Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Ismailiten - Sunniten

Ismaeliten sind eine religiöse Gruppe, die aus Schiitentum stammt, und nur 7 Imame anstatt die 12 anerkennt. Deshab werden sie 7-Imamiten genannt.
Forumsregeln
Beleidigung von Personen ist streng verboten!

Ismailiten - Sunniten

Beitragvon Ismailiet » Mi Aug 25, 2010 10:04 pm

Salam,

Tauhid - Rasul - Quran - Ramadan - Zakat

Ismailiten unterscheiden sich nach aussen hin kaum weniger als Sunniten. Aber dennoch gibt es Glaubens- und Denkensweisen die erst im Dialog zu erkennen sind. Wer ist Allah? Was ist Allah? Wo ist Allah?

In diesen drei Fragen gibt es zwischen Ismailiten und Sunniten unterschiedliche Interpretationen. Ismailiten beantworten diese Fragen esoterisch. Für Sunniten sowohl auch für die 12er Shia werden die oben genannten Fragen ziemlich genau beantwortet. Allah selbst gibt hierzu eine klare Antwort:

Sure 24 Ayat 35
"Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Sein Licht ist vergleichbar einer Nische, in der eine Leuchte ist. Die Leuchte ist in einem Glas. Das Glas ist, als wäre es ein funkelnder Stern. Es wird angezündet von einem gesegneten Baum, einem Ölbaum, weder östlich noch westlich, dessen Öl fast schon leuchtet, auch ohne dass das Feuer es berührt hätte. Licht über Licht. Allah führt zu seinem Licht, wen Er will, und Allah führt den Menschen die Gleichnisse an. Und Allah weiß über alle Dinge Bescheid."

Hier werden gleich die Fragen "Wer ist Allah" und "Was ist Allah" in einem beantwortet. Aber wo ist Allah?
Auch hierzu eine Antwort:

Sure 50 Ayat 16
"Und wahrlich, wir haben erschaffen den Menschen, und wir wissen, was er in seinem Innern hegt; und wir sind ihm näher als des Halses Schlagader."
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon AbuBakr » Do Aug 26, 2010 1:26 pm

assalamu

Tauhid - Rasul - Quran - Ramadan - Zakat


Meinst du das sind die Säulen des Islams für euch?

Gehören die Pilgefahrt und das Gebet nicht dazu? Erkennt ihr die Sunna des Propheten saw. nicht als Quelle in der Religion?

Ismailiten unterscheiden sich nach aussen hin kaum weniger als Sunniten. Aber dennoch gibt es Glaubens- und Denkensweisen die erst im Dialog zu erkennen sind. Wer ist Allah? Was ist Allah? Wo ist Allah?

In diesen drei Fragen gibt es zwischen Ismailiten und Sunniten unterschiedliche Interpretationen. Ismailiten beantworten diese Fragen esoterisch. Für Sunniten sowohl auch für die 12er Shia werden die oben genannten Fragen ziemlich genau beantwortet.


Ich finde an diese Stelle müssen wir wirklich stehen und uns mit dem wichtigsten Thema beschäftigen:
Wer ist Allah, und Was ist Allah.

Also ich habe Sachen gelesen und würde gerne wissen, ob die stimmen. Denn ich mag über eure Religion nur von euch wissen. Vor allem, weil bei euch Innere und Äußere in der Religion gibt (Esoterik), und nur die Gelehrten mit dem Innere (Esoterik) auskennen. Diese Geschichte findet man sogar im Allgemeinen im Schiitentum. Und sie alle begründen das mit Taqiya und Verfolgung der Sunniten. Obwohl sie verheimlichen die Religion sogar vor den eigenen Anhängern, auch nachdem sie einen schiitischen Staat im Iran gründeten, hat sich dieses nicht verändert!

So nun lass uns bitte im Thema Allah bleiben. Was ist Allah für euch, und wer ist er, und wo ist er.

Kannst du mir die ismailitische Antwort auf diese Frage geben?
Ich habe folgendes über euren Glauben gehört, und möchte es gerne von dir bestätigt, oder abgelehnt bekommen:

1) Allah ist ähnlich wie seine Schöpfung. (Das merkt man als du den Vers gebracht hast, wo du sagtest, dass Allah das Licht der Himmel und der Erde). Also vergleichst du Allah mit dem Licht, das wir kennen?
2) Hat Allah einen Körper oder materielle Existenz?
3) Hat Allah Eigenschaften, wie Barmherzigkeit, oder Streng im Strafen, wie er sich im Quran beschrieben hat?
4) Hat Allah das Alles direkt erschaffen oder nicht? Ist er derjenige, der die Welt steuert, oder ist das einen anderen Gott, den Allah selber geschaffen hat? Anders gesagt, hat das Universum einen, oder 2 Götter? Ich hoffe du verstehst meine Frage richtig inschaAllah ;)
5) Kann Allah in den Körpern absteigen?
6) Ist der Quran für euch Offenbarung von Allah swt., oder er ein Wissen, das der Prophet saw. selber erfunden hat?
7) Kann jeder Mensch Prophet werden, oder muss der Prophet ausdrucklich durch Offenbarung von Allah festgelegt werden.

Ich hoffe, du sagst uns nicht, was wir wir wissen dürfen, sondern was die Wahrheit ist. Du weißt, die Wahrheit soll inschaAllah richtig vorgestellt werden.

Ich danke dir für die Antworten.
assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon Ismailiet » Do Aug 26, 2010 8:38 pm

AbuBakr hat geschrieben:assalamu

Tauhid - Rasul - Quran - Ramadan - Zakat


Meinst du das sind die Säulen des Islams für euch?

Gehören die Pilgefahrt und das Gebet nicht dazu? Erkennt ihr die Sunna des Propheten saw. nicht als Quelle in der Religion?

Nein, das sind die Gemeinsamkeiten zwischen Sunni und Ismaili.
Der Quran und die Sunna sind Bestandteil des Islams, das kann man nicht wegdenken. Was unterscheidet ist die jeweilige Interpretation der Bestandteile im Islam


Ismailiten unterscheiden sich nach aussen hin kaum weniger als Sunniten. Aber dennoch gibt es Glaubens- und Denkensweisen die erst im Dialog zu erkennen sind. Wer ist Allah? Was ist Allah? Wo ist Allah?

In diesen drei Fragen gibt es zwischen Ismailiten und Sunniten unterschiedliche Interpretationen. Ismailiten beantworten diese Fragen esoterisch. Für Sunniten sowohl auch für die 12er Shia werden die oben genannten Fragen ziemlich genau beantwortet.


Ich finde an diese Stelle müssen wir wirklich stehen und uns mit dem wichtigsten Thema beschäftigen:
Wer ist Allah, und Was ist Allah.

Also ich habe Sachen gelesen und würde gerne wissen, ob die stimmen. Denn ich mag über eure Religion nur von euch wissen. Vor allem, weil bei euch Innere und Äußere in der Religion gibt (Esoterik), und nur die Gelehrten mit dem Innere (Esoterik) auskennen. Diese Geschichte findet man sogar im Allgemeinen im Schiitentum. Und sie alle begründen das mit Taqiya und Verfolgung der Sunniten. Obwohl sie verheimlichen die Religion sogar vor den eigenen Anhängern, auch nachdem sie einen schiitischen Staat im Iran gründeten, hat sich dieses nicht verändert!

So nun lass uns bitte im Thema Allah bleiben. Was ist Allah für euch, und wer ist er, und wo ist er.

Kannst du mir die ismailitische Antwort auf diese Frage geben?
Ich habe folgendes über euren Glauben gehört, und möchte es gerne von dir bestätigt, oder abgelehnt bekommen:

1) Allah ist ähnlich wie seine Schöpfung. (Das merkt man als du den Vers gebracht hast, wo du sagtest, dass Allah das Licht der Himmel und der Erde). Also vergleichst du Allah mit dem Licht, das wir kennen?

Hier liegt ein Übersetzungsfehler vor. Weil man "Noor" in keiner Sprache übersetzen kann. Das Licht kommt aber dem "Noor" nur deswegen nah, weil Licht überall hin leuchten kann. So wie der Tag alles erhellt und man Dinge sogar sehen kann. In einer absoluten Dunkelheit (z.B. Fotolabor - Dunkelkammer) siehst du nichts. Daher ist Licht das was man am besten dafür nehmen kann.

Allah kann man mit nichts vergleichen. Noor ist Noor.


2) Hat Allah einen Körper oder materielle Existenz?

Gegenfrage: Kann Allah alles? Ja er kann. Also kann er sich in einen Körper zeigen.
Was war zwischen Allah und dem Quran? Materie.


3) Hat Allah Eigenschaften, wie Barmherzigkeit, oder Streng im Strafen, wie er sich im Quran beschrieben hat?

Die Bismillah sagt sehr viel über die Eigenschaften von Allah voraus. Ich bin der festen Überzeugung, das Allah niemals straft oder streng ist. Der Mensch kann noch so übel sein und widerspenstig oder ungehorsam. Gegen die Barmherzigkeit Allahs sind das nur Metahper. Die Barmherzigkeit ist so groß das jede Sünde vergeben wird, sei es so schlimm wie Todsünden.

4) Hat Allah das Alles direkt erschaffen oder nicht? Ist er derjenige, der die Welt steuert, oder ist das einen anderen Gott, den Allah selber geschaffen hat? Anders gesagt, hat das Universum einen, oder 2 Götter? Ich hoffe du verstehst meine Frage richtig inschaAllah ;)

Allah hat alles erschaffen und er steuert alles selbst. Es gibt keinen anderen Gott ausser Allah.


5) Kann Allah in den Körpern absteigen?

Ich lasse mal die Frage so offen und werde inshallah hierzu einen Thread öffnen, weil dies vom Verständnis her sehr komplex ist und mit einem einfachen Ja wäre die Frage nicht ausreichend beantwortet.

6) Ist der Quran für euch Offenbarung von Allah swt., oder er ein Wissen, das der Prophet saw. selber erfunden hat?

Der Quran ist die Offenbarung Allahs und der Prophet saw ist der Gesandte Allahs.


7) Kann jeder Mensch Prophet werden, oder muss der Prophet ausdrucklich durch Offenbarung von Allah festgelegt werden.

Allah bestimmt den Propheten.

Ich hoffe, du sagst uns nicht, was wir wir wissen dürfen, sondern was die Wahrheit ist. Du weißt, die Wahrheit soll inschaAllah richtig vorgestellt werden.

Ich danke dir für die Antworten.
assalamu
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon AbuBakr » Fr Aug 27, 2010 6:43 pm

assalamu

Danke für die Antwort:

Nein, das sind die Gemeinsamkeiten zwischen Sunni und Ismaili.
Der Quran und die Sunna sind Bestandteil des Islams, das kann man nicht wegdenken. Was unterscheidet ist die jeweilige Interpretation der Bestandteile im Islam


Ich habe dann richtig verstanden, dass ihr weder Gebet noch Pilgefahrt habt? Aber wie erklärt ihr die Verse im Quran und die Hadithe, die das Gebet und die Pilgerfahrt verpflichten? Was ist Gebet für die Ismailiten?

Der Quran und die Sunna sind Bestandteil des Islams, das kann man nicht wegdenken. Was unterscheidet ist die jeweilige Interpretation der Bestandteile im Islam

Wenn die Sunna ein Bestandteil des Islams ist, kannst du uns die Sunna der Ismailiten definieren? Wo ist sie dokumentiert? Oder ist der Imam für euch die Sunna?

Gegenfrage: Kann Allah alles? Ja er kann. Also kann er sich in einen Körper zeigen.

Das heißt, du glaubst, dass Allah einen Körper hat?

Allah kann sicherlich alles, aber wir Menschen dürfen Allah nicht mit etwas beschreiben, mit dem er sich nicht beschrieben hat, und keine Eigenschaft ablehnen, die er nicht abgelehnt hat. Wenn du sagst, Allah habe einen Körper, dann musst du mir beweisen, woher diese Aussage stammt? Denn das ist eine Philosophoe und ich kann es dir ganz einfach widerlegen:

Hat Allah nicht alles Materielle erschaffen? Ja, dann wie könnte er etwas erschaffen, und dass es selbst werden? Das geht nicht. Allah swt. zeichnet sich dadurch aus, dass er anders als die Matie keine Materie ist, sonst, müsstest du auf die Frage antworten: Wer hat Allah geschaffen ;)

Was war zwischen Allah und dem Quran? Materie.

Nichts muss zwischen Allah und dem Quran stehen!! Es gibt keine Trennung, da der Quran Allahs Wort ist. Kann man zwischen dir, und deine Wörte trennen? Was du sagst, ist ein teil deiner eigenen Existenz.

Die Bismillah sagt sehr viel über die Eigenschaften von Allah voraus. Ich bin der festen Überzeugung, das Allah niemals straft oder streng ist. Der Mensch kann noch so übel sein und widerspenstig oder ungehorsam. Gegen die Barmherzigkeit Allahs sind das nur Metahper.

Wenn Allah swt. nicht straft, warum hat er jede Menge Nationen vor dem Islam bestraft? Zurzeit Nuh as. hat er sogar alle Menschen bestraft. Kannst du mir beweisen, ausser mit Philosophie, dass Allah diese Eigenschaften nicht realistisch besitzt und nachgeht?

Die Barmherzigkeit ist so groß das jede Sünde vergeben wird, sei es so schlimm wie Todsünden.

Natürlich aber diese Vergebung unterliegt den Voraussetzungen, die Allah gesetzt hat. Die erste Voraussetzung, ist dass man keinen Schirk begeht. Die zweite ist, dass Allah das will. Wenn Allah nicht will, dann wird man halt nicht vergeben, sondern bestraft. Nur das findet man im Quran. Falls du anderer Meinung bist, dann könntest du mir deine Meinung beweisen?

Ich freuen mich auf deine Antworten :grin:

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon Ismailiet » Mo Aug 30, 2010 8:46 pm

Salam

Ich habe dann richtig verstanden, dass ihr weder Gebet noch Pilgefahrt habt? Aber wie erklärt ihr die Verse im Quran und die Hadithe, die das Gebet und die Pilgerfahrt verpflichten? Was ist Gebet für die Ismailiten?


Es gibt Gebete, Gebete sind wichtig. Eine Pilgerfahrt ist nicht vorgeschrieben.

Wenn die Sunna ein Bestandteil des Islams ist, kannst du uns die Sunna der Ismailiten definieren? Wo ist sie dokumentiert? Oder ist der Imam für euch die Sunna?


Richtig! Der Imam ist die Sunna.

Das heißt, du glaubst, dass Allah einen Körper hat?

Nein, umgekehrt. Allah ist im Körper.

Allah kann sicherlich alles, aber wir Menschen dürfen Allah nicht mit etwas beschreiben, mit dem er sich nicht beschrieben hat, und keine Eigenschaft ablehnen, die er nicht abgelehnt hat. Wenn du sagst, Allah habe einen Körper, dann musst du mir beweisen, woher diese Aussage stammt? Denn das ist eine Philosophoe und ich kann es dir ganz einfach widerlegen:

Hat Allah nicht alles Materielle erschaffen? Ja, dann wie könnte er etwas erschaffen, und dass es selbst werden? Das geht nicht. Allah swt. zeichnet sich dadurch aus, dass er anders als die Matie keine Materie ist, sonst, müsstest du auf die Frage antworten: Wer hat Allah geschaffen ;)


Du musst hier anderherum denken. Ist das Universum in Allah oder ausserhalb? Wenn das Universum innerhalb Allah ist, kann er jede Form annehmen, denn nichts ist ihm unmöglich.

Nichts muss zwischen Allah und dem Quran stehen!! Es gibt keine Trennung, da der Quran Allahs Wort ist. Kann man zwischen dir, und deine Wörte trennen? Was du sagst, ist ein teil deiner eigenen Existenz.


Zwischen mir und der Wörter, steht meine Intellekt. Dann hoffe ich doch die Zunge und Stimmbänder und dann die Laute welches den Ton produziert. So ist der Mensch. D.h. wenn Allah durch den Menschen spricht, dann über Materie. Ansonsten kommt die Botschaft nicht an.

Wenn Allah swt. nicht straft, warum hat er jede Menge Nationen vor dem Islam bestraft? Zurzeit Nuh as. hat er sogar alle Menschen bestraft. Kannst du mir beweisen, ausser mit Philosophie, dass Allah diese Eigenschaften nicht realistisch besitzt und nachgeht?


Im Quran steht geschrieben, das niemand zur Religion gezwungen werden darf. Ja warum straft dann Allah wenn die Menschen nicht beten? Er hat das Volk ja nicht bestraft, weil sie nicht beten. Er hat sie überhaupt nicht bestraft. Allah hat gesagt, geht in die Arche es kommt ein Unwetter. Die Menschen haben nicht gehört und sind ertrunken. Wo hat jetzt da Allah gestraft?

Natürlich aber diese Vergebung unterliegt den Voraussetzungen, die Allah gesetzt hat. Die erste Voraussetzung, ist dass man keinen Schirk begeht. Die zweite ist, dass Allah das will. Wenn Allah nicht will, dann wird man halt nicht vergeben, sondern bestraft. Nur das findet man im Quran. Falls du anderer Meinung bist, dann könntest du mir deine Meinung beweisen?


Es gibt viele Atheisten, die glauben nicht an Allah. Aber Allah hat sie alle erschaffen, es sind seine. Wenn sie gutes tun dann verzeiht auch Allah diese. Bestraft wird man von Allah nicht. Er ist so groß und so mächtig, meinst du tatsächlich, wenn er ein paar Menschen strafen würde, das die Welt dadurch besser wird. Wenn dein eigenes Kind, was du liebst, eine Straftat begeht und verurteilt wird zu einer langen Haftstarfe, wieviel Schmerz musst du erleiden? Dein eigen Fleisch und Blut. Allah bestraft niemanden und wird es nie tun. Schau, er sandte den Propheten Muhammad sas. zu den Götzendiener und machte sie zu Muslimen, schau wie Barmherzig der Allah ist, schau wie Gütig der liebe Gott doch ist. Er liebt sogar Götzendiener, er hat ihnen den besten Menschen aller Zeiten zu ihnen Gesandt. Die Menschen die Steine, Sterne und den Mond angebetet haben. Man wünschte man wäre Götzendiener.

Salam
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon AbuBakr » Di Aug 31, 2010 2:05 pm

assalamu

Es gibt Gebete, Gebete sind wichtig. Eine Pilgerfahrt ist nicht vorgeschrieben.

Aber eure gebete sind anders als unsere. Kannst du uns eure Gebete erklären?

Wie ist Pilgerfahrt nicht vorgeschrieben. Vielleicht hast du Vers 3:97 noch nicht gelesen, wo er die Heilige Moschee in Mekka bestreibt: (Darin liegen klare Zeichen. (Es ist) der Standort Ibrahims. Und wer es betritt, ist sicher. Und Allah steht es den Menschen gegenüber zu, daß sie die Pilgerfahrt zum Hause unternehmen - (diejenigen,) die dazu die Möglichkeit haben. Wer aber ungläubig ist, so ist Allah der Weltenbewohner Unbedürftig.) Die Beweise in der Sunna sind auch viel. Pilgerfahrt ist eine Säule im Islam, wer sie leugnet, der hat mit dem Islam nichts zu tun, egal ob man sich dann Schia, Sunna, oder irgendwas anderes nennt.

Ich weiß nicht, wie es eure Imame geschafft haben, diesen Vers abzusetzen??

Richtig! Der Imam ist die Sunna.

Aber du kannst den Imam selber ohne Sunna des Propheten saw. nicht anerkennen. Wie soll nun der Imam den Weg des Propheten saw. ersetzen, wenn Allah uns befielt dem Propheten saw. (Sunna) und nicht dem Imam zu folgen?

Nein, umgekehrt. Allah ist im Körper.

Die Schia 12 imamiten, beleidigen uns immer, dass wir Allah swt. verkörperlichen, nur weil wir wie im Quran sagen, dass Er Hände hat. Jedoch wir glauben auch daran, dass die Verkörperlichung Allahs swt. nicht aus dem Sunnitentum kommt, sondern aus dem Schiitentum. Und nun hast du mir wirklich einen Beweis gegeben, dass die Aussagen, dass Allah swt. Körper hat, oder im Körper ist, aus dem Schiitentum stammt.
Nun bitte ich dich um Beweis? Du wolltest ein Thread öffnen um uns zu erklären, wie Allah swt. in den Körpern absteigt. Es würde mich freuen, wenn du das machen würdest.

Du musst hier anderherum denken. Ist das Universum in Allah oder ausserhalb? Wenn das Universum innerhalb Allah ist, kann er jede Form annehmen, denn nichts ist ihm unmöglich.

Das ist eine falsche Frage. Um dir eine Antwort auf diese Frage zu geben, muss ich mir erstmals vorstellen, dass Allh swt. ein Kasten wäre authubillah , und ihn mit der Materie vergleichen authubillah , erst dann kann ich dir sagen, ob er innerhalb, oder ausserhalb des Universums ist. Aber Allah kann man nicht mit der Materie vergleichen, deshalb ist die Frage falsch. Nichts ist Ihm unmöglich, deshalb stellt man die Frage nicht, ob Allah sterben kann. Weil das Sterben ist ein Widerspruch mit dem Gott sein. Ein Gott, der stirbt, ist kein Gott. Zu den Eigenschaften, die Allah gehören, ist, dass er ewig lebendig ist. Und trotz dass er Allmächtig ist, darf man nicht sagen, wenn Allah nicht sterben kann, dann ist Er nicht allmächtig. Diese Ideologie ist eine atheistische Ideologie, denn wir reden hier über 2 unterschiedlichen "Können" Das erste besagt, dass Allah alles machen kann (Allmächtig). Jedoch diese wird dadurch eingeschränkt, dass Allah nur das macht, was Er machen will. Wenn er nicht sterben will, dann können wir nicht mer behaupten, dass Allah nicht Allmächtig ist, weil er nicht sterben kann. Das andere "Können" ist ob wir uns vorstellen können, dass Allah sterben kann. Dieses "Können" lässt sich durch das erste Können einschränken. Das bedeutet, wir können uns nur das vorstellen, was Allah uns im ersten "Können" erklärt hat. In anderen Wörtern. Ich darf nur das in Frage des Könnens stellen, was Allah swt. mir erlaubt hat. Ich gebe dir ein Beispiel, was die Atheisten gerne benutzen:

Sie sagen: Kann Allah einen so schweren Stein erschaffen, den er selber nicht tragen kann? Wenn du ja sagst, dann ist Allah nicht mehr allmächtig, und wenn du sagst nein, dann ist Allah auch nicht Allmächtig. Die richtige Antwort auf diese Frage ist, dass Allah swt. bestimmt hat, dass es keinen Stein geben wird, den er nicht tragen kann. Durch diese Bestimmung können wir uns nicht mehr vorstellen, dass es einen solchen Stein geben wird, deshalb dass Allah diesen Stein nicht erschafft, ist keine Schwäche, sondern eine Stärke, die zur Erfüllung seiner Vorbestimmung dient.

Zwischen mir und der Wörter, steht meine Intellekt. Dann hoffe ich doch die Zunge und Stimmbänder und dann die Laute welches den Ton produziert. So ist der Mensch. D.h. wenn Allah durch den Menschen spricht, dann über Materie. Ansonsten kommt die Botschaft nicht an.

Wenn du zwischen dir und deinem intellekt trennst, dann darf ich dich fragen, wer du bist? Bist der der Körper, oder die Seele. Kannst du auf deine Intellegenz versichten? Nein, das gehört alles zusammen. Zwischen dir und seine Aussagen ist nicht zu trennen. Deshalb werden wir auch für unsere Aussagen verantwortlich gemacht. Wenn du lügst, dann wird dein Körper dafür bestraft, und nicht deine Wörter. Ich kann mir nicht vorstelen, dass jemand mir eine Lüge erklärt, und wenn ich ihn frage, wieso belügst du mich, dann bekomme ich die Antwort, das war ich nicht, sondern meine Wörte. Kein mensch würde sowas glauben, dass der Mensch für seine Wörter nicht verantwortlich ist?
Dass du die Zunge und Stimmbnänder bewegen musst um zu sprechen, bedeutet nicht, dass alle anderen auch so reden. Es gibt Fische, die sogar im Wasser miteinaden reden, ohne Stimmbänder, und ohne Luft. Deshalb das Reden Allah swt. ist sicherlich anders als unser Reden. Aber der Quran ist sein Wort und kein Geschopf.
Dass Allah swt. durch Menschen spricht, ist eine Philosophie, die einen beweis braucht. Denn du sagst doch eben, dass Allah Allmächtig ist, wieso soll er nun über Menschen reden, als ob er alleine nicht reden kann!! Hat er das irgendwo gesagt? Allah kann die Botschaft alleine ohne über Materie zu sprechen bringen.

Im Quran steht geschrieben, das niemand zur Religion gezwungen werden darf. Ja warum straft dann Allah wenn die Menschen nicht beten? Er hat das Volk ja nicht bestraft, weil sie nicht beten. Er hat sie überhaupt nicht bestraft. Allah hat gesagt, geht in die Arche es kommt ein Unwetter. Die Menschen haben nicht gehört und sind ertrunken. Wo hat jetzt da Allah gestraft?

Sicher wird kein Mensch gezwungen werden, aber im selben Quran, mit dem du das beweisen willst, steht auch, dass wer nicht freiwillig dient, dass er stark bestraft wird. Entweder nimmst du den ganzen Koran an, oder lässt du den komplett. Denn ein Teil vom Quran zu leugnen ist ein Austritt aus dem Islam. Dass keiner gezwungen wird, bedeutet, dass wir freiwillig dienen sollen. Hat mit Strafen nichts zu tun, sonst hätte es keinen Sinn gemacht, die ganze Religion zu herabsenden, wenn alles keine Konsequenz hat. Es ist auch ein Widerspruch mit der Gerechtigkeit, dass die Diener und Nichtdiener gleich behandelt werden, und Allah ist gerecht.

Er hat das Volk ja nicht bestraft, weil sie nicht beten. Er hat sie überhaupt nicht bestraft. Allah hat gesagt, geht in die Arche es kommt ein Unwetter. Die Menschen haben nicht gehört und sind ertrunken. Wo hat jetzt da Allah gestraft?

Sicher hat Allah so viele Völker gewaltig gestraft. Wir nehmen das Volk Nuh. Warum ist die Überflutung geschehen? War das eine reine Umweltkatastrophe, die Allah nicht kontrollieren kann, oder war das eine Katastrophe, die Allah absichtlich an das Volk Nuh geschickt hat?

Wir lesen den Quran, welche Bittgebete Nuh as. machte 71:26-28 (Und Nuh sagte: "Mein Herr, lasse auf der Erde von den Ungläubigen nicht einen einzigen Bewohner. Denn, gewiß, wenn Du sie (leben) läßt, führen sie Deine Diener in die Irre und zeugen nur Sittenlose und sehr beharrliche Ungläubige. Mein Herr, vergib mir und meinen Eltern und demjenigen, der als Gläubiger mein Haus betritt, und den gläubigen Männern und den gläubigen Frauen. Und stürze die Ungerechten nur noch tiefer ins Verderben.")
Weißt du, Nuh wollte nur seinen ungläubigen Sohn mit in den Schiff nehmen, was hat Allah ihm gesagt hat in Sure 11:
42-48
(Es fuhr mit ihnen dahin inmitten von Wogen wie Berge. Nuh rief seinem Sohn zu, der sich abseits hielt: "O mein lieber Sohn, steig mit uns ein und sei nicht mit den Ungläubigen!"
Er sagte: "Ich werde auf einem Berg Zuflucht suchen, der mich vor dem Wasser schützt." Er sagte: "Es gibt heute nichts, das vor dem Befehl Allahs schützen könnte, außer für den, dessen Er Sich erbarmt." Die Wogen trennten sie beide, und so gehörte er zu denjenigen, die ertränkt wurden.
Und es wurde gesagt: "O Erde, schlucke dein Wasser! O Himmel, halt ein!" Das Wasser nahm ab, und die Angelegenheit war entschieden. Es saß auf dem (Berg) Gudi auf. Und es wurde gesagt: "Weg mit dem ungerechten Volk!"
Und Nuh rief zu seinem Herrn. Er sagte: "Mein Herr, mein Sohn gehört zu meinen Angehörigen, und Dein Versprechen ist die Wahrheit, und Du bist der Weiseste derer, die richten."
Er sagte: "O Nuh, er gehört nicht zu deinen Angehörigen. Er ist eine Tat, die nicht rechtschaffen ist. So bitte Mich nicht um etwas, wovon du kein Wissen hast! Ich ermahne dich, nicht zu den Toren zu gehören."
Er sagte: "Mein Herr, ich suche Schutz bei Dir (davor), daß ich Dich um etwas bitte, wovon ich kein Wissen habe! Wenn Du mir nicht vergibst und Dich meiner nicht erbarmst, werde ich zu den Verlierern gehören."
Es wurde gesagt: "O Nuh, steige hinunter in Frieden von Uns und mit Segnungen über dich und über Gemeinschaften von denen, die mit dir sind. Es gibt (aber auch) Gemeinschaften, denen Wir einen Nießbrauch geben werden, hierauf wird ihnen schmerzhafte Strafe von Uns widerfahren.")

Nuh as. dürfte nicht mal seinen Sohn mit in den Schiff nehmen, weil er ungläubig war. Allah verspricht den Ungläubigen da deutliche Strafen!!!

Es gibt viele Beweis für die Strafen Allahs, wie die Strafe von Pharon, Thamud, 'Ad Volk usw.

Glaubt ihr nicht an die Hölle? Kannst du mir erklären, was die Hölle wäre, wenn es keine Strafen geben würde?

Es gibt viele Atheisten, die glauben nicht an Allah. Aber Allah hat sie alle erschaffen, es sind seine. Wenn sie gutes tun dann verzeiht auch Allah diese. Bestraft wird man von Allah nicht.

Und weil sie Seine sind, sollen sie machen, was Er will. Wenn sie nicht tun, wie Er will, dann werden sie bestraft. Er darf sie so behandeln, wie er will, und nicht wie wir wollen. Ist das, was du sagst die Religion von Imam Ali ra.? Atheisten bekommen die ewige Hölle, denn sie schlecht zu ihrem Herrn waren, und ihre wichtigste Funktion nicht erfüllt.

Er ist so groß und so mächtig, meinst du tatsächlich, wenn er ein paar Menschen strafen würde, das die Welt dadurch besser wird

Weil er allmächtig, der wird auch stark bestrafen. Die Welt ist sicher besser, wenn der Herr der Welt gerectig ist. Deshlab bekommen die Ungläubigen ihre Strafen laut Gerechtogkeit, egal wie klein und unwichtig sind sind.

Wenn dein eigenes Kind, was du liebst, eine Straftat begeht und verurteilt wird zu einer langen Haftstarfe, wieviel Schmerz musst du erleiden? Dein eigen Fleisch und Blut. Allah bestraft niemanden und wird es nie tun. Schau, er sandte den Propheten Muhammad sas. zu den Götzendiener und machte sie zu Muslimen, schau wie Barmherzig der Allah ist, schau wie Gütig der liebe Gott doch ist. Er liebt sogar Götzendiener, er hat ihnen den besten Menschen aller Zeiten zu ihnen Gesandt. Die Menschen die Steine, Sterne und den Mond angebetet haben. Man wünschte man wäre Götzendiener.

Wenn ich 2 Kinder habe, wo das eine immer schlecht war, und das andere gut war, dannw erde sie nie gleich behandeln, sonst wäre ich ein schlechter Vater gewesen. Du kannst auch nicht erwarten, dass die Diebe keine Strafe vom Richter bekommen, nur weil der Richter barmherzig ist. Der Richter würde seinen Sohn genau so bestrafen, wie der Sohn der Nachbarn. Auch wenn er seinen Sohn liebt. Gerichtigkeit hat mit Liebe nichts zu tun. Und Allah liebt nie die Ungläubigen. Das sagt er im Quran 2:276 (Allah liebt niemanden, der ein beharrlicher Ungläubiger und Sünder ist.) Hätte er uns so geliebt, wie du meinst, dann hätte er Adam und Eva doch vom Anfang an verziehen, und uns im Paradies gelassen. Aber Allah erzählte uns die Geschichte von Adam und Eva so viel, damit wir ja auch wissen, dass es Strafen gibt. Ich weiß nicht, wie ihr mit diesem Glauben mit dem Quran und dem Propheten saw. zu tun habt?

Er sandte seinen Gesadten um die Leute aus der Hölle zu erretten, und nicht aus Liebe zu denen. Aus Liebe hätte sie gar keine Religion senden sollen, sondern ihnen aller erlauben, und dann ihnen verzeihen und ins Paradies schicken. Gesandte wurden immer als Ermahnung und Verwarnung gesandt. So sagte es der Prophet saw, auch seinem Volk als er ihnen von seiner Botschaft erzählt hat. Er sagte ihnen: (Ich warne euch vor einer gewaltigen Strafe.) Wir sind keine Gottes Kinder, sonder Gottes Diener. WIr sind Allahs Sklaven, die machen, was er ihnen sagt. Mehr ist die Sache nicht. ;)

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon Ismailiet » So Sep 05, 2010 12:06 am

Salam,

Aber du kannst den Imam selber ohne Sunna des Propheten saw. nicht anerkennen. Wie soll nun der Imam den Weg des Propheten saw. ersetzen, wenn Allah uns befielt dem Propheten saw. (Sunna) und nicht dem Imam zu folgen?


Die Sunna ist als Richtungsweisende Instanz nicht nötig, wenn der Imam genau das ersetzt was die Sunna vorschreibt.

Das ist eine falsche Frage. Um dir eine Antwort auf diese Frage zu geben, muss ich mir erstmals vorstellen, dass Allh swt. ein Kasten wäre authubillah , und ihn mit der Materie vergleichen authubillah , erst dann kann ich dir sagen, ob er innerhalb, oder ausserhalb des Universums ist. Aber Allah kann man nicht mit der Materie vergleichen, deshalb ist die Frage falsch. Nichts ist Ihm unmöglich, deshalb stellt man die Frage nicht, ob Allah sterben kann. Weil das Sterben ist ein Widerspruch mit dem Gott sein. Ein Gott, der stirbt, ist kein Gott. Zu den Eigenschaften, die Allah gehören, ist, dass er ewig lebendig ist. Und trotz dass er Allmächtig ist, darf man nicht sagen, wenn Allah nicht sterben kann, dann ist Er nicht allmächtig. Diese Ideologie ist eine atheistische Ideologie, denn wir reden hier über 2 unterschiedlichen "Können" Das erste besagt, dass Allah alles machen kann (Allmächtig). Jedoch diese wird dadurch eingeschränkt, dass Allah nur das macht, was Er machen will. Wenn er nicht sterben will, dann können wir nicht mer behaupten, dass Allah nicht Allmächtig ist, weil er nicht sterben kann. Das andere "Können" ist ob wir uns vorstellen können, dass Allah sterben kann. Dieses "Können" lässt sich durch das erste Können einschränken. Das bedeutet, wir können uns nur das vorstellen, was Allah uns im ersten "Können" erklärt hat. In anderen Wörtern. Ich darf nur das in Frage des Könnens stellen, was Allah swt. mir erlaubt hat. Ich gebe dir ein Beispiel, was die Atheisten gerne benutzen:

Sie sagen: Kann Allah einen so schweren Stein erschaffen, den er selber nicht tragen kann? Wenn du ja sagst, dann ist Allah nicht mehr allmächtig, und wenn du sagst nein, dann ist Allah auch nicht Allmächtig. Die richtige Antwort auf diese Frage ist, dass Allah swt. bestimmt hat, dass es keinen Stein geben wird, den er nicht tragen kann. Durch diese Bestimmung können wir uns nicht mehr vorstellen, dass es einen solchen Stein geben wird, deshalb dass Allah diesen Stein nicht erschafft, ist keine Schwäche, sondern eine Stärke, die zur Erfüllung seiner Vorbestimmung dient.


Also eine falsche Frage gibt es nicht! Die Frage ist berechtigt. Denn wenn Allah im Universum ist, dann ist er nicht mächtig bzw. er ist nicht Allah. Das Universum jedoch ist in Allah. Denn nichts kann ausserhalb seiner Existenz existieren.

Wenn du zwischen dir und deinem intellekt trennst, dann darf ich dich fragen, wer du bist? Bist der der Körper, oder die Seele. Kannst du auf deine Intellegenz versichten? Nein, das gehört alles zusammen.


Ich bin das Bewusstsein nicht die Intelligenz, die Intelligenz steuert die Impulse der Sinne. Die Seele ist Energie und der Körper welche die Energie im inneren hält. Ich kann auf meine Intelligenz nicht verzichten, das ist richtig. Nur das Wort, welches Allah spricht wird ja durch Materie, durch den Propheten Muhammad sas. übermittelt. Es folgt keine direkte Kommunikation zwischen den Gläubigen und Allah statt.

Zwischen dir und seine Aussagen ist nicht zu trennen. Deshalb werden wir auch für unsere Aussagen verantwortlich gemacht. Wenn du lügst, dann wird dein Körper dafür bestraft, und nicht deine Wörter. Ich kann mir nicht vorstelen, dass jemand mir eine Lüge erklärt, und wenn ich ihn frage, wieso belügst du mich, dann bekomme ich die Antwort, das war ich nicht, sondern meine Wörte. Kein mensch würde sowas glauben, dass der Mensch für seine Wörter nicht verantwortlich ist?
Dass du die Zunge und Stimmbnänder bewegen musst um zu sprechen, bedeutet nicht, dass alle anderen auch so reden. Es gibt Fische, die sogar im Wasser miteinaden reden, ohne Stimmbänder, und ohne Luft. Deshalb das Reden Allah swt. ist sicherlich anders als unser Reden. Aber der Quran ist sein Wort und kein Geschopf.
Dass Allah swt. durch Menschen spricht, ist eine Philosophie, die einen beweis braucht. Denn du sagst doch eben, dass Allah Allmächtig ist, wieso soll er nun über Menschen reden, als ob er alleine nicht reden kann!! Hat er das irgendwo gesagt? Allah kann die Botschaft alleine ohne über Materie zu sprechen bringen.


Dann frage ich mich warum Allah einen Menschen schickt um mit uns zu kommunizieren. Das was du da erzählst ist trivial. Es steht sogar im Quran, das Allah einen Gesandten geschickt hat um die Botschaft zu übermitteln. Also ist Materie dazwischen.

Sicher hat Allah so viele Völker gewaltig gestraft. Wir nehmen das Volk Nuh. Warum ist die Überflutung geschehen? War das eine reine Umweltkatastrophe, die Allah nicht kontrollieren kann, oder war das eine Katastrophe, die Allah absichtlich an das Volk Nuh geschickt hat?

Wir lesen den Quran, welche Bittgebete Nuh as. machte 71:26-28 (Und Nuh sagte: "Mein Herr, lasse auf der Erde von den Ungläubigen nicht einen einzigen Bewohner. Denn, gewiß, wenn Du sie (leben) läßt, führen sie Deine Diener in die Irre und zeugen nur Sittenlose und sehr beharrliche Ungläubige. Mein Herr, vergib mir und meinen Eltern und demjenigen, der als Gläubiger mein Haus betritt, und den gläubigen Männern und den gläubigen Frauen. Und stürze die Ungerechten nur noch tiefer ins Verderben.")
Weißt du, Nuh wollte nur seinen ungläubigen Sohn mit in den Schiff nehmen, was hat Allah ihm gesagt hat in Sure 11:
42-48
(Es fuhr mit ihnen dahin inmitten von Wogen wie Berge. Nuh rief seinem Sohn zu, der sich abseits hielt: "O mein lieber Sohn, steig mit uns ein und sei nicht mit den Ungläubigen!"
Er sagte: "Ich werde auf einem Berg Zuflucht suchen, der mich vor dem Wasser schützt." Er sagte: "Es gibt heute nichts, das vor dem Befehl Allahs schützen könnte, außer für den, dessen Er Sich erbarmt." Die Wogen trennten sie beide, und so gehörte er zu denjenigen, die ertränkt wurden.
Und es wurde gesagt: "O Erde, schlucke dein Wasser! O Himmel, halt ein!" Das Wasser nahm ab, und die Angelegenheit war entschieden. Es saß auf dem (Berg) Gudi auf. Und es wurde gesagt: "Weg mit dem ungerechten Volk!"
Und Nuh rief zu seinem Herrn. Er sagte: "Mein Herr, mein Sohn gehört zu meinen Angehörigen, und Dein Versprechen ist die Wahrheit, und Du bist der Weiseste derer, die richten."
Er sagte: "O Nuh, er gehört nicht zu deinen Angehörigen. Er ist eine Tat, die nicht rechtschaffen ist. So bitte Mich nicht um etwas, wovon du kein Wissen hast! Ich ermahne dich, nicht zu den Toren zu gehören."
Er sagte: "Mein Herr, ich suche Schutz bei Dir (davor), daß ich Dich um etwas bitte, wovon ich kein Wissen habe! Wenn Du mir nicht vergibst und Dich meiner nicht erbarmst, werde ich zu den Verlierern gehören."
Es wurde gesagt: "O Nuh, steige hinunter in Frieden von Uns und mit Segnungen über dich und über Gemeinschaften von denen, die mit dir sind. Es gibt (aber auch) Gemeinschaften, denen Wir einen Nießbrauch geben werden, hierauf wird ihnen schmerzhafte Strafe von Uns widerfahren.")

Nuh as. dürfte nicht mal seinen Sohn mit in den Schiff nehmen, weil er ungläubig war. Allah verspricht den Ungläubigen da deutliche Strafen!!!

Es gibt viele Beweis für die Strafen Allahs, wie die Strafe von Pharon, Thamud, 'Ad Volk usw.

Glaubt ihr nicht an die Hölle? Kannst du mir erklären, was die Hölle wäre, wenn es keine Strafen geben würde?


Schöne Geschichte von Nuh. Schau, die Widerspenstigen erfahren schlimme strafen, das ist ja hier im Quran bewiesen. Aber Nuh hat ja, bevor die Arche gebaut wurde, alle Menschen gewarnt. Das sein eigener Sohn nicht gerettet wurde ist doch klar, er hat ja nicht gehört und ist ertrunken. Er hatte aber die chance auf die Arche zu gehen. Allah hat durch Nuh alle Menschen, Gläubig wie Ungläubig gewarnt. Es folgte ein Befehl, geht in die Arche das Unwetter kommt. Sie hatten viele Tage Zeit, aber dennoch hatten sie nicht gehört. Das Unwetter ist doch ein normales Schauspiel. Allah wusste doch auch über den Tsunami bescheid, da sind auch viele Muslime gestorben. Also dein Satz "War das eine reine Umweltkatastrophe, die Allah nicht kontrollieren kann, oder war das eine Katastrophe, die Allah absichtlich an das Volk Nuh geschickt hat? " Ist hier absolut überflüssig.

Und weil sie Seine sind, sollen sie machen, was Er will. Wenn sie nicht tun, wie Er will, dann werden sie bestraft. Er darf sie so behandeln, wie er will, und nicht wie wir wollen. Ist das, was du sagst die Religion von Imam Ali ra.? Atheisten bekommen die ewige Hölle, denn sie schlecht zu ihrem Herrn waren, und ihre wichtigste Funktion nicht erfüllt.


Weisst du was, wir sind in der Hölle, wir müssen hier nur wieder rauskommen. Das ist das Geheimnis. Die Religion von Imam Ali sas. gibt es nicht. Islam heisst die Religion.

Weil er allmächtig, der wird auch stark bestrafen. Die Welt ist sicher besser, wenn der Herr der Welt gerectig ist. Deshlab bekommen die Ungläubigen ihre Strafen laut Gerechtogkeit, egal wie klein und unwichtig sind sind.


Weisst du, in der jetztigen Zeit werden mehr Sünden an einem Tag gemacht als in der Zeit von Nuh in einem ganzen Jahrzehnt. Deswegen fehlt mir da die Historische Authentizität des Ereignis von der grossen Sintflut.

Wenn ich 2 Kinder habe, wo das eine immer schlecht war, und das andere gut war, dannw erde sie nie gleich behandeln, sonst wäre ich ein schlechter Vater gewesen. Du kannst auch nicht erwarten, dass die Diebe keine Strafe vom Richter bekommen, nur weil der Richter barmherzig ist. Der Richter würde seinen Sohn genau so bestrafen, wie der Sohn der Nachbarn. Auch wenn er seinen Sohn liebt. Gerichtigkeit hat mit Liebe nichts zu tun. Und Allah liebt nie die Ungläubigen. Das sagt er im Quran 2:276 (Allah liebt niemanden, der ein beharrlicher Ungläubiger und Sünder ist.) Hätte er uns so geliebt, wie du meinst, dann hätte er Adam und Eva doch vom Anfang an verziehen, und uns im Paradies gelassen. Aber Allah erzählte uns die Geschichte von Adam und Eva so viel, damit wir ja auch wissen, dass es Strafen gibt. Ich weiß nicht, wie ihr mit diesem Glauben mit dem Quran und dem Propheten saw. zu tun habt?

Er sandte seinen Gesadten um die Leute aus der Hölle zu erretten, und nicht aus Liebe zu denen. Aus Liebe hätte sie gar keine Religion senden sollen, sondern ihnen aller erlauben, und dann ihnen verzeihen und ins Paradies schicken. Gesandte wurden immer als Ermahnung und Verwarnung gesandt. So sagte es der Prophet saw, auch seinem Volk als er ihnen von seiner Botschaft erzählt hat. Er sagte ihnen: (Ich warne euch vor einer gewaltigen Strafe.) Wir sind keine Gottes Kinder, sonder Gottes Diener. WIr sind Allahs Sklaven, die machen, was er ihnen sagt. Mehr ist die Sache nicht. ;)


Sag mal ist die Liebe zu deinem Kind, falls du welche hast oder sagen wir mal die Liebe zu einen deiner Familienmitglieder höher oder niedriger als die Liebe von Allah?

Islam ist nicht das Verhältnis von Herr und Sklave oder Diener, sondern es ist die Liebe zu dem Schöpfer und der Schöpfung. Wo keine Liebe ist, ist auch kein Islam.
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon AbuBakr » Mo Sep 06, 2010 6:07 pm

assalamu

Die Sunna ist als Richtungsweisende Instanz nicht nötig, wenn der Imam genau das ersetzt was die Sunna vorschreibt.

Und was machen wir mit den so vieeelen Versen im Quran, die besagen, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen? Es steht nirgendwo, folgt den Vertretern des Propheten saw., wenn der Prophet nicht da!! Sag mir nciht, dass der Imam euch diese Befehle auf die Imame übertragen hat. Denn du musst mir erstmals beweisen, dass wir deinen Imamen folgen sollen, erst danac wird der Imam eine Quelle!! Wo steht, wir sollen den Imamen folgen und nciht dem Propheten saw.?

Also eine falsche Frage gibt es nicht! Die Frage ist berechtigt. Denn wenn Allah im Universum ist, dann ist er nicht mächtig bzw. er ist nicht Allah. Das Universum jedoch ist in Allah. Denn nichts kann ausserhalb seiner Existenz existieren.

Ich sagte dir nun mehrmals, bringe mir keine Philosophie, sondern Beweise, wenn du etwas sagen willst!!! Anshceinend habt ihr wirklich gaar keine Beweise, sondern nur schwache Philosophie, die sich von sich widerlegt.
Ich zeige dir, wie deine Philosophie schwach ist:
1) Du sagtest: (Denn nichts kann ausserhalb seiner Existenz existieren.) Das bedeutet, dass die Existenz des Universums ist ein Teil der Existnetz Allahs saw. Analog dazu: wenn das Universum geschaffen wurde, dann wurde Allah swt. teilweise auch geschaffen!! Astaghfirullah
2) Wenn das Universum in Allah wäre, dann wäre er ein Teil Allahs swt.. Das heißt Allah könnte man theoretisch auch in Teilen teilen authubillah
3) Wieso muss der eine in dem anderen sein?? Hast du keine zwei Sachen im Leben, die neben einander und nicht ineinander sind?? Deine Behauptung etweder Allah im Universum, oder Universum in Allah, ist ein Widerspruch mit allem, was wir kennen. Sowas gibt es nicht. Allah ist laut dem Quran über den Thron und sein Thron schließt die Himmel und die Erde. Liese Verse 7:54 (Gewiß, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf und Sich hierauf über den Thron erhob. ) 2:255 (Sein Thronschemel umfaßt die Himmel und die Erde, und ihre Behütung beschwert Ihn nicht.) Nimm deinen Glauben aus dem Quran und nicht aus deinem Kopf!!

Ich bin das Bewusstsein nicht die Intelligenz, die Intelligenz steuert die Impulse der Sinne. Die Seele ist Energie und der Körper welche die Energie im inneren hält. Ich kann auf meine Intelligenz nicht verzichten, das ist richtig. Nur das Wort, welches Allah spricht wird ja durch Materie, durch den Propheten Muhammad sas. übermittelt. Es folgt keine direkte Kommunikation zwischen den Gläubigen und Allah statt.

Falsch und Widerspruch mit dem Quran. Es fand eine direkte Kommunikation zwischen Allah swt. und Mussa as. 4:164 (und zu Musa hat Allah unmittelbar gesprochen)

Dann frage ich mich warum Allah einen Menschen schickt um mit uns zu kommunizieren. Das was du da erzählst ist trivial. Es steht sogar im Quran, das Allah einen Gesandten geschickt hat um die Botschaft zu übermitteln. Also ist Materie dazwischen.

Allahs Wort, das du lesen kannst, ist keine Materie. Wenn du Quran leist, wenn du zu Allah betest, wenn du Dua machst, bist du dann direkt mit Allah verbunden. Der Prophet ist kein Vermittler, sondern ein Botschaftler, der eine Botschaft bringt und sie erklärt. Danach bist du selber in Kontakt mit Allah. Oder sagst du nicht im Gebet (Ich diene Dir)? Wenn du Allah mir Du ansprcihst, dann hast du keinen materiellen Vermittler!! Sonst müssten wir sagen, Oh Imam, oh Prophet, sagt zu Allah, dass wir ihm dienen. Das macht aber kein Mensch und gehört nicht dem Islam.

Schöne Geschichte von Nuh. Schau, die Widerspenstigen erfahren schlimme strafen, das ist ja hier im Quran bewiesen. Aber Nuh hat ja, bevor die Arche gebaut wurde, alle Menschen gewarnt. Das sein eigener Sohn nicht gerettet wurde ist doch klar, er hat ja nicht gehört und ist ertrunken. Er hatte aber die chance auf die Arche zu gehen. Allah hat durch Nuh alle Menschen, Gläubig wie Ungläubig gewarnt. Es folgte ein Befehl, geht in die Arche das Unwetter kommt. Sie hatten viele Tage Zeit, aber dennoch hatten sie nicht gehört. Das Unwetter ist doch ein normales Schauspiel. Allah wusste doch auch über den Tsunami bescheid, da sind auch viele Muslime gestorben. Also dein Satz "War das eine reine Umweltkatastrophe, die Allah nicht kontrollieren kann, oder war das eine Katastrophe, die Allah absichtlich an das Volk Nuh geschickt hat? " Ist hier absolut überflüssig.

Lieber August, ich schwöre, dass du kein einziges Mal den Quran komplett gelesen hast, und versucht hast zu verstehen. Deshalb gehe mal Sure 26 (Al Schuara) Diese Sure erzählt dir von so vielen Völkern, und wie sie bestraft wurden.
Ich poste die Geschichte Nuhs dort, denn anscheinend brauchst du dringen Quran zu lesen:
105 Das Volk Nuhs bezichtigte die Gesandten der Lüge.
106 Als ihr Bruder Nuh zu ihnen sagte: "Wollt ihr nicht gottesfürchtig sein?
107 Gewiß, ich bin für euch ein vertrauenswürdiger Gesandter.
108 So furchtet Allah und gehorcht mir.
109 Ich verlange von euch keinen Lohn dafür. Mein Lohn obliegt nur dem Herrn der Weltenbewohner.
110 So fürchtet Allah und gehorcht mir."
111 Sie sagten: "Sollen wir dir glauben, wo dir (nur) die Niedrigsten folgen?"
112 Er sagte: "Welches Wissen sollte ich darüber haben, was sie zu tun pflegten?
113 Ihre Abrechnung obliegt nur meinem Herrn, wenn ihr nur merken würdet!
114 Und ich werde die Gläubigen nicht abweisen.
115 Ich bin nur ein deutlicher Warner."
116 Sie sagten: "Wenn du nicht aufhörst, o Nuh, wirst du ganz gewiß zu den Gesteinigten gehören."
117 Er sagte: "Mein Herr, gewiß mein Volk hat mich der Lüge bezichtigt.
118 So triff zwischen mir und ihnen eine klare Entscheidung und errette mich und wer von den Gläubigen mit mir ist."
119 Da retteten Wir ihn und wer mit ihm war im vollbeladenen Schiff.
120 Hierauf ließen Wir alsdann die übrigen ertrinken.
121 Darin ist wahrlich ein Zeichen, doch sind die meisten von ihnen nicht gläubig.


Allah sagt: Er hat das Volk Nuh ertrunken!! SubhanaAllah. Ich bin echt fassungslos, was du alles schreibst!!
Ich bitte dich nicht mehr Sachen zu erzählen, die du aus deinem Kopf bringst. Denn wir diskutieren hier die Religion, die Allah swt. gesandt hat, und nicht die Religion, auf die deine Philosophie dich geführt hat!

Weisst du was, wir sind in der Hölle, wir müssen hier nur wieder rauskommen. Das ist das Geheimnis. Die Religion von Imam Ali sas. gibt es nicht. Islam heisst die Religion.

Ich verstehe das gerad nicht. Warum sollst du aus der Hölle rauskommen, wenn die Hölle Methapher ist?
Wir müssen uns aus der Hölle erretten, indem wir Allah swt. gehorchen, und nicht indem wir uns eine neue Religion erfinden, von der Allah nie gesprochen hat!!

Weisst du, in der jetztigen Zeit werden mehr Sünden an einem Tag gemacht als in der Zeit von Nuh in einem ganzen Jahrzehnt. Deswegen fehlt mir da die Historische Authentizität des Ereignis von der grossen Sintflut.

Allahu Alam. Woher sollst du wissen, welche Sünden die Leute zurzeit Nuh gemacht haben??
Die Historie ist für einen Gläubigen unwichtig, wenn im Quran die Geschichte erklärt steht!!

Sag mal ist die Liebe zu deinem Kind, falls du welche hast oder sagen wir mal die Liebe zu einen deiner Familienmitglieder höher oder niedriger als die Liebe von Allah?

Falls du meinst, ob meine Liebe zu meinem Kind mehr ist, als die Liebe von Allah zu den Menschen, dann gebe ich dir folgende Antwort:
Die Liebe von Allah zu den Gläubigen, ist so stark, wie die Liebe des Gläubigen zu Allah saw. Ein Mensch, der Allah nicht gehorcht, der liebt Allah nicht, und Allah liebt ihn auch nicht. Ein Mensch, der Allah liebt und gehorcht, den liebt Allah soviel, wie er gehorcht. Deshalb liebt Allah die Propheten saw. am meisten, weil sie am besten gehorchen.

Islam ist nicht das Verhältnis von Herr und Sklave oder Diener, sondern es ist die Liebe zu dem Schöpfer und der Schöpfung. Wo keine Liebe ist, ist auch kein Islam.

Ich finde, dass du langsam wie der Papst prädigst, der nichts anders hat, ausser über die Liebe Gottes zu reden. Allah hat dir und dem Papst, und jedem, der die Religion als Liebe definiert, eine Antwort im Quran gegeben: 3:31 (Sag: Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.)
Es gibt keine Liebe ohne Folgen des Propheten saw. und nicht der Imame!!

Möge Allah dich zum Islam rechtleiten
assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon Ismailiet » Sa Sep 11, 2010 10:53 pm

Salam

Und was machen wir mit den so vieeelen Versen im Quran, die besagen, dass wir dem Propheten saw. folgen sollen?

Du folgst nicht den Propheten! Du folgst das was er gesagt hat, das ist ein grosser Unterschied. Wenn mir jemand sagt, ich soll dem Lehrer folgen und der Lehrer stirbt, dann kann ich nicht das Buch nehmen und Antworten ich folge dem Lehrer. Es steht im Quran folgt dem Propheten und nicht folgt dem was niedergeschrieben ist vom Propheten. Das ist ein Unterschied!

Es steht nirgendwo, folgt den Vertretern des Propheten saw., wenn der Prophet nicht da!! Sag mir nciht, dass der Imam euch diese Befehle auf die Imame übertragen hat. Denn du musst mir erstmals beweisen, dass wir deinen Imamen folgen sollen, erst danac wird der Imam eine Quelle!! Wo steht, wir sollen den Imamen folgen und nciht dem Propheten saw.?


Wie ich schon bereits erwähnt habe und auch du nun zigmal von vielen anderen gehört hast. Ghadire Khum ist der zentrale Beweis dafür und nicht nur das. Der Imam muss ja präsent sein. Es gibt nur ein Imam der Zeit nicht mehrere Imame. Aber das hatten wir ja schon diskutiert.
1) Du sagtest: (Denn nichts kann ausserhalb seiner Existenz existieren.) Das bedeutet, dass die Existenz des Universums ist ein Teil der Existnetz Allahs saw. Analog dazu: wenn das Universum geschaffen wurde, dann wurde Allah swt. teilweise auch geschaffen!! Astaghfirullah


Verwende hier bitte keine Rabulistik! Ich habe nie behauptet das Allah auch geschaffen wurde. Du musst dir meine Postings genauer durchlesen und verstehen was ich dir mitteilen möchte.
Das Universum kann nur dort existieren wo Allah ist. Das Universum ist quasi in Allah selbst. Die Grundfrage ist doch, wenn das Universum in Allah ist, ist dann alles Allah? Es gab einen Punkt, da gab es nur Allah. Wenn es nur Allah gab, dann wo ist dann das Universum wenn es geschaffen ist?
2) Wenn das Universum in Allah wäre, dann wäre er ein Teil Allahs swt.. Das heißt Allah könnte man theoretisch auch in Teilen teilen authubillah


Kannst du Wasser teilen? Wasser bleibt Wasser. Ich meinen nicht die Teilung in dem du 1 Liter Wasser nimmst und die Hälfte in eine andere Hälfte teilst, sondern Wasser ansich.

3) Wieso muss der eine in dem anderen sein?? Hast du keine zwei Sachen im Leben, die neben einander und nicht ineinander sind?? Deine Behauptung etweder Allah im Universum, oder Universum in Allah, ist ein Widerspruch mit allem, was wir kennen. Sowas gibt es nicht. Allah ist laut dem Quran über den Thron und sein Thron schließt die Himmel und die Erde. Liese Verse 7:54 (Gewiß, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf und Sich hierauf über den Thron erhob. ) 2:255 (Sein Thronschemel umfaßt die Himmel und die Erde, und ihre Behütung beschwert Ihn nicht.) Nimm deinen Glauben aus dem Quran und nicht aus deinem Kopf!!


Also du Widersprichst dich wirklich immer wieder selbst ohne es zu merken. Das ist ein Vers welcher Mehrdeutig ist und fällt für dich in die Kategorie 3:7!
Der Vers behauptet das die Erde in sechs Tagen erschaffen worden ist. Aber ist sie nicht. Es hat mehrere Milliarden Jahre gedauert. Also kann man hier ganz leicht feststellen das dieser Vers Allegorisch gemeint ist und Mehrdeutig ist.

Was du nicht kennst, heisst nicht, das es nicht existenz ist. Wenn das Universum nebeneinander, so wie du behauptest mit Allah existiert, dann ist Allah nicht "Allah hu Akbar". Denn um groß zu sein kann Allah nicht neben seiner Schöpfung sein.

Falsch und Widerspruch mit dem Quran. Es fand eine direkte Kommunikation zwischen Allah swt. und Mussa as. 4:164 (und zu Musa hat Allah unmittelbar gesprochen)


Mmmh ja sehr gut. Achso und wie hat sein Gehirn welches Materie ist die Worte wahrgenommen die gesprochen worden sind, etwa durch die Nase? Nein, über den Mund? Nein, über die Augen? Nein, natürlich über die Ohren oder? Wenn jemand mit mir spricht dann höre ich und mein Gehirn formuliert die gesproche Sprache. Ohren und Gehirn ist Materie!!!
Allahs Wort, das du lesen kannst, ist keine Materie. Wenn du Quran leist, wenn du zu Allah betest, wenn du Dua machst, bist du dann direkt mit Allah verbunden. Der Prophet ist kein Vermittler, sondern ein Botschaftler, der eine Botschaft bringt und sie erklärt. Danach bist du selber in Kontakt mit Allah. Oder sagst du nicht im Gebet (Ich diene Dir)? Wenn du Allah mir Du ansprcihst, dann hast du keinen materiellen Vermittler!! Sonst müssten wir sagen, Oh Imam, oh Prophet, sagt zu Allah, dass wir ihm dienen. Das macht aber kein Mensch und gehört nicht dem Islam.


Also entweder möchtest du nicht verstehen oder du möchtest mich ärgern. Wenn ich Allahs Worte lese dann nehmen doch meine Augen die Buchstaben auf oder? Also ist Materie im spiel! Wenn ich an Allah denke oder Bete ist Materie im spiel weil mein Gehirn für mich denkt. Oder meinst du das ein Säugling schon beten kann ohne gelesen zu haben? Überall Materie, Materie, Materie!!!


Lieber August, ich schwöre, dass du kein einziges Mal den Quran komplett gelesen hast, und versucht hast zu verstehen. Deshalb gehe mal Sure 26 (Al Schuara) Diese Sure erzählt dir von so vielen Völkern, und wie sie bestraft wurden.
Ich poste die Geschichte Nuhs dort, denn anscheinend brauchst du dringen Quran zu lesen:
105 Das Volk Nuhs bezichtigte die Gesandten der Lüge.
106 Als ihr Bruder Nuh zu ihnen sagte: "Wollt ihr nicht gottesfürchtig sein?
107 Gewiß, ich bin für euch ein vertrauenswürdiger Gesandter.
108 So furchtet Allah und gehorcht mir.
109 Ich verlange von euch keinen Lohn dafür. Mein Lohn obliegt nur dem Herrn der Weltenbewohner.
110 So fürchtet Allah und gehorcht mir."
111 Sie sagten: "Sollen wir dir glauben, wo dir (nur) die Niedrigsten folgen?"
112 Er sagte: "Welches Wissen sollte ich darüber haben, was sie zu tun pflegten?
113 Ihre Abrechnung obliegt nur meinem Herrn, wenn ihr nur merken würdet!
114 Und ich werde die Gläubigen nicht abweisen.
115 Ich bin nur ein deutlicher Warner."
116 Sie sagten: "Wenn du nicht aufhörst, o Nuh, wirst du ganz gewiß zu den Gesteinigten gehören."
117 Er sagte: "Mein Herr, gewiß mein Volk hat mich der Lüge bezichtigt.
118 So triff zwischen mir und ihnen eine klare Entscheidung und errette mich und wer von den Gläubigen mit mir ist."
119 Da retteten Wir ihn und wer mit ihm war im vollbeladenen Schiff.
120 Hierauf ließen Wir alsdann die übrigen ertrinken.
121 Darin ist wahrlich ein Zeichen, doch sind die meisten von ihnen nicht gläubig.


Allah sagt: Er hat das Volk Nuh ertrunken!! SubhanaAllah. Ich bin echt fassungslos, was du alles schreibst!!
Ich bitte dich nicht mehr Sachen zu erzählen, die du aus deinem Kopf bringst. Denn wir diskutieren hier die Religion, die Allah swt. gesandt hat, und nicht die Religion, auf die deine Philosophie dich geführt hat!


Aha, Allah hat das Volk ertrinken lassen. Wurden die Völker vorher gewarnt? Ja, sie wurden gewarnt! Man das ist doch der Beweis das Allah die Völker vorher gewarnt hat, weil Er Barmherzig ist. Bestraft wurden sie später, weil sie nicht gehört hatten. Steht doch da schwarz auf weiss was du gepostet hast. Jetzt komm hier nicht mit Philosophie an.!

Ich verstehe das gerad nicht. Warum sollst du aus der Hölle rauskommen, wenn die Hölle Methapher ist?
Wir müssen uns aus der Hölle erretten, indem wir Allah swt. gehorchen, und nicht indem wir uns eine neue Religion erfinden, von der Allah nie gesprochen hat!!


Verwechsele Interpretation nicht mit neuer Religion! Die Hölle die im Quran gemeint ist, ist die Erde in der wir wohnen. Hier findest du Leid, den Schmerz und Trauer. Wenn der Mensch nie Schmerzen erlitten hat, wie kann ein Mensch wissen was Schmerzen sind? Jeder Mensch hat mal Schmerzen gehabt und weiss wie heiss das Feuer ist. Der Quran spricht von Hölle und Feuer deswegen, weil die Menschen sich fürchten sollen und den geraden Weg nehmen sollen. Das galt an die Menschen des 7. Jahrhundert. Diese Menschen waren nicht so gebildet wie Heute, deswegen hat Allah die Hölle als Beispiel genommen, um die Leute zur Vernunft zu bewegen.

Allahu Alam. Woher sollst du wissen, welche Sünden die Leute zurzeit Nuh gemacht haben??
Die Historie ist für einen Gläubigen unwichtig, wenn im Quran die Geschichte erklärt steht!!


Dr. Abu Bakr, wie gebildet bist du eigentlich? Also wenn ein Gebildeter Mensch mir sagt, die Historie ist unwichtig, dann hast du glaube ich auch nicht den Islam verstanden. Ganz ehrlich, das ist sehr ungebildet.
Mal eine ganz logische Frage, haben zur Zeit Nuh über 7 Milliarden Menschen die Erde bevölkert?
Man, Man, Man. Mir wird ganz schwindelig wenn ich mit dir einen Dialog der Vernunft führe.

Falls du meinst, ob meine Liebe zu meinem Kind mehr ist, als die Liebe von Allah zu den Menschen, dann gebe ich dir folgende Antwort:
Die Liebe von Allah zu den Gläubigen, ist so stark, wie die Liebe des Gläubigen zu Allah saw. Ein Mensch, der Allah nicht gehorcht, der liebt Allah nicht, und Allah liebt ihn auch nicht. Ein Mensch, der Allah liebt und gehorcht, den liebt Allah soviel, wie er gehorcht. Deshalb liebt Allah die Propheten saw. am meisten, weil sie am besten gehorchen.


Wenn Allah die Menschen genauso stark liebt wie die Menschen Allah, dann ist er kein Allah. Du kannst die Liebe von Menschen nicht mit der Liebe von Allah vergleichen.

Ich finde, dass du langsam wie der Papst prädigst, der nichts anders hat, ausser über die Liebe Gottes zu reden. Allah hat dir und dem Papst, und jedem, der die Religion als Liebe definiert, eine Antwort im Quran gegeben: 3:31 (Sag: Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.)
Es gibt keine Liebe ohne Folgen des Propheten saw. und nicht der Imame!!


Es steht wenn wir Allah lieben dann sollen wir Ihn folgen, es steht nicht folgt dem Propheten!
Du reimst dir hier deine eigene Interpretation zurecht. Allah vergibt mir die Sünden nicht der Prophet sas.
Und vergleiche mich bitte nicht mit dem Papst und ich prädige nicht, weil ich keine Theologisch Christliche Inhalte dir mitteile.

Salam
Ismailiet
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo Aug 23, 2010 9:14 pm

Re: Ismailiten - Sunniten

Beitragvon Ibn Muhammed » Sa Sep 11, 2010 11:55 pm

Wer ist Allah? Was ist Allah? Wo ist Allah?


bismillah assalamu

Allāh hat uns diese frage, im Qurʿān, klipp und klar beantwortet. Nur gibt es einige die halt fürchten Allāh mit seiner Schöpfung zu vergleichen und haben all diese Beweise abgelehnt und verdreht.

Allāh, Erhaben ist Er, sagt im Qurʿān: Glaubt ihr in Sicherheit davor zu sein, daß Wer im Himmel ist, die Erde mit euch versinken läßt, so daß sie sich dann hin und her bewegt? Oder glaubt ihr euch in Sicherheit davor, daß Wer im Himmel ist[..] - Surah 67 Vers 16 - 17

Weiterhin heißt es im Qurʿān al-Karīm: „O Hamam, baue mir einen Turm, so dass ich die Zugänge erreiche, die Zugänge zu den Himmeln, damit ich ihn sehen kann, den Gott Musas, und ich halte ihn wahrlich für einen Lügner.“ (40:36-37)

An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, das mit ''fi sama'' eigentlich über den Himmel bedeutet. Ein gutes Beispiel sehen wir an diesem Vers: So reist auf/über (fi) der Erde [9:2] und ...ich will euch auf/über (fi) den Stämmen von Palmbäumen kreuzigen [20:71]

Und genau so haben es die Salaf as Salih verstanden.

Es gibt noch viele weitere Beweise, aus dem Qurʿān al-Karīm

Es liegt aber an dir, ob du nun Taʿwil machst und es so drehst das Allāh nicht damit gemeint ist oder Firʿaun einfach gelogen hat

assalamu
Ibn Muhammed
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa Apr 24, 2010 5:53 pm

Nächste

Zurück zu Dialog zwischen Ismaeliten Schia und Sunniten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron