Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

die bitte um fürsprache

Hier können allgemeine Fragen zum Islam gestellt und geantwortet werden.
Forumsregeln
Beleidigungen sind streng verboten

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon naima » Sa Mai 18, 2013 9:58 am

assalamu

Ich glaube es wäre besser für mich hier erst wieder zu schreiben, wenn Bruder Abubakr wieder da ist.

Abdulkadir, von Dir war ich eigendlich ein tadelloses, höfliches benehmen gewohnt. Aber nun fängst auch Du an mit Kälte zu schreiben. :( schade.. anstatt dich für meine Erkenntnise für mich zu freuen.

assalamu
Benutzeravatar
naima
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi Jul 28, 2010 12:03 pm

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon Umar » Sa Mai 18, 2013 5:44 pm

assalamu

Was ich gerne wissen würde, was sich bei dir genau geändert hat?
Hast du dich von der Schia Sekte losgesagt?
Weißt du mir ist selber unbegreiflich wie es Menschen gibt die diese irregeleitete Sekte folgen.
Islam ist eine Religion der Vernunft und Monotheismus.
Bei Schia sehe ich weder das eine noch andere.
Was ich aber bei diese gefährliche Sekte sehe ist das sie den Islam von innen zerstören will.
Es ist eine Sekte die auf Lügen, Shirk und Übertreibungen aufgebaut ist.
Ihre Imame sind für sie höher als die Propheten der Banu Israel.
Die Schia wird aber niemals den Islam zerstören den wir haben alhamdulillah Quranu Karim und die Sunna.

wa salam
Benutzeravatar
Umar
 
Beiträge: 141
Registriert: Fr Jan 06, 2012 12:19 am

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon Abdulkadir » Di Mai 21, 2013 8:20 pm

assalamu

Ich schreibe nicht mit Kälte o.ä.

Diese Majose, diese Mushrik Priester rufen jeden dazu auf, Kuffr zu begehen, ich kann dir eure großen Gelehrten als Beweis bringen und was sie für einen Shirk begehen.

Und sie wagen es zu sagen, dass sie zur Ummah Ahmads saw. gehören und die Ahlu Bayt lieben? . Sie hüten nicht einmal ihre dreckigen, abscheulichen Zungen vor den Sahaba radiAllahu anhum, stattdessen lobpreisen sie jene, die Allah subhana erniedrigt hat, sie lobpreisen ihre Mushrik Lehrer ( Imame ) und sagen, sie wären besser als die Propheten - Frieden und Segen auf Ihnen allen -.

Die schlimmste, gewaltigste Sünde begehen sie Tag und Nacht, in ihren Büchern und Vorträgen, die wir als Material haben, um diese zu veröffentlichen, damit diejenigen, die bei jedem Kuffr "Allahumma salli 'ala Muhammad" rufen, ihren Verstand einsetzen.

Siehe:

http://www.youtube.com/user/AntiMajose

Schau dir diese Videos an und schau dir an, was sie predigen und dann ändert sich bei dir nur grundliegende Sachen und nicht alles, was mit dieser abscheulichen Sekte zusammenhängt, der von einem Juden gegründet wurde?

Subhan Allah und nach all dem hätte ich von dir erwartet, dass du endlich einen Schritt zurück gehst und dir überlegst, was du da eigentlich folgst, subhan Allah der Qur'an widerlegt sie, sie lügen und erfinden Sachen über den Qur'an, damit sie ihren Shirk und Kuffr rechtfertigen können und da ändert sich nur grundliegendes?

'Ajib Naima
Abdulkadir
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo Jun 27, 2011 12:27 am

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon naima » Mi Mai 22, 2013 8:19 pm

assalamu

Was heißt "Ajib" ?
assalamu
Benutzeravatar
naima
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi Jul 28, 2010 12:03 pm

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon Abdulkadir » Mi Mai 22, 2013 8:28 pm

assalamu

In diesem Sinne heisst es "merkwürdig", oder auch "seltam oder komisch".

Fällt dir sonst nichts dazu ein anstatt zu fragen, was ein Wort bedeutet? subhanallah
Abdulkadir
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo Jun 27, 2011 12:27 am

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon naima » Do Mai 23, 2013 9:11 am

assalamu

wenn man in einer Sprache angesprochen wird, die nicht deutsch ist und auch nicht die Muttersprache ist, so ist es doch legitim nachzufragen, oder?

Mir fällt einiges ein zu dem was du geschrieben hast, aber ich habe beschlossen hier bei gewissen Angelegenheiten erst wieder zu schreiben bzw. zu antworten wenn Bruder Abubakr wieder da ist.

assalamu
Benutzeravatar
naima
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi Jul 28, 2010 12:03 pm

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon Abdulkadir » Do Mai 23, 2013 7:01 pm

assalamu

Ja ist es.

Inwiefern fällt dir was dazu ein? Hier gibt es nur 2 Optionen, entweder du stimmst dem zu, was in den Videos offegenlegt wird, die Rawafidh allgemein widerlegt werden und ihren Kuffr und Shirk darlegen, oder du stimmst eben nicht zu und ich würde mich sehr freuen, wenn du "deine" Ansicht darstellen würdest.

Letztendlich ist das, was man zeigt, das, was die Priester und Rabbiner vortragen, es ist nichts zusammengewürfeltes oder ähnliches. Es werden sogar ihre Livevorträge offengelegt, damit jene, die das für Gut befürworten, ihren 'Aql einsetzen.

Die Liste geht weiter, wo die sogenannten "Gelehrten" der Shi'a sogar Tiere, Wände, Obst/Gemüste verfluchen/hassen, weil sie angeblich gegen Ahlu Bayt sind.

Ob du es nun sagen möchtest, oder nicht, du wirst Yaum al-Qiyama keine Ausrede haben. Wie oft sagt man euch, dass ihr zum Qur'an und zur Sunnah zurückkehren sollt, wobei die Mehrheit von den "Gelehrten" nicht mal Qur'an lesen können, geschweige denn sich daran halten, viel mehr wird ihr Abu Sardab den "richtigen" Qur'an mitbringen.

Gut, lassen wir es dabei.
Abdulkadir
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo Jun 27, 2011 12:27 am

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon naima » Fr Mai 24, 2013 8:17 am

assalamu

also ich weiß echt nicht was das alles soll...ich habe weder etwas mit pristern noch mit rabbinern zu tun.

und ich verstehe nicht warum menschen sich ständig anmaßen zu entscheiden "du bist moslen" und "du bist kein moslem"... obliegt diese entscheidung nicht nur und ausschließlich ALLAH? daher sollte man sich aus liebe zu ALLAH doch in solchen angelegenheiten zurückhalten! oder wollen diese menschen ALLAHs aufgaben übernehmen??? authubillah

Ich erkenne den edeln Quran als mein Buch an, ich bezeuge das es nur einen ALLAH gibt und Mohammad sein prophet war, und sage die shahada auf. ALSO WO BITTE IST DEINER MEINUNG NACH EINE ABWEICHUNG WAS MICH ZUM KUFAR MACHT??? der name shia? aber beachte, dass shia nicht immer shia ist so wie du es gesehen hast!

assalamu
Benutzeravatar
naima
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi Jul 28, 2010 12:03 pm

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon Abdulkadir » Fr Mai 24, 2013 8:44 pm

assalamu

Es sind nicht irgendwelche Gelehrte, die man offen widerlegt, sondern jene, die bei den Shi'a anerkannt sind. Auch diese Priester sagen die Shahada, ist dies also Beweis genug? Sie sagen mit ihren Mündern das, was nicht in ihrem Herzen ist und Allah subhana schaut auf die Herzen.

Wenn du dich als Shi'a siehst und in diesem Weg dir Wissen aneignest, die Bücher, die publiziert worden sind und jedem erhältlich sind, so wird ein jeder Shi'a deren Meinung übernehmen, weil deren Wissensweg darauf aufgebaut ist, es sei denn, dass du es nicht akzeptierst und diesen Weg entrinnst.

(Was mich zum Kafir, nicht Kuffar..)

Ich habe kein Takfir auf dich gemacht a'uthubillah, halte dich ein wenig zurück, es geht hier ausschließlich um die Bücher und Gelehrten "Rawafidh". Ich habe Gelehrte genannt, die du auf der Seite, die ich gepostet habe, dir anschauen kannst, live Vorträge. Seit Anfang an erwähne ich sie, es ist dir überlassen, was du glaubst und ob du deren Weg folgst, oder dich davon entfernst.

Menschen können nur ermahnen und der Rest liegt bei Allah subhana. Es geht mir darum, dass du dich damit beschäftigen sollst, mit euren Büchern und Quellen, sei es, dass du es selber machst, oder du dir authentische Vorträge anguckst, wo die anerkannten Bücher und Prediger widerlegt werden und bei einigen man ihren Kuffr darlegt mit Qur'an und Sunnah.

Was für ein Shi'a ist man, wenn man die anerkannten Gelehrten, die bei noch anerkannteren Gelehrten gelernt haben, nicht akzeptiert oder nichts mit ihnen zutun hat? Mit was genau hast du zutun?

Man richtet sich nicht nach jene, die weder ein Buch gelesen haben noch das Wissen besitzen, um darüber urteilen zu können. Man nimmt nicht eine Sekten von den Unwissenden unter Ihnen, sondern von ihren Wissenden und anerkannten, genauso die Bücher.

Von daher frage ich mich Naima, was das für eine Aussage sein soll bezüglich (...dass shia nicht immer shia ist so wie du es gesehen hast!)?

Es geht hier nicht um etwas kleinliches, was man mit leichte Schultern angehen sollte und das ist dir auch bewusst, doch liegen die Beweise klar und deutlich, quasi vor der Nase, dennoch wollen es viele nicht wahrhaben, weil sie unfähig sind, selbst zu recherchieren.

Lassen wir es dabei, wir kennen die Standpunkte des Gegenübers, es ist daher Zeitverschwendung, das erwähnte immer zu wiederholen.

Möge Allah subhana uns rechtleiten, unsere Herzen auf seinem Deen festigen und uns nicht irregehen lassen, Allahumma amin.
Abdulkadir
 
Beiträge: 163
Registriert: Mo Jun 27, 2011 12:27 am

Re: die bitte um fürsprache

Beitragvon Majid Omar » So Mai 26, 2013 2:34 pm

assalamu

naima hat geschrieben:Wenn man nicht Ya Ali madad sagen darf, ist es dann erlaubt Imam Ali um ein Dua zu bitten? also ich bitte Imam Ali oder den Propheten für mich Dua zu machen. Wäre das erlaubt? Wie gesagt, ich bitte Sie nicht mir zu helfen. Da nur Allah helfen kann, ich bitte Sie nur um ein Dua, fa es die besten mensche auf der Welt waren und Allah diese beiden Mensch mehr als alles geliebt hat.


sag! "oh Allah mach mich von den Jenigen für die Raulallah saw. Fürsprache hält" denn wahrlich NUR Allah swt. kann dich hören und kann dein Bittgebet erhören so frag Allah dass er es ermöglicht dass Rasulallah saw. für dich eine Fürsprache hält und Ali ra. genau so denn alle Muslime werden für einander Fürsprache halten




Duaa ist Ibadah(Gottesdienst) deswegen müssen wir Duaa NUR an Allah swt. richten ! denn er ist derjeniger der uns sagt: " fragt mich!" und er ist der erste der uns helfen kann.
viewtopic.php?f=26&t=1523&p=13437&hilit=duaa+ist+ibadah#p13437

assalamu
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Fragen und Antworten zum Islam!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron