Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Ein Sufi ist

Dieser Raum beschäftigt sich mit dem Sufismus und den Sufiten. Folgen diese der Wahrheit?
Forumsregeln
Beleidigung streng verboten

Ein Sufi ist

Beitragvon abu yassin » Mo Feb 14, 2011 3:37 pm

bismillah
As Salato wa salam ja Rasululah
Abu Jazid Al-Bistami rachmatullahi wurde gefragt, den Sufi zu beschreiben, und er sagte: „Er ist derjenige, der das Buch Allahs in seine rechte Hand und die Sunna in seine linke Hand nimmt, mit einem Auge auf den Garten und mit dem anderen auf das Feuer blickt, sich mit dem Gürtel dieser Welt gurtet und mit dem Mantel der nächsten Welt kleidet, und zwischen all dem zu seinem Meister sagt: „Zu Deinen Diensten, O Allah, zu Deinen Diensten.“
( Einführung in den Sufismus, a. Schimmel )
Abu Amr al-Dimashqi r.a. sagt:" Die Handlung anderer Menschen mit Tolerenz zu betrachten, die eigenen mit Unzufriedenheit ,die Rechte aller zu respektieren,sowohl der höherstehende als auch der niedrierstehende als auch der gleichstehende , und an seinen Freunden festzuhaltentrotz ihrer Fehler und ihren Übeltaten, denn wenn man liebt ,dann sollte einem dessen Grausamkeit zur Treue motivieren.
Wenn sich der Geliebte abwendet, dann sollte dich das dazu bringen , auf ihn zuzugehen. In einer liebevollen Freundschaft sollten Ärger keinen Platz haben, er sollte weder gefühle, noch nach außen hin gedrückt werden, sonst fehlt die Liebe, und die Beziehung ist nur von Nützlichkeitserwägungen abhängig."
abu yassin
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr Feb 04, 2011 11:20 am

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon Songül » Mo Feb 14, 2011 7:59 pm

As-Salamu alaykum wrwb!

baraq Allahu fieq für die Erklärungen, wo ich mir auch denken kann, viele wissen nicht wirklich, was ein Sufi ist und andere widerum sind unfähig, diese Frage so, wie hier erwähnt auch zu beantworten.

Wa Salam
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon AbuBakr » Mo Feb 14, 2011 8:56 pm

assalamu

Wer hat die Sufiten Sufiten genannt und warum?? War der Prophet saw. auch kein solcher Mensch, wie der Bruder Abu Yassin oben beschrieben hat??

Ich wusste nicht, dass der Prophet saw. sich, oder seine Gefährten Sufiten genannt hat??

Bruder Abu Yassin, kannst du das bitte erklären??

Danke für deine Antwort

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon abu yassin » Do Feb 17, 2011 12:04 am

bismillah
As Salato wa salem ja Rasulullah
In der Zeit von Rasulullah s.w.s. haben in der Madina Moschee Muslime gelebt die man Ahl ul Suffa nannte da kommt der Name her . Rasulullah s.w.s. hat mit ihnen gerne gesessen und Dhikr gemacht . Als Yasid ibn Suffian das Khalifat übernommen hatte war das Khalifat nicht mehr perfekt .Yasid war kein resektabler Muslim.In dieser Zeit hat das mit den Sufis angefangen. Die Sufis haben übrigens die selben Vorbilder wie die Menschen die sich Salaf nennen ! Auch dieses Wort ist nicht Muslim !Sufis sind nichts anderes als Muslime die versuchen Allah jeleleHu nahe zu kommen und ihr Nafs (bitteres Ego) in die Süsse zu bringen .Nichts anderes haben die Sahaba ul Ikram r.a. getan ,sie haben jeden Tag ihres dasein,s tasawuf(Sufismus) praktiziert. Am Anfang des Islams war noch alles gut es gab nur Muslime sie nannten sich nicht Salaf sie nannten sich nicht sunni , warum nennen wir uns heute Sunniten ? Warum nennen sich manche Salaf ? Also ein "Sufi" ist immer Muslim meistens nennen ihn die anderen Sufi. Nur wer Quran & Sunna hochhält und pratiziert ist ein Sufi. Warum werden die Bombenleger aus Salafkreisen rekrutiert ? Niemals aus Sufikreisen ? Sind deswegen alle Salaf,s potenzielle Kanidaten fürs Bombenlegen ? Nein sind sie nicht.Es gibt Leute die sich Sufis nennen und eine Schande für die Sufis und die Muslime sind warum ? Weil sie etwas praktzieren das sie tasawuf nennen ohne es zu verstehen die Scharia Islamiya ,Sunna und die Figh nicht kennen. Was machen die Sufis anderst als gewöhnliche Muslime ? Sie praktizieren Dhikr zahlreichen Hadithe in allen Hadith Sammlungen zeigen uns die Vorzüge .Siehe Buchari & Muslim und alle anderen 130 Hadith Sammlungen . Die praktiz des Dhikr macht etwas es stärkt Takwa .Was wird den am meisten als Dhkr rezitiert ? La illaha il Allah (kein Gott außer Allah) , Hasbun ullah wo emer wokil(Allah ist genug für mich),Astachferullah(Vergib mir Allah)
Viele Sufis waren Gelehrte manche sogar Große Gelehrte. In unserer Vergangenheit haben Sufis die Ehre unserer Muslimischen Länder verteitigt im Djihad .Salahudin Ayubi,sein Lehrer Nuridin Sengi waren Qaderi Sufis.Omar Mochtar war Sunussi Sufi. Die Hadith Wisssenschaft gab es nicht in der Zeit der sahabaul Ikram ! Im Islam gibt es neue Dinge wie Hadith Wissenschaft und sie ist keine bida genau so gibt es andere Dinge die es am Anfang nicht gab ohne das sie eine bida sind. Was passiert den in einer Sufi Tariqa ? Man lern den Islam,macht Dhikr,reinigt sich von seinen schlechten Eigenschaften(Nafs amara).
abu yassin
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr Feb 04, 2011 11:20 am

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon AbuBakr » Do Feb 17, 2011 8:51 pm

assalamu

As Salato wa salem ja Rasulullah
In der Zeit von Rasulullah s.w.s. haben in der Madina Moschee Muslime gelebt die man Ahl ul Suffa nannte da kommt der Name her . Rasulullah s.w.s. hat mit ihnen gerne gesessen und Dhikr gemacht . Als Yasid ibn Suffian das Khalifat übernommen hatte war das Khalifat nicht mehr perfekt .Yasid war kein resektabler Muslim.In dieser Zeit hat das mit den Sufis angefangen.


Es gibt dazu mehrere Meinungen, und das ist, eine von vielen Meinungen, jedoch diese Meinung ist falsch, denn das Wort Sufi kommt nicht in der Sunna vor, deshalb kann es auch nicht damit zu tun haben, was die Suffa angeht, die zur Zeit des Propheten saw. existierte. Das authentischere meiner Meinung nach ist, dass das Wort Sufi nicht von Suffa stammt, sondern von Suf. Suf auf Arabisch bedeutet Wolle, und deutet auf eine Person hin, die nur Wolle als Kleidung trägt. Und da die Sufis Leute sind, die baheupten kein Interesse an das Leben zu haben, wurden sie mit diesem Namen genannt, denn sie trugen nur Kleidung aus Wolle, da sie rauh und unangenehm ist. Sie wollten keine gute Kleidung tragen, um nicht das Leben zu lieben. Das war der Ursprung des Namens.

Ich sage dir, was Umar ra. mit ihnen gemacht hat: Er sah sie am Dua machen und sagen: (Oh Allah gib uns Geld). Da nahm Umar ra. einen Stock, und rannte ihnen hinterher, und sagte ihnen: (Geht arbeiten, denkt nicht, dass der Himmel Gold und Selber regnen wird).
Die Leute von Assuffa waren also nicht die besten Sahaba. Ihre Eigenschaft, dass sie kein Interesse an einer mächtigen Leben war eher ein Nachteil. Denn der Prophet saw. sagt: "Der stärkere Gläubige ist besser und näher zu Allah als der schwacher Gläubige, und die beiden sind gut."
Wenn du das als Vorteil siehst, ein schwacher Mensch zu leben, der sich nicht für die Macht und Geld interessiert, dann hast du den Islam anders rum verstanden. Es gibt Duzende Hadithe, die diesen Verstand der Sufiten widerlegt.

Die Sufis haben übrigens die selben Vorbilder wie die Menschen die sich Salaf nennen ! Auch dieses Wort ist nicht Muslim

Warum spaltet ihr euch denn von den normalen Muslimen?? Wir sind Salafis, weil wir den Salaf folgen, und an ihren Weg nicht verändern. Die Salaf sind alle Sahaba einschließlich der Leute der Suffa. Wir sagen nicht, dass wir Anhänger der Helfer, oder der Auswanderer alleine, denn das würde uns schlecht darstellen, als ob wir die anderen benachteiligen würden, oder die Muslime spalten. Wir sagen, dass wir Anhänger aller Sahaba sind. Aber bei euch Sufiten, ihr habt die Muslime gespalten. Wer hat gesagt, dass man die Sahaba auf dieser Weise spalten kann, und sich nach der Leute der Suffa nennen darf? Es gibt keine Priester im Islam, und es gibt auch keine Leute, die sich etwas verbieten, was Allah erlaubt hat. Deshalb macht es wirklich keinen Sinn, sich Sufit zu nennen. Es ist eher eine Sünde!!

Sufis sind nichts anderes als Muslime die versuchen Allah jeleleHu nahe zu kommen und ihr Nafs (bitteres Ego) in die Süsse zu bringen .

Naja Sufis sind auch Leute, die in die Luft springen und HuHu sagen und dabei denken Dhikr zu tun. Es gibt unter den Sufiten die Muslime und die Kuffar, die ihre Gelehrte zu Umwege zu Allah amchten und ihnen Gottesdienste geleistet haben, Sufismus ist ein großer Irreweg, der vielen das Gehirn ausgeschaltet hat, und einen Ort in der ewigen Hölle gesichert hat. Sufismus ist zum Teil eine Sklaverei zu den Gelehrten. So man darf seinen Gelehrten nicht widersprechen, und nicht mal korrigieren, wenn er Fehler macht. Der Gelehrte ist für viele Sufiten leider wie ein Prophet geworden, und wenn ich mir diese Gelehrten mal nach dem islamischen Staab urteile, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Nichts anderes haben die Sahaba ul Ikram r.a. getan ,sie haben jeden Tag ihres dasein,s tasawuf(Sufismus) praktiziert.

Ich kenne keine Sahaba, die den heutigen Sufiten ähnlich sind!! Weder vom Glauben her, noch von der Praxis des Islams, noch vom Thikr, noch vom Namen (Sufi) noch... Wie kommst du drauf, dass die Sahaba Tasawwuf gemacht haben??

Im Gegenteil, falls du die Geschichte kennst von den 3 Sahabas, wo der eine die ganze eit fasten wollte, und der andere keine Frauen heiraten wollte, und der dritte alle Nächte beten wollte und nicht mehr schlafen, was hat da der Prophet saw. gesagt?? Das war ein Weg zum Tasawwuf, und der Prophet saw, war sehr zörnig und sagte ihnen:
"Ich heirate schlafe nachts und bete, faste und breche meinen Fasten, und heirate Frauen, wer meinen Weg verlässt, der gehört mir nicht"

So stark und hart war die Antwort des Propheten saw, auf die Leute, die dachten näher zu Allah zu kommen, wenn sie mehr Gottesdienste auf der Art der Sufis machen. Das Gegenteil ist aber die Wahrheit. Man entfern sich von Allah, wenn man Allahs Erlaubnisse verlässt, um angeblich näher zu Allah zu kommen.

Am Anfang des Islams war noch alles gut es gab nur Muslime sie nannten sich nicht Salaf sie nannten sich nicht sunni , warum nennen wir uns heute Sunniten ? Warum nennen sich manche Salaf ? Also ein "Sufi" ist immer Muslim meistens nennen ihn die anderen Sufi.

Nein es gibt keinen Vergleich zwischen Sunniten, Salafis und Sufis. Der Grund ist einfach:
Wir wurden Sunniten, als manche irregegangen sich Muslime nannten, und die Sunna des Propheten saw. verändert haben, wie die Schiiten zum Beispiel. Da fragte man, Das sind Muslime und das sind Muslime. Da mussten wir zwingsmäßig sagen, dass wir die Muslime, die die Sunna des Propheten saw. nach ihm aufbewahren und nachgehen. Danach hat man in den Sunniten nochmals gespalten. Diese nannten sich Sufiten, und die anderen Hanafiten und die dritten Schafi'ieten. Wir nannten uns dann Salafiten denn wir keine Spaltung in die umma durch diese Namen machen wollen, und das ist genau der Weg der Salaf und des Propheten saw.
Deshalb sind das Namen, die uns vorgeschrieben wurden, als die anderen sich Namen erfunden haben.

Also ein "Sufi" ist immer Muslim meistens nennen ihn die anderen Sufi. Nur wer Quran & Sunna hochhält und pratiziert ist ein Sufi.

Nein, es gibt viele, die Sufis heißen, sind aber Muschrik und kein Muslim. Sie gehen zu den Gräbern von Gailani und so weiter, und machen Bittgebete und schlachten Tiere. Das sind keine Muslime mehr, auch wenn sie sich Sufiten nennen.

Nur wer Quran & Sunna hochhält und pratiziert ist ein Sufi.

Das hätte ich mir bei euch gewünscht. Soll ich dir Fotos von Sufiten zeigen, wie sie sich ihrem Gelehrten niederwerfen, anstatt sie sich nur Allah niederwerfen. Sie denken dann über diesen Gelehrte näher zu Allah zu kommen. Du sprichst wahrscheinlich von einem Sufismus, der heute als Seltenheit gilt. Denn in der Regel bauen die Sufiten ihre Religion nicht auf Quran und Sunna direkt, sondern meistens auf falsche Deutung ihrer Gelehrten, die fehlschlagen ihre Aussagen mit Quran und Sunna zu beweisen!! Schade!!

Warum werden die Bombenleger aus Salafkreisen rekrutiert ?

Ganz einfach. Weil Sufis sich für Allahs Religion niemals einsetzen. Sie leben ihr Leben für sich alleine, und meschen sich weder mit der Politik noch mit dem Kampf nicht ein. Das hat mit dem Folgen von Quran und Sunna nichts zu tun. Islam ist für die meisten Sufiten ein Singen und Tanzen und Springen und Hu Hu sagen. Manchmal dann beten, und Quan lesen. Ich rede nicht über evtl. eine Minderheit der Sufiten, die sich nach Quran und Sunna anpasst, sondern über die Sufiten, die heute leben und die man heute sieht.

Es gibt Leute die sich Sufis nennen und eine Schande für die Sufis und die Muslime sind warum ? Weil sie etwas praktzieren das sie tasawuf nennen ohne es zu verstehen die Scharia Islamiya ,Sunna und die Figh nicht kennen. Was machen die Sufis anderst als gewöhnliche Muslime ? Sie praktizieren Dhikr zahlreichen Hadithe in allen Hadith Sammlungen zeigen uns die Vorzüge

Nein, die Sufis haben eine große Seite des Islams vernachlässigt, wenn nicht abgesetzt. Sie haben die richtige Dawa, zu einem Tanz gemacht. SIe haben die Furcht vor Allah vergessen, und Allahs Namen respektlos zu einem Spiel in die Zunge beim Tanzen gemacht. Ich denke, du weißt was ich meine. Gerade deshalb kann man die Sufiten als Sekte nennen, da sie in der Mehrheit Tanzer über die Religion sind. So war der Islam niemals.
Auf jeden Fall, wenn sie nichts anders als Thikr machen, dann sollen sie sich auch nicht Sufiten nennen, denn andere Muslime machen auch thikr. Aber das ist falsch, was du sagst. Sufismus ist eine organisierte Sekte, die aus einer Menge aus Gelehrten besteht, die Kontrolle über ihre Anhänger haben, und diese wie Sklaven behandeln. Ich habe selber Sachen von Sufigelehrten erlebt, wie sie ihre Anhänger wie Tiere behandeln, und der arme Anhänger kann nicht mal seinem Gelehrten nein sagen, oder ihm Grenzen setzen. Die Anhänger denken, dass ihre Gelehrte der Weg zum Paradies wären. Total dumm und unislamisch!! Das ist leider unter den Sufiten sehr verbreitet.

Siehe Buchari & Muslim und alle anderen 130 Hadith Sammlungen . Die praktiz des Dhikr macht etwas es stärkt Takwa .Was wird den am meisten als Dhkr rezitiert ? La illaha il Allah (kein Gott außer Allah) , Hasbun ullah wo emer wokil(Allah ist genug für mich),Astachferullah(Vergib mir Allah)


Das machen wir auch alhamdulellah. Aber kannst du dir vorstellen, dass die Muslime sich so spalten, wo die eine Gruppe sich Gebetsgruppe nennt, und viel betet, und die andere fastensgruppe nennt, und viel fastet, und die dritte Kampfgruppe nennt, und viel kämpft?? DU hast eben die Salafis kritisiert, dass sie viel bombadieren!! Wieso ist Jihad kein Teil deiner Religion?? Wie du viel Thikr machst, machen andere viel Kampf. Das ist aber dann falsch. Denn ein Muslim muss eigentlich alles in seiner Religion verstehen und wissen, was Islam ist. Der Sufite ist falsch, weil er fast nur an thikr denkt, und der Jihadist ist falsch, weil er nur mit Kampf denkt und so weiter. Man muss immer die Mitte nehmen, und von allem etwas machen. So war unser Prophet saw. dem Allah swt. uns befoheln hat zu folgen.

Viele Sufis waren Gelehrte manche sogar Große Gelehrte. In unserer Vergangenheit haben Sufis die Ehre unserer Muslimischen Länder verteitigt im Djihad .Salahudin Ayubi,sein Lehrer Nuridin Sengi waren Qaderi Sufis.Omar Mochtar war Sunussi Sufi. Die Hadith Wisssenschaft gab es nicht in der Zeit der sahabaul Ikram ! Im Islam gibt es neue Dinge wie Hadith Wissenschaft und sie ist keine bida genau so gibt es andere Dinge die es am Anfang nicht gab ohne das sie eine bida sind. Was passiert den in einer Sufi Tariqa ? Man lern den Islam,macht Dhikr,reinigt sich von seinen schlechten Eigenschaften(Nafs amara).


Wir reden über den heutigen Sufismus, und nicht über die Sufiten in der Geschichte, die selber evtl nicht mal wussten, dass sie Sufiten waren. Denn sie wurden dann später als solche genannt!
Naja, das wäre gut, wenn das stimmen würde, was du sagst. Jedoch heutige Sufiten haben schon große Probleme mit der Aqida, und haben den Islam ehrlich gesagt, nur lächerlich gemacht, durch ihre Tanz und Thikr, den man nicht mal Thikr nennen kann, und darf. Die Lästerung Allahs Namen und seine Verwandlung von Lailaha ella Allah zu Hu Hu, ist nicht akzeptabel, und kann sogar ein Austritt aus dem Islam bedeuten, wenn man wirklich realisiert hat, was das bedeutet, Allahs Name zu Spiel und Hintergrundmusik für den Tanz der Sufiten zu nehmen!!

Übrigens man darf auch keinen Thikr beim Tanzen machen, denn das wäre auch eine Respektlosigkeit gegenüber Allah!!

Ich hoffe, ich habe dich nicht beleidigt, als ich meine Meinung zu den Sufiten gesagt habe.

ich würde mich auf deine Antwort freuen.

Salamu alaikum
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon abu yassin » Fr Feb 18, 2011 4:33 pm

bismillah
As salato wa salem ja Rasulullah
Meine Meinung ist richtig Deine ist falsch ! Ich kenne beide Meinungen , seit 140 Jahren gibt es beide Wolle und Leute Ahl ul Suffa ,keiner sagt das andere ist falsch. Außer Du .
Woher glaubst Du das Seyedina Umar ra. seine Aussage auf die Ahl ul Suffa bezogen hat ?Wo sie sich doch von der Dunja abgewendet hatten ? Ich habe nie behauptet das die Ahl ul Suffa die besten sahaba r.a. waren. Übrigens Seyedina Abu Huraira r.a. war einer von ihnen kannst Du selbst recherchieren.
Du sagst"es sei ein Nachteil kein Interesse an Dunja " zu haben woher hast Du das ? Wer sagt das die Ahl ul Suffa schwache Gläubige sind ?
Ich arbeite bin selbstständig seit über 20 jahre arbeite fast jeden Tag ,versuche jeden Tag etwas über Islam zu lernen ,mache Dhikr wo bin ich ein schwacher Muslim ???
Zeige mir wo die Echten Salaf sich selbst Salaf genannt haben ? Die Neuen Salaf dieser Zeit haben sehr wenig mit den Orginalen gemeinsam.
Die Sufis sind keine Absspaltung sie sind Muslime folgen einer der 4 Rechtsschulen unterwerfen sich der scharia praktizieren sunna.
Zeige mir an hand der scharia Texte wo es eine Sünde ist sich Sufi zu nenne. Mir fällt dazu ein wenn ich von Nicht Muslimen gefragt werde welche Religion? Dann sage ich Moslem nicht Sufi.
Ich springe nichtin die Luft schreie HU ,ich bin auch kein Sklave von irgendjemand außer von Allah j.j.
Ich denke jeder Muslim sieht es so das man weder nur fasten ,noch nur betend ect . sein Das ein verbring.
Sehr wohl haben die Salafiten eine Spaltung in die Umma gebracht warum? Die 4 Madhabs haben plus minus die selben Ansichten.Unterschiede wie Gebetshaltungen ect. war für keinen der Gelehrte in den letzten 1300 Jahren ein Problem. Die Selefisten sind gekommen mit neuen Ideeen und damit das sie bei den Muslimen fehler suchen und wenn sie keine finden dann erfinden sie welche. Was Halal ist wird zu bida-kufr-shirk gemacht .Wir haben sehr wohl unsere Belege für all diese Dinge.
Die einzigen die sagen das die Sufis keine Muslime sind nennen sich selbst Selefiten alle anderen sind da aber anderer Meinung.
Deine Fotos von Leuten die sich vor Gelehrten niederwerfen gegen Leute die sich Selefi nennen und Allah c.c. nicht fürchten weil sie Halal zu Haram machen und dadurch in den Kufr. Ich werfe mich nicht vor Gelehrten nieder.
Was die Bombenleger angeht es gibt in deutsch eine Fatwa in Buchform"Verbot des Angriffes auf Zivilisten" Warda Verlag . Das ist die Meinung derAhl ul Sunna wa Jamat also die 4 Rechtsschulen denen auch die Sufis angehören. Da Selbstmord Haram ist .
Jihad ist sehr wohl ein Teil meiner Religion denich bin Moslem wer Jihad ablehnt ist Kafir und was weist Du über mich ?
Wie kommst Du darauf das jene die als Sufi bez. werden keine Ahnung davon hatten. ? ich glaube das Du es gerne so sehen würdest.. Shaykh Salahudin Ayubi ra. hat selbst ein Buch von 3 Bänden geschrieben. An Anfang schreibt er das er ein Shaykh der Qaderi Tariqa ist(Gilani).
Ist o.k. Deine Meinung über Sufi zu hören aber es gibt nicht nur diese Kaputtenen Weich Eier die sich Sufi nennen ich selbst bin kein Fan von ihnen .Sie sind trozden Muslime genauso wie die rasierten in der Türken Moschee auch wenn ich das selbst ganz schlimm finde das sich ein Mann rasiert um wie eine Frau auszusehen fehlt nur noch ein Kopftuch dann ist er perfekt.Noch die englische Krawatte und die Lackschuhe . Auch wenn ich das alles nicht mag sind sie Muslime. Du kennst bestimmt den Hadithe mit der Prostituirten die aus ihrem schuh einem Hund zu trinken gibt und Allah c.c. ihr alle Sünden vergibt . Wir können nur das Verstehen was Allah c.c. und verstehen läßt.
ma salam
abu yassin
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr Feb 04, 2011 11:20 am

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon AbuBakr » Sa Feb 19, 2011 1:11 am

assalamu

Meine Meinung ist richtig Deine ist falsch ! Ich kenne beide Meinungen , seit 140 Jahren gibt es beide Wolle und Leute Ahl ul Suffa ,keiner sagt das andere ist falsch. Außer Du .

Falls du noch nicht gemerkt hast, hast du dich selbst widerlegt. Du sagst, dass du die beiden Meinungen kennst, und dann sagst du, dass nur ich sage, dass deine Meinung falsch ist!! Wie soll jemand dann sagen, dass Sufi vn Suffah kommt, und gleich von Suf!! Übrigens sprachlich gesehen, kann deine Meinung nicht richtig sein, denn das Wort Suffah (صفة) beinhaltet den Buchstaben U (و) nicht, was im Wort Sufi (صوفي) existiert. Aber das Wort Wolle oder Suf auf Arabisch (صوف) binhaltet diesen Buchstabe, das das Wort Sufi (صوفي) auch beinhaltet. Das heißt, wenn Sufi von Suffa stammen sollte, dann wäre das Wort nicht Sufi (صوفي) sondern Suffi (صفي). Das kannst irgendeinen Arabischlehrer fragen, und er sagt dir bescheid, dass Sufi aus Suf und Wolle stammt, und nicht aus Suffa. Der Name ist aber unwichtig, wenn der Inhat richtig wäre.

Woher glaubst Du das Seyedina Umar ra. seine Aussage auf die Ahl ul Suffa bezogen hat ?Wo sie sich doch von der Dunja abgewendet hatten ? Ich habe nie behauptet das die Ahl ul Suffa die besten sahaba r.a. waren. Übrigens Seyedina Abu Huraira r.a. war einer von ihnen kannst Du selbst recherchieren.

Wer würde Umar ra. da ansprechen?? Das müsste ein armer Sahabi sein, der in der Moschee saß und Allah um Hilfe bat, ohne sich da wirklich zu bemühen. Und das ist genau die Definition von den Leuten der Suffa!!
Ich weiß, dass diese Gefährten, auch gute Gefährte waren. Sie waren aber kein Vorbild für die Muslime und keine Sahaba, die sich anders bekannen als die anderen Sahaba!

Du sagst"es sei ein Nachteil kein Interesse an Dunja " zu haben woher hast Du das ? Wer sagt das die Ahl ul Suffa schwache Gläubige sind ?

Das sagte Allah swt. im Quran:
8:60 (Und haltet für sie bereit, was ihr an Kraft und an kampfbereiten Pferden (haben) könnt, um damit den Feinden Allahs und euren Feinden Angst zu machen,) Das Geld ist eine Macht, die wir besitzen sollen, vor allem in der Zeit, wo der Islam von jeder Seite bekämopft wird. Das falls wir natürlich dem Islam beistehen wollten.

Der Prophet saw. hat gesagt: (Der starke Gläubige ist besser und näher zu Allah als der schwache Gläubige und die beiden sind gut. Bemühe dich um das, was dir hilft, bitte Allah um Hilfe, und gib nicht auf, und sage nicht, wenn ich so gemacht hätte, dann wäre dies und jenes passiert, denn dieses öffnet die Tür für den Teufel.) [Muslim 2664, Musnad Ahmad 8791, Ibn Majah 79]

Ahl Assifa waren arme Menschen. Und wenn das Geld auch eine Macht ist, dann sind die reichen Gläubigen stärker als die armen. Und wenn Ahl Assiffa die ärmsten in der Stadt überhaupt waren, dann waren sie relativ auch die schwächsten. Sie brauchen immer die anderen, wenn sie essen wollten, oder wenn sie kämpfen wollten. Der Prophet saw. sagte auch: "Die gebende Hand ist besser als die nehmende." [Bukhari 1427, Muslim 2433] Somit waren die anderen Sahaba, die Ahl Assiffa gespendet haben, besser als Ahl Assiffa laut diesen Hadithen.

Ich arbeite bin selbstständig seit über 20 jahre arbeite fast jeden Tag ,versuche jeden Tag etwas über Islam zu lernen ,mache Dhikr wo bin ich ein schwacher Muslim ???


Wenn du sagst, dass Sufi von den Leute von Siffa stammt, dann muss es Gemeinsamkeiten zwischen den Sufiten und diesen leuten geben. Was ist das?? Der Dhikr kann nicht sein, denn alle Sahaba hatten damals auch Thikr getan. Die Gemeinsmkeit zwischen den ürsprunglichen Sufiten und den Leuten von Suffa, sollte das sein, dass sie beide kein Interesse an die Macht dieses Lebens hatten. Also kein Interesse zu arbeiten, oder gut zu leben. Aber die heutigen Sufiten sind ganz andere als die alten.

Zeige mir wo die Echten Salaf sich selbst Salaf genannt haben ? Die Neuen Salaf dieser Zeit haben sehr wenig mit den Orginalen gemeinsam.

Alle Muslime sind heute anders als die Sahaba. Aber wenn man die Sahaba und die Salaf zu VOrbild macht, dann kommt man denen viel näher.
Welche unterschiede gibt es zwischen den Salafis und dem Salaf?? Kannst du mir einen Beospiel nennen?? Ich nenne dir zum Beispiel den Geburtstag des Propheten saw. als unterschied zwischen den Sahaba und den Sufiten. Du kannst auch den Tanz, den die Sufiten Thikr nennen, auch als Unterschied zwischen den Sufiten und den Salaf nehmen. Die Liste ist lang. Bringe mir bitte einen Unterschied zwischen den Salafis und dem Salaf.

Die Sufis sind keine Absspaltung sie sind Muslime folgen einer der 4 Rechtsschulen unterwerfen sich der scharia praktizieren sunna.

Die 4 Rechtschulen ist ein offener Begriff, unter sich u.a. viele kufargelehrte versteckten und vieles falslches im Namen dieser Rechtschulen gemacht haben. Deshalb sollte man nicht den Rechtschulen folgen, sondern dem Quran und der Sunna, wo Allah swt. uns befohlen hat zu folgen. Gelehrte können irregehen, aber Quran und Sunna sind immer richtig.

Zeige mir an hand der scharia Texte wo es eine Sünde ist sich Sufi zu nenne. Mir fällt dazu ein wenn ich von Nicht Muslimen gefragt werde welche Religion? Dann sage ich Moslem nicht Sufi.

Wenn man daran glaubt, dass die Sufis Tariqa haben, und über ihre Gelehrte zum richtigen Islam, oder sogar zu Allah kommen, dann darf man sich weder Sufi nennen, noch darf man diesen Glauben vertreten. Denn Allah swt. hat sowas ausgeschlossen. Der Weg zu ihm ist direkt, und geht nicht über Tariqa und Gelehrte, die die Leute missbrauchen, und sie zu ihren Sklaven machen.

Die Tariqas der Sufiten sind Irrewege, denen man nicht nachgehen soll. Es gibt kein Gelehrte, der für uns bestimmen darf, wie wir thikr machen sollen, nachdem der Prophet saw.das bestimmt hat. Kein Gelehrte darf auch den Tanz Thikr nennen, und die Leute dürfen diesen neuen Islam auch nie annehmen.

Ich springe nichtin die Luft schreie HU ,ich bin auch kein Sklave von irgendjemand außer von Allah j.j.

Aber das ist leider bekannt bei den Sufiten. Ich will dir keine VOrwürfe machen. Ich zeige dir aber deine Geschwister in den folgenden VIdeos, und sage mir, was du von diesm sufitischen Schwachsinn hälst. Übrigens das sind anerkannte und bekannte sufitischen Wege und Tariqas:

1) Sufiten und ihre Zauberein. Ein Sufigelehrte veräppelt seine Anhänger mit einer Schauspielerei, und werft Exkremente von sich. Der Anhänger esst dann diese Exkremente. Ganz eckelhaft: Das war ein Rifa'i Tariqa, eine der unauffälligsten Tariqa der Sufiten und trotzdem so eckelhaft und schlimm:


2) Sufiten bekommen Glaubensdose von ihren Gelehrten. Die Dosis ist stark. Sie drehen durch, und zittern, wie beklpfte:


3) Sufiten machen Thikr auf sufitischer Art. Da kann man mit dem Kopf nur schütteln.


Ich will euch nicht mehr zeigen, damit die Leute nicht erschreckt werden, aber echt, der Sufismus hat die Leute verrückt gemacht, und ihr Gehirn total ausgeschaltet. Sowas kann man nicht Islam nennen!!!


Sehr wohl haben die Salafiten eine Spaltung in die Umma gebracht warum? Die 4 Madhabs haben plus minus die selben Ansichten.Unterschiede wie Gebetshaltungen ect. war für keinen der Gelehrte in den letzten 1300 Jahren ein Problem. Die Selefisten sind gekommen mit neuen Ideeen und damit das sie bei den Muslimen fehler suchen und wenn sie keine finden dann erfinden sie welche. Was Halal ist wird zu bida-kufr-shirk gemacht .Wir haben sehr wohl unsere Belege für all diese Dinge.


Das musst du bitte beweisen, denn NUR die Salafiten jene sind, die sagen: Bitte alles nur mit Beweis aus Quran und Sunna annehmen, sonst darf man nichts neues in der Religion hinzufügen. Das heißt Salafiten bringen die Muslime zum Ursprung, nachdem die Leute sich in unterschiedlichen Mathhabs und Wegen gespalten haben. Besseres gibt es nicht, den Islam aus der Quelle zu entnehmen:)

Die einzigen die sagen das die Sufis keine Muslime sind nennen sich selbst Selefiten alle anderen sind da aber anderer Meinung.

Wir sagen nicht, dass alle Sufiten kuffar sind, aber viele unter den Sufiten begehen Schirk und sind Kuffar. Ob sie zu ihrem Schirk dann Thikr machen und Allah lobreisen, und den Propheten saw. lieben, oder nicht, spielt beim Thema Schirk keine Rolle. Was möchtest du Leute nennen, die denken, dass ihre Gelehrte alleine den Weg zu ALlah sind, und ihnen deshalb Gottesdienste leisten dürfen? Was nennst du Leute, die ihren Gelehrten folgen, die ihnen das Halal zu Haram machen, und das Gegenteil?? Das sind keine Muslime doch!!

Was die Bombenleger angeht es gibt in deutsch eine Fatwa in Buchform"Verbot des Angriffes auf Zivilisten" Warda Verlag . Das ist die Meinung derAhl ul Sunna wa Jamat also die 4 Rechtsschulen denen auch die Sufis angehören. Da Selbstmord Haram ist .

Und wer hat gesagt, dass wir das Töten von Unschuldigen, oder den Selbstmord erlauben!!

Wie kommst Du darauf das jene die als Sufi bez. werden keine Ahnung davon hatten. ? ich glaube das Du es gerne so sehen würdest.. Shaykh Salahudin Ayubi ra. hat selbst ein Buch von 3 Bänden geschrieben. An Anfang schreibt er das er ein Shaykh der Qaderi Tariqa ist(Gilani).

Und wer hat gesagt, dass Salahuddin r.a. ein solcher Sufit war, wie die heutigen?? Er war ein gottesfürchtiger Mensch, und wenn er heute nur mal in die Welt des Sufismus schauen würde, dann würde er diesen Weg sofort verlassen. Er hätte sich ohne Zweifel für den Salaf Weg entschieden!

st o.k. Deine Meinung über Sufi zu hören aber es gibt nicht nur diese Kaputtenen Weich Eier die sich Sufi nennen ich selbst bin kein Fan von ihnen .Sie sind trozden Muslime genauso wie die rasierten in der Türken Moschee auch wenn ich das selbst ganz schlimm finde das sich ein Mann rasiert um wie eine Frau auszusehen fehlt nur noch ein Kopftuch dann ist er perfekt.Noch die englische Krawatte und die Lackschuhe . Auch wenn ich das alles nicht mag sind sie Muslime. Du kennst bestimmt den Hadithe mit der Prostituirten die aus ihrem schuh einem Hund zu trinken gibt und Allah c.c. ihr alle Sünden vergibt . Wir können nur das Verstehen was Allah c.c. und verstehen läßt.
ma salam


Ich mache wie gesagt keinen Takfir gegen sie. Ich finde es aber ein schlechter Weg Leute als Weggefährten zu nehmen, die viel Misst machen, wie du in den Videos oben siehst. VOr allem die Gelehrte der Sufis sind viel schlimm. Im folgenden Video siehst du ein Sufite, der sich zu seinem Gelehrte niederwirft. Sie machen nebenbei den üblichen Tanz der Sufiten. Sie nennen das aber keinen Tanz, sondern Thikr. Anscheinend wirkt diese Art von Ermahnung an Allah so gut, dass man dabei sofort Schirk machen muss.



Ein weiterer singender Thikr der Sufiten:


Ganz respektlos sagen folgende Sufiten Alh Alh, und meinen Allah!!!


Also wenn Salahuddin das sehen würde, dann würde er nicht gegen die Christen kämpfen, sondern gegen die Sufiten. Denn mit den Verfälschern des Islams fängt man an, bevor man zu den anderen geht!!

Möge Allah die Sufiten rechtleiten.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon abu yassin » Sa Feb 19, 2011 10:27 am

AbuBakr hat geschrieben:assalamu

Meine Meinung ist richtig Deine ist falsch ! Ich kenne beide Meinungen , seit 1400 Jahren gibt es beide Wolle und Leute Ahl ul Suffa ,keiner sagt das andere ist falsch. Außer Du .

Falls du noch nicht gemerkt hast, hast du dich selbst widerlegt. Du sagst, dass du die beiden Meinungen kennst, und dann sagst du, dass nur ich sage, dass deine Meinung falsch ist!! Wie soll jemand dann sagen, dass Sufi vn Suffah kommt, und gleich von Suf!! Übrigens sprachlich gesehen, kann deine Meinung nicht richtig sein, denn das Wort Suffah (صفة) beinhaltet den Buchstaben U (و) nicht, was im Wort Sufi (صوفي) existiert. Aber das Wort Wolle oder Suf auf Arabisch (صوف) binhaltet diesen Buchstabe, das das Wort Sufi (صوفي) auch beinhaltet. Das heißt, wenn Sufi von Suffa stammen sollte, dann wäre das Wort nicht Sufi (صوفي) sondern Suffi (صفي). Das kannst irgendeinen Arabischlehrer fragen, und er sagt dir bescheid, dass Sufi aus Suf und Wolle stammt, und nicht aus Suffa. Der Name ist aber unwichtig, wenn der Inhat richtig wäre.
Für Euch muß es immer schwarz/weiss geben ich habe Dir gesagt das bei den Muslimen beide Ansichten suf sowie suffa gibt . Jetzt nehmen wir mal Deine Ansicht die Wolle dann können wir uns ja Deine ganze Argumentation was Ahl ul Suffa angeht einfach sparen.
Woher glaubst Du das Seyedina Umar ra. seine Aussage auf die Ahl ul Suffa bezogen hat ?Wo sie sich doch von der Dunja abgewendet hatten ? Ich habe nie behauptet das die Ahl ul Suffa die besten sahaba r.a. waren. Übrigens Seyedina Abu Huraira r.a. war einer von ihnen kannst Du selbst recherchieren.

Wer würde Umar ra. da ansprechen?? Das müsste ein armer Sahabi sein, der in der Moschee saß und Allah um Hilfe bat, ohne sich da wirklich zu bemühen. Und das ist genau die Definition von den Leuten der Suffa!!
Ich weiß, dass diese Gefährten, auch gute Gefährte waren. Sie waren aber kein Vorbild für die Muslime und keine Sahaba, die sich anders bekannen als die anderen Sahaba!
Das ist nicht der kleinste Beleg dafür das Seyedina Umar ra. die Ahl l Suffa damit gemeint hat.

Du sagst"es sei ein Nachteil kein Interesse an Dunja " zu haben woher hast Du das ? Wer sagt das die Ahl ul Suffa schwache Gläubige sind ?

Das sagte Allah swt. im Quran:
8:60 (Und haltet für sie bereit, was ihr an Kraft und an kampfbereiten Pferden (haben) könnt, um damit den Feinden Allahs und euren Feinden Angst zu machen,) Das Geld ist eine Macht, die wir besitzen sollen, vor allem in der Zeit, wo der Islam von jeder Seite bekämopft wird. Das falls wir natürlich dem Islam beistehen wollten.
Die Kraft dafür ein starker Muslim zu sein kommt nicht vom Geldbeutel sondern von seiner praxis das was er macht in Zusammenhang mit Islam Quran sherif lesen,Dhikr , Lernen über Islam,Praxis der Sunnah ,spenden ect.Daher kommt starker Glaube..Die Ahl ul Suffa haben sehr wohl Jihad gemacht Seyedina Abu Huraira r.a. war einer von ihnen und ist auf den Schlachtfeld gestorben.

Der Prophet saw. hat gesagt: (Der starke Gläubige ist besser und näher zu Allah als der schwache Gläubige und die beiden sind gut. Bemühe dich um das, was dir hilft, bitte Allah um Hilfe, und gib nicht auf, und sage nicht, wenn ich so gemacht hätte, dann wäre dies und jenes passiert, denn dieses öffnet die Tür für den Teufel.) [Muslim 2664, Musnad Ahmad 8791, Ibn Majah 79]

Ahl Assifa waren arme Menschen. Und wenn das Geld auch eine Macht ist, dann sind die reichen Gläubigen stärker als die armen. Und wenn Ahl Assiffa die ärmsten in der Stadt überhaupt waren, dann waren sie relativ auch die schwächsten. Sie brauchen immer die anderen, wenn sie essen wollten, oder wenn sie kämpfen wollten. Der Prophet saw. sagte auch: "Die gebende Hand ist besser als die nehmende." [Bukhari 1427, Muslim 2433] Somit waren die anderen Sahaba, die Ahl Assiffa gespendet haben, besser als Ahl Assiffa laut diesen Hadithen.
Ich glaube Du hast verstanden das für die Sufi die Ahl ul Suffa ihre Vorbilder sind so ist das nicht jeder einzelne Sahaba r.a. und manche mehr wie die Khalafa ul Raschedin r.a.
Ich arbeite bin selbstständig seit über 20 jahre arbeite fast jeden Tag ,versuche jeden Tag etwas über Islam zu lernen ,mache Dhikr wo bin ich ein schwacher Muslim ???

Also sage mir wo bin ich ein schwacher Muslim ???
Wenn du sagst, dass Sufi von den Leute von Siffa stammt, dann muss es Gemeinsamkeiten zwischen den Sufiten und diesen leuten geben. Was ist das?? Der Dhikr kann nicht sein, denn alle Sahaba hatten damals auch Thikr getan. Die Gemeinsmkeit zwischen den ürsprunglichen Sufiten und den Leuten von Suffa, sollte das sein, dass sie beide kein Interesse an die Macht dieses Lebens hatten. Also kein Interesse zu arbeiten, oder gut zu leben. Aber die heutigen Sufiten sind ganz andere als die alten.
Warum reitest Du immer noch auf dem Schwachsinn herum ? Nicht arbeiten und so.
Zeige mir wo die Echten Salaf sich selbst Salaf genannt haben ? Die Neuen Salaf dieser Zeit haben sehr wenig mit den Orginalen gemeinsam.

Alle Muslime sind heute anders als die Sahaba. Aber wenn man die Sahaba und die Salaf zu VOrbild macht, dann kommt man denen viel näher.
Welche unterschiede gibt es zwischen den Salafis und dem Salaf?? Kannst du mir einen Beospiel nennen?? Ich nenne dir zum Beispiel den Geburtstag des Propheten saw. als unterschied zwischen den Sahaba und den Sufiten. Du kannst auch den Tanz, den die Sufiten Thikr nennen, auch als Unterschied zwischen den Sufiten und den Salaf nehmen. Die Liste ist lang. Bringe mir bitte einen Unterschied zwischen den Salafis und dem Salaf.
Nochmal dieser Tanz oder ähnliches praktiziere ich nicht warum wiederholst Du Dich laufend ??
Die Sufis sind keine Absspaltung sie sind Muslime folgen einer der 4 Rechtsschulen unterwerfen sich der scharia praktizieren sunna.

Die 4 Rechtschulen ist ein offener Begriff, unter sich u.a. viele kufargelehrte versteckten und vieles falslches im Namen dieser Rechtschulen gemacht haben. Deshalb sollte man nicht den Rechtschulen folgen, sondern dem Quran und der Sunna, wo Allah swt. uns befohlen hat zu folgen. Gelehrte können irregehen, aber Quran und Sunna sind immer richtig.
Ich glaube das bei Dir etwas gewaltig nicht stimmt die 4 Rechtsschulen der Kufarlehre zu bezeichnen.Für Abweichungen der Heutigen Selefiten und der Orginal Salfin schlage ich vor einen extra Blog/Artikel zu eröffenen wenn Du damit einverstanden bist.
Zeige mir an hand der scharia Texte wo es eine Sünde ist sich Sufi zu nenne. Mir fällt dazu ein wenn ich von Nicht Muslimen gefragt werde welche Religion? Dann sage ich Moslem nicht Sufi.

Wenn man daran glaubt, dass die Sufis Tariqa haben, und über ihre Gelehrte zum richtigen Islam, oder sogar zu Allah kommen, dann darf man sich weder Sufi nennen, noch darf man diesen Glauben vertreten. Denn Allah swt. hat sowas ausgeschlossen. Der Weg zu ihm ist direkt, und geht nicht über Tariqa und Gelehrte, die die Leute missbrauchen, und sie zu ihren Sklaven machen.
es tut mir leid aber Du hast eine total fasche Meinung von Tariqa .Meine Frage konntest Du jedoch nicht beantworten wo anhand von Scharia Islamiya steht das wenn sich jemand als Sufi bez. eine Sünde ist.Und was ist wenn andere jemand als Sufi bez. ist es dann auch eine Sünde ?
Die Tariqas der Sufiten sind Irrewege, denen man nicht nachgehen soll. Es gibt kein Gelehrte, der für uns bestimmen darf, wie wir thikr machen sollen, nachdem der Prophet saw.das bestimmt hat. Kein Gelehrte darf auch den Tanz Thikr nennen, und die Leute dürfen diesen neuen Islam auch nie annehmen.
Also man geht freiwillig in eine Tariqa und kann auch freiwillig wiedr eine verlassen.Man kann sich seine Gelehrten von denen man nimmt ob das über Litratur geht oder ob man direkt in einer Sobat lernt.

Ich springe nichtin die Luft schreie HU ,ich bin auch kein Sklave von irgendjemand außer von Allah j.j.

Aber das ist leider bekannt bei den Sufiten. Ich will dir keine VOrwürfe machen. Ich zeige dir aber deine Geschwister in den folgenden VIdeos, und sage mir, was du von diesm sufitischen Schwachsinn hälst. Übrigens das sind anerkannte und bekannte sufitischen Wege und Tariqas:
Ob das meine Geschwister sind und ob das Anerkannte Tariqa sind kann ich Dir sagen nach dem ich es gesehen habe . Nicht alles was sich Naqschi oder Qaderi nennt ist gleich vorweg.

1) Sufiten und ihre Zauberein. Ein Sufigelehrte veräppelt seine Anhänger mit einer Schauspielerei, und werft Exkremente von sich. Der Anhänger esst dann diese Exkremente. Ganz eckelhaft: Das war ein Rifa'i Tariqa, eine der unauffälligsten Tariqa der Sufiten und trotzdem so eckelhaft und schlimm:

Das hat nichts mit Sufi zu tun.
2) Sufiten bekommen Glaubensdose von ihren Gelehrten. Die Dosis ist stark. Sie drehen durch, und zittern, wie beklpfte:

Das ist Magie .
3) Sufiten machen Thikr auf sufitischer Art. Da kann man mit dem Kopf nur schütteln.

Kopfschütteln ist kein Dhikr das sind Zustände.
Ich will euch nicht mehr zeigen, damit die Leute nicht erschreckt werden, aber echt, der Sufismus hat die Leute verrückt gemacht, und ihr Gehirn total ausgeschaltet. Sowas kann man nicht Islam nennen!!!
Also Du hast fast die schlimmsten Videos gefunden die jemand als Sufi reinstellt. Einmal gab es in einem Forum jemand der wollte uns zeigen das die Sufis Männer mit Frauen gemischt tanzen :D das ganze war eine Jüdische Hochzeitsparty :D .
Vieles ist unter dem Namen Sufi unterwegs .Ich bleibe bei dem was ich oben gepostet habe.
Abu Jazid Al-Bistami rachmatullahi wurde gefragt, den Sufi zu beschreiben, und er sagte: „Er ist derjenige, der das Buch Allahs in seine rechte Hand und die Sunna in seine linke Hand nimmt, mit einem Auge auf den Garten und mit dem anderen auf das Feuer blickt, sich mit dem Gürtel dieser Welt gurtet und mit dem Mantel der nächsten Welt kleidet, und zwischen all dem zu seinem Meister sagt: „Zu Deinen Diensten, O Allah, zu Deinen Diensten.“
Mit irgendwelchen verwirrten und neuerrer habe ich nichts zu tun.



Sehr wohl haben die Salafiten eine Spaltung in die Umma gebracht warum? Die 4 Madhabs haben plus minus die selben Ansichten.Unterschiede wie Gebetshaltungen ect. war für keinen der Gelehrte in den letzten 1300 Jahren ein Problem. Die Selefisten sind gekommen mit neuen Ideeen und damit das sie bei den Muslimen fehler suchen und wenn sie keine finden dann erfinden sie welche. Was Halal ist wird zu bida-kufr-shirk gemacht .Wir haben sehr wohl unsere Belege für all diese Dinge.


Das musst du bitte beweisen, denn NUR die Salafiten jene sind, die sagen: Bitte alles nur mit Beweis aus Quran und Sunna annehmen, sonst darf man nichts neues in der Religion hinzufügen. Das heißt Salafiten bringen die Muslime zum Ursprung, nachdem die Leute sich in unterschiedlichen Mathhabs und Wegen gespalten haben. Besseres gibt es nicht, den Islam aus der Quelle zu entnehmen:)

Die einzigen die sagen das die Sufis keine Muslime sind nennen sich selbst Selefiten alle anderen sind da aber anderer Meinung.

Wir sagen nicht, dass alle Sufiten kuffar sind, aber viele unter den Sufiten begehen Schirk und sind Kuffar. Ob sie zu ihrem Schirk dann Thikr machen und Allah lobreisen, und den Propheten saw. lieben, oder nicht, spielt beim Thema Schirk keine Rolle. Was möchtest du Leute nennen, die denken, dass ihre Gelehrte alleine den Weg zu ALlah sind, und ihnen deshalb Gottesdienste leisten dürfen? Was nennst du Leute, die ihren Gelehrten folgen, die ihnen das Halal zu Haram machen, und das Gegenteil?? Das sind keine Muslime doch!!

Was die Bombenleger angeht es gibt in deutsch eine Fatwa in Buchform"Verbot des Angriffes auf Zivilisten" Warda Verlag . Das ist die Meinung derAhl ul Sunna wa Jamat also die 4 Rechtsschulen denen auch die Sufis angehören. Da Selbstmord Haram ist .

Und wer hat gesagt, dass wir das Töten von Unschuldigen, oder den Selbstmord erlauben!!

Wie kommst Du darauf das jene die als Sufi bez. werden keine Ahnung davon hatten. ? ich glaube das Du es gerne so sehen würdest.. Shaykh Salahudin Ayubi ra. hat selbst ein Buch von 3 Bänden geschrieben. An Anfang schreibt er das er ein Shaykh der Qaderi Tariqa ist(Gilani).

Und wer hat gesagt, dass Salahuddin r.a. ein solcher Sufit war, wie die heutigen?? Er war ein gottesfürchtiger Mensch, und wenn er heute nur mal in die Welt des Sufismus schauen würde, dann würde er diesen Weg sofort verlassen. Er hätte sich ohne Zweifel für den Salaf Weg entschieden!

st o.k. Deine Meinung über Sufi zu hören aber es gibt nicht nur diese Kaputtenen Weich Eier die sich Sufi nennen ich selbst bin kein Fan von ihnen .Sie sind trozden Muslime genauso wie die rasierten in der Türken Moschee auch wenn ich das selbst ganz schlimm finde das sich ein Mann rasiert um wie eine Frau auszusehen fehlt nur noch ein Kopftuch dann ist er perfekt.Noch die englische Krawatte und die Lackschuhe . Auch wenn ich das alles nicht mag sind sie Muslime. Du kennst bestimmt den Hadithe mit der Prostituirten die aus ihrem schuh einem Hund zu trinken gibt und Allah c.c. ihr alle Sünden vergibt . Wir können nur das Verstehen was Allah c.c. und verstehen läßt.
ma salam


Ich mache wie gesagt keinen Takfir gegen sie. Ich finde es aber ein schlechter Weg Leute als Weggefährten zu nehmen, die viel Misst machen, wie du in den Videos oben siehst. VOr allem die Gelehrte der Sufis sind viel schlimm. Im folgenden Video siehst du ein Sufite, der sich zu seinem Gelehrte niederwirft. Sie machen nebenbei den üblichen Tanz der Sufiten. Sie nennen das aber keinen Tanz, sondern Thikr. Anscheinend wirkt diese Art von Ermahnung an Allah so gut, dass man dabei sofort Schirk machen muss.



Ein weiterer singender Thikr der Sufiten:


Ganz respektlos sagen folgende Sufiten Alh Alh, und meinen Allah!!!


Also wenn Salahuddin das sehen würde, dann würde er nicht gegen die Christen kämpfen, sondern gegen die Sufiten. Denn mit den Verfälschern des Islams fängt man an, bevor man zu den anderen geht!!

Möge Allah die Sufiten rechtleiten.

assalamu
abu yassin
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr Feb 04, 2011 11:20 am

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon AbuBakr » Sa Feb 19, 2011 1:52 pm

assalamu

Lieber Abu Yassin, du hast leider deine Antwort alles zusammengeschrieben in der Zitat, ohne einen Unterschied zwischen deinen und meinen Texten zu machen. Ich habe mich bemüht, deine Antworten mit rot zu markieren. Bitte beim nächsten Mal versuchen deine Antwort nicht in dem Text drin zu schreiben. Danke

Ich möchte gerne auf deine Texte antworten:

Für Euch muß es immer schwarz/weiss geben ich habe Dir gesagt das bei den Muslimen beide Ansichten suf sowie suffa gibt . Jetzt nehmen wir mal Deine Ansicht die Wolle dann können wir uns ja Deine ganze Argumentation was Ahl ul Suffa angeht einfach sparen.


Genau, das wollte ich auch erreichen, denn wenn du sagst, die heutigen Sufis sind nach den Sahabas genannt, mit denen der Prophet saw. damals gerne Thikr machte, dann ist das Bild ganz anderes, als wenn du sagst, dass Sufi stammt aus Wolle und beschreibt Leute, die sich um das materielle Leben nicht kümmern! Deshalb ist es für mich wichtig die Verbindung mit dem Sahaba zu widerlegen, denn ich denke, das auch keiner die Leute, die ihren tanz Thikr nennen, in Verbindung mit Ahlu Assuffa bringt. Selbst du, würdest das ablehnen.

Das ist nicht der kleinste Beleg dafür das Seyedina Umar ra. die Ahl l Suffa damit gemeint hat.

Es ist uninteressant wen genau Umar ra. damals angesprochen hat. Die Eigenschaft, die Umar ra. gesprochen hat (arme Menschen, die sich um das materielle leben nicht kümmern und nicht arbeiten gehen), passt nur zu Ahl Assuffa, die durch Spenden gelebt haben, deshalb könne auch nur sie gemeint sein. Ob du den Beweis annehmen willst, oder nicht, ist auch uninteressant, denn ich möchte hiermit auch keine Sahaba unterstellen. Ich liebe sie alle. Ich bespreche jedoch das Prinzip, warum soll man nach diesen Sahaba nennen, und nicht nach allen Sahaba, wobei unter Ahl Assufa keiner der größten mit dem Paradies prophezeihten Sahaba gab.

Die Kraft dafür ein starker Muslim zu sein kommt nicht vom Geldbeutel sondern von seiner praxis das was er macht in Zusammenhang mit Islam Quran sherif lesen,Dhikr , Lernen über Islam,Praxis der Sunnah ,spenden ect.Daher kommt starker Glaube..Die Ahl ul Suffa haben sehr wohl Jihad gemacht Seyedina Abu Huraira r.a. war einer von ihnen und ist auf den Schlachtfeld gestorben.

Nein, das stimmt nicht. Der Glaube ist ein Kreterium aber nicht alles, um starke von schwachen Muslimen zu unterscheiden. Dich widerlegt der Vers, den ich erwähnt habe, wo Allah swt. gesagt hat, dass die Muslime auch (Kraft und an kampfbereiten Pferden) vorbereiten sollen. Er erwähnte die Materie, und verbundete das mit der Macht und Stärke. Er sagte nicht (Haltet für sie euren starken Glauben)!! Er sagte: (Und haltet für sie bereit, was ihr an Kraft und an kampfbereiten Pferden (haben) könnt)
Die Materie ist im Vers gemeint, und auch in den Hadithen, die ich erwähnt habe, ist die Materie erwähnt. Du müsstest die Beweise besser lesen und tiefer verstehen.

Ich weiß, dass Ahlussuffa Jihad gemacht haben und sehr gute Leute waren. Anders habe ich nicht gesagt. Ich habe nur gesagt, die waren nicht die besten unter den Sahaba. Sie waren von anderen abhängig, und brauchten die Hilfe der anderen andauernd, was ein Muslim lieber nicht machen sollte.
Ich denke diese geschichte mit Ahlussuffa können wir auch verlassen, da du die Sufiten nicht mehr mit ihnen verbindest.

Ich glaube Du hast verstanden das für die Sufi die Ahl ul Suffa ihre Vorbilder sind so ist das nicht jeder einzelne Sahaba r.a. und manche mehr wie die Khalafa ul Raschedin r.a.

Deshalb würde ich an deiner Stelle auch nicht mehr sagen, dass Sufiten von Ahlussuffa stammt, denn somit könnte man die anderen Sahaba Mangel an Thikr unterstellen.

Warum reitest Du immer noch auf dem Schwachsinn herum ? Nicht arbeiten und so.

Weil wir bisher über Ahlussuffa geredet haben. Das Thema hat sich aber alhamdulellah erledigt.

Nochmal dieser Tanz oder ähnliches praktiziere ich nicht warum wiederholst Du Dich laufend ??

Wenn man über die Sufiten reden will, dann soll man über die sufitische Ideologie und unterschiedliche reden, und nicht nur über dich, und was du machst. Wenn du die Leute zum Sufismus einlädst, oder Werbung für diesen Wege machst, dann muss es dir bewusst sein, was dieser Weg alles beinhaltet. Du tanzt nicht, aber dein Beitrag liest jemand, der dich nicht kennt, geht die Sufiten suchen, und fängt an zu tanzen!!

Ich gebe dir die Schia als Beispiel. Morgen kommt zu mir einen Schiiten und sagt: "Warum greifst du die Schia an. Ich beleidige keine Sahaba!!"
Ich sage ihm: "Wenn deine gelehrte das machen, und wenn das in deinen Büchern steht, dann bleibt der Schiismus ein Irreweg, selbst wenn du das nicht tust." Somit sollte man vor den Irrewegen vorwarnen, auch wenn man in diesen irrewegen eigenermaßen gute Leute findet. Sufismus ist der bekannte Sufismus, den die Mehrheit praktizieren und dabei geduldet werden, und den wir in den Bücher finden, und nicht unbedingt das was du praktizierst. Ich würde mich freuen, wenn die Sufiten sich endlich mal zum richtigen Islam kehren, und ihren Irreweg verlassen. ich hätte mit ihnen dann kein Problem gehabt, egal wie sie sich nennen wollen. Aber wenn ich mal die unterschiedlichen anerkannten tariqa sehe, da kann den Sufismus leider nur als Irreweg sehen.

Ich glaube das bei Dir etwas gewaltig nicht stimmt die 4 Rechtsschulen der Kufarlehre zu bezeichnen.Für Abweichungen der Heutigen Selefiten und der Orginal Salfin schlage ich vor einen extra Blog/Artikel zu eröffenen wenn Du damit einverstanden bist.


Ich habe nicht die Rechtschulen als Kufarlehre bezeichnet. Bitte sei vorsichtig mit dem Verstand meiner Texte. Ich habe gesagt, dass diese Rechtschulen für viele eine Decke war, um Kuffr in den Islam zu strahlen. Wir haben auch Beispiele erlebt, wo Schiiten sich als Hanafiten und Schafi'iten genannt haben, und die Sahaba beleidigt haben. Diese sind gar keine Muslime, damit sie Hanafiten, oder Schafi'iten nennen. Das sind Heuchler gewesen. Deshalb sollte man mit den Rechtschulen vorsichtig sein, und nicht jedem Glauben schenken, der sich nach einer Rechtschule bekennt.

Du kannst gerne einen extra Thread dafür öffnen, und das Thema Rechtschulen diskutieren. Wenn du nichts dagegen hast, möchte ich einen Raum für Dialog mit Sufiten öffnen, und diese Beiträge dort kopieren. Würdest du das annehmen?

es tut mir leid aber Du hast eine total fasche Meinung von Tariqa .Meine Frage konntest Du jedoch nicht beantworten wo anhand von Scharia Islamiya steht das wenn sich jemand als Sufi bez. eine Sünde ist.Und was ist wenn andere jemand als Sufi bez. ist es dann auch eine Sünde ?


Ich habe erstmals in meinem Text gesagt, dass sich Sufi zu bezeichnen EHER eine Sünde ist. Also ich neige damit dazu, dass der Name zu tragen eine Sünde ist, denn dadurch bekennt man sich zu vielen irregegangenen Menschen, und erkennt man viele Irrewege und macht man Werbung für Irrewege. Das alles sind Sünden natürlich. Das ist genau ähnlich, wenn man sich Christ nennt. Christus ist ja ein Prophet, und Christ bedeutet ürsprunglich jemanden, der Jesus as. folgt, was wir alle Muslime sind. Man dürfte sich Christ nennen, wenn das Wort wirklich im richtigen Sinne benutzt würde, jedoch im heutigen Sinne ist das eine Bezeichnung von den Christen, die Jesus as. abgelehnt haben, und den Lügnern über ihn gefolgt sind. Die heutigen Sufiten sind leider auch vom Ursprung des Islams durch ihre Geschichten sehr entfernt, und man darf sich auch nicht mehr Sufite nennen, um sich von diesen Leuten zu distanzieren, und ihren Weg abzulehnen.

Wenn du drauf bestehst, bringe ich dir sicherlich Beweise aus Quran, dass man den heutigen Sufiten nicht angehören darf, und sich zu ihnen nicht bekennen darf. Natürlich müssen wir diese definieren zuerst. Und da werden wir uns nicht mehr einigen, denn du siehst die Mehrheit der Sufiten nicht als richtige Sufiten. Ich sehe aber dass die ganze Gemeinschaft nicht islamisch, denn die Mehrheit der Sufiten keine richtigen Sufiten, die nach Quran und Sunna gehen. Mehr oder weniger sind die Sufiten von Tariqas bestimmter gelehrte abhängig und FOlger dieser Tariqas. Alhamdulellah der Islam hat uns von solchen Wegen befreit und uns sofort mit Allah und dem Propheten saw. über Quran und Sunna verbunden.

Also man geht freiwillig in eine Tariqa und kann auch freiwillig wiedr eine verlassen.Man kann sich seine Gelehrten von denen man nimmt ob das über Litratur geht oder ob man direkt in einer Sobat lernt.

Manche Tariqas sind Kuffr und Lügen über Allah und seinen Propheten saw. Ich zeige dir gleich eine große Lüge des größten Gelehrte der Naqschbandi Tariqa in Zypern. Sowas kann man weder als Tariqa anerkennen, noch als Islam nennen.

Das hat nichts mit Sufi zu tun.

Das war dein Kommentar zu meinem ersten Video?? Doch das ist eine Art des Sufismus, ob du das willst oder nicht. Denn diese Leute nenne sich auch Tariqa und Sufiten!!

Das ist Magie .

Ja die meisten Sufigelehrten benutzen auch Veräppelung und Magie in ihren Tariqas. Schade!

Kopfschütteln ist kein Dhikr das sind Zustände.

Ich weiß schon, dass das Zustände sind, aber diese Zustände kommen nach einem angeblichen Thikr und langem Tanz und langer Lästerung Allahs Namen. Das ist eine bekannt Episode bei den Sufiten.

Also Du hast fast die schlimmsten Videos gefunden die jemand als Sufi reinstellt. Einmal gab es in einem Forum jemand der wollte uns zeigen das die Sufis Männer mit Frauen gemischt tanzen :D das ganze war eine Jüdische Hochzeitsparty :D .

Mag sein, dass einer die falschen Videos gepostet hat, da er vielleicht auch keine Ahnung hatte und seine Vorurteile irgendwie beweisen will. Ich weiß aber genau, was ich sage, und werde dir gleich Videos von einigen der bekanntsten Sufigelehrten zeigen, und wie sie ihren thikr machen, damit du mir keine solchen Vorwürfe machst ;)
Du musst diese Gelehrte und diesen Weg ablehnen, falls du wirklich nach Quran und Sunna gehen willst.

Vieles ist unter dem Namen Sufi unterwegs .Ich bleibe bei dem was ich oben gepostet habe.
Abu Jazid Al-Bistami rachmatullahi wurde gefragt, den Sufi zu beschreiben, und er sagte: „Er ist derjenige, der das Buch Allahs in seine rechte Hand und die Sunna in seine linke Hand nimmt, mit einem Auge auf den Garten und mit dem anderen auf das Feuer blickt, sich mit dem Gürtel dieser Welt gurtet und mit dem Mantel der nächsten Welt kleidet, und zwischen all dem zu seinem Meister sagt: „Zu Deinen Diensten, O Allah, zu Deinen Diensten.“
Mit irgendwelchen verwirrten und neuerrer habe ich nichts zu tun.


Es ist genau wie bei den CHristen. Man darf sagen, dass die Christen irregegangen sind, selbst wenn manche Muslime sich Christen nennen. Der Name wird nach dem allgemeinen Gebrauch verstanden, und nicht so wie eine kleine Minderheit diesen Namen verstehen will. Du willst das Wort Sufi anders definieren, als was verbreitert ist. Ich freue mich drüber, und bin aber trotzdem der Meinung, dass Sufiten in der Mehrheit eine Sekte ist. Aber du musst wirklich viel kämpfen, wenn du glaubst, dass Sufiten von den irregegangenen Gelehrten unabhängig nach Quran und Sunna gehen sollen.

Ok, auf den Rest meines Beitrages hast du nicht geantwortet. Wahrscheinlich haben dich die Videos erschrocken. Aber da du denkst, dass das nicht die Sufiten sind, die all das machen, bringe ich dir weitere Videos von großen Sufigelehrten. Lass mal schauen, was die Anführer der Sufiten selber sagen und tun:

1) Der Gelehrte der Naqschbandis Muhammad Nathim. Die Sendung hat ihn um ein Intervew gebeten. Der Gelehrte bat um Zeit. Ein Tag später sagt er der Sendung, dass er mit dem Propheten saw. telefonierte, und der Prophet hätte ihm erlaubt das Interview zu machen. Was sagst du zu diesem Lügner? Das ist keine Seltenheit zwischen den Sufiten, dass sie sich in Verbindung mit Allah und dem Propheten setzen!!


2) Der Yemen größte Sufigelehrte Habib Al Jefri. Beim Thikr und Tanzen:


Im folgenden Video tantzt er wieder, und behauptet auch, dass man den Propheten saw. auch im Wachzustand sehen kann und sich mit ihm treffen kann:



Also sag mir bitte, dass das keine Sufiten sind!!
assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Ein Sufi ist

Beitragvon AbuBakr » Sa Feb 19, 2011 8:35 pm

assalamu

Bruder Abu Yassin hat behauptet, dass ich die schlimmsten Videos der Sufiten gezeigt habe. Das stimmt aber nicht, denn ich habe nur die üblichen Videos gezeigt, wo die Sufiten öffentlich ihren thikr machen.

Ich möchte im folgenden unterschiedliche angeblich ThikrSitzungen unterschiedlicher Sufigruppen bringen, damit man nachvollziehen kann, warum wir die Sufiten für eine Sekte halten:

1) Naqschbandi Tariqa:













2) Schathili Tariqa








3) Rifa'ie Qadiri Tariqa







4) Gemischte Sufisitzungen:







Der Gelehrte verteilt Segen!! Ich denke, der braucht sie selber:)


Der bekannte Yemens Gelehrte Jafri, erzählt seine Mythus wie immer. Angeblich hat der Prophet saw. dieses Mal seine Hand aus dem Grab rausgestreckt, als der Sufite Gelehrte Rifa'ie zu ihm kam, damit Rifa'ie seine Hand küsst.



Der verstorbene Rektor von Al Azhar Ali Jum'ah sagt, dass er selber den Propheten saw. in dem Wachzustand gesehen hat, und dass viele ihn gesehen haben. Da frage ich mich, warum nur die Sufigelehrte den Propheten saw. sehen und mit ihm reden? Ist das weil ihre Anhänger ihnen blind glauben und nicht mal stoppen diese Lügen zu erzählen. Ob man die Barmherzigkeit für diesen Mann wünschen darf, kann ich nicht wissen, denn er sei meiner Meinung nach wegen seiner unislamischen Fatwas kafir gewesen.



Sehr schrecklich. Die Sufiten in Marrokko sagen Allah Allah, und fressen eine lebendige Ziege. Wie unmenschlich, umislamisch und Verrückt sind das!!


Das waren nun die Sufiten. Warum willst du leugnen, dass die Sufiten eine Sekte sind?? Soll ich dir weitere Videos bringen?? Es gibt nämlich noch viele schreckliche Sachen der Sufiten. Es reicht nicht die Augen zu schließen und zu denken rechtgeleitet zu werden. Der Sufite gehört einer irregegangenen Gruppe.

Möge Allah die Sufiten rechtleiten.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Nächste

Zurück zu Sufiten und Sufismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron