzt und soll praktisch und körperlich durchgeführt werden.

ihr steitet euch schon über das Gebet, du hat daher kein Recht uns zu kritisieren.


Themen die Unwichtig sind so so dan sagen sie mall zu ein Hanafi das ein Hund rein ist mall sehen ob es für ihn auch weiter unwichtig ist.

Findest du es nicht lustig, dass du mir mit einem überlieferten Hadith beweisen willst, dass man keine Hadithe schreiben darf?? Und wenn der Überlieferer dieses Hadithes wirklich davon wusste, dass man keine Hadithe überliefern darf, wieso hat er den hadith überliefert, dass die ersten Khalifen keine Hadithe schreiben lassen haben?? Du kannst nicht die Hadithe mit einem Hadith ungültig machen, Du brauchst Quran dazu, wo steht, dass man keine Hadithe vom Propheten saw. überliefern darf!! Sowas gibt es nicht.





Sehen sie und das ist die Ironie mit Hadithen lassen sie sich beruchiegen aber Quranverse oh da wollen sie sofort Beweise :)

Allahu Akbar. Wenn die Dschinn sagen, dass sie vom Propheten saw. einen Quran hörten, dann haben sie doch von ihrem treffen mit dem Propheten saw. berechtet, und das steht im Quran. Das heißt, die Dschinn haben laut dem Quran auch vom Propheten saw. berechtet, und gesagt, was sie von ihm gehört haben. Das ist eine Sunna.


Lesen sie Bitte noch einmall die vers dort steht( als er zu ende war) gingen sie zu ihren volk um über den Quran zu berichten.

Allah vergisst nicht er hätte auch die Sunna erwähnen können aber tat er nicht, den die Sunna laut euch mach hälfte des Islams aus somit haben die Djinn 50 Prozen der Religion nicht.

Erstmals du hast wieder eine falsche Übersetzung der beiden Hadithe gebracht. Das wird auch jedem denkenden auffallen, dass es damals keine Blutabnahme bekannt war!! Wie und warum sollte der Prophet saw. blut abnehmen lassen!! gab es Labors, oder Krankenhäuser, die das Blut der Menschen untersucht haben??
Der Hadith spricht nicht von Blutabnahme, sondern von Hijama, und dass ist wenn man mit einem Glass und Vakuum, oder Blutegel das giftige Blut vom Körper absaugen lässt. Und wo ist der Widerspruch nun?? Steht in dem ersten Hadith, dass man sich beim Fasten sowas machen soll?? Oder steht im zwiten Hadith, dass der Prophet saw. sein Fasten nicht dadurch gebrochen hat?? Jeder Mensch kann sein freiwilliges Fasten durch Hijama, Essen, oder auch Trinken brechen. Der Prophet saw. darf das auch machen. Steht im Quran etwa, oder in der Sunna, dass man sein freiwilliges Fasten nicht brechen darf, vor allem, wenn man noch am Reisen war?? Wenn es nicht steht, dann hast du keinen Einwand gegen die Hadithe, und es gibt keinen Widerspruch dazwischen



Dan müchte ich die Quellen sehen wie der Prophet das alles verstanden hat.
Den erlich gesagt AbuBakr ist es immer das gleiche mit ihnen wir eröffnen ein Thema und sie stellen wider gegenfragen ich werde ihnen die weiteren fragen beantworten wen sie mir den Beweis bringen das Muhammad der Letzte Gesandte ist (und das mit den Quran).
Und ich habe ihnen dazu Verse gepostet zu dem Thema als auch Namen von Gesandten die keine Propheten waren jetzt will ich dazu den gegenbeweis von ihnen.

Mehr erwarte ich nicht etweder sie können mir sagen das Hud, Salih und Schuayb auch Propheten waren laut Quran somit ist dan ihr Beweis gebracht das jeder gesandter ein Prophet ist oder sie können es nicht somit werden sie dan widerlegt das jeder gesandter automatisch ein Prophet ist.

Möge der Frieden mit ihnen sein
wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Re: Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Beitragvon AbuBakr » So Jun 05, 2011 12:24 pm

assalamu


Sie halten es also nicht für nötig AbuBakr dem vers vor dem vers zu lesen, ich habe dazu einen ganzen Thread aufgemacht ob der Prophetn(frieden sei auf ihn) dem Quran erklären sollten oder verkünden müsste.

Du hast nichts mit Quran erklät. Du hast alles mit eigener Meinung erklärt, und ich denke, bis wir wissen, welche Sprache ihr spricht, wo man den Satz: "Folgt und Gehorcht dem Propheten" wie den Satz: "glaubt an seinen Quran" versteht, bleibt diese Diskussion sinnlos. Ich will gerne wissen, vom welchem Teufel eure schiefe Logik stammt, um mit euch reden zu können!!

Deswegen steht ihre Offenbarung in Klammern somit ist es nur die Persönliche meinung des Übersetzers aber ich Poste zu dem Thema jetzt ein paar verse.


5:44-50 Wir hatten die Thora*, in der Führung und Licht war, herabgesandt. Damit haben die ergebenen (muslimischen) Propheten, unter den Juden gerichtet. Ebenso die Rabbiner und die Gelehrten; und sie waren Zeugen darüber. Darum fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich; und gebt nicht Meine Zeichen um einen geringen Preis hin. Und wer nicht nach dem richtet, was Gott herabgesandt hat - das sind die Ungläubigen. Wir hatten ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr und Zahn um Zahn; und für Verwundungen gerechte Vergeltung. Wer aber darauf verzichtet, dem soll das eine Sühne sein. Wer nicht nach dem richtet, was Gott herabgesandt hat, ist ein Heide. Hierauf ließen Wir ihnen Jesus, den Sohn der Maria, folgen, zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium, worin Rechtleitung und Licht war, zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war und als Rechtleitung und Ermahnung für die Rechtschaffenen. Und die Leute des Evangeliums sollen sich nach dem richten, was Gott darin offenbart hat. Wer nicht nach dem richtet, was Gott herabgesandt hat, ist ein Frevler. Und Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir herabgesandt, das die vorherigen Bücher bestätigt, an ihre Stelle tritt**; Richte also zwischen ihnen nach dem, was Gott herabgesandt hat. Verlasse nicht die zu dir gekommenen Wahrheiten und folge nicht ihren Neigungen. Für jeden von euch haben Wir ein Gesetz und eine Methode bestimmt. Hätte Gott gewollt, hätte Er euch zu einem einzigen Volk gemacht. Er wollte euch aber mit dem euch Gegebenem auf die Probe stellen. Darum sollt ihr in rechtschaffenen Taten wetteifern. Zu Gott werdet ihr allesamt zurückkehren; und dann wird Er euch das kundtun, worüber ihr uneins wart.
Und du sollst zwischen ihnen nach dem richten, was von Gott herabgesandt wurde; Folge nicht ihren Neigungen und sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht von einem Teil dessen, was Gott zu dir herabgesandt hat, wegtreiben. Wenden sie sich jedoch ab, so wisse, dass Gott sie für einige ihrer Sünden zu bestrafen gedenkt. Wahrlich, viele der Menschen sind vom Weg abgekommen. Wünschen sie etwa die Gesetze der Unwissenheit/Ignoranz? Und wer ist ein besserer Gesetzgeber als Gott für die Besitzer festen Glaubens, der auf Wissen beruht?


Schiefe Logik. Es steht im Quran sogar, dass der Prophet uns die Befehle gibt, 7:157 (die dem Gesandten, dem schriftunkundigen Propheten, folgen, den sie bei sich in der Tora und im Evangelium aufgeschrieben finden. Er gebietet ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die guten Dinge und verbietet ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Bürde und die Fesseln ab, die auf ihnen lagen. Diejenigen nun, die an ihn glauben, ihm beistehen, ihm helfen und dem Licht, das mit ihm herabgesandt worden ist, folgen, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht.") Dieser Vers macht eure Religion zu Nichte.

Du musst erstmals Arabisch lernen und den Quran im Original lesen können und nicht mehr von falschen Übersetzungen abhängig sein, um überhaupt hier zu diskutieren zu können. Leugnen kann man ewig und immer, und ich denke, dass wir das Ende der Diskussion mit euch erreicht haben, wo wir nur wiederholen.

20:2 Wir haben den Koran nicht auf dich hinabgesandt, damit du unglücklich bist,

76:2Wir, ja Wir haben den Koran auf dich nach und nach hinabgesandt.

Und was Muhammad alles bekommen hat das habe ich ihnen auch gepostet(in andren Threads).

Jaja, du hast mir vieles falsches erzählt, aber Verse hast du nichts gebracht, wo steht folgt dem Quran. Somit gilt alles, was du erzählt hast, als Sinnlos und nicht dem Quran entnommener Glaube.

15:87Und Wir haben dir sieben aus den sich wiederholenden Versen zukommen lassen, und auch den gewaltigen Koran.

Ich verlange nicht viel AbuBakr nur das sie mir zeigen wan er die Sunna bekommen hat von Allah und wo so etwas im Quran steht.

Ich habe dir die Beweise gebracht, du verstehst aber anscheinend mit deiner merkwürdigen Sprache nichts:

35:3-4 (und er redet nicht aus (eigener) Neigung. Es ist nur eine Offenbarung, die eingegeben wird.)
Was redete der Prophet saw.?? Quran und die Hadithe. Somit steht im Quran, dass die beiden eine Offenbarung von Allah sind. Ich bin aber sicher, dass du das nie verstehst. Das ist nicht meine Schuld.

Ich bitte sie AbuBakr es gibt keinen vers wo steht er darf NUR in Mekka bleiben.
Somit ist es egal ob er in Medina Jerusalem usw... ist den er soll die Menschen mit dem Quran ermahnen.

Nein, es ist nämlich nicht egal. Der Prophet saw. konnte nicht sein Volk weder aus Medina, noch aus Mekka ermahnen. Deshalb war es nötig in Mekka zu bleiben, sei es denn, er habe Befehle von Allah bekommen, die nicht im Quran stehen, und ihm die Auswanderung erlauben.

Sie könnten ja auch mall zu not auch ihre Übersetzung lesen,
oder die von Azhar.
Fakt ist aber ein Gesandter wird kommen, aber ich ahne es schon für sie ist im 3:81Muhammad nicht miteingeschlosen in dem Bund mit Allah.

Tja, du behauptest den Quran zu folgen, aber leugnest du den, und definierst du Gesandter und Prophet nach deinem Geschmack, was ja im Widerspruch mit eurem Glauben steht. Wenn das im Quran nicht deutlich definiert ist, dann ist eure Religion wiedermal widerlegt worden!!

Ein Gesandter ist nicht automatisch ein Prophet wie im fall Hud, Salih und Schuayb sie können es gern widerlegen das sie auch Propheten waren laut Quran.

Du musst widerlegen, denn du glaubst, dass alles im Quran erklärt ist. Du kommst aber nur mit erfundenen Geschichten, die ich nirgendwo im Quran finde. Du konntest bisher nicht mal den Unterschied zwischen Propheten und Gesandten mit dem Quran erklären! Dass ein Mensch als Prophet erklärt wird, bedeutet nicht, dass er kein Gesandter ist. Muhammad saw. wird manchmal Gesandte und manchmal Propheten beschrieben. Daher macht deine Aussage keinen Sinn und gilt nicht als Beweis.

Lenken sie nicht von Thema ab AbuBakr und sagen sie mir lieber ob ich mich irre das Hud, Salih und Schuayb laut Quran keine Propheten waren aber dafür Gesandte stimmen sie mir dem zu Ja oder Nein?

Nein ich stimme es nicht. Wo steht das, dass sie keine Gesandten, sondern Propheten waren??????

Sure 3 Vers 81.


Du erwähnst immer wieder diesen Vers, traust du dich aber nicht mir dem Beweis im Vers zu zeigen. Ich zeige dir den den Vers, und dass der nichts beweist, ausser eure Fälschung der Bedeutung des Qurans:

(Und als Allah mit den Propheten ein Abkommen traf: Was immer Ich euch an Büchern und Weisheit gebracht habe -, und danach ist zu euch ein Gesandter gekommen, das bestätigend, was euch (bereits) vorliegt, an den müßt ihr ganz gewiß glauben und dem müßt ihr ganz gewiß helfen. Er sagte: "Erklärt ihr euch einverstanden und nehmt ihr unter dieser (Bedingung) Meine Bürde an?" Sie sagten: "Wir erklären uns einverstanden." Er sagte: "So bezeugt es, und Ich gehöre mit euch zu den Zeugnis Ablegenden.")

So wenn Allah sagt, dass er allen Propheten gesagt, dass ein Gesandter nach ihnen kommen wird, der Ihnen bestätigt, was sie hatten, und dass sie alle daran glauben sollen, dann sagt er nicht, dass die Propheten keine Gesandten sind, oder dass die gesandten keine Propheten sind. Er sagt lediglich, dass jeder Prophet eine Botschaft von Allah bekommt, dass er am letzten Gesnadten glauben soll. Er sagte Propheten, weil dann damit auch jeder angesprochen wird, der Offenbarung von Allah bekommen hat, egal ob er dann eine neue Gesetzgebung hatte sprich Gesandte, oder keine neue Gesetzgebung (Prophet). Mit "Propheten" werden dann beide Propheten und Gesandten eingeschlossen. Und als Allah dann im Vers vom bestätigenden Gesandten sprach, dann sagte er Gesandte, weil dieser Prophet mit einer neuen Gesetzgebung kommen wird, und alle ihm und seiner Religion folgen sollen. Nun wenn wir daran glauben, dass dieser gesandter noch kommen wird, dann müssten wir auch daran glauben, dass die Gesetzgebung noch geändert werden soll, und das ist ein Widerspruch mit dem Quran:
(Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gunst an euch vollendet, und Ich bin mit dem Islam als Religion für euch zufrieden. ) 5:3
Deshalb dieser Gesandter ist der Prophet Muhammad saw., der mehrmals im Quran als Gesandte und Prophet angesprochen wird. Nun fragst du, wie könnte das stimmen, dass allen Propheten einschließlich Muhammad saw. von einem neuen Gesandten prophezeiht wird, und dann soll Muhammad saw. dieser Gesandter sein!!

Die Antwort ist einfach, denn Allah spricht im Vers von Vergangenheit, und sagt: "Und als Allah mit den Propheten ein Abkommen traf: " Daher ist unser Prophet saw. nicht miteinbezogen!! Da die Herabsendung des Verses für ihn eine Gegenwart war, und keine Vergangenheit!! Wenn Allah ihm sagte, dass er allen Propheten mitgeteilt hat, dass ein neuer Gesandter kommen wird, dann kann dieser Satz in dieser Form auf keinen Fall nicht ausschließen, dass dieser Gesandter der Prophet saw. ist!!

Habe ich laut Quran waren Hud, Salih und Schuayb keine Propheten aber sehr wohl Gesandte.

Das ist alles nutzlos für diese Diskussion. Denn du konntest den unterschied zwischen Gesandten und Propheten immer noch nicht beweisen!! Mag sein, dass du irgendwas geschrieben hast, aber bewiesen hast du nichts. Du leugnest und phelosophierst. Das ist alles, was ich von dir gelesen habe.

Haben sie das gehört das es der Prophet gesagt hat?
Sie folgen eine unsichere Quelle damit meine ich nicht dem Propheten sondern die ihm angedichteten Hadithe.

Ich habe den Propheten sw. nie gehört, weder bei den Hadithen, noch bei dem Quran. Aber schau nur, wie du alles beweisen willst!! Als ob du den Quran vom Propheten saw. gehört hättest!! Denke bitte an deine Beweise und spare mir die Zeit, die ich ungerne mit solchen schwachen Beweisen verschwinden will.

Man Lebt Man Stirbt und dan wird man wider Erweckt so schwer ist es nicht AbuBakr mit ausnahme derer die für Gottes sahe sterben, den die kommen gleich ins Paradis.


ja so einfach sind auch die Befehle im Quran, dass der prophet saw. unser befehlshaber und Führer und Quelle ind er Religion ist, aber ihr begreift sie immer noch nicht.

Allah hat uns doch beschrieben wie das Ende sein wird im Quran, und es wird kein Endzeitkampf geben das was sie haben sind nur Hadithe und auf die stützen sie sich.

Allah hat im Quran beschrieben, wie das Ende sein wird?? Dann erzähle mir wie euer neuer Gesandte kommen wird, und wieso glaubst du nicht daran, dass dieser gesandter bereit da gewesen war??

Obwohl nur Allah weis wan die Stunde kommen wird und wen sie kommt wird sie über uns plötzlich kommen.

Ja und wann wird der Gesandte kommen?? Und wer ist dieser Gesandte?? Nimmst du mich als Gesandte an?? Und welche Rolle hat dieser Gesandter, wenn selbst der Prophet Muhammad saw. vorher keine Rolle ind er Religion hatte?? Wird dieser neue Gesandte etwas anders machen, ausser uns den Quran zu lesen?? Er kann sein Kommen dann sparen, wenn er uns den Quran neu verkünden will, denn den Quran haben wir. Also echt, ihr denkt nicht daran, woran ihr glaubt!!

Dan muss ich annehmen das es auch keine Beweise gibt im Quran?

Sie hätten besser hinzufügen sollen ich habe die aussagen von Bukhari.
Den A wird unser Prophet nicht im Quran erwähnen das die Stunde wan sie kommen wird nur Allah kennt und dan aber eine Detalierte beschreibung von Mahdi und co in den Hadithen anfertigen.


Allah hat im Quran schon die Stunde beschrieben, und was kurz zuvor passiert, und wie die Meere verbrennen, und wie die Erdbenen geschehen. Der prophet saw. hat das auch beschrieben, wie Al Mahdi und Jesus as. kommen. Beide Quran und Sunna haben jedoch keinen Zeitpunkt gegeben, wann das geschehen, daher gibt es keinen Widerspruch dazwischen die Zeichen des jüngsten Tages zu beschreiben, und dass nur Allah über den Zeitpunkt weiß, egal ob im Quran oder in der Sunna.

Unsre Gefehrte dan können sie mir auch das Beweisen wie sie das Gebet absetzen wollen?

Was für eine Frage!! Wir wissen beide, wie dein Bruder das Gebet als metaphorisch erklärt hatte, und dass man realistisch gar nicht beten soll. Das war eine Absetzung des Gebets, die du nicht leugnen kannst.

Aber Hallo AbuBakr sind sie nicht der wo AHadithe als Göttlich ansieht und sind es nicht eure Gelehrte die AHadithe dazu benützen um Quranverse aufzuheben Beispiel kein Zwang im Glauben.

Ich halte die authentischen Aussagen des Propheten saw. für Göttlich und nicht die unauthentischen Hadithe!! Die authentischen Aussagen des Propheten saw. sind Quran und die authentische Sunna. Wer eine der beiden leugnet, der gilt als Kafir. Wir setzen nichts vom Quran mit der Sunna ab, ich habe bereits erklärt, dass für uns gilt jeder Hadith, der soch mit dem Quran widerspricht als Lüge. Wir deuten jedoch den Quran mit den Aussagen des Propheten saw. Wir verstehen zum Beispiel den Vers: (Es gibt keinen Zwang im Glauben), dass wir niemanden dazu zwingen dürfen unseren Glauben anzunehmen. Wer unseren Glauben aber annimmt, der unterliegt unseren Glauben, und wird danach behandelt!! Es gibt keinen Widerspruch!!

Sie hätten auch schreiben können der weg des Propheten war es ein (Massenmörder) zu sein dan wundern sie sich warum Atheisten und Menschen die keine Islamkrietiker davor waren plötzlich gegen den Islam sind.

Wallahi du kannst diese Islamkritiker selber fragen, wie Moses as. auch war!! Das brauchst du nicht, es reicht dir die thora einmal zu lesen, um die Gewalt dort zu sehen. Und wenn Allahs Sunna sich nicht verändert, wie die Quranisten daran glauben, dann war unser Prophet swa. auch wie Moses, ein Gesandter, der auch gekämpft hat. Ich denke, du kannst da kein Recht haben, denn diese Atheisten, die den Islam kritisieren, nutzen allererstens Verse aus dem Quran, und nicht Hadithe aus der Sunna. Daher pech gehabt Quranisten. Eure Argumente stoßen immer gegen eine Wand.

Auf der eine seite lobt ihr ihn sehr und auf der andre seite setzt ihr ihn als ein Verbrecher da(indirekt).

4-137
Die aber glaubten und hernach ungläubig wurden,wiederum glaubten und danach wieder ungläubig wurden und noch zunahmen im Unglauben ,dennen wird Allah nimmermehr vergeben noch sie des Weges leiten.


Genau deshalb erklären wir euch als Instrumente der CIA, da nur diese Islamfeinde so was gegen unseren Propheten saw. lesen, und nicht gegen Moses as.
Ich sage dir aber etwas. Du hast anscheinend den Quran auch nie komplett gelese, oder gelesen aber nie verstanden, und das ist eher die richtige Erklärung. Denn wenn du folgenden Vers lesen würdest:

5:33 (Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe,)
Was nennst du das?? Den Leuten die Arme und die Füße zu trennen und sie zu kreuzigen?? Hat der Prophet saw. diesen Vers umgesetzt oder nicht?? Wenn er den umgesetzt hat, dann war er nun Verbrecher authubillah.
Allah hat zu entscheiden, wie die Menschen behandelt werden sollen, und nicht du. Er erlaubte dem propheten saw, gegen jene zu kämpfen, die gegen ihn kämpfen, und den Islam unterdrücken, genau wie er Moses dasselbe erlaubt hat. Wer die Moslime zum Austreten aus dem Islam ruft, der kämpft doch auch gegen Allah und den Islam. Nun setze du diesen Vers um!!

Gläubig und dan wider Ungläubig und dan wider Gläubig usw...
Es mag sein das bei euch Salafi es Zwang gibt aber im Quran nicht Sogar Allah gibt dem Menschen sich zu entscheiden und das nicht nur einmall nur damit zu übertreiben wäre nicht sinnvoll aber gar ihn dan zu Töten wie es bei euch ist, ist total daneben und ist im Widerspruch mit dem Quran.

Welcher Lügner behauptet immer wieder, dass die Salafis gewalttätig sind, und die anderen friedlich wären?? Die Rafida Schia töten die Abtrünnigen auch!! Die orthodoxen Juden haben dieselben Gesetze, die man in ihren heiligen Büchern findet. Aber keiner setzt es um, ausser dem Iran. Wenn wir es umsetzen, dann sind wir die Gewalttätigen!! Dann lass es auch sein. Wir werden Allahs Religion weiterhin praktizieren, wie sie uns der Prophet saw. erklärt hat, egal für was ihr euns halten wollt!!

Themen die Unwichtig sind so so dan sagen sie mall zu ein Hanafi das ein Hund rein ist mall sehen ob es für ihn auch weiter unwichtig ist.

Eine Sache bei den Sunniten hast du immer noch nicht verstanden. Wir gehen nach dem Beweis, selbst wenn wir den unterschiedlich deuten. Zum thema Reinheit vom Hund. Der Prophet saw. sagte, dass wenn ein Hund einen Teller leckt, dann muss dieser teller 7 Mal gereinig werden, einmal mit Erde.
Nun die Gelehrte teilten sich im Verstand dieses Hadithes. Einige sagten: Das bedeutet, dass der ganze Hund unrein ist. Andere sagten: Das lässt sich nur auf das Lecken übertragen, und man sollte den Hadith nicht falsch interpretieren. Das ist eine Kleinigkeit und hat mit Aqida nichts zu tun. Man darf die erste, oder die zweite Meinung haben.

Sehen sie und das ist die Ironie mit Hadithen lassen sie sich beruchiegen aber Quranverse oh da wollen sie sofort Beweise :)

Ich mache Ironie wegen deiner logik und nicht wegen der Hadithe. Soll ich auch Ironie machen, wie ihr die Quranverse deutet, wo Allah folgt dem Propheten?? Ich könnte das machen, das hätte aber auch mit dem Quran nichts zu tun, sondern mit eurer Deutung!!! Daher gibt es auch keinen Unterschied dabei zwischen Quran und Sunna.

Lesen sie Bitte noch einmall die vers dort steht( als er zu ende war) gingen sie zu ihren volk um über den Quran zu berichten.

Allah vergisst nicht er hätte auch die Sunna erwähnen können aber tat er nicht, den die Sunna laut euch mach hälfte des Islams aus somit haben die Djinn 50 Prozen der Religion nicht.

Allah hat nichts vergessen jedoch du hast meine Antwort auf diese Frage schon so schnell vergisst, und ich sehe wirklich keinen Sinn an weitere Diskussion mit dir. Ich sagte dir, dass du endlich mal etwas tiefer verstehen sollst, dass die Sunna die Aussagen und Taten des Propheten saw. ist, die im Quran mit allen Versen erwähnt wird, wo Allah sagt: (Folgt und gehorcht dem Propheten). Daher lüge nicht mehr über Allah, und sage nicht mehr, dass er die Sunna nicht erwähnt hat.

Dan müchte ich die Quellen sehen wie der Prophet das alles verstanden hat.

Ich muss dir nicht beweisen, wie der Prophet saw. versteht, denn du glaubst doch daran, dass alles Lügen über ihn sind. Ich habe nur dir gezeigt, dass deine Lügen über die Sunna keine Basis hat, und dass es keinen Widerspruch gibt. Aber du musst es mir nun aus dem Quran beweisen, ob die Blutabnahme das Fasten bricht oder nicht. Denn wir einigen uns nur auf dem Quran und die Antwort soll daher nur aus dem Quran stammen.

Den erlich gesagt AbuBakr ist es immer das gleiche mit ihnen wir eröffnen ein Thema und sie stellen wider gegenfragen ich werde ihnen die weiteren fragen beantworten wen sie mir den Beweis bringen das Muhammad der Letzte Gesandte ist (und das mit den Quran).

Allahu Akbar!! wie oft ich die Antworten noch widerholen soll!
Die Beweise aus dem Quran, dass der Prophet Muhammad saw. der letzte Gesandter ist:
33:40 (Muhammad ist nicht der Vater irgend jemandes von euren Männern, sondern Allahs Gesandter und das Siegel der Propheten. Und Allah weiß über alles Bescheid.) Das Siegel der Propheten bedeutet auch, dass nach ihm keine neue Offenbarung kommen wird. Also es gibt keinen weiteren Menschen, der behaupten wird, dass er Offenbarung von Allah bekommen hat, egal was diese offenbarung ist.

Das wird im zweiten Vers bestätigt:
5:3 (Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gunst an euch vollendet, und Ich bin mit dem Islam als Religion für euch zufrieden.)
Der Islam ist vollständig und vollkommen. Es gibt nichts neues, was zu uns kommen soll. Der Quran ist vollständig und vollkommen. Es gibt keine weitere Offenbarungen, an die wir glauben sollen. Das heist, jeder, der kommen wird und behaupten wird, von Allah Offenbarung bekommen zu haben, um uns zu rechtleiten, den erklären wir als Lügner. Somit wird auch jeder Mensch als Lügner erklärt, der behauptet zu uns von Allah gesandt zu werden.

Und ich habe ihnen dazu Verse gepostet zu dem Thema als auch Namen von Gesandten die keine Propheten waren jetzt will ich dazu den gegenbeweis von ihnen.

Ich habe auf deine Beweise geantwortet, und dir die Beweise gegeben.

Mehr erwarte ich nicht etweder sie können mir sagen das Hud, Salih und Schuayb auch Propheten waren laut Quran somit ist dan ihr Beweis gebracht das jeder gesandter ein Prophet ist oder sie können es nicht somit werden sie dan widerlegt das jeder gesandter automatisch ein Prophet ist.

Wieso soll ich das nun zu Hud, Salih, und Schaib machen?? Diese Propheten hat Allah als Gesandter erwähnt, denn er brachte sie immer in Verbindung mit ihren Völkern, zu denen sie gesandt wurden. Und da der Prophet Muhammad saw. unser prophet und Gesandter ist, von dem wir unsere Religion lernen, dann müsstest du von mir einen Beweis verlangen, dass der prophet Muhammad saw. Prophet und Gesandter ist. Dieser Beweis habe ich dir eben erwähnt, jedoch ich widerhole:

33:40 (Muhammad ist nicht der Vater irgend jemandes von euren Männern, sondern Allahs Gesandter und das Siegel der Propheten. Und Allah weiß über alles Bescheid.)

Somit hat Allah swt. euch in diesem Vers in 2 Sachen widerlegt:
1) Der Prophet Muhammad saw. ist ein Prophet und Gesandter.
2) Er war der letzte Prophet und Gesandter.

Möge der Frieden mit ihnen sein
wa salam
Dhoom


Ich werde dir nur noch die letzte Antwort hier zulassen, danach schließe ich das Thread, denn wir befinden uns in einem geschlossenen Kreislauf, und sprechen nicht dieselbe Sprache. Wenn ich mal finde, welcher Teufel euch diese Sprache beigebracht hat, dann können wir weiterdiskutieren. Bisdahen habe ich keine Lust auf diese ewige Zeitverschwindung und andauernde Verleugnung!!

Ihr eure Religion und wir unsere. So kann auch unsere Diskusion hier enden.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Quraniyya hatten (haben) einen anderen Propheten?!?!?!?

Beitragvon Dhoom » Mo Jun 06, 2011 4:18 pm

Salam AbuBakr

Du hast nichts mit Quran erklät. Du hast alles mit eigener Meinung erklärt, und ich denke, bis wir wissen, welche Sprache ihr spricht, wo man den Satz: "Folgt und Gehorcht dem Propheten" wie den Satz: "glaubt an seinen Quran" versteht, bleibt diese Diskussion sinnlos. Ich will gerne wissen, vom welchem Teufel eure schiefe Logik stammt, um mit euch reden zu können!!


Wen man uns nicht widerlegen kan kommt wie immer das übliche von ihnen, und nebenbei woher soll ich den wissen ob wir einen Teufel dienen und wie er heißt :)

Schiefe Logik. Es steht im Quran sogar, dass der Prophet uns die Befehle gibt, 7:157 (die dem Gesandten, dem schriftunkundigen Propheten, folgen, den sie bei sich in der Tora und im Evangelium aufgeschrieben finden. Er gebietet ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die guten Dinge und verbietet ihnen die schlechten, und er nimmt ihnen ihre Bürde und die Fesseln ab, die auf ihnen lagen. Diejenigen nun, die an ihn glauben, ihm beistehen, ihm helfen und dem Licht, das mit ihm herabgesandt worden ist, folgen, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht.") Dieser Vers macht eure Religion zu Nichte.

Du musst erstmals Arabisch lernen und den Quran im Original lesen können und nicht mehr von falschen Übersetzungen abhängig sein, um überhaupt hier zu diskutieren zu können. Leugnen kann man ewig und immer, und ich denke, dass wir das Ende der Diskussion mit euch erreicht haben, wo wir nur wiederholen.


AbuBakr ich poste ihnen ein ganz andren vers und sie kommen mir mit 7:157?
Sie hätten auch stellung nehmen können die von mir gepostete verse, ah und nebenbei wissen sie eigendlich das der von ihn geposteter vers nur meine verse bestätigt.

Man soll dem licht folgen nun dan stellt sich die frage was ist das licht?

Wir haben die Tora hinabgesandt, in der Rechtleitung und Licht enthalten sind
Und Wir haben das Buch mit der Wahrheit zu dir herabgesandt, das die vorherigen Bücher bestätigt

Der Koran bestätigt nur die vorherigen Bücher in dem "licht" schon war.


14:1 Alif Lam, Ra. Dies ist ein Buch, das Wir zu dir hinabgesandt haben, damit du die Menschen mit der Erlaubnis ihres Herrn aus den Finsternissen ins Licht hinausführst, zum Weg dessen, der mächtig und des Lobes würdig ist,


Ansonsten ist Allah das licht, und er führt sein licht zum wen er will(24:35).
Und der Quran ist doch das Wort Gottes, ich denke sie wissen jetzt auf was ich hinauswill.


Dieser Vers macht eure Religion zu Nichte.


So etwas wie Religion gibt es nicht bei Allah nur der Glaube an ihn gibt es, aber wen sie meinen das der vers uns zu nichte macht nun wen sie meinen AbuBakr.
Aber dank ihnen und ihren geposteten vers konnten wir jetzt klren was das licht ist.

Ansonsten brauch ich nicht unbedingt arabisch zu lernen da uns Allah dem Quran für uns leicht gemacht hat.
Wen ihnen keine argumente einfallen AbuBakr widerholen sie immer das gleiche: Ungläubige, Arabisch lernen, von Teufel besessen usw...

Jaja, du hast mir vieles falsches erzählt, aber Verse hast du nichts gebracht, wo steht folgt dem Quran. Somit gilt alles, was du erzählt hast, als Sinnlos und nicht dem Quran entnommener Glaube.


Muss ich nicht es ist doch selbstverständlich das man sich an den Quran halten muss, besonders wen es um die Propheten geht frieden sei auf alle.

Ich habe dir die Beweise gebracht, du verstehst aber anscheinend mit deiner merkwürdigen Sprache nichts:

35:3-4 (und er redet nicht aus (eigener) Neigung. Es ist nur eine Offenbarung, die eingegeben wird.)
Was redete der Prophet saw.?? Quran und die Hadithe. Somit steht im Quran, dass die beiden eine Offenbarung von Allah sind. Ich bin aber sicher, dass du das nie verstehst. Das ist nicht meine Schuld.


Immer wider der gleiche vers wen sie die Hadithen-Sunna bestätigen wollen, aber was ist die Offenbarung bestimmt nicht die Haditeh-Sunna sondern der Quran auch dazu habe ich ihn ein vers schon hier in dem Thread aber auch in andre Threads gepostet.

Aber wen sie AbuBakr weiterlesen würden, würden sie auch selbst wissen was damit gemaint ist mit den versen.

Und es liegt ein Tippfehler es ist nicht die Sure 35 sondern 53.

Nein, es ist nämlich nicht egal. Der Prophet saw. konnte nicht sein Volk weder aus Medina, noch aus Mekka ermahnen. Deshalb war es nötig in Mekka zu bleiben, sei es denn, er habe Befehle von Allah bekommen, die nicht im Quran stehen, und ihm die Auswanderung erlauben.


Sicher aber er dürfte die leute in der Umgebung warnen nun kann man sich streiten was die Umgebung ist von Mekka für mich ist es alles was ausserhalb Mekkas ist somit dürfte er in Medina gehen.
Noch nebenbei gibt es kein vers wie ich schon erwähnt habe das er in Mekka bleiben muss das ist eher ihre interpretation.
Tja, du behauptest den Quran zu folgen, aber leugnest du den, und definierst du Gesandter und Prophet nach deinem Geschmack, was ja im Widerspruch mit eurem Glauben steht. Wenn das im Quran nicht deutlich definiert ist, dann ist eure Religion wiedermal widerlegt worden!!


AburBakr die Defination ist doch in 3:81 die Propheten kriegen die Weisheit und ein Buch und die Gesandte bestätigen dan die ganze sahe.

Du musst widerlegen, denn du glaubst, dass alles im Quran erklärt ist. Du kommst aber nur mit erfundenen Geschichten, die ich nirgendwo im Quran finde. Du konntest bisher nicht mal den Unterschied zwischen Propheten und Gesandten mit dem Quran erklären! Dass ein Mensch als Prophet erklärt wird, bedeutet nicht, dass er kein Gesandter ist. Muhammad saw. wird manchmal Gesandte und manchmal Propheten beschrieben. Daher macht deine Aussage keinen Sinn und gilt nicht als Beweis.


Ich sehe sie sind bereit zu lernen nun im Quran werden 20 Propheten mit Namen erwähnt die ersten 18 Propheten sind hier zu finden 6:83-86 und die Letzten zweis allso Idris und Muhammad(frieden sei auf sie) werden hier erwähnt 33:40; 19:56

Hier die Liste mit den Angaben, welche Prophetennamen wo zu finden sind:

* IDRIS
19:56 21:85


* NOAH
3:33 4:163 6:84 7:59,69 9:70 10:71 11:25,32,36,42,45,46,48,89 14:9 17:3,17 19:58 21:76 22:42 23:23 25:37 26:105,106,116 29:14 33:7 37:75,79 38:12 40:5,31 42:13 50:12 51:46 53:52 54:9 57:26 66:10 71:1,21,26


* ABRAHAM
2:124,125,125,126,127,130,132,133,135,136,140,258,258,258,260 3:33,65,67,68,84,95,97 4:54,125,125,163 6:74,75,83,161 9:70,114,114 11:69,74,75,76 12:6,38 14:35 15:51 16:120,123 19:41,46,58 21:51,60,62,69 22:26,43,78 26:69 29:16,31 33:7 37:83,104,109 38:45 42:13 43:26 51:24 53:37 57:26 60:4,4 87:19


* LOT
6:86 7:80 11:70,74,77,81,89 15:59,61 21:71,74 22:43 26:160,161,167 27:54,56 29:26,28,32,33 37:133 38:13 50:13 54:33,34 66:10


* ISMAEL
2:125,127,133,136,140 3:84 4:163 6:86 14:39 19:54 21:85 38:48


* ISHAK
2:133,136,140 3:84 4:163 6:84 11:71,71 12:6,38 14:39 19:49 21:72 29:27 37:112,113 38:45


* JAKOB
2:132,133,136,140 3:84 4:163 6:84 11:71 12:6,38,68 19:6,49 21:72 29:27 38:45


* JOSEF
6:84 12:4,7,8,9,10,11,17,21,29,46,51,56,58,69,76,77,80,84,85,87,89,90,90,94,99 40:34


* MOSES
2:51,53,54,55,60,61,67,87,92,108,136,246,248 3:84 4:153,153,164 5:20,22,24 6:84,91,154 7:103,104,115,117,122,127,128,131,134,138,142,142,143,143,144,148,150,154,155,159,160 10:75,77,80,81,83,84,87,88 11:17,96,110 14:5,6,8 17:2,101,101 18:60,66 19:51 20:9,11,17,19,36,40,49,57,61,65,67,70,77,83,86,88,91 21:48 22:44 23:45,49 25:35 26:10,43,45,48,52,61,63,65 27:7,9,10 28:3,7,10,15,18,19,20,29,30,31,36,37,38,43,44,48,48,76 29:39 32:23 33:7,69 37:114,120 40:23,26,27,37,53 41:45 42:13 43:46 46:12,30 51:38 53:36 61:5 79:15 87:19


* AARON
2:248 4:163 6:84 7:122,142 10:75 19:28,53 20:30,70,90,92 21:48 23:45 25:35 26:13,48 28:34 37:114,120


* ILYAS
6:85 37:123,130


* ELYASA
6:86 38:48


* EYUB
4:163 6:84 21:83 38:41


* DAVID
2:251 4:163 5:78 6:84 17:55 21:78,79 27:15,16 34:10,13 38:17,22,24,26,30


* SALOMO
2:102,102 4:163 6:84 21:78,79,81 27:15,16,17,18,30,36,44 34:12 38:30,34


* YUNUS
4:163 6:86 10:98 37:139


* ZACHARIAS
3:37,37,38 6:85 19:2,7 21:89


* YAHYA
3:39 6:85 19:7,12 21:90


* JESUS/ISA
2:87,136,253 3:45,52,55,59,84 4:157,163,171 5:46,78,110,112,114,116 6:85 19:34 33:7 42:13 43:63 57:27 61:6,14


* MOHAMMED
3:144 33:40 47:2 48:29


Wir bemerken, dass es andere im Koran gibt, die weder als Propheten noch als Schriftüberlieferer bezeichnet werden. Diese sind:

* Adam (als der "Erwählte" beschrieben in 3:33... nicht mit dem Wort Prophet oder Gesandter assoziiert)
* Hud, Saleh und Shu'aib (als Gesandte genannt in 26:125/ 143/ 178)
* Zal-Kifl (als standfest, geduldig und rechtschaffen beschrieben - 21:85 und 38:48)
* Luqman (als einer beschrieben, der mit der Weisheit gesegnet wurde 31:12)

Nirgends im Koran werden diese Gesandte mit dem Term "Schrift" in Verbindung gebracht. Keiner von ihnen überlieferte eine Schrift. Gemäß der Definition von 2:213 und 3:81 sind sie also keine Propheten. Drei der sechs werden Gesandte genannt (Hud, Saleh und Shu'aib), während die anderen drei (Adam, Zal-Kifl und Luqman) lediglich die Gnaden Gottes erhalten haben.

Es sollte jedoch bemerkt werden, dass der Koran uns über Gesandte Gottes informiert, die im Koran nicht erwähnt werden:

40:78 Und sicher entsandten Wir schon Gesandte vor dir; darunter sind manche, von denen Wir dir bereits berichtet haben, und es sind darunter manche, von denen Wir dir nicht berichtet haben. (siehe auch 4:164)

Nichtsdestotrotz ist es in der Tat wichtig, dass diese einzigen zwei Verse, die diese Tatsache beschreiben (40:78 und 4:164), von Gesandten und nicht von Propheten sprechen.


Das ist alles nutzlos für diese Diskussion. Denn du konntest den unterschied zwischen Gesandten und Propheten immer noch nicht beweisen!! Mag sein, dass du irgendwas geschrieben hast, aber bewiesen hast du nichts. Du leugnest und phelosophierst. Das ist alles, was ich von dir gelesen habe.


Ich habs sie mehrmals auch 3:81 verwiesen weil dort der unterschied zwischen Gesandten und Propheten geklärt wird.
Genau deshalb erklären wir euch als Instrumente der CIA


Und das ausgerechnet von einen Salafi/Wahabiten erklärt zu bekommen das wir das instrument der CIA :D

Humor haben sie AbuBakr eure ganze Politische und Geistliche Elite ist doch mit denen Verbündet denen sie andre(euren gegner) Vorwerfen das sie mit ihnen unter einer Decke stecken.

Aber sie können jetzt das machen was sie am besten können und zwar den Thread Sperren.
Ansonsten haben sie auch mit Bruder Andreas über den 3:81 eine Diskussion geführt und nach dem er ihnen gezeigt hat das Muhammad(frieden sei auf ihn) sehr wohl mit in den Bund eingenommen ist haben sie auch dort den Thread Gesperrt.

Ich werde dir nur noch die letzte Antwort hier zulassen, danach schließe ich das Thread, denn wir befinden uns in einem geschlossenen Kreislauf, und sprechen nicht dieselbe Sprache. Wenn ich mal finde, welcher Teufel euch diese Sprache beigebracht hat, dann können wir weiterdiskutieren. Bisdahen habe ich keine Lust auf diese ewige Zeitverschwindung und andauernde Verleugnung!!


Das ist aber Nett von ihnen die letzte antwort kan ich erstellen bevor ich den Virtuellen Märtyrertod bekomme :) von ihnen.

Nichts desto trotz können sie sich mall Gedanken machen ob sie immer noch auf ihre Defination von Gesandten/Propheten festhalten wollen.
Den nicht jeder Gesandter ist ein Prophet somit wurden sie widermall mit dem Quran widerlegt.

ihr eure Religion und wir unsere. So kann auch unsere Diskusion hier enden.


Finde ich schade aber akzeptiere ihre entscheidung.
Möge der Frieden mit ihnen sein
wa salam
Dhoom
Dhoom
 
Beiträge: 87
Registriert: So Feb 27, 2011 2:30 pm

Vorherige

Zurück zu Quranisten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast