Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Burka-Verbot in Europa

Hier geht es um politische Fragestellun, die die Muslime interessieren.
Forumsregeln
Beleidigungen und Extrimismus sind verboten

Burka-Verbot in Europa

Beitragvon el-husin » Fr Jun 15, 2012 11:26 am

assalamu

Ich finde es wierklich schlimm uber das Burka Verbot.
Ich frage mich wer ist daran schuld das unsere Schwestern uber so ein urteil leiden mussen....

allahuakbar
el-husin
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi Mär 21, 2012 11:25 am

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon AbuBakr » Sa Jun 16, 2012 10:03 pm

assalamu

Ich denke das Benehmen mancher Unwissender und diese Provokationen im Internet, die manche machen, und sie würden die Kuffrländer zerstören und die Kuffar töten, haben solche Verbote als Konsequenz. Der Vernünft beim Reden, und dass man seine Größe und Grenzen erkennt, ist immer eine gute Sache. Das fehlt vielen Prediger leider. Sie hetzen hetzen, und dann kommt ein schlimmes Gesetz, und dann schweigen sie auf einmal und erkennen, dass sie doch nichts machen können. Warum erkennen sie nicht vom Anfang an, dass sie maximum in Knast landen könnten, und nichts echtes machen können, von dem was sie predigen.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon berkanzero » Sa Jun 16, 2012 11:16 pm

bismillah

Ich habe mal dazu eine Frage, die mich seit kurzem beschäftigt. Darf ich als Muslim es für gut empfinden, wenn so ein gesetzt eingeleitet wird, da es meiner Meinung nach aus Sicherheitsgründen ein gutes gesetz ist. Es könnte sich ja rein theoretisch ein terrorist darunterr verstecken oder ein dieb oder sonst wer. Da es ja auch keine oflicht ist, ist es nicht so dramatisch, aber selbstverständlich ist das kopftuch pflicht und wenn man sowas absetzten müsste, wäre eine diskriminierung ohne grund. Die vollverschleirung ist sehr gefärhlich und mann kann nie wissen, wer sich darunter versteckt.

assalamu
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon Moe » So Jun 17, 2012 7:00 am

berkanzero hat geschrieben:bismillah

Ich habe mal dazu eine Frage, die mich seit kurzem beschäftigt. Darf ich als Muslim es für gut empfinden, wenn so ein gesetzt eingeleitet wird, da es meiner Meinung nach aus Sicherheitsgründen ein gutes gesetz ist. Es könnte sich ja rein theoretisch ein terrorist darunterr verstecken oder ein dieb oder sonst wer. Da es ja auch keine oflicht ist, ist es nicht so dramatisch, aber selbstverständlich ist das kopftuch pflicht und wenn man sowas absetzten müsste, wäre eine diskriminierung ohne grund. Die vollverschleirung ist sehr gefärhlich und mann kann nie wissen, wer sich darunter versteckt.

assalamu


Salamu Alaikum wa RahmatAllah wa Barakatuh.

Deine Überlegung hat den Makel, denn es nicht so ist, dass der Niqāb nicht auf ein islamisches Fundament fußen würde. Zufrieden sein mit solch einem Verbot wäre das Zufrieden sein einer erwünschten und nach einer bestimmten Zahl (daher bestimmten, weil ich nicht weiß, wie viele) verpflichtenden Tat, was nicht im Sinne des Tauhīd sein kann. Vielmehr Leiden wir mit den Schwestern, welche dieses Verbot betrifft, ob wir uns nun so kleiden wie sie bzw. dies ebenso als Pflicht ansehen oder nicht.

Letztlich belügen sich die Parlamentarier doch alle selbst, wenn sie Niqāb verbieten, das ist kein verfassungsrechtliches Verbot, sondern auf Launen mancher Rechten gebaut.

Wenn man mit Sicherheit argumentieren will: dann darf ich mich ja auch nich mehr in ein Spongebobkostüm zwängen, ich könnte ja ein wahnsinniger, mit Hamburgern um mich werfender Irrer sein. Will sagen: wenn jemand ernsthaft zu Gewalt greifen will, dann findet er eine Methode. Das Verbot von Vollverschleierrung schiebt dem ja keinen Riegel vor.

Salamu Alaikum wa RahmatAllah wa Barakatuh.
Benutzeravatar
Moe
 
Beiträge: 619
Registriert: So Jul 10, 2011 10:27 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon Majid Omar » So Jun 17, 2012 11:19 am

assalamu

la ila ila allah möge Allah swt. mich bewahren, davor so ein Gesetzt gut zu finden. Ich frage mich wie kann man so ein Gesetzt gut heißen das gegen Islam und gegen Menschenrechte verstoßt. subhanallah

Morgen kommt bestimmt ein neues Gesetzt wo es heißt Wir lassen keine Muslime mehr nach Europa einladen dann werden bestimmt manche Muslime sagen ..Ich finde das Gesetzt gut weil unter die Muslime könnte ein Terrorist sein. Dann ist er bestimmt einverstanden alle Muslime (außer ihm) abzuschieben, weil unter ihnen kann ein Terrorist versteckt sein sein oder es kann jemand unter ihnen jede Zeit radikalsiert werden und Anschlag machen.

Ich weiß über einen Freund und seiner Frau dass eine Muslima französin Nigab trägt und auswandern möchte. Das Problem ist sie hat einen Behinderten Sohn der Midzienisch versorgt werden muss. Ich sagte wieso auswandern die Schwester soll inshaa allah versuchen hier zu leben und Nigab ausziehen schließlich gibt s shyukh die es erlauben Nigab auszuziehen wie shykh Alalbani wenn kein Fitnah gibt ..sie sagt aber sie sei bereit dafür zu sterben und ihr Kind zu verlieren, aber sie wird niemals Allah ungehorsam sein zu minderst nicht auf dauer....

Vergleicht diese Schwester mit der Familie von Yasir und sein Sohn Ammar und seine Frau Summayah die bereit waren zu sterben und nie aufgeben wollte .. sie könnten Kufr aussprechen während sie im Herzen Muslime beleiben aber nein ihnen war lieber zu sterben als den Kufar zu gefallen

was sagen heute die Muslime darüber bestimmt die Familie ist selbst schuld wieso beharrten sie .. sie hatten ein Ausweg deswegen ist das falsch was sie gemacht haben lahawla wa la guwatu ila bilah

Aber Rasul allat saw. sagte zu diese Familie ... sabran alâ Yasir faina mawidkum aljanah...Geduldet euch Oh die Familie Yasirs denn euch ist das Paradies versprochen... allahu akbar das Paradies !

Möge Allah diese Schwester aus Frankreich bewahren und das Paradies schenken und alle ihre Sünden löschen und ihr Kind heilen und ihr mehr gesunde Kinder schenken die sie islamisch erzieht die dann Alagza befreien wie es auch ihr Wunsch ist...diese Schwester zug den Nigab für Allah swt. und nicht für irgend jemanden sie zug den Nigab nicht an um damit Männer vor Versuchung zu schützen sie zug den Nigab an um Allah swt. zu gefallen und ihn zu frieden zu stellen und damit sie die Frauen des Propheten die auch Nigab tragen müssten nach macht damit sie mit ihnen das Paradies betretet.

Allahu almustan möge Allah diejenigen rechtleiten die solche ungerechte Gesetzte gut finden..nicht mal alle Kufar finden es gut aber manche Muslime leide schon.

allahul mustan wa alyhit Tuklan ...Oh Allah bewahre mich und befetige mein Iman...

assalamu
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon AbuBakr » So Jun 17, 2012 2:43 pm

berkanzero hat geschrieben:bismillah

Ich habe mal dazu eine Frage, die mich seit kurzem beschäftigt. Darf ich als Muslim es für gut empfinden, wenn so ein gesetzt eingeleitet wird, da es meiner Meinung nach aus Sicherheitsgründen ein gutes gesetz ist. Es könnte sich ja rein theoretisch ein terrorist darunterr verstecken oder ein dieb oder sonst wer. Da es ja auch keine oflicht ist, ist es nicht so dramatisch, aber selbstverständlich ist das kopftuch pflicht und wenn man sowas absetzten müsste, wäre eine diskriminierung ohne grund. Die vollverschleirung ist sehr gefärhlich und mann kann nie wissen, wer sich darunter versteckt.

assalamu



Nein Bruder, man darf niemals ein Verbot einer Pflicht als gut empfinden. Ein Terrorist oder ein Dieb könnte sich ohne Vollschleier auch verstecken. Ein Terrorist auch. Daher hat ein solches Gesetz nur ein Nutzen: Die Muslime auszugrenzen. Mehr nicht.

Majid Omar hat geschrieben:Morgen kommt bestimmt ein neues Gesetzt wo es heißt Wir lassen keine Muslime mehr nach Europa einladen dann werden bestimmt manche Muslime sagen ..Ich finde das Gesetzt gut weil unter die Muslime könnte ein Terrorist sein. Dann ist er bestimmt einverstanden alle Muslime (außer ihm) abzuschieben, weil unter ihnen kann ein Terrorist versteckt sein sein oder es kann jemand unter ihnen jede Zeit radikalsiert werden und Anschlag machen.

Ein sehr gutes Beispiel;)

Majid Omar hat geschrieben:sie sagt aber sie sei bereit dafür zu sterben und ihr Kind zu verlieren, aber sie wird niemals Allah ungehorsam sein zu minderst nicht auf dauer....


Das ist eine Übertreibung, Allah liebt es sogar, wenn man seine Erleichtung ausführt, wie seine Befehle. Daher ist es beim Reisen besser das Gebet zu kürzen als lang zu beten. Allah liebt es, wenn die Leute seine Erlaubnisse in den Notfällen nachgehen. Das ist falsch wegen einem Kopftuch zu sterben. Als Ammar Ibn Yassir ra. gefoltert wurde, ging es damals um Islam und Kuffr, und nicht um ein Tuch. Was sagte ihm der Prophet saw.? Wenn du gezwungen wirst, Kuffar zu sagen, dann sage es ruhig. Also für einen Niqab zu sterben ist eine große Übertreibung, vor allem, weil es genug Aussagen und Beweise dafür gibt, dass es erlaubt es es abzusetzen. Geschweige denn dass man seinen Sohn sterben lässt, wegen einem kleinen Tuch! Das ist ein undirekter Mord, wie die Sahaba, die dem Verwundeten zum Ghussl im kalten Wetten gezwungen haben. Er starb danach. Die Sahaba erzählten dem Propheten saw., dass sie dem Mann keine Erlaubnis sahen, dass er sich nicht mit dem Wasser duscht. Der Prophet saw. sagte ihnen: Ihr habt ihn getötet. Wenn das Leben des Sohnes vom Niqab abhängig ist, dann hat sie eine Erlaubnis es abzusetzen. Tut sie das nicht, und stirbt ihr Sohn deswegen, dann hat sie ihren Sohn getötet, wie der Prophet saw. sagte. Wer Allah fürchtet, der tötet seinen Sohn nicht. Manche Leute verstehen den Islam richtig falsch, und denken etwas gutes zu tun, und geduldig zu sein, obwohl sie in der Tat genau das Gegenteil sind, von dem was sie denken.

Extrimismus gehört nicht unserer Religion, und dafür gibt es genug Beweise.

Falls du diese Schwester oder ihren Mann kennst, dann bist du gebeten ihnen drüber aufzuklären, und die Beweise vorzulegen, dass was sie tun unislamisch ist.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon berkanzero » So Jun 17, 2012 4:27 pm

bismillah

Ist niqab pflicht oder sunna. Im Quran wird ja nichts darüber erwähnt, nur das man bestimmte körperteile bedecken muss.

assalamu
Benutzeravatar
berkanzero
 
Beiträge: 109
Registriert: Di Jan 31, 2012 9:16 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon AbuBakr » Mo Jun 18, 2012 7:21 pm

assalamu

berkanzero hat geschrieben:bismillah

Ist niqab pflicht oder sunna. Im Quran wird ja nichts darüber erwähnt, nur das man bestimmte körperteile bedecken muss.

assalamu


Es gibt Meinungsunterschied. Jedoch wenn es Fitna gibt, sprich, dass die Frau wegen ihrer Schönheit angemacht werden könnte, dann ist es eine Pflicht. Jedoch sonst es ist keine Pflicht nach vielen Gelehrten. Es gibt dazu keinen authentischen eindeutigen Beweis aus Quran und Sunna.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon Majid Omar » Do Jun 21, 2012 3:58 pm

assalamu liebe Geschwister

AbuBakr hat geschrieben:
Majid Omar hat geschrieben:sie sagt aber sie sei bereit dafür zu sterben und ihr Kind zu verlieren, aber sie wird niemals Allah ungehorsam sein zu minderst nicht auf dauer....


Das ist eine Übertreibung, Allah liebt es sogar, wenn man seine Erleichtung ausführt, wie seine Befehle. Daher ist es beim Reisen besser das Gebet zu kürzen als lang zu beten. Allah liebt es, wenn die Leute seine Erlaubnisse in den Notfällen nachgehen.

nein Bruder dein Beispiel passt nicht in dieser Situation, denn das Gebet während der Reise zu kurzen ist eine Sunah und keine Ausweg im Notsituation ..Ich könnte ganz locker mit Auto reisen, obwohl ich garnicht Müde bin .. darf ich das Gebet kurzen...wieso? weil es Sunah ist...nicht weil es notwendig ist !! das ist der Unterschied !
Aber Nigab auszuziehen um besser zuleben ist keine Sunah aber ist erlaubt ! von daher... liegt der Hukum dazwischen(Sunah- oder- Erlaubt) ist aber nicht pflicht !

Allah swt. liebt es und befehlt es, den Gesandten zufolgen. Deswegen können wir sagen, Allah liebt es während einer Reise das Gebet zukurzen. Aber ob es Allah swt. lieber ist das Nigab auszuziehen !!!?? Allahu alem
Das ist falsch wegen einem Kopftuch zu sterben

nein das ist nicht falsch ! die Sahaba waren bereit für Allah swt. zusterben ! das Kopftuch bzw der Nigab ist ein Befehl von Allah swt. und es kann niemals sein dass es falsch ist für Allahs Gesetzt zusterben .. igal wie harmlos ist sein soll.... wer möchte denn mit ständiger Sünder leben ....auch wenn es klein wäre...

AbuBakr hat geschrieben: Als Ammar Ibn Yassir ra. gefoltert wurde, ging es damals um Islam und Kuffr, und nicht um ein Tuch. Was sagte ihm der Prophet saw.? Wenn du gezwungen wirst, Kuffar zu sagen, dann sage es ruhig. Also für einen Niqab zu sterben ist eine große Übertreibung, vor allem, weil es genug Aussagen und Beweise dafür gibt, dass es erlaubt es es abzusetzen.

Es ist pflicht zu bezeugen dass es keinen Gott gibt außer Allah...genau so ist es pflicht Nigab zutragen. Es gibt da keinen Unterschied...
wenn man für Lailah ila Allah stirbt, stirbt man für Allah genau so wenn eine Frau wegen Nigab stirbt, stirbt sie für Allah...

Sumayah die Mutter von Ammar starb für Lailahila Allah, obwohl sie hätte Kufr aussprechen dann hätte man sie frei gelassen...meinst du es war für Allah swt. lieber wenn sie nicht gestorben wäre? !! es war und ist immer noch wichtig den Kufar Izzah zu zeigen und sich vor denen nicht knieen...
Es ist genau so sinnvoll für Nigab zustereben..wie für Lailah Ila Allah

Es ist natürlich erlaubt Nigab auszuziehen, aber für wen? für denjenigen der glaubt Nigab ist pflicht ? man kann nicht beides glauben ! entweder man glaubt Nigab ist pflicht und zieht ihn an oder man glaubt Nigab ist nicht pflicht und zieht ihn nicht an ! beides geht aber nicht ! ...man kann nicht glauben Nigab ist pflicht und zieht ihn nicht an ..

AbuBakr hat geschrieben:Geschweige denn dass man seinen Sohn sterben lässt, wegen einem kleinen Tuch! Das ist ein undirekter Mord, wie die Sahaba, die dem Verwundeten zum Ghussl im kalten Wetten gezwungen haben. Er starb danach. Die Sahaba erzählten dem Propheten saw., dass sie dem Mann keine Erlaubnis sahen, dass er sich nicht mit dem Wasser duscht. Der Prophet saw. sagte ihnen: Ihr habt ihn getötet. Wenn das Leben des Sohnes vom Niqab abhängig ist, dann hat sie eine Erlaubnis es abzusetzen.

Richtig ! genau diesen Beispeil habe ich meinem Freund gesagt der mit ihr Kontakt hat über seiner Frau.... Akhii sei sicher dass jede Mutter ihr Kind liebt ... Ich bin mir auch sicher dass diese Schwester ihr Problem selbst lösen wird....sie sagt sie sei bereit alles zu verlieren für Nigab aber sie ist nicht so dumm dass sie alles verliert ohne alles mögliches versucht zu haben.

Ihre Kind hat hier bestimmt bessere Medizinischen Versorgung, aber Wenn man so einen starken Iman hat wie diese Schwester... sie wird von Allah swt. überall versorgt. Wer an Allahs Hilfe glaubt, der wird auch Hilfe bekommen... und ich bin mir inshaa allah sicher dass Allah diese Schwester beistehen wird

AbuBakr hat geschrieben:Tut sie das nicht, und stirbt ihr Sohn deswegen, dann hat sie ihren Sohn getötet, wie der Prophet saw. sagte. Wer Allah fürchtet, der tötet seinen Sohn nicht. Manche Leute verstehen den Islam richtig falsch, und denken etwas gutes zu tun, und geduldig zu sein, obwohl sie in der Tat genau das Gegenteil sind, von dem was sie denken.

Extrimismus gehört nicht unserer Religion, und dafür gibt es genug Beweise.

Du kennst bestimmt die Frau die vom Faroo getötet wurde mit ihre Kindern.. Die Kinder wurden vor ihr eines nach dem andern ins Feuer geschmissen... meine Frage .. hat sie ihre Kinder selbst getötet? sie könnte doch Kufr aussprechen und ihre Kindern retten ! hat sie aber nicht gemacht...war sie Mörder ihrer Kindern oder war sie Extrimstin ?

Du kannst nicht Nigab verharmlosen in dem Du sagst: kleinen Tuch !... wenn die Frauen Nigab als kleinen Tuch sehen würden, würden sie alle keinen anziehen !

Die Schwester ist wieder schuld noch extrimst wenn ihr Kind sterben würde... Allah swt. prüft sie und sie wird die Prüfung inshaa allah bestehen

Aber dass ganze bringt und ehr nicht weiter, ich habe die Geschichte erwähnt weil sich scheinbar Muslime für solche Gesetze FREUEN ... von der Schwester und Familien leiden müssen.

freut euch ! Ich hoffe nur Allah vergibt euch diese Freude

AbuBakr hat geschrieben:Falls du diese Schwester oder ihren Mann kennst, dann bist du gebeten ihnen drüber aufzuklären, und die Beweise vorzulegen, dass was sie tun unislamisch ist.

Ich habe al7amdulilah ihr noch mehr weiter geleitet und sagte ihr Das im Notsituation was streng haram ist wird erlaubt. Habe ihr auch weiterleiten lassen, dass sie Nigab auszieht zumindest bis sie eine Lösung findet inshaa allah
Aber mein Freund sagte mir ich soll keine Sorge haben, denn diese Schwester weiß genau was sie tut.

unislamisch??? :) ... walahii es gibt Muslime die bereit sind zu sterben bevor sie was unislamischen machen. Diese Schwester ist inshaa allah einer davon.

Wie gesagt mach dir keine Sorgen !! mach dir liebe sorge über die Muslime die sich freuen wenn Nigab verboten wird !
Ich kenne leide eine Menga persönlich ..... subhanallah

berkanzero hat geschrieben:Ist niqab pflicht oder sunna.

angenommen wäre Nigab Sunah...freut man sich, wenn Sunah verboten wird ??

berkanzero hat geschrieben:Im Quran wird ja nichts darüber erwähnt, nur das man bestimmte körperteile bedecken muss.

Im Quran steht nicht bestimmte Körperteile bedecken !! Quran und Sunah sagen Nigab ist pflicht
Rasulallah swt. sagt
[Die Frau soll während der Haadsch(Pilgern in Makkah) keinen Nigab und keine Handschuhe tragen]
Ahmad & Albuchari
[ لا تنتقب المرأة المحرمة ولا تلبس القفازين ]
رواه أحمد والبخاري

das bedeutet ganz klar dass Frauen damals Nigab trugen

Im Quran wird das Wort Hijab mehrmals erwähnt, aber damit ist niemals Kopftuch gemeint !

hajaba --> yahjubu --> Hijabn... ist der Masdar .. bedeutet verstecken Versteck .. oder etwas schleiern Schleier

Und nicht vergessen die Frauen des Gesandten Allah saw. waren vollverschleiert.

wie kann man sich noch freuen wenn Nigab verboten wird ??

assalamu
Benutzeravatar
Majid Omar
 
Beiträge: 811
Registriert: Fr Mai 20, 2011 5:27 pm

Re: Burka-Verbot in Europa

Beitragvon AbuBakr » Do Jun 21, 2012 9:43 pm

assalamu

nein Bruder dein Beispiel passt nicht in dieser Situation, denn das Gebet während der Reise zu kurzen ist eine Sunah und keine Ausweg im Notsituation

Warum ist sie Sunna?? Der Prophet saw. begründete warum es eine Sunna ist, als er sagte: Allah mag, dass seine Erleichterungen ausgentzt werden, wie er es mag, dass seinen Geboten nachgegangen werden. Somit kann man Qias machen, und es gibt die Erlaubnis sogar Kuffr zu begehen, um den Sohn zu retten. Somit ist das eine Allahs Erlaubnis, die man nutzen soll.

Ich könnte ganz locker mit Auto reisen, obwohl ich garnicht Müde bin .. darf ich das Gebet kurzen...wieso? weil es Sunah ist... nicht weil es notwendig ist !! das ist der Unterschied !

Es ist eine Sunna gerade, weil Allah es liebt, dass man sich seine Erleichterung zu nutzen macht, egal ob man das Schwierigere machen kann, oder nicht.

Aber Nigab auszuziehen um besser zuleben ist keine Sunah aber ist erlaubt ! von daher... liegt der Hukum dazwischen(Sunah- oder- Erlaubt) ist aber nicht pflicht !

Niqab auszuziehen um das Kind zu retten, ist nicht erlaubt, sondern eine Pflicht. Die Mutter ist verpflichtet ihren Sohn mit jedem Erlaubten zu retten, macht sie das nicht, tötet sie ihn. Genau, wie wenn die Frau sagt: Das Kind zu füttern ist erlaubt, aber ich will mein Kind trotzdem nicht füttern, da man durch das Einkauf von deutschen Produkten den Nichtmulsimen Mehrwertsteuer zahlen muss, und sie nutzen das Geld gegen den Islam!! Sie füttert ihr Kind nicht, und lässt ihn sterben, damit sie die Feinde des Islams mit dem Steuert nicht hilft.
Das ist doch Mord am Kind, wegen einem solchen Argument sterben zu lassen. Diese Schwester könnte es auch machen, sie soll aufhören einzukaufen, um keine Mehrwertsteuer zu zahlen!! Was sagst du dazu?? Das ist doch Krankheit und nicht normal. Das tut auch keiner. Daher verstehe ich deine Aussagen gar nicht, und bin auch damit leider nicht einverstanden. Das ist ein Mord, wenn sie ihren Sohn wegen dem Niqab sterben lässt. Ein Richter sollte sie bestrafen für eine solche Tat.

Allah swt. liebt es und befehlt es, den Gesandten zufolgen. Deswegen können wir sagen, Allah liebt es während einer Reise das Gebet zukurzen. Aber ob es Allah swt. lieber ist das Nigab auszuziehen !!!?? Allahu alem

Allah liebt es nicht und verbietet es sogar, dass eine Mutter ihren Sohn wegen einer Sunna tötet.

nein das ist nicht falsch ! die Sahaba waren bereit für Allah swt. zusterben ! das Kopftuch bzw der Nigab ist ein Befehl von Allah swt. und es kann niemals sein dass es falsch ist für Allahs Gesetzt zusterben .. igal wie harmlos ist sein soll.... wer möchte denn mit ständiger Sünder leben ....auch wenn es klein wäre...

Das Niqab ist keine Plicht und dafür darf man nicht sterben. Den Sohn sterben zu lassen ist Haram. Es ist verboten eine Sunna zu machen, und dadurch Haram zu machen. Das geht nicht.

Es ist pflicht zu bezeugen dass es keinen Gott gibt außer Allah...genau so ist es pflicht Nigab zutragen. Es gibt da keinen Unterschied...

Wie kommst du drauf eine Säule im Islam mit dem Tragen eines Tuches gleichzusetzen, das nicht einmal im Quran vorkommt??? Kennst du den Unterschied zwischen den Säulen des Islams und den sekundären Befehlen?? Du darfst nie den Glauben an Allah mit irgendwas anderem gleichzustellen, geschweige denn mit etwas, über das die Gelehrte sich nicht einigten, ob es eine Pflicht ist. Ich hoffe, du ziehst deine Aussage zurück.

wenn man für Lailah ila Allah stirbt, stirbt man für Allah genau so wenn eine Frau wegen Nigab stirbt, stirbt sie für Allah...

Das ist nicht richtig, die Frau darf keinen Niqab tragen, denn das Niqab ist keine Säule in der Religion, und auch keine Pflicht, und dafür darf man nicht seinen Sohn töten.

Sumayah die Mutter von Ammar starb für Lailahila Allah, obwohl sie hätte Kufr aussprechen dann hätte man sie frei gelassen...meinst du es war für Allah swt. lieber wenn sie nicht gestorben wäre? !! es war und ist immer noch wichtig den Kufar Izzah zu zeigen und sich vor denen nicht knieen...

Ja sie starb für Allah aber nicht für ein Tuch. Sie starb für eine Säule im Glauben, und nicht für eine gestrittene Sache. Stell dir vor, diese Schwester kauft kein Essen mehr, um keine Mehrwertsteuer zu zahlen, und stirbt aus Hunger. Ist das nun was du Sterben für Allah nennst??? Das ist doch Selbstmord, und wer das macht, der begeht eine Sünde.

Es ist genau so sinnvoll für Nigab zustereben..wie für Lailah Ila Allah

Absolut nicht. vergleiche niemals den Glauben an Allah mit irgendwas anderem, das in den Sunnabüchern steht. Quran ist nicht gleich der Sunna. Und das Niqab kommt nur in manchen Hadithen vor, daher ist es eine Sache, die von der Authentität und Auslegung abhängig ist.

Es gibt viele Schwestern, die das Glaubensbekennstnis sprechen aber gar kein Hijab tragen. Sind sie nun gleich wie die Kuffar, die das Glaubensbekennstnis nicht sprechen? Wie kannst du nur sowas sagen?

Es ist natürlich erlaubt Nigab auszuziehen, aber für wen? für denjenigen der glaubt Nigab ist pflicht ?

Wenn es 2 Meinungen gibt, und die Frau darf wählen, und sie wählt ihren Sohn freiwillig zu töten, dann erlaube es mir dir zu sagen, dass das keine Mutter ist.
Der Prophet saw. hat den Sahaba gesagt, die den Sahabi zum Ghusl gezwungen haben, obwohl Ghussl auch eine Pflicht ist: Ihr habt ihn getötet. Wenn diese Mutter Bauchschmerzen hat, dann geht sie zum Arzt und zieht sich aus, um sich behandeln zu lassen, aber wenn es sich um ihren Sohn geht, und die Tat ist erlaubt, dann tötet sie ihn. Ich sehe darin gar keine Gottesfürchtigkeit.

Richtig ! genau diesen Beispeil habe ich meinem Freund gesagt der mit ihr Kontakt hat über seiner Frau.... Akhii sei sicher dass jede Mutter ihr Kind liebt ... Ich bin mir auch sicher dass diese Schwester ihr Problem selbst lösen wird....sie sagt sie sei bereit alles zu verlieren für Nigab aber sie ist nicht so dumm dass sie alles verliert ohne alles mögliches versucht zu haben.

Dann muss man das auch klar machen. Das ist gut, wenn sie beide schafft, aber die Aussage sie sei bereit ihren Sohn für den Niqab zu verlieren ist krass, und man kann sie nicht so stehen lassen.

Ihre Kind hat hier bestimmt bessere Medizinischen Versorgung, aber Wenn man so einen starken Iman hat wie diese Schwester... sie wird von Allah swt. überall versorgt. Wer an Allahs Hilfe glaubt, der wird auch Hilfe bekommen... und ich bin mir inshaa allah sicher dass Allah diese Schwester beistehen wird

Glaube darf nicht blind sein, egal wie stark er ist. InschaAllah hilft Allah ihr.

Du kennst bestimmt die Frau die vom Faroo getötet wurde mit ihre Kindern.. Die Kinder wurden vor ihr eines nach dem andern ins Feuer geschmissen... meine Frage .. hat sie ihre Kinder selbst getötet? sie könnte doch Kufr aussprechen und ihre Kindern retten ! hat sie aber nicht gemacht...war sie Mörder ihrer Kindern oder war sie Extrimstin ?

Nein sie war keine Mörderin, denn sie hatte keinen Ausweg ausser Kuffr zu begehen, oder zu sterben. Aber Niqab zu tragen ist niemals mit dem Glauben gleichzustellen.
Wenn du mir gesagt hättest, Die Französin zwingen sie entweder den Islam zu verlassen, oder zu sterben mit ihren Kindern, dann hätte ich dir gesagt, sie soll sterben, wenn sie kann. Aber für ein Stück Tuch, dessen Verpflichtung nicht bestätigt ist, darf kein Mensch sterben.

Du kannst nicht Nigab verharmlosen in dem Du sagst: kleinen Tuch !... wenn die Frauen Nigab als kleinen Tuch sehen würden, würden sie alle keinen anziehen !

Ich verhamlose nichts, denn das Niqab an sich ist für viele Gelehrte keine Pflicht.

Die Schwester ist wieder schuld noch extrimst wenn ihr Kind sterben würde... Allah swt. prüft sie und sie wird die Prüfung inshaa allah bestehen

Dann soll sie nicht mehr einkaufen und sie und ihre ganze Familie sterben, denn Allah prüft sie. Das geht nicht so zu denken. Allah erlaubte im Quran, dass man sogar Schweinfleich esst, wenn man gezwungen ist. Man darf das Fasten brechen, wenn man nicht fasten kann. Man darf nicht beten, wenn man nciht beten kann. Das sind alle große Säule, dann kommt jemand beim Niqab und setzt es nicht ab, wenn man es nicht tragen kann??

Aber dass ganze bringt und ehr nicht weiter, ich habe die Geschichte erwähnt weil sich scheinbar Muslime für solche Gesetze FREUEN ... von der Schwester und Familien leiden müssen.
freut euch ! Ich hoffe nur Allah vergibt euch diese Freude

Man darf sich natürlich nicht freuen für sowas. Uns tut es leid die Frau und ihr Sohn.

Ich habe al7amdulilah ihr noch mehr weiter geleitet und sagte ihr Das im Notsituation was streng haram ist wird erlaubt. Habe ihr auch weiterleiten lassen, dass sie Nigab auszieht zumindest bis sie eine Lösung findet inshaa allah
Aber mein Freund sagte mir ich soll keine Sorge haben, denn diese Schwester weiß genau was sie tut.

Dann hast du es gut gemacht;)

unislamisch??? :) ... walahii es gibt Muslime die bereit sind zu sterben bevor sie was unislamischen machen. Diese Schwester ist inshaa allah einer davon.

MaschaAllah sehr gut, aber das Niqab abzusetzen ist nichts Unislamisches.

Wie gesagt mach dir keine Sorgen !! mach dir liebe sorge über die Muslime die sich freuen wenn Nigab verboten wird !
Ich kenne leide eine Menga persönlich ..... subhanallah

Ja ich mache mir Sorgen um beide und um den Sohn der Frau, weil sie scheint eine gute zu sein.

Im Quran steht nicht bestimmte Körperteile bedecken !! Quran und Sunah sagen Nigab ist pflicht
Rasulallah swt. sagt
[Die Frau soll während der Haadsch(Pilgern in Makkah) keinen Nigab und keine Handschuhe tragen]
Ahmad & Albuchari
[ لا تنتقب المرأة المحرمة ولا تلبس القفازين ]
رواه أحمد والبخاري

das bedeutet ganz klar dass Frauen damals Nigab trugen


Nein Bruder, das stimmt nicht. Wenn der Prophet saw. etwas verbietet, dann bedeutet das keinesweges, dass das sonst eine Pflicht war. EIn Beispiel, wenn der Prophet saw. das Jagen in der Pilgerfahrt verbietet, dann bedeutet das für dich, dass das Jagen eine Pflicht war?? Das kann nicht als Beweis gelten.

Im Quran wird das Wort Hijab mehrmals erwähnt, aber damit ist niemals Kopftuch gemeint !

hajaba --> yahjubu --> Hijabn... ist der Masdar .. bedeutet verstecken Versteck .. oder etwas schleiern Schleier


Im Quran steht das Wort Hijab niemals in Verbindung mit dem Niqab, sondern überhaupt im Bezug mit den Frauen kommt es nur einmal:
33:53 (O die ihr glaubt, tretet nicht in die Häuser des Propheten ein - außer es wird euch erlaubt - zu(r Teilnahme an) einem Essen, ohne auf die rechte Zeit zu warten. Sondern wenn ihr (herein)gerufen werdet, dann tretet ein, und wenn ihr gegessen habt, dann geht auseinander, und (tut dies,) ohne euch mit geselliger Unterhaltung aufzuhalten. Solches fügt dem Propheten Leid zu, aber er schämt sich vor euch. Allah aber schämt sich nicht vor der Wahrheit. Und wenn ihr sie um einen Gegenstand bittet, so bittet sie hinter einem Vorhang. Das ist reiner für eure Herzen und ihre Herzen. Und es steht euch nicht zu, dem Gesandten Allahs Leid zuzufügen, und auch nicht, jemals seine Gattinnen nach ihm zu heiraten. Gewiß, das wäre bei Allah etwas Ungeheuerliches.)
Und wie du siehst nicht mal die Frauen da befohlen etwas zu tragen, sondern die Sahaba sollten hinter einem Vorhang mit ihnen reden. Was hat das mit Niqab zu tun? Es geht gar nicht um Kleidung. Und das hat weiterhin nur mit den Frauen des Propheten saw. zu tun, ansonsten gibt es keinen Befehl an die anderen Frauen.

assalamu
Benutzeravatar
AbuBakr
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do Apr 08, 2010 3:27 pm

Nächste

Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron