Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Wieder da und mein Umrabericht

Bitte jedes neue Mitglied sollte sich hier vorstellen, und uns kurz von seiner Religion, oder Ideologie erzählen.

Wieder da und mein Umrabericht

Beitragvon Songül » Do Sep 27, 2012 1:38 pm

As-Salamu alaykum wrwb liebe Geschwister!

endlich ist es soweit, mein allerschönstes Erlebnis mit Euch zu teilen:

Mein allergrößter Wunsch ging in Erfüllung!!! So viele erzählten von der
Umra und jemehr ich darüber hörte und las, um so größer wurde der Wunsch in
mir, der schon nicht mehr schlummerte.

Schon im Sommer 2011 wusste ich bereits, was ich wollte, aber da sollte es
anscheinend noch nicht sein. Ich hielt an diesem Wunsch fest, bat Allah um
Zeichen und Eingebungen, die ich in verschiedenen Formen bekam, zumindest
glaubte ich das.

In diesem Sommer wollte ich ja nicht wirklich in den Türkeiurlaub, aber als
meine Mama mich fragte, ob ich denn mitkäme, wenn es mit der Umra klappt,
stimmte ich dann zu und meine Quranlehrerin wurde ebenfalls rechtzeitig
informiert.

Am 25.05. ging es dann also zuerst in die Türkei. Gespannt wartete ich jeden
Tag auf Neuigkeiten, ob es klappt und wenn ja, was mich dort erwartet.

Mitte Juni war es dann soweit und die Sache stand fest! Am 26.06. Fuhren wir
nach Rize und hatten ein kleines Einführungsgespräch. Ich zählte noch die
restlichen Tage und ließ es mir gut gehen.

Endlich war es dann soweit und der 30.06. kam! Nach dem Fajrgebet fuhren uns
mein Onkel und meine Tante zum Flughafen. Ich war in meinem ganzen Leben
nicht so nervös wie in diesem unbvergesslichen Augenblick!

Der erste Flug ging los. Während der Reise machte ich die ganze Zeit Duas.

In Istanbul angekommen und den Hoca und die anderen aus unserer Gruppe
angetroffen. Bevor es in den anderen Flieger ging, hatten wir noch Zeit und
beteten zwei Raka.

Nun ging es aber richtig los und der zweite Flieger kam ohne Verspätung!
Auch dort machte ich meine ganzen Duas und wurde zwischenzeitlich sogar
müde.

In Arabien (weiß den Namen der Stadt leider nicht mehr) angekommen, ging es
mit dem Bus weiter nach Makka. Dort wurden wir auf unsere Hotelzimmer
verwiesen und konnten uns frisch machen. Denn das Magreebgebet wollten wir
in der Masjid Haram (falls man es so schreibt) verbringen, was wir aber
leider nicht geschafft haben. Erst zum Isha gingen wir dann hin.

Nach dem Gebet sind wir dann um die Kaba gelaufen und ich machte dort die
ganze Zeit Duas ohne Ende. Anschließend drehten wir 7 weitere Runden, die
länger waren, aber da weiß ich den Begriff nicht, wie man dies nennt,
jedenfalls nannten die es auf Türkisch Safa Mervesi. Auch dort machte ich
Duas, während ich meine Runden ging.

Geschafft im Hotel angekommen, konnte ich endlich schlafen gehen, denn am
Morgen wartete das Fajrgebet auf mich.

Den zweiten Tag verbrachten wir in der Moschee, da kein Programm angesagt
war. Am Abend drehten wir unsere Kabarunden und ließen den Tag damit enden.

Am Montag war der erste Ausflug von dreien angesagt. Nach dem Frühstück
fuhren wir los und gingen zum Berg Arafat. Die anderen Berge sind wir nicht
bestiegen. Nun muss ich dazu sagen, dass unser Hoca nicht die ganzen 14 Tage
bei uns blieb, da unsere Gruppe, die aus 24 Personen bestand, eh geteilt
wurde. 17 Teilnehmer verließen nach einer Woche die Reise und flogen mit dem
Hoca zurück nach Istanbul. Und den restlichen Teilnehmern schmeckte es gar
nicht. Ich aber war ganz cool und gelassen, was man in weltlichen
Angelegenheiten bei mir so nicht kannte.

Nachdem meine Eltern und ich uns zwei Personen aus unserer Gruppe, eine
ältere Dame, die mit ihrem Enkelsohn da war angeschlossen hatten,
beschlossen wir, zu allen Gebeten zusammen in die Moschee zu gehen und
machten somit unser eigenes Programm.

So verlief die Zeit bis zum 10.07. in Makka und den Rest der Umra
verbrachten wir in Medina. Dort wurden wir von einem türkischen Mitarbeiter
betreut. Aber dennoch führten wir, die noch verbliebene Truppe unser eigenes
Programm.

Am Mittwoch fuhren wir zu einem Dattelgarten, um vielleicht welche zu
kaufen, was wir aber doch nicht taten,. Wir entschieden uns für den
Dattelbazar und holten dort welche.

Leider nahte auch schon der Abschied; am Samstag, den 14.07. sollte es
wieder zurück in die Türkei gehen, aber nicht vor dem letzten Ausflug! Wir
fuhren zu einigen Moscheen, deren Namen ich leider vergessen hab und beteten
in jeder zwei Raka.

Gegen Mittag fuhren wir dann zum Flughafen und flogen nach Istanbul. Dort
hatten wir eine sehr lange Wartezeit bis zum anderen Flug, so dass es ca.
04:00 Uhr wurde, bis wir endlich angekommen waren.

Meine Gesamteindrücke und was mir besonders an mir auffiel:

In diesen zwei wirklich herrlichen, aufregenden Wochen habe ich die Dunya
komplett vergessen, sogar, als meine Eltern zwischendurch mit meinen
Geschwistern telefoniert haben. Ich hatte nicht einmal an das Internet
gedacht, mir war, als hätte ich alles zurückgelassen, was man nur
zurücklassen kann!!!!!

Und wie geht es mir heute? Ich fühl mich ausgeglichener als vorher.
Natürlich fühle ich mich Allah auch näher als vorher und würde eine weitere
Gelegenheit, falls sie käme, ebenfalls wieder wahrnehmen.

Wa Salam

Eure Schwester Songül
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Wieder da und mein Umrabericht

Beitragvon Moe » Do Sep 27, 2012 3:01 pm

Möge Allah deine Reise eine Reise der Vergebung und Näherung gewesen sein lassen.
Die Stadt, von welcher du wahrscheinlich mit dem Bus nach Makkah fuhrst, war nicht unwahrscheinlich Jiddah, westl. von Makkah, weil der dortige Flughafen zumeist der ist, der international angesteuert wird, wenn man zur Hajj bzw. nach Makkah will.

BarakaAllahu Fiki fürs erzählen.

Salamu Alaikum wa RahmatAllah wa Barakatuh.
Benutzeravatar
Moe
 
Beiträge: 619
Registriert: So Jul 10, 2011 10:27 pm

Re: Wieder da und mein Umrabericht

Beitragvon Songül » Do Sep 27, 2012 3:26 pm

Amin und möge Allah es jedem, der ebenfalls dorthin will, ermöglichen amin. Ja, glaub ich auch, dass es diese Stadt ist. Bin immer noch hin und weg und überglücklich! Wa Salam
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn


Zurück zu Vorstellecke für neue Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron