Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

sind das Salafis?

Hier können sonstige allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst nirgendwo im Forum passen.
Forumsregeln
Bitte die Kopierights anderer beachten, und Beleidigung vermeiden!! Danke!! HdW haftet sich nicht für Inhalt der Threads.

Re: Ds sind "Salafis"?

Beitragvon Majid Omar » So Feb 12, 2012 10:22 pm

assalamu

kannst du den Titel in --> sind das Salafis? <-- umändern

ich sehe den frage zeichnen aber trotzdem damit kein Missverständnise mehr vorkommen bitte umändern!

bark allahu fiiik

assalamu
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Re: Ds sind "Salafis"?

Beitragvon PenName » So Feb 12, 2012 10:29 pm

Majid Omar hat geschrieben:assalamu

kannst du den Titel in --> sind das Salafis? <-- umändern

ich sehe den frage zeichnen aber trotzdem damit kein Missverständnise mehr vorkommen bitte umändern!

bark allahu fiiik

assalamu


bismillah
assalamu

barakallah guter Vorschlag.
Bin auch dafür das der Admin es umändert inschallah

assalamu
Benutzeravatar
PenName
 
Beiträge: 142
Registriert: Di Jul 05, 2011 10:38 pm

Re: sind das Salafis?

Beitragvon PenName » Mi Feb 22, 2012 6:25 pm

bismillah
assalamu

9. Ein weiterer Hinweis auf einen Kult ist für mich das Verhältnis eines Personenkreis gegenüber der Allgemeinheit. Um einen grundsätzlichen Maßstab zu haben (gegenüber Muslimen) hat man erstmal folgende Möglichkeit: Davon auszugehen das ein Muslim ein Muslim ist und nichts weiter.
Bei einem Subkult allerdings ist es so, dass man nur jenen akzeptiert der sich positiv dem Kult zugeschrieben hat. Das heißt, es reicht nicht das jemand Muslim ist, sondern es muss erstmal festgestellt werden das diese Person die selben Meinungen hat wie man selbst bzw. dem selben Kult angehört (siehe oben). Soweit kann man das noch in Grenzen verstehen aber was tatsächlich passiert ist:
Im Umkehrschluss ist erstmal jeder in der Irre außer sie wissen er gehört zu ihrer Gang; dafür gibt es dann bestimmte Fragen um den "Manhaj" festzustellen. Sowas wie die Eintrittskarte in den Kreis der rechtgeleiteten.
Code: Alles auswählen
Ergänzung zu Punkt 8: Gern tauchen beim Manhajermitteln Fragen auf wie: "Was hälst du von dem und dem", Unter Punkt 8 habe ich bereits näher beschrieben wie es dann typischerweise abläuft und das es nicht erlaubt ist so in einer Kettenreaktion vorzugehen kann man von den großen Gelehrten wie Abdul-Muhsin al Abbad nachlesen

Was man auch manchmal anstatt von Fragen sieht, sind "Tricks" um die "Hizbis" hervorzulocken in dem man ein bestimmtes Thema anspricht und die Reaktionen beobachtet um dann nacher schadenfroh sagen zu können: "Jetzt zeigt sich dein kaputter Manhaj."

Jetzt taucht aber gelegentlich das Problem, dass unsere Freunde einen bestimmten Prediger oder Muslim gar nicht kennen bzw. kein Geläster über ihn parat haben. Da aber grundsätzlich jeder in der Irre ist außer ihre eigenen Leute müssen sie natürlich auch vor jemanden warnen den sie gar nicht kennen. Wie macht man aber sowas? Sie bedienen sie wie so oft an der Hadithwissenschaft und sagen jetzt einfach: "Der ist Majhuul al-Haal; also sein Zustand ist uns unbekannt deswegen weg mit dem."
Diese Taktik würde wenn überhaupt ziehen wenn es um eine Person geht die tatsächlich unbekannt ist aber sie sagen das über bekannte Prediger über die lediglich ihre Anführer noch keine Widerlegung rausgebracht haben (an diesem Mechanismus erkennt man auch ihre Begrenzung auf einen kleinen Kreis bestimmter Anführer). Deswegen an dieser Stelle folgender Rat: Nicht alles über jeden weiter erzählen denn manchmal sind es nur Fußsoldaten die auf der Suche nach Material sind um eine Widerlegung zu basteln die seinen Zustand dann endgültig von "unbekannt" in "in der Irre" ändert.
whoknows.jpg
whoknows.jpg (31.25 KiB) 1197-mal betrachtet

Ein paar Beiträge später kam raus das der Fragnsteller aus dem Bild auf der Suche nach Material war um eine "Widerlegung" zu machen. (also nach der soeben beschriebenen Taktik)

Wie rechtfertigt man diese Grundhaltung? Und wie die gezeigten Konsequenzen aus dieser Grundhaltung?

10. Aussagen über die Irreleitung einer Person werden ungeprüft weitergeleitet. Die Aussagen ihrer Anführer werden ungeprüft weitergeleitet insbesondere wenn es um das Urteil über eine andere Person geht. So passiert es das als Beweis einfach ein Satz gebracht wird, sowie: "Sheikh Soundso ist ikhwani". Das wars, auf Nachfrage nach Beweisen wurde mir dann eine sehr lange Fatwa gebracht, dass man solche Urteile von vertrauenswürdigen Leuten einfach so akzeptieren sollte und mir wurden beispiele von der Hadithwissenschaft gezeigt, wo lediglich zu einer Person nur ein Wort stand wie z.b. "Lügner". Soweit muss man ihnen also diesen Punkt lassen aber wenn man mal objektiv bleibt zeigen sich die Probleme mit so einer Vorgehensweise:
a) Es gibt viel mehr Gelehrte die sich mit dem Urteilen über Personen auskennen als ihre Anführer d.h. es kann gut sein das ein anderer Gelehrtet etwas anderes gesagt hat (was auch oft genug vorgekommen ist) demnach müsste man erstmal einen Überblick haben bevor man die Meinung einer Person wie eine Hujja behandelt.
b) Es passiert das Urteile aus einer persönlichen Fehde zwischen zwei Personen entstehen solche Urteile werden nicht akzeptiert und man muss erstmal inhaltlich sichergehen (was gegen das blinde weiterleiten spricht)
c) Es passieren bei der Beurteilung von Personen nachweislich Fehler! Durch das blinde weiterleiten allerdings werden nach wie vor Vorwürfe verbreitet die längst widerlegt wurden.
In diesem Lichte fragt man sich warum diese Brüder versuchen das zu rechtfertigen, dass sie die Aussagen von einer Handvoll von Gelehrten behandeln wie ein Beweis. Hier ihre Rechtfertigung:
befolgen.JPG
befolgen.JPG (42.39 KiB) 1197-mal betrachtet

(Beachte wenn du sowas schreibst wie ich hier dann bist du wegen den ersten paar Sätzen in dem Bild erstmal in der Irre weil sowas sagen ja nur Ahlu Bida)
Aber allein die Realität zeigt wie dieses Verhalten zu Misskonstrukten und falschen Urteilen führt. Das heißt die Situation ist nicht auf eine Stufe zu stellen wie das unproblematische akzeptieren der Hadithklassifizierung, die alles andere als unüberprüft ist. (Man muss bedenken das Boykott und Loyalität auf diesen Aussagen aufgebaut werden somit sind diese keineswegs so leichtfertig zu behandeln). Wieso also etwas rechtfertigen dessen negative Auswirkung man schon festgestellt hat?
Das ist für mich ein weiterer Hinweis auf krampfhaftes rechtfertigen bestimmter Meinungen und eines Kults mit Aussagen von Gelehrten die in einer Zirkelargumentation aneinandergekettet werden. Somit sieht es alles bewiesen aus aber tatsächlich wurden nur Apekte einzeln bewiesen aber nicht all diese in ihrem Zusammenhang!(s.o.)
Benutzeravatar
PenName
 
Beiträge: 142
Registriert: Di Jul 05, 2011 10:38 pm

Re: sind das Salafis?

Beitragvon Muhadith » Mi Feb 22, 2012 7:59 pm

assalamu

Ich habe mir nicht die Mühe gemacht die Beiträge zu lesen, doch wollte ich auf etwas hinweisen.
Ich bitte dich vollkommende Aussagen zu posten und sie nicht in der Helfte stehen zu lassen, siehe hier:

Hamsa hat geschrieben:bismillah

c) Es passieren bei der Beurteilung von Personen nachweislich Fehler! Durch das blinde weiterleiten allerdings werden nach wie vor Vorwürfe verbreitet die längst widerlegt wurden.
In diesem Lichte fragt man sich warum diese Brüder versuchen das zu rechtfertigen, dass sie die Aussagen von einer Handvoll von Gelehrten behandeln wie ein Beweis. Hier ihre Rechtfertigung:
befolgen.JPG

(Beachte wenn du sowas schreibst wie ich hier dann bist du wegen den ersten paar Sätzen in dem Bild erstmal in der Irre weil sowas sagen ja nur Ahlu Bida)
Aber allein die Realität zeigt wie dieses Verhalten zu Misskonstrukten und falschen Urteilen führt. Das heißt die Situation ist nicht auf eine Stufe zu stellen wie das unproblematische akzeptieren der Hadithklassifizierung, die alles andere als unüberprüft ist. (Man muss bedenken das Boykott und Loyalität auf diesen Aussagen aufgebaut werden somit sind diese keineswegs so leichtfertig zu behandeln). Wieso also etwas rechtfertigen dessen negative Auswirkung man schon festgestellt hat?
Das ist für mich ein weiterer Hinweis auf krampfhaftes rechtfertigen bestimmter Meinungen und eines Kults mit Aussagen von Gelehrten die in einer Zirkelargumentation aneinandergekettet werden. Somit sieht es alles bewiesen aus aber tatsächlich wurden nur Apekte einzeln bewiesen aber nicht all diese in ihrem Zusammenhang!(s.o.)




Dieses Zitat stammt nicht von irgendwem sondern von Shaikh Muqbil Ibn Haadee der die Klarstellung zwischen Taqlid in 'Aqidah und Fiqh macht. Da du leider nur die halbe Aussage gepostet hast bitte ich dich sachlich an diese Sache heran zugehen und nicht halbe Aussagen zu posten.


Ebenso ist es auch nicht so gemeint, wie du es unten erklärt hat das es sich nur auf Hadiitheinstufungen bezieht sondern vielmehr dass der Taqlid nicht überall als Taqlid angesehen wird unteranderem in Hadiithwisschenschaft, Fiqh usw. und dies ist was der Shaikh erklärt. Was ich damit sagen möcht, ist dass du eigendlich nicht den Poster angreifst sondern den Shaikh, auch wenn das nicht deine Absicht war.


وفقنا الله جميعاً إلى ما يحبه ويرضاه
Muhadith
 

Re: sind das Salafis?

Beitragvon PenName » Mi Feb 22, 2012 8:30 pm

bismillah
assalamu

Dieses Zitat stammt nicht von irgendwem sondern von Shaikh Muqbil Ibn Haadee der die Klarstellung zwischen Taqlid in 'Aqidah und Fiqh macht. Da du leider nur die halbe Aussage gepostet hast bitte ich dich sachlich an diese Sache heran zugehen und nicht halbe Aussagen zu posten.


Ja was du geschrieben hast stimmt, das ist nur die Hälfte der Fatwa von dem Sheikh und es ist nur ein illustratives beispiel um zu zeigen das diese Gespräche tatsächlich stattgefunden haben;
Da ich inhaltlich an der Aussage vom Sheikh nichts auszusetzen hab, habe ich es nicht für nötig gehalten den ganzen Text zu posten. Du kannst den kompletten Text verlinken wenn es dir wichtig ist.
Da der sachliche Schwerpunkt meines Beitrags nicht in der Fatwa liegt (oder besser gesagt, die Fatwa könnte ich auch weglassen) weiß ich nicht so recht was das mit Sachlichkeit im Bezug auf das Threadthema zu tun hat.

Ebenso ist es auch nicht so gemeint, wie du es unten erklärt hat das es sich nur auf Hadiitheinstufungen bezieht sondern vielmehr dass der Taqlid nicht überall als Taqlid angesehen wird unteranderem in Hadiithwisschenschaft, Fiqh usw. und dies ist was der Shaikh erklärt.


Eigentlich habe ich zum Thema Taqlid nichts erklärt und auch nicht gesagt worauf es sich bezieht. Welchen Teil meines Beitrages meinst du denn genau? Die Stelle wo ich erwähne, dass die Hadithklassifizierung unproblematischer ist? Da erkläre ich nicht wie die Fatwa gemeint ist.
Ich habe lediglich gesagt, dass der Kontext in dem die Fatwa gepostet wurde Fragen aufwirft die man mit der Fatwa nicht relativieren kann. Insofern sollte verständlich sein, dass es nicht um die Aussagen der Gelehrten geht oder was der Sheikh da erklärt hat sondern wofür sie verwendet werden. Nämlich als rechtfertigung für das im gesamten beschriebene Verhalten. Und wie gesagt, lasse ich da offen ob man so arguemntieren kann wenn man schon weiß was aus dem Verhalten resultiert wie z.b. überholte, widerlegte oder schon zurückgenommene Urteile.

Was ich damit sagen möcht, ist dass du eigendlich nicht den Poster angreifst sondern den Shaikh, auch wenn das nicht deine Absicht war.


Eigentlich habe ich auch nichts dazu gesagt ob die Fatwa inhaltlich richtig ist bzw. ich hab gar nichts zur Fatwa und ihrem eigenen Thema gesagt. Du hast ja, richtigerweise, aus der Formulierung auch herrauslesen können das ich weder die Erklärung an sich noch den Sheikh zum Thema gemacht habe.

Ein paar Beiträge vorher habe ich ja dargelegt worum es geht. Ich hoffe mal es ist klar geworden, dass hier nicht eine Wissenschaft an sich oder eine Gelehrtenmeinung zur Diskussion steht sondern das Kultverhalten oder das schadhafte Verhalten. Insoweit dachte ich erwarten zu können das meine Beiträge im Lichte meiner Erklärung verstanden werden und bin deswegen wihl ein bisschen unpräziser geworden bei der Formulierung.

Aber danke für den Hinweis. Du kannst die Stelle meines Beitrags die du meinst ja zitieren und korrigieren oder umformulieren.

Obwohl mir fällt gerad auf das dein Beitrga schon Korrektur genug ist. (ich poste demächst inshallah alles komplett wenn ichs hab) barakallah
Benutzeravatar
PenName
 
Beiträge: 142
Registriert: Di Jul 05, 2011 10:38 pm

Re: sind das Salafis?

Beitragvon PenName » Do Mär 22, 2012 11:09 pm

bismillah
assalamu

Ein sogenanntes Fallbeispiel:


Code: Alles auswählen
Ab Minute 1:00 kommt ungefähr folgendes:

Shaykh: Wir sind ahlul bid'ah?

Caller: Ja, natürlich

Shaykh: Bezeugst du das bei Allah?

Caller: Ja, inshaAllaah

Shaykh: Du bezeugst das bei Allah und bist bereit das yawm al qiyaamah zu tragen?

Caller: inshaAllaah

Shaykh: Sag nicht inshaAllaah, du musst sicher sein. Du hast uns gerade vor allen Leuten kritisiert

(Anrufer legt auf)
Benutzeravatar
PenName
 
Beiträge: 142
Registriert: Di Jul 05, 2011 10:38 pm

Re: sind das Salafis?

Beitragvon Sakina » Fr Mär 23, 2012 6:35 am

assalamu

was heißt "Madkhali" übersetzt?

assalamu
Benutzeravatar
Sakina
 
Beiträge: 659
Registriert: Do Mär 24, 2011 11:26 pm

Re: sind das Salafis?

Beitragvon PenName » Fr Mär 23, 2012 3:52 pm

Sakina hat geschrieben:assalamu

was heißt "Madkhali" übersetzt?

assalamu


bismillah
assalamu

Das ist angelehnt an den Namen eines Gelehrten und hat daher in diesem Zusammenhang keine inhaltliche Bedeutung, sondern diese Leute werden so genannt weil dieser Gelehrte, der so heißt, ein sehr hohen Stellenwert bei ihnen hat. Sie nennen ihn auch Großgelehrten.
Das ist eigentlich eine inhaltsleere Bezeichnung...man weiß dann nur wer gemeint ist...nämlich Brüder die sowas wie im Video (und sowas wie in den anderen Beiträgen beschrieben) machen.
Benutzeravatar
PenName
 
Beiträge: 142
Registriert: Di Jul 05, 2011 10:38 pm

Re: sind das Salafis?

Beitragvon Muhadith » Fr Mär 23, 2012 6:33 pm

Hamsa hat geschrieben:
bismillah
assalamu

Das ist angelehnt an den Namen eines Gelehrten und hat daher in diesem Zusammenhang keine inhaltliche Bedeutung, sondern diese Leute werden so genannt weil dieser Gelehrte, der so heißt, ein sehr hohen Stellenwert bei ihnen hat. Sie nennen ihn auch Großgelehrten.
Das ist eigentlich eine inhaltsleere Bezeichnung...man weiß dann nur wer gemeint ist...nämlich Brüder die sowas wie im Video (und sowas wie in den anderen Beiträgen beschrieben) machen.



assalamu

Bruder ich muss dir hier wieder leider widersprechen. Die Bezeichung ist a) nicht legitim* und b) hat sie eine Bedeutung. Madkhal kommt Sprachlich von dem Wort Dakhiilah (eintretten) und Madkhali bedeutet jemand der in etwas eintrettet. Ahl Madaakhilah ist ein Volk aus Saudi Arabien genauso wie Quraysh ect.

Die Verbindung die du nennst stimmt auch so wiederrum auch nicht, denn es gibt mehr als nur einen Gelehrten der aus Madkhal kommt. Leider beziehen es unswissende die nichteinmal den Gelehrten kennen geschweige seinen Namen richtig deuten können es nur auf ihn.


Dein Video hast du zu 99% wahrscheinlichkeit aus dem Ahlu-Sunnah.com forum entnommen worauf ich dich gerne fragen möchte, woher du weißst das es ein "Madkhali" war?


*
Muhadith
 

Re: sind das Salafis?

Beitragvon PenName » Fr Mär 23, 2012 7:32 pm

Muhadith hat geschrieben:

assalamu

Bruder ich muss dir hier wieder leider widersprechen. Die Bezeichung ist a) nicht legitim*


assalamu

Nein, nicht "leider". Wenn du mir widersprichst weil du es besser weißt dann ist es nicht "leider", sondern alhamdulillah, etwas Gutes, was nicht bedauert werden muss.
Aber Bruder, ich hab nicht gesagt, dass es legitim ist. (Wieso ist hinter legitim ein Stern?)

Muhadith hat geschrieben:und b) hat sie eine Bedeutung. Madkhal kommt Sprachlich von dem Wort Dakhiilah (eintretten) und Madkhali bedeutet jemand der in etwas eintrettet. Ahl Madaakhilah ist ein Volk aus Saudi Arabien genauso wie Quraysh ect.


Ja Bruder, ich habe nicht gesagt das es keine Bedeutung hat, sondern das es in dem konkreten Zusammenhang inhaltliche Bedeutung hat. JEdes Wort hat eine Bedeutung, aber der Videoersteller nennt den Anrufer nicht aufgrund der Stammeszugehörigkeit "Madkhali", sondern wegen seinem Anruf.

Muhadith hat geschrieben:Die Verbindung die du nennst stimmt auch so wiederrum auch nicht, denn es gibt mehr als nur einen Gelehrten der aus Madkhal kommt. Leider beziehen es unswissende die nichteinmal den Gelehrten kennen geschweige seinen Namen richtig deuten können es nur auf ihn.


Was ich gesagt habe hat
a) nicht ausgeschlossen das es mehrere Gelehrte gibt die dort her kommen
und b) nichts mit der deutung seines Namens zu tun
Insofern weiß ich nicht was der Einwurf über diese Unwissenden und ihre Namensdeutung mit den vorrausgegangenen Beiträgen zu tun hat. Der Zusammenhang den ich nannte ist eindeutig, der Videoersteller meint damit bestimmte Leute in Zusammenhang mit einem bestimmten Gelehrten dessen Bezeichnung diesen Begriff beinhaltet. Das wird durch andere Videos auf seinem Kanal klar..

Muhadith hat geschrieben:Dein Video hast du zu 99% wahrscheinlichkeit aus dem Ahlu-Sunnah.com forum entnommen worauf ich dich gerne fragen möchte, woher du weißst das es ein "Madkhali" war?


Nein, ich habe es nicht von Ahlu-Sunnah.com entnommen und zu deiner Frage zu beantworten:
Ich weiß gar nicht, dass es ein Madkhali war und habe es auch nirgendwo behauptet. Leider kann man beim Einfügen nicht den Videotitel beeinflussen, ansonsten hätte ich es getan.
Das einzige was ich weiß ist, dass so ein Verhalten nur zu typisch ist und auch überhaupt nicht verwunderlich in Anbetracht der Einstellung mancher Brüder. Was den Anrufer angeht, ist mir egal was er ist und ich kenne ihn gar nicht.

Um es mal vorweg zu nehmen: Ich hab den Begriff Madkhali selbst nicht verwendet und habs auch nicht vor.
Benutzeravatar
PenName
 
Beiträge: 142
Registriert: Di Jul 05, 2011 10:38 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste