Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

ِAhbasch sind Anhänger von AbduAllah Al Hararri Al Habaschi. Stammen aus dem Lebanon und folgen der asch'aritischen Schule bei dem Philosophieren über Allahs Eigenschaften. Warum folgen sie dem Harrari, und wieso glauben sie den wahren Weg zu haben?

Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » Fr Dez 07, 2012 7:48 pm

assalamu

Ein Ahabsh der Takfir und Lügen über uns im Internet verbreitet versucht jeden vor uns zu warnen.

Ich würde mir wünschen das DU "Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy " hier im Forum dich stellst, damit wir inshaallah übersichtlich eine Diskussion führen können.

du protzt vor selbstbewusstsein, deshab bitte ich dich her zukommen und dich zustellen.

Zitat von Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

ich werde zeigen, dass die Wahhabiten von den Kuffar erfunden unterstützt finanziert und gefördert wurden, ich zeige, dass die Wahhabiten Spione der Briten sind und mit Schiiten und wie es aussieht mit der Ahmadiyy Kufr Sekte zusammengearbeitet haben!


Es sind sehr schwere Vorwürfe die du gegen uns verbreitest, bevor ich auf die Anschuldigungen eingehe werde ich mir deinen anderen Text zur Brust nehmen und es widerlegen so Allah es will.



Takfiri Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Schreibt.

Für die irregeleiteten die Behaupten, dass Allâh vom Himmel beinhaltet werden würde.

Wie kommen einige darauf, dass Allâh im Himmel wäre und was ist die Antwort von Ahlus-Sunnah dagegen?

In der falschen Übersetzung der Erklärung Qur´ân-Erklärung der Wahhabiten unterstellen sie Allâh, dem Erhabenen, den Himmel zu bewohnen, möge Allâh uns vor solch einem Glauben bewahren. Ein Beispiel hierfür ist die 16. Âyah der Sûrah al-Mulk. Allâh, der Erhabene, sagt:
أَأَمِنتُم مَّن فِي السَّمَاء
A´amintum Man Fis-Samâ´

Sie behaupten, es würde bedeuten “Fühlst du dich in Sicherheit vor Demjenigen, Der über den Himmeln ist?” Sie zeigen dies dann einem neu Konvertierten oder einem Muslim, der der arabischen Sprache nicht mächtig ist, um ihn davon zu überzeugen, daran zu glauben, dass Allâh über den Himmeln und in einem Ort begrenzt sei. Wie auch immer, der scheinbare Wortlaut sagt: “Fühlst du dich in Sicherheit vor Demjenigen, Der im Himmel ist?” Das Wort من “man” (wer; wer auch immer) kann sowohl Einzahl als auch Mehrzahl sein. Wenn man es in der Einzahl in Bezug auf Allâh benutzt, so bedeutet es, Derjenige mit dem höchsten Status. In der Mehrzahl benutzt, bezieht es sich auf die Engel, die die Himmel bewohnen, die durch den Befehl von Allâh, bezüglich einiger Angelegenheiten, die die Ungerechten begingen, herabkamen und ihnen (den Ungerechten) dafür die Bestrafung zukommen ließen. Der Hadîth der Magd, diese Âyah der Sûrah al-Mulk und andere - ihnen ähnliche - Texte sind Gründe dafür, dass einige Wahhabiten behaupten, dass Allâh im Himmel wäre. Zu diesen Ahâdîth gehört ebenfalls folgender:
ارحموا من في الأرض يرحمكم من في السماء
Irhamû Man Fi l-´ardi Yarhamkum Man Fis-Samâ´
Die Bedeutung lautet: „Sei gnädig zu denjenigen, die auf dieser Erde sind und diejenigen, die im Himmel sind (die Engel) werden gnädig zu dir sein.“

Dies bezieht sich auf die Engel, wie durch eine andere Überlieferung des gleichen Hadîth bewiesen wird, in der die Begriffe أَهْلُ السَّماءِ Ahlus-Samâ´ (die Himmelbewohner) erwähnt sind. In dem von Imâm at-Tirmidhiyy überlieferten Hadîth sagte der Gesandte Gottes Muhammad ﷺ:
الرَّاحِمُونَ يَرْحَمُهُمُ الرحيمُ ارحَمُوا أهلَ الأرضِ يَرْحَمْكُمْ أَهْلُ السَّماءِ
Die Bedeutung lautet: Diejenigen, die zu anderen gnädig sind, erfahren von Gott, dem Gnädigen, Gnade. Seid gnädig zu denen, die sich auf der Erde befinden, so werden die Engel zu euch gnädig sein.

So behaupten sie, Allâh sei im Himmel, Er würde hinaufsteigen und säße auf dem Thron, hätte ihn bestiegen oder Sich darauf niedergelassen. Sie behaupten, Er sei über dem Thron und käme gleichzeitig in der Nacht zum Himmel herab. Nur derjenige, der seinen Verstand nicht benutzt, kommt zu so einer Illusion. Einige von ihnen benutzen nicht mehr den Wortlaut “Er sitzt auf Seinem Thron”, (obwohl Ibn Taymiyyah dieses in seinen Büchern erwähnte) und andere benutzen ihn immer noch. Diejenigen, die diesen Wortlaut nicht mehr benutzen, sagen jetzt “Er befindet Sich über dem ^Arsch (Thron).“, als wenn Er darüber schweben würde. Sie sagen dann zu den Leuten “Versuch dir nicht vorzustellen, wie Er über Seinem Thron ist.“ Allâh ist erhaben über das, was sie Ihm unterstellen!

Wisst, dass es keine Bedingung ist, dass man all die Beweise gegen sie in der - in diesem Buch genannten - Reihenfolge aufzählen muss, um sie zu widerlegen. Manchmal befindet man sich in einer Position, in der es besser ist, die Überlieferung von Imâm Mâlik zu erwähnen, bevor man erklärt, dass die Wortlaute in diesem Hadîth mehrdeutig sind. Ebenso ist es kein Muss, jeden einzelnen Punkt zu erwähnen, den man kennt. Manchmal ist es völlig ausreichend, eine Angelegenheit aufzuzählen.

Zum Abschluss dieses Abschnittes möchten wir noch einige wertvolle Âyât aus dem edlen Qur´ân erwähnen. In der Sûrah az-Zumar, Âyah 68, sagt Allâh, der Erhabene:
وَنُفِخَ فِي الصُّورِ فَصَعِقَ مَن فِي السَّمَاوَاتِ وَمَن فِي الْأَرْضِ إِلَّا مَن شَاء اللَّهُ
Wanufikha Fi s-Sûri Fasa^iqa Man Fi s-Samâwâti Waman Fi l-´ardi ´illâ Man Schâ´a l-lâh
Die Bedeutung lautet: Und es wird in das Horn geblasen und jeder, der sich in den Himmeln befindet, wird sterben (und einige ohnmächtig), außer diejenigen, für die Allâh es will.

Ohnmächtig zu werden, bzw. zu sterben sind Eigenschaften, die absolut nicht zu Allâh passen. Wenn der Wahhabit nun sagen sollte “Dies bedeutet hier, dass diejenigen, für die Allâh nicht gewollt hat, dass sie ohnmächtig, bzw. sterben werden, sie nicht sterben werden, somit wird Allâh nicht ohnmächtig oder sterben während Er Sich im Himmel befindet“, so sagen wir: „Allâh hat für Sich Selbst nicht bestimmt, beschützt zu werden, da Er nicht als jemand beschrieben werden darf, der den Schutz benötigt. Vielmehr sind es die Geschöpfe, die auf Seinen Schutz angewiesen sind.“

Einen weiteren Beweis finden wir in der Sûrah Al-´Ambiyâ’, Âyah 104, in der Allâh, der Erhabene, sagt:
يَوْمَ نَطْوِي السَّمَاء كَطَيِّ السِّجِلِّ لِلْكُتُبِ
Yawma Natwis-Samâ´a Katayyi s-Sidjilli Lilkutubi
Die Bedeutung lautet: An dem Tage, an dem Wir (Allâh) den Himmel zusammengefaltet sein lassen werden, wie ein Buch.

Nach ihrem Glauben wird Allâh Selber zusammengedrückt, wenn die Himmel gefaltet werden, denn die Himmel sind feste Körper und bestehen nicht aus Wolken, Gas oder Luft. Sie sind sehr groß und fest, mit Engeln an ihren Toren.
Ein neu konvertierter Muslim war einmal etwas verwirrt, als er den – zuvor erwähnten - Hadîth vorgelegt bekam, denn er hörte ihn nie zuvor, wusste jedoch, dass Allâh den Geschöpfen in keiner Art und Weise ähnelt und dass Er ohne Ort und Richtung existiert. In Kenntnis dieser Grundregel und diesen Hadîth von einem Wahhabiten hörend, tauchten hinsichtlich des Gegensatzes Fragen in ihm auf. Er fragte bei vertrauenswürdigen Personen nach und lernte die zahlreichen Beweise und Gründe dafür, dass es nicht das bedeutet, was die Lügner behaupten. Und Demjenigen sei gedankt, Der ohne Richtung und ohne Platz existiert.




Jeder der den Text von Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy gelesen hat. wird gemerkt haben, wie unwissten und arm der Takfiri im Herzen ist " Möge Allah ihn Rechtleiten"

Jetzt gehe ich inshaallah auf jeden Punkt ein.


Für die irregeleiteten die Behaupten, dass Allâh vom Himmel beinhaltet werden würde.
Wie kommen einige darauf, dass Allâh im Himmel wäre und was ist die Antwort von Ahlus-Sunnah dagegen?


Der Prophet (Segen und Frieden auf ihm) genauso seine Gefährten ( Möge Allah mit ihnen zufrieden sein) so wie die 4 Rechtschulen waren sich einig, dass Allah über den 7 Himmel ist.
Durch deine Behauptung, behautest du auch indirekt das alle irregegangen sind..

Die Beweise:

Beweise der 4 Rechtschulen.


Imaam ash-Shaafi'i rahimahullah sagte:
Wahrlich, Allah, Der Erhabene, ist über Seinem Thron, über Seinen Himmeln. Er nähert sich Seiner Schöpfung, wie Er will. Und Er steigt ab zum tiefsten Himmel, wie er will."
(Berichtet von Al-Hakami in 'Aqidat us-Shafi'i)

Imaam Abu Hanifa rahimahullah sagte:
Wer auch immer sagt: 'Ich weiß nicht, ob mein Herr über den Himmeln oder auf der Erde ist', hat Kufr (Unglaube) begangen, aufgrund Allahs Worten: ‚Der Allerbarmer ist über dem Thron erhaben (istawa).‘ (Surah Ta Haa 20:5)
Und Sein Thron ist über den sieben Himmeln.
(Sharh 'Aqidat ut-Tahawiyyah - S.322 des Ibn Abil-Izz Al-Hanafi)


Ibn Abd Albar in seinem Buch (Attamhied) berichtet von Imam Malik folgende Aussage: (Allah ist im Himmel und sein Wissen ist überall, es gibt keinen Ort, wo sein Wissen abwesend ist).


Yusuf bin Musa al-Qattaan, der Scheich von Abu Bakr al-Khallaal, sagte:

Das Abu Abdullah (Ahmad bin Hanbal) befragt wurde darüber "ist Allah über dem siebten Himmel, über Seinem Thron, getrennt und distanziert (baa'in ) von Seiner Schöpfung, und seine Macht und Wissen sind an jedem Ort? "Er sagte:

[Ja, er ist über seinen Thron, und nichts entgeht Seinem Wissen]

Das al-Qattaan ist thiqah (seriös) von den Sheikhs von al-Buchari. Er starb im 253h, al-Khallaal und hat es von ihm gehört, und der isnaad ist sahih.

Adh-Dhahabi's "Mukhtasar al-Uluww" (S. 189)


Hier haben wir nur einige Aussagen der 4 Rechtschulen gehört, Bezug auf " Wo ist Allah"

Nun Schauen wir weiter, was die Edlen Gefährten ( Möge Allah Ihnen Erbahmen sein) dazu zusagen pflegten und wie die Meinung des Edelsten Geschöpfes Allahs war.


In einem Hadith in Sahih Muslim wird von Mu'aawiah bin Al-Hakam as-Sulami (radi Allah anhu) berichtet, dass er sagte:
„Ich hatte eine Sklavin, die auf meine Schafe aufpasste. Eines Tages wurde sie nachlässig, sodass ein Wolf sich ein Schaf ergriff, und weil ich nur ein Mann der Kinder Adams bin, wurde ich so wütend, dass ich sie watschte. Ich bereute dies und sprach den Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) darauf an, welcher zornig mit mir wurde.
Ich sagte: ‚Oh Gesandter Allahs, soll ich sie befreien?‘
Er sagte: ‚Bring sie zu mir‘.
Also brachte ich sie zum Gesandten (sallAllahu alayhi wa sallam), woraufhin er sie fragte: ‚Wo ist Allah?‘
Sie antwortete: ‚Über den Himmeln (fi sammaa).‘
Er fragte: ‚Wer bin ich?‘
Sie sagte: ‚Du bist der Gesandte Allahs.‘
Daraufhin sagte er (sallAllahu alayhi wa sallam): ‚Befreie sie, denn wahrlich, sie ist eine Gläubige.‘"
(Muslim 1/382)


Shaykh Ubayd al Jabiri, hafidhahullah sagte über diesen Hadith:
Dieser Hadith zeigt uns, wie viel Aufmerksamkeit die Salaf bezüglich der 'Aqidah hatten, sodass sie sogar ihren Schafhütern die richtige und reine 'Aqidah beibrachten. In diesem Fall war es eine Sklavin, die eine sauberere 'Aqidah hatte.



Was lernen wir daraus?
Das Laut der Ahbash alle irregegangen sind, somit auch der Prophet.
(Möge Allah uns vor solcher denk Weise bewahren Amin !


In der falschen Übersetzung der Erklärung Qur´ân-Erklärung der Wahhabiten unterstellen sie Allâh, dem Erhabenen, den Himmel zu bewohnen, möge Allâh uns vor solch einem Glauben bewahren. Ein Beispiel hierfür ist die 16. Âyah der Sûrah al-Mulk. Allâh, der Erhabene, sagt:
أَأَمِنتُم مَّن فِي السَّمَاء
A´amintum Man Fis-Samâ´

Sie behaupten, es würde bedeuten “Fühlst du dich in Sicherheit vor Demjenigen, Der über den Himmeln ist?” Sie zeigen dies dann einem neu Konvertierten oder einem Muslim, der der arabischen Sprache nicht mächtig ist, um ihn davon zu überzeugen, daran zu glauben, dass Allâh über den Himmeln und in einem Ort begrenzt sei. Wie auch immer, der scheinbare Wortlaut sagt: “Fühlst du dich in Sicherheit vor Demjenigen, Der im Himmel ist?” Das Wort من “man” (wer; wer auch immer) kann sowohl Einzahl als auch Mehrzahl sein. Wenn man es in der Einzahl in Bezug auf Allâh benutzt, so bedeutet es, Derjenige mit dem höchsten Status. In der Mehrzahl benutzt, bezieht es sich auf die Engel, die die Himmel bewohnen, die durch den Befehl von Allâh, bezüglich einiger Angelegenheiten, die die Ungerechten begingen, herabkamen und ihnen (den Ungerechten) dafür die Bestrafung zukommen ließen. Der Hadîth der Magd, diese Âyah der Sûrah al-Mulk und andere - ihnen ähnliche - Texte sind Gründe dafür, dass einige Wahhabiten behaupten, dass Allâh im Himmel wäre. Zu diesen Ahâdîth gehört ebenfalls folgender:




1) Vers 67:16-17 (Glaubt ihr in Sicherheit davor zu sein, daß Wer im Himmel ist, die Erde mit euch versinken läßt, so daß sie sich dann hin und her bewegt? Oder glaubt ihr euch in Sicherheit davor, daß Wer im Himmel ist, gegen euch einen Sturm von Steinchen sendet? Dann werdet ihr (noch) erfahren, wie Meine Warnung ist.) Allah sagt in diesem Vers, dass wer im Himmel ist, kann die Erde mit uns versinken lassen. Es wird jetzt von Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy behauptet, dass mit diesem Vers nicht Allah gemeint ist, sondern die Engel. Jedoch diese Aussage macht kein normaler Mensch, der denken kann: Wann hat Allah im Quran die Menschen vor den Engel gewarnt?? Wann hat der Prophet uns gesagt, wir sollen Angst vor den Engeln haben, dass sie die Erde mit uns nicht sinken lassen. Niemals!! Allah warnt uns immer vor Ihm und nicht vor seinen Engeln. Das wäre laut der Erklärung dieser Leute sogar ein RUf zum Schirk, und dass die Gläubigen Angst vor den Engeln haben sollen, als ob die Engel alleine irgendetwas entscheiden können!! Das wäre eine Mangel im Quran, wenn Allah uns im Quran erzählen würde, (Habe Angst vor den Engeln).
Wenn wir aber den Kontext der Verse lesen, dann finden wir vor und nach diesen beiden Versen, dass nur Allah und seine Macht beschrieben werden. Wir lesen den Kontext:
14 Sollte denn Derjenige, Der erschaffen hat, nicht Bescheid wissen'? Und Er ist der Feinfühlige und Allkundige. 15 Er ist es, Der euch die Erde fügsam gemacht hat. So geht auf ihrem Rücken einher und eßt von dem, womit Er (euch) versorgt. Und zu Ihm wird die Auferstehung sein. 16 Glaubt ihr in Sicherheit davor zu sein, daß Wer im Himmel ist, die Erde mit euch versinken läßt, so daß sie sich dann hin und her bewegt? 17 Oder glaubt ihr euch in Sicherheit davor, daß Wer im Himmel ist, gegen euch einen Sturm von Steinchen sendet? Dann werdet ihr (noch) erfahren, wie Meine Warnung ist. 18 Auch diejenigen, die vor ihnen waren, haben bereits (die Gesandten) der Lüge bezichtigt. Wie war da Meine Mißbilligung! 19 Sehen sie denn nicht auf die Vögel über ihnen, wie sie ihre Flügel ausgebreitet halten und einziehen? Nur der Allerbarmer hält sie. Gewiß, Er sieht alles wohl. 20 Oder wer ist denn dieser, der euch eine Heerschar wäre, die euch helfen (sollte) außer dem Allerbarmer? Die Ungläubigen befinden sich nur im Trug. 21 Oder wer ist denn dieser, der euch versorgen (sollte), wenn Er Seine Versorgung zurückhält? Aber nein! Sie fahren weiter in Auflehnung und Abneigung. 22 Ist denn jemand, der, auf sein Gesicht gestürzt, einhergeht, eher rechtgeleitet, oder jemand, der aufrecht auf einem geraden Weg einhergeht? 23 Sag: Er ist es, Der euch hat entstehen lassen und euch Gehör, Augenlicht und Herzen gemacht hat. Wie wenig ihr dankbar seid! 24 Sag: Er ist es, Der euch auf der Erde (an Zahl) hat anwachsen lassen, und zu Ihm werdet ihr versammelt werden.

Nicht nur der Kontext, sondern auch Vers 16:45, der im selben Sinne und in der selben Form kommt, bestätigt dies: (Glauben denn diejenigen, die böse Ränke schmieden, sicher davor zu sein, dass Allah mit ihnen die Erde versinken läßt oder (dass) die Strafe über sie kommt, von wo sie nicht merken.) Weiterhin kommen weitere Sahih Hadithe, die bestätigen, dass Allah im Himmel ist, wie zum Beispiel folgender Hadith:

2) Ahmad, Abu Daud und Termithi berichten in dem Sahih Hadith vom Propheten dass er sagte: (Die barmherzigen Menschen werden vom Barmherzigen (Hier wurde Allahs Name Arrahman erwähnt) barmherzig behandelt. Seid barmherzig mit denjenigen auf der Erde, damit derjenige, der im Himmel ist, mit euch barmherzig wird). Dieser Hadith spricht von Allah und keineswegs von den Engeln. Das heißt laut dieser Hadith war die Aussage, dass Allah im Himmel ist, der Glaube des Propheten

3) In Sahih Muslim sowie in Sunnan Abu Daud steht der Sahih Hadith, wo ein Mann zum
Propheten kam und zu ihm sagte, dass er seine Sklavin befreien wollte. Der Prophet hat ihm gebten, diese Sklavin zu rufen. Der Prophet fragte dann die Sklavin u.a. Wo ist Allah? Sie sagte Allah ist im Himmel. In anderen Überlieferungen zeigte sie mit dem Finger nach Oben. Danach sagte der Prophet dem Mann: Befreie sie, sie ist eine gläubigen.

4) Im Quran und nachdem der Prophet Musa as. Pharao zum Glauben gerufen hat, hat Pharao einen Befehl an seinem Minister gegeben, den Allah im Quran erwähnt hat. 40:36-37 (Und Fir'aun sagte: "O Haman, errichte mir einen Hochbau, vielleicht kann ich die Seile erreichen, die Seile der Himmel, daß ich zum Gott Musas emporsteige, und ich halte ihn wahrlich für einen Lügner.") Dieser Befehl bedeutet, dass Pharau glaubte, dass der Gott, von dem Musa as. sprach im Himmel war, und dieser Glaube bestätigte Allah im Quran durch die Geschichte ohne sie zu widerlegen.

5) Der Hadith in den Sahih Bukhari und Muslim, wo der Prophet seine Himmelfahrt beschreibt, als uns die 5 Gebete voergeschrieben wurden. Da sagte der Prophet , dass er zwischen Allah und Musa as. hin und her gereist ist, bis uns die Gebete von 50 Gebet am Tag bis 5 reduziert wurden. Jedes Mal kommt er bei Musa as. vorbei, sagt ihm Musa as. kehre zu Allah zurück, und bitte ihn, dass er euch die Gebete reduziert, denn dein Volk schafft das nicht. Dieser Hadith ist ein deutlicher Beweis, dass Allah eine Richtung im Himmel hat, und dass man zu Ihm gehen kann.



ا
رحموا من في الأرض يرحمكم من في السماء
Irhamû Man Fi l-´ardi Yarhamkum Man Fis-Samâ´
Die Bedeutung lautet: „Sei gnädig zu denjenigen, die auf dieser Erde sind und diejenigen, die im Himmel sind (die Engel) werden gnädig zu dir sein.“


Wie soll das gemeint sein Bitte ???
Hier bringst du eine Stelle wo du versuchst zu beweisen, dass wir gnädig sein müssen sonst werden die Engel uns Strafen ?
Sollen wir jetzt Angst vor Allah oder vor den Engeln haben ?
Seit wann können die Engel selber entscheiden?
Wenn die Engel nicht selber entscheiden können, heißt es doch, wir müssen Angst vor Allah haben oder nicht ?
Das ergibt keinerlei Sinn.

Dies bezieht sich auf die Engel, wie durch eine andere Überlieferung des gleichen Hadîth bewiesen wird, in der die Begriffe أَهْلُ السَّماءِ Ahlus-Samâ´ (die Himmelbewohner) erwähnt sind. In dem von Imâm at-Tirmidhiyy überlieferten Hadîth sagte der Gesandte Gottes Muhammad ﷺ:
الرَّاحِمُونَ يَرْحَمُهُمُ الرحيمُ ارحَمُوا أهلَ الأرضِ يَرْحَمْكُمْ أَهْلُ السَّماءِ
Die Bedeutung lautet: Diejenigen, die zu anderen gnädig sind, erfahren von Gott, dem Gnädigen, Gnade. Seid gnädig zu denen, die sich auf der Erde befinden, so werden die Engel zu euch gnädig sein.



Du hast diesen Ausspruch des Gefährten entweder erlogen oder verfälscht. Denn Al-Lalakai überliefert ihn folgendermaßen in seinem Buch, S. 213, Punkt 657
„Sei gnädig zu denjenigen, die auf dieser Erde sind und diejenige, der im Himmel ist wird gnädig zu dir sein.“

Wortwörtlich nach Ibn Mas`ud:
(ارحم من في الارض، يرحمك من في السما)

Du sprichst von EINEM, der im Himmel ist!!! Du lügst, ob absichtlich oder nicht!

Und wie ich schon gesagte, Allah ist mit uns gnädig und nicht die Engel.

So behaupten sie, Allâh sei im Himmel, Er würde hinaufsteigen und säße auf dem Thron, hätte ihn bestiegen oder Sich darauf niedergelassen. Sie behaupten, Er sei über dem Thron und käme gleichzeitig in der Nacht zum Himmel herab. Nur derjenige, der seinen Verstand nicht benutzt, kommt zu so einer Illusion. Einige von ihnen benutzen nicht mehr den Wortlaut “Er sitzt auf Seinem Thron”, (obwohl Ibn Taymiyyah dieses in seinen Büchern erwähnte) und andere benutzen ihn immer noch




nicht nur bei den Sunniten, sondern auch bei den Schiiten anerkannten Berichte, dass Allah in der letzten Drittel der Nacht in den letzten Himmel absteigt, und fragt, ob es jemanden gibt, der ihn um etwas bittet, damit er Ihm gibt. In Al Kafi 1/126, und Bihar Al Anwar 3/330-330 findet man 2 Bestätigungen der Imame der Schia, wo sie das Absteigen Allahs in der letzten Hälfte der Nacht bestätigen. Al Majlisie hat die Überlieferung in Al Kafi für authentisch erklärt (Mirat Al Uqul 2/66). Schauen wir, was der Schiagelehrte Majlisi von Imam Jafar überlieferte:
(Hebt eure Hände hoch zu Allah , darüber einigen sich alle Gruppen der Ummah. Dann fragte ihn einer: Sagst du, dass Allah in den untersten Himmel absteigt? Da sagte Abu Abdillah (Imam Jafar). Wir sagen das, weil die Berichte darüber authentisch sind.)

(ارفعوا أيديكم إلى الله عز وجل . وهذا يجمع عليه فرق الأمة كلها . قال السائل : فتقول : إنه ينزل إلى السماء الدنيا ؟ قال أبو عبد الله عليه السلام : نقول ذلك ، لان الروايات قد صحت به والاخبار .)

In Bukhari wird folgender Sahih Hadith von Abu Hurraira ra. überliefert: (Allah steigt in der letzten Drittel der Nacht in den untersten Himmel ab und ruft: Wer ruft mich, damit ich ihn erhöre! Wer fragt mich, damit ich ihm gebe, wer bittet mich um Vergebung, damit ich ihm vergebe).

Das Absteigen ist also bei den Sunniten und Schiiten bekannt, jedoch ist die Form dieses Absteigens unbekannt. Deshalb sagen wir folgendes: Solange darüber Sahih Berichte vom Propheten kamen, dürfen wir dieses Absteigen nicht leugnen, sondern wir sagen, wie im Vers 3:7 steht: Nur Allah weiß, was mit diesem Absteigen gemeint ist.

In Sahih Muslim und in Sunan Abu Daud wird folgender Hadith berichtet, wo der Prophet seine Gefährten anspracht (Ihr werdet nach mir gefragt, was werdet ihr sagen? Da sagten die Gefährten, wir werden sagen, dass du deine Botschaft am besten vollendet hast. Da hob der Prophet seinen Finger zum Himmel und zeige nach oben und sagte: Oh Allah sei mein Zeuge). Das der Prophet mit seinem Finger nach Oben zeigt, und gleichzeitig Allah anspricht, ist ein deutlicher Hinweis drauf, dass Allah Oben ist, und nicht wie viele behaupten, keine Richtung hat.

In den beiden Sahih Bukhari und Muslim wird von der Mutter der Gläubigen Zainab bint Jahsch berichtet, die Allah im Quran dem Propheten als Ehefrau nannte, dass sie pflegte den anderen Frauen des Propheten zu sagen: (Eure Familien haben euch dem Propheten als Ehefrauen gegeben, jedoch mich hat Allah ihm über den 7.ten Himmel als Ehefrau genannt.)

Die Berichte im Quran und Sunna, dass die Gläubigen im Paradies zu Allah schauen werden. So sagt Allah im Quran 75:22-23 ((Die einen) Gesichter werden an jenem Tag strahlen, zu ihrem Herrn schauen.) Der Prophet sagte auch: (Ihr werdet am jüngsten Tag euren Herrn sehen, wie man die Sonne und den Mond sieht.) Und wir wissen, dass man die Sonne und den Mond nur oben sieht. Das ist wieder ein Beweis für eine Richtung.

Diejenigen, die diesen Wortlaut nicht mehr benutzen, sagen jetzt “Er befindet Sich über dem ^Arsch (Thron).“, als wenn Er darüber schweben würde. Sie sagen dann zu den Leuten “Versuch dir nicht vorzustellen, wie Er über Seinem Thron ist.“ Allâh ist erhaben über das, was sie Ihm unterstellen!


Es sagen nicht wir, sondern alle Salaf, dass Allah über seinen Thron ist und das mit schweben ist euer begrenzter verstand, was versucht zu verstehen wo ist Allah.


Zum Abschluss dieses Abschnittes möchten wir noch einige wertvolle Âyât aus dem edlen Qur´ân erwähnen. In der Sûrah az-Zumar, Âyah 68, sagt Allâh, der Erhabene:
وَنُفِخَ فِي الصُّورِ فَصَعِقَ مَن فِي السَّمَاوَاتِ وَمَن فِي الْأَرْضِ إِلَّا مَن شَاء اللَّهُ
Wanufikha Fi s-Sûri Fasa^iqa Man Fi s-Samâwâti Waman Fi l-´ardi ´illâ Man Schâ´a l-lâh
Die Bedeutung lautet: Und es wird in das Horn geblasen und jeder, der sich in den Himmeln befindet, wird sterben (und einige ohnmächtig), außer diejenigen, für die Allâh es will.

Ohnmächtig zu werden, bzw. zu sterben sind Eigenschaften, die absolut nicht zu Allâh passen. Wenn der Wahhabit nun sagen sollte “Dies bedeutet hier, dass diejenigen, für die Allâh nicht gewollt hat, dass sie ohnmächtig, bzw. sterben werden, sie nicht sterben werden, somit wird Allâh nicht ohnmächtig oder sterben während Er Sich im Himmel befindet“, so sagen wir: „Allâh hat für Sich Selbst nicht bestimmt, beschützt zu werden, da Er nicht als jemand beschrieben werden darf, der den Schutz benötigt. Vielmehr sind es die Geschöpfe, die auf Seinen Schutz angewiesen sind.“
Einen weiteren Beweis finden wir in der Sûrah Al-´Ambiyâ’, Âyah 104, in der Allâh, der Erhabene, sagt:
يَوْمَ نَطْوِي السَّمَاء كَطَيِّ السِّجِلِّ لِلْكُتُبِ
Yawma Natwis-Samâ´a Katayyi s-Sidjilli Lilkutubi
Die Bedeutung lautet: An dem Tage, an dem Wir (Allâh) den Himmel zusammengefaltet sein lassen werden, wie ein Buch.





Hier kann man eure Philosophie deutlich erkennen und es wird deutlich, dass eure Religion neu erschaffen ist.
Ihr habt keine Beweise, ihr Interpretiert (Philosophiert) und versucht euch selber was zurecht zu basteln.
Über eine Zahl an Überlieferern bis nach Abu Hurayrah, welcher sagte:
„Es erzählte uns der Gesandte Allāhs, Allahs Segen, Friede, Heil und Gruß auf ihn:
„Allāh wird (den Engel) Israfīl das Blasen in die Posaune (wörtl.: die Niederschmetternde) anordnen, sodass sie (die Schöpfung) dann vergangen (wörtl.: ausgelöscht) sein wird und es erscheint (hierauf) der Todesengel. Er sagt:
„O mein Herr. Nun starben die Angehörigen des Himmels und der Erde bis auf jene, welche du (am Leben lassen) wolltest."
So wird Er sagen:
„Wer blieb übrig - während Er dies (die Antwort) weiß - ?
Er sagt:
„O mein Herr. Es bliebst Du, der Lebendige, der nicht stirbt und es blieben die Träger Deines Throns und es blieben Jibrīl/Gabriel und Mikaīl/Michael und es blieb ich."
So wird Er sagen:
„So sollen Jibrīl und Mikaīl sterben. Und es sollen die Träger des Throns sterben."
Und so wird Allah, der Erhabene, sagen - während Er es weiß:
„Wer blieb übrig?"
Er wird sagen:
„Es bliebst Du, der Lebendige, der nicht stirbt und es blieb ich."
So wird Er sagen:
„Du bist einer meiner Schöpfungen, du hast deinen Zweck erfüllt, (wofür ich dich erschaffen habe), so besteht kein Anlass mehr dafür, dich weiterhin am Leben zu lassen, so stirb."
Wenn dann nichts übrig ist außer Allah, dem Einen, dem Überlegenen, sagt Allāh:
„Kein Tod den Leuten des Paradieses und kein Tod den Leuten des Feuers".
Sodann faltet Allāh den Himmel und die Erde so wie das Heft zum Schreiben gefaltet wird. Dann sagt Er:
„Ich bin der Unterwerfer. Wem gehört die Herrschaft heute?"
Sodann wird Er sagen:
„Wem gehört die Herrschaft heute? Wem gehört die Herrschaft heute? Wem gehört die Herrschaft heute?" (3x, und niemand antwortet)

So wird Er zu sich selbst sagen:
„(Die Herrschaft gehört) Allāh, dem Einen, dem Allbezwinger.""

(Überliefert bei Imām Ibn Jarīr At Tabarī. )


Nach ihrem Glauben wird Allâh Selber zusammengedrückt, wenn die Himmel gefaltet werden, denn die Himmel sind feste Körper und bestehen nicht aus Wolken, Gas oder Luft. Sie sind sehr groß und fest, mit Engeln an ihren Toren


Nach euren Glauben wird Allah zusammen gedrückt und nicht nach unseren.
Mach dich nicht über das lächerlich worüber du kein wissen hast.


Ein neu konvertierter Muslim war einmal etwas verwirrt, als er den – zuvor erwähnten - Hadîth vorgelegt bekam, denn er hörte ihn nie zuvor, wusste jedoch, dass Allâh den Geschöpfen in keiner Art und Weise ähnelt und dass Er ohne Ort und Richtung existiert. In Kenntnis dieser Grundregel und diesen Hadîth von einem Wahhabiten hörend, tauchten hinsichtlich des Gegensatzes Fragen in ihm auf. Er fragte bei vertrauenswürdigen Personen nach und lernte die zahlreichen Beweise und Gründe dafür, dass es nicht das bedeutet, was die Lügner behaupten. Und Demjenigen sei gedankt, Der ohne Richtung und ohne Platz existiert.


Den Neuen Konvertierten kannst du vieles erzählen und die werden alles schlucken da sie noch keinen festen halt im glauben haben. Jedoch wenn sie sich mit der Materie Auseinander gesetzt haben werden sie verstehen, dass nur der eine weg der Richtige ist und der ist der Salaf.


Stell dich hier und verstecke dich nicht hinter Ahnunglosen Kindern die du mit deinen Lügen befriedigst und dich als Held dar stellst.

Ps. ich warte auf dich in unseren Forum

Möge Allah diejenigen Rechtleiten, die Wahrhaftig nach der suche sind Amin

assalamu
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Moe » Fr Dez 07, 2012 8:02 pm

Du hast diesen Ausspruch des Gefährten entweder erlogen oder verfälscht. Denn Al-Lalakai überliefert ihn folgendermaßen in seinem Buch, S. 213, Punkt 657
„Sei gnädig zu denjenigen, die auf dieser Erde sind und diejenige, der im Himmel ist wird gnädig zu dir sein.“

Wortwörtlich nach Ibn Mas`ud:
(ارحم من في الارض، يرحمك من في السما)

Du sprichst von EINEM, der im Himmel ist!!! Du lügst, ob absichtlich oder nicht!

Und wie ich schon gesagte, Allah ist mit uns gnädig und nicht die Engel.


Nein.

Ibn mas`ud spricht von einem. Das ist ja auch korrekt und eben nicht das, was dieser habashi sagte. Du hast Dich verschrieben :)

assalamu
Benutzeravatar
Moe
 
Beiträge: 619
Registriert: So Jul 10, 2011 10:27 pm

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » Sa Dez 08, 2012 5:45 pm

assalamu

Anscheinend möchte dieser Ahbashi nicht her kommen und versteckt sich.

Nun gut egal, schauen wir was er für eine leistung ebracht hat.
Damit es übersicht lichbleibt, werde ich die Frabe braun nehmen wenn ich was dazu schreibe.

@ Andre

Beweise der 4 Rechtschulen.


Imaam ash-Shaafi'i rahimahullah sagte:
Wahrlich, Allah, Der Erhabene, ist über Seinem Thron, über Seinen Himmeln. Er nähert sich Seiner Schöpfung, wie Er will. Und Er steigt ab zum tiefsten Himmel, wie er will."
(Berichtet von Al-Hakami in 'Aqidat us-Shafi'i)

Imaam Abu Hanifa rahimahullah sagte:
Wer auch immer sagt: 'Ich weiß nicht, ob mein Herr über den Himmeln oder auf der Erde ist', hat Kufr (Unglaube) begangen, aufgrund Allahs Worten: ‚Der Allerbarmer ist über dem Thron erhaben (istawa).‘ (Surah Ta Haa 20:5)
Und Sein Thron ist über den sieben Himmeln.
(Sharh 'Aqidat ut-Tahawiyyah - S.322 des Ibn Abil-Izz Al-Hanafi)


Ibn Abd Albar in seinem Buch (Attamhied) berichtet von Imam Malik folgende Aussage: (Allah ist im Himmel und sein Wissen ist überall, es gibt keinen Ort, wo sein Wissen abwesend ist).


Yusuf bin Musa al-Qattaan, der Scheich von Abu Bakr al-Khallaal, sagte:

Das Abu Abdullah (Ahmad bin Hanbal) befragt wurde darüber "ist Allah über dem siebten Himmel, über Seinem Thron, getrennt und distanziert (baa'in ) von Seiner Schöpfung, und seine Macht und Wissen sind an jedem Ort? "Er sagte:

[Ja, er ist über seinen Thron, und nichts entgeht Seinem Wissen]

Das al-Qattaan ist thiqah (seriös) von den Sheikhs von al-Buchari. Er starb im 253h, al-Khallaal und hat es von ihm gehört, und der isnaad ist sahih.

Adh-Dhahabi's "Mukhtasar al-Uluww" (S. 189)


Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Antwortet :

Jetzt möchte ein weiterer Djahil, dass ich ihn öffentlich schlachte.
Und das geht auch ganz schnell mit einem Schnitt durch den Hals der Lüge, so dass der Kopf der Lüge abgetrennt auf dem Boden liegt! (Das ist metaphorisch gemeint, für stumpfsinnige Leute die es nicht verstehenKÖNNEN)

Und zwar ist alles was dieser Typ an Angeblichen Beweisen dort erwähnt ERLOGEN!
Er lügt über Die 4 Rechtschulen und schreibt Imâm Asch-Schafi^iyy ein LÜGE ZU, das hat Imâm Asch-Schafi^iyy NICHT GESAGT!!!

Damit ist dieser Andre ein weiterer Lügner aus der langen Liste vieler Lügner, die ihre Lügen hier scheinbar unbehelligt verbreiten können.
Deswegen sollten ALLE Wahhabiten unverzüglich gelöscht werden aus der Gruppe.

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Die Lüge über Imâm Ahmad werde ich mir danach vorknöpfen und dann die Lüge über Imâm Abu Hanifah, jetzt erstmal die Lüge über Imâm Asch-Schafi^iyy!!!

ANDRE du hast über Imâm Asch-Schafi^iyy GELOGEN!


@ Andre
Was ist dein Beweis ?


Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Ich sage es ist eine Lüge weil es eine Lüge ist!
Ich muss hier gar nichts beweisen!
Denn DU hast etwas BEHAUPTET und von daher brauche ich hier NICHTS beweisen.
DU HAST KEINEN BEWEIS FÜR DAS WAS DU SAGST,

Du bösartiger Lügner!

Du Djahil!
Wo ist dein angeblicher Beweis für diese Aussage die du Imam asch-Schafi^iyy zuschreibst wo sind die Namen der Leute und ihre Einstufungen!
WO?
Die Beweislast liegt bei demjenigen der etwas behauptet!
Also muss ich hier nichts beweisen du Djahil!

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Und bei Wahhabiten ist es so, sie haben immer ein großes Maul, nachdem ich die VERNICHTE flüchten sie einfach.


Ich werde zeigen, dass du über den Imam gelogen hast und du wirst es nicht schaffen 1000 andere Themen zu öffnen um vor deiner Lüge abzulenken!

Also du Djahil, du hast über den Imam asch-Schafi^iyy gelogen und somit hast du dich in die Reihe deiner verlogenen Freunde eingereiht, ihr Lügner.

Eure Kufr Religion mit dem imaginären Weltraummonster baut auf Lügenmärchen auf und ich werde sie ZERSTÖREN!

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Ein Typ namens hakkari erzählt dieses Lügenmärchen und was sagen die Gelehrten über diesen Typen? Sie sagen LÜGNER und ERFINDER! Und genauso bist du auch ein
LÜGNER UND ERFINDER!

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Das sollte jedem Wahhabiten eine Lehre sein! Wer über die Glaubenslehre lügt und sich Lügen als Beweise nimmt, der wird öffentlich geschlachtet, damit niemand mehr auf die Idee kommt mit CopyPAste Lügen über die Religion zu lügen. Jeder kann sehen wie die Wahhabiten versuchen ihre Kufr Religion mit ihrem imaginären Weltraummonster mit Lügenmärchen zu beweisen und sich dabei bis auf die Knochen öffentlich blamieren!


Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy DIESER HAKKARI IST EIN LÜGNER EIN ERFINDER!!!! SIEH ES EIN DIE HADITHGELEHRTEN SAGTEN, DASS ER EIN LÜGNER UND ERFINDER IST!!! DIE WAHHABITISCHE RELIGION NIMMT SICH LÜGEN ALS BEWEIS!!! DAMIT IST DIE WAHHABIISCHE KUFR RELIGION EINE RIESEN GROßE LÜGE!!!


Der Ahbashi Protzt jetzt rum alles widerlegt zu haben hmmmm, habt ihr schon mal einen gesehen der so debattiert wie dieser Ahbashi? Einach eine lachnummer.


assalamu
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » So Dez 09, 2012 2:00 pm

bismillah

assalamu


Bevor ich auf dich eingehe muss ich einige Dinge Klarstellen und es dir deutlich machen, anscheinend verstehst du nicht wie der Islam aufgebaut ist kheyr Inshaallah.

Also du schreibst.
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Antwortet :

Jetzt möchte ein weiterer Djahil, dass ich ihn öffentlich schlachte.
Und das geht auch ganz schnell mit einem Schnitt durch den Hals der Lüge, so dass der Kopf der Lüge abgetrennt auf dem Boden liegt! (Das ist metaphorisch gemeint, für stumpfsinnige Leute die es nicht verstehenKÖNNEN)

Und zwar ist alles was dieser Typ an Angeblichen Beweisen dort erwähnt ERLOGEN!
Er lügt über Die 4 Rechtschulen und schreibt Imâm Asch-Schafi^iyy ein LÜGE ZU, das hat Imâm Asch-Schafi^iyy NICHT GESAGT!!!

Damit ist dieser Andre ein weiterer Lügner aus der langen Liste vieler Lügner, die ihre Lügen hier scheinbar unbehelligt verbreiten können.
Deswegen sollten ALLE Wahhabiten unverzüglich gelöscht werden aus der Gruppe.

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Die Lüge über Imâm Ahmad werde ich mir danach vorknöpfen und dann die Lüge über Imâm Abu Hanifah, jetzt erstmal die Lüge über Imâm Asch-Schafi^iyy!!!

ANDRE du hast über Imâm Asch-Schafi^iyy GELOGEN!


Wer der weitere Djahil ist, werden wir Inshaallah in der Debatte sehen, momentan bist du der Feigling der sich nicht traut herzukommen und versteckst dich hinter deinem Forum.

Dein Metaphorischer Gedanke zeigt mir wie krank dein Herz ist aber ich werde mich nicht auf dein Niveau einlassen.

Du nennst mich einen Lügner ? So muss ich dich leider enttäuschen, dass was ich dir zum lesen gab, war der Gedanke des Propheten ( Segen und Frieden auf Ihm) und nicht mein Gedanke, so schreibst du die Lüge dem Propheten zu und nicht mir.
Nach deinem verstand war unser Prophet ( Segen und Frieden auf Ihm) ein Lügner.
Möge Allah uns vor dich bewahren Amin.

Du nennst mich einen Wahabiten ?
Wann habe ich behauptet das ich einer bin?
Und was verstehst du unter Wahabismus?

Was die Gelehrten angeht, so bringst du mir einen Beweis,
ich Zitiere:
"
Andre du hast über Imam Shafiyy Gelogen
"
Mashallah was ein Beweis, so was lächerliches habe ich noch nie gehört der so Debattiert wie du.
Wenn du mir einen Beweis bringen möchtest so bringe mir ihn und erkläre warum mein Beweis falsch war.
Einfach zu sagen es sei eine Lüge zählt nicht bei mir.

So schauen wir weiter was du schreibst.


1
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Ich sage es ist eine Lüge weil es eine Lüge ist!
Ich muss hier gar nichts beweisen!
Denn DU hast etwas BEHAUPTET und von daher brauche ich hier NICHTS beweisen.
DU HAST KEINEN BEWEIS FÜR DAS WAS DU SAGST,


1
Ich habe dir einen Quelle gebracht und ich nichts behauptet, du behauptest es sein eine Lüge ohne es beweisen zu können, so liegt die Beweislast bei dir und nicht bei mir.

2
Du bösartiger Lügner!


2
Ich bin ein Bösartiger Lügner ?
Die Lüge musst du Imam Shafiyy zu schreiben wenn du es als eine Lüge ansiehst und nicht mir.
Es waren seine Worte und nicht meine.

3
Du Djahil!
Wo ist dein angeblicher Beweis für diese Aussage die du Imam asch-Schafi^iyy zuschreibst wo sind die Namen der Leute und ihre Einstufungen!
WO?
Die Beweislast liegt bei demjenigen der etwas behauptet!
Also muss ich hier nichts beweisen du Djahil!


3.
Hast du dir überhaupt alles durchgelesen was ich geschrieben habe?
anscheinend hast du alles überflogen und hast die Beweise nicht gesehen.

4
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Und bei Wahhabiten ist es so, sie haben immer ein großes Maul, nachdem ich die VERNICHTE flüchten sie einfach.


4.
Wenn hast du vernichtet ?
Kinder die gerade Pubertieren oder die nicht mal wissen das es eine Sunnah gibt ?

5
Ich werde zeigen, dass du über den Imam gelogen hast und du wirst es nicht schaffen 1000 andere Themen zu öffnen um vor deiner Lüge abzulenken!



5.
Dann beweise es mir, ich habe kein Problem dein Beweis anzunehmen wenn er wahr ist.

6
Also du Djahil, du hast über den Imam asch-Schafi^iyy gelogen und somit hast du dich in die Reihe deiner verlogenen Freunde eingereiht, ihr Lügner.


6.
Wie oft willst du mir es noch vorkauen wo ist dein Beweis, ich habe dir ein Beweis gebracht.

7
Eure Kufr Religion mit dem imaginären Weltraummonster baut auf Lügenmärchen auf und ich werde sie ZERSTÖREN!


7.
Wenn möchtest du zerstören ?
Möchtest du die sunnah des Propheten zerstören ?
Wir bauen auf Quran und Sunnah, dass werde ich dir gleich noch erklären, anscheinend weißt du noch nicht das wir eine Sunnah haben.

8
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Ein Typ namens hakkari erzählt dieses Lügenmärchen und was sagen die Gelehrten über diesen Typen? Sie sagen LÜGNER und ERFINDER! Und genauso bist du auch ein
LÜGNER UND ERFINDER!


8.

Was für ein Hakkari bitteschön?
Ich brachte dir eine Überlieferung von al Hakim einen Ahlu Sunnah Gelehrten.
Du musst schon richtig lesen bevor du mir Antwortest mein Bub

9
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Das sollte jedem Wahhabiten eine Lehre sein! Wer über die Glaubenslehre lügt und sich Lügen als Beweise nimmt, der wird öffentlich geschlachtet, damit niemand mehr auf die Idee kommt mit CopyPAste Lügen über die Religion zu lügen. Jeder kann sehen wie die Wahhabiten versuchen ihre Kufr Religion mit ihrem imaginären Weltraummonster mit Lügenmärchen zu beweisen und sich dabei bis auf die Knochen öffentlich blamieren!



9.
Welcher Lehre den?
Und welche lüge, mach dich nicht lächerlich kleiner und komme mit Beweisen bitte.

10
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy DIESER HAKKARI IST EIN LÜGNER EIN ERFINDER!!!! SIEH ES EIN DIE HADITHGELEHRTEN SAGTEN, DASS ER EIN LÜGNER UND ERFINDER IST!!! DIE WAHHABITISCHE RELIGION NIMMT SICH LÜGEN ALS BEWEIS!!! DAMIT IST DIE WAHHABIISCHE KUFR RELIGION EINE RIESEN GROßE LÜGE!!!



10.
Wer ist dieser Hakkari ?
Und woher hast du seinen Namen und erkläre mir warum er ein Lügner ist und welche Gelehrte haben es behauptet?
Wie Debattierst du eigentlich ?
Lächerlich so was.




So jetzt Kommt mein Teil Insha'Allah


Bevor ich mich auf dein Niveau herablasse muss ich einige Dinge klarstellen.

Zuerst müssen wir verstehen, was hat für uns Priorität und was sagt Allah uns im Quran.

Lesen wir was Allah der erhabene im Quran sagt:

Es ist keine Frömmigkeit, wenn ihr eure Angesichter in Richtung Osten oder Westen
wendet; Frömmigkeit ist vielmehr, dass man an Allah glaubt, den Jüngsten Tag, die Engel, an das Buch und die Propheten] Sura: Al-Baqara 2:177


Hier gibt Allah uns einen deutliches Zeichen, an was wir Glauben müssen, was für uns Priorität hat und was wir bevorzugen müssen.

Allah sagt nicht, befolgt irgendwelchen Gelehrten sondern die Sure macht alles klar.
Und wenn man in der heutigen Zeit einem Gelehrten Blind vertraut ist man selber schuld.

Lesen wir jetzt in einem Hadith der dise Sure Unterstützt.


Als der Engel Ğibriel zum Propheten kam, fragte er ihn: "O Muhammad, unterrichte mich über Iman."
Da sagte Allahs Gesandter:

"Das ist, dass du an Allah glaubst (an Seine Einheit im Gottesdienst, an Seine Namen und
Eigenschaften und an Seine Herrschaft), an Seine Engel (aus Licht geschaffene Wesen, die
Allahs Befehle ohne Fragen ausführen), an Seine Bücher (die Thora von den Juden, das Inğil
der Christen, das Zabor Davids, und den Qur´an), an Seine Gesandten (von Noah bis
Muhammad ) und an den Jüngsten Tag, und dass du an Qadar (die Göttliche Bestimmung:
alles tun, was nötig ist, um etwas zu erreichen, aber in dem Wissen, dass nicht passiert, was Allah uns nicht vorgeschrieben hat) glaubst in ihrem Guten und Bösen."
(Überliefert bei Muslim)

Hier hat der Prophet den Glauben definiert, er besteht aus sechs Saulen: den Glauben an Allah, Seine Bücher, Seine Engel, Seine Gesandten, den Letzten Tag und Qadar, sei es gut oder schlecht: Glauben kann nur über diese sechs Dinge aufgebaut werden wie ein Gebäude, das nur mit diesen festen Fundamenten gebaut werden kann.

Jetzt hast du Insha'Allah verstanden wem du mehr Priorität zuschreiben musst und das ist dem Gesandten ( Segen und Frieden auf Ihm)

Und Alles was dem Gesandten ( Segen und Frieden auf ihm widerspricht, wird abgelehnt.

ich möchte jetzt nicht so weit vom Thema abweichen aber du musst das Fundament verstanden haben und deine Pflichten.

Hier sogar die letzten Worte des Propheten.


Ich habe euch das hinterlassen, mit dem ihr niemals irregeht, solange ihr daran festhaltet:
den Koran und meine Sunna.“



Das wird erzählt von Anas von:
*Abu al-Shaykh in Tabaqat al-Muhaddithin fi Asbahan (4:67 §549); also von `Amr ibn `Awf von:
*Ibn `Abd al-Barr in al-Tamhid (24:331);
und auch von Ibn `Abbâs von:
*Ibn Nasr al-Marwazi (202-294) in al-Sunna (p. 25-26 §68)
*al-Hakim in seinem Mustadrak (1:93=1990 ed. 1:171 §318) wo er ausssagt das all seine Erzählungen
“erledigt”sind Wortbedeutung in den zwei Büchern Sahih.
*al-Bayhaqi in al-Sunan al-Kubra (10:114 §20108)
*al-I`tiqad (p. 228) von Malik in seinem Muwatta’.
Ibn `Abd al-Barr schilderte seine Kette/Ablauf in al-Tamhid (24:331) und beschreibt es als “so bedeutend/bekannt und verbreitet wie ein prophetischer Berich zwischen den Menschen des Wissens”
dases abgehandelt werden kann wie mass(Menge)-transmitted(gesendet) (mahfuz, ma`ruf, mashhur `an al-Nabi salla Allahu `alayhi wa-Sallam thamma ahl al-`ilm shuhratan yakadu yustaghna biha `an al-isnad)
*Ibn Hazm, der es als sahih erklärt hat in al-Ihkam (6:243=6:810) obwohl er all zu sehr streng ist, in seinem Kriterium für Zuverlässigkeit wie anegegeben von Shaykh Ahmad al-Ghumari in seinem Schüler `Abd Allah al-Talidi’s biographische Merkmale, Darr al-Ghamam al-Raqiq.
Eine andere Version sagt aus:
„Ich habe euch das hinterlassen, mit dem ihr niemals irregeht, solange ihr daran festhaltet”:
den Koran und meine Sunna: “Und diese zwei sollen niemals trennen Wege bis sie auftauchen [at the Pond].”
Kommentiert von Abu Hurayra bei:
*Ibn Shahin in al-Targhib fil-Dhikr (2:406 §528) wie bewertet von Ahmad al-Ghumari in al-Mudawi (3:482 §3923)
*al-Hakim in the Mustadrak (1:93=1990 ed. 1:172 §319)
*al-Bayhaqi in al-Sunan al-Kubra (10:114 §20109)
*al-Daraqutni in seinem Sunan (4:245 §149)
*Abu Bakr al-Shafi`i in the Ghaylaniyyat wie bewertet von al-Suyuti in the Jami` al-Saghir (§3923)
*al-Lalika’i in Sharh Usul I`tiqad Ahl al-Sunna (1:80)*al-Khatib in al-Jami` li-Akhlaq al-Rawi (1983 ed. 1:111=1991 ed. 2:165-166 §89) und al-Faqihwal-Mutafaqqih (1:94)
*Ibn `Abd al-Barr in al-Tamhid (24:331)
*Ibn Hazm in al-Ihkam (6:243=6:810)
*al-Suyuti erklärte es hasan in al-Jami` al-Saghir (§3923).
Auch erzählt mursal von `Urwa as cited bei:
*al-Suyuti in Miftah al-Janna (p. 29 §35).
Auch erzählt mursal durch Ibn Ishaq von `Abd Allah ibn Abi Najih durch:
*al-Tabari in seiner Tarikh (2:205-206)
*Ibn Hisham in seiner Sira (6:8-10).
deshalb gibt es ketten/reihen/abläufe durch mindestens 4 verschiedene Begleiter
entsprechend dazu zwei verschiedene Versionen die dieselbe Formulierung/Ausdrucksweise haben:
“Ich habe zwischen dir zwei angelegenheiten gelassen indem man nur sich an die angelegenheit halten sollte,die einen niemals irreführt: Das Buch Allahs und die Sunna oder meine Sunna.”
In Wircklichkeit die Ausdrucksweise in der Muwatta’ ist Beweis genug dafür, dass es sahih ist, wie weiter bestätigt von Ibn `Abd al-barr’s Hinweisen.



Hier hast du es Schwarz auf weiß.

Wenn du mir mit beweisen ankommen möchtest, so bitte ich dich nur Quran und sunna.
Quran und Die Sunna sind unser Maßstab und wie ich es schon erläutert habe, alles was Quran und sunnah widerspricht, wird abgelehnt !!

Ich hoffe doch bis hier sind wir einer Meinung. ???

So schauen wir weiter.


Du verlangst ständig das ich dir mit Isnad Antworte nur leider sehe ich nichts von dir, wie du mir was beweist, außer ( Du Lügner)
Für mich ist kein Problem ich bringe dir den Isnad und Insha'Allah mit ewas Tqawa von deiner Seite wirst du einer von uns und vergisst ganz schnell dein Wahabi Mythos was gar nicht gibt.


Damit du später wenn du nicht vor Allah stehst und behaupten kannst, keiner hätte dir den richtigen weg gezeigt.

So sagt Allah im Edlen Quran:


Er wird sagen: "Mein Herr, warum hast Du mich blind (vor Dich) geführt, obwohl ich (zuvor) sehen konnte?" "Er wird sprechen: "Es sind ja Unsere Zeichen zu dir gekommen, und du hast sie mißachtet - also wirst heute nun du mißachtet sein! 20:125-126


Deshalb Öffne dein Herz damit du nicht zu den mißachteten gehörst.

So jetzt zum Thema:


"Wo ist Allah"

Wenn ich jetzt einen Ahbash Frage, wo ist Allah, wird er Antworten er existiert ohne Raum und ohne Zeit.
Dann sage ich dir Abu Ishak mal eins:


1. Wer Allah, subahanahu wa taala, nicht Vorstellt (über dem Thron), werden dann auch keine Grenzen entstehen. Das Problem euer Gruppier ist, dass Ihr Allah Vorstellet, in dem ihr Vorstellungen über Allah und Sein Eigenschaften des Wesens macht. Und dies ist ein Vergleich zwischen Allah, subahanahu wa taala, mit Seiner Schöpfung. Und weil sie sich Allah, subahanahu wa taala, Vorstellt. So stellt ihr euch Allah an einem Ort/Raum vor. Und da euer Verstand begrenzt ist und nichts erfassen kann was unbegrenzt ist Bildet ihr in euren Verstand Grenzen für Allah. Sodann negiert ihr all das was euren Verstand nicht entspricht.

Oder kann der Verstand eines Menschen Unendlichkeit und Unbegrenztheit vorstellen? Ein Versuch dies zu tun, so wird man merken dass der Verstand blockieren wird. Denn alles im Diesseits ist begrenzt so wie das Begreifbarkeit des Verstandes. Wie kann man nun so weit Übertreiben und Allah, subahanahu wa taala, über dem Thron Hinterfragen und Vorstellen?

2. Genauso könnte man Philosophieren - wie ihr es tut - und sagen (und ich sage nicht das dies richtig ist): "Allah existiert ohne Ort?" Und sagen (während man sich dies Vorstellt): "Wo existiert Allah?", (und gleichzeitig denken) "Ohne Ort, also nirgendwo?". Dann kommt im Verstand automatisch was? Er existiert nicht! Wa auudhubillah! Denn dies sagt der begrenzte Verstand eines Geschöpfs. Aber dies ist falsch, denn wir können über Allah, subahanahu wa taala, nicht Philosophieren und Ihn Vorstellen. Somit ist beides Falsch. Und am besten ist es solche Philosophie vollkommen zu unterlassen. Dies war nur ein Beispiel zu was alles Philosophie hin führen kann.

Und hier die Erwähnung "Ort" ist nicht gemeint ein Ort im Sinne von Raum was erschaffen wurde.

Und ich sage dass diese Philosophien alle Falsch sind, nicht das diese Sektierer ankommen und irgendetwas unterstellen wollen.




Hier hast du einen Beweis wie man hinterfragen muss " Wo ist Allah"



Imam Al Bukhari hat noch ein Werk (Buch) "Holk af'al al-Ibad"
In diesem Werk Überbrachte Imam Al Bukhari viele Überlieferungen von der Seite der Edlen Gefährten und den Rechtschaffen Tabi'in und der anderen Salaf. in der Erwähnung, dass Allah übern den 7 Himmeln ist.
So Berichtet Al Imam Bukhari von den Worten der Tabi'in Sulayman At Teymi das er sagte:
"Wenn ich gefragt werde wo ist Allah?" So sage ich " Im Himmel"
"Wenn ich gefragt werde wo war sein Thron?" So sage ich " Über dem Wasser"
"Wenn ich gefragt werde wo ist der Thron bevor das Wasser gab ?" So sage ich, ich weiß es nicht.

Imam Al bukhari hat diese Wörter anerkannt, und bestätigt:
(Siehe Bukhari im Buch "Halk ‘ Afal ‘ Ibad") S. 37


Hier können wir deutlich erkennen, dass der Rechtschaffe Tabi'in sich nicht weiter vorgestellt hat wo Allah war bevor das Wasser gab und keiner stellte sich Allah schwebend über den Thron wir ihr es macht.
Was bedeutet diese Aussage?
Sie bedeutet, dass ihr Allah subhanau wa taallah einen Raum zuschreibt und euch versucht vorzustellen wie erschwebt. Das ist unser begrenzter verstand der das nicht greifen kann und man sollte es nicht hinterfragen.


Schauen wir mal was Imam Malik dazu sagte.


1. Imam Malik, der Überbringer des Buches ( Al Muwatta bis zu 3000 Haditen)

Es wurde Überliefert mit sahih isnad von Imam Malik, dass er sagte: Allah ist im Himmel und sein wissen umfasst alles und nicht bleibt von ihm verborgen.
Der Überlieferer Abu Daud ( Masali,263 Al Djurri (289), Al Lalakal (sharkh Usul al-i'tikod 1/92), und seine Isnād. ist Sahih wie die sonne bei Tageslicht.


2. Imam Al Bukhari Überbringer der Sahih Hadithe .
Al Bukhari sagte in seinem Sahih Werk:
Benennung eines seiner Teile " Widerlegung der "Jahmiyyah", die heutigen Ahbash und andere Philosophen wie Ashariyyah)
Unterabschnitt, Der "Aller'Höchste Allah."
" Und sein Thron war über dem Wasser"
"Berichtet von Said Abu Aliya Istaua über den Himmel.)
Und Mujahid sagte über istiwa: "Das ist die Höhe über dem Thron.
Auch Zeinab überliefert in Sahih Bukhari, wird von der, die Allah im Quran dem Propheten als Ehefrau nannte, dass sie pflegte den anderen Frauen des Propheten zu sagen: (Eure Familien haben euch dem Propheten als Ehefrauen gegeben, jedoch mich hat Allah ihm über den 7.ten Himmel als Ehefrau genannt.))

Den Hadith mit der Zeynab kannst du im Fath-al-Bari nach lesen.
http://www.islamweb.net/newlibrary/disp ... &startno=2

Wenn also irgendjemand nach dieser Aussage von Umm ul-Mu`minin Zaynab bint Jahsch (radhiallahu 'anha) behaupten will, dass ALLAH ta'ala nicht über den sieben Himmeln wäre und nach Lust und Laune ihre Aussage uminterpretiert so zeigt dies, das diese Person die 'Aqidah der Sahabah als Taschbih und Kufr ansieht!! Oder wie Imam Ibn Qudamah (rahimahullah) gesagt hat:

لا ينكر ذلك إلا مبتدع غال في بدعته، أو مفتون بتقليده واتباعه على ضلالته

Und keiner lehnt dies ab außer ein Erneuerer, der fanatisch ist in seiner Erneuerung oder jemand der vernarrt ist im Taqlid und im Befolgen der Irreleitung [von solch einer Person].



Nun Lesen wir weiter bis du es Insha'Allah eingesehen hast.



Hammad bin Zayd (gest. 179 n.H.) sagte: „Wahrlich, sie – die Jahmiyyah – laufen umher und sagen: „Es gibt keine Gottheit (ilah) über den Himmeln.“ Sahih. Siyar A‘lam An-Nubala von Adh-Dhahabi (7/461); Tadhkirat Al-Huffadh von Adh-Dhahabi (1/168). Und in einer anderen Überlieferung sagte Hammad bin Zayd: „Wahrlich, sie versuchen weiszumachen, dass es nichts über den Himmeln gibt (fis-Sama’).“(Musnad Ahmad (45/566) mit einer sahih-Kette.


Sa‘id bin ‘Aamir Ad-Dab‘i (gest. 208 n.H.), einer von Imam Bukhari‘s Lehrern, sagte: „Die Jahmiyyah haben Schlimmeres als Juden und Christen gesagt; die Juden, die Christen und die Leute der Religionen haben sich darauf verständigt, dass Allah über dem Thron ist und sie, die Jahmiyyah, sagten: „Es gibt nichts über dem Thron.“ Sahih Khalq Af‘al Al-Ibad von Imam Al-Bukhari (2/17) Tahqiq: Fahd al-Fehaid. Weiterhin hat Adh-Dhahabi es durch die Linie von Ibn Abi Hatim, der es in seinem Buch”Ar-Rad ‘Ala Al-Jahmiyyah” überlieferte, in “Kitab Al-Arsh” (2/207) überliefert.


Muhammad bin Yusuf Al-Firyabi (gest. 212 n.H.), einer von Imam Bukhari‘s Lehrern, sagte: „Wer auch immer sagt: „Allah ist nicht über Seinem Thron“, so ist derjenige ein Ungläubiger (kafir).“ Sahih (Khalq Af‘al Al-Ibad von Imam Bukhari (2/39)


Abu Abdullah Ibn Al-A‘rabi (gest. 231 n.H.): Abu Sulaiman Dawud bin Ali sagte: „Ich war bei Ibn Al-A’rabi als zu ihn ein Mann kam, der sagte: ‘Was ist die Bedeutung der Worte Allahs -’azza wa jall-: “Der Allerbarmer hat über den Thron Istiwa gemacht?” Daraufhin sagte Ibn Al-A’rabi: ‘Er ist über dem Thron, wie Er berichtet hat.’ Er erwiderte: ‘O, Abu ‘Abdillah! Fürwahr, es ist nur die Bedeutung ‘istawla’ (über etwas die Macht ergreifen).’ Daraufhin sagte Ibn Al-A’rabi: ‘Was ist mit dir? Die Araber sagen nicht: ‘Er hat über etwas die Macht ergriffen (istawla ‘ala ash-shai-).’, nur wenn er einen Konkurrenten hat. Wer von beiden (den anderen) unterworfen hat, der hat (über etwas) die Macht ergriffen“ Sahih (Sharh Usool Itiqad Ahl Assunnah von Lalikai (3/399) mit einer sahih-Kette.)

Ahmad Ibn Hanbal (gest. 241 n.H.): Abu Yusuf bin Musa Al- Qattan sagte:
„Es wurde zu Abu Abdullah Ahmad ibn Hanbal gesagt: „Ist Allah – Azza wa jall – über den sieben Himmeln über Seinem Thron, getrennt von seiner Schöpfung, und sind Seine Macht und Sein Wissen überall?“ Er antwortete: „Ja, (Er ist) über dem Thron und kein Platz ist frei von Seinem Wissen.“ Sahih.
(Sharh I‘tiqad Ahl As-Sunnah von Al-Lalikai (3/402); und es wurde von al-Khalal durch seinen Shaykh Yusuf bin Musa Al-Qattanin in “As-Sunnah” überliefert, wie es in “Kitab al-Arsh” von Adh-Dhahabi (2/247) und “Al-Uluw” (S. 176) erwähnt wird; somit ist die Kette sahih)


Einige der Gelehrten, die diese Ansicht von Imam Ahmad – möge Allah wohlzufrieden mit ihm sein – bezeugten: Seine zwei Gefährten Abu Hatim Ar-Razi (gest. 227 n.H.) und Harb al-Karmani (gest. 280 n.H.), Abu Qasim Al-Lalikai (gest. 418 n.H.) und Abu Nasr As-Sijzi (gest. 444 n.H.). Ihre Aussagen werden noch kommen.


Jetzt noch für dich Ahbashi !
Von 501 bis 750 nach der Hijra



Abu Muhammad Al-Baghawi Ash-Shafi‘i (gest. 510 n.H.) sagte: „Und Allah sagte: Der Allerbarmer hat Sich über dem Thron erhoben [20:5][…]“, und erwähnte weitere Verse und einen Hadith bezüglich Allahs Attribute und sagte dann: „Diese und ähnliche sind von Allahs Attributen, welche durch Überlieferungen berichtet wurden, und es ist verpflichtend an sie zu glauben, und sie dhahir (offensichtliche Bedeutung) weiterzuleiten, dabei den Ta’wil zu vermeiden, genau wie den Tashbih (Allah mit Seiner Schöpfung in Verbindung zu bringen), denn man glaubt daran, dass Allahs Attribute die der Schöpfung in keinster Weise ähnelt, genau wie Sein Wesen; denn Allah sagte: Nichts ist Ihm gleich; und Er ist der Allhörende und Allsehende. [42:11]. Und dieser Ansicht folgten die Salaf der Ummah, und die Gelehrten der Sunnah (Sharh As-Sunnah von Al-Husain Al-Baghawi (1/169-171)


Yahya Al-‘Amrani Ash-Shafi‘i (gest. 588 n.H.) sagte: „Die Ashab Al-Hadith und die Sunnah glauben, dass Allah mit Sein Wesen (bi-dhatihi) von Seiner Schöpfung getrennt ist, über Seinem Thron istiwa (emporstieg) über den Himmeln, ohne jeglichen Kontakt (zur Schöpfung), und Sein Wissen umfasst alles (Al-Intisar fi Ar-Rad ‘Ala Al-Mu‘tazilah Al-Qadariyah Al-Ashrar von Al-‘Amrani (2/607)



Ibn Qudamah Al-Maqdisi Al-Hanbali (gest. 620 n.H.) sagte: „Allah hat Sich Selbst mit dem Uluw (Emporsteigen) über den Himmeln beschrieben, und genauso wurde Er von Seinem Propheten Muhammad – Allahs Segen und Friede auf ihm –, dem Siegel der Propheten, beschrieben; etwas, auf dem sich alle gottesfürchtigen Gelehrten der Gefährten geeinigt hatten, gleich wie die Imame. Die Überlieferungen diesbezüglich wurden so zahlreich, dass ein gewisses Maß an Sicherheit erreicht wurde; und Allah hat die Herzen der Muslime diesbezüglich geeint, und machte dies zu einem Naturinstinkt in Seiner ganzen Schöpfung; deshalb sieht man sie (die Menschen), wenn ihnen Unglück wiederfährt, wie sie zu den Himmel schauen und ihre Hände in die Richtung des Himmels heben und auf die Linderung ihrer Qualen durch ihren Schöpfer warten; und sie äußern diesen Glauben mit ihren Zungen; niemand bestreitet dies, außer einem Ketzer, der ein Fanatiker in seiner Irrlehre ist oder jemand, der in diesen Ketzer vernarrt ist und seiner Erneuerung folgt (Ithbat Sifat Al-Uluw von Ibn Qudamah Al-Maqdisi) (S. 63)



Und Allah weiß es besser. !!!


Ich könnte Jahre sitzen und dir beweise bringen, aber es wird mir nichts Nützen wenn Allah dein herz Blind gemacht hat.

Und noch was möchte ich anmerken.
ich möchte von dir keine Antworten sehen die nur mit einem halben Satz beantwortet werden wie z.B. "Lüge"
Wenn du mit mir richtig Debattieren möchtest dann komm in mein Forum, ichh werde dich erwarten.
Ich werde auf dich nur eingehen, wenn du auf alles von mir eingehst was ich gebracht habe, auf jeden
Punkt !!!
Sollte es nicht der fall sein.
So schreibe ich dir die Niederlage zu und wünsche dir ein herzliches Willkommen bei uns der Salaf.

assalamu
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » So Dez 09, 2012 5:35 pm

bismillah

assalamu

Der Abu Ishaq Al Isarayiniyy Antwortet:

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Verzieh dich, diese Aussage wo du sagst, dass Bukhari das bestätigt hätte stimmt nicht, ich habe das Buch!

Sogar ist das Gegenteil der Fall, er hat Sadaqah kritisiert!

Wie gesagt, dich habe ich schonmal widerlegt und habe keine Lust mit Lügnern zu sprechen.

Dieser ANDRE kann sich nicht verstecken in seinem kleinen Haus der Lüge.

Er hat behauptet, der Imâm hätte was behauptet und meinte es sei ein Beweis, also fragen wir nach!
Wer sind diese Leute, die diese Geschichte erzählten???

Ich mach es kurz, er hat keinen gültigen Isnad, erzählt hat es ein Typ Namens hakkari, der Hadithgelehrte Ibn Hadjar sagte, dass er ein Lügner und Erfinder ist.
Und dieses Lügenmärchen nimmt sich dieser ANDRE (oder vielleicht abubakr die Heulsuse) als Beweis.

Somit ist bewiesen, dass dieses Haus nicht Haus der Wahrheit sondern Haus der Lügenmärchen ist.




Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Hör zu!
Wenn du keinen gültigen Isnad hast, dann mach deinen Mund zu und verzieh dich!
Hab keine Zeit stundenlang ohne Reaktion auf etwas zu warten was nicht das Thema ist!



o

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Mich interessieren Momentan deine Texte nicht!
Wo ist der ISNAD???!!!


Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Verstehst du kein Deutsch?
Ich frage nach keinem Text!
WO IST DER ISNAD FÜR DIE AUSSAGE DIE DU IMAM ASCH-SCHAFI^IYY ZUGESCHRIEBEN HAST!


Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Ich werde dir beweisen, dass das was du als Beweis genommen hast, eine Lüge ist und somit sind deine Beweise alles Lügen.

Ganz einfach.

Diese Seite voller Lügen sollte Haus der Lüge heißen, denn sie benutzen nachweislich ERLOGENE AUSSAGEN ÜBER GELEHRTE ALS BEWEIS!!! Der Hadithgelehrte Ibn Hadjar erwähnt über den Lügenmärchenerzähler hakkari, dass er ein Lügner und Erfinder ist, er ist ein Lügenmärchenerzähler! Damit nimmt sich diese Seite, welche Haus der Lügen ist, Lügen als Beweis! Nicht nur das, sie nehmen sich die Lügen gleich als ersten Beweis und sie bezeichnen die Lüge als BEWEIS. Damit ist klar, dass diese Seite, Haus der Lüge ist. Von daher seit gewarnt vor dieser Seite der Lüge. Wenn schon ihr erstes Wort was sie als Beweis bringen wollen eine Lüge ist, so ist dem Rest was sie bringen keinerlei Beachtung zu schenken. Oder wollt ihr euch auf Leute verlassen die nachweislich schonmal über die Religion und die Gelehrten des Islam gelogen haben und nachdem sie mitsamt ihrer Lüge widerlegt worden sind behaupten, dass der Gelehrte doch kein Beweise sei.


Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Andre, dein Verhalten ist sehr feige, warum rennst du jetzt aufeinmal weg und versteckst dich in deinem Forum, denke nicht weil du mir nicht antwortest, dass ich nicht nachweisen könne, dass du ein Lügner bist, der über Imâm Asch-Schafi^iyy gelogen hat.

Wenn du keinen gültigen Isnad für diese Aussage bringen kannst, dann beweist das, dass du dir als Lügner nichts geglaubt werden kann.
Auch wenn du mir Lastwagen von Lügenmärchen über ein imaginäres Weltraummonster holen würdest, das sind alles Erfindungen, ENTWEDER KEIN ISNAD, VON EINEM LÜGNER ODER UNGÜLTIG GESCHICHTE!


Scheinst kein verstand zu besitzen, ich muss leider bald auf die Arbeit, vielleicht kommt ja noch was von dir.

Vielleicht hat ein andere Bruder was dazu zu schreiben damit dieser djahil es endlich versteht, ich weiß nicht wo sein verstand ist subahanallah, ich freue mich schon auf morgen Cooool

assalamu
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Abdulkadir » Mo Dez 10, 2012 1:08 am

bismillah
assalamu

Subhan al-Malik.

Ich sehe von diesem Habashi nur Interpretationen, Urteile mit Nafs, Unwissenheit und als Krönung nochmals wären die Wahabiten Kuffar wal'iathubillah, möge Allah ta'ala ihn in dieser Dunja und in der Akhi erniedrigen oder rechtleiten.

Frag ihn mal, was er mit einem Isnad anfangen kann, wenn 100% seiner angeblichen "Argumentation" kopiert ist? Er ist nicht einmal fähig, einen richtigen, klaren Satz zu formulieren, wo er seinen Standpunkt darstellen kann, vielmehr bezieht er sein Wissen aus copy&paste, wahrscheinlich hat er es selber nicht einmal gelesen, ich meine alles beinhaltet irgendwie nur 1-2 Qur'anayat, dann interpretieren sie es auch noch, wie es ihnen gefällt und packen einen Hadith als Bestätigung dazu.

Dann ist auch noch alles Lüge, mit seinem Verständnis meint er vielleicht sogar noch die Quranayat wal'iathubillah.

Bezüglich des Verstandes der Ahbasch, so sagte Ibn Umar mal:

(*Manchmal denk ich mir, der Verstand der Ahbash existiert auch ohne Ort und Zeit..."*)

Und majid omar:

(* Um genau zu sein.
Er ist weder im Schädel, noch außerhalb*)

Bezüglich:

( "Die Bedeutung lautet: Diejenigen, die zu anderen gnädig sind, erfahren von Gott, dem Gnädigen, Gnade. Seid gnädig zu denen, die sich auf der Erde befinden, so werden die Engel zu euch gnädig sein. ")

Kann du ihn inschaAllah fragen, ob er dir die Quelle dafür geben kann? Man kennt es nicht anders von diesem irregeleiteten Sektenanhänger, dass sie nie Quellen angeben.

barakallah
assalamu
Abdulkadir
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo Jun 27, 2011 12:27 am

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » Mo Dez 10, 2012 5:29 pm

Das Schachmatt

Für
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy



Teil 1
bismillah

Um es so deutlich wie möglich für alle zu machen werde ich beweisen nicht nur das er Qur'an leugnet und die Sunnah des Propheten ablehnt, sondern auch das er ein Analphabet ist.
Zunächst müssen wir genau seine Texte unter die Lupe nehmen und sie alle Analysieren.
Schauen wir mal was er schreibt, er scheint nicht so Intelligent zu sein.

1
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Verzieh dich, diese Aussage wo du sagst, dass Bukhari das bestätigt hätte stimmt nicht, ich habe das Buch!

Sogar ist das Gegenteil der Fall, er hat Sadaqah kritisiert!


1.
Hier hast du dir selber den Gnadenstoß verpasst in dem du behauptest, dass du das Buch besitzt und somit das Buch nicht abgelehnt hast.

Diese Buch hat er Akzeptiert Alhamdulillah Allahu Akbar !!!

Khalqu Af'al al-'Ibad wa al-Radd 'ala al-Jahmiyah wa Ashab al-Ta'thil - Imam al-Bukhari

In diesen Buch von imam Al Bukhari wird die Jahmiyyah Sekte widerlegt. Für diejemigen die nicht wissen was Jahamiyyah bedeutet.

Hammad bin Zayd (gest. 179 n.H.) sagte: „Wahrlich, sie – die Jahmiyyah – laufen umher und sagen: „Es gibt keine Gottheit (ilah) über den Himmeln.“ Sahih. Siyar A‘lam An-Nubala von Adh-Dhahabi (7/461); Tadhkirat Al-Huffadh von Adh-Dhahabi (1/168). Und in einer anderen Überlieferung sagte Hammad bin Zayd: „Wahrlich, sie versuchen weiszumachen, dass es nichts über den Himmeln gibt (fis-Sama’).“(Musnad Ahmad (45/566) mit einer sahih-Kette.
Hier wird jetzt deutlich der einen IQ mindestens von 50 hat, wer mit der Jahamiyya gemeint ist.

2
Wie gesagt, dich habe ich schonmal widerlegt und habe keine Lust mit Lügnern zu sprechen.


Allah ist unser zeuge und alle die hier im Forum sind, werden beweisen das du nichts, rein gar nichts gebracht hast und nichts bewiesen hast. Deine Beweislast liegt nur bei " Du Lügst" Du bist nicht mal in der Lage einen richtigen Satz zu verfassen und einen Beweiß zu bringen.

Nun Zitiere ich was von dir "Abu Ishaq schreibt":

Ich muss dir nichts Beweisen, die Beweislast liegt bei dir und nicht bei mir


Hahahaha, hier schreibt er, dass er mir nichts beweisen muss und jetzt behauptet er, dass er mich widerlegt hat. Dann frage ich mich nur " Mit was hast du mich widerlegt?"


3
Dieser ANDRE kann sich nicht verstecken in seinem kleinen Haus der Lüge.


Ich verstecke mich nicht in meinen Forum sondern, ich möchte alles übersichtlich machen und deine lügen hier sortieren, damit die anderen Ahbash die die Debatte mit verfolgen, dass du einer Debatte nicht würdig bist und dich in allen Punkten widersprichst und alles, als eine Lüge siehst ohne die Lüge zu widerlegen was wiederum bedeutet, dass du der größte Lügner bist und zu gleich ein Djahil ohne verstand.

Welche Geistliche widerlegen was mit "lüge" ??

Es können nur die sein

(der Verstand der Ahbash existiert auch ohne Ort und Zeit...)
Das gleiche bekommt man von Atheisten zu hören, man bringt ihnen Beweise und die Antwortet, jaja, alles nur Lügen.

4
Er hat behauptet, der Imâm hätte was behauptet und meinte es sei ein Beweis, also fragen wir nach!
Wer sind diese Leute, die diese Geschichte erzählten???
Ich mach es kurz, er hat keinen gültigen Isnad, erzählt hat es ein Typ Namens hakkari, der Hadithgelehrte Ibn Hadjar sagte, dass er ein Lügner und Erfinder ist.
Und dieses Lügenmärchen nimmt sich dieser ANDRE (oder vielleicht abubakr die Heulsuse) als Beweis.


Hier wird es noch einmal deutlich, dass dieser Unwissender immer nach einem Isnad verlangt, somit möchte er sich als wissend dar stellen, damit seine Anhänger die er belügt denken, er sei ein Großgelehrte der über den isnad Urteilen kann.

Zu erst müssen wir schauen welche Quelle ich ihm gab und das zeige ich wie daneben er liegt und mir eine Falsche Quelle gab.

So meine Quelle
Imaam ash-Shaafi'i rahimahullah sagte:
Wahrlich, Allah, Der Erhabene, ist über Seinem Thron, über Seinen Himmeln. Er nähert sich Seiner Schöpfung, wie Er will. Und Er steigt ab zum tiefsten Himmel, wie er will."
(Berichtet von Al-Hakami in 'Aqidat us-Shafi'i)

Jetzt kommt der Abu Ishaq Al Isfarayiniyy und behauptet da kommt der Überlieferer Al Hakkari vor, der über
Überlieferung gelogen hat.

Jetzt schauen wir mal in der Kette ob er recht hat, weil ich gab ihm über Al Hakami und er meint da kommt Al Hakkari vor.

Nun schauen wir mal.

Überlieferungskette:

Shaykh az-Zaki Abu Ali al-Hasan bin Salama bin Muhammad al-Harrani von Abu Ishaq Ibrahim bin Muhammad bin Nabhan al-Kanawi ar-Rikki, dieser von Shaik´h al-Islam Abu al-Hasan Ali bin Ahmad bin Yusuf al-Qurashi al-Hakkari, dieser von az-Zahid Ahmad bin Asim al-Musuli, dieser von Abu Al-Fath bin al-Qasim al-Mugri al-Musli Muhammad bin Idris ash-Shafi´i.


Hier haben wir Al Hakkiri gefunden aber wo ist mein Al Hakami? Die rede war von Al Hakami und nicht von al Hakkir. Der Djahil hat sich selber blamiert oder der Verfasser der im die Lüge aufgeschwätzt hat.

5
Somit ist bewiesen, dass dieses Haus nicht Haus der Wahrheit sondern Haus der Lügenmärchen ist.



Es wurde bewiesen, dass du nicht in der Lage bist mir eine Quelle zu bringen und nicht in der Lage bist, auf ALLES einzugehen, hier sehen wir, dass dein Maßstab nicht Qur'an und Sunnah ist sondern erlogene Geschichten sind dein Maßstab.

6
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Hör zu!
Wenn du keinen gültigen Isnad hast, dann mach deinen Mund zu und verzieh dich!
Hab keine Zeit stundenlang ohne Reaktion auf etwas zu warten was nicht das Thema ist!


Hast du keine Nebenbeschäftigungen ? Ich bin derjenige der eine Woche wartet bis du alles Widerlegst, hast du deinen Text vergessen? Wo du über Qur'an gelogen hast? Wo bleibt deine Antwort?

7
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Mich interessieren Momentan deine Texte nicht!
Wo ist der ISNAD???!!!


Du kannst nicht auf meine Texte Antworten weil sie dich venichtet haben, ich habe dich mit Qur'an und Sunnah vernichtet, aber dein Maßstab ist nicht Qur'an und sunnah, dein Maßstab sind die Aussagen des Habashis der alles erlogen hat und somit eine neue sekte Gegründet hat. Wo ist deine Antwort auf Quran und Sunna die du erlogen hast?
8
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Verstehst du kein Deutsch?
Ich frage nach keinem Text!
WO IST DER ISNAD FÜR DIE AUSSAGE DIE DU IMAM ASCH-SCHAFI^IYY ZUGESCHRIEBEN HAST!


Ich habe in dir gegeben mach die Augen auf und du hast mir eine Falsche Quelle gegeben von al Hakkari obwohl er in meiner Überlieferung nicht vorkommt


9
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Ich werde dir beweisen, dass das was du als Beweis genommen hast, eine Lüge ist und somit sind deine Beweise alles Lügen.


Ja beweise mir hahahahah Cooool

10
Ganz einfach.

Diese Seite voller Lügen sollte Haus der Lüge heißen, denn sie benutzen nachweislich ERLOGENE AUSSAGEN ÜBER GELEHRTE ALS BEWEIS!!! Der Hadithgelehrte Ibn Hadjar erwähnt über den Lügenmärchenerzähler hakkari, dass er ein Lügner und Erfinder ist, er ist ein Lügenmärchenerzähler! Damit nimmt sich diese Seite, welche Haus der Lügen ist, Lügen als Beweis! Nicht nur das, sie nehmen sich die Lügen gleich als ersten Beweis und sie bezeichnen die Lüge als BEWEIS. Damit ist klar, dass diese Seite, Haus der Lüge ist. Von daher seit gewarnt vor dieser Seite der Lüge. Wenn schon ihr erstes Wort was sie als Beweis bringen wollen eine Lüge ist, so ist dem Rest was sie bringen keinerlei Beachtung zu schenken. Oder wollt ihr euch auf Leute verlassen die nachweislich schonmal über die Religion und die Gelehrten des Islam gelogen haben und nachdem sie mitsamt ihrer Lüge widerlegt worden sind behaupten, dass der Gelehrte doch kein Beweise sei.


Dein Text ergibt kein Sinn ich habe dir bewiesen das du über Al Hakami gelogen hast.

11
Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Andre, dein Verhalten ist sehr feige, warum rennst du jetzt aufeinmal weg und versteckst dich in deinem Forum, denke nicht weil du mir nicht antwortest, dass ich nicht nachweisen könne, dass du ein Lügner bist, der über Imâm Asch-Schafi^iyy gelogen hat.


Ich renne nicht weg, ich möchte alles übersichtlich haben, damit alle sehen wie ich dich widerlegt habe.

12
Wenn du keinen gültigen Isnad für diese Aussage bringen kannst, dann beweist das, dass du dir als Lügner nichts geglaubt werden kann.
Auch wenn du mir Lastwagen von Lügenmärchen über ein imaginäres Weltraummonster holen würdest, das sind alles Erfindungen, ENTWEDER KEIN ISNAD, VON EINEM LÜGNER ODER UNGÜLTIG GESCHICHTE!


Du bist kein Großgelehrter der über einen Isnad Urteilen kann.
Hahahah, der Abashi ist nicht mal in der Lage einen sinnvollen Satz zu bringen, dann will er noch einen Urteil über einen Isnad bringen.
So jetzt möchte ich euch das Buch von al Bukhari zeigen, was der Ahbashi behauptet hat, dass er es besitzt
In diesen Buch geht es, wo Al Bukhari die Jahamiyyah widerlegt (Ahbash der heutigen zeit)

Plus noch das buch von imam Ahmad ibn Hanbal der die Jahamiyyah Sekte der (Ahbash) Widerlegt.

assalamu
Dateianhänge
Ahmad ibn Hanbal.png
Das Buch von Imam Ahmad ibn Hanbal der die Jahamiyyah Sekte widerlegt (Ahbash Sekte)
Ahmad ibn Hanbal.png (98.16 KiB) 10744-mal betrachtet
Unbenannt.png
Das Buch von Imam Al bukhari was die Jahamiyya Sekte widerlegt (Ahbash),Der Ahbashi hat behauptet er hat das Buch, somit hat er das Buch was seine Sekte widerlegt.
Unbenannt.png (79.5 KiB) 10744-mal betrachtet
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » Mo Dez 10, 2012 6:15 pm

Schachmatt
Für
Abu Ishaq Al Isafarayiniyy


Teil 2

bismillah

Hier Insha'allah die letzte Antwort auf den irregegangen.


Abu Ishaq Al-Isfarayiniyy Schreibt

Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy Um das mal Abzukürzen, weil ich nicht 100 Jahre warten möchte, er hätte sowieso nichts gefunden weil google ihm nichts dazu liefert und er hätte die ganze Zeit rumgeheult (abubakr?), dass er etwas brauchen würde um etwas in die google suche zu tun, obwohl ich keine Beweise für das Nichtrichtigsein der Aussage bringen muss sondern die Beweislast bei ihm liegt, hier die VERNICHTUNG VON ANDRE (Heulsuse abubakr?).
Was die Aussagen der Gotteslästerer betrifft, in denen sie asch-Schâfi^iyy etwa zuschreiben, was dem Glauben der Sunniten widerspricht.
So befinden sich in dessen Sanad, Leute wie al-^Aschâri oder Ibn Kâdasch.
Was Ibn Kâdasch betrifft, so ist er Abul ^Izz Ibn Kâdasch Ahmad Ibn ^Ubaydillâh, gerstorben im Jahre 526, er ist von al-^Aschâris und seines Gleichen, er gab zu Ahadith zu erlügen. Siehe Mizân Al-I^tidâl (1/118).
Und wie das Urteil über solche Leute lautet, bei der Einstufung ihres Zustandes, so ist es eine klare Sache.
Was al-^Aschâri betrifft, so ist er Abu Talib Muhammad ibn Ali al-^Aschâri, gestorben im Jahre 452, ein schwachsinniger. Und wegen ihm wurde lügnerischerweise eine falsche Schrift dem Imâm Asch-Schafi^iyy zugeschrieben und all dieses wurde von Dhahabi selbst im Mizân (3/606) zugegeben und anderen auch.
Genauso ist es auch mit dem, was dem Imâm asch-Schâfi^iyy als sogenannte "Wasiyya asch-Schâfi^iyy" zugeschrieben wird. Dies wurde von einem Abil Hasan al Hakkari verbreitet, einem bekannten Erfinder (Lügner), so wie es in den Büchern des adj-Djarh wa t-Ta^dîl auch bekannt ist. Siehe Mizân Al-I^tidâl (3/112) und Dhayl Tarikh Baghdad (18/173) von Ibn an-Nadjâr.
So nehmt euch in Acht vor dem Betrug der Gotteslästerer, denn die Anhänger dieser Sekte erwähnen was ihren Trieben und Gelüsten entspricht, auch wenn es eine Lüge ist.



Hier hat er nicht nur bewiesen das er kein Wissen hat, hier hat er noch bewiesen das er das Manko der Rafida aufsich genommen hat in dem er schreibt (heulsuse)

Ich erkläre Kurz mit dem weinen.

Rafida (shia) haben stark über unsere Mutter Aisha und sahaba r.a geflucht und beleidigt.
So ist das weinen entstanden und die Rafida werfen das jedes mal vor (heulsuse).

Hier hat der ahbashi gezeigt das er nicht das Herz für aisha ra und für die sahaba hat sonst würde er das weinen nicht vorwerfen.

Somit hat er auch bestätigt das unsere Mütter so wie die Sahaba keinen wert für ihnen haben, den jeder Gläubige wird bestätigen, dass die sahaba mehr wert sind als unsere Eltern und die Frauen mehr Wert haben als unsere Frauen.

So hat er sich auf die Seite der rafdia gestellt und macht sich lächerlich.

Der Lügner ist entlarvt, er ist eins mit den Rafida !!!!!!!!!!!!!

Jetzt schauen wir seinen Text weiter An.
Derjenige der mindestens eine 4- in deutsch hatte wird sofort erkennen das er nicht selber diesen Text geschrieben hat sondern ein anderer.

Der Analphabet kann nicht mal Personal Pronomen unterscheiden und somit nicht in der Lage seine Kopierte Antwort umzuschreiben.

Wir lesen im Text

Das Rot Makierte ist der ahbashi Abu ishaq Al Isfarayiniyy
und das Blaue, wer ihm das geschrieben hat.


Um das mal Abzukürzen, weil ich nicht 100 Jahre warten möchte, er hätte sowieso nichts gefunden weil google ihm nichts dazu liefert und er hätte die ganze Zeit rumgeheult (abubakr?), dass er etwas brauchen würde um etwas in die google suche zu tun, obwohl ich keine Beweise für das Nichtrichtigsein der Aussage bringen muss sondern die Beweislast bei ihm liegt, hier die VERNICHTUNG VON ANDRE (Heulsuse abubakr?)

Hier sehen wir deutlich, dass eine zweite Person ihm diesen Text geschrieben hat und so stellt er sich als unwissend raus und nicht Debattiert fähig.


Was die Aussagen der Gotteslästerer betrifft, in denen sie asch-Schâfi^iyy etwa zuschreiben, was dem Glauben der Sunniten widerspricht.
So befinden sich in dessen Sanad, Leute wie al-^Aschâri oder Ibn Kâdasch.
Was Ibn Kâdasch betrifft, so ist er Abul ^Izz Ibn Kâdasch Ahmad Ibn ^Ubaydillâh, gerstorben im Jahre 526, er ist von al-^Aschâris und seines Gleichen, er gab zu Ahadith zu erlügen. Siehe Mizân Al-I^tidâl (1/118).
Und wie das Urteil über solche Leute lautet, bei der Einstufung ihres Zustandes, so ist es eine klare Sache.
Was al-^Aschâri betrifft, so ist er Abu Talib Muhammad ibn Ali al-^Aschâri, gestorben im Jahre 452, ein schwachsinniger. Und wegen ihm wurde lügnerischerweise eine falsche Schrift dem Imâm Asch-Schafi^iyy zugeschrieben und all dieses wurde von Dhahabi selbst im Mizân (3/606) zugegeben und anderen auch.
Genauso ist es auch mit dem, was dem Imâm asch-Schâfi^iyy als sogenannte "Wasiyya asch-Schâfi^iyy" zugeschrieben wird. Dies wurde von einem Abil Hasan al Hakkari verbreitet, einem bekannten Erfinder (Lügner), so wie es in den Büchern des adj-Djarh wa t-Ta^dîl auch bekannt ist. Siehe Mizân Al-I^tidâl (3/112) und Dhayl Tarikh Baghdad (18/173) von Ibn an-Nadjâr.
So nehmt euch in Acht vor dem Betrug der Gotteslästerer, denn die Anhänger dieser Sekte erwähnen was ihren Trieben und Gelüsten entspricht, auch wenn es eine Lüge ist.


Jetzt habt ihr 2 den Höhepunkt erreicht. Nicht nur, dass ihr über Qur'anayat mit einem Nafs interpretiert habt, sondern jetzt auch in die Heuchelei abgerutscht seit.

"Google hätte mir nichts geliefert".

So ein Heuchler was du bist, du bist doch derjenige, der seinen ganzen Text bezüglich "Allah ta'ala im ist Himmel" kopiert hat und das aus google, nicht ich.
Und du bist der jenige der nicht in der Lage ist sein Müll zu verteidigen.

Wobei soll mir google helfen? Ich habe fast alle Beweise gebracht, ja sogar die Gelehrten der Salaf und du kommst mit noch mehr Lügen und Heuchelei.

""Was Ibn Kâdasch betrifft, so ist er Abul ^Izz Ibn Kâdasch Ahmad Ibn ^Ubaydillâh, gerstorben im Jahre 526, er ist von al-^Aschâris und seines Gleichen, er gab zu Ahadith zu erlügen. Siehe Mizân Al-I^tidâl (1/118).
Und wie das Urteil über solche Leute lautet, bei der Einstufung ihres Zustandes, so ist es eine klare Sache.
Was al-^Aschâri betrifft, so ist er Abu Talib Muhammad ibn Ali al-^Aschâri, gestorben im Jahre 452, ein schwachsinniger. """


Was ist das? Ich verstehe diese Logik nicht? Von welchem Hadith und welchem Isnad redest du?
Noch einmal hast du Bewiesen das du ahungslos bist, bringt mir Zitate und denkst ich schlucke es einfach so?

Mizal al-li'tidal ist ein Buch zur Authentifizierung bzw. enthält viele Überlieferer, sowohl vertrauenswürdige/zuverlässige, als auch kritisierte /unzuverlässige, aber auf was bezieht du dich?

Du wirfst alles durcheinander, es macht nirgends Sinn auch wenn du Bücher erwähnst.

Die ganze Fitna, die enstanden ist ( in Lubnan ) war nur wegen den Ahbash und Rawafidh, möge Allah ta'ala sie vernichten oder rechtleiten.

Somit ist der Ahbash ( Abu Ishaq Al Isafaryiniyy widerlegt und seine Lügen bleiben so lange hier gespeichert bis dieses Forum existiert )

assalamu
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Abdulkadir » So Dez 16, 2012 3:31 pm

bismillah
assalamu

Ich bin echt sprachlos, aber khair, die Beweise sind klar und deutlich, für wahr ist die Wahrheit nur eins und die Falschheit hat viele Wege.

BarakAllahu feek für deine Müge Akhi, wie du siehst, ist es nicht Wert, mit diesen Menschen zu diskutieren. Wenn sie merken, dass sie im Unrecht sind - und das sind sie immer -, so verdrehen sie sogar Qur'anayat und Ahadith, um deren Meinung zu untermauern, verkaufen die Wahrheit für einen irdischen Preis, damit er eine gute Stellung bei anderen hat und alle "positiv" von diesem Jahil reden, subhanAllah.

Möge Allah ta'ala uns auf der Wahrheit befestigen, uns vergeben und uns den geraden Weg gehen lassen, den Weg derer, den Allah jalla wa 'ala Gnade erwiesen hat.

assalamu
Abdulkadir
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo Jun 27, 2011 12:27 am

Re: Takfir der Ahbash Abu Ishâq Al-Isfarâyîniyy

Beitragvon Andre » Di Dez 18, 2012 6:33 pm

assalamu

Ich bin echt sprachlos, aber khair, die Beweise sind klar und deutlich, für wahr ist die Wahrheit nur eins und die Falschheit hat viele Wege.

Ich bin selber sprachlos und fassungslos warum es manche nicht verstehen, anscheinend ist ihr Gehrin noch mehr begrenzt als bei Normalen Köpfen.

BarakAllahu feek für deine Mühe Akhi, wie du siehst, ist es nicht Wert, mit diesen Menschen zu diskutieren.


Va Feek Barakallah Akhi karim, es tut mir einfach nur weh, wenn einige Gruppierungen meinen über uns Lügen zu müssen.

Wenn sie merken, dass sie im Unrecht sind - und das sind sie immer -, so verdrehen sie sogar Qur'anayat und Ahadith, um deren Meinung zu untermauern, verkaufen die Wahrheit für einen irdischen Preis, damit er eine gute Stellung bei anderen hat und alle "positiv" von diesem Jahil reden, subhanAllah.


Weißt du Akhi was seine Antwort auf das letzte von mir war ?
Er sagte; Ich habe mir alles durchgelesen und du hast gelogen.
Mehr kamm auch nicht von ihm, was soll ich da auch noch machen? Naja ich habe es sein Gelassen.

Möge Allah ta'ala uns auf der Wahrheit befestigen, uns vergeben und uns den geraden Weg gehen lassen, den Weg derer, den Allah jalla wa 'ala Gnade erwiesen hat.


Amin
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen


Zurück zu Ahbasch mit HdW

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron