Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Das Glaubensfundament der Ismailiten

Ismaeliten sind eine religiöse Gruppe, die aus Schiitentum stammt, und nur 7 Imame anstatt die 12 anerkennt. Deshab werden sie 7-Imamiten genannt.
Forumsregeln
Beleidigung von Personen ist streng verboten!

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Do Sep 23, 2010 4:21 am

assalamu

Dr Abu Bakr, weitere Diskussionen sind glaube ich nicht mehr nötig. Wir kämpfen hier und von einem Vernunftigem Dialog ist keine Spur. Sorry aber so werde ich nicht weiter machen.

Wieso nennst du das Kämpfen? Wie kämpfen sicherlich nicht, wir zeigen nur die Wahrheit. Dialog muss ein Ziel haben, die Wahrheit zu erkennen, und die Wahrheit bedingt die Lügen von den Nichtlügen zu unterscheiden.
Wenn ich dir bewiesen habe, dass deine Religion auf keiner Weise der Islam ist, den der Prophet saw. kannte, dann nennst du das Kampf??

Du musst zugeben, dass ismalitisches Schiitentum kein Islam ist, sondern eine neue Religion, die sich aus dem Islam gespalten hat.

Das einzige was wir machen könnten, ist eine Gemeinsamkeits Liste erstellen und hier für beider Glauben ein Fundament des Wissens aufbauen. Aber du akzeptierst nicht die Ismailiten als Muslime sondern stellst die mit Atheisten gleich und bewertest noch die Atheisten höher als Muslime. Weil wir sind Muslime.

Wir brauchen keine Listen zu machen! Wir sind da nicht um zusammenleben zu können, das haben wir schon alhamdulellah. Wir sind da lediglich um die Hudscha, oder besser gesagt, die Beweise vorzulegen, wer der wahre islam hat. Sunniten, oder ismailitische Schiiten. Und wie jeder gesehen hat, du konntest nur deine Philosophie als Beweis bringen für deine Religion. Deine Philosophie habe ich mit meiner widerlegt alhamdulellah. Deshalb stehst du nun leider ohne Beweise. Deine Religion stammt daher unbedingt nicht vom Quran und dem Propheten saw. Sie hat eine andere Quelle, die du suchen musst. Deshalb ist deine Religion auch kein Islam.

Das hat mit meinen Willen nicht zu tun, Allah akzeptiert euch nicht als Muslime, denn ihr habt eine andere Religion als die Religion, die Allah uns im Quran erklärt hat. Ich darf euch auf keinen Fall als Muslime akzeptieren, sonst würde ich selber Nichtmuslim.

Wenn Allah swt. so viel im Quran sagt, dass er die Kuffar in die Hölle schicken wird, und dann kommt zu mir einer uns sagt, nein Allah wird die Kuffar nicht in die Hölle schicken, und es gibt sowieso keine Hölle, dann müssen einer von beiden stimmen:
Entweder Allah hat uns die ganze Zeit falsche Sachen erzählt authubillah Das kommt bei uns nie in Frage, oder die Religion der Ismaeliten hat mit dem Islam nichts zu tun, und das ist die Wahrheit. eine weitere Option gibt es nicht.

Deshalb lebe nicht in einem Traum. Weder du, noch dein Imam, noch alle Ismaeliten sind Muslime. Ihr seid alle Kuffar, sobald ihr den Quran gelesen habt, und euren Imam danach immer noch anerkannt habt.

Ich würde dir dringend raten einiges über AKDN und dem Aga Khan zu lesen.
Hier mal eine Rede der Evangelischen Akademie Tutzing Anlässlich der Verleihung des "Toleranzpreises"

http://www.akdn.org/speeches_detail.asp?id=605&idlng=2

Das würde ich jeden abraten. Denn wir dürfen den Islam nicht von Nichtmuslimen lernen!!

Wir können deshalb nach deinem Wunsch die Diskussion auf dieser Basis
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Do Sep 23, 2010 7:03 pm

Salam,

da lag ich ja mit meiner These richtig, das du nicht Dialogfähig bist und alles abstreitest.
Ich habe dir genügend Beweise geliefert und ich glaube du hast diese auch über AlBatul mehrfach gehört.

Ghadire Khumm ist die Antwort auf unsere Imamat und die Shia. Das Wort Imam kommt im Quran vor und ist kein Buch gemeint, denn ein Buch kann nicht das ganze Wissen beinhalten. Eine Führung vom Buch ist auch nicht möglich. Du brauchst immer ein Individum um es zu Überbringen.

Imamat ist ein Resultat für die Imame. Jeder Imam bestimmt seinen nächsten Imam durch Nass.
Das Theman können wir hier Ellenlang durch diskutieren. Fakt ist, das man Gemeinsamkeiten suchen muss und von Gegeneinander lernen, anstatt in einer Ignoranz zu verharren, so wie du das im Moment machst.

Es steht nirgends im Quran das die Philosophie verboten ist. Kein Vers. Ganz im Gegenteil, der Quran an sich ist eine Philosophie. Du kannst auch nicht eine Philosophie widerlegen, weil die Philosophie an sich das Leben beinhaltet. Allah existiert! Wie willst du diese Philosophie widerlegen. Das ist absoluter Schwachsinn.

Wenn am Anfang nur Allah existiert, wie willst du behaupten das nach der Existenz seiner Schöpfung auf einmal eine Trennung herrscht. Das würde ja heissen der liebe Allah hat für seine Schöpfung platz gemacht uns sich ein wenig kleiner gemacht. Denk mal darüber nach.

Auch habe ich dir gesagt das wir Muslime sind. Und ich betone es nochmal. Wir sind Muslime weil wir die Shahada akzeptieren und den Quran akzeptieren sowie die Sunna. Der Imam ist der 49te direkte Nachfahre von Prophet Muhammad sas. Unser Glaube beruht auf Überzeugung. Das die Shia Religion von einem "Abd Allah ibn Saba" stammen sollte ist absolut polemisch.
Wenn es um die Diffamierung von Shiiten geht, wählst du auf einmal den Weg der Historie. Wenn die Shia Beweise bringen muss, dann sind Geschichtliche Argumente nichts Wert und es wird nur der Quran oder die Sunna in Betracht gezogen.

Ich habe dich auch gebeten einen Vers zu zeigen, welcher in klaren Versen die Nachfolgeregelung des Propheten aufzeigt. Es gibt keinen! Weil in Ghadire Khumm es bereits gesagt worden ist.

Von Al-batul http://www.youtube.com/watch?v=hq7lWk_y ... re=related

Und da du unsere Beweise gar nicht akzeptierst, also was ich dich gebeten haben zu lesen, macht es erst recht keinen Sinn mehr hier eine Diskussion zu führen.

Bitte alle meine Datenrelevanten Informationen löschen und mein Account ebenso. Auch kann die Gesamte Diskussion gelöscht werden, da du uns sowieso als Kuffar bezeichnest, was willst du noch mit den Informationen. Bitte alles löschen!!!!!

Danke
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Do Sep 23, 2010 10:57 pm

assalamu

da lag ich ja mit meiner These richtig, das du nicht Dialogfähig bist und alles abstreitest.
Ich habe dir genügend Beweise geliefert und ich glaube du hast diese auch über AlBatul mehrfach gehört.


Achja, ich bin nicht Dialogfähig, deshalb hast du mit mir solange gesprochen :grin:
Aber das ist immer das Argument derjenigen, die kein anderes Argument finden.
Ich streite sicherlich alle Lügen über den Islam ab, und lehne sie sogar streng ab.
Diesen Satz hören wir immer. Aber Beweise hast du mir nichts gebracht. Ich bitte seit dem Anfang um einen einzige Beweis, dass Ali ra. der erste Nchfolger sein wird. Was ich bekmme nur, ist solche Scheinargumente: "Du bist von mir, wie Harun von Mussa", "Wessen Mawla Allah ist, dessen Mawla ist Ali." Ich frage mich, kannte der Prophet saw. das Wort Nachfolger nicht, damit er uns diesen wichtisgsten Glauben so verheimlicht, und damit Ali ra. uns das auch verheimlicht!!

Du hast unsere Antwort auch mehrmals gehört. Du bist dann auch nicht Dialogfähig oder wie?? ;)

Ghadire Khumm ist die Antwort auf unsere Imamat und die Shia. Das Wort Imam kommt im Quran vor und ist kein Buch gemeint, denn ein Buch kann nicht das ganze Wissen beinhalten. Eine Führung vom Buch ist auch nicht möglich. Du brauchst immer ein Individum um es zu Überbringen.

Wo hat der Prophet saw. in Chadir Chum von Anführung der Muslime, oder von Nachfolge gesprochen? Bitte bringe mir den genauen Satz, wo der Prophet saw. Imam Ali als Anführer der Muslime einstellt!!
Dass das Wort Imam im Quran kommt, und damit kein Buch gemeint ist, heißt nicht dass Imam Ali ra. nun damit gemeint sein sollte!! Ich nenne mich dann heute Imam. Das heißt, das Wort Imam im Quran ein Beweis fur mich ist, dass ich euer fehlerfreier Führer bin ;)
Anders ist eure Religion nicht. Irgendein Wort irgendwo missbrauchen, und behaupten, dass das so und so bedeutet!! Aber komisch, dass du und AlBatul dieselben Beweise nutzt, und jeder glaubt an andere Imame. Das ist nur ein Hinweis drauf, dass eure Beweise missbraucht wurden:))

Imamat ist ein Resultat für die Imame. Jeder Imam bestimmt seinen nächsten Imam durch Nass.

Achso, deshalb sind die Schia unterschiedlich gespalten, und jeder hat anderen Nass ;) Aber ein Nass für Ismael hast du mir auch nicht gebracht ;)

Das Theman können wir hier Ellenlang durch diskutieren. Fakt ist, das man Gemeinsamkeiten suchen muss und von Gegeneinander lernen, anstatt in einer Ignoranz zu verharren, so wie du das im Moment machst.

Es ist keine Arroganz zu sagen, dass das Sunnitentum die Wahrheit ist, und Schiitentum eine Lüge ist! Das ist das Ergebnis, das wir erreicht haben. Du hast mir so viele Sachen erzählt, ohne diese zu beweisen. Du hast daran gescheitert, zu beweisen, dass was du erzählst mit dem Propheten saw. zu tun hat. Das heißt, du hast daran gescheitert, deine Religion mit dem Islam zu beweisen.

Es steht nirgends im Quran das die Philosophie verboten ist. Kein Vers. Ganz im Gegenteil, der Quran an sich ist eine Philosophie. Du kannst auch nicht eine Philosophie widerlegen, weil die Philosophie an sich das Leben beinhaltet.

Wer hat gesagt, dass Philosophie verboten ist!! Das sagen nur deine Gelehrte. Die musst du fragen, warum sie euch das Denken verbieten!! Unsere Gelehrte sagen lediglich, dass man die Deutung der Mehrdeutigen Verse unterlassen soll, wie Allah das im Quran von uns verlangt hat. Frag deshalb deine Gelehrten, wieso die Schia den Quran ohne Imam nicht verstehen können?
Der Quran ist keine Philosophie! Der Quran ist Allahs Wunder und Sein Wort und Befehl an uns. Bitte habe Respekt vor Allah, und beschreibe sein Wort nicht mit Philosophie und vergleiche den Quran nicht mit unserem Wissen, und unserer Denkweise!!
Ich kann den Quran nicht widerlegen, deine Philosophie habe ich aber sehr deutlich mit einer Gegenphilosophie widerlegt.

Allah existiert! Wie willst du diese Philosophie widerlegen. Das ist absoluter Schwachsinn.

Laut deinem Verstand ist der Satz "Allah existiert NICHT" ja auch eine Philosophie. Kannst du sie nicht widerlegen ;) Bitte wenn du Texte schreibst, dann berücksichtige, dass die Gegenseite ja denken kann. Solche Sachen sind kinderleicht widerlegbar, und wir müssen unsere Zeit nicht mit solchen Sachen verschwinden!!

Wenn am Anfang nur Allah existiert, wie willst du behaupten das nach der Existenz seiner Schöpfung auf einmal eine Trennung herrscht. Das würde ja heissen der liebe Allah hat für seine Schöpfung platz gemacht uns sich ein wenig kleiner gemacht. Denk mal darüber nach.


Da kommen wir wieder zum alten Thema!!
Wenn Allah vor der Schöpfung perfekt und komplett exisitierte, dann wie kommst du auf die Idee, dass er in etwas neues hineingeht, das damals nicht existierte, und das er erschaffen hat? Hat Allah sich verändern, zwischen vor und nach der Schöpfung?? Wenn ja, dann kannst du mit deiner Philosophie sowieso nichts anfangen, dass Allah swt. sich verändert, wie er will, und du nicht weiß, wie er ist, ohne dass er das sagt. Und wenn nein, dann ist Allah getrennt von seiner Schöpfung, wie er vor der Schöpfung auch war. Das heißt, deine Philosophie ist in den beiden Fällen falsch.

Weiterhin sage bitte nicht "der liebe Allah". Allah swt. heißt nicht "der Liebe", und "lieb" ist auch keine seiner Eigenschaften, damit du ihn damit beschreibst. Weiterhin sagt man sowas nicht, da man Allah nicht so nennt, wie man seine Freunde nennt! Habe Respekt vor Allah.

Auch habe ich dir gesagt das wir Muslime sind. Und ich betone es nochmal. Wir sind Muslime weil wir die Shahada akzeptieren und den Quran akzeptieren sowie die Sunna. Der Imam ist der 49te direkte Nachfahre von Prophet Muhammad sas. Unser Glaube beruht auf Überzeugung. Das die Shia Religion von einem "Abd Allah ibn Saba" stammen sollte ist absolut polemisch.

Ich weiß, dass du das mir gesagt hast. Und du weißt auch, dass ich dir gesagt habe, dass ihr keine Muslime seid. Eine Aussage gegen Aussage. Wer beweisen kann, der ist der richtige. Du konntest mir nicht beweisen, dass dein Glaube vom Propheten saw. stammt. Deshalb kannst du nicht beweisen, dass du ein Muslim bist. Du akzeptierst weder der Schahada noch den Quran noch die Sunna. Du leugnest alle gleich. Das machst du indem du:
1) einen anderen Glauben und eine andere Religion folgst als die Religion, die Allah uns im Quran erklärt hat. Und das ist eine Leugnung von Allah und dem Quran.
2) den Propheten saw. mit den Imamen vergleichst, und die Aussagen des Propheten saw. durch die Aussagen deiner Imame ersetzt, und somit den Propheten saw. undirekt ablehnst.
3) die Philosophie als Mittel anwendest, um die Religion vor allem Allahs Eigenschaften selber zu ersetzen und du hösrt nicht auf dem, was Allah im Quran sagt.

Deshalb hast du die Schahada und die Sunna abgelehnt.

Der Imam ist der 49te direkte Nachfahre von Prophet Muhammad sas. Unser Glaube beruht auf Überzeugung. Das die Shia Religion von einem "Abd Allah ibn Saba" stammen sollte ist absolut polemisch.

Ja die Schia stammt von dem Juden Ibn Saba, da er laut der Schiaüberlieferung der erste war, der von dieser Imamat sprach ;)
So haben die Schiagelehrte gesagt. Wer war ansonsten der erste, der die Imamat erwähnt hat??

Wenn es um die Diffamierung von Shiiten geht, wählst du auf einmal den Weg der Historie. Wenn die Shia Beweise bringen muss, dann sind Geschichtliche Argumente nichts Wert und es wird nur der Quran oder die Sunna in Betracht gezogen.

Schia haben keine Beweise, weder aus der Historie noch aus Quran noch aus Sunna. Sie deuten und deutenm und deuten ohne Ende. Und der Grund ihrer Deutung ist, dass sie keine Beweise haben. Unser Glaube bauen wir nur auf Quran und Sunna und nict auf Historie. Aber die Historie widerlegt euch auch, weil Imam Ali ra. hat Abu Bakr und Umar ra. geliebt und ihnen gefolgt.

Ich habe dich auch gebeten einen Vers zu zeigen, welcher in klaren Versen die Nachfolgeregelung des Propheten aufzeigt. Es gibt keinen! Weil in Ghadire Khumm es bereits gesagt worden ist.

Es gibt einen Vers. Allah swt. hat Abu Bakr ra als der erste Khalif erklärt. 20 Beweise aus dem Quran und Schiabüchern, dass Abu Bakr der rechtmäßige Khalif sein soll, findest du im folgenden Thread: viewtopic.php?f=21&t=261

Sage nicht, dass wir keine Beweise haben!!
Ihr habt nur Ghadir Chum, der auf Deutung baut. Wir haben aber 20 Beweise aus euren Büchern ;) Ihr könnt unsere Beweise nicht widerstehen.

Und da du unsere Beweise gar nicht akzeptierst, also was ich dich gebeten haben zu lesen, macht es erst recht keinen Sinn mehr hier eine Diskussion zu führen.

Ich habe weder Bock noch Zeit irgendwelche langen Texte von jemandem zu lesen, der behaupten will, dass er ein besonderer Mensch sei. Jeder kann sowas behaupten, soll ich für jeden lesen, oder wie? Hast du die Bücher des Papstes gelesen, er behauptet auch dasselbe wie dein Imam. Aber du weißt, dass er keinen Beweis weder von Allah swt. noch von Jesus as. hat, deshalb liest du für ihn nicht, da er in deinen Augen mit der Wahrheit nicht zu tun hat. Dein Imam ist für mich, genau wie der Papst für dich. Er hat auch keinen Beweis, weder von Allah noch vom Propheten saw. deshalb ist er ein Lügner für mich.

Bitte alle meine Datenrelevanten Informationen löschen und mein Account ebenso. Auch kann die Gesamte Diskussion gelöscht werden, da du uns sowieso als Kuffar bezeichnest, was willst du noch mit den Informationen. Bitte alles löschen!!!!!


Ich werde deine Daten und Akount löschen, wenn du drauf bestehst. Aber ich sehe es nicht als Argument, dass wenn ich dich als Nichtmuslim sehe, dass wir nicht weiter diskutieren!! Wir diskutieren doch mit allen Möglichen Menschen!!

Das ist deine Entscheidung natürlich. Und ich werde dein Akkount auch löschen, wenn du drauf bestehst.

Möge Allah dich rechtleiten.
assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Fr Sep 24, 2010 12:48 pm

Salam,

ja bitte Account und die Dialoge alle löschen.
Vielen Dank
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon AlAqsa » Fr Sep 24, 2010 1:18 pm

Ich glaube er hat Angst das das andere Ismailiten dies lesen könnten und darauf die wirkliche wahrheit annehmen. :grin: :grin: :grin:

wa salam
AlAqsa
 
Beiträge: 11
Registriert: Do Sep 16, 2010 5:16 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ummatum » Fr Sep 24, 2010 1:43 pm

bismillah

assalamu

Wenn er sich innerhalb von drei Tage sich nicht anmeldet, kann sein account gelöscht werden wenn er es möchte aber ich bitte drum das die Beiträge im Forum erhalten bleiben. Schliesslich war in ja von anfang an Klar das jeder mit lesen würde usw.. ect.. Schliesslich könnte ja jeder kommen und meinen bitte meine beiträge löschen.

assalamu
Benutzeravatar
Ummatum
 
Beiträge: 218
Registriert: Sa Apr 10, 2010 8:20 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Daveti99 » Fr Sep 24, 2010 2:05 pm

bismillah
assalamu
August hat geschrieben:Salam,

ja bitte Account und die Dialoge alle löschen.
Vielen Dank


Ja Bürder das zeigt mir nur wie Wahrheit zum vorscheinen kommt.Jeder sol sich diesen Dialog anschauen und entscheiden.Ich frage mich warum Leute wie AUGUST ODER SCHIAT_ALI wollen das man ihre Post löscht?
Subhanallah will man den nicht das die Menschen rechtgeleitet werden?
Brüder das zeigt nur wie Sie widerlegt wurden allhamdulillah!

Und warum sollte man die Beiträge löschen?Man weiss das man hier einen Dialog führt der für jeden zugänglich ist und deswegen sollte die Beiträge behalten werden!

Allhamdulillah,dass war nur der Anfang insallah!

assalamu
Benutzeravatar
Daveti99
 
Beiträge: 602
Registriert: Fr Apr 09, 2010 12:00 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Fr Sep 24, 2010 2:32 pm

Salam,

ich habe darum gebeten, weil Abu Bakr uns Ismailiten als Kuffar bezeichnet hat. Das ist der Grund. Und ich möchte keinen weiteren Dialog mehr mit euch führen. Sorry. Wenn man so anfängt, dann brauchen wir gar keinen Dialog. Wir als Ismailiten Glauben an Allah akzeptieren Muhammad sas. als den Gesandten Propheten. Wir sind Muslime. Uns als Kuffar zu bezeichnen ist ein Beleidigung, das unsere Religion von Juden abstammt ist die höchste Kunst der Polemik. Daher möchte ich Abstand und möchte auch bitte alle Beiträge gelöscht haben.
Wenn ihr an Allah glaubt und an den jüngsten Tag dann bitte ich euch um die Löschung aller Beiträge.

Es geht nicht darum das ich Angst habe das andere Ismailiten es auch lesen könnten, wir stehen dazu, wir stehen zu unserem Imam. Nur wenn wir nicht als Muslime bezeichnet werden, dann verstehe ich da kein Spass.

Daher nochmals die bitte, bitte alles löschen.

Vielen Dank
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Daveti99 » Fr Sep 24, 2010 2:36 pm

August hat geschrieben:Salam,

ich habe darum gebeten, weil Abu Bakr uns Ismailiten als Kuffar bezeichnet hat. Das ist der Grund. Und ich möchte keinen weiteren Dialog mehr mit euch führen. Sorry. Wenn man so anfängt, dann brauchen wir gar keinen Dialog. Wir als Ismailiten Glauben an Allah akzeptieren Muhammad sas. als den Gesandten Propheten. Wir sind Muslime. Uns als Kuffar zu bezeichnen ist ein Beleidigung, das unsere Religion von Juden abstammt ist die höchste Kunst der Polemik. Daher möchte ich Abstand und möchte auch bitte alle Beiträge gelöscht haben.
Wenn ihr an Allah glaubt und an den jüngsten Tag dann bitte ich euch um die Löschung aller Beiträge.

Es geht nicht darum das ich Angst habe das andere Ismailiten es auch lesen könnten, wir stehen dazu, wir stehen zu unserem Imam. Nur wenn wir nicht als Muslime bezeichnet werden, dann verstehe ich da kein Spass.

Daher nochmals die bitte, bitte alles löschen.

Vielen Dank


-Ja die Juden und Christen sehen und auch als ungläubige subhanallah! Ja wir glauben daran das deine Religion mit dem Islam nichts gemein hat ganz einfach.Warum akzeptierst du nicht die andere Seite wenn einer meint ich sei Kafir dann soll er es denken subhanallah! Aber die Debatte zeigte recht wohl wer auf HAK war und wer nicht! Und ich verstehe nicht warum man deine Beiträge löschen soll? lasse sie und lass die Menschen entscheiden wer zur Wahhreit und damit zu Allah ruft und wer zu etwas anderem ruft! Warum diese Haltung? Ok wenn du nicht mehr debatieren willst kein Ding aber lasse die Beiträge und ich bin dafür!Warumm sollt ich die löschen subhanallah?
Benutzeravatar
Daveti99
 
Beiträge: 602
Registriert: Fr Apr 09, 2010 12:00 pm

Re: Das Glaubensfundament der Ismailiten

Beitragvon Ummatum » Fr Sep 24, 2010 3:57 pm

bismillah

assalamu

Man kann nicht austeilen und nicht einstecken.
Hat dich Abu Bakr selbst persönlich als kafir bezeichnet ??
Du vertretest deine ansicht und Abu bakr seine und somit ist alle geklärt. Wozu beiträge löschen wenn man "nach deiner ansicht deine religion richtig ist" sie widerlegen könnte?? Oder willst du nicht das man Rechtgeleitet word??

Wie gesagt account löschung denke ich wird genehmigt (wenn du so darauf bestehst wobei ich es schade finde) aber die beiträge bleiben schön da wo sie sind und das Für Haqq!!

assalamu
Benutzeravatar
Ummatum
 
Beiträge: 218
Registriert: Sa Apr 10, 2010 8:20 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Dialog zwischen Ismaeliten Schia und Sunniten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast