Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Das platzieren der Hände im Gebet.

Hier können allgemeine Fragen zum Islam gestellt und geantwortet werden.
Forumsregeln
Beleidigungen sind streng verboten

Das platzieren der Hände im Gebet.

Beitragvon Andre » Mi Mai 15, 2013 10:41 pm

bismillah

assalamu

Liebe Geschwister im Islam, könnte jemand von euch die Quellenangaben Prüfen bezogen auf Platzierung der Hände?

Hier versucht einer zu beweisen, dass man seine Hände nicht auf die >Brust legen sollte, sonden wie die shiiten Rafida sie hängen lassen sollte.

Sind die Hadithe über das Platzieren der Hände auf dem Brust, welche die sogenannten Salafis immer als Beweis bringen, authentisch?

أخبرنا أبو طاهر , نا أبو بكر , نا أبو موسي , نا مؤمل , نا سفيان عن عصم ابن كليب عن أبيه عن وائل ابن حخر قال : صليت مع رسول الله صلى الله عليه وسلم و وضع يده اليمني علي يده اليسري علي صدره

Uns berichtete Abu Tahir, uns (berichtete) Abu Bakr, uns (berichtete) Abu Musa, uns (berichtete) Muammal (ibn Ismail), uns (berichtete) Sufyan (ath-Thawri), er von Asim ibnu Kulayb, er von seinem Vater, er von Wail ibni Hujr (Radiallahu 'Anh), er sagte: „Ich habe mit dem Prophet (salallahu alayhi wa sallam) gebetet, Er (Salallahu 'Alayhi wa Sallam) legte sein rechte Hand auf den Linken und (legte sie) auf seine Brust.“
(Ibn Khuzaymah, Sahih, Nr. 479; Imam al-'Asqalani, Bulugh’ul Maram, 291/216.)



وفي باب وضع اليدين علي الصدر في الصلاة عن وائل ابن حخر عند ابن خزيمية (٤۷۹) والبيهقي (۳۰/۲) بإسنادين ضعيفين


Sheikh Schu'ayb al-Arnaut sagte: Und über das Thema „platzieren der Hände auf dem Brust im Gebet“ wurde bei Ibn Khuzaymah (Nr. 479) und Bayhaqi (2/30) von Wail ibn Hujr (Radiallahu 'Anh), mit zwei schwachen Überlieferungsketten, berichtet.
(Tahrij zu Musnadi Imam Ahmad, 36/299 [Nr. 21967])



وفي اسناده نظر وزيادة علي صدره غير محفوظة

Imam Nimawi sagte: „Und in der Überlieferungskette gibt es Probleme und die Zufügung „auf seinem Brust“ ist nicht gesichert.“
(Athar as-Sunan, Nr. 325)



Es ist nur Muammal ibnu Ismail, der diese zusätzlichen Worte von Sufyan ath-Thawri berichtet. Sufyans abderer Schüler, Abdullah ibnu’l Walid, der auch diesen Hadith von ihm überlieferte, erwähnte nicht diese Worte („…legte sie auf seine Brust.“) in seiner Überlieferung, wie in Imam Ahmads Musnad aufgezeichnet wurde.
(Musnadi Imam Ahmad, Nr. 18392)



Die anderen Überlieferer, die diesen Hadith zusammen mit Sufyan ath-Thawri von Asim ibnu Kulayb berichten, haben ebenfalls diese Worte („…legte sie auf seine Brust.“) in ihren Überlieferungen nicht hinzugefügt.
(In der folgenden Liste der Überlieferer, die alle denselben Hadith von Asim ibnu Kulayb berichten, keiner von ihnen hat diese zusätzlichen Wortlaute hinzugefügt, die nur von Muammal Abu Abdurrahman ibni Ismail überliefert wurden.)

- Schu’bah, Abdulwahid und Zubayr ibni Mu’awiyah, wie bei Imam Ahmads Musnad überliefert wurde.
(Musnadi Imam Ahmad, Nr. 18393, 18371 und 18397)

- Zaydah, wie bei Imam Ahmads Musnad, Darimi, Abu Dawud und Nasai überliefert wurde.
(Musnadi Imam Ahmad, Nr. 18391; Sunani Darimi, Nr. 1357, Sunani Abu Dawud, Nr. 726; Sunani Nasai, Nr. 889; Sunani Bayhaqi, Nr. 1265)

- Bischr ibnu’l Mufaddhal, wie bei Ibnu Majah, Abu Dawud und Nasai überliefert wurde.
(Sunani Ibnu Majah, Nr. 810; Sunani Abu Dawud, Nr. 726 und 957; Sunani Nasai, Nr. 1265)

- Abdullāh ibnu Idrīs, wie bei Ibnu Majah überliefert wurde.
(Sunani Ibnu Majah, Nr. 810)

Salam ibnu Salim, wie bei Abu Dawud at-Tayalisis Musnad überliefert wurde.
(Musnadi Abu Dawud at-Tayalisi, Nr. 1020)

Keiner von diesen Überlieferern haben die Wortlaute „…legte sie auf seine Brust“ erwähnt.
Es gibt andere Überlieferungsketten und keine davon enthält die zusätzlichen Wortlaute („…legte sie auf seine Brust.“). Dadurch wird deutlich, dass dies Muammal ibnu Ismails eigener Irrtümlicher Zusatz zu dem Hadith ist. Ibnul Qayyim al-Jawziyya (einer von den Lieblingsgelehrten der Wahabiten) sagte in I’lam al-Muwaqqi’in auch: „Niemand hat (auf Brust) gesagt, außer Muammal ibnu Isma’il.“
(I’lam al-Muwaqqi’in, 2/361.)

Folglich ist dieser Hadith (welche von Ibni Khuzaymah überliefert wurde) mit den zusätzlichen Worten „auch seine Brust“ extrem schwach, wie Imam Nimawi in seinem al-Taliq al-Hasan zum Schluss gekommen ist.

Es ist ein akzeptiertes Prinzip beim Hadith, dass eine Überlieferung von einem bestimmten, authentischen und zuverlässigen Überlieferer (Rawi) für schadh erklärt und nicht akzeptiert wird, wenn er anderen gleichwertigen oder zuverlässigeren Überlieferern in seinem Wortlaut bei einem Hadith widerspricht. Wenn dies der Fall ist bei authentischen Überlieferern ist, dann kann ein irregulärer Zusatz der Worte „auf dem Brust“ nicht von einem Überlieferer akzeptiert werden, dessen Gedächtnis schwach ist und der sich maßlos irrt wie Muammal ibnu Ismail, obwohl man ihn einige für akzeptabel erklärt haben. (Also dieser Hadith ist ein Schadh sogar ein Munkar Überlieferung. Bei diesem Hadith kann man nicht auf die zusätzlichen Wortlaute zählen.)

Imam Abu Hatim ar-Razi sagte über Muammal: „Er ist Saduq, fest in der Sunnah, aber mit vielen Fehlern.“

Imam Bukhari sagte: „Muammal ist Munkaru’l-Hadith.“

(nebenbei: Imam Dhahabi überlieferte in Mizanul-I’tidal (1/119.), dass Imam Bukhari sagte: „Es ist nicht erlaubt, von jemanden zu überliefern, den ich als Munkaru’l-Hadith bezeichnet habe.“)

Imam adh-Dhahabi sagte in al-Kaschif über Muammal: „Er ist saduq (ehrlich), fest in der Sunna, aber einer mit vielen Fehlern. Es wurde auch gesagt, dass er seine Bücher begrub und sie auswendig überlieferte und sich deshalb irrte.“

Ibnu Sa’d sagte über Muammal: „Er ist thiqah (zuverlässig), jedoch einer mit vielen Fehlern.“

Yakub ibnu Sufyan sagte: „Muammal Abu Abdurrahman (ibnu Ismail) ist ein großer sunnitischer Sheikh. Ich hörte Sulayman ibnu Harb ihn loben. Unsere Schuyukh empfahlen uns, seinen Hadith zu nehmen. Jedoch ist sein Hadith nicht wie der Hadith von seinen Gefährten. Manchmal ist es für die Leute des Wissens verpflichtend, sich von seinen Überlieferungen zu distanzieren, weil er sogar von seinen authentischen Lehrern munkar Ahadith überliefert. Dies ist schlimmer, denn hätte er diese munkar Ahadith von schwachen Autoritäten überliefert, dann hätten wir ihn entschuldigt.“

Saji sagte: „Er irrt sich übermäßig. Er ist saduq, aber einer mit vielen Fehlern. Er hat Fehler, deren Erwähnung zu lange dauern würde.“

Imam Ibnu Hajjar überliefert in Tahdhib at-Tahdhib, dass Muhammad Ibnu Nasr al-Marwazi sagte: „Wenn nur Muammal eine Überlieferung überliefert, dann ist es verpflichtend zu stoppen und den Hadith zu untersuchen, denn er hatte ein schlechtes Gedächtnis und irrte sich sehr häufig.“

Hafidh ibnu Hajjar al-Asqalānī machte in seinem Fath al-Bari deutlich, dass es Dha’f (Schwäche) in Muammal ibnu Ismails Überlieferungen von Sufyan ath-Thawri gibt.
(Fath al-Bari, 9/297)
Der Hadith von Ibnu Khuzayma, wo es steht, dass der Prophet Salallahu Alayhi wa Sallam im Salah seine Hände auf dem Brust gelegt hat, hat genau diese Überlieferungskette.

أخبرنا أبو سعد أحمد بن محمد الصوفي أنبأ أبو أحمد بن عدي الحافظ ثنا بن صاعد ثنا إبراهيم بن سعيد ثنا محمد بن حجر الحضرمي حدثنا سعيد بن عبد الجبار بن وائل عن أبيه عن أمه عن وائل بن حجر قال حضرت رسول الله صلى الله عليه وسلم إذا أو حين نهض إلى المسجد فدخل المحراب ثم رفع يديه بالتكبير ثم وضع يمينه على يسراه على صدره

Uns überlierte Abu Sa'id Ahmad ibn Muhammad as-Sufi, verkündet von Abu Ahmad ibn 'Adiyy al-Hafidh, uns erzählte ibn Sa'id, uns erzählte Ibrahim ibn Sa'id, uns erzählte Muhammad ibn Hujr al-Hadrami, uns überlieferte Sa'id ibn 'Abduljabbar ibn Wail von seinem Vater, er von seiner Mutter, sie von Wail ibn Hujr (Radiallahu 'Anh), er sagte: „Ich besuchte den Gesandten Allahs (Salallahu 'Alayhi wa Sallam). Er stand auf, ging zur Masjid und betrat den Mihrab. Er hob seine Hände beim Takbir und platzierte dann seine rechte (Hand) über seine linke auf seine Brust.“
(Sunani Bayhaqi, Nr. 2335)

Imam Nimawi sagte: „Sein Isnad ist extrem schwach. Dhahabi hat in Mizan über Muhammad ibnu Hujr gesagt, dass er Munkar Überliferungen hat. Bukhari hat gesagt, dass es eine Frage über ihn gibt. (Imam Bukhari benutzt oft diesen Ausdruck, um die Schwäche eines Überlieferers zu beschreiben)
Ibnu’l Turkumani sagte: ‚Die Mutter von Abduljabbar ist die Mutter von Yahya. Ich kenne ihren Namen und ihre Details (Grad der Zuverlässigkeit) nicht.‘ Sa’id ibnu Abduljabbar ist auch schwach. Dhahabi zitiert von Nasai in seinem Mizan mit den Worten, dass Sa’id ibnu Abduljabbar nicht stark sei. Hafidh ibnu Hajar sagt Taqrib: ‚Sa’id ibnu Abduljabbar al-Khadrami al-Kufi ist schwach.‘“
(al-Taliq al-Hasan, 1/145.)

Wir haben davor gesehen, dass Scheikh Schu'ayb al-Arnaut diesen Hadith in seinem Takhrij zu Musnadi Imam Ahmad als schwach ansah.
(Tahrij zu Musnadi Imam Ahmad, Nr. 21967)

حدثنا يحيى بن سعيد عن سفيان حدثني سماك عن قبيصة بن هلب عن أبيه قال رأيت النبي صلى الله عليه وسلم ينصرف عن يمينه وعن يساره ورأيته قال يضع هذه على صدره وصف يحيى اليمنى على اليسرى فوق المفصل

Uns überlieferte Yahya ibn Sa'id von Sufyan, uns überlieferte Simak von Qabisah ibn Hulb von seinem Vater (Sayyiduna Hulb Radiallahu 'Anh), er sagte: „Ich sah den Prophet (Salallahu Alayhi wa Sallam) sich von seiner Rechten und seiner linken drehen, und ich sah ihn auch ‚dies‘ auf seine Brust platzieren.“
Yahya (einer der Überlieferer) beschreibt „dies“ damit, dass die rechte Hand auf der linken über dem Handgelenk ist.
(Musnadi Imam Ahmad, Nr. 21460)

تعليق شعيب الأرنؤوط : صحيح لغيره دون قوله : " يضع هذه على صدره " وهذا إسناد ضعيف لجهالة قبيصة بن هلب

Sheikh Schu'ayb al-Arnaut sagte: „Es ist sahih li-ghayrihi, außer die Worte: „...dies auf seine Brust platzieren“ und dieser Isnad ist Da'if wegen der Unbekanntheit von Qabisah ibn Hulb.
(Takhrih zu Musnadi Imam Ahmad, 5/226)

Allamah Haschim as-Sindi sagt in Dirham as-Surrah, dass Simak ibnu Harb und Qasibah (zwei Überlieferer von diesem Hadith) von einigen Ulama des Jarh wa Ta’til getadelt wurden.
(Dirham as-Surrah, S. 113)

Diese Hadith beinhaltet die Worte „auf seine Brust“. Diese zusätzlichen Worte sind weder klar bewiesen noch bestätigt, denn von allen Überliefern, die diesen Hadith von Simak berichten, berichtet nur einer diese zusätzlichen Wortlaute „auf seine Brust“.

(Jetzt betrachten wir die folgenden Überlieferungen vom selben Hadith, die jedoch nicht die zusätzlichen Worte „auf seine Brust“ beinhalten.)

- Abu’l Ahwas berichtet von Simak ibnu Harb, der von Qasibah ibnu Hulb überliefert, der von seinem Vater überliefert, dass der Prophet (Salallahu Alayhi wa Sallam) sie im Gebet führte und seine linke Hand mit seiner rechten griff.
(Ibnu Abi Schaybah, Nr. 3934; Musnadi Imam Ahmad, Nr. 21467, Sunanu Ibnu Majah, Nr. 809; Sunan at-Tirmidhi, Nr. 252; Imam Tirmidhi fügt hinzu, dass dies ein Hasan Hadith ist.)

-Scharik berichtet von Simak, der von Qasibah ibnu Hulb überliefert, der seinem Vater überliefert, der (gegen Ende eines längeren Hadith) sagt: „Ich sah ihn (Salallahu Alayhi wa Sallam) seine Hand auf die Andere platzieren, und ich sah ihn sich auch einmal zu seiner Rechten und einmal zu seiner Linken drehen.“
(Musnadi Imam Ahmad, Nr. 21464)

Waki‘ berichtet von Sufyan, der von Simak ibnu Harb berichtet, der von Qasibah ibnu Hulb berichtet, der von seinem Vater (Hulb) berichtet, der sagt: „Ich sah den Prophet (Salallahu Alayhi wa Sallam) im Gebet seine rechte Hand auf seine linke platzieren, und ich sah ihn sich auch von seiner Rechten und seiner Linken wegdrehen.“
(Musnadi Imam Ahmad, Nr. 21461 und 21475)

Daraqutni überliefert von Abdurrahman ibnu Mahdi und Waki‘, die von Sufyan überliefert, der von Simak ibnu Harb überliefert, der von Qasibah ibnu Hulb überliefert, der von seinem Vater überliefert, der sagt: „Ich sah den Prophet (Salallahu Alayhi wa Sallam) im Gebet seine rechte Hand auf seine linke platzieren.“
(Sunani Daraqutni, Nr. 1081)

Diese Überlieferungen zeigen, dass die Worte „auf seine Brust“ von einem der Übermittler unzuverlässig hinzugefügt worden sind, und deshalb ist diese bestimmte Überlieferung Schadh.

Bemerkenswert ist auch, dass Imam Tirmidhi, nach dem er diesen Hadith von Sayyiduna Hulb (Radiallahu Anh) überlieferte, sagte: „… die Tabi’in und die nachfolgende Gelehrten handeln nach diesen Überlieferung und sagten, dass man das rechte Hand auf das linke Hand legen soll. Manche der Gelehrten sagten, dass die Hände über den Bauch platziert werden sollen. Einige sagten, dass sie unter den Bauch platziert werden sollen und beide Meinungen sind umfassend und breit.“
(Sunani Tirmidhi: Nr. 252)

Das zeigt, dass Imam Tirmidhi die zusätzlichen Worlaute „auf dem Brust“ nicht erwähnt, dagegen sagt, dass die einige Gelehrten sagen, dass die Hände über den Bauch platziert werden sollen und einige sagten, dass sie unter den Bauch platziert werden sollen. Außerdem Imam Ahmad der diesen Hadith überliefert hat, handelte nicht danach. Die bekannten Überlieferungen von Imam Ahmad sind wie wir gesehen haben, dass man die Hände

Imam Nimawi sagte: „Ich habe einen Verdacht, dass der Wortlaut von diesem Hadith fälschlicher Weise von einem Schreiber verändert worden ist. Die korrekten Worte scheinen ‚Yadhau hadhihi ala hadhihi‘ zu sein, d.h. ‚er platzierte Hand auf diese Hand‘, und nicht ,hadhihi ala hadhihi sadrihi‘, d.h. ‚diese Hand auf seine Brust‘. Nur dieser Wortlaut wäre in Übereinstimmung mit der eigenen Interpretation des Überlieferers vom Hadith, wie in der Überlieferung ausgesagt wird: ‚Yahya beschreibt dies damit, dass die rechte Hand auf der linken über dem Handgelenk ist.‘ Diese würde auch mit all den anderen Überlieferungen von diesem Hadith übereinstimmen, die nicht die Worte ‚auf seine Brust‘ beinhalten, und würde auch erklären, weshalb die folgenden Autoren diese Überlieferung nicht in ihren umfangreichen Büchern aufgenommen haben: Haythami in seinem Majma’zu Zawaid, Suyuti in seinem Jam’ al-Jawam’i und Ali al-Muttaqi in seinem Kanz al-Ummal. Und Allah weiß es am besten.“
(al-Taliq al-Hasan, 1/145)

Auch Azim Abadi in Awn al-Ma’bud erkennt an, dass Yahyas Kommentar nicht mit dem Wortlaut vom Hadith zusammenpasst.

حدثنا أبو توبة حدثنا الهيثم يعني ابن حميد عن ثور عن سليمان بن موسى عن طاوس قال كان رسول الله صلى الله عليه وسلم يضع يده اليمنى على يده اليسرى ثم يشد بينهما على صدره وهو في الصلاة

Uns überlieferte Abu Tawbah, uns überlieferte al-Haytham also ibn Humayd von Thawr, er von Sulayman ibn Musa, er von Tawus, er sagte: „Der Prophet (salallahu alayhi wa sallam) legte während des Gebetes sein rechte Hand auf den linken Hand, dannach zog er sie beide auf dem Brust.“
(Sunani Abu Dawud, Salah, 118 [Nr. 758])

Hadith ist Mursal (Ein Tabiin –in diesem Fall ist es Tawus- überlieferte diesen Hadith ohne den Gefährten zu erwähnen). Die Überlieferungskette ist unterbrochen.
Außerdem sein Isnad beinhaltet Sulayman ibnu Musa, der von einigen Gelehrten als schwach eingestuft wurde. Imam Bukhari sagte aus, dass er munkar Überlieferungen hat. Imam Nasai sagte. Dass er nicht stark im Hadith ist. Hafidh (Ibnu Hajar) sagte in Taqrib: „Er ist Saduq und Faqih. Es gibt da einiges an Schwäche (lien) in seinem Hadith.“

Imam Nimawi hat diesen Hadith schwach eingestuft.
(at-Taliq al-Hasan, 1/145)

Allamah Haschim as-Sindi sagte, dass die Authenzität von zwei seiner Überlieferer bezweifelt werden: Sulayman ibnu Musa und Haitham ibnu Humayd.
(Dirham as-Surrah, S. 27)

assalamu
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 347
Registriert: So Jul 03, 2011 5:02 pm
Wohnort: hessen

Zurück zu Allgemeine Fragen und Antworten zum Islam!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast