Haus der Wahrheit

wo jeder nach der Wahrheit suchen kann...

Songüls Gedichte

Hier könnt ihr eure Witze schreiben, und alles, was euch einfällt an schönen Geschichten.

Re: Sind unsere Herzen bereits tot? (Neues Gedicht)

Beitragvon Umar » Sa Jan 28, 2012 10:00 pm

assalamu

Mashallah Schwester, wieder einmal ein sehr schönes Gedicht, du scheinst eine richtige Dichterin zusein.
Es ist zugleich ein Gedicht was einem zum nachdenken bringt und wir dürfen unsere Geschwister niemals vergessen und müssen ihnen helfen wo wir können.
Möge Allah dich reichlich belohnen und segnen ukhti.

assalamu
Benutzeravatar
Umar
 
Beiträge: 141
Registriert: Fr Jan 06, 2012 12:19 am

Re: Sind unsere Herzen bereits tot? (Neues Gedicht)

Beitragvon Songül » So Jan 29, 2012 10:11 am

assalamu barakallah für Deine Worte, möge Allah Dich segnen und schützen amin... Ja, das wollte ich damit auch zum Ausdruck bringen, statt Muslime gegeneinander aufzuhetzen, vor A oder B zu warnen usw., mal auf die wesentlichen Dinge zu achten und mehr Geschwisterlichkeit zeigen.
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Gebet für die richtige Entscheidung (neu)

Beitragvon Songül » So Jan 29, 2012 10:14 am

In Deinem Namen und Deiner Barmherzigkeit,
erhöre bitte auch dieses Gebet zu jederzeit:
Hilf mir mich immer richtig zu entscheiden
und lass mich auch nach Fehlentscheidungen nicht leiden.

Oh Allah; zeig mir, ob ich in dieser einen Sache richtig entschiedenhab,
denn mein Herz signalisierte mir, dass es nichts zu befürchten gab.
Ich hatte auch nie vor, einen Schritt vorwärts und zwei zurück zu gehen,
täte ich dies, würde ich wieder dort, wo ich seit Jahren war stehen!

Oh Allah; stärke mich in allem und lass mich wie Früchte an Bäumen reifen,
hilf mir bitte, auch alles wahr zu nehmen und in seiner Richtigkeit zu begreifen!
Falls meine Entscheidung diesbezüglich richtig ist,
so bewahre mich und zeig mir, dass Du bei mir bist!
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Songül » Fr Feb 03, 2012 7:27 pm

Hörst Du nicht ihre Schreie?

Auch morgen wird Dich diese Nachricht erreichen,
aber Dein Herz wird wie immer nicht erweichen!
Hörst Du nicht ihre Schreie,
vielleicht kommst Du als nächstes an die Reihe?

Wach auf und hilf unseren Geschwistern in Gefangenschaft,
denn wie Du weißt, sitzen sie zu unrecht in Haft!
Hörst Du nicht ihre Schreie,
vielleicht kommst Du als nächstes an die Reihe?

Oh Muslim; stell Dir vor, dass es Deine eigene Familie sei,
wünschest Du Dir nicht, sie käme endlich wieder frei?
Hörst Du nicht ihre Schreie,
vielleicht kommst Du als nächstes an die Reihe?

Oh Muslim; und es ist Deine Familie, die in Gefangenschaft ist,
weil man seine Geschwister im Islam niemals vergisst!
Hörst Du nicht ihre Schreie,
vielleicht kommst Du als nächstes an die Reihe?

Wann willst Du aus Deinem Tiefschlaf erwachen
und Dich oh Muslim endlich nützlich machen?
Hörst Du nicht ihre Schreie,
vielleicht kommst Du als nächstes an die Reihe?
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Songül » Do Feb 09, 2012 4:24 pm

Angst und Zweifel

Sobald Angst und Zweifel in Dir aufkommen,
so heiße sie herzlich willkommen.
Denn sie sind auf eine Art mit unseren Eltern zu vergleichen,
auch wenn es so wirkt, als hindern sie Dich daran, Deine Ziele zu erreichen.

Du weißt doch, wie es ist, wenn Eltern besorgt um uns sind
und für Angst und Zweifel bist Du ebenfalls ihr Kind!
Die Angst ist es, die Dich vor Veränderungen im Leben zurückhält,
wie die Mama, die ihr Kind schützt, damit es bloß nicht hinfällt!

Der Zweifel hinterfragt, ob Du Dir auch wirklich sicher in diesem oder jenem bist,
wie ein Vater, der besorgt um sein Kind in speziellen Angelegenheiten ist.
Sei einfach nachsichtig mit den beiden,
dann wirst auch Du nicht mehr so oft im Leben leiden.
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Songül » So Feb 12, 2012 11:42 am

Mein symbolisches Gefängnis

Betrachte ich mein bisheriges Leben,
so hat es für mich ein symbolisches Gefängnis gegeben.
Es ist kein Gefängnis des irdischen im Diesseits,
mein Herz war eingesperrt außerhalb Raum und Zeit!

Mein halbes Leben verging in den Blinden- und Sehbehinderteneinrichtungen,
vieles was ich damals unbedingt wollte, war mir nicht wirklich gelungen!
Ende Januar 2004 fiel ich in die Arbeitslosigkeit,
täglich hielt ich zu sehr fest an der Vergangenheit!

Musik musste eine Rolle in meinem Leben spielen,
weil ich dachte, als Supporterin würde ich Erfolge erzielen!
Wie ein Gefangener wurde auch ich diversen Qualen ausgesetzt,
Fans voller Missgunst und Neid hatten mich absichtlich verletzt!

Ich wusste, ich war gefangen in den Ketten der Abhängigkeit,
im Frühling 2008 habe ich mich dann endgültig von ihnen befreit!
Allah hatte meine Gebete erhört und akzeptiert,
ich hatte keine Zweifel, dass man auf mich reagiert!

Oh meine Geschwister in Gefangenschaft,
Allah weiß, Ihr sitzt alle zu unrecht in Haft!
Natürlich möchte ich meine Geschichte keineswegs mit Euren vergleichen,
aber ich fühle doch, viele tun so, als täten Eure Hilferufe sie nicht erreichen!

Durch meine Worte möchte ich eine bestimmte Botschaft verbreiten,
auch auf die Gefahr hin, sie würde einigen Kopfschmerzen bereiten.
Wenn ich als Blinde möchte, dass mich Menschen im Islam integrieren,
so sehe ichs auch als wichtig an, auf Eure Hilferufe zu reagieren!

Erst kürzlich setzte sich sogar ein Bruder für mein Leben im Islam ein,
er lehrte mich so einiges und ließ mich spüren, auch ich kann durchaus mit Euch sein!
Ich bitte Allah um Erleichterung in jeder Angelegenheit,
damit er beschleunigt Eure Freiheit!
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Sakina » So Feb 12, 2012 10:57 pm

assalamu

Möge Allah dich segnen ukhti...
Benutzeravatar
Sakina
 
Beiträge: 659
Registriert: Do Mär 24, 2011 11:26 pm

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Songül » Mi Feb 15, 2012 4:56 pm

barakallah es kommt ein neues:

Er ist auch für mich aufgestanden Ukhti!

Auch wenn unsere Geschichten nicht zu vergleichen sind,
ist es doch Allah, der uns zusammenbringt!
Der Akhi, durch den Du in mein Leben getreten bist,
ist auch derjenige, der für mich "aufgestanden" ist!

Natürlich kann ich meine Blindheit nicht als Gefängnis sehen,
aber wenns drauf ankommt, gibt es wenige, die für einen aufstehen!
Ich danke Allah, dass wir zusammengefunden haben
und gemeinsam jede noch so unangenehme Situation geduldig ertragen!

Weißt Du, wie groß das Herz unseres Akhis ist,
ich habe manchmal Angst, dass er sich selbst noch vergisst!
Möge Allah unsere Duas für ihn und füreinander erhören
und unsere Herzen spüren lassen, dass wir zusammengehören! assalamu
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Songül » Do Feb 16, 2012 11:31 am

Verlasse die Dunya, bevor sie Dich verlässt!

Nicht derjenige mit dem Hang zur Dunya erfährt Glückseeligkeit,
sondern derjenige, der sich löst von jeder Art der Vergänglichkeit!
Allah sagte es ja bereits im Quran,
aber die wenigsten halten sich daran:

"Gott überhäuft, wen Er will,
mit Seinen Gaben oder hält knapp, wen Er will.
Die Ungläubigen genießen das Leben im Diesseits.
Das Diesseits ist dem Jenseits
gegenüber nur ein vergänglicher Genuß."
Drum halte Dich nicht mehr länger auf mit Dingen, die reine Zeitverschwendung sind und mache mit allem, was vergänglich ist schluss!

Denn wie wirst Du Dich erst fühlen, wenn die Dunya Dich zuerst verlässt,
denk drüber nach und halte nicht mehr an Menschen der Dunya fest!
Jammern wirst Du am Ende, wie schlecht es Dir doch geht,
weil niemand mehr da ist, der noch zu Dir steht!
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Songüls Gedichte

Beitragvon Songül » Fr Feb 17, 2012 2:22 pm

Mehr als nur Quranunterricht

Im Frühling 2008 fing ich an danach zu streben,
nur Allah wusste, würde ich das noch erleben?
Krampfhaft habe ich Kontakte zu Schwestern aufgenommen,
aber wonach ich wirkklich suchte, erst im Dezember 2011 bekommen!

Auch hier hat alles steinig angefangen
und die Sonne im Herzen ist täglich aufgegangen:
ein blinder Lehrer aus der Türkei wies mich in die arabische Blindenschrift ein,
ich dachte nur, mashallah, kann denn das Wirklichkeit sein?

Später lernte ich selbständig an einigen Suren
und lief manchmal dabei sogar auf Hochtouren!
Dennoch wünschte ich mir eine eigene Lehrerin, die ich im November 2010 bekam,
ich danke ihr noch immer für jede Minute, die sie sich für mich nahm!

Leider wurde der Unterricht ihrerseits beendet,
ich spürte dennoch, dass sich die Situation positiv wendet.
Denn am Tag, als die Abschiedsnachricht da war,
zweifelte ich keine Sekunde an Allah und meinem Dua!

Drei Quellen habe ich nach einer neuen Lehrerin angeschrieben,
mit der Gewissheit, mein Aufruf sei nicht ungelesen geblieben.
Die seriöseste Quelle antwortete mir zurück.
ich griff zu und halte noch heute fest an meinem Glück!

Was ich bekam, ist mehr als nur Quranunterricht,
wahrhaftige Schwestern gesegnet mit Allahs Licht!
Mit ihnen ist es, als sei ich mit den Menschen der Akhira,
bei anderen ist es, als sei ich mit den Menschen der Dunya!
Songül
 
Beiträge: 178
Registriert: So Jan 23, 2011 11:57 am
Wohnort: Nähe Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Witze und schöne Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron