Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

UnsichtbarerGeist Widerlegung: Das Leben ist eine Prüfung!

Sonstige Themen!

UnsichtbarerGeist Widerlegung: Das Leben ist eine Prüfung!

Beitragvon berkanzero » Fr Mär 16, 2012 4:07 pm

bismillah

Hiermit mache ich ein neues Thread auf, dass eigentlich persönlich an Dr. Abu Bakr gedacht ist, aber selbstverständlich können auch andere Wissende antworten und ihre Senf dazu geben ;)

Ich werde jedes mal, sobald mir ein Video auffält, es hier hochladen, damit Abu Bakr oder auch andere es beantowrten bzw. widerlegen können inshallah. Es werden alles Themen besprochen, also von Koranwundern oder anderen Dingen. Ich werde wenn es geht , aus diesen Antworten in einigen Wochen/Monaten daraus ein Video machen und es auf youtube hochladen, als Videosantwort. Das erste Thema hat Abu Bakr sehr gut beantowrtet, da ging es um Zahlenwunder, Prophezeiungen und selektive Interpretation.

Diese Sachen sollten ausführlich beantwortet werden, damit es auch die leute verstehen, die nicht so viel Wissen haben. Demnächst wird es sich um UnsichbarerGeist handeln, der in letzter Zeit sehr viele Videos hochladet, was ja kein Wunder ist, um Leute in die Irre zu führen und den Islam somit schlecht und unlogisch dazustellen lassen.

Abu Bakr: Wenn du wieder im Forum tätig bist, wäre es gut, wenn du doch andere Beiträge/Fragen von mir auf anderen Threads beantworten könnest. Da sind noch einige Beoträge, die noch offen sind :grin: Cooool


Ich wollte bis jetzt jeden danken, der mir geholfen und die Fragen die ich hatte beantowrtet hat. Vielen Dank nochmal. Es ist wirklich schön hier :smile:

Dann gehen wir mal ins Sachliche. Hier ist das zweite Video von UnsichabrerGeist: Das leben ist ein Test?

http://www.youtube.com/watch?v=asVUki67SUE&feature=relmfu

Die Leute, die UnsichbarerGeist kennen, wissen wir er argumentiert und viele gegen den Islam aggiert. Ich würde sagen, wir behandeln erstmal dieses Videos und gehen später auf andere Videos ein.
Falls es Leute gibt, die es nicht mögen Videos zu sehen, die gegen den Islam sind, weil sie angst haben, dass der iman sinkt, würde ich es euch einfach abraten sie zu sehen. Leute die es gewohnt sind: Wie immer widerlegen :grin:

Ich warte dann auf die Antort/en. Nochmals danke an Abu Bakr, dass er sich bereit erklärt hat das zu tun und diese Idee dazu hatte. ;)

assalamu
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm

Re: Abu Bakr response

Beitragvon Abu Hanifa » Fr Mär 16, 2012 9:18 pm

assalamu

Ich würde eher vorschlagen, dass wir weitere Moderatoren oder Admins brauchen. Das Forum wird größer und Imam Dr. Abu Bakr as. ist viel zu beschäftigt, er kann nicht immer alles mitverfoglen und antworten...

assalamu
Benutzeravatar
Abu Hanifa
 
Beiträge: 554
Registriert: Fr Apr 16, 2010 9:35 pm

Re: Abu Bakr response

Beitragvon berkanzero » Fr Mär 16, 2012 9:23 pm

bismillah

ja genau, oder so. Wenn es geht, würde ich diese Abreit dir überlassen.

Ich glaub Abu Bakr sollte sich erstmal ausruhen und dann kann er hier antoworten. Ist nicht leicht, wenn man soviel arbeiten muss.

assalamu
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm

Re: Abu Bakr response

Beitragvon AbuBakr » Sa Mär 17, 2012 8:06 am

assalamu

berkanzero hat geschrieben:Hiermit mache ich ein neues Thread auf, dass eigentlich persönlich an Dr. Abu Bakr gedacht ist, aber selbstverständlich können auch andere Wissende antworten und ihre Senf dazu geben ;)

Ich werde jedes mal, sobald mir ein Video auffält, es hier hochladen, damit Abu Bakr oder auch andere es beantowrten bzw. widerlegen können inshallah. Es werden alles Themen besprochen, also von Koranwundern oder anderen Dingen. Ich werde wenn es geht , aus diesen Antworten in einigen Wochen/Monaten daraus ein Video machen und es auf youtube hochladen, als Videosantwort. Das erste Thema hat Abu Bakr sehr gut beantowrtet, da ging es um Zahlenwunder, Prophezeiungen und selektive Interpretation.

Diese Sachen sollten ausführlich beantwortet werden, damit es auch die leute verstehen, die nicht so viel Wissen haben. Demnächst wird es sich um UnsichbarerGeist handeln, der in letzter Zeit sehr viele Videos hochladet, was ja kein Wunder ist, um Leute in die Irre zu führen und den Islam somit schlecht und unlogisch dazustellen lassen.

Abu Bakr: Wenn du wieder im Forum tätig bist, wäre es gut, wenn du doch andere Beiträge/Fragen von mir auf anderen Threads beantworten könnest. Da sind noch einige Beoträge, die noch offen sind :grin: Cooool


Ich wollte bis jetzt jeden danken, der mir geholfen und die Fragen die ich hatte beantowrtet hat. Vielen Dank nochmal. Es ist wirklich schön hier :smile:


Ich verfolge in der Regel alle Threads einmal am Wochenende, und antworte alles! Aber irgendwie kann ich manchmal nur die Beiträge der Andersgläubigen lesen, und sie widerlegen, ohne die Beiträge der Geschwister zu lesen. Ich weiß nicht, dass ich von dir offene Fragen woanders hatte. Ich werde deine letzten Beiträge inschaAllah kontrollieren, und beantworten.

Aber deine Aktion Videos auf Youtube zu machen ist sehr gut. Wir können inschaAllah alles hier beantworten. Das freut mich sehr ;)

Abu Hanifa hat geschrieben:assalamu

Ich würde eher vorschlagen, dass wir weitere Moderatoren oder Admins brauchen. Das Forum wird größer und Imam Dr. Abu Bakr as. ist viel zu beschäftigt, er kann nicht immer alles mitverfoglen und antworten...

assalamu


Wir haben schon mehrere Moderatoren, aber es geht nicht um Moderatoren, sondern um Wissen, und Widerlegungen. Nicht jeder kann widerlegen, und vor allem, wenn es sich um Atheisten handelt, dann braucht man noch dazu Naturwissenschaften, sowie eine sehr gute arabische Sprache, und das ist der Punkt. Ich weiß nicht, ob Bruder Muhadith dabei helfen kann! Er beherrscht glaube ich die arabische Sprache und hat viel Wissen! Bei Beiträgen, die ich nicht beantworte, oder bei schnellen Fragen, wo ihr nicht warten könnt, fragt ihn einfach per PN, ob er das könnte. ;)

berkanzero hat geschrieben:bismillah

ja genau, oder so. Wenn es geht, würde ich diese Abreit dir überlassen.

Ich glaub Abu Bakr sollte sich erstmal ausruhen und dann kann er hier antoworten. Ist nicht leicht, wenn man soviel arbeiten muss.

assalamu


Ich antworte es dir inschaAllah, und wie ich dir sagte, am Wochendene habe ich meistens Zeit für die offenen Threads.

Die Leute, die UnsichbarerGeist kennen, wissen wir er argumentiert und viele gegen den Islam aggiert. Ich würde sagen, wir behandeln erstmal dieses Videos und gehen später auf andere Videos ein.
Falls es Leute gibt, die es nicht mögen Videos zu sehen, die gegen den Islam sind, weil sie angst haben, dass der iman sinkt, würde ich es euch einfach abraten sie zu sehen. Leute die es gewohnt sind: Wie immer widerlegen :grin:

Ich warte dann auf die Antort/en. Nochmals danke an Abu Bakr, dass er sich bereit erklärt hat das zu tun und diese Idee dazu hatte. ;)


Ich würde auch den Geschwistern abraten sich diese Videos anzuschauen, sei es denn sie sind häufit im Gespräch mit Atheisten. Aber die Videos von UG sind wie die Videos von Hamza von Al Batil, sie drehen den Kopf durch, wenn man kein Wissen hat, und nicht in die Tiefe der Dinge abtauchen kann. Und dann bleiben diese Gedanken im Kopf, bis man eine Widerlegung gefunden hat. Und wie ich auch immer gezeigt habe, nachdem ich die Videos von UG widerlegt habe, solche Videos bauen eigentlich auf Lügen, deshalb derjenige, der sie sieht und denkt, dass wäre eine Wahrheit, was drin ist, der wird durch Lügen verführt. Und wenn er unglücklich ist, und keine Widerlegung gefunden hat, dann verliert er seine Religion durch einen Mythus!

berkanzero hat geschrieben:Dann gehen wir mal ins Sachliche. Hier ist das zweite Video von UnsichabrerGeist: Das leben ist ein Test?

http://www.youtube.com/watch?v=asVUki67 ... ure=relmfu


Bruder ich würde vorschlagen jedes Video in einem separaten Thread in dem Raum der Atheisten, und schreibe einen entsprechenden Titel des Videos auf dem Thread oben, damit die Leute wissen, ob es sich interessiert sich das Viedo anzuschauen.

Ich fange inschaAllah direkt gleich mit der Widerlegung an ;)

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Abu Bakr response

Beitragvon AbuBakr » Sa Mär 17, 2012 9:36 am

assalamu

Ich antworte nun auf das Video inschaAllah in folgenden Punkten:

1) UnsichtbarerGeist widerspricht sich von sich, wenn er als Titel angibt: Muslime glauben, dass das Leben eine Prüfung ist, und danach zeigt er im Video selber, dass das Leben wirklich eine Prüfung ist. Jedoch der Prüfung soll für die Muslime: Gott zu glauben, was er mit Ja Antworten dargestellte, und die Prüfung laut ihm: schlechte Lehren nicht zu akzeptieren, selbst wenn sie von hocher Auterität stammt. Und in der Prüfung der Gläubigen bestraft Gott, und in der Prüfung der Atheisten bestrafen die Menschen sich selbst, wenn sie schlechte Lehren folgen. Deshalb müssten wir den Titel des Videos so umändern:

(Die Atheisten glauben daran, dass das Leben eine Prüfung ist, und dass der Mensch der Prüfling und der Prüfer und der Bestrafer ist)

Hä!! Wie soll der Mensch Prüfling und Prüfer und Bestrafer sein?? Geht das überhaupt??? Natürlich geht es nicht, aber nur für Atheisten wie UG geht es :lol: Stellt ihr euch mal, dass ein Richter ist gleichzeitig der Beklager, der Beklagte und der Richter!! Kann es in einem solchen Gericht überhaupt von Gerichtigkeit die Rede sein?? Oder besser nehme ich dasselbe Beispiel von UG: Stellt euch vor in einer Klasse, der Lehrer und der Schüler ist nur eine Person, die selbst den Unterricht hält, und danach sich eine Hausaufgabe gibt, und danach sich prüft, und entscheidet, ob sie bestanden hat! Das kling sehr verrückt an, oder :lol: :lol:

Das ist die Welt der Atheisten, eine verrückte Welt, die wir als normal denkende Menschen nicht nachvollziehen kann. Also dieses Video passt im Ganzen nicht mit der Logik zusammen.

2) Wer gemerkt hat, hat UG in dieser Prufüng zugegeben, dass es 2 Positionen gibt: Lehrer, und Schüler, und dass der Lehrer eine höhere Autorität hat, als der Schüler. Und ohne diese 2 Autoritäten hätte er sein Video nicht machen können, denn er müsste dann den Lehrer auch als Schüler darstellen. Er sagt auch im Video: (Die Prüfung des Lebens ist, dass man an die schlechten Lehren denken und ablehnen soll, selbst wenn man sie von einer höheren Autorität bekommt)
Das heißt, UG bestätigt die höhere Autorität undirekt. Wer ist denn diese höhere Autorität?? Wir haben nur folgende Optionen:

a) Der Staat? Das geht aber nicht, weil der Staat aus uns gebildet ist. Und der Staat entnimmt ihre Autorität von den normalen Bürger, und regiert, wie sie wollen. Das würde aber mit dem Beispiel nicht passen, denn der Lehrer bekommt seine Autorität nicht von den Schülern, sondern von einer höheren Institution, die ihm gebildet hat! Und das kann nicht auf Staat übertragen werden.

b) Das Leben und die Natur? Kann die höhere Autorität das Leben sein, das uns prüft und bestraft?? Aber was ist das Leben?? Wir sind das LEben und bilden das Leben. Wenn das das Leben wäre, dann wäre das natürlich auch wieder unsere Autorität gewesen, was aber nicht stimmen kann, der der Lehrer muss eine höhere Autorität haben, als unsere.

c) Gott und die Propheten? Und das ist die einzige mögliche höhere Autorität, die ihre Autorität nicht von uns bekommt, sondern von sich aus. Somit kann der Lehrer im Video von UG nur Gott sein, jedoch ohne ihn mit einem Lehrer zu vergleichen, erhaben sei Gott von einem solchen Vergleich. Es geht ja nur um den Beweis, jedoch nicht um den Vergleich.

Nun was ist das Ergebnis dieses Punktes?? UG hat zugegeben, dass es in diesem Universum eine höhere Autorität gibt, die im Video der Lehrer darstellt, und diese Autorität kann nur Gott sein. In anderen Wörtern das Video von UG beweist die Existenz Gottes, und ist dem UG dumm gelaufen ein solches schwaches Video hochzuladen. Ich bin aber gewohnt, dass alle Videos der Atheisten immer das Gegenteil beweisen. Denn auf die Existenz Gottes baut jede weitere Logik, und jeder der denken will, der kann nur auf die Existenz Gottes immer wieder zurückkommen. ;)

3) Nun kommen wir auf dem Punkt, auf dem UG viel bauen will: Gute und Schlechte Lehren, und dass man sich nicht für schlechte Lehren entscheiden will, selbst wenn sie von einer höheren Autorität kommen sollen. Der versteckte Sinn dahinter ist: Vielleicht ist die Prüfung Gottes je nicht an seine Vorschriften zu halten, sondern daran zu denken, und zu entscheiden, was davon gut, und was schlecht ist, und dann die schlechten Vorschriten Gottes abzulehnen.
Erstmals diese Logik ist total dumm, denn es gibt keinen, der Lügen begeht und uns schlechte Sachen befielt und danach von uns etwas Gutes erwartet. Ich erkläre es vielleicht etwas näher anhand des Beispiels: Der Lehrer im Video hat die Schüler belogen, und ihnen gesagt: Die Prüfung wäre, dass er auf Ja ankreutzt, egal was "Ja" ist. Und am Ende der Prüfung sagte er ihnen im Sinne: Ich habe euch veräppelt und belogen, die Prüfung war das gar nicht, die Prüfung war, dass ihr an die Antworten denkt!! Er stellt damit die höhere Autorität als Lügner und Betrüger dar, und dann auf einmal gibt er diesem Lügner ein ganz anderes Bild, und das ist das Bild desjenigen, der uns das Gute beibringen will. Ich sage UG und jedem, der diese Logik vertritt: Wenn der Lehrer lügt, um seine Schüler das Gute beizubringen, dann hat er ihnen nur das Lügen beigebracht. Und falls die Prüfung der Atheisten mit Lügen und Veräppelung anfängt, wie das Beispiel es deutlich macht, dann ist das ja die schlechte Lehre, die man unbedingt vermeiden soll. Die höhere Autorität der Muslime, und der Lehrer darf nicht lügen und andere veräppelt. SIe ist die ehrlichste überhaupt, was es gibt im Universum.

Was lernen wir aus diesem Punkt? UG widerspricht sich von sich, er rechtfertigt das Lügen, und will uns sagen, dass die höhste Autorität im Leben eine Veräppelung ist. Tja, was kann man dann von einer Welt noch erwarten, die eine solche Führung hat!! Natürlich wird eine solche Welt Chaos. Aber unsere Welt ist kein Chaos, sondern viel systematisch und das beweist, dass die höhste Autorität sehr ehrlich ist, und das beweist wieder die Existenz unserer Autorität und unseren Lehrer und nicht seinen. Das beweist also die Existenz Allahs. Wieder dumm gelaufen von UG. ;)

4) Ich mache weiter mit "Gute und schlechte Lehren":
Nachdem wir gesehen haben, dass es unbedingt eine höhere ehrliche Autorität gibt, müssen wir prüfen, ob diese höhere Autorität uns gute, oder schlechte Lehren gegeben hat. Wir müssen auch auf die Beispiele von UG eingehen, ob der Islam wirklich schlechte Lehren beinhaltet.
Bevor wir das aber machen, müssen wir denken, was ist denn "gute Lehre" und was ist "schlechte Lehre"? Wer kann das entscheiden?? Für UG war es zum Beispiel im Video eine gute Lehre, dass der Lehrer seine Schüler belügt, und veräppelt! Und da frage ich mich, kann ein Mensch, der sowas als gute Lehre sieht, einmal zwischen Gut und Schlecht unterscheiden? Diejenigen, die das Lügen als Gut empfinden, haben sicherlich keine Mangel an das Video von UG gefunden, denn das passt ja ihrer Logik, aber diejenigen, die das Lügen als schlecht empfinden, sie werden sich über eine solche "gute" Lehre lächerlich machen. Jedoch immerhin wer entscheidet drüber?? Wir oder UG??
Ich gebe die Antwort anhand dem Video von UG, und denke, dass ich damit auch sehr gerecht bin: UG hat im Video die Entscheideung der höheren Autorität, sprich dem Lehrer überlassen. Das machte er, als er dem Lehrer überlassen zu entscheiden, was genau die Prüfung war, ob mit Ja ankreuzen, oder die Lehren zu prüfen. Das heißt wir stehen hier an der Stelle, wo wir uns zwischen einem zu entscheiden haben:

a) Wollen wir als höhere Autorität einen Lügner nehmen, dann müssen wir Atheisten werden, und da müssen wir auch wissen, dass alles was uns diese Autorität gibt, sei es denn die Natur, oder das Leben, oder der Mensch, eine Lüge ist.

b) Oder wollen wir als höhere Autorität Allah uns seine Propheten nehmen, die die Lügen und Veräppelung in ihren Lehren verboten haben?

Wenn wir uns für Punkt (a) entscheiden, dann müssen wir wie die Atheisten selber entscheiden, was gut und was schlecht ist, oder irgendeinem Philosoph folgen, oder aber einfach an das Gesetz der Dschungel glauben, dass der stärkere der bessere ist. Und in allen Fällen wären wir wirklich Tiere wie alle anderen Tiere, und keine Menschen, denn wir verlieren alles, was uns von den Tieren auszeichnet.

Und wenn wir uns für die ehrliche Autorität entscheiden, dann überlassen wir Gott und seinen Propheten uns zu erklären, was gut und was schlecht ist.

Wir Muslime sowie mit uns auch die Christen und Juden, haben uns schon längst für die göttliche ehrliche und vertrauenswürdige Lehre entscheiden, und wollen in keinem Dschungel leben, wo ein Tier uns erklärt, was gut und was schlecht ist. Nur Gott hat das zu bestimmen, und keiner, der das Lügen rechtfertigt, oder die höhste Autorität der Welt als Lügner darstellt, wie UG.

Diese Antwort alleine reicht um UG und co schon fertig zu machen, und aus ihren eigenen Philosophie die Wahreit zu entnehmen. Ich fidne eigentlich die Beispiele von UG sehr gut, um die Existenz Gottes zu beweisen, und SubhanaAllah wenn er uns durch einen Atheisten seine Existenz deutlicher macht. Das ist wahrlich das Wunder aller Wunder, und der Beweis der Wahrheit des Islams ;) Das heißt theoretisch reicht diese Antwort auf UG aus, aber wie gewohnt ich gehe auf die Details der Lügen über den Quran ein, damit keiner noch daran verzweifelt, dass es im Quran schlechte Lehren gibt. Das mache ich aber in meinem nächsten Beitrag, denn ich muss nun leider gehen.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: UnsichtbarerGeist Widerlegung: Das Leben ist eine Prüfun

Beitragvon berkanzero » Sa Mär 17, 2012 10:00 am

bismillah

Mashallah Bruder :smile:

Hier noch ein Kommentar falls du dazu was sagen willst: "Kannst Du einen Kuchen backen, der so ist, wie der von meiner Oma? Wenn nein: Ist meine Oma deshalb ein Prophet?"




Ich antworte es dir inschaAllah, und wie ich dir sagte, am Wochendene habe ich meistens Zeit für die offenen Threads.



Die Beiträge sind manche etwas älter, sind alle im Wissenschaftlichen/Atheistischen Bereich.
Ich mache dann die Videos in einem extra Thread.

assalamu
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm

Re: UnsichtbarerGeist Widerlegung: Das Leben ist eine Prüfun

Beitragvon AbuBakr » Sa Mär 17, 2012 5:03 pm

assalamu

berkanzero hat geschrieben:Hier noch ein Kommentar falls du dazu was sagen willst: "Kannst Du einen Kuchen backen, der so ist, wie der von meiner Oma? Wenn nein: Ist meine Oma deshalb ein Prophet?"


Ok die Frage zeigt eine Analogiefehler und eine falsche Logik, und damit kann man nichts beweisen. Denn es ist doch jedem bekannt, dass es keine 2 Menshen gibt, die etwas idemntisch machen. Selbst diese Oma, die einmal Kuchen macht, kann sie selber niemal einen zweiten identischen Kuchen backen. Es gibt immer Unterschiede zwischen den Taten. Deshalb muss man die Frage von UG etwas korrigieren: Kann die Uma 2 Mal denselben Kuchen machen? Die Antwort ist nein. Die Schlussfolgerung wäre dann: Deshalb ist seine Oma kein Prophet ;)

Aber auch falls seine Oma Kuchen kann, können doch auch alle Menschen Kuchen machen, auch wenn sie anders ist. Deshalb ist es nichts besonderes Kuchen zu machen, und kein Wunder. Aber wenn seine Oma wie Jesus as. Tote auferwecken würde, oder wie Muhammad saw. blinde Menschen mit Spucke heilen kann, dann muss man sich die Frage stellen, ob seine Oma wirklich ein Prophet ist. Denn diese Taten sind keine Kuchen und kann nicht jeder machen. Ich verstehe deshalb nicht, wie er mit diesem Beispiel etwas anfangen will !!


Nun komme ich auf das Video zurück, und nehme die Argumente von UG, dass der Islam bzw der Quran eine falsche Lehre wäre:

1) Jeder, der die Prüfung nicht besteht, der wird gefoltert. Im anderen Sinne: Jeder Ungläubige wird gefoltert. Das soll eine schlechte Lehre sein, die man abwählen soll!

Ich verstehe nicht, warum die Atheisten vor dem Versuch ihrer Religion sich nicht die einfache Dinge im Leben nicht betrachten. Wie wir vorhin gesehen haben, ist das Leben und die Natur für die Atheisten der Lehrer, der die höhere Priorität erlangt, deshalb heißen die Gesetze für die, die alles danach geht Naturgesetze. Dann lasst uns doch bitte mal prüfen, ob der islamische Prinzip, dass wer die Prüfung nicht besteht, gefoltert wird, auch ein Naturgesetz ist oder nicht! Wenn das ein Naturgesetz ist, dann hat die höhste Priorität der Atheitsen auch dasselbe entschieden, dass wer nicht besteht, gefoltert wird. Und die Atheisten glauben an diese Priorität und Natur, leugnen aber Gott!

Wir schauen einfach in der Natur, und der beste Ort, wo man hinschaut ist ein Dschungel. Werden dort Wesen bestraft, und andere gefoltert, und fallen dort Wesen in der Prüfung durch?? Ich glaube reicht es vollkommen aus sich folgendes Video anzuschauen, um zu wissen, was dem Tier im Video geschehen, als er die Machtprüfung des Lebens nicht bestanden hat:



Ihr kennt sicherlich noch viele anderen Beispiele von der Qual der Tiere im Dschungel.
Ich galube die Natur ist eine große Prüfung mit jeder Menge Arten von Folter, wie Krankheiten und Tode, viel mehr als was man bei den Menschen findet. Gerade wird der Dschngel als Beispiel eines Lebens gehalten, das keine Gerechtigkeit und voller Folter und Qual hat.

Was bedeutet das für die Atheisten? Existiert keine Natur, wenn die Naturgesetze die Folter systematisieren, und fast jedes Wesen foltern im Leben?? Ist die Natur schlecht, wenn sie dieses tut?? Oder ist das das erste Gesetz der Welt, dass alles in diesem Universum bis auf den Schöpfer geqäult werden soll zumindest einmal, damit es keine absolute Gerechtigkeit auf der Welt gibt, bis auf die Gerechtigkeit Gottes?

Wenn also die Natur mit dem Folter verbunden ist, und die Folter eine schlechte Lehre sein soll, dann ist die Natur und die Naturgesetze eine schlechte Lehre auch. Jedoch die Atheisten lernen sie und glauben an die Naturgesetze! Wir sagen dann, wenn man die Lehre des Folters als schlecht empfinden und ablehnen soll, dann zeigt uns, wie ihr die Naturgesetze ablehnt? Das werden sie nicht tun, denn sie wissen, dass die Naturgesetze, die das Folter aller Wesen beinhalten, die beste Lehre ihrer elt ist, und auf die baut der Mensch seine Stärke überhaupt.

Ich nehme es aus einem anderen Aspekt. Wie wäre die Welt, wenn die Taten keine Konsequenzen hätten. Ich meine, wenn die beiden gleich wären, derjenige, der die Prüfung besteht, und der andere, der zur Prüfung gar nicht kommt. Wenn die beiden gleich bestehen würden, dann würde keiner mehr zur Prüfung kommen, oder dann werden einige zur Prüfung kommen, aber dann eine Anklage gegen den Prüfer stellen, der alle gleich bestehen ließ. Das wäre vollig ungerecht, wenn Atheisten und Gläubige dieselben Ergebnisse bekommen. Aber nein, Gott ist gerecht, und er wird die Natur, an die diese Atheisten glauben, erlauben die Ungläubigen zu foltern, wie die Tiere im Dschungel gefoltert werden. Das ist sicherlich nicht der Wille Gottes dabei, sondern das woran die Atheisten glauben. Er behandelt sie nur nach ihrem Glauben: Sie glauben an die Natur, und die Natur ist voller Qual, deshalb wird ihr Leben auch voller Qual. Ich denke die Lehre Gottes ist die absolute gerechte und die beste, was es überhaupt geben kann. Was könnte Gott besser machen, als jeden zu geben, was jeder will?? Gläubige wollen Gottes Barmherzigkeit, und Atheisten und Ungläubige wollen die Qual der Natur. Das ist doch eine sehr gute Lehre und UG kann sich aussuchen, was er will. Er will sich der Natur übergeben, und dem Dschungelgesetz und soll auch seine Macht in der Hölle probieren, ob er die Natur besiegen kann. SubhanaAllah Allah ist absolut gerecht, Atheisten glauben an die Dschungelgesetze, und werden danach gerechtet ;)

2) Gott ist Barmherzig und Allerbarmer, obwohl er foltert: Natürlich ist er Allerbarmer und Barmherzig, wenn er mit Gerechtigkeit richtet, und jedem nach seinem Glauben richtet. Welche Barmherzigkeit ist noch mehr als das? Wenn die Atheisten nicht ins Paradies wollen, warum soll er sie zwingen ins Paradies zu gehen? Sie gehen in die qualvolle Natur, wo sie am besten leben wollen. Sie kriegen, was sie wollen. Sie müssen sich sogar bei Allah bedanken für seine Gnaden, dass er ihnen ihre Träume realisiert.

3) Fragen sind nicht ewünscht. Das soll nun eine islamische Regel sein?? Das ist doch die Dummheit an sich, sowas vom Islam zu behaupten. Natürlich soll jeder Muslim nach allem fragen, woran er tun oder glauben soll. 16:43 (So fragt die Leute der Ermahnung, wenn ihr (etwas) nicht wißt.)
Fragen sind sogar Pflicht im Islam!!

4) UG bringt dann Vers 21:30 (Sehen denn diejenigen, die ungläubig sind, nicht, daß die Himmel und die Erde eine zusammenhängende Masse waren? Da haben Wir sie getrennt und aus dem Wasser alles Lebendige gemacht. Wollen sie denn nicht glauben?) Und danach sagte er: Wir wissen, dass die Erde nicht durch eine Trennung zwischen Himmel und Erde entstanden ist.

Ich denke diese Aussage von UG ist vollig unwissend. Denn Allah swt. sagt nicht, dass dadurch die Erde entstanden ist, und UG hat da gelogen. Allah sagt: Die Erde und Himmel warem zusammen und wurden getrennt, und wie sollen sie zusammen gewesen sein, wenn die Erde gar nicht existierte! UG lügt um einen Fehler im Quran zu erfinden. Jeder, der die Urknalltheorie kennt, der weißt, dass die Erde und Himmel tatsächlich einen Ursprung hatten, wie das ganze Universum, und alles hat sich dann von diesem Ursprung getrennt. Der Quran hat sich richtig ausgedrückt. Ich habe zu diesem Vers ein schönes Video im Youtube:



5) Er sagt, dass der Mensch nicht aus Wasser gemacht worden ist!! Ich verstehe nicht, wo im Quran steht, dass der Mensch aus reines Wasser gemacht wurde?? Das steht nirgendwo im Quran. Es steht aus Lehm, und Lehm beinhaltet Wasser und andere Komponente. Und das sind genau die Inhalte des menschlichen Körpers. Warum will UG unbedingt Sachen über den Quran lügen, wenn er nicht weiterweißt!

6) Die Muslime interpretieren angeblich flexible, und kommen drauf, das all diese Punkte richtig sind. Das ist aber schwachsinn, denn wie ihr in den beiden Beispielen seht, habe ich gar nichts interpretiert, sondern zeigte ich nur, wie UG über den Quran lügt. Wenn die Lügen aufzuklären von den Atheisten als Interpretation gesehen wird, dann was ist denn Lügen für sie. Aber es ist schon klar, dass wer die höhere Priorität als Lügner darstellt, dass er selber lügt.

7) Der unterste Himmel beinhaltet Lampen, die Satane verfolgen. UG bringt hier den Vers 67:5 (Wir haben ja den untersten Himmel mit Lampen geschmückt und haben sie zu Wurfgeschossen gegen die Satane gemacht. Und bereitet haben Wir für sie die Strafe der Feuerglut.) UG behauptet, dass wir den untersten Himmel als das ganze Universum bedeutet. So sollen wir es gedeutet haben! Aber wo ist sein Beweis dafür, dass wir es so deuten? Im Gegenteil die Lampen, die gleich den Himmel schön machen, und die Satane verfolgen, sind nicht die Sterne im ganzen Universum, sondern die brennenden Lichtkörper (Sternschuppen), die aus Körpern bestehen, die auf einer sehr schönen Weise durch die Reibung mit der Luftschichten verbrennen, wenn sie sich der Erde nähern. Also sie sind in den untersten Himmel, denn sie brennen nur an den untersten Himmel, und nicht im ganzen Universum, wie UG behauptet. Allah hat diesen Schmuck und Lichtkörper des untersten Himmels, die den Satanen verfolgen, woanders im Quran beschrieben:
15:18 (außer demjenigen, der verstohlen zuhört, worauf ihn eine deutlich erkennbaree Sternschnuppe verfolgt.)
37:10 (außer jemandem, der rasch etwas aufschnappt und den dann eine durchbohrend helle Sternschnuppe verfolgt.)
72:9 (Und wir pflegten ja an Stellen von ihm Sitze zum Abhören einzunehmen; wer aber jetzt abhört, der findet eine auf ihn wartende Sternschnuppe.)

Das ist einer dieser Sternschuppen, die wirklich in den untersten Himmel existieren. Sie beschmenken wirklich den Himmel:



8) UG leugnet im Video die Satane und den Glauben daran, denn man sie noch nicht gesehen hat. Ich sage ihm: Er heißt doch UnsichtbarerGeist. Wie woll es ihn (Geist) geben, wenn man ihn noch nicht gesehen hat?? Ich schließe damit: Der Glaube, dass es einen UnsichtbarerGeist gibt, ist mit dem Glauben identisch, dass es Satane gibt. Will er die Satane leugnen, dann verliert er seine Existenz, und somit wird die Leugnung eines nichtexistierenden Menschen auch nichtexistieren. Ich denke, das reicht ihm, aber er soll uns auch mal erzäheln, wie er an den Urknall glaubt, obwohl keiner ihn gesehen hat. Wie glaubt er daran, dass es keinen Gott gibt, obwohl das keiner gesehen hat :lol:


9) Er bringt die ersten Verse von Sure 9:
1 "Eine Lossagung von Seiten Allahs und Seines Gesandten an diejenigen unter den Götzendienern, mit denen ihr einen Vertrag abgeschlossen habt. " 2 "Nun zieht im Land vier Monate umher und wißt, daß ihr euch Allah nicht entziehen könnt, und daß Allah die Ungläubigen in Schande stürzt!..."
Er zitiert auch, dass man diese Kuffar töten soll, und nennt das als Kriegsprädigt.
Und warum darf es kein Kriegspredigt im Islam geben?? Warum darf man diejenigen nicht töten, die andere töten? Warum darf man nicht diejenigen töten, die Kriege verursachen und für Unruhen in der Gesellschaft sorgen, durch die noch viel mehr Menschen ums Leben kommen??

Ich benutze wie gewohnt die Sprache von den Atheisten, die sie immer behaupten zu sprechen, jedoch damit nichts zu tun haben. Das ist die Sprache des Wissens. Machen wir eine kleine Berechnung durch ein kleines Beispiel und sehen wir die Wahrheit:

In einem Dorf keben 1000 Leute. Unter diesen 1000 gibt es 10 böse, die immer Streit auslösen, und unschuldige Menschen töten, und jede böse Tat nicht sparen. Jeder von diesen 10 Leuten tötet im Jahr durchschnittlich 3 Leute. Nehmen wir an, und das ist auch richtig so: Der Regierer will das Leben jeden Menschen erretten, und keinen Menschen töten, damit UG und die Atheitsen ihn als einen guten Menschen sehen. Was wäre die Konsequenz?
Jedes Jahr werden 30 unschuldige Leute durch den Mord dieser 10 sterben. Nun wie kann man mehr Ruhe und Gerechtigkeit gewinnen? Indem man die 10 mordern lassen, wodurch man im Jahr 30 gute Menschen verliert, oder die 10 bösen Menschen mit Recht zu töten, und dadurch gewinnt man das Leben der anderen 30?? Natürlich mathematisch gesehen, sollte man das Leben der 10 auf keinen Fall schützen, denn man dadurch 30 Unschuldige tötet. Man soll die 10 töten, und das ist die absolute Barmherzigket Gottes. Denn wie soll er mit den 30 barmherzig sein, wenn er ihr Leben nicht beschützt hätte? Und zu den 10 Mordern war er gerecht, und hat ihnen mit der Gerechtigkeit gerechtet.
Was ich aber nicht verstehe, wenn die Atheisten sehen, wie viel Qual Krankheiten und Katastrphen in der Natur gibt, und glauben, dass es nichts nach dem Tode geben wird, warum sind sie dann sauer, wenn der Quran, oder die Bibel zum Töten der Ungläubigen rufen? Das ist laut der atheistischen Logik eine Befreiung von der Qual. Oder wissen die Atheisten, dass die Qual nach dem Tode viel mehr als die davor, deshalb sehen sie den Mord als schlecht und das sparen des Lebens als Gut?? Glauben sie wirklich, dass es nichts nachdem Tode geben wird, dann sollen sie sich freuen, getötet zu werden, und nicht anders rum. Und wie gesagt, Allah gibt ihnen, was sie wollten.

10) Danach bringt UG den letzten Vers, den er in diesem Video kritisiert hat:
4:34 (Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben. Darum sind die rechtschaffenen Frauen (Allah) demütig ergeben und hüten das zu Verbergende, weil Allah (es) hütet. Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, - ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Allah ist Erhaben und Groß.)
Er will behaupten, dass dieses nicht von Gott stammen könnte.

Ich muss sagen, dass UG sowie die anderen Islamfeinde sonst nichts anderes im Quran finden, ausser diese Verse, die er gebracht hat. Deshalb widerholen sie diese Verse fast in jedem Video.

Nun ist das eine schlechte, oder eine gute Lehre, was im Vers steht? Bevor wir entscheiden müssen wir überhaupt wissen, was im Vers steht, und das unabhängig von UG und seiner, wie bisher bewiesen, Dschungellehre:
Ist das nun gut, oder schlecht wenn Allah sagt: "Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen"?? Wenn Allah dem Mann eine Verantwortung gibt, dann macht ihm seine Prüfung doch schwerer und nicht leichter. Oder ist es für die Atheisten, je mehr Verantwortung, desto mehr Vorteil?? Es ist genau im Gegenteil. Der Mann trägt die Verantwortung für seine Frau, und der Vers erklärt warum: "wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben" Weil sie für die Unterhalt der Frau verantwortlich sind, und weil Allah ihnen die Macht und Fähigkeit gegeben hat, diese Verantwortung zu übernehmen. Ist das schlecht oder gut für die Frauen, wenn ihre Männer für sie verantwortlich sind?? Oder sollen die Muslimas wie die atheistischen Frauen im Dschungel leben, keiner fragt nach ihnen und kener kümmert sich um sie?? Nein die Lehre des Qurans ist hier ausgezeichnet und sogar für beide Mann und Frau. Die Frau muss nicht arbeiten gehen, und trotzdem lebt sie so gut wie die athestische Frau, die arbeiten gehen soll, um überhaupt überlebensfähig zu sein (Dschungelprinzip). Und der Mann ist mit diesem Gesetz auch vollkommen zufrieden, wiel er als Verantwortliche auch die richtige Position nimmt, und die Familie führt.

Nun kommen wir auf den Teil des Verses, wo die meisten als Beleidigung der Frauen sehen, und das ist die Anweisung Allahs:

Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, - ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie.

Die Erlabnis Allahs, dass der Mann seine Frau schlägt, ist keine offene Erlaubnis, und wer sagt: Jeder Mann darf seine Frau irgendwann schlagen, der lügt über Allah und den Propheten.
Allah sagt im Vers, dass im Falle, dass die Frau eine Widersetzlichkeit gegenüber den Mann zeigt, dann hat der Mann sie in der Reihenfolge zu ermahnen, wie Allah sagte: 1) Ermahnen, 2) Verlassen im Bett, und dann als letzter Versuch die Familie zu retten: 3) zu schlagen, und wenn die Frauen dann mit dem Widerstand in der Familie und mit dem Streit aufhören, dann hat der Man laut dem Vers kein Mitte gegen sie, das heißt der Mann darf seine Frau, weder böse ansprechen, noch im Bett vermeiden, noch schlagen, wenn die Frau keine extrem schlechte ist, mit der der Mann die Probleme lösen kann!

Nun was ist denn die atheistische Lehre in dieser Hinsicht?? Die atheistische Lehre ist die Dschungellehre, und wir wissen, wie der Löwe mit seinen Weibern umgeht. Ein Löwe hat mehrere Weiber, die für ihn jagen, und er einfach fressen geht. Sollte eine der Weiber sich an diesem Gesetz nicht einhalten, sie wird getötet. So ist die Lehre der Atheisten (Wer mehr Macht hat, der hat mehr Recht). Was ist besser???

Natürlich Allahs Lehre ist in jeder Hinsicht besser, und sogar nicht einmal vergleichbar mit der Lehre jeder anderen Lehre.

11) Gott soll unseren Verstand einschränken, und uns zum Glauben durch Angst bringen, weil er uns droht!
Ich will den Satz anders ausdrücken, dmit man erkennt, dass diese Aussage schwachsinn ist: Die Atheisten wollen uns zum Unglauben bringen, indem sie die Strafen und die Warnungen Gottes leugnen, und sich über den Glauben lustig machen. Das heißt, nicht Gott führt uns durch Strafen, sondern die Atheisten wollen uns durch Leugnung der Strafen verführen. Sonst das ganze Leben ist voller Strafen und wir erkennen keinen Ort in diesem Leben, wo nichts bestraft wird. Heißt das, dass alles nun unterdrückt wird, damit es glaubt?? Wenn ja, dann ist der Gott, der alle Wesen bestrafen kann, kann uns auch bestrafen, und verdient anerkannt zu werden. Aber die Atheisten sehen anscheinend nicht mal vor ihren Augen, und erkennen scheinbar weder die Krankheiten, noch die Qual noch den Tode, damit sie Allah nicht anerkennen zu müssen. ;)

12) UG sagt: Viele Kriege entstehen dadurch, dass irgendwelche Menschen sich hinter unmoralischer Führung und unethischen Glauben stellen.
Ich muss ihm zum ersten Mal zustimmen. Und der erste unethtische Glaube ist der Atheismus. Wir stellen uns nicht dahinter, sondern stellen uns hinter dem Gott, der jedem gibt, was er sich wünscht! Wünscht sich UG die Qual der Natur, dann bekommt er sie.

13) UG sagt: Durch unseren Glauben werden wir zurückbleiben!!
Ich denke er irrt sich da, oder spricht er von den Christen, und nicht von den Muslimen. Er soll einen Blick in die Geschichte machen, und wie der islamische Staat kurz nachdem Propheten saw. die meist entwickelte Staat der Welt war, wo die Westler sich gegenseitig am kämofen waren. Wir haben das Wissen der Griechen beschützt und weitergeleitet, aber was waren die Muslime vor dem Islam?? Beduinen in einer Wuste, die sonst nichts hatten. Und von Beduinen zu Weltführer sind sie geworden. Die unterentwicklung der Menschen heutzutage liegt nur daran, dass wir den Glauben verlassen haben. Deshalb die Aussage von UG ist völlug unwissend und reine Lügen. Sie kann nur auf die Christen übertragen werden, aber nie auf die Muslime. Denn als die Kirche herrschte herrschte auch gewalt und Unterentwicklung in Europa.

Und am Ende des Videos bringt UG wie immer ein Bild um die Menschen zu emutionell manipulieren und sie vom Denken an den lustigen Inhalt des Vedeos abzulenken.

Ich habe keinen Kommentar zum Video ausser zu sagen: Er soll sich bei der Natur beschwerden, die den Menschen zum Gott geführt hat. Ob man nun unter Steinen stirbt, oder in einer Hölle verbrannt wird, ist eigentlich egal, und wir haben gesehen, wie UG sich für die Hölle entscheidet, warum soll er den anderen verbieten unter den Steinen zu sterben?? Die Natur von UG lässt auch viele Wesen unter Steinen sterben, er braucht uns nicht sowas vorspielen :lol:

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: UnsichtbarerGeist Widerlegung: Das Leben ist eine Prüfun

Beitragvon berkanzero » Fr Mär 23, 2012 3:10 pm

assalamu bismillah

Sehr gute Antwort bis auf eine kurze Sache worauf ich eine kurze Frage hätte:


Ok die Frage zeigt eine Analogiefehler und eine falsche Logik, und damit kann man nichts beweisen. Denn es ist doch jedem bekannt, dass es keine 2 Menshen gibt, die etwas idemntisch machen. Selbst diese Oma, die einmal Kuchen macht, kann sie selber niemal einen zweiten identischen Kuchen backen. Es gibt immer Unterschiede zwischen den Taten. Deshalb muss man die Frage von UG etwas korrigieren: Kann die Uma 2 Mal denselben Kuchen machen? Die Antwort ist nein. Die Schlussfolgerung wäre dann: Deshalb ist seine Oma kein Prophet


Was meintest du mit falscher Analogieschluss?? Ich glaub er meinte ja die Herausforderung vom Qoran an die Menschen, eine Sure gleicher Art hevorzubringen. Also das, wenn ich den Kuchen nicht (Geschmacklich und äußerlich ) so hinkirege und der nicht so gut ist wie von der Oma, dann ist die Oma ein prophet, weil wir dann sozugen die Herausforderung ein Kuchen gleicher Art herzustellen fehlgeschlagen hätten. Das meinte er, außer du wusstest jetzt, was er meinte und ich irrte mich :lol:
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron