Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Der Dialog der Ismailiten

Ismaeliten sind eine religiöse Gruppe, die aus Schiitentum stammt, und nur 7 Imame anstatt die 12 anerkennt. Deshab werden sie 7-Imamiten genannt.
Forumsregeln
Beleidigung von Personen ist streng verboten!

Re: Der Dialog der Ismailiten

Beitragvon Ismailiet » Fr Sep 17, 2010 12:18 am

Salam

Kein Mensch wird alles über Allah wissen.


Es geht hier nicht um das Wissen über Allah, sondern um das Wissen vom Quran! Und das ist glaube ich zu schaffen. D.h. also, du bist in dem Wissen über den Quran beschränkt. Dann hast du wahrlich die Botschaft nicht entnommen.

Das steht im Quran, und auch was unsere Logik besagt. Ein Virus muss keinesfalls viel über den Menschen wissen, damit es an uns glaubt!! Es ist auch nicht zu erwarten, dass ein kleines Kind wissen über Sachen, die ein Erwachsene macht. Wir müssen nicht alles an Allah wissen, um an ihn zu glauben. Wer das behauptet, der will nicht glauben. Deshalb heißt es auch Glaube, und kein Wissen. Du glaubst, wenn du Beweise siehst, die dir das verständlich macht, was du brauchst, um zu glauben. Wenn du Allah mit deiner Philosophie erklären willst, und ich ihn mit meiner, und der Atheist mit seiner, dann kannst du es vergessen. Atheisten haben auch mit ihrer Philisophie entdeckt, dass Allah gar nicht existiert!! Was sagst du dazu? Philosophie über solche Sachen ist nur um die Existenz Gottes zu beweisen. Sobald man diese Existenz bewiesen hat, übertritt man zum Glauben und zur Hingabe, ohne die Philosophie weiterzu benutzen. Das heißt, das Wissen ist das Mittel zum Glauben und der Glaube ist die Hingabe. Wenn du nicht glaubst, ohne alles zu wissen, dann suchst du nicht nach Glauben sondern nach Wissen!!! Und unser Wisse sagt uns doch, dass wir nicht alles wissen können. Das heißt ohne Glaube kann es im Leben gar nicht funktionieren. Deshalb erwarte ich auch von einem Muslim, dass er schon hingebender Mensch ist. Deshalb hat Allah uns Muslime genannt. Muslim ist ein sich hingebender Mensch. Wenn du deine Philosophie anwendest, um Allah zu beschreiben, dann bist du kein richtig ergebener Mensch! Das war auf der einen Seite. Auf der anderen Seite die Philosophie selber widerlegt die Verkörperlichung Allahs swt. Denn ein Körper ist ein Geschopf und Allah ist der Schöpfer. Wenn Allah dies nicht sagte, dass er in den Körper sein kann, dann darf das kein Mensch sagen!!


Das Leben kann ohne Islam sehr gut funktionieren, ich glaube das braucht man hier nicht ausführlich diskutieren. Die Welt der Christen ist weitaus gläubiger dann in dieser Hinsicht, da sie die Philosophie verwendet. Der ganze Quran ist eine Philosophie, es ist die Philosophie der Erkenntnis. Es gibt sogar Atheisten die den Quran für die nicht existenz Gottes heranziehen. Sogar der Quran selbst kann die Existenz Allahs nicht beweisen, weil du dafür Materie benötigst um den Verstand zu einer Existenz Allahs zu bewegen.

Wissen über Sachen, über die man kein Wissen haben kann!! Was du Wissen nennst ist kein Wissen. Denn Wissen ist, wass man nach Forschung erwerben kann. Wenn ich dir jetzt erzähle, dass der Mensch ein Affe ist, denn es gibt Menschen, die so aussehen wie Affen, dann nennst du das doch nicht wissen. Das ist eine reine Hypothese, die erstmals materiell bewiesen werden soll, um als Wissen bezeichnet werden zu können.


Dann beweise mir mal Allah

Deine Aussage über Allah swt., ist eine Hypothese, die du nie belegen kannst. Deshalb kannst du eine solche Philosophie nie als Wissen nennen. Das ist eher eine Phantasie, die mit dem Islam nichts zu tun hat, und deutet auf eine Nichtergebung. Ein Mensch, der von der Existenz Allahs überzeugt ist, der glaubt schon an ihn wie er ist. Ich lasse mich nicht von einem Menschen überzeugen, dass Allah in ihm ist!! Das wäre doch krass, wenn Allah in ihn ist, und er geht auf die Toiallte!! Dieser Glaube, den du verteidigst, ist die schlimmste Beleidigung für Allah swt.!! Wie erlaubst du deiner Philosophie Allah swt. mit einem Körper zu beschreiben, das zugründe geht, auf die Toiletten sein kann, usw. authubillah Man könnte sagen, dass Atheismus hat mehr Respekt vor Allah, als diesen Glauben. Denn Atheismus besagt einfach, dass man Allah nicht erkennt. Man beleidigt ihn nicht. Schlimmer als Atheismus ist Allah zu erkennen, und dann ihn mit sowas zu beleidigen. Findest du nicht??


Wird der Lichtstrahl der durch die Toilette strahlt auch dreckig? Wird Licht überhaupt dreckig oder unrein? Hat Licht einen Geruch? Licht ist doch das beste Beispiel für Allah. Denk mal darüber nach.
Aber wenn du mir hier und jetzt sagst, das du nicht daran glaubst das Allahs Licht in einen Körper hineinsteigen kann, dann brauchen wir hier nicht mehr weiter diskutieren. Du behandelst Allah und Materie als Separate Dinge. Ich behandele Allah und Materie als eins. Ich will nur ein klares Ja oder Nein. Dann hören wir auf zu diskutieren und gut ist. ;)

Salam
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Der Dialog der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Sa Sep 18, 2010 7:07 pm

assalamu

Es geht hier nicht um das Wissen über Allah, sondern um das Wissen vom Quran! Und das ist glaube ich zu schaffen. D.h. also, du bist in dem Wissen über den Quran beschränkt. Dann hast du wahrlich die Botschaft nicht entnommen.


Ich bin über das Wissen vom Quran und nach dem Verstand des Propheten saw. beschränkt. Reicht mir nicht den Islam so zu kennen, wie der Prophete saw, ihn kannte und wie er ihn erklärte??

Wenn nein, dann hast du den Islam des Propheten saw. nie verstanden. Sicherlich reicht es jedem die Religion so anzunehmen, wie der Prophet saw. sie angenommen hat. VOr allem, was den Glaubensachen angeht. Aber dass dein Imam uns anderen Glauben bringt, und dann behauptet, dass das der Islam des Propheten saw. wäre, das werden wir leider nicht als Wahrheit akzeptieren, sondern als Lüge über den Propheten saw.

Das Leben kann ohne Islam sehr gut funktionieren, ich glaube das braucht man hier nicht ausführlich diskutieren. Die Welt der Christen ist weitaus gläubiger dann in dieser Hinsicht, da sie die Philosophie verwendet.

Ja das haben wir durch die letzte Finanzkrise auch bewiesen bekommen:))
Die Welt und die Menschen werden ohne Religion Tiere. Du kannst Russland mal als Beispiel nehmen. Sie lebten entfernt von der Religion deshalb wurden sie arm und das Leben dort wurde sehr gefährlich und die Diebe vermehrten sich unheimlich viel. Du brauchst nicht viel weit weg gehen. Wenn du einfach nach Polen mit einem deutschen Auto gehst, dann verlierst du viel an Sicherheit. Weil wo gleichzeitig Geld und Glauben fehlen, ist kein Ort zum Leben.

Der ganze Quran ist eine Philosophie, es ist die Philosophie der Erkenntnis. Es gibt sogar Atheisten die den Quran für die nicht existenz Gottes heranziehen. Sogar der Quran selbst kann die Existenz Allahs nicht beweisen, weil du dafür Materie benötigst um den Verstand zu einer Existenz Allahs zu bewegen.

Ich hoffe, dass du dich nach diesem Text nicht mehr Muslim ninnst. Denn der erste und wichtigste Beweis für die Existenz Allahs ist der Quran und Allahs Herausforderung an aller Menschen, dass sie ein einziges Buch schreiben. Aber keiner schafft es. Du siehst auch, wie viel sich die Menschen um die Interpretation dieses Buches streiten. Wäre das ein normales Buch gewesen, dann hätten sich die Menschen niemals so viel über seine Interpretation diskutiert.

Liese den Quran:
2:23 (Und wenn ihr im Zweifel über das seid, was Wir Unserem Diener offenbart haben, dann bringt doch eine Sura gleicher Art bei und ruft eure Zeugen außer Allah an, wenn ihr wahrhaftig seid!)
17:88 (Sag: Wenn sich die Menschen und die Ginn zusammentäten, um etwas beizubringen, was diesem Qur'an gleich wäre, sie brächten nicht seinesgleichen bei, auch wenn sie einander Beistand leisten würden.)

Sicherlich ist der Quran ein Beweis für die Existenz Allahs. Wer das leugnet, der soll die Herausforderung erfüllen.

Dann beweise mir mal Allah

Klar, du bist ein Beweis für die Existenz eines Schöpfers, der dich so gemacht hat. Ohne Schöpfer gibt es kein Geschöpfe.

Du kannst im Threas Atheismus lesen, wir haben jede Menge Beweise für die Existenz Allahs swt.. Das zum Beispiel:
viewtopic.php?f=27&t=90

Wird der Lichtstrahl der durch die Toilette strahlt auch dreckig? Wird Licht überhaupt dreckig oder unrein? Hat Licht einen Geruch? Licht ist doch das beste Beispiel für Allah. Denk mal darüber nach.

Hast du Licht in deinem Körper nachts??? Wo Licht ist, ist immer hell. Analog dazu, wo Allah ist, ist immer heil, rein einzigartig, fehlerfrei. Also das Lichtbeispiel widerlegt dich auch.

Aber wenn du mir hier und jetzt sagst, das du nicht daran glaubst das Allahs Licht in einen Körper hineinsteigen kann, dann brauchen wir hier nicht mehr weiter diskutieren. Du behandelst Allah und Materie als Separate Dinge. Ich behandele Allah und Materie als eins. Ich will nur ein klares Ja oder Nein. Dann hören wir auf zu diskutieren und gut ist. ;)

In meinem Körper gibt es kein Licht. Es gibt Wärme. Wenn für dich Wärma auch ein Beispiel sein kann, dann frage ich dich: Wärme existiert, wo es warm ist. Kann Allah irgendwo existieren, wo Unheil ist?
Allah kann niemals Materie sein, und unterliegt auch nie den Regeln der Materie. Denn er ist der Schöpfer der Materie, und ein Mensch kann kein Mensch, sondern ein Auto schaffen, deshalb wenn Allah swt. Materie wäre, dann hätte er keine Materie erschaffen können. Er ist über die Natur und über die Materie erhaben mit seinen einzigartigen Eigenschaften.

Wir werden es nie akzeptieren Allah swt. mit seinen Geschäopfen zu vergleichen. Weder mit Licht, noch mit etwas anderes. Deshalb von mir aus, kann die Diskussion über dieses Thema auch beendet werden.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Der Dialog der Ismailiten

Beitragvon AbuBakr » Sa Sep 18, 2010 7:49 pm

assalamu

Deine Theorie hat Elbert Einstein schon längst widerlegt:



Das Licht existiert nicht in der Dunkenheil, die Wärme existiert nicht in der Kälte, und die Allmächtigkeit, Unfehlbarkeit und Einzigartigkeit Allahs swt. existiert nicht in den fhelbaren und schwachen Menschen.

Du kommst weder mit Beweisen, noch mit Philosophie. Du musst zugeben, dass dein Glaube nicht als Wahrheit genannt werden kann.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Vorherige

Zurück zu Dialog zwischen Ismaeliten Schia und Sunniten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron