Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Prämissen und Schlussfolgerungen

Es geht hier darum, welche wissenschaftlichen Beweise für, oder gegen die Existenz des allschöpfenden Gottes stehen!

Prämissen und Schlussfolgerungen

Beitragvon berkanzero » Sa Apr 07, 2012 10:23 pm

bismillah

Bin auf eine sehr profossinelle Seite gestoßen, wo drin behauptet wird, dass gewisse Dinge doch aus dem Nichts entstehen können. Es ist eine Liste von Argumentation, Prämissen und Schlusfolgerungen.

Was kann man dazu Sagen ?? Sind sie richtig oder falsch. Ich habe mich damit etwas befasst, jedoch bis jetzt fehlgeschlagen.

Hier sind sie:

Man kann das analog für den Beweis der ersten Ursache, für Kontingenz und und und machen und kommt immer zu demselben Schluss - ohne die Gültigkeit der Logik und der Naturgesetze für Gott ist ein Schluss auf Gott immer ungültig. Das ist der Denkfehler des gestohlenen Konzepts. Man setzt zunächst die Gültigkeit der Logik voraus, um auf Gott zu schließen. Sobald man dazu gekommen ist, bestreitet man die Gültigkeit der Logik für Gott, was bedeutet, man hätte zunächst nicht auf Gott schließen dürfen. Man benutzt das Konzept der Logik, um auf Gott zu schließen, sobald man dort angelangt ist, zieht man sich selbst den Boden unter den Füßen wieder weg. Damit ist aber jede gemachte Schlussfolgerung ungültig, also auch die, die einen angeblich auf die Spur des "allein wahren Gottes" geführt hat.

Aus diesem Grund ist die Behauptung, man könne mit seinem Verstand und der Vernunft auf Gott schließen, schlicht falsch. Außerdem ist die Behauptung, das Universum könne nicht aus dem Nichts entstanden sein, ebenso falsch. Es gibt keine Möglichkeit, diese Behauptung zu beweisen.

Auch die Empirie gilt dann und nur dann, wenn die Naturgesetze gültig sind [2]. Also:

(P1) Wenn die Naturgesetze und damit die Logik gelten, kann unmöglich etwas aus dem Nichts entstehen (empirische Beobachtung).

(P1) ist nur dann gerechtfertigt, wenn die Naturgesetze gelten. (P1) ist aber sehr zweifelhaft, wenn diese nicht gelten.

Weitere Schlussfolgerungen


(P4) Nur wenn Logik und Naturgesetze auch für Gott gelten, können wir mit unserem Verstand auf Gott schließen (Logisches Axiom).
(P5) Die Naturgesetze und die Logik gelten nicht für Gott (theistische Behauptung).
(S3) Folglich können wir mit unserem Verstand nicht auf Gott schließen.

Das ist das theistische logische Dilemma. Nimmt man an, dass Gott der Logik unterliegt, kann man nicht auf Gott schließen, mehr noch, Gültigkeit der Logik vorausgesetzt, kann man eventuell darauf schließen, dass der christliche Gott unmöglich existieren kann. Nimmt man an, dass Gott nicht der Logik unterliegt, kann man nicht auf Gott schließen, weil die Voraussetzungen dafür nicht gegeben sind.

Ich denke, wenn man behauptet, dass man von der Welt aus auf Gott schließen kann, dann ist den meisten nicht bewusst, dass sie damit die Gültigkeit der Logik für Gott voraussetzen. Das liegt daran, dass sich Gläubige so wenig für Logik interessieren und daher die Fehler nicht kennen, die sie machen


assalamu
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm

Re: Prämissen und Schlussfolgerungen

Beitragvon AbuBakr » So Apr 08, 2012 2:04 pm

assalamu

Ich kann dir sagen, dass diese Philosophie eine kranke Philosophe ist und nicht unserer Welt stammt. Die islamische Ideologie ist sehr einfach und verständlich:

In jeder Produktion von irgendeinem Produkt gibt es 2 Ebenen: Die Ebene des Producers und die Ebene des Productes. Der Producer bestimmt immer welche Gesetze und Programmen sein Produkt folgen soll, aber das Produkt kann dem Producer nicht bestimmen, welchen Gesetzen er ihm bei der Produktion anwenden soll. Ein kleines Beispiel:

Ich produziere einen Taschenrechner, und schreibe ihm vor, wie er mit meinen Angaben umgehen soll. Ich kann ihm zum Beispiel vorschreiben, dass wenn ich (1+1) gebe, dass er mir (2) oder auch (4) gibt. Jedoch der Taschenrechner kann mir niemals vorschreiben, dass ich niemals 1+1 eingebe, denn nur ich die Nummer bestimmen kann, die eingegeben werden können. Somit unterliegt der Taschenrechner meinen Gesetzen jedoch ich nicht seinen Gesetzen.

Analog dazu: Mit unserer Logik können wir auf Gott und seine Existenz schließen, solange wir uns mit von uns bekannten Produkten beschäftigen, wir können aber niemals behaupten, wenn wir Gott mit Logik bewiesen haben, dann musste Gott unserer Logik auch folgen.

Diese Leute, die dann Gott der Grenzen der Logik setzen wollen, sind genau wie jemand, der behauptet, dass nicht der Producer die Gesetze und Eigenschaften seiner Produkte bestimmt, sondern dass beide Producer und Produkt bestimmen zusammen diese Gesetze, und das ist vollig falsch. Da lachen die Wissenschaftler über eine solche Theorie, das die Autos mitentscheiden zu welchem Ziel wir fahren wollen. Ich habe niemals einen gesehen, der sein Auto fragt, in welche Stadt er fahren soll :lol: :lol:

Somit Gott bestimmt die Naturgesetze, mit denen wir ihn verstehen, er unterliegt diese aber nicht.

Ich hoffe, dass die Idee klar ist.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Prämissen und Schlussfolgerungen

Beitragvon ibn ʿUmar » Sa Apr 21, 2012 12:58 pm

Bismillaah


Friede sei mit jenen, die der Rechtleitung folgen!

Hier ein englischer Artikel diesbezüglich: http://www.hamzatzortzis.com/q-a/do-spo ... -argument/
Benutzeravatar
ibn ʿUmar
 
Beiträge: 631
Registriert: Sa Apr 07, 2012 2:44 pm

Re: Prämissen und Schlussfolgerungen

Beitragvon ibn ʿUmar » Sa Apr 21, 2012 6:19 pm

Bismillaah


Friede sei mit jenen, die der Rechtleitung folgen!

Ich schrieb:
ibn ʿUmar hat geschrieben:
Bismillaah


Friede sei mit jenen, die der Rechtleitung folgen!

Hier ein englischer Artikel diesbezüglich: http://www.hamzatzortzis.com/q-a/do-spo ... -argument/


Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt ist im Moment ein Projekt am Laufen, die komplette Seite des Bruders Hamza für den deutschen Sprachraum zugänglich zu machen. Dieses ist allerdings aus Zeitmangel der Beteiligten in jüngster Zeit nicht vorangekommen ist, weshalb ich die Geschwister, die Zeit haben, bei Allāh bitte die Zeit zu nutzen und sich bei mir zu melden. barakallah
Benutzeravatar
ibn ʿUmar
 
Beiträge: 631
Registriert: Sa Apr 07, 2012 2:44 pm


Zurück zu Die Wissenschaft und die Beweise der Existenz Allahs swt.!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron