Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Das Glaubensfundament der Ismailiten

Ismaeliten sind eine religiöse Gruppe, die aus Schiitentum stammt, und nur 7 Imame anstatt die 12 anerkennt. Deshab werden sie 7-Imamiten genannt.
Forumsregeln
Beleidigung von Personen ist streng verboten!

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Di Aug 31, 2010 7:21 am

Salam,

-Aber wo ist der Beweis das "die Imame" zu jeweiliger Zeit den Koran interpretieren dürfen?
-Wo im Koran bzw Sunna ist dieser Beweis vorhanden?


In der Sure 24:35 steht der Beweis.

-24:35 ist kein Vers der den Kern der Ahlu sunnah belegt:) Gehen sie zu jedem Cemaa der Ahlu Sunnah und sie sehen das der Kern immer derselbe ist ;)
Wir reden hier vom Kern der Religion was in sure 3:7 gesagt wird und dort versagt ihre Religion genau wie die Ahmediyya versagt weil sie keinen Muhkam ayet bringen kann um ihren Kern zu belegen doch dass fordert der Vers in 3:7-ohne zu philosophieren,was Sie jedoch wider bei 24:35 tuen!
-Nein wir müssen die Verse nich rausnehmen sondern sie erklären sich mit Sunnah ABER andere wiederum kann niemand erklären denn nur ALLah kennt ihre Deutung.Und hier widersprechen sie sich widermal und behaupten ,dass man die Sachen trotzdem erklären die man nicht fassen kann obwohl Allah sagt in 3:7-NUR ALLAH KENNT IHR DEUTUNG! ABER DER KERN MUSS ALS MUHKAM VORHANDEN SEIN OHNE ZUR SUNNAH ZURÜCKZUGREIFEN ansonsten wäre es nicht MUHKAM!


Die Ahlu Sunnah kann mit dem Vers nicht bewiesen werden, die Ahlu Sunnah hat keine Imame die eine Ummah führt. Ich war bei 7 unterschiedlichen Scheiks, sie haben mir alle ohne Ausnahme den Vers unterschiedlich interpretiert.

Allah sagt im Quran in Sure 4 Ayat 59 das ausser Allah der Prophet und diejenigen zu befolgen sind, die die Befehlgewalt inne haben. Wer hat jetzt die Befehlsgewalt? Es muss ja jemand sein der durch Allah bevollmächtigt ist oder? Und Sure 36 Ayat 12. Hier hat Allah alles, also das komplette Wissen in den Manifestierten Imam übermittelt. Damit wäre 3:7 durch den Imam interpretierbar, weil er das gesamte Wissen verfügt.


-Das sind wider keine Muhkam Ayets:) in 48:10 gilt die Baya an den Propheten s.a.v!...


Die Baya gilt an den Propheten, an wenn hast du deine Baya abgelegt?
Wo steht im Koran: FOLGT NACH DEM PROPHETEN DEN IMAMEN DER ZEIT.......? Denkt man Allah will uns etwas verheimlichen und es erschwären?? Subhanallah


Nein, der Prophet sagt deutlich im Hadith, wer an den Quran und Ahl-ul-Bayt glaubt und folgt, wird nie irre gehen! Da ist nichts verheimlicht worden, man will ja nicht den Imamen folgen, somit ist man irregeleitet.

Salam
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Daveti99 » Di Aug 31, 2010 8:52 am

August hat geschrieben:In der Sure 24:35 steht der Beweis.


-Wo steht das bitte?

August hat geschrieben:Die Ahlu Sunnah kann mit dem Vers nicht bewiesen werden, die Ahlu Sunnah hat keine Imame die eine Ummah führt. Ich war bei 7 unterschiedlichen Scheiks, sie haben mir alle ohne Ausnahme den Vers unterschiedlich interpretiert.


-Was hat dieser Vers mit dem Kern der Religion zu tun? subhanallah wir reden vom Kern der Religion und dann gehen sie man zu den 7 sheiks von ahlu sunnh und fragen sie mal nach dem Fundamenten und schauen sie mal was für antworten sie bekommen! ;)

August hat geschrieben:Allah sagt im Quran in Sure 4 Ayat 59 das ausser Allah der Prophet und diejenigen zu befolgen sind, die die Befehlgewalt inne haben. Wer hat jetzt die Befehlsgewalt? Es muss ja jemand sein der durch Allah bevollmächtigt ist oder? Und Sure 36 Ayat 12. Hier hat Allah alles, also das komplette Wissen in den Manifestierten Imam übermittelt. Damit wäre 3:7 durch den Imam interpretierbar, weil er das gesamte Wissen verfügt.


-Das ist ihre Intepretation weil es nicht eindeutig ist:) Aber wir wollen eine eindeutige Aussage sonst nichts damit wir 3:7 gerecht werden! Ansonsten sind die qadianis ja auch richtig!

August hat geschrieben:Die Baya gilt an den Propheten, an wenn hast du deine Baya abgelegt?


-an Kuran und Sunnah denn das sagt uns der Prophet:)

August hat geschrieben:Nein, der Prophet sagt deutlich im Hadith, wer an den Quran und Ahl-ul-Bayt glaubt und folgt, wird nie irre gehen! Da ist nichts verheimlicht worden, man will ja nicht den Imamen folgen, somit ist man irregeleitet.


und wieder bestätigst du das dein Fundament im Koran nichr vorhanden ist.DANKE!
Und wie der Hadith at-thaqalayn zu verstehen ist ist in unseren Threads vorhanden!
ALSO NOCHMAL: Bitte zeige uns im Koran nur eine,wir wollen sogar nicht zig mal das es steht-obwohl es der Fall sein sollte,sondern nur eine klare deutlichen Vers sonst nichts! wo sogar der bindeste sagt: Ja die 7 Imamah sind auf HAK!ZEIGE SIE UNS BITTE DAS ALLAH SAGT: ES WIRD NACH DEM PROPHETEN IMAME GEBEN die die UMMAH FÜHREN UND DIES ZU DER JEWEILIGE ZEIT..Ist es so schwer ihren KErn zu zeigen?
ICh warte !
Benutzeravatar
Daveti99
 
Beiträge: 602
Registriert: Fr Apr 09, 2010 12:00 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Di Aug 31, 2010 3:17 pm

August hat geschrieben:Ok verstehe. Ich würde hier einen anderen Ausdruck wählen. Interpretieren. Das denke ich, ist ja erlaubt. Wenn man die Scharia anpasst ist es durch die Imame Legitim. Denn Sie haben die Befehlsgewalt auf Erden.


Wir haben das Problem schon bei der Festlegung des Imams. Du hast uns bisher keinen Beweis für die Bestimmung von Ismail, dmait wir noch seine Kinder als Imam anerkennen? Weiterhin gibt es weder Anpassung, noch Deutung, die sich mit Quran und Sunna wiederspricht. Wenn Allah sagt Betet und geht Pilgefahrt machen, und dein Imam sagt, braucht nicht pilgefahren, dann folgen wir Allah und lehnen wir deinen Imam ab. Und das ist tatsächlich einer der Gründe, warum wir eure Imame ablehnen, ist dass sie im Widerspruch mit dem Quran stehen, und jede Menge Quranverse verleugnen. Die Pilgefahrt ist zum Beispiel eine der Sachen, die im Vers 3:97 als Pflicht erklärt wird.

August hat geschrieben: Ja, der Kern der Religion muss deutlich sein, dann erkläre du mir bitte den Vers. Ich werden deine Erklärung nehmen und diesen einen Scheik zeigen und möchte dann wissen ob diese dann stimmt.

Jeder Sunnit kann dir den Vers auch erklären. Das ist kein Thema für uns, aber das heißt nicht, dass man nun einen Imam braucht, wenn man einen Vers nicht erklären kann. Denn die Verse, die wir nicht erklären können, wird euer Imam auch nicht erklären können, sei es denn er würde euch belügen. Denn Allah swt. sagt im Quran Vers 3:7, dass nur Allah den Sinn hinter diesen Versen kennt. Wie sagst du, dass euer Imam, diese erklären kann??

August hat geschrieben: Der Kern meiner Religion ist der Vers 24:35. Das ist unsere Interpretation die es zu verstehen gilt. Und wer sagt das auf Mutashabihat kein Glaube aufgebaut werden kann?


Wie kannst du den ganzen Quran ignorieren, und nur einen Vers als Kern deines Glaubens erklären? Wo sind die anderen Verse und die vielen Verse? Wo ist die Erklärung des Propheten saw.? Müsen wir alles ignorieren? Wenn ja, dann kannst du auch Ghadir Chum und Hadith Alkissa vergessen. Denn diese stammen aus der Sunna.

August hat geschrieben:Dann müssen wir ja alle Verse die darauf beruhen aus dem Quran herausnehmen. Einige Verse sind so aufgebaut, weil der menschliche Verstand es ansonsten nicht begreifen kann. Ismailis haben daher einen esoterischen Glauben. Das was man nicht fassen kann, wird verständlich gemacht. Das gibt es nirgendswo.


Wie kannst du sagen, dass ihr das verständlich macht, was man nicht fassen kann? Das gibt es wirklich nirgendwo, denn das ein Widerspruch ist. Was man nicht fassen kann, könnt ihr auch nicht fassen, sei es denn, euer Imam spricht irgendwas, und ihr glaubt, dass es richtig ist, was er sagt. Denn diese Sachen laut Vers 3:7 unverständlich bleiben sollen, und nur Allah kennt ihre Deutung.

August hat geschrieben:Ayate die Imame im Quran belegen:

4:59
36:12
48:10 (Note: an wenn gibt man jetzt den Treueschwur?)


Wir sehen die Verse mal zusammen:
4:59 (O die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und den Befehlshabern unter euch! Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.) Allah erwähnt am Anfang den Gesandten und die Befehlshaber, und dann später sagt er uns, dass wir unseren Streit vor dem Gesandten bringen sollen, ohne die Befehlshaber zu erwähnen. Du kannst daher nicht mehr behaupten, dass mit Gesandten die Imame gemeint sind, denn du für dich sind die Imame die Befehlshaber im Vers. Das heißt, es gibt 3, die da erwähnt sind: Allah, Gesandte und Befehlshaber. Wer sind diese Befehlshaber? Das sagt uns weder der Quran, noch die Sunna. Du deutest es einfach mit Imamen. Wieso sagt Allah swt. nicht Imamen, nd sagt Befehlshaber? Wusste er nicht, dass nur die Imame Befehlshaber sein sollen? Das wichtigste ist: Beim Streit sollen wir uns nicht zu diesen Befehlshaber richten, sondern zu dem Quran und zur Sunna. Imamat wird also im Vers eher widerlegt.

36:12 (Gewiß, Wir sind es, Die Wir die Toten wieder lebendig machen. Und Wir schreiben auf, was sie vorausgeschickt haben und (auch) ihre Spuren. Alles haben Wir in einem deutlichen Imam erfaßt.)
Ich habe woanders gesagt, dass mit Wort Imam auch die Gottesbücher gemeint sein können, wie 11:17 (Ist denn einer (den anderen gleich), der sich auf einen klaren Beweis von seinem Herrn stützt, und auf den ein Zeuge von Ihm folgt, dem die Schrift Musas vorausging als Imam und Barmherzigkeit?)

Hast du einen Beweis dafür, dass mit diesen Vers euren Imam gemeint ist? Sollen wir mal überprüfen, ob euer Imam alles weiß?

48:10 (Gewiß, diejenigen, die dir den Treueid leisten, leisten (in Wirklichkeit) nur Allah den Treueid; Allahs Hand ist über ihren Händen. Wer nun (sein Wort) bricht, bricht es nur zu seinem eigenen Nachteil; wer aber das einhält, wozu er sich Allah gegenüber verpflichtet hat, dem wird Er großartigen Lohn geben.)
Wer Treueeid an dem Propheten saw. gibt, der gilt al jemand, der Treueeid an Allah gibt. Denn das war der Befehl Allahs swt. Genau gilt das: Wer dem Propheten gehorcht, der gehorcht Allah, da Allah uns befohlen hat, dem Propheten saw. zu gehorchen. 4:80 (Wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah.) Das hat mit den Imamen gar nicht zu tun!!

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Sa Sep 04, 2010 6:39 pm

Salam,

Wir haben das Problem schon bei der Festlegung des Imams. Du hast uns bisher keinen Beweis für die Bestimmung von Ismail, dmait wir noch seine Kinder als Imam anerkennen? Weiterhin gibt es weder Anpassung, noch Deutung, die sich mit Quran und Sunna wiederspricht. Wenn Allah sagt Betet und geht Pilgefahrt machen, und dein Imam sagt, braucht nicht pilgefahren, dann folgen wir Allah und lehnen wir deinen Imam ab. Und das ist tatsächlich einer der Gründe, warum wir eure Imame ablehnen, ist dass sie im Widerspruch mit dem Quran stehen, und jede Menge Quranverse verleugnen. Die Pilgefahrt ist zum Beispiel eine der Sachen, die im Vers 3:97 als Pflicht erklärt wird.


Ja, als Pflicht für diejenigen ohne Führung. Es gibt noch eine andere Pflicht und die heisst gehorchen. Wenn nun die Sahabas nicht gehorchen was der Prophet in Ghadire Khum gesagt hat, dann ist jede andere Pflicht dahin.

Jeder Sunnit kann dir den Vers auch erklären. Das ist kein Thema für uns, aber das heißt nicht, dass man nun einen Imam braucht, wenn man einen Vers nicht erklären kann. Denn die Verse, die wir nicht erklären können, wird euer Imam auch nicht erklären können, sei es denn er würde euch belügen. Denn Allah swt. sagt im Quran Vers 3:7, dass nur Allah den Sinn hinter diesen Versen kennt. Wie sagst du, dass euer Imam, diese erklären kann??


Ok, falls jeder Sunnit den Vers 24:35 erklären kann, dann bitte erkläre sie mir.
Wie kannst du den ganzen Quran ignorieren, und nur einen Vers als Kern deines Glaubens erklären? Wo sind die anderen Verse und die vielen Verse? Wo ist die Erklärung des Propheten saw.? Müsen wir alles ignorieren? Wenn ja, dann kannst du auch Ghadir Chum und Hadith Alkissa vergessen. Denn diese stammen aus der Sunna.


Ja so ist es. Der Imam ist als Beweis und als Richtung ausreichend. Der Imam ist der Beweis. Mehr Beweise sind für meine Tariqa nicht nötig

Wie kannst du sagen, dass ihr das verständlich macht, was man nicht fassen kann? Das gibt es wirklich nirgendwo, denn das ein Widerspruch ist. Was man nicht fassen kann, könnt ihr auch nicht fassen, sei es denn, euer Imam spricht irgendwas, und ihr glaubt, dass es richtig ist, was er sagt. Denn diese Sachen laut Vers 3:7 unverständlich bleiben sollen, und nur Allah kennt ihre Deutung.


Wie ich schon Mehrfach erläutert habe. 3:7 sagt nicht aus, das es nur Allah sein muss. Diejenige die die Befehlsgewalt haben, dürfen es auch sogar der Prophet Muhammad sas. darf es.

Wir sehen die Verse mal zusammen:
4:59 (O die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und den Befehlshabern unter euch! Wenn ihr miteinander über etwas streitet, dann bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr wirklich an Allah und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist am besten und am ehesten ein guter Ausgang.) Allah erwähnt am Anfang den Gesandten und die Befehlshaber, und dann später sagt er uns, dass wir unseren Streit vor dem Gesandten bringen sollen, ohne die Befehlshaber zu erwähnen. Du kannst daher nicht mehr behaupten, dass mit Gesandten die Imame gemeint sind, denn du für dich sind die Imame die Befehlshaber im Vers. Das heißt, es gibt 3, die da erwähnt sind: Allah, Gesandte und Befehlshaber. Wer sind diese Befehlshaber? Das sagt uns weder der Quran, noch die Sunna. Du deutest es einfach mit Imamen. Wieso sagt Allah swt. nicht Imamen, nd sagt Befehlshaber? Wusste er nicht, dass nur die Imame Befehlshaber sein sollen? Das wichtigste ist: Beim Streit sollen wir uns nicht zu diesen Befehlshaber richten, sondern zu dem Quran und zur Sunna. Imamat wird also im Vers eher widerlegt.


Nein das ist falsch von dir. Wenn wir uneins sind dann sollen wir zu Allah und dem Propheten oder derjenige der die Befehlsgewalt hat. Die Befehlsgewalt wurde in Ghadire Khum von Prophet Muhammad sas. an Mowla Ali sas. weitergegeben. Nur hier sagt ihr "Mowla" heisst nur Freund. Das ist einfach unlogisch. Denn wenn es nur Freund hiesse, bräuchte er nicht über 100.000 Gläubige versammeln oder zu ihnen sprechen.

36:12 (Gewiß, Wir sind es, Die Wir die Toten wieder lebendig machen. Und Wir schreiben auf, was sie vorausgeschickt haben und (auch) ihre Spuren. Alles haben Wir in einem deutlichen Imam erfaßt.)
Ich habe woanders gesagt, dass mit Wort Imam auch die Gottesbücher gemeint sein können, wie 11:17 (Ist denn einer (den anderen gleich), der sich auf einen klaren Beweis von seinem Herrn stützt, und auf den ein Zeuge von Ihm folgt, dem die Schrift Musas vorausging als Imam und Barmherzigkeit?)


Ich weiss nicht was ich von eurer Logik halten soll. Erst verlangt ihr Beweise wo Imam steht, dann steht Imam und ihr sagt es könnte auch Buch gemeint sein. Das ist ja deine Meinung mit dem könnte. Es gibt kein "Könnte". Es steht Schwarz auf weiss "Alles haben Wir in einem deutlichen Imam erfasst. Schau mal, es steht deutlich. Der Quran ist nicht auf den ersten Blick deutlich. Der Imam schon.

Hast du einen Beweis dafür, dass mit diesen Vers euren Imam gemeint ist? Sollen wir mal überprüfen, ob euer Imam alles weiß?


Der Imam ist nicht Allah, das habe ich dir nun schon oft genug gesagt. Im Bezug auf den Quran weiss er alles ja, ansonsten hätte er nicht führen können. Und mit dem Vers ist nicht nur ein Imam gemeint sondern Imame also die schon waren und die noch kommen werden bis zum Qiyama. Wenn der Aga Khan stirbt kommt sofort der nächste.

48:10 (Gewiß, diejenigen, die dir den Treueid leisten, leisten (in Wirklichkeit) nur Allah den Treueid; Allahs Hand ist über ihren Händen. Wer nun (sein Wort) bricht, bricht es nur zu seinem eigenen Nachteil; wer aber das einhält, wozu er sich Allah gegenüber verpflichtet hat, dem wird Er großartigen Lohn geben.)
Wer Treueeid an dem Propheten saw. gibt, der gilt al jemand, der Treueeid an Allah gibt. Denn das war der Befehl Allahs swt. Genau gilt das: Wer dem Propheten gehorcht, der gehorcht Allah, da Allah uns befohlen hat, dem Propheten saw. zu gehorchen. 4:80 (Wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah.) Das hat mit den Imamen gar nicht zu tun!!


Ja sicher :grin: Nein ganz im ernst. Warum gibt man einen Treueeid? Und hast du deinen Treueeid gegeben? Und wenn ja an wen? Forsche mal nach was Bayah ist und wie man Bayah macht. Dann hast du des Rätsels Lösung.
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Mo Sep 06, 2010 3:48 pm

assalamu
Ja, als Pflicht für diejenigen ohne Führung. Es gibt noch eine andere Pflicht und die heisst gehorchen. Wenn nun die Sahabas nicht gehorchen was der Prophet in Ghadire Khum gesagt hat, dann ist jede andere Pflicht dahin.


Achso und weshalb hat der Prophet saw. und nach ihm Ahlulbait Pilgefahrt gemacht?? Haben die Leute zurzeit des Propheten saw. keine Führung!! Du weißt sicherlich nicht, was du sagst!!

Der Prophet saw. war der erste, der Ali ra. als Khalif abgelehnt hat. Weshalb hat er ihm die Führung nicht übergeben, als er vor dem Tode krank war. Die Sahaba folgten dem Propheten saw. dabei.

Ok, falls jeder Sunnit den Vers 24:35 erklären kann, dann bitte erkläre sie mir.

Sicherlich jedes Kind kann den Vers sogar erklären, aber die Frage ist wie richtig die Erklärung ist, und was man auf dieser Erklärung bauen darf?
Das betrifft nicht nur uns, sondern deinem Imam selber. Du wirst nie beweisen können, dass dein Imam den Vers richtig erklären kann. Deshalb macht es keinen Sinn, dir den Vers, falsch oder ohne Erlaubnis von Allah zu erklären. Beweise mir deutlich, dass dein Imam den Quran richtig erklären kann!!

Ja so ist es. Der Imam ist als Beweis und als Richtung ausreichend. Der Imam ist der Beweis. Mehr Beweise sind für meine Tariqa nicht nötig

Hast du von demjenigen gehört, der gefragt wird: "Was ist das Wasser?", und er antwortet: "Das Wasser ist das Wasser!" Von ihm kriegst du keine Antwort. Wenn man dir sagt, beweise mir deinen Imam, dann sagst du ihm, der Imam ist der Beweis!! Und warum hat der Prophet saw. Wunder gebracht?? War er als Prophet nicht ausreichend als Beweis??

Wie ich schon Mehrfach erläutert habe. 3:7 sagt nicht aus, das es nur Allah sein muss. Diejenige die die Befehlsgewalt haben, dürfen es auch sogar der Prophet Muhammad sas. darf es.

Dann zeige mir, wo hat der Prophet saw. 24:35 gedeutet? Wenn nirgendwo, dann hat er uns das Wissen verborgen, obwohl Allah ihm im Quran das verboten hat?? Gib mir bitte Antworten und Beweise und keine Philosophie!!

Nein das ist falsch von dir. Wenn wir uneins sind dann sollen wir zu Allah und dem Propheten oder derjenige der die Befehlsgewalt hat. Die Befehlsgewalt wurde in Ghadire Khum von Prophet Muhammad sas. an Mowla Ali sas. weitergegeben. Nur hier sagt ihr "Mowla" heisst nur Freund. Das ist einfach unlogisch. Denn wenn es nur Freund hiesse, bräuchte er nicht über 100.000 Gläubige versammeln oder zu ihnen sprechen.

Als ob du sagen würdest, dass die Religion nicht richtig war, vor Ghadir Chum, denn keiner damals wusste von der Imamat und von dieser Geschichte von Chum!! Ich werde inschaAllah bald mit dem Thema Imamat loslegen und zeigen, dass Ghadir Chum ein Beweis gegen euch ist.

Ich weiss nicht was ich von eurer Logik halten soll. Erst verlangt ihr Beweise wo Imam steht, dann steht Imam und ihr sagt es könnte auch Buch gemeint sein. Das ist ja deine Meinung mit dem könnte. Es gibt kein "Könnte". Es steht Schwarz auf weiss "Alles haben Wir in einem deutlichen Imam erfasst. Schau mal, es steht deutlich. Der Quran ist nicht auf den ersten Blick deutlich. Der Imam schon.

Das Wort Imam steht im Vers für die Thora und nicht für deinen Imam!! Du musst die Sätze richtig verstehen, bevor du antwortest. Ich sage nicht, es könnte. Ich sage es ist im Vers 11:17 wirklich ein Buch als Imam genannt. Wieso soll der Imam woanders nun ein Mensch sein und kein Buch?? Beweise es mir, dass eure Imame in den Versen, die das Wort Imam erwähnt, gemeint sind!!
Meinst du, dein Imam weiß über alles bescheid?? Dürfen wir ihn mal prüfen?

Der Imam ist nicht Allah, das habe ich dir nun schon oft genug gesagt. Im Bezug auf den Quran weiss er alles ja, ansonsten hätte er nicht führen können. Und mit dem Vers ist nicht nur ein Imam gemeint sondern Imame also die schon waren und die noch kommen werden bis zum Qiyama. Wenn der Aga Khan stirbt kommt sofort der nächste.


Dann frage mal den Imam, was bedeutet Vers 2:1?? Ich sehe eure Logik als Kreisschluss. Der Imam weis alles, deshalb soll er führen. Der Imam soll führen, weil er alles weiß. Du hast weder den einen noch den anderen bewiesen, und baust deine Logik auf 2 unbewiesenen Sätzen. Beweise mir bitte die beiden Sätzen, und lasse diese Philosophie bei Seite. Philosophie ist kein Beweis im Islam, und kann sehr einfach mit Philosophie widerlegt werden.

Ja sicher :grin: Nein ganz im ernst. Warum gibt man einen Treueeid? Und hast du deinen Treueeid gegeben? Und wenn ja an wen? Forsche mal nach was Bayah ist und wie man Bayah macht. Dann hast du des Rätsels Lösung.

Man gibt dem islamischen Anführer den Treueeid um zu gehorchen, solange dieser nach Quran und Sunna geht. Deine Imame sind keine islamische Anführer und man dafr ihnen sowieso keine Treueeid geben. Sie haben Quran und Sunna abgesetzt und zählen sogar nicht als Muslime. Ich gebe meine Treueeid Allah und seinem Propheten und halte mich fern von den falschen Anführern, die im Namen Ahl Albait den Islam verändert haben. Selbst wenn ich nie einen Treueeid gebe, ist es mir lieber als einen Treueeid an einem Ungläubig zu geben, der daran glaubt, dass es keine Hölle gibt. Man darf sowieso keinen Treueeid an Nichtmuslim geben.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Mi Sep 08, 2010 1:39 am

Salam,

Der Prophet saw. war der erste, der Ali ra. als Khalif abgelehnt hat. Weshalb hat er ihm die Führung nicht übergeben, als er vor dem Tode krank war. Die Sahaba folgten dem Propheten saw. dabei.


Hast du dazu einen Hadith? Weil es gibt sehr viele Hadithe die von Proheten sprechen, welche nur Ali die Führung der Ummah nach seinem Tod beschreibt.

Sicherlich jedes Kind kann den Vers sogar erklären, aber die Frage ist wie richtig die Erklärung ist, und was man auf dieser Erklärung bauen darf?
Das betrifft nicht nur uns, sondern deinem Imam selber. Du wirst nie beweisen können, dass dein Imam den Vers richtig erklären kann. Deshalb macht es keinen Sinn, dir den Vers, falsch oder ohne Erlaubnis von Allah zu erklären. Beweise mir deutlich, dass dein Imam den Quran richtig erklären kann!!


Später, aber erstmal möchte ich von dir Wissen was der Vers für dich aussagt 24:35!
Hast du von demjenigen gehört, der gefragt wird: "Was ist das Wasser?", und er antwortet: "Das Wasser ist das Wasser!" Von ihm kriegst du keine Antwort. Wenn man dir sagt, beweise mir deinen Imam, dann sagst du ihm, der Imam ist der Beweis!! Und warum hat der Prophet saw. Wunder gebracht?? War er als Prophet nicht ausreichend als Beweis??


Das einzige Wunder was der Prophet gebracht hatte, war der Quran. Der Imam ist der sprechende Quran und ist die Manifestation des Noors. Noor von Allah.

Dann zeige mir, wo hat der Prophet saw. 24:35 gedeutet? Wenn nirgendwo, dann hat er uns das Wissen verborgen, obwohl Allah ihm im Quran das verboten hat?? Gib mir bitte Antworten und Beweise und keine Philosophie!!


Der Vers wurde von Propheten erklärt, bzw. die Gläubigen haben gefragt. Wer ist Allah, daraufhin kam der Vers. Vers 24:35 beschreibt Allah.
Als ob du sagen würdest, dass die Religion nicht richtig war, vor Ghadir Chum, denn keiner damals wusste von der Imamat und von dieser Geschichte von Chum!! Ich werde inschaAllah bald mit dem Thema Imamat loslegen und zeigen, dass Ghadir Chum ein Beweis gegen euch ist.


Imamat ist ein Wort welches vom Wort "Imam" stammt. Genauso wie das Wort "Sunniten" welches von Sunna stammt. Du kannst ruhig die Beweise vortreten lassen. Wir haben einen Imam der lebt und ist der 49te Nachfahre von Prophet Muhammad sas. und leitet die Muslimische Ummah. Was willst du da noch Widerlegen und Beweise vorbringen?

Das Wort Imam steht im Vers für die Thora und nicht für deinen Imam!! Du musst die Sätze richtig verstehen, bevor du antwortest. Ich sage nicht, es könnte. Ich sage es ist im Vers 11:17 wirklich ein Buch als Imam genannt. Wieso soll der Imam woanders nun ein Mensch sein und kein Buch?? Beweise es mir, dass eure Imame in den Versen, die das Wort Imam erwähnt, gemeint sind!!
Meinst du, dein Imam weiß über alles bescheid?? Dürfen wir ihn mal prüfen?


Also sorry, ich kann in dem Vers kein Zusammenhang zwischen dem Wort Imam und der Thora finden. Und auch nicht in klaren Versen, das dort steht, "Imam ist die Thora". Also ein Buch ist ein Buch auf Arabisch Kitab, und ein Imam ist derjenige Welcher die Ummah nach dem Propheten führt. Ich habe dir auch gesagt das der Aga Khan nicht Allah ist, das ist Shirk! Sein Wissen beruht auf den Quran. Er ist derjenige welcher für uns den Quran interpretiert und uns den richtigen Weg weist. Es heisst aber nicht, das wir den Quran oder die Sunna ausser acht lassen sollen und nicht selber Anstrengungen unternehmen sollen, um uns in sachen der Religion zu bilden. Du verstehst das hier absolut falsch! Ja, natürlich sind die Worte des Imams Wahr. Ich habe bis jetzt noch keine Misstat oder sonstige unislamischen Worte vom Imam gehört. Für dich beschränkt sich das Leben nur auf den Quran und der Sunna. Wir haben für alle Dinge unsere Augen offen. Das ist der grosse Unterschied.

Der Imam ist nicht Allah, das habe ich dir nun schon oft genug gesagt. Im Bezug auf den Quran weiss er alles ja, ansonsten hätte er nicht führen können. Und mit dem Vers ist nicht nur ein Imam gemeint sondern Imame also die schon waren und die noch kommen werden bis zum Qiyama. Wenn der Aga Khan stirbt kommt sofort der nächste.


Dann frage mal den Imam, was bedeutet Vers 2:1?? Ich sehe eure Logik als Kreisschluss. Der Imam weis alles, deshalb soll er führen. Der Imam soll führen, weil er alles weiß. Du hast weder den einen noch den anderen bewiesen, und baust deine Logik auf 2 unbewiesenen Sätzen. Beweise mir bitte die beiden Sätzen, und lasse diese Philosophie bei Seite. Philosophie ist kein Beweis im Islam, und kann sehr einfach mit Philosophie widerlegt werden.


Wenn der Quran ein vollkommenes Buch ist, dann bedeutet das auch mit den Mehrdeutigen Versen, ansonsten ist es nicht Vollkommen! Diese lässt du ja aus. Wie soll es dann Vollkommen sein?

Ich weiss nicht was du die ganze Zeit mit der Philosophie hast, das ist doch deine Meinung! Weder Hadithe noch Quranverse bestätigen was du über die Philosophie behauptest und deine Verse die du mir gepostet hast, beweisen gar nichts. Noch nicht mal im geringsten das die Philosophie nicht im Islam geduldet wird. Wo ist der klare Vers wo steht "Philosophie ist nicht erlaubt oder nicht gedultet", Zeige mir einen klaren Vers oder einen Hadith bitte!!!

Ich habe es dir erklärt. Philosophie ist die Liebe zu Weisheit, Weisheit wiederrum ist Wissen. Ich möchte dir nun was erzählen, was du mir nun mit der Philosohie, weil du behauptest man könnte Philosophie mit Philosophie ganz leicht widerlegen. Zwei Dinge sind immer Wahr. "Ja" und "Nein". Und jetzt bitte widerlegen.

Man gibt dem islamischen Anführer den Treueeid um zu gehorchen, solange dieser nach Quran und Sunna geht. Deine Imame sind keine islamische Anführer und man dafr ihnen sowieso keine Treueeid geben. Sie haben Quran und Sunna abgesetzt und zählen sogar nicht als Muslime. Ich gebe meine Treueeid Allah und seinem Propheten und halte mich fern von den falschen Anführern, die im Namen Ahl Albait den Islam verändert haben. Selbst wenn ich nie einen Treueeid gebe, ist es mir lieber als einen Treueeid an einem Ungläubig zu geben, der daran glaubt, dass es keine Hölle gibt. Man darf sowieso keinen Treueeid an Nichtmuslim geben.


Wer hat dir gesagt, das unser Imame den Quran und Sunna abgesetzt haben? Wenn ich es gewesen bin dann bitte die Beweise posten wo ich behaupte, Quran und Sunna bedeuten uns nichts!!!!
Du behauptest hier öffentlich Dinge die ich nie behauptet habe und reimst dir hier was zurecht. Lies am besten nochmals meine Postings. Bitte hier keine Fitna streuen!!!

Und ich weiss nicht wer dir gesagt hat, das ich dich versuche von meiner Religion zu überzeugen oder dich zu widerlegen. Hast du das jemals von mir gehört. Also wenn ich mir die ganzen Postings anschauen und durchlese, entwickelst du hier einen Hass. Und das gefällt mir ganz und gar nicht!!!!
Ich möchte dich überhaupt nicht zu unserer Religion bekehren noch sonstiges, es ging mir hier nur lediglich um einen Dialog und zwar um einen Dialog der Gemeinsamkeiten und nicht um ein Dialog der Ablehnung oder ob etwas falsch ist oder man es widerlegen muss. Ich bin kein Freund der Widerlegung. Dir deine Religion mir meine. Steht im Quran und gut ist.

Wir Ismailiten sind Muslime, warum? Weil wir die Shahada akzeptieren. Damit bist du Muslim, ansonsten beweise mir, das derjenige der die Shahada akzeptiert und Muslim wird auf einmal kein Muslim mehr sein kann. Muslim bist du sogar von Geburt an!!!

Auch möchte ich nicht, das Ismailiten als Nichtmuslime und das Atheisten gleich gesetzt werden. Wir Glauben an Allah und der Prophet Muhammad sas. ist der Gesandte Allahs. Du beleidigst einen Muslimen wenn du das von uns behauptest. Du sagst in anderen Worten wir würden nicht an Allah Glauben. Damit unterstellst du uns das wir Shirk betreiben. Das ist Fitna!!!!!

Deinen Dialoge sind nur auf Widerlegungen und Verbreitung von Unwahrheiten ausgelegt, das ist nicht gut. Du akzeptierst nicht die Religion anderer Völker und anderer Menschen. Sogar Allah akzeptiert die Religion anderer Glauben, ansonsten wären alle Menschen auf der Erde Muslime. Alles was ich dir von meiner Religion erzähle, muss ich dir mit Beweisen entgegenbringen. Wir haben unsere eigenen Quellen unsere Quellen sagen auch das das Imamat Rechtmäßig ist und das der Imam der Zeit Aga Khan ist. Du kannst Beweise anfordern wenn du bekehrt werden möchtest oder ich dich bekehren möchte, das ist nicht meine Intention! Ob du es akzeptierst oder nicht ist nicht Gegenstand des Dialogs, der Gegenstand des Dialogs sind die verschiedenen Facetten des Islams und wie sich der Islam über 1400 Jahre entwickelt hat. Wir glauben an die Imamat und du beziehst deinen Glauben nur aus Quran und Sunna, das sind verschieden Facetten. Und wie kannst du uns mit Christen und Juden in Verbindung setzen? Wir glauben an den Propheten, glauben Christen und Juden an den Propehten? Der Satz mit dem Glaubensbrüder hast du komplett falsch verstanden und benutzt jetzt als Fitna gegen mich!!! Ich will dir das nochmals erklären und mein Original Posting einführen.

Ich würde die Juden und Christen als Glaubensbrüder annehmen, sie glauben an einen Gott. Isa war Muslim und Ibrahim as war auch Muslim. Demnach sind Juden und Christen auch Muslime. Denn was heisst Muslim? Sich Gott hingeben. Und Islam? Die völlige Hingabe zu Gott. Das tun Christen und Juden auch. In erster Linie.Um ein Anhänger des Propheten sas. zu werden, ist aber das Glaubensbekenntnis notwendig, denn die Shahada hat als Zusatz....und Prophet Muhammad sas. ist der Gesandte Allahs.
Das wäre der einzige Unterschied. Ansonsten sind wir gleich.


Jetzt nochmals fürs Verständnis, damit keiner wieder Fitna streut.
Ich habe geschrieben "Ich würde", die Bedinung hierfür ist aber, das die Christen und Juden den Propheten Muhammad als Gesandten annehmen müssen, wenn sie das tun, dann wären sie ebenwürdig. Deswegen spreche ich ja von dem einzigen Unterschied. D.h. in klaren Worten, wenn Christen und Juden sich zu Propheten bekennen, also Muslim werden, dann sind wir Glaubensbrüder.

Verstanden?

Dann sagst du die ganze Zeit unsere Imame haben den Quran abgelehnt, achso und womit Interpretieren sie den Glauben? Du verstehst anscheinend nicht die Worte die ich poste.
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » So Sep 12, 2010 9:45 pm

assalamu

Hast du dazu einen Hadith? Weil es gibt sehr viele Hadithe die von Proheten sprechen, welche nur Ali die Führung der Ummah nach seinem Tod beschreibt.


Du hast bisher keinen einzigen Vers, oder Hadith gebracht, wo Führung steht!! Alles ist eure Deutung. Mehr als Deutung habe ich nicht gesehen in allen Beweisen der Imamat.

Später, aber erstmal möchte ich von dir Wissen was der Vers für dich aussagt 24:35!


Der Vers ist sinngemäß:
(Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Das Gleichnis seines Lichtes ist das einer Nische, in der eine Lampe ist. Die Lampe ist in einem Glas. Das Glas ist, als wäre es ein funkelnder Stern. Ihr Brennstoff kommt von einem gesegneten Baum, einem Ölbaum, weder östlich noch westlich, dessen Öl beinahe schon Helligkeit verbreitete, auch wenn das Feuer es nicht berührte. Licht über Licht. Allah führt zu Seinem Licht, wen Er will. Allah prägt den Menschen die Gleichnisse, und Allah weiß über alles Bescheid.)
Und bedeutet für mich. Von Allah stammt die Rechtleitung der Himmel und der Erde. Ohne Ihm gibt es keine Rechtleitung im Universum. Seine Rechtleitung ist so deutlich und klar, wie eine Lampe, die mit Öl leuchtet, sogar ohne dass man sie mit Feuer anzündet. Man sieht die Rechtleitung Allahs ohne Anzündung. Es ist Rechtleitung über Rechtleitung. Allah leitet zu seiner Rechtleitung recht, wen er will. Das sind Gleichnisse für die Leute. Allah weiß über alles bescheid.

So bedeutet der Vers für mich:))

Nun bist du dran. Sag mir, was bedeutet der Vers für deinen Imam, und wie kannst du beweisen, dass dieser Vers richtig ist??

Das einzige Wunder was der Prophet gebracht hatte, war der Quran. Der Imam ist der sprechende Quran und ist die Manifestation des Noors. Noor von Allah.
Der Vers wurde von Propheten erklärt, bzw. die Gläubigen haben gefragt. Wer ist Allah, daraufhin kam der Vers. Vers 24:35 beschreibt Allah.

Kannst du es mit einem deutlichen Vers beweisen, dass Noor Imam und keine Rechtleitung ist??

Bedeutet das etwa, dass der Imam für euch Allah bedeutet?? Denn du sagtest, Norr ist Imam, und Allah sagt, Allah ist Noor. Glaubst du wer sagt, der Imam ist Allah, der ist noch Muslime?? Nun verstehe ich auch die Aussage Khumainy besser, als er sagte: Die Imame sind Allah und Allah sind die Imame. Also ihr habt die Imama und Allah gleich gestellt.

Imamat ist ein Wort welches vom Wort "Imam" stammt. Genauso wie das Wort "Sunniten" welches von Sunna stammt. Du kannst ruhig die Beweise vortreten lassen. Wir haben einen Imam der lebt und ist der 49te Nachfahre von Prophet Muhammad sas. und leitet die Muslimische Ummah. Was willst du da noch Widerlegen und Beweise vorbringen?

Was hat Allah uns im Quran befohlen zu folgen? Sunna oder Imamat?? Es gibt viele Verse, die besagen folgt dem Propheten saw. (Das heißt Sunna), wo sind die Verse, die besagt folgt dem Imam??

Also sorry, ich kann in dem Vers kein Zusammenhang zwischen dem Wort Imam und der Thora finden. Und auch nicht in klaren Versen, das dort steht, "Imam ist die Thora". Also ein Buch ist ein Buch auf Arabisch Kitab, und ein Imam ist derjenige Welcher die Ummah nach dem Propheten führt. Ich habe dir auch gesagt das der Aga Khan nicht Allah ist, das ist Shirk! Sein Wissen beruht auf den Quran. Er ist derjenige welcher für uns den Quran interpretiert und uns den richtigen Weg weist. Es heisst aber nicht, das wir den Quran oder die Sunna ausser acht lassen sollen und nicht selber Anstrengungen unternehmen sollen, um uns in sachen der Religion zu bilden. Du verstehst das hier absolut falsch! Ja, natürlich sind die Worte des Imams Wahr. Ich habe bis jetzt noch keine Misstat oder sonstige unislamischen Worte vom Imam gehört. Für dich beschränkt sich das Leben nur auf den Quran und der Sunna. Wir haben für alle Dinge unsere Augen offen. Das ist der grosse Unterschied.

Ja wieso denn nicht. Allahs Wort kann uns ja auch führen. Wieso hätte Gott uns dann Gottes Bücher geschickt?? Wenn der Imam unser Führer wäre, dann hätten wir keinen Quran gebraucht:)) Vor allem so viele Gesetze und Regeln, die der Imam dann später absetzen muss. Zum Beispiel Vers 24:31 (Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten.) Ich denke diesen Vers führt ihr gar nicht, denn die Frau soll bei euch kein Kopftuch tragen und ihren Körper nicht bedecken.

Wenn der Quran ein vollkommenes Buch ist, dann bedeutet das auch mit den Mehrdeutigen Versen, ansonsten ist es nicht Vollkommen! Diese lässt du ja aus. Wie soll es dann Vollkommen sein?

Sicherlich ist der Quran ein vollkommenes Buch. gerade deshalb können wir nicht alles erkennen, weil wir nicht vollkommen sind:))

Ich weiss nicht was du die ganze Zeit mit der Philosophie hast, das ist doch deine Meinung! Weder Hadithe noch Quranverse bestätigen was du über die Philosophie behauptest und deine Verse die du mir gepostet hast, beweisen gar nichts. Noch nicht mal im geringsten das die Philosophie nicht im Islam geduldet wird. Wo ist der klare Vers wo steht "Philosophie ist nicht erlaubt oder nicht gedultet", Zeige mir einen klaren Vers oder einen Hadith bitte!!!

Vers 3:7 ist doch klar, dass man solche Philosophie in den Mehrdeutigen Versen nicht gedulden soll!! Vor allem der Teil: (Was aber diejenigen angeht, in deren Herzen (Neigung zum) Abschweifen ist, so folgen sie dem, was davon mehrdeutig ist, im Trachten nach Irreführung und im Trachten nach ihrer Mißdeutung.)
Das ist doch deutlich!!

Ich habe es dir erklärt. Philosophie ist die Liebe zu Weisheit, Weisheit wiederrum ist Wissen. Ich möchte dir nun was erzählen, was du mir nun mit der Philosohie, weil du behauptest man könnte Philosophie mit Philosophie ganz leicht widerlegen. Zwei Dinge sind immer Wahr. "Ja" und "Nein". Und jetzt bitte widerlegen.

Ganz einfach kann ich es dir widerlegen. Nur Eins der zwei Dinge ist immer wahr: Entweder Ja oder Nein:)) Habe dich einfach widerlegt ;)

Wer hat dir gesagt, das unser Imame den Quran und Sunna abgesetzt haben? Wenn ich es gewesen bin dann bitte die Beweise posten wo ich behaupte, Quran und Sunna bedeuten uns nichts!!!!

Sie haben euch die Pilgefahrt, die Hölle, sowie die Bedeckung der Frau als beispiele abgesetzt:))

Du behauptest hier öffentlich Dinge die ich nie behauptet habe und reimst dir hier was zurecht. Lies am besten nochmals meine Postings. Bitte hier keine Fitna streuen!!!

Ich lese deine Posting gut alhamdulellah, und bin ganz ruhig, denn ich bin streng gegen die Fitna.

Und ich weiss nicht wer dir gesagt hat, das ich dich versuche von meiner Religion zu überzeugen oder dich zu widerlegen. Hast du das jemals von mir gehört. Also wenn ich mir die ganzen Postings anschauen und durchlese, entwickelst du hier einen Hass. Und das gefällt mir ganz und gar nicht!!!!
Ich möchte dich überhaupt nicht zu unserer Religion bekehren noch sonstiges, es ging mir hier nur lediglich um einen Dialog und zwar um einen Dialog der Gemeinsamkeiten und nicht um ein Dialog der Ablehnung oder ob etwas falsch ist oder man es widerlegen muss. Ich bin kein Freund der Widerlegung. Dir deine Religion mir meine. Steht im Quran und gut ist.


Versuchst du die Leute nicht von deiner Religion zu überzeugen, wie Allah saw. uns im Quran befohlen hat, als er sagte: 3:110 (Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler.) Also gebietest du nicht das Gute und verbietest das Verwerfliche?

Wir Ismailiten sind Muslime, warum? Weil wir die Shahada akzeptieren. Damit bist du Muslim, ansonsten beweise mir, das derjenige der die Shahada akzeptiert und Muslim wird auf einmal kein Muslim mehr sein kann. Muslim bist du sogar von Geburt an!!!

Wenn du die Sahaba akzeptierst, dann musst du akzeptieren, dass sie mit deinen Imamen, viele Menschen für Kuffar erkärt haben, obwohl sie das Glaubensbekenntnis gesprochen hatten. Die Kriege der Appostate sind das beste Beispiel. Wer die Zakat geleugnet hat, der galt als Kafir!!
Allah erklärte viele Menschen im Quran zu Kuffar, obwohl sie das Glaubensbekenntnis gesprochen haben: 5:44 (Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.)
Das heißt, wenn Allah dir im Quran sagt, Frauen sollen ihren Schmuck nicht zeigen, und du sagst, Frauen dürfen ihren Schmuck zeigen, dann bist du laut dem Quran kafir. Schahada akzeptieren bedeutet Allah swt. als einziger Gott, und den Weg seines Propheten saw. als Weg zu Allah anerkennen. Wer sagt, Allah sind die Imame, der hat Allah gar nicht anerkannt als einziger Gott, sein Glaubensbekenntnis ist ungültig. Es hat nicht damit das Bekenntnis mit der Zunge zu sprechen, sondern auch diesem nachzugehen.

Auch möchte ich nicht, das Ismailiten als Nichtmuslime und das Atheisten gleich gesetzt werden. Wir Glauben an Allah und der Prophet Muhammad sas. ist der Gesandte Allahs. Du beleidigst einen Muslimen wenn du das von uns behauptest. Du sagst in anderen Worten wir würden nicht an Allah Glauben. Damit unterstellst du uns das wir Shirk betreiben. Das ist Fitna!!!!!

Wenn du sagst, dass es keine Hölle gibt, warum soll es Unterschied geben zwischen Ismailiten und Atheisten?? Bekommen sie am Ende nicht dasselbe?
Ehrlich gesagt, ihr glaubt nur an den Imam aber nicht an Allah. Deshalb glaubt ihr, dass der Imam der Noor ist, also in anderen Wörter Allah ist!! Das ist keine Fitna. Das ist doch eure Philosophie "Der Imam ist der Noor" und Allah sagt im Quran, dass Allah der Noor ist!! Das ist doch klar, dass Ismailiten Muschrik sind!! Gibt es noch mehr Schirk als die Imame Allah zu nennen??

Deinen Dialoge sind nur auf Widerlegungen und Verbreitung von Unwahrheiten ausgelegt, das ist nicht gut. Du akzeptierst nicht die Religion anderer Völker und anderer Menschen. Sogar Allah akzeptiert die Religion anderer Glauben, ansonsten wären alle Menschen auf der Erde Muslime.

Das stimmt gar nicht. Meine Dialoge bauen auf die Stärke der Beweise, und nicht auf Schwäche. Akzeptanz anderer Religionen ist nicht meine Entscheidung. Allah akzeptiert nur den Islam. Der Prophet saw. hat auch nur den Islam akzeptiert.
Hast du schon Mal Vers 3:85 gelesen? (Wer aber als Religion etwas anderes als den Islam begehrt, so wird es von ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er zu den Verlierern gehören.)
Allah akzeptiert keinesfalls ausser dem Islam. Wer eine andere Religion hat, der geht in die Hölle. Aber ich habe kein Problem damit, wenn du dich für die Ismailitische Religion entscheidest. Meine Aufgabe ist nur dir zu sagen, dass du in die Hölle gehen wirst, wenn du so stirbst.

Alles was ich dir von meiner Religion erzähle, muss ich dir mit Beweisen entgegenbringen. Wir haben unsere eigenen Quellen unsere Quellen sagen auch das das Imamat Rechtmäßig ist und das der Imam der Zeit Aga Khan ist. Du kannst Beweise anfordern wenn du bekehrt werden möchtest oder ich dich bekehren möchte, das ist nicht meine Intention!

Wenn deine Religion von Allah wäre, dann musst du auch Beweise von Allah bekommen haben. Wenn deine Religion von dir und deinen Imamen stammt, dann wirst du keine Beweise ausser von den Imamen finden. Denn Allah hat uns ja auch die Religion erklärt, und uns nicht unwissend gelassen, damit mit uns jeder Imam spielt, wie er will. Aber deine Religion hat uns Allah nicht erklärt leider. Deshalb ist sie auch nicht die richtige.
Ich möchte immer zu Wahrheit bekehren. Wenn du zugibst, dass deine Religion nicht der Islam ist, den uns Allah gegeben hat, sondern den euch eure Imame erfunden haben, dann können wir diesen Dialog auf einer anderen Ebene durchführen, falls wir sie weiterdurchführen sollen. Aber solange du behauptest, dass das der Islam ist, den Allah uns geschickt hat, musst du das beweisen.

Ob du es akzeptierst oder nicht ist nicht Gegenstand des Dialogs, der Gegenstand des Dialogs sind die verschiedenen Facetten des Islams und wie sich der Islam über 1400 Jahre entwickelt hat.

Der Islam war schon beendet zurzeit des Propheten saw. und das laut dem Quran 5:3 (Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet) Jedoch die Leute haben den Islam erweitert, und draus andere Religionen gemacht. Für uns ist deshalb der Islam Quran und Sunna. Denn beide sind die einzigen die zurzeit des Propheten saw waren, wo der Islam beendet und vervollkommnet wurde. Es gab damals keinen Imam, der die Menschen führte, als der Islam beendet wurde. Das heißt, der Prophet saw. folgte selber keinen Imam, damit wir einen Imam folgen, wo Allah swt. uns sagt, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen!!

Und wie kannst du uns mit Christen und Juden in Verbindung setzen? Wir glauben an den Propheten, glauben Christen und Juden an den Propehten? Der Satz mit dem Glaubensbrüder hast du komplett falsch verstanden und benutzt jetzt als Fitna gegen mich!!! Ich will dir das nochmals erklären und mein Original Posting einführen.

Ich benutze nichts als Fitna. Ich wiederhole nur, was du gesagt hast, und verbinde es zusammen, damit du auch verstehst, dass deine Religion falsch ist. Es ist meine Aufgabe, dich zu warnen, dmait du nicht in die Hölle gehst!

Jetzt nochmals fürs Verständnis, damit keiner wieder Fitna streut.
Ich habe geschrieben "Ich würde", die Bedinung hierfür ist aber, das die Christen und Juden den Propheten Muhammad als Gesandten annehmen müssen, wenn sie das tun, dann wären sie ebenwürdig.

Du meinst es sicherlich nicht ernst, oder?? Der Christ, der an Jesus als Gott glaubt, wird dein Bruder, wenn er an den Propheten saw. glaubt?? Und der Jude, der Jesus as. verflucht, wird dein Glaubensbruder sein, wenn er an den Propheten saw. geglaubt hat?? Sobald der Christ und der Jude unseren Propheten saw. richtig anerkannt hat, wird er Muslim!!

Dann sagst du die ganze Zeit unsere Imame haben den Quran abgelehnt, achso und womit Interpretieren sie den Glauben? Du verstehst anscheinend nicht die Worte die ich poste.

Allahu Alam. Vielleicht Wir lassen das lieber den Leuten verstehen, ob derjenige, der die Pilgerfahrt absetzt den Quran nicht abgesetzt hat!!

Sei mir bitte nicht böse. Ich meine es nur für dich, damit du nicht mit diesem Glauben stirbst. Folge lieber der Religion, die Allah geschickt hat, und nicht der Religion, die die Imame erfunden haben. Das ist meine Botschaft an dich.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Mo Sep 13, 2010 7:19 pm

Salam,

Du hast bisher keinen einzigen Vers, oder Hadith gebracht, wo Führung steht!! Alles ist eure Deutung. Mehr als Deutung habe ich nicht gesehen in allen Beweisen der Imamat.


Es gibt genügend Hadithe, wo Ali als Führer der Ummah gepriesen wird. Lies dir die Hadith Bücher durch, dort findest du die einzelnen Beweise. Aber was nützt es dir überhaupt noch Beweise zu bringen. Wenn man dir sagt das der Prophet Muhammad sas. gesagt hat, das "Ali das Tor ist und ich das Wissen", dann sagst du es ist gelogen und es stimmt nicht. Mein Bruder, es sind eure Bücher, wo es steht!!! Nicht unsere.
Dann kommst du mit unsinnigen Gegenargumenten. Und deine Gegenargumente stehen nicht in Hadithen oder im Quran und somit hinfällig.

Der Vers ist sinngemäß:
(Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Das Gleichnis seines Lichtes ist das einer Nische, in der eine Lampe ist. Die Lampe ist in einem Glas. Das Glas ist, als wäre es ein funkelnder Stern. Ihr Brennstoff kommt von einem gesegneten Baum, einem Ölbaum, weder östlich noch westlich, dessen Öl beinahe schon Helligkeit verbreitete, auch wenn das Feuer es nicht berührte. Licht über Licht. Allah führt zu Seinem Licht, wen Er will. Allah prägt den Menschen die Gleichnisse, und Allah weiß über alles Bescheid.)
Und bedeutet für mich. Von Allah stammt die Rechtleitung der Himmel und der Erde. Ohne Ihm gibt es keine Rechtleitung im Universum. Seine Rechtleitung ist so deutlich und klar, wie eine Lampe, die mit Öl leuchtet, sogar ohne dass man sie mit Feuer anzündet. Man sieht die Rechtleitung Allahs ohne Anzündung. Es ist Rechtleitung über Rechtleitung. Allah leitet zu seiner Rechtleitung recht, wen er will. Das sind Gleichnisse für die Leute. Allah weiß über alles bescheid.


Das ist jetzt ein Witz oder? Das darf nicht wahr sein. Wo hast du mir den Vers erklärt???? Du sagst genau das was der Vers sagt! Wofür steht der Ölbaum, die Nische, die Lampe, das Glas. Ost und West? Wofür steht das alles???? Was für eine Rechtleitung???? Das soll die Interpretation von allen Sunniten auf der ganzen Welt sein???? Das ist deine Erklärung?????

So bedeutet der Vers für mich:))

Nun bist du dran. Sag mir, was bedeutet der Vers für deinen Imam, und wie kannst du beweisen, dass dieser Vers richtig ist??


Allah ist das Licht. Ein ewiges Licht. Die Nische ist eine Aushöhlung in einer Wand. Darin ist ein Lampe und diese Lampe wird von einem Ölbaum genährt. Die Lampe ist in einem Glas. Weder Ost noch West.
Hiermit sagt Allah, das sein Licht überall ist, also er selbst ist im Himmel und auf Erden also überall. Die Nische ist deswegen gewählt worden, da zu der Zeit der Offenbarung kein elektrisches Licht in Arabien vorhanden war und man die Öllampe tatsächlich in solch einer Nische befestigt hat, damit diese den ganzen Raum mit Licht flutet. Das Glas umgibt die Lampe, d.h. wenn das Glas bricht, kann man es ersetzten durch ein neues Glas, aber das Licht was dort brennt ist ewig, da diese von einem Ölbaum genährt wird, dessen Öl unendlich fließt. Der Ölbaum symbolisiert die reinheit. Weder vom Osten noch vom Westen kommend. Das heisst Allah ist auf der Erde und ist hier präsent. Präsent als Manifestation in einem Körper.

Kannst du es mit einem deutlichen Vers beweisen, dass Noor Imam und keine Rechtleitung ist??

Der oben genannte Vers bezieht sich auf die Imame. Der Noor ist in einem festen Körper manifestiert.

Bedeutet das etwa, dass der Imam für euch Allah bedeutet?? Denn du sagtest, Norr ist Imam, und Allah sagt, Allah ist Noor. Glaubst du wer sagt, der Imam ist Allah, der ist noch Muslime?? Nun verstehe ich auch die Aussage Khumainy besser, als er sagte: Die Imame sind Allah und Allah sind die Imame. Also ihr habt die Imama und Allah gleich gestellt.


Der Imam ist nicht Allah, sondern der Noor von Allah ist im Imam Manifestiert. Das ist eine Sache die du nie verstehen wirst. Wie kann der Imam Allah sein? Der Imam ist doch auf der Erde geboren worden? Du musst dir mit Noor eine Batterie vorstellen die in einem Gerät die Energie liefert. Das Gerät bewegt sich durch die Enerige aber das Gerät ist nicht die Energie und genauso verhält sich das mit dem Noor und dem Imam. Wenn Khumainy sagt, der Imam ist Allah, dann ist das Shirk. Das habe ich dir nun mehrfach gesagt und bitte vergleiche nicht 12er Shia mit Shia Isamili, wir sind zwei verschieden Aspekte des Islams.
Was hat Allah uns im Quran befohlen zu folgen? Sunna oder Imamat?? Es gibt viele Verse, die besagen folgt dem Propheten saw. (Das heißt Sunna), wo sind die Verse, die besagt folgt dem Imam??


Nein, es heisst nicht folgt Sunna, weil Sunna bedeutet was ganz anderes! Es heisst folgt dem Gesandten. Und nicht sein geschriebenes Wort. Ihr folgt seinen geschriebenen Wörtern, das ist was anderes. D.h. du kannst gar nicht den Gesandten folgen, weil der Gesandte nicht mehr existiert. Also lügst du hier.

Ja wieso denn nicht. Allahs Wort kann uns ja auch führen. Wieso hätte Gott uns dann Gottes Bücher geschickt?? Wenn der Imam unser Führer wäre, dann hätten wir keinen Quran gebraucht:))


Das stimmt, ich brauche nur den Quran um mit dir einen Dialog zu führen, weil du nur den Quran akzeptierst. Ich folgen dem Imam und folglich brauche ich nicht das Buch an sich zu studieren um die Religion zu befolgen. Der Imam reicht hier vollkommen aus. Heisst aber nicht, das man den Quran nicht studieren darf. Natürlich, aber in einer Interpretation die der Zeit gerecht ist.

Vor allem so viele Gesetze und Regeln, die der Imam dann später absetzen muss. Zum Beispiel Vers 24:31 (Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten.) Ich denke diesen Vers führt ihr gar nicht, denn die Frau soll bei euch kein Kopftuch tragen und ihren Körper nicht bedecken.


Deine Übersetzung ist hier falsch, warum soll man ein Kopftuch über den Brustschlitz schlagen. Und es ist nie die Rede vom Kopftuch, das hast du hier hineininterpretiert. Heisst es im original Kopftuch? Oder Tücher?

Richtige Übersetzung bitte!!!

Es steht nirgends im Quran, das der Kopf bedeckt werden muss. Es muss der Scham gehütet werden. Scham sind der Busen und die Genitalien.

Sicherlich ist der Quran ein vollkommenes Buch. gerade deshalb können wir nicht alles erkennen, weil wir nicht vollkommen sind:))


Dann strebe danach, das du alles kennst und Wissen musst. Der Islam ist sonst kein Islam wenn man es nicht weiss. Dir fehlen sehr viele Aspekte des Islams. Auch kannst du das Wort Vollkommen nicht richtig deuten.

Vers 3:7 ist doch klar, dass man solche Philosophie in den Mehrdeutigen Versen nicht gedulden soll!! Vor allem der Teil: (Was aber diejenigen angeht, in deren Herzen (Neigung zum) Abschweifen ist, so folgen sie dem, was davon mehrdeutig ist, im Trachten nach Irreführung und im Trachten nach ihrer Mißdeutung.)
Das ist doch deutlich!!


Da steht jetzt in klaren Versen Philosophie ist nicht erlaubt????? Meinst du Trachten und Mißdeutung hat was mit Philosophie zu tun. Sokrates würde sich im Grabe umdrehen wenn er das hören könnte!!!!
Ich möchte klare Verse haben bitte!!!!! Keine Deuteleien von dir!

Damit ist schon für mich ein Beweis genug das du noch nicht mal weisst was mit dem Vers 3:7 überhaupt gemeint ist, und der Vers spricht dich nicht an!!! Sondern den Gesandten!!!! Es steht am Anfang "Er ist es, Der das Buch zu dir herabgesandt hat....." Hier wird die Einzahl genannte, hiermit ist der Prophet Muhammad sas. gemeint und nicht die Gläubigen, hier spricht Allah nur zu Prophet Muhammad sas. Und dann heisst es weiter: ".....Doch keiner kennt ihre Deutung als Allah und diejenigen, die fest gegründet im Wissen sind, die sprechen: Wir glauben daran; das Ganze ist von unserem Herrn" - und niemand beherzigt es, außer den mit Verständnis Begabten -"
Was bedeutet "festgegründet im Wissen". Das sind diejenigen die eine Kentniss über die Mehrdeutigen Verse inne habe. Weil nur die auch sagen, ja es ist von Allah es stimmt. Der Vers ist deswegen an den Propheten Muahmmad sas. gerichtet, weil zu der Zeit auch vielen Ungläubige unter den Gläubigen waren. Diese Ungläubigen sind diejenigen gewesen, die versucht haben mit den Mehrdeutigen Versen, die Gläubigen vom Islam durch Deuteleien abzubringen. Deswegen spricht hier Allah direkt zum Propehten sas. und nicht zu den Gläubigen. Der Vers richtet sich an den Propheten sas.!!!!!!

Ganz einfach kann ich es dir widerlegen. Nur Eins der zwei Dinge ist immer wahr: Entweder Ja oder Nein:)) Habe dich einfach widerlegt ;)


Achso gut, nehmen wir an "Ja" wäre wahr. Dann frage ich dich, bist du ein Jude? Dann musst du mit Ja Antworten, denn das ist ja richtig. Somit wärst du ein Jude. Falls du mit "Nein" Antwortest ist dies falsch, weil Nein nicht der Wahrheit entspricht und du bist auch bei der Antwort "Nein" ein Jude.

Und wenn du sagst Nein wäre wahr, Dann Frage ich dich bist du Muslim. Dann antwortest du mit "Ja" dann ist dich falsch, weil "Ja" entspricht nicht der Wahrheit.

Ist ein krasses Beispiel, aber nur zur Verdeutlichung, du kannst meine Anfangsfrage nicht widerlegen!

Sie haben euch die Pilgefahrt, die Hölle, sowie die Bedeckung der Frau als beispiele abgesetzt:))


Es ist keine Absetzung sondern eine Interpretation. Die Pilgerfahrt hat immer noch Bestand, aber in einer anderen Form. Die Hölle ist eine Metapher, da ist nix abgesetzt worden. Interpretation wie du die Hölle definierst. Kopfbedeckung steht nicht im Koran, das habt ihr hinzugefügt.

Versuchst du die Leute nicht von deiner Religion zu überzeugen, wie Allah saw. uns im Quran befohlen hat, als er sagte: 3:110 (Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler.) Also gebietest du nicht das Gute und verbietest das Verwerfliche?


Nur an die die verstehen können. Ismailismus ist keine einfach zu verstehende Tariqa. Es gibt keine Anordung von Imam das wir unsere Tariqa an nicht Ismailiten verbreiten sollen. Der obige Vers sagt nicht klar aus, das man Dawa machen muss!

Wenn du die Sahaba akzeptierst, dann musst du akzeptieren, dass sie mit deinen Imamen, viele Menschen für Kuffar erkärt haben, obwohl sie das Glaubensbekenntnis gesprochen hatten. Die Kriege der Appostate sind das beste Beispiel. Wer die Zakat geleugnet hat, der galt als Kafir!!
Allah erklärte viele Menschen im Quran zu Kuffar, obwohl sie das Glaubensbekenntnis gesprochen haben: 5:44 (Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.)
Das heißt, wenn Allah dir im Quran sagt, Frauen sollen ihren Schmuck nicht zeigen, und du sagst, Frauen dürfen ihren Schmuck zeigen, dann bist du laut dem Quran kafir. Schahada akzeptieren bedeutet Allah swt. als einziger Gott, und den Weg seines Propheten saw. als Weg zu Allah anerkennen. Wer sagt, Allah sind die Imame, der hat Allah gar nicht anerkannt als einziger Gott, sein Glaubensbekenntnis ist ungültig. Es hat nicht damit das Bekenntnis mit der Zunge zu sprechen, sondern auch diesem nachzugehen.


Die Sure 5:44 richtete sich an nicht Muslime. Sondern an die zuvor die Thora bekommen hatten. Hier wird nur verdeutlicht das sie alle Grundsätze vernachlässigt haben. Wo haben die Ismailiten die Grundsätze des Islams vernachlässigt oder den Rahmen es Islam verlassen. Ich glaube die Kopfbedeckung habe ich dir eben gerade erklärt und das man den Schmuck nicht zeigen soll, ist nach der Interpretation von Ismailien gemeint, das man mit dem Reichtum nicht prahlen soll. Warum? Weil das bringt Neider und Missgunst. Wenn du im Lotto gewinnst erzählst du es ja auch nicht der ganzen Welt. Das du als Muslim ein Ungläubiger wirst gebe ich dir recht. Aber wie? Indem du Sündigst. Jeder Mensch egal ob Muslim oder nicht sündigt ist ein Ungläubiger, weil er nicht das gemacht hat was Allah wollte.
Wenn du sagst, dass es keine Hölle gibt, warum soll es Unterschied geben zwischen Ismailiten und Atheisten??

Atheisten glauben Grundsätzlich nicht an Allah, wir Ismailiten glauben an Allah also können wir keine Atheisten sein und damit wäre der Vergleich hinfällig, ich möchte das du das korrigierst!!!

Ehrlich gesagt, ihr glaubt nur an den Imam aber nicht an Allah.

Wir glauben an Allah und an den Imam. Ohne Allah ist kein Imam denkbar.
Deshalb glaubt ihr, dass der Imam der Noor ist, also in anderen Wörter Allah ist!!

Falsch gedacht! Der Imam ist kein Allah!!! Der Noor ist im Körper des Imam Manifestiert, aber heisst nicht das er Allah ist.

Das ist keine Fitna. Das ist doch eure Philosophie "Der Imam ist der Noor" und Allah sagt im Quran, dass Allah der Noor ist!! Das ist doch klar, dass Ismailiten Muschrik sind!! Gibt es noch mehr Schirk als die Imame Allah zu nennen??


Ich habe die Imame nie als Allah bezeichnet, ansonsten bitte mein Posting als Beweis posten!!!
Wenn etwas in einem Manifestiert ist, so ist er nicht das was dort in ihm ist. Ich habe dir das mit der Batterie in einem Gerät verdeutlicht. Wenn du das nicht begreifen willst, streue bitte hier keine Fitna, das wir unseren Imam als Allah sehen. Danke.
Das stimmt gar nicht. Meine Dialoge bauen auf die Stärke der Beweise, und nicht auf Schwäche. Akzeptanz anderer Religionen ist nicht meine Entscheidung. Allah akzeptiert nur den Islam. Der Prophet saw. hat auch nur den Islam akzeptiert.
Hast du schon Mal Vers 3:85 gelesen? (Wer aber als Religion etwas anderes als den Islam begehrt, so wird es von ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er zu den Verlierern gehören.)
Allah akzeptiert keinesfalls ausser dem Islam. Wer eine andere Religion hat, der geht in die Hölle. Aber ich habe kein Problem damit, wenn du dich für die Ismailitische Religion entscheidest. Meine Aufgabe ist nur dir zu sagen, dass du in die Hölle gehen wirst, wenn du so stirbst.


Ich habe dich nicht als meinen Aufklärer oder sonst irgendwelche dazu berufen. Das ist nicht deine Aufgabe andersgläubige zu belehren. Du bist kein Prophet!!! Akzeptiere meine Religion so wie ich deine Respektiere und bleibe dabei. Wir führen einen Dialog der Vernunft und nicht ein Dialog wer besser ist und was besser ist. Da bist du hier bei mir an der falschen Adresse und solltest deine Dialoge der Aufklärung mit den Shia 12er führen. Führ mich hat der Begriff Hölle eine andere Bedeutung. Für mich ist die Hölle hier, die Erde in der ich Lebe. Wenn ich sterbe verlasse ich diese Hölle und Lebe ewig.


Wenn deine Religion von Allah wäre


Halt Stopp, meine Religion ist von Allah!

dann musst du auch Beweise von Allah bekommen haben.


Ich brauche keine Beweise von Allah, ich glaube an Allah.

Wenn deine Religion von dir und deinen Imamen stammt, dann wirst du keine Beweise ausser von den Imamen finden.


Das denke ich reicht auch schon aus, weil ich erkannt habe das dies die Wahrheit ist und das ist mein Glaube.

Denn Allah hat uns ja auch die Religion erklärt


Allah erklärt wie man betet? Das ist mir neu. Im Quran steht nur bete aber nicht wie.

, und uns nicht unwissend gelassen, damit mit uns jeder Imam spielt, wie er will.


Das ist kein Spiel! Das ist unser Glaube und wenn du meinst es ist ein Spiel dann hat die Diskussion mit dir keinen Sinn!!

Aber deine Religion hat uns Allah nicht erklärt leider.


Weil ihr nicht glaubt was der Prophet sas. euch gesagt hat. Er hat alles erklärt, aber leider haben deine Vorfahren für dich deine Religion so geprägt das du nun in dieser Lage bist. Wenn der Prophet sagt nach mir kommt Ali und ihr nicht daran glaubt dann ist es nicht Allah seine Schuld das ihr die Religion nicht erklärt bekommt.

Deshalb ist sie auch nicht die richtige.


Weil du von alledem nichts gehört hast und somit der Weg der Wahrheit versperrt geblieben ist.

Ich möchte immer zu Wahrheit bekehren.


Dann bitte auch die Richtige und mit Logik. Weil Beweise bringen hier nichts. Weder von der Shia seite noch von der Sunni seite, weil ihr akzeptiert nur eure Bücher und wir unser, also bleibt das der Dialog der Vernunft übrig, der Dialog der Logik.

Wenn du zugibst, dass deine Religion nicht der Islam ist, den uns Allah gegeben hat, sondern den euch eure Imame erfunden haben, dann können wir diesen Dialog auf einer anderen Ebene durchführen, falls wir sie weiterdurchführen sollen. Aber solange du behauptest, dass das der Islam ist, den Allah uns geschickt hat, musst du das beweisen.


Ich brauche nix beweisen. Ich habe dir nun genügend Beweise gebracht und wenn du diese nicht akzeptierst weil du sie immer gerne Widerlegen möchtest, dann führt das zu keiner Vernunft. Ich Quran steht Shia du akzepierst es nicht, im Quran steht Imam du akzeptierst es nicht im Quran steht das alles Wissen im Imam manifestiert ist, du akzeptierst es nicht. Du bist derjenige der nicht akzeptieren möchte. Ich glaube 3:7 passt wirklich zu dir.
Der Islam war schon beendet zurzeit des Propheten saw. und das laut dem Quran 5:3 (Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet)


Ja, eindeutig du bist einer von den 3:7 die viele Sachen verdrehen und Missgunst verbreiten. Islam kann nie beendet werden. Die Religion ist vervollständigt, d.h. es braucht nichts mehr hinzugefügt werden, das ist ausreichend für die Gläubigen. Der Islam an sich ist nicht vervollständigt. Der Islam bedeutet Hingabe zu Allah und wie du dich hingibst ist eine Entscheidung die du nach den Richtlinien deiner Interpretation darlegst.
Jedoch die Leute haben den Islam erweitert, und draus andere Religionen gemacht.


Das ist absoluter Schwachsinn was du da erzählst. Wie kann man den Islam erweitern? Mit was denn? Mit einem neuen Quran? Es sind die einzelnen Interpretationen die hierfür genommen worden sind. Wahabiten z.B. nehmen den Quran wortwörtlich. Andere Glaubensdenkweisen glauben an die verborgenen Botschaften im Quran wie Sure 24:35. Die Sufis z.B.

Für uns ist deshalb der Islam Quran und Sunna.


Der Islam besteht nie und nimmer nur aus Quran und Sunna. Hier fehlt noch die Führung der Ahl-ul-Bayt.

Denn beide sind die einzigen die zurzeit des Propheten saw waren, wo der Islam beendet und vervollkommnet wurde. Es gab damals keinen Imam, der die Menschen führte, als der Islam beendet wurde. Das heißt, der Prophet saw. folgte selber keinen Imam, damit wir einen Imam folgen, wo Allah swt. uns sagt, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen!!


Du folgst noch nicht mal den Propheten! Wie kannst du ihn folgen wenn er gestorben ist? Beantworte mir mal diese Frage. Und komme mir bitte nicht mit Testament und Sunna und so was an, weil das steht nirgends im Quran das du diese Sachen befolgen sollst.
Ich benutze nichts als Fitna. Ich wiederhole nur, was du gesagt hast, und verbinde es zusammen, damit du auch verstehst, dass deine Religion falsch ist. Es ist meine Aufgabe, dich zu warnen, dmait du nicht in die Hölle gehst!


Ich brauche keinen Warner. Und verbinde nicht meine Sachen wenn du die Bedeutung nicht kennst! Ich glaube nicht an die Hölle und somit komme ich nicht in die Hölle. Und wie kann es deine Aufgabe sein mich zu warnen, wer hat dich dazu befähigt? Wo steht im Quran in klaren Versen "Dr. Abu Bakr ist als Warner geschickt um Ismailiten zu warnen" steht das irgendwo im Quran? Ich denke nicht. Also brauchst du nicht Warnen!

Du meinst es sicherlich nicht ernst, oder?? Der Christ, der an Jesus als Gott glaubt, wird dein Bruder, wenn er an den Propheten saw. glaubt?? Und der Jude, der Jesus as. verflucht, wird dein Glaubensbruder sein, wenn er an den Propheten saw. geglaubt hat?? Sobald der Christ und der Jude unseren Propheten saw. richtig anerkannt hat, wird er Muslim!!


Du hast mich schon wieder nicht verstanden, was ist los schreibe ich in Rätseln?
Die Bedingung war, das sie den Islam annehmen müssen. Die Glauben doch schon an Gott, wenn sie Muslim sind dann sind es sogar deine Glaubensbrüder. Es gibt genug Konvertierte in Deutschland, lehnst du diese ab?

Allahu Alam. Vielleicht Wir lassen das lieber den Leuten verstehen, ob derjenige, der die Pilgerfahrt absetzt den Quran nicht abgesetzt hat!!

Sei mir bitte nicht böse. Ich meine es nur für dich, damit du nicht mit diesem Glauben stirbst. Folge lieber der Religion, die Allah geschickt hat, und nicht der Religion, die die Imame erfunden haben. Das ist meine Botschaft an dich.


Die Imame haben nichts erfunden, du erfindest dir eine schlechtest Bild über die Ismailiten weil du nicht in der Lage bist mal es zu forschen. Jede Religion egal auch welche, hat ihre Geschichte warum sie so ist wie sie im Moment ist. Das muss erforscht werden, damit man es versteht.
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Di Sep 14, 2010 2:15 pm

assalamu

Es gibt genügend Hadithe, wo Ali als Führer der Ummah gepriesen wird. Lies dir die Hadith Bücher durch, dort findest du die einzelnen Beweise. Aber was nützt es dir überhaupt noch Beweise zu bringen. Wenn man dir sagt das der Prophet Muhammad sas. gesagt hat, das "Ali das Tor ist und ich das Wissen", dann sagst du es ist gelogen und es stimmt nicht. Mein Bruder, es sind eure Bücher, wo es steht!!! Nicht unsere.
Dann kommst du mit unsinnigen Gegenargumenten. Und deine Gegenargumente stehen nicht in Hadithen oder im Quran und somit hinfällig.


Ich kenne keinen einzigen Hadith, wo steht, Ali ra. ist der Anführer der Umma!! Ich kenne Hadithe, wo steht Ali ra. ist der Wali der Gläubigen, aber das Wort Wali nicht mit Anführer definiert wurde. Oder Hadith, wo steht, dass Ali ra. vom Propheten saw. ist wie Harun von Mussa, wo Harun kein Anführer der Gläugbigen nach Mussa war. Kannst du mir einen einzigen Hadith erwähnen, wo steht Ali ra. oder seine Nachkommen sind die Anführer der Muslime?? Ich betone auf das Wort Anführer, oder Khalife!! Verse gibt es sowieso nicht, aber ein einziger authentischer Hadith würde mir reichen.

Das ist jetzt ein Witz oder? Das darf nicht wahr sein. Wo hast du mir den Vers erklärt???? Du sagst genau das was der Vers sagt!

Echt!! Wenn ich über Allah nicht lüge und dir einfach das verständlich mache, was Allah swt. im Vers gesagt hat, dann heißt das für dich keine Erklärung. Meine Erklärung war sehr deutlich.

Wofür steht der Ölbaum, die Nische, die Lampe, das Glas. Ost und West? Wofür steht das alles???? Was für eine Rechtleitung???? Das soll die Interpretation von allen Sunniten auf der ganzen Welt sein???? Das ist deine Erklärung?????


Das ist ein Gleichnis, Allah sagt es doch am Ende des Verses: (Allah prägt den Menschen die Gleichnisse,) Weißt du, was ein Gleichnis ist?? Ein Gleichnis bedeutet ein Beispiel um etwas verständlicher zu machen. Ein Gleichnis darf deshalb keinesfalls realistisch verstanden werden, sondern nur symbolisch. Du hast das Gleichnis genommen, und anstatt es symbolisch zu verstehen, wie der Fall in den Gleichnissen, hast du alles realistisch über Allah swt. übertragen.
Ich erkläre dir die Begriffe, nachdenen du gefragt hast:
Im Beispiel ist der Ölbaum die gesegnete Quelle, aus der die Rechtleitung (leuchtendes Öl) stammt, Die Lampe ist im Gleichnis der Ort, aus der das Licht kommt, Das Glas ist was, durch das das Licht übertragen wird. Dass der Baum weder östlich noch westlich ist, bedeutet, dass sie die Beleuchtung nicht nur in einem bestimmten Zeitraum gibt, wie zum Beispiel nachts. Denn für diesen Baum gibt es diese Richtungen nicht, und ihre Beleuchtung ist von der Sonne und der Umdrehung der Erde unabhängig.
Dieses Gleichnis beschreibt einfach wie schön und stark Allahs Rechtleitung ist. Sie ist 24 stunden und überall kontenuierlich zu sehen. Sie ist von nichts abhängig, weder vom Osten noch vom Westen. Du musst hier unterscheiden zwischen (Im Osten und im Westen) und (Weder im Osten noch im Westen) Die erste bedeutet überall wo es Osten und Westen geben kann. Und die zweite bedeutet, nirgendwo, wo es Osten und Westen gibt. Das heißt, Allah swt. kann nicht auf der Erde sein, da es auf der Erde immer Osten und Westen gibt. Du hast dieses Problem total übersehen!! Also Allah schließt in diesem Vers deinen Glauben aus.
Ihre Quelle (Ölbaum) ist genug gesegnet, dass ihr Öl leuchtet über jedes Mittel, auch wenn es in einer Lampe in einer Nische, in einem Glas getan wird. Trotz all diese Schichten leuchtet dieses Licht Allahs, und rechtleitet die Menschen und die anderen.

Das ist meine Erklärung und die Erklärung anderer Mufassir dazu, wie man in Tafsir Ibn Kathir dazu liest.
Ich glaube deutlicher kann kein Mensch diesen Vers erklären ;)
Nun überprüfen wir die Erklärung deines Imams:

Hiermit sagt Allah, das sein Licht überall ist, also er selbst ist im Himmel und auf Erden also überall. Die Nische ist deswegen gewählt worden, da zu der Zeit der Offenbarung kein elektrisches Licht in Arabien vorhanden war und man die Öllampe tatsächlich in solch einer Nische befestigt hat, damit diese den ganzen Raum mit Licht flutet. Das Glas umgibt die Lampe, d.h. wenn das Glas bricht, kann man es ersetzten durch ein neues Glas, aber das Licht was dort brennt ist ewig, da diese von einem Ölbaum genährt wird, dessen Öl unendlich fließt. Der Ölbaum symbolisiert die reinheit. Weder vom Osten noch vom Westen kommend. Das heisst Allah ist auf der Erde und ist hier präsent. Präsent als Manifestation in einem Körper.


Ich würde hier die Widersprüche der Interpretation deiner Imame auflisten:
Hiermit sagt Allah, das sein Licht überall ist, also er selbst ist im Himmel und auf Erden also überall.

Deine Imame können nicht mal zwischen Allah und Sein Licht unterscheiden!! Wie erklärst du das??
Die Nische ist deswegen gewählt worden, da zu der Zeit der Offenbarung kein elektrisches Licht in Arabien vorhanden war und man die Öllampe tatsächlich in solch einer Nische befestigt hat,

Wieso soll die Lampe unbedingt in einem Ort befestigt werden, wenn Allah swt. für dich überall ist?? Das heißt, weder die Nische noch die Lampe machen einen Sinn. Nach eurem Verstand des Verses, darf man doch Allah swt. nicht mehr lokalisieren, denn er überall ist!! Wie erklärst du im Vers, dass Allah swt. seine Quelle in einer Lampe einschränkr!! Das widerlegt deine Theorie!! Ich darf dich mal fragen, was ist genau die Lampe für deinen Imam??
Das Glas umgibt die Lampe, d.h. wenn das Glas bricht, kann man es ersetzten durch ein neues Glas,

Allah swt. hat nicht vom Brechen des Glasses gesprochen!! Er erwähnte das Glas nur weil das Glas ein üblicher Bestandteil jeder Lampe ist, und er die Lampe beschrieben hat, deshalb hat er das Glas erwähnt. Was bedeutet das denn, dass man das Glas ersetzen kann!! Wenn Allah überall wäre, dann wäre er ja auch im Glas. Und was passiert, wenn das Glas bricht?? Bricht Allah swt. auch da?? authubillah Kann man dann auch Allah ersetzen? authubillah Astaghfirullah Also euer Glaube ist sehr stark beleidigend für Allah swt. ist!!
aber das Licht was dort brennt ist ewig, da diese von einem Ölbaum genährt wird, dessen Öl unendlich fließt.

Hast du ein Baum gesehen, das ewig lebt, und dessen Öl ewig fließt?? Wenn das so ist, wie du es meinst, dann wäre der Vers falsch gewesen, weil für uns ist diese unendliches Fließen des Öls nicht bekannt und nicht verständlich. Meine Deutung ist in diesem Bereich viel verständlicher als die Deutung deines Imams.
Der Ölbaum symbolisiert die reinheit.
Ein Ölbaum kann leider die Reinheit nicht symbolisieren, da er doch Öl hat. Und für uns Menschen, wenn wir etwas schwitzen und merken, dass dazu etwas Öl auf die Haare gekommen ist, dann gehen wir es waschen, denn das für uns keine Reinheit ist, Öl überall zu haben. Das Öl symbolisiert daher im Islam das Segen und die Rechtleitung aber nicht die Reinheit!!
Weder vom Osten noch vom Westen kommend. Das heisst Allah ist auf der Erde und ist hier präsent. Präsent als Manifestation in einem Körper.

Weißt du nicht, dass im Weltall kein Osten und Westen gibt?? Das heißt, weder im Osten und im Westen kann nur für uns Menschen gelten, aber nicht für das gesamte Universum. Du weißt, sicherlich, dass Osten und Westen von der Bewegung der Erde und von der Sonne abhängig sind. Das heißt, dieses Beispiel im Quran gilt nur für uns Menschen. Du kannst dieses Beispiel nicht ausserhalb der Erde anwenden. Das heißt auch, du kannst auf diesen Vers nicht bauen, dass Allah swt. im Universum überall ist.
Wenn Allah in meinem Körper manifestiert ist, wieso weiß ich nichts davon? Auf wen überträgst du diese Unwissenheit, wo die meisten Menschen nicht wissen, dass Allah in ihnen ist? Auf die Menschen, oder auf Allah?? Und wenn Allah swt. in mir ist, wieso mache ich Fehler? Ist der Ort, wo Allah ist mit Fehlern behaftet??
Weiterhin du gehst dehr weit mit deiner Deutung des Verses. Wenn Allah swt. sagt, weder im Osten noch im Westen, dann sagst du, er ist in uns?? Das ist aber ein Widerspruch. Denn wir Menschen können im Osten und im Westen sein. Und wenn Allah weder im Osten noch im Westen ist, dann kannst du schon ausschließen, dass er in uns ist. Du kannst sogar ganz ausschließen, dass er auf der Erde ist, denn du weißt, dass die Erde immer Osten und Westen hat!! Weiterhin musst du aufpassen, dass er nicht sagt (im Osten und im Westen), sondern sagt (Weder im Osten noch im Westen). Weißt du, was der Unterschied zwischen den beiden ist? Ganz einfach. Der erste bedeutet überall, und der zweite bedeutet nirgendwo, wo Osten und Westen gibt. Und da auf der Erde immer Osten und Westen gibt, solange sich die Erde dreht, kannst du schon auschließen, dass Allah swt. auf der Erde ist. Geschweige denn in den Körpern der schwachen Menschen!!

Mein Freund. Die Deutung deiner Imame ist falsch und auffällig widersprüchlich. Ich würde dir mal raten meine Kritik an deine Imame weiterzuleiten, damit sie sich nicht so viel widersprechen, und sich eine bessere Deutung suchen. Denn sich zu widersprechen weist auf die Fehlbarkeit deiner Imame, und dass sie einen Vers nicht mal fehlerfrei deuten können. Nun musst du mir beweisen, dass die widersprüchliche Deutung deiner Imame die richtige ist, und meine nicht widersprüchliche die falsche ist?? Ansonsten musst du mich als deinen Imam nehmen, da ich anscheinend besser deuten kann als dein Imam ;)

Der oben genannte Vers bezieht sich auf die Imame. Der Noor ist in einem festen Körper manifestiert.
Der Imam ist nicht Allah, sondern der Noor von Allah ist im Imam Manifestiert. Das ist eine Sache die du nie verstehen wirst. Wie kann der Imam Allah sein? Der Imam ist doch auf der Erde geboren worden? Du musst dir mit Noor eine Batterie vorstellen die in einem Gerät die Energie liefert. Das Gerät bewegt sich durch die Enerige aber das Gerät ist nicht die Energie und genauso verhält sich das mit dem Noor und dem Imam. Wenn Khumainy sagt, der Imam ist Allah, dann ist das Shirk. Das habe ich dir nun mehrfach gesagt und bitte vergleiche nicht 12er Shia mit Shia Isamili, wir sind zwei verschieden Aspekte des Islams.


Ich würde dir glauben, aber der Vers besagt sehr deutlich, dass Allah der Noor der Himmel und der Erde ist. Und für dich der Noor ist der Imam. Es lässt sich mathematisch sehr einfach berechnen. Wenn A=B, und B=C, dann A=C. Das heißt Im Vers steht: Allah ist NOOR. Du sagst: Der Imam ist NOOR. Das ergibt: Allah ist Imam. Das wird durch die falsche Ideologie gespiegelt, dass Allah swt. in euren Körpern absteigt!! authubillah

Nein, es heisst nicht folgt Sunna, weil Sunna bedeutet was ganz anderes! Es heisst folgt dem Gesandten. Und nicht sein geschriebenes Wort. Ihr folgt seinen geschriebenen Wörtern, das ist was anderes. D.h. du kannst gar nicht den Gesandten folgen, weil der Gesandte nicht mehr existiert. Also lügst du hier.

Aber deine Imame sind nicht der Gesandte!! Wir Muslime haben nur einen Gesandten, das wer unser Prophet Muhammad saw. Und wir folgen nicht seinem geschriebenen Wort, sondern seinen Befehlen, die man nidergeschrieben hat. Wenn Allah sagt gehorcht Allah, dann kannst du mir sagen: "Du darfst dem Quran nicht gehorchen, weil das das geschriebene Wort Allah und Allah sagte gehorcht Allah!!" Das macht keinen Sinn, und kein normaler Mensch denkt so, wie du denkst!! Wenn Allah sagt: "Gehorcht Allah" dann gehorchen wir dem gesprochenen und dem geschriebenen Wort Allah, dem Quran. Das weißt du doch. Und dasselbe gilt für den Propheten saw. Aber sag mal, wem gehorcht du?? Dem geschribenen, oder dem gesprochenen Wort des Imams?? Das macht sowieso keinen Unterschied, denn du nicht dem Imam gehorcht, sondern seinen Wort ;) Also ich bitte dich nicht mit solchen schwachen Argumenten kommen. Wir wollen ein höheres Niveau haben. Ich lüge nicht, aber du verstehst das geschriebene Wort anscheinend nicht. Also bitte folgt dem Imam und nicht seinen Befehlen, ok? Desalb ihr musst Hadith Alkissa und chum endgültig vergessen, da sie nicht der Prophet waren, sonder sein geschriebenes Wort :grin:

Das stimmt, ich brauche nur den Quran um mit dir einen Dialog zu führen, weil du nur den Quran akzeptierst. Ich folgen dem Imam und folglich brauche ich nicht das Buch an sich zu studieren um die Religion zu befolgen. Der Imam reicht hier vollkommen aus. Heisst aber nicht, das man den Quran nicht studieren darf. Natürlich, aber in einer Interpretation die der Zeit gerecht ist.

genau, das heisst, du musst mir einen beweis für die Imamat nur aus dem Quran bringen. Hast du? Das heißt der Quran macht keinen Sinn für euch. Ihr braucht ihn weder lesen, noch lernen. Eure Religion stammt komplett aus dem Imam!! Das ist die Wahrheit!! Das ist nicht der Islam, den Allah uns geschickt hat, mein Freund! Das ist die Religion deiner Imame!!

Deine Übersetzung ist hier falsch, warum soll man ein Kopftuch über den Brustschlitz schlagen. Und es ist nie die Rede vom Kopftuch, das hast du hier hineininterpretiert. Heisst es im original Kopftuch? Oder Tücher?

Richtige Übersetzung bitte!!!

Es steht nirgends im Quran, das der Kopf bedeckt werden muss. Es muss der Scham gehütet werden. Scham sind der Busen und die Genitalien.

Im Quran steht das Wort Khimar, oder Khumur. Weißt du was Khimar ist? Khimar ist, was man auf dem Kopf trägt, um die Haare zu bedcken. Das haben die Frauen sogar vor dem Islam getragen, um ihre Haare und manchmal auch Gesicht zu bedecken. Jedoch haben dabei einen kleinen Teil der Brust und des Rückens nicht bedeckt. In diesem Vers sagt Allah ihnen, dass sie ihre Khimar etwas größer machen sollen, um auch diese kleineren Anteile der Brust und des Rückens zu bedecken. Mit Brust meine ich hier nicht der weibliche Teil der Brust, sondern der nicht anreizende Teil, der nach dem Nacken sofort kommt, und für euch nicht bedeckt werden soll.
Ich zeige im folgenden Bild ein Khimar:
http://fashion.azyya.com/attachments/a/21901d1232910067t-a-f800112678za.jpg

Diesen Vers habt ihr also abgesetzt!! Das war die richtige Übersetzung mit dem richtigen arabischen Wort, und ein Bild davon!!
Aber deine Interpretation mit Scham usw. ist nicht richtig. Denn es steht nicht Scham, sondern Schmuck im Quran. Und Schmuck ist alles, was die Frau schöner macht, wie Make up, schöne Kleidung, usw. Das darf alles nach diesen Vers nicht öffentlich getragen werden!!

Dann strebe danach, das du alles kennst und Wissen musst. Der Islam ist sonst kein Islam wenn man es nicht weiss. Dir fehlen sehr viele Aspekte des Islams. Auch kannst du das Wort Vollkommen nicht richtig deuten.

Falsches zu erzählen, und über Allah zu lügen um den Islam zu verändern, kann man nicht Wissen nennen. Ich konnte dir zeigen, dass dein Imam nicht mal einen Vers widerspruchfrei deuten kann. Wie nennst du seine Interpretation Wissen!! Ist es für euch auch Wissen, nach dem du streben musst, was der Papst sagt?? Der Papst deutet den Christen die Bibel und kommt zu Trinität, und dein Imam deutet dir den Quran und kommt zur Einheit zwischen Allah und dem Menschen. Das kann nicht mehr Wissen sein. Das ist Irreweg!!

Da steht jetzt in klaren Versen Philosophie ist nicht erlaubt????? Meinst du Trachten und Mißdeutung hat was mit Philosophie zu tun. Sokrates würde sich im Grabe umdrehen wenn er das hören könnte!!!!
Ich möchte klare Verse haben bitte!!!!! Keine Deuteleien von dir!

Dann sagen wir Missdeutung der Mehrdeutigen Versen ist nicht erlaubt. Genau wie es im Quran steht. Und das ist genau die Definition deiner Philosophie, denn du sagst, dass der Imam der einzige ist, der diese Verse philosophieren (deuten) kann. Deshalb hat der Vers eure Religion verboten, und euren Imam für Suchenden nach Missdeutung erklärt.

Damit ist schon für mich ein Beweis genug das du noch nicht mal weisst was mit dem Vers 3:7 überhaupt gemeint ist, und der Vers spricht dich nicht an!!! Sondern den Gesandten!!!! Es steht am Anfang "Er ist es, Der das Buch zu dir herabgesandt hat....." Hier wird die Einzahl genannte, hiermit ist der Prophet Muhammad sas. gemeint und nicht die Gläubigen, hier spricht Allah nur zu Prophet Muhammad sas. Und dann heisst es weiter: ".....Doch keiner kennt ihre Deutung als Allah und diejenigen, die fest gegründet im Wissen sind, die sprechen: Wir glauben daran; das Ganze ist von unserem Herrn" - und niemand beherzigt es, außer den mit Verständnis Begabten -"

Ich muss dich enttäuschen mein Lieber. Meine Muttersprache ist Arabisch und ich kann die Verse viel mehr verstehen als dein Imam, der Allahu Alam, ob er Arabisch kann. Der Vers trennt zwischen dem ersten Teil, wo steht, dass nur Allah die Deutung dieser Verse kennt, und den gegründeten im Wissen. Das wird im ersten Teil bestätigt, wo der Vers ein allgemeines Urteil über alle gemacht hat, der nach der Deutung dieser Verse suchen. Diejenige, die nach Deutung suchen, hat der Vers sie mit Suchenden nach Missdeutung erklärt. Und zu den gegründeten im Wissen, hat der Vers lediglich gesagt, dass sie an alles glauben. Aber dass sie wie Allah das Wissen haben, kann man aus dem Vers nicht verstehen.

Was bedeutet "festgegründet im Wissen". Das sind diejenigen die eine Kentniss über die Mehrdeutigen Verse inne habe. Weil nur die auch sagen, ja es ist von Allah es stimmt. Der Vers ist deswegen an den Propheten Muahmmad sas. gerichtet, weil zu der Zeit auch vielen Ungläubige unter den Gläubigen waren. Diese Ungläubigen sind diejenigen gewesen, die versucht haben mit den Mehrdeutigen Versen, die Gläubigen vom Islam durch Deuteleien abzubringen. Deswegen spricht hier Allah direkt zum Propehten sas. und nicht zu den Gläubigen. Der Vers richtet sich an den Propheten sas.!!!!!!

Falls du mir nicht glaubst, dann beweise mir bitte, dass deine Imame die im Wissen festgegründet sind, die Allah in diesem vers meint??

Achso gut, nehmen wir an "Ja" wäre wahr. Dann frage ich dich, bist du ein Jude? Dann musst du mit Ja Antworten, denn das ist ja richtig. Somit wärst du ein Jude. Falls du mit "Nein" Antwortest ist dies falsch, weil Nein nicht der Wahrheit entspricht und du bist auch bei der Antwort "Nein" ein Jude.

Und wenn du sagst Nein wäre wahr, Dann Frage ich dich bist du Muslim. Dann antwortest du mit "Ja" dann ist dich falsch, weil "Ja" entspricht nicht der Wahrheit.

Ist ein krasses Beispiel, aber nur zur Verdeutlichung, du kannst meine Anfangsfrage nicht widerlegen!

Dein "Achso gut" zeigt schon, dass ich deine These widerlegt habe ;) Ich mache dir meine Widerlegung deutlicher anhand deines Beispiels:

Wenn du an deinem Beispiel etwas tiefer denkst, dann wirst du finden, dass dein Beispiel meine These und nicht deine beweist ;) Ich mache es dir klar:
Deine These war:
Zwei Dinge sind immer Wahr. "Ja" und "Nein".

Meine These war:
Nur Eins der zwei Dinge ist immer wahr: Entweder Ja oder Nein:))


In deinem Beispiel, hast du die zwei Möglichkeiten erwähnt, und gesagt: Wenn ich ein Jude bin, dann ist für mich das Ja richtig und das Nein falsch. Also nur eine Option ist wahr. Und wenn ich kein Jude bin, dann ist für mich das Ja falsch und das Nein richtig. Also auch nur eine Option ist wahr.

In deiner these sagst du, dass Ja und Nein ummer Wahr. In deinem Beispiel war immer nur eine Option wahr. Das heißt, wie ich in meiner These erklärt habe. Somit hast du mit deinem Beweis meine These und nicht deine bewiesen, und du verlierst mit Philosophie und hast keinen Beweis ;)
Ich sage dir etwas. Wir folgen Quran und Sunna nicht weil wir dumm sind, oder nicht interpretieren und deuten können, sondern weil wir Allah fürchten, und seinem Propheten saw. folgen wollen. Wenn jeder seiner Philosophie folgt, dann wirst du Kanibalisten finden, denen du nicht mehr erklären kannst, warum das Menscheinfleich verboten ist, vor allem, wenn man glaubt, dass die Seelen von Menschen zu Menschen reist, dann warum soll der Körper nicht auch von Menschen zu Menschen reisen?? Dieser Irreweg hat kein Ende, deshalb sollte man diesen Weg schon vom Anfang an schließen.

Es ist keine Absetzung sondern eine Interpretation. Die Pilgerfahrt hat immer noch Bestand, aber in einer anderen Form. Die Hölle ist eine Metapher, da ist nix abgesetzt worden. Interpretation wie du die Hölle definierst. Kopfbedeckung steht nicht im Koran, das habt ihr hinzugefügt.

Der Atheismus ist ja auch keine Absetzen des Glaubens, sondern auch Interpretation. Die Trinität war auch eine beweislose Interpretation der Bibel!!
Wenn Allah die Hölle erwähnt, dann macht er das nicht, um uns zu sagen, dass es keine Hölle gibt. Das kann kein normaler Verstand akzeptieren. Wenn ich dir zum Beispiel sage, gehe duschen, dann gehst du nicht duschen, sondern schlafen und glaubst dabei mir zu gehorchen!! Ist das bei euch so?? Dann kann ich dir sagen, wenn euer imam euch sagt, nicht pilgefahren, dass du pilgefahren gehen musst. Darfst du deinen Imam so verstehen, wie du Allahs Wort im Quran verstehst?? Wenn dein Imam euch sagt, tragt kein Kopftuch, dann sollt ihr das doch so interpretieren, dass ihr Kopftuch tragt. Das kann man auch so deuten. Man könnte zum Beispiel sagen: Der Imam meinte mit seinem Befehl, dass wir nicht das Kopftuch zuhause oder vor unseren nahen Verwandten nicht tragen sollen. Und wenn ihr Kopftuch getragen habt, und euer Imam das sieht, würde das ihn freuen, glaubst du?? Würde er sich so denken: (MaschaAllah wie gehorsam diese Folger sind, sie haben meine Aussagen immer anders verstanden, als was sie zu verstehen sind!) Oder wird er sich aufregen und sagen: (Wieso tragt ihr Kopftuch, wenn ich euch gesagt habe, dass ihr kein Kopftuch tragen sollt!) Und dann was wird eure Antwort drauf: (Oh Imam wir haben deine Aussage gedeutet, wie du uns den Quran gedeutet hast.) Glaubst du, wird der Imam von euch zufreiden sein?? Niemals. Allah wird mit euch auch nie zufreiden sein, wenn ihr seine Texte auf dieser Weise misshandelt, und sie unter dem Motto Deutung absetzt. Es gibt für euch keine Entschuldigung vor Allah am jüngsten tag, wenn er euch fragt, warum ihr dem Imam bei solcher unakzeptablen unverständlichen Deutung gefolgt seid. Was wird die Konsequenz??
Die Hölle, die ihr gedeutet habt, werdet als realistische Hölle finden. Eure Imame, die ihr gefolgt habt, werdet sie in der Hölle finden. Und was mit euch?? Du kennst den Rest der Geschichte, wo jeder seinem Imam folgt. Kopfbedeckung steht im Quran, wie ich oben mit dem Wort Khimar bewiesen habe.

Nur an die die verstehen können. Ismailismus ist keine einfach zu verstehende Tariqa. Es gibt keine Anordung von Imam das wir unsere Tariqa an nicht Ismailiten verbreiten sollen. Der obige Vers sagt nicht klar aus, das man Dawa machen muss!

Die Lüge lässt sich immer schwer verstehen. Wie zum Beispiel die Trinität. Die Päpste beschreiben ihre Religion genau so, wie du deine Religion beschrieben hast. Das ist ein beweis für einen Fehler, denn Allah schickt uns keine Religion, die wir nicht verstehen, und dann sagt uns, benutzt euren Verstand um zu mir zu kommen. Das ist ein Widerspruch.
Es gibt viele Verse im Quran, die beweisen, dass man Dawa machen soll. Wie zum Beispiel: 16:125 (Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise. Gewiß, dein Herr kennt sehr wohl, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt sehr wohl die Rechtgeleiteten.) Dass wir mit angesprochen sind, wie der Prophet saw. wird durch die Verse bewiesen, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen.

Die Sure 5:44 richtete sich an nicht Muslime. Sondern an die zuvor die Thora bekommen hatten. Hier wird nur verdeutlicht das sie alle Grundsätze vernachlässigt haben. Wo haben die Ismailiten die Grundsätze des Islams vernachlässigt oder den Rahmen es Islam verlassen.

Im Vers steht nicht, dass nur die Juden gemeint sind. Die Offenbarungsanlass ist die Juden, aber der Vers ist für andere auch genau so gültig, solange du keinen Beweis für die Einschränkung hast.

ch glaube die Kopfbedeckung habe ich dir eben gerade erklärt und das man den Schmuck nicht zeigen soll, ist nach der Interpretation von Ismailien gemeint, das man mit dem Reichtum nicht prahlen soll. Warum? Weil das bringt Neider und Missgunst. Wenn du im Lotto gewinnst erzählst du es ja auch nicht der ganzen Welt.

Das gehört der unzuläsigen Philosophie und Deutung, wo man Verse absetzt und daran glaubt, diese zu deten!! Der Vers ist deutlich, und spricht die Frauen an. Wäre das so wie du erwähnt hast, dann wäre der Vers wie die allgemeinen Verse des Qurans, die Frauen und Männer ansprechen, in einer männlichen Form gekommen, so dass Männer auch Khimar tragen. Da dieser Befehl nur für Frauen gekommen ist, kannst du den Vers nur als ein spezielles Gesetz für Frauen erklären. Du hast den Vers so viel gerissen, dass Männer auch miteinbezogen wurden, und somit hast du eine unzulässige Deutung gemacht.

Das du als Muslim ein Ungläubiger wirst gebe ich dir recht. Aber wie? Indem du Sündigst. Jeder Mensch egal ob Muslim oder nicht sündigt ist ein Ungläubiger, weil er nicht das gemacht hat was Allah wollte.

Ich weiß nicht, ob du das als Frage stellst oder als Aussage. Ich nehme es erstmals als Aussage, da du mich mit einer Person bezeichnest, der als Muslim als Ungläubiger sein werden kann!!! Und obwohl du woanders gesagt hast, dass jeder, der an Muhammad saw. glaut für dich muslim ist, selbst die Christen und die Juden. Vielleicht verstehst du das Wort Ungläubig anders als ich. Naja, ich gebe dir aufjeden Fall folgende Antwort:

Glaube hat mit Sünden nichts zu tun. Glaube ist was du im Herzen hast. Du kannst zum Beispiel den richtigen Glauben haben, aber einmal nicht richtig beten, oder eine kleine Sünde machen. Dein Satz finde ich total unangemessen, dass alle Menschen ungläubig sind, aber dann dein Imam der Anführer der Gläubigen sein soll. Das kann kein Mensch verstehen. Du musst die Wahrheit erkennen, dass deine Religion widersprüchlich ist. Und eine widersprüchliche Religion ist nicht die wahre Religion, die Allah swt. uns geschickt hat.

Atheisten glauben Grundsätzlich nicht an Allah, wir Ismailiten glauben an Allah also können wir keine Atheisten sein und damit wäre der Vergleich hinfällig, ich möchte das du das korrigierst!!!

Du hast eben gesagt, dass sündiger Muslime auch Ungläubig sind, das heißt, du bist auch einer!! Aber ich bin mir sicher, dass Atheisten und Ismailiten beide gleich sind. Denn beide haben eine andere Religion als den Islam. Im Gegenteil, Ismailiten glauben daran, dass Allah swt. inden schlimmsten Orte ist, ich will keine Orte nennen, aus Respekt vor Allah swt. Zumindest Atheisten sagen, dass es Allah gar nicht gibt, sie unterstellen ihn somit gar nicht. Deshalb kannst du dir vorstellen sogar, dass Ismailiten es am jüngsten tag sogar schwerer haben als Atheisten. Das kann man nicht ausschließen. Deshalb ich gebe dir eine Ermahnung, dass du nicht auf deiner Religion sterben solltest, falls du ins Paradies gehen willst!!

Wir glauben an Allah und an den Imam. Ohne Allah ist kein Imam denkbar.

Siehst du. Selbst euer Glaube an Allah beweist du mit deinem Glauben an dem Imam. Das ist auch typpisch bei den Schiten, dass sie Allah Wort mit dem Imam beweisen wollen, und nicht den Imam mit Allahs Wort. Deshalb glaubt ihr daran, dass der Imam mit Allahs Wort so spielen, wie er will. Weil das Wort des Imams ist für euch wichtiger als Allahs Wort. Deshalb heißt ihr auch Imamiten. Ein Muslin würde sich niemals den Namen, den ihm Allah gegeben hat, mit Imamit ersetzen. Und ihr nennt euch sogar Ismailiten, nach eurem Imam. Die anderen nennen sich Aleviten und die anderen nennen sich 12 Imamiten. Aber nach dem Propheten saw. den Allah uns geschickt hat, wurde nur die Sunniten genannt. Denn sie sind die einzigen Muslime, die dem Propheten saw. folgen, während alle anderen den Imamen blind folgen. Auf diese Tatsache sind wir alhamdulellah stoltz ;)

Ich habe die Imame nie als Allah bezeichnet, ansonsten bitte mein Posting als Beweis posten!!!
Wenn etwas in einem Manifestiert ist, so ist er nicht das was dort in ihm ist. Ich habe dir das mit der Batterie in einem Gerät verdeutlicht. Wenn du das nicht begreifen willst, streue bitte hier keine Fitna, das wir unseren Imam als Allah sehen. Danke.

Ich habe es dir oben beweisen, mit dem mathematischen Beweis von ABC. Das Ergebnis war: Allah ist Imam. Kannst du oben lesen, oder glaubst du nicht an die Philosophie und dass man auch Glauben berechnen kann ;)

Ich habe dich nicht als meinen Aufklärer oder sonst irgendwelche dazu berufen. Das ist nicht deine Aufgabe andersgläubige zu belehren. Du bist kein Prophet!!! Akzeptiere meine Religion so wie ich deine Respektiere und bleibe dabei. Wir führen einen Dialog der Vernunft und nicht ein Dialog wer besser ist und was besser ist. Da bist du hier bei mir an der falschen Adresse und solltest deine Dialoge der Aufklärung mit den Shia 12er führen. Führ mich hat der Begriff Hölle eine andere Bedeutung. Für mich ist die Hölle hier, die Erde in der ich Lebe. Wenn ich sterbe verlasse ich diese Hölle und Lebe ewig.

Ist das deine Antwort auf den Vers, wo Allah sagt, dass er nur den Islam als Religion annimmt, und der Islam ist die vollendete Religion, die Allah dem Propheten saw. gegeben hat?? Ist das deine Antwort drauf, dass ich von dir Beweise verlange, dass deine Religion, dieselbe Religion ist, die Allah dem Propheten saw. gegeben hat?? Das zeigt, dass du es nicht beweisen kannst!!
Kannst du mir bitte beweisen, dass die Erde, die Allah swt im Quran schon Erde genannt hat, die Hölle ist? oder besser gesagt, kannst du mir beweisen, dass das Diesseits, die Allah im Quran diesseits oder Dunya genannt hat, die Hölle ist? Steht das irgendwo im Quran, oder hat das uns der Porphet erzählt? Und was ist Feuer für dich?? Ist die Erde für dich Feuer? Dann liese folgenden Vers Kennst du das Feuer 2:39 (Diejenigen aber, die ungläubig sind und Unsere Zeichen für Lüge erklären, das sind Insassen des (Höllen)feuers. Ewig werden sie darin bleiben.) Wie können sie ewig im Feuer bleiben, wenn das Feuer dieses Leben ist, und alle Menschen dieses Leben verlassen? Wie kann man in diesem Leben und auf dieser Erde ewig bleiben?

Halt Stopp, meine Religion ist von Allah!
Ich brauche keine Beweise von Allah, ich glaube an Allah.
Das denke ich reicht auch schon aus, weil ich erkannt habe das dies die Wahrheit ist und das ist mein Glaube.

Reicht das aus irgendeine Religion blind anzunehmen, weil man dachte, dass diese Religion wirklich richtig wäre?? Wenn das so ist, dann brauchen die Christen an unseren Propheten saw. gar nicht glauben. Es wird dann alles gleich, wenn der Beweis das Gefühl ist!!

Allah erklärt wie man betet? Das ist mir neu. Im Quran steht nur bete aber nicht wie.

Klar hat uns Allah swt. erklärt wie wir beten sollen, als er uns einen Propheten gesandt hat, der das uns erklärt hat. Die Erklärung kann direkt im Quran, oder aber undirekt in der Sunna sein.

Das ist kein Spiel! Das ist unser Glaube und wenn du meinst es ist ein Spiel dann hat die Diskussion mit dir keinen Sinn!!

Wieso siehst du das kein Spiel, wenn jeder Imam über Allah Sachen erzählt, die mit dem Islam des Propheten saw. nichts zu tun haben!! Was ist dir wichtiger, der Glaube des Propheten saw. oder der Glaube deiner Imame??

Weil ihr nicht glaubt was der Prophet sas. euch gesagt hat. Er hat alles erklärt, aber leider haben deine Vorfahren für dich deine Religion so geprägt das du nun in dieser Lage bist. Wenn der Prophet sagt nach mir kommt Ali und ihr nicht daran glaubt dann ist es nicht Allah seine Schuld das ihr die Religion nicht erklärt bekommt.

Wer sowas schreibt, der soll selber daran glauben, was der Prophet saw. gesagt hat. Ich bittle hier seit langer Zeit um einen einzigen Beweis, dass dein Glaube und dein Verstand mit dem Propheten saw. zu tun hat. Habe aber nur Aussagen bekommen, dass du nichts beweisen musst. DU kannst nicht mal deinen Imam mit dem Glauben und Aussagen des Propheten saw. rechtfertigen. Wie sprichst du dann von Folgen und Glauben an dem Propheten saw.? Ich bittle euch um einen einzigen Beweis, wo steht, dass eure Imame uns die Religion neu erklären sollen, ausser wie der Prophet saw. erklärt hat. Oder dass sie uns führen dürfen. Ich habe keinen Beweis bekommen!!
Sollte der Prophet saw. gesagt haben, dass nach hm Ali kommt, was ja eine Lüge ist, und niemals geschehen, dann wo hat er gesagt, dass nach Ali irgendwann dein heutiger Imam kommen soll!!

Weil du von alledem nichts gehört hast und somit der Weg der Wahrheit versperrt geblieben ist.

Wenn jemand aus Mangel an Verstand die Wahrheit nicht sehen kann, dann sind das die Schia, da wir Sunniten erlauben uns selber an dem Quran zu denken, und zu interpretieren und zu verstehen, und nur Schia verbieten sich den Verstand, mit dem Argument, dass nur der Imam erklären darf. Deshalb ist der Weg der Wahrheit sicherlich nicht mir verperrt, sondern anderen ;)

Dann bitte auch die Richtige und mit Logik. Weil Beweise bringen hier nichts. Weder von der Shia seite noch von der Sunni seite, weil ihr akzeptiert nur eure Bücher und wir unser, also bleibt das der Dialog der Vernunft übrig, der Dialog der Logik.

Das stimmt nicht. Wir haben beiden den Quran, der zwischen uns richten soll, und in dem keine Imamat existiert, sondern Schura. Ich habe die 12 Imamiten sogar herausgefordet einen einzigen Beweis aus ihren Büchern zu bringen, dass die 12 Imame zu Ahl Albait gehören. Sie haben daran gescheitert. Kannst du mir aus deinen Büchern einen Beweis bringen, dass deine Imame Ahl Albait sind??
Mit Logik werden wir eher nicht weiterkommen, da ihr verbietet euch zu philosophieren, ausser mit dem, was euch eurer Imam sagt. Aber wir verbieten nur die mehrdeutigen Versen zu philosophieren, und drauf Glauben zu bauen. Deshalb können wir den Rest des Qurans ganz gut alleine verstehen.

Ich brauche nix beweisen. Ich habe dir nun genügend Beweise gebracht und wenn du diese nicht akzeptierst weil du sie immer gerne Widerlegen möchtest, dann führt das zu keiner Vernunft. Ich Quran steht Shia du akzepierst es nicht, im Quran steht Imam du akzeptierst es nicht im Quran steht das alles Wissen im Imam manifestiert ist, du akzeptierst es nicht. Du bist derjenige der nicht akzeptieren möchte. Ich glaube 3:7 passt wirklich zu dir.

Im Quran sind die Schia doch beleidigt, wie sagst du, dass ich das nicht akzeptiere. ICh akzeptiere es auch jeden Fall, wo Allah sagt 6:159 (Gewiß, mit denjenigen, die ihre Religion spalteten und zu Lager (Orignalwort ist Schia) geworden sind, hast du nichts gemein. Ihre Angelegenheit steht (allein) bei Allah. Hierauf wird Er ihnen kundtun, was sie zu tun pflegten.) Daran glaubst du nicht, aber ich schon:) Aber subhanaAllah der Vers steht zu den Schia ganz perfekt. Denn sie haben ihre Religion verändert und sich gespalten. Jeder hat sich einen Imam genommen. Allah sagt, dass ihr mit dem Propheten saw. nichts gemeinsames habt!!
Du sagst, es steht, und es steht. Aber wenn ich dir sage, wo steht es, dass sagst du, ich brauche es nicht beweisen :grin:
Ich bitte dich um eins, und kommt diese Debatte zu Ende zu deinem Günsten:
Einen einzigen deutlichen Beweis ohne Interpretation, oder Deutung, wo steht Ali ra. und seine Nachkommen sollen die Anführer nach dem Propheten saw. sein!! Bisher hat uns kein Schiit einen solchen Beweis gebracht. Alles was wir bekommen unauthentische Hadithe, oder Deutungen. Das kann nicht der deutliche Islam sein, den Allah uns gesandt hat.

Ja, eindeutig du bist einer von den 3:7 die viele Sachen verdrehen und Missgunst verbreiten. Islam kann nie beendet werden. Die Religion ist vervollständigt, d.h. es braucht nichts mehr hinzugefügt werden, das ist ausreichend für die Gläubigen. Der Islam an sich ist nicht vervollständigt. Der Islam bedeutet Hingabe zu Allah und wie du dich hingibst ist eine Entscheidung die du nach den Richtlinien deiner Interpretation darlegst.


Fange nicht mit Beleidigungen, wenn du nicht weiterkommst. Gib zu, dass du die falsche Religion hast!! Islam wurde als herabgesandte Gesetze beendet mit dem Quran 5:3. Wie kannst du dieses leugnen??
Nein, die Form der Hingabe ist schon längst bestimmt, und braucht keine Erweiterung. Wie sich der Prophet saw. und seine Gefährten und Ahl Albait hingegeben hat, geben wir uns auch hin. Es ist ganz einfach.

Das ist absoluter Schwachsinn was du da erzählst. Wie kann man den Islam erweitern? Mit was denn? Mit einem neuen Quran? Es sind die einzelnen Interpretationen die hierfür genommen worden sind. Wahabiten z.B. nehmen den Quran wortwörtlich. Andere Glaubensdenkweisen glauben an die verborgenen Botschaften im Quran wie Sure 24:35. Die Sufis z.B.

Mit neuer Imamat, die nie existierte, können die Schia zum Beispiel den Islam erweitern. Mit einem neuen Prpheten, der gelogen hat, können die Ahmadiya auch den Islam erweitern. Das sind alle aber Irrewege, da sich zur Zeit des Propheten saw. nicht exitierten, wo der Islam unverändert war. Übrgens die 12-Imamiten haben vor sogar bald einen neuen Quran zu drücken, um die Imamat zu beweisen:)))
Die Sufis sind sehr unterschiedlich in ihren Glauben. Es gibt unter denen die Muslime, es gibt aber auch welche unter denen, die ungläubiger als die Atheisten sind. Du musst es nicht wundern, so ist das.

Der Islam besteht nie und nimmer nur aus Quran und Sunna. Hier fehlt noch die Führung der Ahl-ul-Bayt.

Es gibt kein Recht für Ahl Albait auf Führung. Sei es denn, es gäbe ein solches Recht. Du kannst sowieso nicht beweisen, dass deine Imame zu Ahl Albait gehören. Deshalb macht das ganze keinen Sinn.
Dem Propheten saw. zu folgen, wie uns im Quran befohlen wird, ist nicht Ahl Albait zu folgen, sondern dem Propheten saw. zu folgen. Du kannst nicht den Propheten saw mit Ahl Albait ersetzen. Deshalb darfst du nur der Sunna folgen. Selbst Ahl Albait sollen laut dem Quran dem Propheten solgen, was deine Imame leider nicht tun.

Du folgst noch nicht mal den Propheten! Wie kannst du ihn folgen wenn er gestorben ist? Beantworte mir mal diese Frage. Und komme mir bitte nicht mit Testament und Sunna und so was an, weil das steht nirgends im Quran das du diese Sachen befolgen sollst.

Genau wie su deinem Imam folgst!! Wie folgst du deinem Imam, wo du ihn nie im Leben gesehen hast?? Du hörst, was die Leute dir von ihm erzählen und machst du, was er will. Dasselbe mache ich. Ich lese, was der Prophet saw. gesagt hat, und folge ihm. Es gibt keinen Unterschied. Entschuldigung, es gibt doch einen Unterschied zwischen den beiden: Ich folbe dabei dem Propheten und dem Quran, wo Allah mir befielt dem Propheten saw. zu folgen und du folgst dem Imam, aber weder dem Propheten saw. noch dem Quran. Das ist der Unterschied zwischen unserem Folgen und eurem Folgen.
Ich habe weiterhin oben widerlegt, warum das Folgen des Propheten saw. durch das Folgen der Sunna erfüllt wird.

Ich brauche keinen Warner. Und verbinde nicht meine Sachen wenn du die Bedeutung nicht kennst! Ich glaube nicht an die Hölle und somit komme ich nicht in die Hölle. Und wie kann es deine Aufgabe sein mich zu warnen, wer hat dich dazu befähigt?

Ein Schüler hat damals für eine Prüfung nicht gelernt. Weißt du warum?? Er hat nicht daran geglaubt, dass jemand in der Prüfung durchfallen kann, obwohl alle ihm das gesagt haben. Er dachte er wäre klug, und wenn er an das Durchfallen nicht glaubt, dann wird er auch nicht durchfallen. Du kannst dir vorstellen, was mit ihm am Ende geschehen ist. So einfach ist das nicht mein Lieber. Du bist hier auf der Erde Allahs, und wird vor deinem herrn stehen, wo er dich fragen wird: Oh Mein Diener, was hast du mit meinem Wort gemacht? Du sagst: Oh Allah ich habe es gedeutet und aus dem Sinn entlert. Allah sagt dir: Habe ich dir gesagt, dass du mit meinem Wort so umgehst. Du antwortest: Nein Allah, ich habe sowas von dir nicht bekommen. Das hat uns unser Imam gesagt, der zu Ahl Albait gehört. Allah sagt dir: Dann gehe zu deinem Imam, und stelle dich an der Seite derjenigen, die mein Wort verachtet haben. Lass dein Imam dich aus der Hölle erretten, und dir das Paradies geben. Meine Diener sind nur jene, die mein Wort nicht mit dem Wort der Menschen ersetzen, und die Aussagen ihrer Imame höher stellen als mein Wort.

Das Ergebnis der ismailitischen Religion ist eine ewige Hölle mein Freund. Ich will dich nicht terrorisieren, sondern einfach warnen, wie der Prophet saw. die Muschrik damals gewarnt hat, die auch an Allah geglaubt haben.

Wo steht im Quran in klaren Versen "Dr. Abu Bakr ist als Warner geschickt um Ismailiten zu warnen" steht das irgendwo im Quran? Ich denke nicht. Also brauchst du nicht Warnen!

Warner waren alle Propheten. Jeder Prophet war ein Warner für sein VOlk, bis auf Muhammad saw. Er war Warner an alle Menschen 2:119 (Gewiß, Wir haben dich mit der Wahrheit gesandt als Frohboten und als Warner. Und du wirst nicht nach den (Taten der) Insassen des Höllenbrandes gefragt werden.). Und wir als Folger des besten Warners, sind wir auch Warner für alle Menschen. Wer kein Warner ist, der folgt dem Propheten saw. nicht.

Du hast mich schon wieder nicht verstanden, was ist los schreibe ich in Rätseln?
Die Bedingung war, das sie den Islam annehmen müssen. Die Glauben doch schon an Gott, wenn sie Muslim sind dann sind es sogar deine Glaubensbrüder. Es gibt genug Konvertierte in Deutschland, lehnst du diese ab?

Du schreibst Rätsel. Der Christ und der Jude muss erstmals seine Religion verlassen, bevor er den Islam annimmt. Deshalb kann der Christ und der Jude niemals asl Christ und Jude mein Glaubensbrüder sein. Sobald er den Islam angenommen hat, und Muslim wurde, wird er mein Glaubensbrüder. Natürlich nehme ich die Konvertierten zum Islam als Glaubensgeschwister, aber nur weil sie keine Christen und Juden mehr sind:)) Das heißt, dein Satz war falsch. Aber ich würde vorschlagen, dass die Ismailiten erst den Propheten saw. selber anerkennen sollen, und den Islam annehmen sollen, bevor sie von den Juden und Christen die Anerkennung des Propheten saw. voraussetzen. Denn ihr kennt den Propheten und den Quran nur als Namen aber keinesfalls als Führer und Gesetze. Ansonsten habt ihr leider weder mit dem Quran noch mit dem Propheten saw. zu tun.

Die Imame haben nichts erfunden, du erfindest dir eine schlechtest Bild über die Ismailiten weil du nicht in der Lage bist mal es zu forschen. Jede Religion egal auch welche, hat ihre Geschichte warum sie so ist wie sie im Moment ist. Das muss erforscht werden, damit man es versteht.

Eure Imame haben fast alles neu erfunden. Der Beweis ist deine andauernde Aussage, dass du dies und das nicht beweisen musst. Ich verrate dir etwas:

Ismaeliten haben eine komplett andere Religion als die Religion des Propheten saw. und was die Sahaba von ihm gelernt haben. Und weil ihr eine solche neue Religion habt, könnt ihr keine Spuren für euren Glauben im Leben des Propheten saw. finden. Alles war für den Propheten saw. anders als für euch. Ich kann deshalb nur sagen:


Möge Allah euch zum Islam rechtleiten.
assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Fr Sep 17, 2010 12:29 am

Salam,

Dr Abu Bakr, weitere Diskussionen sind glaube ich nicht mehr nötig. Wir kämpfen hier und von einem Vernunftigem Dialog ist keine Spur. Sorry aber so werde ich nicht weiter machen.

Das einzige was wir machen könnten, ist eine Gemeinsamkeits Liste erstellen und hier für beider Glauben ein Fundament des Wissens aufbauen. Aber du akzeptierst nicht die Ismailiten als Muslime sondern stellst die mit Atheisten gleich und bewertest noch die Atheisten höher als Muslime. Weil wir sind Muslime.

Ich würde dir dringend raten einiges über AKDN und dem Aga Khan zu lesen.
Hier mal eine Rede der Evangelischen Akademie Tutzing Anlässlich der Verleihung des "Toleranzpreises"

http://www.akdn.org/speeches_detail.asp?id=605&idlng=2

Khudavis
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Dialog zwischen Ismaeliten Schia und Sunniten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron